Skip to main content

Zahlungsabwicklung einrichten

Hast du schon das Plugin-Set standard-shop deaktiviert? Noch nicht? Dann geht’s hier zurück zum Thema Webshop einrichten: Einleitung.

In diesem Abschnitt des Schnelleinstiegs findest du grundlegende Informationen zum Einbinden von Zahlungsarten in deinen Webshop sowie zu den notwendigen Grundeinstellungen, damit Zahlungen korrekt in deinem plentymarkets System verarbeitet werden.

1. Zahlungsarten einrichten

In deinem Ceres Webshop kannst du deinen Kund:innen verschiedene Zahlungsarten anbieten. Alle Zahlungsarten werden über die Plugin-Struktur von plentymarkets integriert. Je nach deinen Wünschen kannst du eine Vielzahl von Zahlungsarten in deinem Webshop anbieten.

Die einzelnen Payment-Plugins sowie Anleitungen zur Einrichtung findest du im entsprechenden Bereich des plentyMarketplace . Beachte für jede Zahlungsart die Beschreibung, in der die Einbindung der Zahlungsart erklärt ist. Dort findest du auch die Information, ob die Einrichtung des jeweiligen Plugins mit einem Assistenten stattfindet.
Assistenten führen durch alle Einstellungen und beinhalten die notwendigen Einstellungen. Nach Download des Plugins findest du die Assistenten in deinem System im Menü Einrichtung » Assistenten » Plugins. Wähle hier das Plugin-Set, in dem das Plugin installiert werden soll. Informationen, wie du dafür vorgehst, findest du im Abschnitt Plugins dem System hinzufügen des Schnelleinstiegs.

2. Grundeinstellungen für Zahlungen vornehmen

Zusätzlich zur Einrichtung der Plugins für die Zahlungsarten musst du noch einige Einstellungen in deinem plentymarkets Backend vornehmen, damit die Zahlungen im Allgemeinen korrekt verarbeitet werden. Zudem ist die Angabe deiner Umsatzsteuer-ID verpflichtend.

2.1. Regeln für Zahlungseingänge festlegen

Damit Zahlungseingänge wie gewünscht erfasst werden, nimm zuerst die Grundeinstellungen für Zahlungen vor.

Regeln für Zahlungseingänge festlegen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Zahlung » Eingänge.

  2. Nimm die Einstellungen anhand der Informationen in Tabelle 1 vor.

  3. Speichere () die Einstellungen.

Tabelle 1. Grundeinstellungen für Zahlungseingänge vornehmen
Einstellung Erläuterung

Übereinstimmung für automatische Zuordnung

Gehen Zahlungen in dein System ein, werden sie anhand einer Überprüfung der Übereinstimmung automatisch zu einem Auftrag zugeordnet. Wähle dafür einen Wert zwischen 0.7 (nicht so genaue Übereinstimmung zur Zuordnung nötig) und 1.0 (genaue Übereinstimmung nötig). Ist dieser Wert höher eingestellt, kann das Problem auftreten, dass Zahlungen nicht zugeordnet werden können. Daher ist in der Standard-Einstellung ein Wert von 0,75 eingestellt.

Zahlungskulanz

Damit z.B. interne Nachkommabeträge (ab der dritten Nachkommastelle) nicht zu falschen Buchungen führen, sollte ein Mindestbetrag von 0,01 eingetragen sein (Standard-Einstellung). Wenn z.B. 0,05 eingestellt ist, werden Fehlbeträge bis 5 Cent trotzdem als korrekte Buchung behandelt.

Kundenbankdaten importieren

Wählen, ob die Bankdaten der Kund:innen beim Zahlungseingang importiert und in den jeweiligen Kundendaten hinterlegt werden sollen oder nicht.
Wichtig: Da Bankdaten nur mit Zustimmung der Kund:innen importiert und gespeichert werden dürfen, ist hier standardmäßig Nein voreingestellt. Vor dem Aktivieren die Rechtslage zu diesem Thema beachten, ggf. auch im jeweiligen Lieferland.

Aufträge mit folgenden Zahlungsarten von der automatischen Zuordnung ausschließen

Wähle hier Zahlungsarten aus, für die keine Zahlungen ins System eingehen. Diese werden dann bei der automatischen Zahlungszuordnung nicht beachtet.
Eine Mehrfachauswahl ist über die Tastatur möglich.

Aufträge mit folgenden Herkünften von der automatischen Zuordnung ausschließen

Wähle hier Herkünfte aus, für die keine Zahlungen ins System eingehen. Diese werden dann bei der automatischen Zahlungszuordnung nicht beachtet.
Eine Mehrfachauswahl ist über die Tastatur möglich.

2.2. Umsatzsteuer-ID hinterlegen

Für den Standort Deutschland sind die gesetzlich vorgeschriebenen Umsatzsteuersätze von 19% und 7% bereits voreingestellt. Steuerrechtlich verpflichtend ist zusätzlich die Angabe deiner Umsatzsteuer-ID. Gehe wie folgt vor, um eine Umsatzsteuer-ID für Deutschland anzugeben.

Umsatzsteuer-ID hinterlegen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Mandant » [Mandant wählen] » Standorte » [Standort wählen] » Buchhaltung.

  2. Öffne das Tab Umsatzsteuersätze.

  3. Öffne die Konfiguration Deutschland.

  4. Gib im Feld Umsatzsteuer-ID deine Umsatzsteuer ein.

  5. Speichere () die Einstellung.

Standorte und steuerliche Einstellungen

Die Einstellungen zu Steuersätzen sowie die weiteren Optionen im Tab Buchhaltung sind standortabhängig. Das bedeutet, dass du für jedes weitere Lieferland außer Deutschland die korrekten Steuersätze hinterlegen musst. Wir empfehlen bei Unsicherheit grundsätzlich, Änderungen mit einem Steuerberater zu besprechen. Beachte auch die Kapitel zum Thema Umsatzsteuereinstellungen vornehmen im Handbuchabschnitt Buchhaltung.

Zum Seitenanfang