Skip to main content

Lager einrichten

In diesem Kapitel werden die Einstellungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten für Lager beschrieben. Sie erfahren, wie Sie ein neues Lager anlegen, um in Ihrem plentymarkets System Ihr Lager 1:1 nachzubilden. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Box-Regale als Zwischenlager für Sammelkommissionierungen erstellen.

  • Eine optimale Einrichtung des Lagers ist entscheidend für den Versandprozess und hilft Ihnen, Zeit zu sparen. Nehmen Sie sich also vorab Zeit, um Ihr Lager sinnvoll und wegeoptimiert abzubilden.

  • Um alle Tools, z.B. auch das Tool plentyBase, optimal zu nutzen, sollte jeder Lagerort mit einem Label mit Barcode versehen werden.

Mindestens ein Lager wird zur Bestandspflege und für Aufträge benötigt

Jedes System hat zu Beginn 2 Beispiellager, ein Vertriebslager und ein zugehöriges Reparaturlager. Diese Lager können Sie umbenennen und weiter nutzen oder löschen und eigene Lager anlegen. Sie benötigen mindestens ein Lager in Ihrem System, um Wareneingänge zu buchen und Bestände zu pflegen. Ohne ein Lager können Sie also keine Bestände verwalten. Eingehende Aufträge werden je nach Artikelverfügbarkeit einem Lager zugeordnet.

1. Lager planen

Lager werden aus Dimensionen aufgebaut. Alle Dimensionen zusammen bilden das Layout Ihres Lagers. Die Dimensionen sind komplett frei-definierbar. Beim Anlegen der Dimensionen ist es jedoch wichtig, dass Sie Ihre kleinste Dimension als erstes erstellen und dann der Größe nach aufsteigend weitere Dimensionen erstellen.

Beispieldimensionen übernehmen

In jedem Lager, egal ob Beispiellager oder neu-erstelltes Lager werden Ihnen im Layout 2 Beispieldimensionen angezeigt. Diese Dimensionen sind nicht gespeichert. Sie können die Dimensionen übernehmen, umbenennen oder entfernen. Zum Erstellen von Lagerorten benötigen Sie jedoch mindestens eine Dimension.

Tabelle 1. Einteilung eines Lagers
Einstellung Erläuterung

Dimension

Dimensionen bilden die grundsätzlichen Einteilungselemente Ihres Lagers. Aus den Dimensionen ergeben sich später die tatsächlichen Ebenen eines Lagers. Ebenen sind sozusagen die konkrete Anwendung einer Dimension. Wenn Sie z.B. eine Lagerhalle als Dimension in Ihrem Layout führen, stellen die Lagerhalle 1, Lagerhalle 2 und Lagerhalle 3 die konkrete Anwendung dar.
Hinweis: Mindestens eine Dimension wird benötigt, um Lagerorte zu generieren.

Lagerort

Lagerorte sind in plentymarkets keine Dimension. Lagerorte sind der konkrete Ablageplatz, an dem Ihre Produkte liegen. Sie benötigen mindestens eine Dimension, um Lagerorte zu generieren. Die Dimension ist dem Lagerort übergeordnet.

Eine wegeoptimierte Pickliste ergibt sich durch die Position der Lagerorte. Ob eine Dimension die Position von Lagerorten beeinflusst, bestimmen Sie durch Ihre Einstellung. Eine Pickliste beginnt mit der niedrigsten Position und wird aufsteigend sortiert.

2. Lager einrichten

Das Einrichten eines Lagers gliedert sich in 3 grundsätzliche Schritte. Zunächst müssen Sie allgemeine Daten wie den Namen und Zweck des Lagers angeben. Anschließend pflegen Sie weitere allgemeine Daten, wie die Adresse des Lagers, ein. Im 2. Schritt richten Sie Dimensionen ein, in die Sie Ihr Lager unterteilen. Im letzten Schritt generieren Sie Ihre Lagerorte.

2.1. Allgemeine Lagerdaten pflegen

Egal, ob Sie die Beispiellager bearbeiten und zu Ihren Lagern machen oder ob Sie neue Lager hinzufügen, die folgenden Angaben pflegen Sie für jedes Lager.

Neues Lager erstellen:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Waren » Lager.

  2. Klicken Sie auf Neues Lager.

  3. Geben Sie den Namen ein.

  4. Wählen Sie einen Lagertyp.

  5. Wählen Sie einen Logistiktyp.

  6. Speichern Sie die Einstellungen, um das Lager anzulegen.
    → Die Einstellungen des Lagers, in denen Sie weitere allgemeine Daten pflegen, werden geöffnet.

Das neue Lager wird alphabetisch in die Liste der Lager einsortiert.

Allgemeine Lagerdaten pflegen:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Waren » Lager.

  2. Öffnen Sie ein Lager.

  3. Klicken Sie auf Einstellungen.

  4. Nehmen Sie die Einstellungen anhand Tabelle 2 vor.

  5. Speichern Sie die Einstellungen.

Tabelle 2. Allgemeine Lagerdaten
Einstellung Erläuterung

Lager-ID

ID des Lagers. Wird automatisch durch das System vergeben und ist nicht änderbar.

Lagername

Name des Lagers.

Lagertyp

Typ nach Zweck des Lagers wählen:
Vertrieb = Standardlager. Lager für den Verkauf mit den entsprechenden Automatismen wie Bestandsreservierung und Statuswechsel bei Aufträgen.
Reparatur = Lager für Retourenartikel. Dieses Lager ist für Lager des Typs Vertrieb als Zugeordnetes Reparaturlager wählbar.
Vorrat = Lager für Artikel, die auf Vorrat liegen.
Umschlag = Kurzfristiges Lager für die Zuordnung der Artikel zur Zieladresse bei der Umladung von einem Transportmittel auf ein anderes.
Verteiler = Auslieferungslager.
Sonstiges = Sonderlager.

Logistiktyp

Lagerverwalter.
Eigenes Lager = Logistik wird vom eigenen Lager verwaltet.
Amazon = Artikel werden über Amazon FBA Multi-Channel vertrieben.
DHL Fulfillment = Artikel werden über DHL Fulfillment vertrieben.

Zugeordnetes Reparaturlager

Hier sind Lager des Typs Reparatur wählbar. Damit wird einem Lager ein Reparaturlager zugeordnet, in dem z.B. Retouren zur Reparatur eingelagert werden. So kommen defekte Artikel nicht mit dem normalen Lagerbestand in Berührung. Wenn die Artikel repariert oder ausgetauscht wurden, ordnen Sie sie wieder dem Vertriebslager zu.
Der Bestand in einem Reparaturlager ist nicht in den Webshop oder auf andere Portale übertragbar. Der Bestand im Reparaturlager bietet eine Übersicht, ob sich Artikel noch in der Reparatur befinden. Der Bestand kann also nicht verkauft werden.
Das gewünschte Reparaturlager anlegen, damit es in dieser Dropdown-Liste verfügbar ist.

Priorität

Die Priorität für das Lager festlegen. Von + (niedrigste Priorität) bis +++++ (höchste Priorität).

Nach Versandprofil splitten

Diese Option ist z.B. für die Erzeugung von Lieferaufträgen auf Ja zu stellen, insofern damit gearbeitet wird.

Standort

Standort des Lagers.
Hier stehen die Länder zur Auswahl, die als Lieferländer unter System » Aufträge » Versand » Optionen » Tab: Lieferländer eingerichtet wurden.

Standard-Lagerort-Typ

Der Standard-Lagerort-Typ, der bei Lagereinstellungen, z.B. im Tab Lager der Artikeleinstellung, automatisch vorgewählt sein soll.

Dynamischer Meldebestand

Wählen zwischen aktiv und inaktiv.
aktiv = die Differenz zum Meldebestand, MeldΔ, wird für Varianten in diesem Lager basierend auf dem dynamischen Meldebestand berechnet. Der dynamische Meldebestand selbst wird Ihnen im System noch nicht angezeigt.
Hinweis: Damit für eine Variante die Differenz zum Meldebestand basierend auf dem dynamischen Meldebestand berechnet wird, muss der Meldebestand der Variante für das Lager 0 sein.
inaktiv = die Differenz zum Meldebestand wird für Varianten in diesem Lager nicht basierend auf dem dynamischen Meldebestand berechnet, sondern basierend auf dem eingetragenen Meldebestand. Sie können also einen Meldebestand für die Variante eingeben, der größer als 0 ist.

Durchschnittspreis

Wählen wie der Durchschnittspreis für das Lager bestimmt wird.
EK der Mengen im Bestand = der Durchschnittseinkaufspreis für Varianten in diesem Lager beruht auf den Einkaufspreisen der vorhandenen Bestandsmenge. Er wird bei jedem Wareneingang und Warenausgang neu berechnet. Diese Berechnungsmethode heißt Livedurchschnittsberechnung.
EK der Varianten = als Durchschnittseinkaufspreis für Varianten in diesem Lager wird der Einkaufspreis aus den Variantendaten übernommen.
Gleitender Durchschnittspreis der Variante = der Durchschnittseinkaufspreis für Varianten in diesem Lager wird gleitend berechnet. In diesem Fall wird der Einkaufspreis bei jedem Wareneingang berechnet, jedoch nicht bei Warenausgang.
Die Berechnungsmethoden sind ausführlich unter Wareneingänge verwalten beschrieben

Verfügbarkeit mit Bestand und
Verfügbarkeit ohne Bestand

Hiermit wird festgelegt, welche Verfügbarkeit angezeigt wird, wenn Bestand vorhanden bzw. nicht vorhanden ist. Diese Einstellung ist dominant gegenüber dem Symbol, das im Tab Einstellungen einer Variante für die Verfügbarkeit eingestellt ist. Wichtig ist jedoch, dass im Tab Einstellungen einer Variante die Einstellungen Verfügbar, Nicht verfügbar ebenfalls gewählt wurden.
Nach jeder Änderung muss der Warenbestand neu berechnet werden. Diese Neuberechnung erfolgt im Menü Waren » Warenbestände durch einen Klick auf Warenbestände neu berechnen.
Es werden die Verfügbarkeitssymbole angezeigt, die im Menü System » Artikel » Verfügbarkeit im Bereich Webshop-Symbol hinterlegt sind.

Notiz

Notizen, also alles was Sie zusätzlich als Informationen zum Lager speichern möchten, eingeben.

Inventur-Modus aktiv

Der Inventur-Modus friert den Warenbestand des Lagers für die Dauer der Inventur ein.

2.2. Dimensionen erstellen

Richten Sie Dimensionen ein, um Ihr Lager grundlegend in Elemente zu gliedern. Mindestens eine Dimension wird zum Generieren von Lagerorten benötigt. Diese Dimension kann z.B. eine Halle sein. Sie können bis zu 10 Dimensionen für jedes Lager erstellen. Aus den Dimensionen ergeben sich die Ebenen eines Lagers.
Überlegen Sie vorab welche Dimensionen Sie erstellen möchten und beginnen Sie mit der kleinsten Dimension. Erstellen Sie die Dimensionen der Größe nach aufsteigend.

Beispieldimensionen übernehmen oder löschen

In jedem Lager werden im Layout 2 Beispieldimensionen angezeigt. Diese Dimensionen sind nicht gespeichert. Sie können die Dimensionen übernehmen, umbenennen oder löschen. Zum Erstellen von Lagerorten benötigen Sie jedoch mindestens eine Dimension.

Dimension erstellen:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Waren » Lager.

  2. Öffnen Sie ein Lager.

  3. Klicken Sie auf Dimensionen.

  4. Geben Sie den Namen für die Dimension ein.

  5. Nehmen Sie weitere optionale Einstellungen vor. Beachten Sie dazu die Erläuterungen in Tabelle 3.

  6. Klicken Sie auf Neue Dimension hinzufügen.
    → Eine weitere Dimension kann nun hinzugefügt werden. Folgen Sie dazu wieder den Schritten 4 bis 6.

  7. Speichern Sie die Einstellungen, um die Dimensionen zu erstellen.

Die Dimension wird als größte Dimension hinzugefügt. Wenn Sie weitere Dimensionen hinzufügen, sind diese übergeordnet, also größer. Beginnen Sie deshalb mit der kleinsten Dimension.

Tabelle 3. Dimension erstellen
Einstellung Erläuterung

Name

Name ist ein Pflichtfeld. Der Name darf manximal 56 Zeichen lang sein. Sie können Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen nutzen.

Präfix

Präfix eingeben. Möglich sind bis zu 3 Zeichen. Sie können Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen nutzen. Das Präfix wird vor die Ebenennummerierung gestellt. Wenn die Dimension im Lagerortnamen berücksichtigt wird, wird das Präfix auch im Lagerortnamen angezeigt.

Trenner

Trennzeichen wählen, das hinter der Dimension angezeigt wird.

Position

Wählen, ob die Dimension für die Positionen von Lagerorten berücksichtigt wird oder nicht.
Häkchen gesetzt = aktiv, so dass die Dimension wird für Position von Lagerorten berücksichtigt wird
ohne Häkchen = inaktiv, so dass die Dimension für die Position von Lagerorten nicht berücksichtigt wird

Im Namen anzeigen

Wählen, ob die Dimension im Namen von Lagerorten berücksichtigt wird oder nicht.
Häkchen gesetzt = aktiv, so dass die Dimension im Namen von Lagerorten eingefügt wird
ohne Häkchen = inaktiv, so dass die Dimension nicht im Namen von Lagerorten berücksichtigt wird

2.3. Lagerorte generieren

Generieren Sie Lagerorte, um die tatsächlichen Plätze zum Lagern Ihrer Ware angeben zu können. Varianten können nur auf konkrete Lagerorte gebucht werden und nicht auf Dimensionen. Besonders das Generieren vieler Lagerorte auf einmal ist sehr einfach.

Lagerorte generieren:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Waren » Lager.

  2. Öffnen Sie ein Lager.

  3. Klicken Sie auf Lagerorte.

  4. Nehmen Sie die Einstellungen vor. Beachten Sie hierzu die Tabelle 4.

  5. Speichern Sie die Einstellungen.
    → Eine Vorschau mit Beispielen der Lagerortnamen wird angezeigt.

  6. Klicken Sie auf Generieren, um die Lagerorte zu generieren.

Die Lagerorte werden im Hintergrund kontinuierlich generiert. Ihnen werden schon nach kurzer Zeit, die ersten Lagerorte angezeigt, jedoch ist das Generieren noch nicht abgeschlossen. Ihnen wird eine Erfolgsmeldung angezeigt, wenn das Generieren vollständig abgeschlossen wurde.

Tabelle 4. Lagerorteinstellungen
Einstellung Erläuterung

Dimensionen

Präfix

Präfix wird aus den Einstellungen der Dimensionen übernommen und kann dort eingegeben werden. Hier wird es lediglich angezeigt.

Von
Bis

Startwert und Endwert für die Dimension eingeben. Zulässig sind Buchstaben und Zahlen sowie einige Kombinationen aus Buchstaben und Zahlen.
Beispiele für zulässige Start- und Endwerte:

  • 1 bis 10

  • A bis Z

  • A1 bis A10

  • AA bis AZ

  • AA bis ZZ

Nicht zulässig sind folgende Kombinationen:

  • A1 bis Z1: der Anfangsbuchstabe muss gleich bleiben

  • 1A bis 1Z: Zahlen am Anfang können nicht mit nachgestellten Buchstaben kombiniert werden

Startposition

nur sichtbar, wenn die Dimension für die Positionen der Lagerorte berücksichtigt werden soll.
Startposition eingeben. Nur Zahlen sind zulässig.

Im Namen anzeigen

Hier wird lediglich angezeigt, ob die Dimension in die Lagerortnamen übernommen wird oder nicht. Ob die Dimension in den Lagerortnamen übernommen wird, wird in den Einstellungen der Dimension festgelegt.

Lagerort

Präfix

Präfix für Lagerorte eingeben. Standardmäßig ist SL, für storage location, voreingetragen. Präfix ist kein Pflichtfeld.

Lagerorte anlegen von
Lagerorte anlegen bis

Startwert und Endwert für Lagerorte eingeben. Zulässig sind Buchstaben und Zahlen sowie einige Kombinationen aus Buchstaben und Zahlen.
Beispiele für zulässige Start- und Endwerte:

  • 1 bis 10

  • A bis Z

  • A1 bis A10

  • AA bis AZ

  • AA bis ZZ

Nicht zulässig sind folgende Kombinationen:

  • A1 bis Z1: der Anfangsbuchstabe muss gleich bleiben

  • 1A bis 1Z: Zahlen am Anfang können nicht mit nachgestellten Buchstaben kombiniert werden

Startposition

Startposition eingeben. Nur Zahlen sind zulässig.

Im Namen anzeigen

Lagerorte werden immer im Namen angezeigt.

Details

Zweck

Zweck der Lagerorte wählen.
Hinweis: Der Zweck hat noch keine Auswirkungen auf andere Menüs.

Status

Status wählen. Aktiv ist voreingestellt.
Hinweis: Der Status hat noch keine Auswirkungen auf andere Menüs.

2.4. Lagerstrukturen anpassen

Sie können die Strukturen Ihres Lagers anpassen wie z.B. den Namen der Ebene verändern, die Position der Ebene verändern order einfach neue Ebenen und Lagerorte hinzufügen.

Lagerstruktur anpassen:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Waren » Lager.

  2. Öffnen Sie ein Lager.

  3. Klicken Sie auf Lagerorte.

  4. Klicken Sie auf Aufbau anpassen.
    → Die Struktur Ihres Lagers wird angezeigt.

  5. Öffnen Sie eine Ebene, indem Sie auf einen Eintrag klicken.
    → Die Ebene wird aufgeklappt und die nächste Unterebene wird angezeigt.

  6. Auf der rechten Seite der Ansicht können Sie den Namen und die Position anpassen.

Ebenen und Lagerorte löschen

Sie können nur dann eine Ebenen löschen, wenn diese Ebene keine Lagerorte enthält. Wenn Sie Lageorte löschen, sollten Sie darauf achten, dass dieser Lagerort keinen Bestand führt.

3. Bestände und Lager löschen

Sie können entweder nur die Bestände eines Lagers oder ein Lager samt Beständen löschen. In beiden Fällen werden auch die Warenbewegungen gelöscht.

Bestände können nicht wiederhergestellt werden

Egal, ob Sie nur Bestände mit Warenbewegungen oder das Lager samt Beständen und Warenbewegungen löschen. Bestände und Warenbewegungen können nicht wiederhergestellt werden. Verwenden Sie die Löschfunktionen in jedem Fall vorsichtig, da hier besonders viele Querverbindungen zu anderen Menüs, z.B. Listings, bestehen. Das Löschen von Beständen kann Angebote auf Marktplätzen beenden.

3.1. Bestände löschen

Das Löschen von Beständen leert ein Lager vollständig. Auch die Warenbewegungen werden gelöscht. Die Dimensionen und Lagerorte bleiben jedoch erhalten.

Bestände eines Lagers löschen:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Waren » Lager.

  2. Öffnen Sie ein Lager.

  3. Klicken Sie auf Einstellungen.

  4. Klicken Sie auf Löschen.

  5. Wählen Sie ein Lager unter Lager abändern auf, um offene Aufträge auf ein neues Lager zu übertragen.

  6. Klicken Sie erneut auf Löschen.
    → Das Lager und alle Bestände des Lagers werden gelöscht.

3.2. Lager löschen

Das Löschen des Lagers löscht alle Bestände, Warenbewegungen, Lagerorte und Dimensionen des Lagers.

Lager löschen:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Waren » Lager.

  2. Öffnen Sie ein Lager.

  3. Klicken Sie auf Einstellungen.

  4. Klicken Sie auf Warenbestände komplett löschen.
    → Eine Sicherheitsabfrage wird geöffnet.

  5. Klicken Sie auf OK, um die Bestände und Warenbewegungen zu löschen.

4. Box-Regale zum Packen einrichten

Box-Regale dienen als Zwischenlager für Sammelkommissionierungen. Box-Regale stehen nur in Prozessen zur Verfügung.

Maximale Boxenanzahl

Sie können maximal 100 Boxen pro Box-Regal einrichten.

Box-Regal einrichten:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Waren » Lager » Lager wählen » Untermenü: Box-Regale.

  2. Klicken Sie auf das Tab Neues Box-Regal.

  3. Nehmen Sie die Einstellungen gemäß Tabelle 5 vor.

  4. Speichern Sie die Einstellungen.

Tabelle 5. Einstellungen für Box-Regale
Einstellung Erläuterung

Bezeichnung

Name für das Box-Regal

Start-Box

Startnummer der ersten Box des Box-Regals

End-Box

Abschließende Nummer der letzten Box des Box-Regals

5. Lagerorte labeln

Um Waren beim Einlagern schnell auf einen Lagerort zu buchen, ist es hilfreich, die Waren und den Lagerort zu scannen. Hierfür müssen Sie Ihre Lagerorte mit scanbaren Labels versehen. Bild 1 zeigt z.B. Einstellungen für ein seitenbreites Label:

DE Lager einrichten 04
Bild 1. Label einrichten

Labels für Lagerorte einrichten:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Waren » Lager » Lager wählen » Untermenü: Label.

  2. Nehmen Sie die Einstellungen vor. Beachten Sie dazu die Erläuterungen in Tabelle 6.

  3. Speichern Sie die Einstellungen.

Nullpunkt des Koordinatensystems

Der Nullpunkt des Koordinatensystems liegt oben links. Die X-Achse verläuft von links nach rechts und die Y-Achse von oben nach unten.

Experimentieren Sie mit den Einstellungen, bis das Label Ihren Vorstellungen entspricht.

Tabelle 6. Labeleinstellungen
Einstellung Erläuterung

Seite

Breite und Höhe des Papierformats, das für den Druck genutzt wird, in mm.

Seitenrand

Seitenränder bestimmen den Nullpunkt für die Platzierung der Label auf der Seite.

Label

Breite und Höhe eines Lagerortlabels in mm.

Rahmen zeichnen

Label wird gerahmt.

Zeilen pro Seite

Anzahl der Zeilen pro Seite eingeben, die gedruckt werden sollen. Die Anzahl bestimmt, wie viele Labels auf einer Seite untereinander dargestellt werden. Die Höhe der Labels hat zusätzlich Einfluss auf die Anzahl, die untereinander dargestellt werden kann.

Zeilenabstand

Zeilenabstand in mm bestimmt den Abstand zwischen den untereinander angeordneten Labels.

Spalten pro Zeile

Anzahl der Spalten pro Zeile eingeben, die gedruckt werden sollen. Die Anzahl bestimmt, wie viele Labels nebeneinander dargestellt werden. Achten Sie darauf, dass die Breite der Labels zulässt, dass die Labels entsprechend der Anzahl nebeneinander dargestellt werden.

Spaltenabstand

Spaltenabstand in mm bestimmt den Abstand zwischen nebeneinander angeordneten Labels.

Lagerort-Name

Koordinaten für den Druck des Lagerort-Namens.

Lagerort-ID

Koordinaten für den Druck der Lagerort-ID.

Lagerort-Position

Koordinaten für den Druck der Lagerort-Position.

Name Regalboden

Koordinaten für den Druck des Regalbodennamens.

Name Regal

Koordinaten für den Druck des Regalnamens.

Barcode Lagerort

Koordinaten für den Druck des Lagerort-Barcodes.

Darstellung Wert

Der Barcode kann zusätzlich als alphanumerische Zeichenfolge dargestellt werden.
unterhalb = Zeichenkette wird unterhalb des Barcodes dargestellt
innerhalb = Zeichenkette wird innerhalb des Barcodes dargestellt
nicht anzeigen = Zeichenkette wird nicht dargestellt

Nachdem Sie Ihr Lager angelegt haben, ordnen Sie Varianten einem Lagerort zu und buchen anschließend den ersten Wareneingang für eine Variante, damit Bestand im System vorhanden ist.

Zum Seitenanfang