Skip to main content

Best Practices: Bestand umbuchen / korrigieren

Mit dem Datenformat Stock können die Bestände aller Varianten auf einmal geändert werden, um z.B. nach einer Inventur, die aktuellen Bestände ins System einzupflegen.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten sind das Umbuchen von Bestand auf einen neuen Lagerort im selben Lager oder in ein neues Lager.

1. Welche Schritte sind für das Umbuchen oder Korrigieren von Ware vorbereitend notwendig?

  • das Lager muss eingerichtet sein

  • die Lagerorte müssen eingerichtet sein, wenn nicht nur mit den Standard-Lagerort gearbeitet wird

Wie Lager und Lagerorte eingerichtet werden, erfährst du im Handbuch auf der Seite Lager und den untergeordneten Seiten. (Die Handbuchseiten sind noch nicht überarbeitet. Die grundsätzliche Vorgehensweise ist jedoch in plentymarkets 6 und 7 gleich.)

2. Anwendungsbeispiele

2 konkrete Fälle beschreiben wir hier. Im ersten Beispiel werden die Schritte zum Korrigieren des Bestands aufgeführt, wobei der Bestand im selben Lager wie zuvor verbleibt. Im zweiten Beispiel wird der gesamte Bestand in ein anderes Lager umgebucht.

Für beide Fälle wird das Datenformat Stock verwendet und folgende Parameter müssen enthalten sein:

Tabelle 1. Speicher- und Rundungseinstellungen
Parameter Importeinstellung Erläuterung

VariationID

Import

Gibt die plenty-ID einer Variante aus und ist deshalb Pflicht für die Zuordnung des Bestandes.

Stock

Import

Gibt die Bestandszahl aus und durch die Einstellung Import im Datenformat wird beim Import die bisherige Bestandszahl überschrieben. Der Parameter ist deshalb Pflicht.

WarehouseID

Import

Gibt die ID des Lagers aus und ist Pflicht, damit der Bestand einem Lager zugeordnet werden kann.

LocationID

Import

Gibt die ID des Lagerorts aus und ist Pflicht, damit der Bestand einem Lagerort zugeordnet werden kann.

VariationString

Import

Gibt den Namen einer Variante komplett aus. Der Parameter ist optional, hilft aber häufig beim Erkennen der Variante

Bestand korrigieren

  1. Exportiere das Datenformat Stock.

  2. Gib den aktuellen Bestand in der Spalte Stock ein.

  3. Speichere die Datei.

  4. Lade die Datei in plentymarkets hoch.

Gesamten Bestand in ein neues Lager buchen

Bei der beschriebenen Abfolge ist für einen kurzen Zeitraum mehr Bestand im System gebucht als tatsächlich vorhanden ist. Das solltest du besonders bei geringem Bestand beachten, bei dem der vorhandene Bestand schon komplett reserviert ist und deshalb vielleicht gerade kein Listing aktiv ist etc. Es könnten durch den zusätzlichen Bestand automatisierte Aktionen ausgelöst werden, z.B. E-Mails versendet oder Listings gestartet werden. Im Grunde können die Bestände im alten Lager auch zuerst auf 0 gesetzt werden, aber dann werden eventuell Listings oder andere Angebote, die mit der Warenbestandsautomatik zusammenhängen, beendet.

  1. Exportiere das Datenformat Stock.

  2. Speichere die Datei 2 mal.

  3. Öffne 1 Datei.

  4. Gib die ID des neuen Lagers in der Spalte WarehouseID ein.

  5. Gib die ID des neuen Lagerorts in der Spalte LocationID ein.

  6. Speicher die Datei.

  7. Lad die Datei in plentymarkets hoch.

  8. Prüfe exemplarisch bei 2-3 Artikeln in den Warenbewegungen, ob Bestand für das neue Lager gebucht wurde

  9. Öffne die 2. und bisher noch unbearbeitete Datei.

  10. Gib in der Spalte Stock für alle Bestände 0 ein.

  11. Lad die Datei in plentymarkets hoch.

  12. Prüfe exemplarisch bei 2-3 Artikeln in den Warenbewegungen, ob der Bestand für das alte Lager auf 0 gesetzt wurde.

3. Wo finde ich meine Lager- und Lagerort-IDs?

Die IDs findest du im Menü Einstellungen » Waren » Lager in den Untermenüs Einstellungen und Regale.

ID des Standardlagerorts

Die ID des Standard-Lagerorts ist 0. Der Standardlagerort ist jedoch nur eine Art Platzhalter. Eigene Lagerorte einzurichten ist sinnvoll, um den tatsächlichen Lagerort anzugeben.

4. Daten exportieren und importieren

Wie das allgemeine Vorgehen beim Importieren und Exportieren von Daten ist, wird im Handbuch unter Daten exportieren und Daten importieren erläutert. Welche Datenformate noch so zur Verfügung stehen, findest du hier ebenfalls.

Zum Seitenanfang