Skip to main content

Verknüpfe dein E-Mail-Konto mit plentymarkets

Um E-Mails aus dem System versenden zu können, sind nur wenige Einstellungen nötig. Bereite alles vor, damit du mit der Kundenkommunikation starten kannst.

Verknüpfe dein E-Mail-Konto (0:29)

Generalprobe? Testmodus! (0:56)

Signatur einstellen (1:26)

Infodienst aktivieren (2:09)

Transkript

Egal, ob du dir über plentymarkets neue Mailkonten angelegt hast oder du nicht auf dein bereits bestehendes Konto verzichten möchtest - wenn du über dein System Nachrichten an deine Kunden schicken möchtest, musst du dein Mailkonto verknüpfen.

Den Ticketschalter hast du bereits hinter dir und deine Zugangsdaten beziehungsweise deine Eintrittskarte in die Welt der Kundenkommunikation zur Hand.

Dein Weg führt dich durch die Eingangshalle in die Grundeinstellungen > Mandant (Shop) > Standard. Unter dem Punkt E-Mail steht der Ticketabreißer schon bereit, um deine Zugangsdaten zu checken.

Von deinem Mailprovider, sei es mailbox.org oder ein ähnlicher Anbieter, erhältst du die hier relevanten Daten. Darunter sind natürlich der Name des Absenders und die Mailadresse, über die aus dem System heraus Rechnungen, Versandbestätigungen und viel mehr verschickt werden soll.

Solltest du ein mailbox.org-Konto angelegt haben, findest du diese Daten praktisch zusammengefasst in unserem Handbuch. Ansonsten nimmst du den Weg zu deinem Provider und findest meist übersichtlich dargestellt alle wichtigen Infos.

Vor der großen Premiere ist eine Generalprobe unerlässlich. In plenty-Worten bedeutet das: Testmodus! Während dieser aktiv ist, werden all die Mails, die du über dein System versendest, vorerst nur an deine eigene Adresse verschickt. So kannst du in aller Ruhe testen, ob die Kommunikation so läuft wie sie soll und sobald alles fehlerfrei über die Bühne geht, setzt du den Testmodus auf inaktiv uuuuund…​…​bitte…​..

Wie auch Shakespeare auch schon seine Sonette unterzeichnete, verfährst du genauso bei deinen E-Mails. Eine Signatur muss her.

Du fügst deine HTML-formatierte Signatur ganz einfach hier unten im freien Feld ein und siehst auch direkt eine Vorschau, wie sie auch unter deinen Mails angezeigt wird.

Über das kleine Icon hier oben in der Leiste kannst du auch direkt den Quellcode deiner Signatur bearbeiten. An dieser Stelle ist alles zum Thema Signatur gesagt. Spoiler-Alarm: Natürlich spielt sie später bei deinen E-Mail-Vorlagen noch eine große Rolle. Dazu gibt es ein extra Video, das du dir anschauen solltest. Es lohnt sich!

Die Schauspieler haben ihren Text natürlich drauf! Genauso weißt du ganz genau, was in Sachen Kundenkommunikation in deinem Unternehmen abgeht. Aber so wie im Theater der Akteur auch gerne mal auf seine Souffleuse zurückgreift, kann dir auch in plentymarkets jemand aus der vordersten Reihe zurufen, wie der Dialog weitergeht.

Der Infodienst! Eine praktische Einstellung für die Anfangszeit deines Online-Shops. Über einfache Dropdowns entscheidest du, ob alle ausgehenden Mails auch als Blind Copy an eine weitere Mailadresse gehen sollen. Für Newsletter kannst du das Ganze aber auch deaktivieren, damit dein Postfach nicht überläuft.

Und wenn deine Mitarbeiter sich bezüglich der Bestellungen noch etwas eingrooven müssen, lässt du das System anfangs bei jeder neuen Bestellung eine Mail versenden, damit nichts verpasst wird.

Das WIE haben wir nun gelernt. Aber WAS steht denn eigentlich in den Mails? Bereite mit dem nächsten Video alles für deine Schauspieler vor, damit niemand seinen Text vergisst und lerne alles über E-Mail-Vorlagen.

Zum Seitenanfang