Skip to main content

Amazon-Konto mit plentymarkets verknüpfen

Mit plentymarkets kannst du deinen Verkauf auf Amazon fast vollständig automatisieren. Vorher muss aber dein Amazon-Konto mit plentymarkets verknüpft werden. Wie du also dafür sorgst, dass deine MWS-Schnittstelle einsatzbereit ist, lernst du in diesem Video.

MWS-Schnittstelle aktivieren (0:43)

Verkäufer-ID und Händlertoken (1:38)

Konto in plentymarkets hinterlegen (2:26)

Transkript

Willkommen in Amazonien! So groß wie der Marktplatz sind auch deine Möglichkeiten - da kann es schon mal passieren, dass dir der Verkauf auf den Amazon-Plattformen wie ein verwobener Urwald vorkommt.

Deshalb hast du plentymarkets - einen Reiseplan durch Amazonien, damit du schnell und sicher an deinem Ziel ankommst.

Und so ist dein erster Stop glasklar: Dein Amazon-Konto muss mit plentymarkets verknüpft werden.

Dabei passierst du die sogenannte MWS-Schnittstelle, nimmst dir alle wichtigen Tokens mit und kommst schließlich sicher im plenty Backend an, um deine Daten zu hinterlegen.

Voraussetzung ist natürlich ein Amazon-Konto und somit auch ein Zugang zum Amazon-Verkäuferportal mit dem schicken Namen: Seller-Central.

Also los geht’s mit der MWS-Schnittstelle - was ist das überhaupt? Kurz und knapp: MWS steht für Marketplace Web Service und sorgt dafür, dass der Datenaustausch mit plentymarkets funktionieren kann.

Im Seller Central führt dich dein Weg in die Einstellungen und den Bereich Benutzerberechtigungen.

Und hier autorisierst du den Zugriff auf dein Konto über die MWS-Schnittstelle.

Für die Einrichtung benötigst du einige Daten, die du übrigens in unserem Handbuch findest - Link ist hier im Video.

Praktischerweise ist im Handbuch übrigens auch die Seite der MWS-Schnittstelle nochmal verlinkt, falls du den Weg über das Seller Central nicht gehen möchtest.

Gib die Daten aus dem Handbuch ein, also Entwicklername und Entwickler-ID und bestätige die Lizenzvereinbarung.

Kommunikation zwischen plenty und Amazon: Check!

Diese Daten hier sind gleich wichtig, also speichere dir Verkäufertoken und -ID.

Amazon lässt dich aber auch nicht einfach im Regen stehen, wenn du das Fenster hier schon geschlossen hast. Du findest dann beide Daten auch im Seller-Central wieder.

Wieder im Bereich Benutzerberechtigungen findest du hier die ID und den Token.

Beachte, dass der Token aus Sicherheitsgründen vor Ablaufdatum aktualisiert werden muss.

Wenn es soweit ist, bist du hier auf jeden Fall richtig und kannst ihn per Klick einfach erneuern.

So, genug Vorarbeit, jetzt geht es ab ins plentymarkets Backend, damit genau diese Daten hinterlegt werden können.

Amazon ist eine der vielen direkten Marktplatz-Schnittstellen, die du im Bereich System » Märkte zur Auswahl hast.

In den Einstellungen hinterlegst du deine Amazon-Kontodaten.

Und zwar als erstes eine Plattform, auf der du deine Artikel listen möchtest samt Mailadresse, mit der du dich auch im Seller Central einloggst.

Danach empfangen uns wieder zwei alte Bekannte, die in der Zwischenablage auf uns warten: Die Verkäufer-ID und der Token.

Aktivieren würdest du die Schnittstelle schließlich über einen Haken bei "aktiv". Allerdings solltest du das zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht machen.

Dein erster Stop war sicher nicht der letzte auf deinem Weg durch Amazonien - also aktiviere die Schnittstelle bitte erst, wenn du auch wirklich alle Einstellungen abgeschlossen hast.

So kann auf deiner Reise dann sicher nichts schief gehen.

Also was folgt nun? Deine Artikel müssen auf Amazon erscheinen, deine Aufträge müssen ins System kommen und vielleicht möchtest du noch Amazon-Services wie Prime oder FBA nutzen?

Die nächsten Videos führen dich zum Ziel!

Zum Seitenanfang