Skip to main content

Best Practices: Warenbestand täglich sichern

Du möchtest deinen Warenbestand täglich sichern und somit ein Backup deiner Daten erstellen können? In diesen Best Practices zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie man den Bestand von zwei Lagern addiert und schließlich den Warenbestand zu einem beliebigen Zeitpunkt ermittelt.

Der Prozess geschieht über den Export und beginnt mit der Bearbeitung der Datenfelder im FormatDesigner. In einem ersten Schritt wird das Format Warenbestand angelegt und eine Zuordnung gewählt.

1. Schritt 1: Datenfelder anlegen und Zuordnung wählen

  1. Öffne das Menü Daten » FormatDesigner.

  2. Falls noch nicht vorhanden, lege das Format Warenbestand an.

  3. Speichere die Einstellungen.
    → Die Übersicht der Datenfelder wird geöffnet.

  4. Wähle das Feld ItemDescription und in dessen Untermenü das Feld name.
    → Das Feld wird auf der linken Seite angelegt.

  5. Lege darunter alle weiteren Datenfelder an.

  6. Klicke in jeder Spalte auf den Pfeil Zuordnung (siehe Screenshot der Datenfelder).

  7. Wähle für die Datenfelder Item.id, Variation.id und ItemDescription.name die Zuordnung Vorgabe durch Export.

  8. Wähle für alle anderen Datenfelder das jeweilige Lager als Zuordnung.

  9. Speichere die Einstellungen.

einstellungen zuordnung
Bild 1. Zuordnung wählen

Die Übersicht der Datenfelder für den Warenbestand wird angezeigt.

datenfelder warenbestand
Bild 2. Datenfelder des Warenbestandes

2. Schritt 2: Den physischen Warenbestand berechnen

In einem nächsten Schritt wird der physische Warenbestand berechnet. Haben beide Lager einen positiven Warenbestand, wird er addiert. Hat aber eines von beiden Lagern einen negativen Warenbestand, wird er subtrahiert.
Weise den Lagern a und b das jeweilige Lager zu und addiere den Netto-Warenbestand und den physischen Warenbestand.

3. Schritt 3: Den Wert ändern

Das folgende Beispiel zeigt, wie der Wert des physischen Warenbestandes VariationStock.physicalStock geändert wird (siehe Screenshot der Datenfelder).

  1. Wähle in der Übersicht der Datenfelder ein Datenfeld aus dem Bereich Lager (VariationStock).
    → Die Zuordnung für das Lager wird eingeblendet.

  2. Klicke rechts auf Wert ändern, um den Wert anzupassen.

  3. Speichere die Einstellungen.

Anschließend kannst du die Lager zuordnen, wie im folgenden Screenshot dargestellt.

lager zuordnen
Bild 3. Wert ändern

4. Elastischer Export

Für den Elastischen Export kann eine Uhrzeit festgelegt werden, zu der die Datei täglich auf dem FTP-Server abgelegt wird. Lege dazu im Menü Daten » Elastischer Export einen neuen Elastischen Export an. Weitere Infos dazu, wie du einen FTP-Zugang einrichtest, findest du hier.

  1. Klicke im Menü Daten » Elastischer Export auf Neuer Export.

  2. Wähle im Feld Typ die Option Lager.

  3. Wähle im Feld Bereitstellung die Option FTP.

  4. Fülle die übrigen Felder aus wie im folgenden Beispiel aufgeführt.

  5. Speichere die Einstellungen.

elastischer export
Bild 4. Elastischen Export anlegen

Nun werden deine Warenbestände täglich auf deinem FTP-Server gesichert und du kannst sie dir jederzeit ansehen.

Zum Seitenanfang