Skip to main content

Ceres-Webshop gestalten

Hast du schon Warenbestand gebucht? Noch nicht? Dann geht’s hier zurück zum Thema Warenbestand buchen.

Auf dieser Seite erfährst du nun, wie du dir einen Ceres Webshop aufbaust. Nachdem du deinen Artikelkatalog aufgebaut und die Kategorien eingerichtet hast, erfährst du hier, wie du die benötigten Webshop-Plugins einrichtest und deinen Shop optisch gestaltest.
Dieses Kapitel ist in 3 Abschnitte unterteilt: Zuerst triffst du die notwendigen Vorbereitungen, damit dein Webshop fehlerlos läuft. Im nächsten Schritt nimmst du die relevanten Einstellungen in der Ceres-Konfiguration vor, bevor du abschließend deinen Webshop über das Baukastensystem ShopBuilder gestaltest.

1. Vorbereitung

Nachfolgend findest du Informationen zu wichtigen Vorarbeiten für das Einrichten des Ceres Webshops sowie zu den Daten, die du für die grundlegenden Einstellungen deines Webshops benötigst.

1.1. Rechtliche Angaben speichern

Für rechtliche Angaben stehen dir in Ceres passende Seiten zur Verfügung, auf denen du Rechtstexte anzeigen kannst. Im Menüpunkt Rechtliches speicherst du deine AGB, die Widerrufsbelehrung, das Widerrufsformular, die Datenschutzerklärung und das Impressum für deinen Webshop.

AGB als Text eingeben:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Mandant » Mandant wählen » Webshop » Rechtliches.

  2. Klappe die gewünschte Sprache auf.

  3. Das Tab AGB ist bereits vorausgewählt.

  4. Das Tab Text ist bereits vorausgewählt.

  5. Gib den Text für deine AGB ein. In Ceres wird das Tab HTML nicht verwendet.

  6. Speichere die Einstellungen.

Gib die Texte für die Widerrufsbelehrung, das Widerrufsformular, die Datenschutzerklärung und das Impressum analog in den gewünschten Sprachen ein. Die Texte werden im Ceres-Webshop auf den zugehörigen Seiten angezeigt.

1.2. Standardprofile einstellen

Stelle ein Standardlieferland, eine Standardversandart, ein Standardversandprofil und eine Standardzahlungsart ein. Diese sind für nicht-registrierte Besucher deines Webshops vorausgewählt. Für Ceres Webshops kannst du ausschließlich Plugin-Zahlungsarten verwenden, die du im plentyMarketplace findest.

Standardlieferland einstellen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Mandant » Mandant wählen » Aufträge.

  2. Wähle eine Standardversandart.

  3. Wähle ein Standardversandprofil.

  4. Wähle eine Standardzahlungsart.
    → Für die Nutzung im Webshop Ceres muss eine Plugin-Zahlungsart gewählt werden.

  5. Wähle unter Standardlieferland ein Lieferland pro Sprache.

  6. Speichere die Einstellungen.

1.3. Automatischen E-Mail-Versand einrichten

Im Menü Einrichtung » Mandant » Mandant wählen » E-Mail » Automatischer Versand stehen dir verschiedene Ereignisse zur Verfügung, die mit einer E-Mail-Vorlage verknüpft werden können. Wähle aus der Dropdown-Liste die E-Mail-Vorlage, die du zuvor im Menü Einrichtung » Mandant » Mandant wählen » E-Mail » Vorlagen erstellt hast. Dadurch wird bei Eintritt des Ereignisses die E-Mail-Vorlage automatisch an den Kunden versendet.

Automatischen E-Mail-Versand einrichten:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Mandant » Mandant wählen » E-Mail » Automatischer Versand.

  2. Wähle in der Zeile des Ereignisses die von dir zuvor eingerichtete E-Mail-Vorlage aus der Dropdown-Liste. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 1.

  3. Speichere die Einstellungen.

Tabelle 1. Erläuterungen zu einigen Ereignissen im Menü Einrichtung » Mandant » Mandant wählen » E-Mail » Automatischer Versand
Einstellung Erläuterung

Neue Bestellung über den Webshop

Sendet Kunden eine E-Mail mit der Auftragsbestätigung, nachdem der Kaufvorgang im Webshop abgeschlossen wurde.

Sende Kunde E-Mail zur Passwortänderung

Sendet Kunden eine E-Mail mit einem Link zum neuen Passwort, der aktiv bestätigt werden muss. Die Template-Funktion {% Link_ChangePassword() %} muss in der E-Mail-Vorlage enthalten sein.

Kundenregistrierung

Sendet eine E-Mail als Bestätigung, sobald der Kunde sich als Benutzer im Webshop registriert.

1.3.1. Namen des Webshops bearbeiten

Im Menü CMS » Mehrsprachigkeit gibst du einen Namen für deinen Webshop ein, der als Titel des Browser-Tabs angezeigt wird.

Namen des Webshops bearbeiten:

  1. Öffne das Menü CMS » Mehrsprachigkeit.

  2. Wähle im Bereich Zielsprache die Sprache, für die du den Namen des Webshops bearbeiten willst.

  3. Klicke unter Ceres auf Header.
    → Der Header-Bereich wird ausgeklappt.

  4. Gib unter Name des Webshops den gewünschten Namen ein.

  5. Speichere die Einstellungen.

2. Webshop-Plugins einrichten

In deinem plentymarkets System ist bereits ein Plugin-Set angelegt, in dem alle für einen erfolgreichen Start nötigen Plugins enthalten sind. Das Plugin IO stellt die Logik-Grundlage des Webshops zur Verfügung und muss von dir zunächst nicht angepasst werden. Das Plugin Ceres stellt das Standard-Design des Webshops dar und kann von dir nach Belieben angepasst werden. Die beiden Plugin-Zahlungsarten Vorkasse und Paypal sind bereits installiert, damit deine Kunden so schnell wie möglich in deinem Webshop einkaufen können.

2.1. Plugin Ceres einrichten

Dein Webshop wird mit einem voll funktionsfähigen Testdesign angezeigt. Dieses Testdesign kannst du jederzeit nach deinen eigenen Vorstellungen ändern und ergänzen. In den folgenden Kapiteln richtest du die Grundfunktionalität des Webshops ein. Wir gehen daher hier nicht auf jede einzelne Einstellung der Ceres-Konfiguration ein. Am Ende des Kapitels findest du weiterführende Kapitel, die dich bei der Einrichtung unterstützen.

2.1.1. Kontaktseite einrichten

Globale Einstellungen, die sich auf den gesamten Webshop auswirken, nimmst du im Tab Global der Konfiguration des Plugins Ceres vor. Wähle zunächst die Kontaktdaten, die auf deiner Kontaktseite angezeigt werden sollen. Deine Kunden und Kundinnen können über das Kontaktformular auf deiner Kontaktseite mit dir in Verbindung treten. Hinterlege hierfür eine E-Mail-Adresse.

Kontaktseite einrichten:

  1. Öffne das Menü Plugins » Plugin-Übersicht.
    → Die Plugin-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf dein Plugin-Set.

  3. Klicke auf Ceres.
    → Das Plugin wird geöffnet.
    → Die Konfiguration ist im Verzeichnisbaum auf der linken Seite vorausgewählt.
    → Das Tab Global ist bereits vorausgewählt.

  4. Gib die E-Mail-Adresse des Kontaktformulars ein.

  5. Aktiviere unter Kontaktdaten anzeigen die Felder, die du auf der Kontaktseite anzeigen möchtest.

  6. Speichere die Einstellungen.

2.1.2. Artikelansicht anpassen

Im Tab Artikelansicht der Ceres-Konfiguration kannst du das Aussehen der Artikelseiten deines Webshops anpassen. Dies beinhaltet beispielsweise die Auswahl der angezeigten Artikelinformationen und die Ausgabe der Kategoriebeschreibung.

Artikelansicht anpassen:

  1. Öffne das Menü Plugins » Plugin-Übersicht.
    → Die Plugin-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf Ceres.
    → Das Plugin wird geöffnet. → Die Konfiguration ist im Verzeichnisbaum auf der linken Seite vorausgewählt.

  3. Öffne das Tab Artikelansicht.

  4. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 2.

  5. Speichere die Einstellungen.

Tabelle 2. Artikelansicht anpassen
Einstellung Erläuterung

Angezeigter Name des Artikels

Name des Artikels wählen, der im Webshop angezeigt wird.

Artikelname = Wählen, um den Artikelnamen anzuzeigen.
Variantenname = Wählen, um den Variantennamen anzuzeigen. Ist kein Variantenname vorhanden, wird der Artikelname angezeigt.
Artikel- und Variantenname = Wählen, um eine Kombination aus Artikelname und Variantenname anzuzeigen.

Artikelname

Name 1, Name 2 oder Name 3 wählen. Texte für die Felder werden im Tab Texte eines Artikels gespeichert. Wenn Name 2 oder Name 3 gewählt wurde, aber kein Name im Textfeld gespeichert wurde, wird Name 1 als Artikelname verwendet.

Angezeigte Artikelinformationen

Eine, mehrere oder ALLE Artikelinformationen wählen, um die Informationen im Tab Weitere Details der Einzelansicht eines Artikels im Webshop anzuzeigen.

Artikelzustand = Aktivieren, um den Artikelzustand anzuzeigen.
Hersteller = Aktivieren, um den Hersteller anzuzeigen. Für die Anzeige wird der externe Name eines Herstellers verwendet.
Herstellungsland = Aktivieren, um das Herstellungsland anzuzeigen.
Altersfreigabe = Aktivieren, um die Altersfreigabe anzuzeigen.
Artikel-ID = Aktivieren, um die Artikel-ID anzuzeigen.
Externe Varianten-ID = Aktivieren, um die externe Varianten-ID anzuzeigen.
Modell = Aktivieren, um das Modell anzuzeigen.
Artikelmaße = Aktivieren, um die Artikelmaße anzuzeigen.
Zolltarifnummer = Aktivieren, um die Zolltarifnummer anzuzeigen.
Nettogewicht = Aktivieren, um das Nettogewicht anzuzeigen.
Bruttogewicht = Aktivieren, um das Bruttogewicht anzuzeigen.
Artikelinhalt = Aktivieren, um den Artikelinhalt anzuzeigen.

Die 5 Einträge Beschreibung, Technische Daten, Streichpreis, Variantenname und Vorschautext werden an anderer Stelle auf der Artikelansicht angezeigt:

Beschreibung = Aktivieren, um das Tab Beschreibung anzuzeigen. Wenn Sie die Anzeige der Beschreibung aktivieren, aber keinen Text unter Beschreibung im Tab Texte eines Artikels speichern, wird das Tab nicht angezeigt.
Technische Daten = Aktivieren, um das Tab Technische Daten anzuzeigen. Wenn Sie die Anzeige der Technischen Daten aktivieren, aber keinen Text unter Technische Daten im Tab Texte eines Artikels speichern, wird das Tab nicht angezeigt.
Streichpreis = Aktivieren, um den Streichpreis neben dem Artikelpreis anzuzeigen. Um den Streichpreis anzuzeigen, muss mindestens ein UVP sowie ein weiterer Preis hinterlegt sein.
Variantenname = Aktivieren, um den Variantennamen neben dem Artikelnamen anzuzeigen. Hierfür muss für die Einstellung Angezeigter Name des Artikels die Option Artikel- und Variantenname aktiv sein.
Vorschautext = Aktivieren, um den Vorschautext unterhalb des Artikelnamens anzuzeigen.

Variantenauswahl für Varianten ohne Bestand in der Varianten-Dropdown-Liste aktivieren

Aktivieren, um Varianten ohne Bestand in der Varianten-Dropdown-Liste in der Kategorieansicht anzuzeigen. Varianten ohne Bestand sind wählbar und werden nicht ausgegraut. Wenn eine Variante ohne Bestand gewählt wird, dann wird der Kunde in die Einzelansicht des Artikels weitergeleitet.

Varianten nach Typ anzeigen

Varianten nach Typ in der Artikelliste einer Kategorie anzeigen.

Alle = Wählen, um aktive Hauptvarianten und Untervarianten von Artikeln anzuzeigen. Inaktive Hauptvarianten und Untervarianten werden ausgeblendet.
Nur Hauptvarianten = Wählen, um nur aktive Hauptvarianten anzuzeigen.
Nur Untervarianten = Wählen, um nur aktive Untervarianten anzuzeigen. Aktive Hauptvarianten werden ausgeblendet. Untervarianten von inaktiven Hauptvarianten werden nicht angezeigt.
Dynamisch = Wählen, um Varianten dynamisch anzuzeigen. Bei der Auflistung der Varianten werden sowohl aktive Haupt- als auch aktive Untervarianten berücksichtigt. Die Anzeige der Variante in der Artikelliste ist dabei abhängig von der gewählten Sortieroption im Frontend.

Bilderkarussell in der Kategorieansicht anzeigen

Aktivieren, um ein Bilderkarussell in der Kategorieansicht anzuzeigen.

Punkte unterhalb des Bilderkarussells in der Kategorieansicht anzeigen

Aktivieren, um unterhalb des Bilderkarussells eines Artikels in der Kategorieansicht Navigationspunkte anzuzeigen.

Navigationspfeile im Bilderkarussell in der Kategorieansicht anzeigen

Aktivieren, um im Bilderkarussell eines Artikels in der Kategorieansicht Pfeile anzuzeigen, mit der durch das Bilderkarussell navigiert werden kann.

Ladeanimation

Ladeanimation für die Kategorieansicht wählen.

Ladeanimation mit Balken = Beim Laden der Kategorieansicht wird ein Balken als Ladeanimation angezeigt.
Ladeanimation mit Spinner = Beim Laden der Kategorieansicht wird ein Spinner als Ladeanimation angezeigt.

Vorschaubild in der Kategorieansicht anzeigen

Aktivieren, um das Vorschaubild in der Kategorieansicht anzuzeigen. Das Vorschaubild wird im Tab Dokumente der Kategorie hochgeladen und als Bild 1 markiert.

Kategoriebeschreibung über Artikelliste anzeigen

Wählen, welche Artikelbeschreibung oberhalb der Artikelliste angezeigt wird. Der jeweilige Beschreibungstext kann im Menü Artikel » Kategorien im Tab Beschreibung 1 oder Beschreibung 2 bearbeitet werden.

Keine = Es wird keine Kategoriebeschreibung angezeigt. Beschreibung 1 = Beschreibung 1 wird angezeigt. Beschreibung 2 = Beschreibung 2 wird angezeigt. Beschreibung 1 und 2 = Es werden sowohl Beschreibung 1 als auch Beschreibung 2 angezeigt.

Kategoriebeschreibung unter Artikelliste anzeigen

Wählen, welche Artikelbeschreibung unterhalb der Artikelliste angezeigt wird. Der jeweilige Beschreibungstext kann im Menü Artikel » Kategorien im Tab Beschreibung 1 oder Beschreibung 2 bearbeitet werden.

Keine = Es wird keine Kategoriebeschreibung angezeigt. Beschreibung 1 = Beschreibung 1 wird angezeigt. Beschreibung 2 = Beschreibung 2 wird angezeigt. Beschreibung 1 und 2 = Es werden sowohl Beschreibung 1 als auch Beschreibung 2 angezeigt.

Beschreibung der Kategorie in der Kategorieansicht anzeigen

Aktivieren, um die Beschreibung der Kategorie in der Kategorieansicht anzuzeigen. Die Beschreibung wird im Tab Beschreibung 1 der Kategorie hinterlegt.

Kategorien als Filteroptionen bei Suchergebnissen anzeigen

Aktivieren um die angelegten Artikelkategorien als Filteroptionen für Suchergebnisse zu verwenden.

2.1.3. Artikellisten einrichten

Mit Artikellisten lassen sich Artikel gruppieren und der Artikelansicht eines Artikels hervorheben. Folgende Artikellisten können in Ceres eingerichtet werden:

  • Cross-Selling: Cross-Selling-Artikel werden über Beziehungen im Webshop angezeigt. Du kannst ähnliche Artikel, Zubehör, Ersatzteile und Paket-Artikel als Artikellisten ausgeben.

  • Shop-Aktionen: Listen mit Neuheiten, Sonderangeboten, etc. werden in Ceres mithilfe von Tags abgebildet. Weitere Informationen findest du im Handbuch unter Artikel mit Tags versehen.

  • Zuletzt angesehene Artikel: Eine Liste der vom Kunden zuletzt gesehenen Artikel wird angezeigt.

Artikellisten verknüpfst du bequem über Container an der gewünschten Stelle im Webshop. Richte zunächst die Artikelliste für zuletzt angesehene Artikel ein.

Zuletzt angesehen-Liste einrichten:

  1. Öffne das Menü Plugins » Plugin-Übersicht.
    → Die Plugin-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf Ceres.
    → Das Plugin wird geöffnet. → Die Konfiguration ist im Verzeichnisbaum auf der linken Seite vorausgewählt.

  3. Wechsel in das Tab Artikellisten.

  4. Wähle unter Erste Artikelliste die Option Zuletzt angesehen aus der Dropdown-Liste.

  5. Speichere die Einstellungen.

Verknüpfe anschließend die Artikelliste in der Einzelansicht eines Artikels im Webshop.

Artikelliste verknüpfen:

  1. Öffne das Menü CMS » Container-Verknüpfungen.

  2. Wähle den Bereich First item list.

  3. Wähle den Container Single item: Container for item lists.

  4. Speichere die Einstellungen.
    → Die Artikelliste wird in der Einzelansicht eines Artikels im Webshop angezeigt.

2.1.4. Warenkorb anpassen

Im Tab Warenkorb nimmst du Änderungen an den Anzeigeoptionen des Warenkorbs vor. Bestimme, welche Artikel- und Preisinformationen im Warenkorb angezeigt werden und passe die Warenkorbvorschau an.

Warenkorb anpassen:

  1. Öffne das Menü Plugins » Plugin-Übersicht.
    → Die Plugin-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf Ceres.
    → Das Plugin wird geöffnet. → Die Konfiguration ist im Verzeichnisbaum auf der linken Seite vorausgewählt.

  3. Wechsel in das Tab Warenkorb.

  4. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 3.

  5. Speichere die Einstellungen.

Tabelle 3. Warenkorb anpassen
Einstellung Erläuterung

Angezeigte Artikelinformationen

Eine, mehrere oder ALLE Artikelinformationen wählen, um die Informationen in der Artikelübersicht im Warenkorb anzuzeigen.

Artikel-ID = Aktivieren, um die Artikel-ID anzuzeigen.
Artikeltext = Aktivieren, um die Artikelbeschreibung anzuzeigen. Wenn du die Anzeige des Artikeltexts aktivierst, aber keinen Text unter Artikeltext im Tab Texte eines Artikels gespeichert hast, wird die Artikelbeschreibung nicht angezeigt.
Vorschautext = Aktivieren, um den Vorschautext anzuzeigen.
Verfügbarkeit = Aktivieren, um die Verfügbarkeit anzuzeigen.
Variantennummer = Aktivieren, um die Variantennummer anzuzeigen.
Artikelzustand = Aktivieren, um den Artikelzustand anzuzeigen.

Zu Warenkorb hinzufügen: Informationen anzeigen

Wählen, ob ein Overlay des Warenkorbs, die Warenkorbvorschau oder keine Warenkorbinformation nach Klick auf den In den Warenkorb-Button angezeigt wird.

Art der Warenkorbvorschau

Wählen, ob die Warenkorbvorschau auf der rechten Seite oder durch Mouse-Over über dem Warenkorbsymbol eingeblendet wird.

2.1.5. Paginierung und Sortierung anpassen

Im Tab Paginierung und Sortierung passt du die Paginierung (also die Seitennummerierung) der Artikelübersicht und die Sortierung von Artikeln im Webshop an.

Paginierung und Sortierung anpassen:

  1. Öffne das Menü Plugins » Plugin-Übersicht.
    → Die Plugin-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicken Sie auf Ceres.
    → Das Plugin wird geöffnet. → Die Konfiguration ist im Verzeichnisbaum auf der linken Seite vorausgewählt.

  3. Wechsel in das Tab Paginierung und Sortierung.

  4. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 4.

  5. Speichere Sie die Einstellungen.

Tabelle 4. Paginierung und Sortierung anpassen
Einstellung Erläuterung

Position der Paginierung

Wählen, ob die Paginierung oberhalb, unterhalb oder sowohl ober- als auch unterhalb der Artikelliste eingeblendet wird.

Erste Seite immer anzeigen

Aktivieren, um die erste Seite immer in der Paginierung anzuzeigen.

Letzte Seite immer anzeigen

Aktivieren, um die letzte Seite immer in der Paginierung anzuzeigen.

Anzahl der Spalten pro Seite

Anzahl der Spalten wählen. Diese dient als Berechnungsgrundlage für die Dropdown-Liste Artikel pro Seite.

Anzahl der Reihen pro Seite

Einen, mehrere oder ALLE Zahlenwerte aktivieren. Die aktivierten Werte werden mit der Anzahl der Spalten multipliziert und die jeweiligen Ergebnisse in der Dropdown-Liste Artikel pro Seite in der Artikelübersicht angezeigt.

SEO: Seitenzahl, ab welcher der Wert noindex gesetzt wird

Seitenzahl angeben, ab der Suchmaschinen die Suchergebnisse nicht weiter auf ihren Index setzen sollen.

Sortieroptionen für Artikelsortierung aktivieren

Eine, mehrere oder ALLE Sortieroptionen für die Artikelsortierung aktivieren.

Standardsortierungswert in der Kategorieansicht

Sortieroption wählen, die standardmäßig bei der Artikelsortierung in der Kategorieansicht voreingestellt ist.

Empfohlene Artikelsortierung: Erster/zweiter/dritter Sortierungswert

Sortieroption für die empfohlene Artikelsortierung in der Kategorieansicht wählen. Es können bis zu drei Werte für die Sortierung verkettet werden, wobei der erste Wert die höchste Priorität erhält.

Standardsortierungswert für Ergebnisse der Artikelsuche

Sortieroption wählen, die standardmäßig bei der Sortierung in den Ergebnissen der Artikelsuche voreingestellt ist.

Empfohlene Artikelsuche: Erster/zweiter/dritter Wert für die Artikelsuche

Sortieroption für die empfohlene Artikelsuche wählen. Es können bis zu drei Werte für die Artikelsuche verkettet werden, wobei der erste Wert die höchste Priorität erhält.

Sortieroptionen

Keine Auswahl = Keinen Wert wählen.
Artikel-ID ⬆ = Artikel aufsteigend nach Artikel-ID sortieren.
Artikel-ID ⬇ = Artikel absteigend nach Artikel-ID sortieren.
Artikelname A-Z = Artikel alphabetisch aufsteigend nach Artikelname sortieren.
Artikelname Z-A = Artikel alphabetisch absteigend nach Artikelname sortieren.
Preis ⬆ = Artikel aufsteigend nach Preis sortieren.
Preis ⬇ = Artikel absteigend nach Preis sortieren.
Neueste Variante zuerst = Neueste Artikelvarianten zuerst anzeigen.
Älteste Variante zuerst = Älteste Artikelvarianten zuerst anzeigen.
Varianten-ID ⬆ = Artikelvarianten aufsteigend nach Varianten-ID sortieren.
Varianten-ID ⬇ = Artikelvarianten absteigend nach Varianten-ID sortieren.
Variantennummer ⬆ = Artikelvarianten aufsteigend nach Variantennummer sortieren.
Variantennummer ⬇ = Artikelvarianten absteigend nach Variantennummer sortieren.
Verfügbarkeit ⬆ = Artikelvarianten aufsteigend nach Verfügbarkeit sortieren.
Verfügbarkeit ⬇ = Artikelvarianten absteigend nach Verfügbarkeit sortieren.
Zuletzt aktualisierte Variante zuerst = Zuletzt aktualisierte Artikelvariante zuerst anzeigen.
Zuerst aktualisierte Variante zuerst = Zuerst aktualisierte Artikelvariante zuerst anzeigen.
Variantenposition ⬆ = Artikelvariante mit der höchsten Positionsnummer zuerst anzeigen.
Variantenposition ⬇ = Artikelvariante mit der niedrigsten Positionsnummer zuerst anzeigen.
Wichtig: Eine Bedingung für die Funktion ist, dass bei den Artikelvarianten jeweils eine Position im Tab der Variante hinterlegt ist.
Hersteller A-Z = Artikel alphabetisch aufsteigend nach Hersteller sortieren.
Hersteller Z-A = Artikel alphabetisch absteigend nach Hersteller sortieren.
Herstellerposition ⬆ = Artikel aufsteigend nach Herstellerposition sortieren.
Herstellerposition ⬇ = Artikel absteigend nach Herstellerposition sortieren.
Bestand ⬆ = Artikel aufsteigend nach Bestand sortieren.
Bestand ⬇ = Artikel absteigend nach Bestand sortieren.
Zufällig = Artikel zufällig sortieren.

2.1.6. Webshop-Sprachen einstellen

Du nimmst Spracheinstellungen im Tab Sprachen vor. Ceres steht standardmäßig in Deutsch und Englisch zur Verfügung. Diese Sprachen wählen Kunden im Header-Bereich des Webshops aus. Ceres unterstützt zudem alle plentymarkets Systemsprachen. So kannst du deinen Webshop und deine Artikel in weitere Sprachen übersetzen.

Webshop-Sprachen einstellen:

  1. Öffne das Menü Plugins » Plugin-Übersicht.
    → Die Plugin-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf Ceres.
    → Das Plugin wird geöffnet. → Die Konfiguration ist im Verzeichnisbaum auf der linken Seite vorausgewählt.

  3. Wechsel in das Tab Sprachen.

  4. Aktiviere unter Aktive Sprachen weitere Sprachen.

  5. Speichere die Einstellungen.
    → Die gewählten Sprachen werden in der Sprachauswahl deines Webshops angezeigt.

2.1.7. Währungseinstellungen vornehmen

Im Tab Währungen findest du Einstellungen für Verfügbarkeit und Anzeige von Währungen im Webshop. Hier legst du fest, ob deine Kunden die Währung im Webshop ändern dürfen und stellst ein, welche Währungen verfügbar sind und wie Währungen dargestellt werden.

Währungseinstellungen vornehmen:

  1. Öffne das Menü Plugins » Plugin-Übersicht.
    → Die Plugin-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf Ceres.
    → Das Plugin wird geöffnet. → Die Konfiguration ist im Verzeichnisbaum auf der linken Seite vorausgewählt.

  3. Wechsel in das Tab Währungen.

  4. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 5.

  5. Speichere die Einstellungen.

Tabelle 5. Währungseinstellungen vornehmen
Einstellung Erläuterung

Währungsformat

Währungsformat wählen. Das gewählte Währungsformat wird im gesamten Webshop benutzt.

ISO-Code = Währung als ISO-Code im Webshop anzeigen. Für die Währung Euro wird der ISO-Code EUR angezeigt.
Symbol = Währung als Symbol im Webshop anzeigen. Für die Währung Euro wird das Symbol angezeigt.

Währungsauswahl durch den Kunden zulassen

Aktivieren, um Kunden zu erlauben, eine andere Währung im Header des Webshops zu wählen. Verfügbare Währungen nachfolgend wählen.

Währungsformat im Header

Format für die Darstellung der Währung im Header wählen.

ISO-Code = Währung als ISO-Code im Header anzeigen.
Symbol = Währung als Symbol im Header anzeigen.
ISO-Code und Symbol = Währung als ISO-Code und Symbol im Header anzeigen. Das Symbol wird in Klammern hinter dem ISO-Code angezeigt.

Verfügbare Währungen

Währungen aktivieren, die Kunden im Header angezeigt werden.

2.1.8. SEO-Metadaten eingeben

Im Tab SEO findest du Einstellungen für die Suchmaschinenoptimierung deines Webshops. Hier steuerst du den Zugriff auf die Seiten des Webshops durch Robots.

Einstellungen für Suchmaschinenoptimierung vornehmen:

  1. Öffne das Menü Plugins » Plugin-Übersicht.
    → Die Plugin-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf Ceres.
    → Das Plugin wird geöffnet.

  3. Klicke im Verzeichnisbaum auf Konfiguration.

  4. Wechsen in das Tab SEO.

  5. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 6.

  6. Speichere die Einstellungen.

Tabelle 6. Einstellungen für Suchmaschinenoptimierung vornehmen
Einstellung Erläuterung

Robots-Einstellungen für die Startseite

Alle, In Index aufnehmen, Links nicht folgen, Nicht in den Index aufnehmen oder Nicht in den Index aufnehmen und Links nicht folgen wählen, um den Zugriff durch Robots auf die Startseite deines Webshops zu steuern. Die Werte des Meta-Elements Robots werden von Suchmaschinen-Crawlern ausgewertet. Dem Crawler wird mithilfe dieser Werte mitgeteilt, wie er mit der Seite und den Links auf dieser Seite verfahren soll.

Alle = Startseite des Webshops in den Suchmaschinenindex aufnehmen und Links auf der Seite folgen.
In Index aufnehmen = In Suchmaschinenindex aufnehmen.
Links nicht folgen = Links auf der Seite nicht folgen.
Nicht in den Index aufnehmen = Nicht in den Suchmaschinenindex aufnehmen.
Nicht in den Index aufnehmen und Links nicht folgen = Links nicht folgen und Startseite des Webshops nicht in den Suchmaschinenindex aufnehmen.

Nachdem du die Grundeinstellungen in der Ceres-Konfiguration getätigt hast, begleiten dich die folgenden Kapitel bei der Einrichtung deines Webshops mit dem ShopBuilder.

3. Webshop mit dem ShopBuilder einrichten

Der ShopBuilder ist das plentymarkets Baukastenmodul, mit dem du Seiten deines Webshops intuitiv zusammenstellen kannst. Du erreichst den ShopBuilder im Menü CMS » ShopBuilder.
Der ShopBuilder ist in 2 verschiedene Ansichten aufgeteilt: Der Content-Manager und der Editor. Im Content-Manager verwaltest du ShopBuilder-Kategorien und erstellst neue Inhalte. In der Editor-Ansicht baust du dir per Drag&Drop deine Shopseiten zusammen.

Voraussetzung für den ShopBuilder

Um den ShopBuilder nutzen zu können, musst du über ein gültiges SSL-Zertifikat verfügen.

3.1. Startseite mit dem ShopBuilder erstellen

Kunden gelangen im Regelfall über deine Startseite in den Webshop und erhalten hier einen ersten Eindruck. Erstelle diese Seite daher mit Sorgfalt.
Erstelle zuerst einen Inhalt für die Startseite:

Inhalt für deine Startseite anlegen:

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilder wird geöffnet.

  2. Klicke links im Kategoriebaum auf Startseite (Ceres).
    → Die Kategorie wird geöffnet.

  3. Klicke unter Inhalt für Startseite auf Neu.
    → Das Fenster Neue Seite erstellen wird geöffnet.

  4. Wähle den Typ Content.

  5. Gib einen Namen für deine Startseite ein und wähle die Standard-Startseite als Vorlage.

  6. Klicke auf Speichern.

Nachdem du einen neuen Inhalt angelegt hast, kannst du diesen nun in der Editor-Ansicht öffnen, indem du auf die neue Kachel klickst, und ihn nach deinen Wünschen gestalten. Im ShopBuilder stehen dir Struktur-Widgets und Content-Widgets zur Verfügung. Struktur-Widgets sind Elemente, die dein Seitendesign strukturieren und z.B. mit anderen Widgets befüllt werden können.
Alle weiteren Widgets sind inhaltliche Elemente, die jeweils einen spezifischen Zweck erfüllen, beispielsweise die Darstellung einer Artikelliste. Du kannst die Einstellungen der Widgets öffnen, indem du auf den Zahnrad-Button am Widget klickst.
Weiter unten findest du eine Auflistung der verfügbaren Widgets und ihrer Einstellungsoptionen.

Startseite einrichten:

  1. Klicke auf die erstellte Startseite.
    → Der ShopBuilder-Editor wird geöffnet.

  2. Klappe eine Widget-Kategorie im Widget-Baum auf der linke Seite auf, z.B. Bild.

  3. Ziehe die gewünschten Widgets per Drag&Drop in den Seiteneditor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 7.

  4. Speichere die Einstellungen.

Tabelle 7. ShopBuilder Widgets
Widget Erläuterung

Struktur

Raster mit 4 Spalten

Stellt ein Struktur-Widget mit 4 Spalten zur Verfügung, die mit anderen Widgets befüllt werden können. Das Größenverhältnis der Spalten ist nicht anpassbar. Du kannst dieses Widget auch mit anderen Struktur-Widgets befüllen.

Raster mit 3 Spalten

Stellt ein Struktur-Widget mit 3 Spalten zur Verfügung, die mit anderen Widgets befüllt werden können. Klicke auf Bearbeiten, um das Layout des Elements zu ändern. Wähle aus der Dropdown-Liste Layout das gewünschte Größenverhältnis der Spalten. Bei gestapelten Verhältnissen werden 2 Spalten übereinander angezeigt. Du kannst dieses Widget auch mit anderen Struktur-Widgets befüllen.

Raster mit 2 Spalten

Stellt ein Struktur-Widget mit 2 Spalten zur Verfügung, die mit anderen Widgets befüllt werden können. Klicke auf Bearbeiten, um das Layout des Elements zu ändern. Wähle aus der Dropdown-Liste Layout das gewünschte Größenverhältnis der Spalten. Du kannst dieses Widget auch mit anderen Strukturwidgets befüllen.

Sticky Container

Stellt ein Struktur-Widget zur Verfügung, welches beim Scrollen der Seite fixiert wird und dadurch immer sichtbar bleibt. Der Sticky Container kann mit anderen Struktur- und Content-Widgets befüllt werden. Der Sticky Container hat keine weiteren Einstellungen.

Tabs

Stellt ein Struktur-Widget zur Verfügung, mit dem man Widgets als Tabs gruppieren kann. Klicke auf Bearbeiten, um die Farbe des Widgets zu ändern, dem Widget neue Tabs hinzuzufügen und die Tabs zu benennen.

Trennlinie

Stellt eine Trennlinie zur Verfügung, die als Platzhalter dient. Klicke auf Bearbeiten, um die Innen- und Außenabstände der Trennlinie zu bestimmen.

Text

Titelleiste

Stellt eine Textbox für deinen Seitentitel zur Verfügung. Klicke auf Bearbeiten, um Text einzugeben und die Farbe der Titelleiste zu ändern. Es kann nur Text eingegeben werden.

Code

Stellt ein Text-Widget zur Verfügung, in dem du HTML und Javascript eingeben kannst. Klicke auf dem Widget auf das </>-Symbol, um den Code-Editor zu öffnen. Klicke auf Bearbeiten, um die Innen- und Außenabstände zu ändern und das Erscheinungsbild der Hintergrundfarbe zu ändern.

Liste

Stellt eine Liste zur Verfügung, die als Platzhalter dient. Klicke auf Bearbeiten, um Listeneinträge oder Icons hinzuzufügen. Du kannst für jeden Listeneintrag ein eigenes Linkziel definieren, sodass du bspw. auf eine externe Seite oder eine PDF-Datei verlinken kannst.

Text

Stellt eine Textbox zur Verfügung. Klicke auf Bearbeiten, um Text einzugeben und die Farbe der Textbox zu ändern. Wenn du die Checkboxen Innenabstand ändern und Außenabstand ändern aktivierst, stehen dir weitere Formatierungsmöglichkeiten für das Widget zur Verfügung.

FAQ

Stellt ein Textfeld zur Verfügung, mit welcher du häufig gestellte Fragen im Webshop anzeigen aknnst. Die jeweilige Antwort wird nach Klick auf die Frage aufgeklappt. Klicke auf Bearbeiten, um die Farbe der Fragen zu ändern, Fragen und Antworten einzugeben und über Klick auf das Plus weitere Fragen und Antworten hinzuzufügen.

Bild

Bilderkarussell

Stellt das Bilderkarussell zur Verfügung. Klicke auf Bearbeiten, um die Einstellungen zu öffnen.
Über Erscheinungsbild wählst du die Farbe der Navigationspfeile und -punkte.
Über die Dropdown-Liste Seitenverhältnis kannst du das Bildformat anpassen. Deine Bilder sollten auf das gewünschte Seitenverhältnis abgestimmt sein. Bei der Option Automatisch skalieren die Bilder automatisch auf die jeweilige Bildschirmgröße.
Klicke unter Bildauswahl auf Datei wählen, um deinen Webspace zu öffnen und ein Bild für die Slide (Bildkachel) auszuwählen.
Unter Quelle hinterlegst du ein Linkziel, auf das der Nutzer bei Klick auf das Bild weitergeleitet wird. Du kannst dabei zwischen Externer Link, Kategorie, Varianten-ID und Datei (Webspace) wählen. Wenn du eine Kategorie als Linkziel wählst, wird standardmäßig das erste im Tab Dokumente abgelegte Bild der Kategorie verwendet. Wenn du Varianten-ID als Linkziel wählst, wird standardmäßig das Bild der Variante verwendet. Wenn du eine Bilddatei unter Bildauswahl hinterlegst, wird damit das Bild der Kategorie oder der Variante überschrieben.
Du kannst pro Slide die Art der Überschrift bestimmen, um beispielsweise den Kategorienamen als Überschrift ausgeben zu lassen, oder eigenen Text zu verwenden.

Bilderbox

Stellt einen Container für Bilder zur Verfügung. Klicke auf Bearbeiten, um die Einstellungen zu öffnen.
Über Erscheinungsbild wählst du die Farbe der Bilderbox.
Über die Dropdown-Liste Seitenverhältnis kannst du das Bildformat anpassen. Deine Bilder sollten auf das gewünschte Seitenverhältnis abgestimmt sein. Bei der Option Automatisch skalieren die Bilder automatisch auf die jeweilige Bildschirmgröße.
Klicke unter Bildauswahl auf Datei wählen, um deinen Webspace zu öffnen und ein Bild für die Bilderbox auszuwählen.
Unter Quelle hinterlegst du ein Linkziel, auf das der Nutzer bei Klick auf das Bild weitergeleitet wird. Du kannst dabei zwischen Externer Link, Kategorie, Varianten-ID und Datei (Webspace) wählen. Wenn du eine Kategorie als Linkziel wählst, wird standardmäßig das erste im Tab Dokumente abgelegte Bild der Kategorie verwendet. Wenn du Varianten-ID als Linkziel wählst, wird standardmäßig das Bild der Variante verwendet. Wenn du eine Bilddatei unter Bildauswahl hinterlegst, wird damit das Bild der Kategorie oder der Variante überschrieben.
Du kannst über den Stil der Box bestimmen, wie sich Bild und Text zueinander verhalten.

Artikel

Artikelliste

Stellt eine Artikelliste zur Verfügung. Klicke auf Bearbeiten, um die Einstellungen zu öffnen.
Über Erscheinungsbild wählst du die Farbe der Artikelliste.
Du kannst die Art der Überschrift bestimmen, um beispielsweise den Kategorienamen als Überschrift ausgeben zu lassen, oder eigenen Text zu verwenden.
Wähle über die Dropdown-Liste Art der Artikelliste, ob du Kategorieartikel, vom Kunden zuletzt gesehene Artikel, Artikel mit Tags oder Artikel eines Herstellers anzeigen lassen willst. Je nach Art der Artikelliste gibst du eine Kategorie, eine (kommaseparierte) Liste von Tags oder einen Hersteller an, entlang derer die Liste generiert wird.
Weiterhin kannst du die Artikelsortierung, die maximale Anzahl an Artikeln und die Anzahl der sichtbaren Artikel bestimmen.

Kundendaten

Begrüßung

Stellt eine Textbox zur Verfügung, mit der du deine Kunden und Kundinnen im Webshop begrüßen kannst. Klicke auf Bearbeiten um den Stil der Anrede zu wählen. Die Anrede verwendet die von deinen Kunden eingetragenen Daten.

Weitere Widgets

Newsletter

Stellt eine Newsletter-Anmeldung für deine Kunden zur Verfügung. Klicke auf Bearbeiten, um Einstellungen vorzunehmen.

Erscheinungsbild = Farbgebung des Abonnieren-Buttons wählen.
Titel = Überschrift für die Newsletter-Anmeldung eingeben.
Beschreibung = Beschreibung für die Newsletter-Anmeldung eingeben. Die Beschreibung wird unterhalb des Titels angezeigt.
Eingabefelder für Vor- und Nachnamen anzeigen = Aktivieren, um bei der Newsletter-Anmeldung die Eingabefelder für Vor- und Nachnamen anzuzeigen.
Checkbox zur Einwilligung der Datenschutzerklärung anzeigen = Aktivieren, um eine Checkbox anzuzeigen, mit der Kunden der Datenschutzerklärung zustimmen können.
E-Mail-Ordner ID = ID des E-Mail-Ordners eingeben, in dem die E-Mail-Adressen der Kunden gespeichert werden. Du legst E-Mail-Ordner im Menü CMR » Newsletter » plentymarkets » E-Mail-Ordner an.

3.1.1. Widgets von der Startseite entfernen

Du kannst Widgets, die du der Startseite hinzufgefügt hast, ebenso leicht wieder entfernen.

Widgets aus dem Vorschaubereich entfernen:

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.

  2. Klicke auf den Inhalt den du bearbeiten willst.
    → Die Editor-Ansicht wird geöffnet.

  3. Zeige mit der Maus auf das Element im Vorschaubereich, das du entfernen willst.
    → Das Kontextmenü wird eingeblendet.

  4. Klicke auf das rote Löschen-Symbol, um das Element zu entfernen.
    → Das Element wird entfernt und die umliegenden Elemente ordnen sich neu an.

  5. Speichere die Einstellungen.

3.1.2. Startseite aktivieren

Wenn du mit der Einrichtung der Startseite fertig bist, musst du sie in der Content-Manager-Ansicht des ShopBuilders aktivieren, damit sie in deinem Shop angezeigt wird.

Startseite aktivieren:

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilder wird geöffnet.

  2. Klicke in der Navigation auf der linken Seite auf Startseite (Ceres).

  3. Zeige mit der Maus auf den von dir erstellten Startseiten-Inhalt.

  4. Klicke auf Aktivieren.
    → Die Startseite wird aktiviert und die Kachel des Inhalts wird blau hinterlegt.

Nachdem du den Body-Bereich deiner Startseite nach deinen Wünschen angepasst hast, gestaltest du im nächsten Schritt den Header (den oberen Bereich der Seite) und den Footer (den unteren Bereich der Seite).

3.2. Header und Footer im ShopBuilder bearbeiten

In der Content-Manager-Ansicht des ShopBuilders kannst du neue Inhalte für den Header und Footer deiner Seiten hinzufügen. Diese sind jeweils global, also für den gesamten Webshop, aktiv. Das heißt, dass sich Änderungen am Header sowohl auf deine Startseite als auch auf alle weiteren von dir angelegten Seiten auswirken.
In Zukunft wird es möglich sein, einzelne Header und Footer für unterschiedliche Bereiche zu erstellen und zu verwalten.

3.2.1. Header im ShopBuilder bearbeiten

Um den Header deines Webshops zu bearbeiten, legst du im ersten Schritt einen neuen Inhalt an. Gehe dazu auf die gleiche Weise vor, wie beim Anlegen von Inhalten für die Startseite. Wir empfehlen, dass du die Vorlage für Standard-Header verwendest und diese im nächsten Schritt nach deinen Vorstellungen anpasst.

Header im ShopBuilder bearbeiten:

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilders wird geöffnet.

  2. Klicke links in der Navigation auf Startseite (Ceres).

  3. Klicke über deinem Inhalt für die Startseite auf die Zeile Header-Elemente.
    → Die Inhalte für Header-Elemente werden ausgeklappt.

  4. Erstelle unter Header-Elemente einen neuen Header.
    → Das Fenster Neue Seite erstellen öffnet sich.

  5. Gib einen Namen für deinen Header ein und wähle Standard-Header als Vorlage.

  6. Speichere den Header.

  7. Klicke auf den gerade erstellte Header.
    → Der ShopBuilder-Editor wird geöffnet.

  8. Ziehe per Drag&Drop Elemente von der linken Seite in den Vorschaubereich. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 8.

  9. Speichere die Einstellungen.

Tabelle 8. Header im ShopBuilder einrichten
Einstellung Erläuterung

Breadcrumbs (Header)

Stellt eine Breadcrumb-Navigation zur Verfügung, die deinen Kunden beim Navigieren durch den Webshop hilft. Klicke auf Bearbeiten, um Einstellungen vorzunehmen.

Beim Scrollen der Seite fixieren = Aktivieren, um die Breadcrumb-Navigation beim Scrollen immer anzuzeigen.
Auf der Startseite anzeigen = Aktivieren, um die Breadcrumb-Navigation auf der Startseite anzuzeigen.
Im Bereich Mein Konto anzeigen = Aktivieren, um die Breadcrumb-Navigation auf der Mein Konto-Seite anzuzeigen.
In der Kasse anzeigen = Aktivieren, um die Breadcrumb-Navigation in der Kaufabwicklung anzuzeigen.
Auf Content-Kategorien anzeigen = Aktivieren, um die Breadcrumb-Navigation auf Kategorieseiten des Typs Content anzuzeigen.

Kategorie-Navigation (Header)

Stellt eine Kategorie-Navigation zur Verfügung. Klicke auf Bearbeiten, um die Einstellungen vorzunehmen und den Stil der Kategorie-Navigation, die Kategorieebenen sowie die Anzahl der Kategorien festzulegen. Des Weiteren kann ein Firmenlogo hinzugefügt werden.

Beim Scrollen der Seite fixieren = Aktivieren, um die Kategorie-Navigation immer anzuzeigen.
Stil der Kategorie-Navigation = Wählen, ob die Kategorie-Navigation im normalen Stil oder als Megamenü angezeigt wird.
Kategorieebenen des Mega-Menüs = Wählen, ob das Mega-Menü 2, 3 oder 4 Kategorieebenen anzeigt. Diese Einstellung ist nur wirksam, wenn Mega-Menü als Stil der Kategorie-Navigation gewählt wurde.
Anzahl der Kategorien = Anzahl der Kategorien eingeben, die in der jeweiligen Ebene des Mega-Menüs angezeigt werden. Diese Einstellung ist nur wirksam, wenn Mega-Menü als Stil der Kategorie-Navigation gewählt wurde.
Firmenlogo = Bilddatei auswählen, welche als Firmenlogo links oben im Shop angezeigt werden soll. Die gängigen Bildformate (PNG, JPG, etc.) sind zulässig.

Top Bar (Header)

Stellt eine Top Bar für den Header zur Verfügung. Klicke auf Bearbeiten, um die Einstellungen vorzunehmen und die Anzeige der Elemente, der Suche oder der Warenkorbinformationen zu bestimmen.

Beim Scrollen der Seite fixieren = Aktivieren, um die Top-Bar immer anzuzeigen.
Anzeige der Suche = Wählen, ob die Suche immer sichtbar ist, eingeblendet wird oder nicht sichtbar ist.
Artikelbilder in Suchvorschlägen anzeigen = Aktivieren, um Artikelbilder in den Suchvorschlägen anzuzeigen.
Artikelsuche: zur Artikelansicht weiterleiten = Aktivieren, um Kunden bei Klick auf einen Suchvorschlag direkt zur Artikelansicht weiterzuleiten.
Elemente in der Top-Bar anzeigen = Checkboxen aktivieren, um Kunden-Login, Kunden-Registrierung, Sprachauswahl, Lieferlandauswahl, Währungsauswahl, Wunschliste und Warenkorbvorschau in der Top-Bar anzuzeigen.
Warenkorbinformationen anzeigen = Wählen, ob der Warenwert, die Anzahl der Artikel, oder eine Kombination aus beidem in der Warenkorbvorschau angezeigt wird.

Diese drei Header-Widgets sind im Standard-Header enthalten. Du kannst allerdings auch alle weiteren Widgets, die auf Content-Seiten genutzt werden können, in deinen Header integrieren, um beispielsweise eine Liste mit relevanten Shopinformationen im Header abzubilden oder eine Bilderbox auf allen Seiten einzublenden.

Wenn du mit dem Design deines Header zufrieden bist, aktiviere den gerade bearbeiteten Inhalt, indem du in der Content-Manager-Ansicht auf der Kachel des Inhalts auf das Auge-Symbol klickst. Siehe hierzu auch das Aktivieren der Startseite.

3.2.2. Footer im ShopBuilder bearbeiten

Um den Footer deines Webshops zu bearbeiten, legst du einen weiteren neuen Inhalt an. Gehe dazu auf die gleiche Weise vor, wie beim Anlegen von Inhalten für den Header. Wir empfehlen, dass du die Vorlage für Standard-Footer verwendest und diese im nächsten Schritt nach deinen Vorstellungen anpasst.

Footer im ShopBuilder bearbeiten:

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilders wird geöffnet.

  2. Klicke links in der Navigation auf Startseite (Ceres).

  3. Klicke unter deinem Inhalt für die Startseite auf die Zeile Footer-Elemente.
    → Die Inhalte für Footer-Elemente werden ausgeklappt.

  4. Erstelle unter Footer-Elemente einen neuen Footer.
    → Das Fenster Neue Seite erstellen öffnet sich.

  5. Gib einen Namen für deinen Footer ein und wähle Standard-Footer als Vorlage.

  6. Speichere den Footer.

  7. Klicke auf den gerade erstellte Footer-Inhalt.
    → Der ShopBuilder-Editor wird geöffnet.

  8. Ziehe per Drag&Drop Elemente von der linken Seite in den Vorschaubereich. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 9.

  9. Speichere die Einstellungen.

Das Widget Rechtliche Informationen ist das einzige Widget, das nur für den Footer verfügbar ist. Du kannst allerdings auch alle anderen Widgets, die du bereits für die Startseite verwenden konntest, in deinem Footer einbinden. Die Vorlage für Standard-Footer nutzt beispielsweise Struktur-Widgets und Listen-Widgets, um Besonderheiten des Webshops hervorzuheben.

Wenn du mit dem Design deines Footers zufrieden bist, aktiviere den Inhalt des Footers, indem du in der Content-Manager-Ansicht auf der Kachel auf das Auge-Symbol klickst. Siehe hierzu auch das Aktivieren der Startseite.

Jetzt hast du Header, Startseite und Footer für deinen Webshop eingerichtet und dich in diesem Zug bereits mit dem ShopBuilder vertraut gemacht. Im Folgenden wirst du nun den Checkout (deine Kaufabwicklung) und den Mein Konto-Bereich anlegen und eine Kategorie zur Anzeige von Versandinformationen verknüpfen.

3.3. Checkout im ShopBuilder erstellen

Du kannst den Checkout deines Webshops direkt mit dem ShopBuilder bearbeiten. Checkout ist der Begriff für die Kaufabwicklung/den Kassenbereich in Ceres. Dafür erstellst du zuerst eine neue Kategorie, verknüpfst diese mit dem Ceres-Plugin und legst danach einen neuen Inhalt für den Checkout an.

3.3.1. Checkout-Kategorie erstellen

Erstelle im ersten Schritt eine neue Kategorie, in der du Checkout-Inhalte anlegen kannst.

Checkout-Kategorie anlegen:

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilder wird geöffnet.

  2. Klicke links auf Neue Kategorie erstellen. → Das Fenster Neue Kategorie erstellen wird geöffnet.

  3. Gib einen Namen für die Kategorie ein, z.B. "Kaufabwicklung". → Die Option Hauptseite ist vorausgewählt.

  4. Klicke Erstellen. → Die neue Kategorie wird erstellt und das Fenster *Kategorie "Kategoriename" wird geöffnet.

  5. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 10.

  6. Speichere die Einstellungen.

Tabelle 10. Kategorie bearbeiten
Einstellung Erläuterung

Allgemeine Einstellungen

Mandant (Shop)

Wählen Sie den Mandanten, für den die Kategorie angelegt werden soll. Sie können eine Kategorie für mehrere Mandanten gleichzeitig aktivieren. Kategorien, die für einen Mandanten aktiviert sind, werden für diesen im Kategoriebaum gelb gekennzeichnet. Ist eine Kategorie für den gewählten Mandanten inaktiv, wird diese im Kategoriebaum grau dargestellt.

Sitemap anzeigen

Aktivieren, um die Kategorie in die Sitemap aufzunehmen.

In Linkliste anzeigen

Aktivieren, um die Kategorie in der Linkliste anzuzeigen.

Mandant (Shop)-spezifische Einstellungen

Mandant (Shop)

Wählen Sie einen Mandanten aus der Dropdown-Liste, für den Sie mandantenspezifische Einstellungen vornehmen wollen.

Name

Namen der Kategorie eingeben. Ist für eine Kategorie kein Name hinterlegt, wird die Kategorie im Kategoriebaum kursiv angezeigt.

URL

URL der Kategorie eingeben. Jede Kategorie benötigt eine einzigartige URL.

Canonical

Ggf. die URL einer Kategorie eingeben, die den gleichen Inhalt enthält, um Duplicate Content zu verhindern.

Position

Zahl eingeben, um die Reihenfolge der Kategorien und Unterkategorien einer Kategorie der gleichen Ebene festzulegen.

Meta-Titel

Meta-Titel eintragen. SEO-Tipp: Auf die Länge des Titels achten.

Meta-Beschreibung

Eine Meta-Beschreibung mit maximal 350 Zeichen eingeben. Die Meta-Beschreibung wird von Suchmaschinen ausgewertet und ist daher besonders für die Startseite wichtig. SEO-Tipp: Die Meta-Beschreibung soll den wesentlichen Inhalt in einem Satz enthalten.

Meta-Keywords

Stichwörter eingeben, die potentielle Kunden in Suchmaschinen eingeben und die den Inhalt der Kategorie widerspiegeln.

Meta-Robots

Zwischen all, index, nofollow, noindex und nofollow, noindex wählen. Werte des Meta-Elements Robots werden von Suchmaschinen-Crawlern ausgewertet. Dem Crawler wird mit diesen Werten mitgeteilt, wie er mit der Seite und den Links auf dieser Seite verfahren soll.
all = Webseite der Kategorie in den Suchmaschinenindex aufnehmen und Links auf der Seite folgen.
index = In Suchmaschinenindex aufnehmen.
nofollow = Links auf der Seite nicht folgen.
noindex = Nicht in den Suchmaschinenindex aufnehmen.
nofollow, noindex = Den Links nicht folgen und die Webseite der Kategorie nicht in den Suchmaschinenindex aufnehmen.

3.3.2. Checkout-Kategorie verknüpfen

Du hast nun erfolgreich eine neue Kategorie angelegt, um darin Inhalte für deinen Checkout zu erstellen. Damit der Checkout in deinem Webshop korrekt funktioniert, musst du diese Kategorie mit dem Ceres-Plugin verknüpfen:

Checkout-Kategorie verknüpfen

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilder wird geöffnet.

  2. Klicke links oben in der Werkzeugleiste auf Einstellungen öffnen.
    → Die Ansicht für Kategorieverknüpfungen wird geöffnet.

  3. Klicke in die Zeile Kategorie für Checkout.
    → Die Kategorieauswahl wird geöffnet.

  4. Wähle die neu erstellte Kategorie für den Checkout aus.
    → Die Zeile der Kategorie wird blau hinterlegt.

  5. Klicke am unteren Ende der Kategorieauswahl auf Auswählen.
    → Die Kategorieauswahl wird geschlossen.

  6. Speichere die Einstellungen.

Damit hast du die Checkout-Kategorie erfolgreich mit dem Ceres-Plugin verknüpft.

3.3.3. Inhalte für Checkout erstellen

Wie bei der Startseite, erstellst du nun einen Inhalt für den Checkout:

Inhalt für deinen Checkout anlegen:

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilder wird geöffnet.

  2. Klicke links im Kategoriebaum auf die zuvor erstellte Checkout-Kategorie.
    → Die Kategorie wird geöffnet.

  3. Klicke unter Inhalt für KategorieName auf Neu.
    → Das Fenster Neue Seite erstellen wird geöffnet.

  4. Wähle den Typ Checkout.

  5. Gib einen Namen für deinen Checkout ein und wähle die Standard-Checkout (Ceres) als Vorlage.

  6. Klicke auf Speichern.

Nachdem du einen neuen Inhalt angelegt hast, kannst du diesen nun in der Editor-Ansicht öffnen, indem du auf die neue Kachel klickst, und ihn nach deinen Wünschen gestalten. Im Checkout stehen dir Widgets zur Verfügung, die nicht für andere Seiten genutzt werden können. Diese sind im Folgenden erklärt:

Tabelle 11. Checkout-Widgets
Widget Erläuterung

Kundendaten

Adressauswahl

Stellt eine Adressauswahl zur Verfügung, um Kunden die Möglichkeit zu geben, im Checkout eine Liefer- und Rechnungsadresse einzugeben. Klicke auf Bearbeiten, um Einstellungen vorzunehmen.

Adresstyp = Rechnungs- oder Lieferadresse hinzufügen.
Adressformat = DE oder UK wählen. Je nachdem, welches Adressformat gewählt wird, stehen bei der Anzeige der Adressfelder und der Pflichtfeldauswahl unterschiedliche Felder zur Verfügung.
Rechnungs- und Lieferadressfelder anzeigen = Adressfelder wählen, die deinen Kunden für die Adresseingabe angezeigt werden.
Pflichtfelder für Rechnungs- und Lieferadresse = Adressfelder wählen, die vor dem Klick auf Kaufen ausgefüllt sein müssen. Wenn diese Felder beim Klick auf Kaufen nicht ausgefüllt sind, wird der Kauf nicht abgeschlossen.

Die folgenden Adressfelder stehen für die Adressauswahl zur Verfügung:
Firma: Stellt das Eingabefeld Firma zur Verfügung.
Ansprechpartner: Stellt das Eingabefeld Ansprechpartner zur Verfügung. Dieses wird nur für Firmenkunden verwendet.
USt.-Nr.: Stellt das Eingabefeld UST.-Nr. zur Verfügung.
Anrede: Stellt das Eingabefeld Anrede zur Verfügung. Unter Anrede kann zwischen Herr, Frau und Person gewählt werden. Die Werte können im Menü CMS » Mehrsprachigkeit angepasst werden.
Titel: Stellt das Eingabefeld Titel zur Verfügung.
Geburtsdatum: Stellt das Eingabefeld Geburtsdatum zur Verfügung.
Namenszusatz: Stellt das Eingabefeld Namenszusatz zur Verfügung.
Telefon: Stellt das Eingabefeld Telefon zur Verfügung.
Adresszusatz 1: Stellt das Eingabefeld Adresszusatz 1 zur Verfügung.
Adresszusatz 2: Stellt das Eingabefeld Adresszusatz 2 zur Verfügung.
Bundesland: Stellt das Eingabefeld Bundesland zur Verfügung.
Adresse 2: Stellt das Eingabefeld Adresse 2 zur Verfügung. Dies wird für das Adressformat UK verwendet.
Adresse 3: Stellt das Eingabefeld Adresse 3 zur Verfügung. Dies wird für das Adressformat UK verwendet.
Adresse 4: Stellt das Eingabefeld Adresse 4 zur Verfügung. Dies wird für das Adressformat UK verwendet.

Warenkorb

Warenkorbinhalt

Stellt eine Übersicht der Artikel im Warenkorb zur Verfügung. Klicke auf Bearbeiten, um die Farbe der Darstellung zu bestimmen.

Gutscheineingabe

Stellt das Eingabefeld zur Verfügung, in welchem Kunden und Kundinnen Gutscheincodes einlösen können. Klicke auf Bearbeiten, um die Farbe der Darstellung zu bestimmen.

Summen

Stellt eine Übersicht der Summen zur Verfügung. Klicke auf Bearbeiten, um per Checkboxen auszuwählen, welche Preisinformationen in der Summenübersicht angezeigt werden sollen.

Mögliche Preisinformationen:
Nettowarenwert
Bruttowarenwert
Rabatt
Nettoversandkosten
Bruttoversandkosten
Aktionsgutschein
Verkaufsgutschein
Mehrwertsteuer
Nettogesamtsumme
Bruttogesamtsumme
Ausstehender Betrag

Checkout

Versandartenauswahl

Stellt deinen Kunden die Auswahl der eingestellten und aktivierten Versandarten zur Verfügung. Klicke auf Bearbeiten, um Einstellungen vorzunehmen. Dieses Widget ist auf 1 pro Seite limitiert.

Hinweistext = Gib einen Text ein, der zwischen Überschrift und Auswahl der Versandarten angezeigt wird.

Zahlungsartenauswahl

Stellt die Zahlungsartenauswahl zur Verfügung. Die Zahlungsarten müssen über Plugins eingebunden werden und für Mandant, Lieferland und Kundenklasse aktiviert sein. Klicke auf Bearbeiten, um Einstellungen vorzunehmen. Dieses Widget ist auf 1 pro Seite limitiert.

Hinweistext = Gib einen Text ein, der zwischen Überschrift und Auswahl der Zahlungsarten angezeigt wird.

Hinweise und Wünsche

Stellt eine Textbox zur Verfügung, über welche Kundinnen und Kunden ihrer Bestellung eine Nachricht hinzufügen können. Klicke auf Bearbeiten, um Einstellungen vorzunehmen.

Hinweistext = Gib einen Text ein, der zwischen Überschrift und der Textbox angezeigt wird.

AGB-Checkbox

Stellt eine Checkbox zur Verfügung, mit welcher Kunden und Kundinnen deinen allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmen können. Klicke auf Bearbeiten, um Einstellungen vorzunehmen. Dieses Widget ist auf 1 pro Seite limitiert.

Checkbox ausblenden = Aktivieren, um die Checkbox im Webshop nicht anzeigen zu lassen. Sie ist automatisch angehakt.
Checkbox vorauswählen = Aktivieren, um die Checkbox standardmäßig anzuhaken.
Pflichtfeld = Aktivieren, um einen Kauf nur nach dem Anhaken der Checkbox zuzulassen.

Versandinformationen-Checkbox

Stellt eine Checkbox zur Verfügung, mit welcher Kunden und Kundinnen zustimmen können, dass ihre Versandinformationen an den Versandienstleister weitergeleitet werden. Die Anzeige der Checkbox im Webshop ist abhängig davon, ob ein Versandprofil ausgewählt ist, für das die Option Einwilligung zur Datenübermittlung aktiv ist.

Newsletter-Checkbox

Stellt eine Checkbox zur Verfügung, mit welcher sich Kunden und Kundinnen zu einem deiner Newsletter anmelden können. Klicken Sie auf Bearbeiten, um die ID des E-Mail-Ordners anzugeben, den neben der Checkbox angezeigten Text zu überschreiben und weitere Einstellungen vorzunehmen:

Checkbox ausblenden = Aktivieren, um die Checkbox im Webshop nicht anzeigen zu lassen. Sie ist automatisch angehakt.
Checkbox vorauswählen = Aktivieren, um die Checkbox standardmäßig anzuhaken.
Pflichtfeld = Aktivieren, um einen Kauf nur nach dem Anhaken der Checkbox zuzulassen.

Kaufen

Stellt die Schaltfläche zur Verfügung, über die deine Kunden die Bestellung im Webshop abschließen. Klicke auf Bearbeiten, um Einstellungen vorzunehmen.

Erscheinungsbild = Farbe der Schaltfläche wählen.
Button-Größe = Auswählen, ob die Schaltfläche zum Kaufen klein, standard oder groß dargestellt wird.

Kauf abbrechen-Button

Stellt eine Schaltfläche zur verfügung, über die deine Kunden einen verifizierten Kauf eines Payment-Plugins (z.B. PayPal) abbrechen können. Klicke auf Bearbeiten, um Einstellungen vorzunehmen.

Erscheinungsbild = Farbe der Schaltfläche wählen.
Button-Größe = Auswählen, ob die Schaltfläche zum Kaufen klein, standard oder groß dargestellt wird.

Adressfelder "Firma" und "Ansprechpartner"

Die Adressfelder enthalten nun die Option Ansprechpartner. Das Feld Ansprechpartner ist nur für Firmenkunden relevant. Das Verhalten der Felder Firma und Ansprechpartner wurde wie folgt überarbeitet:

  1. Ist das Feld Firma aktiviert, wird sowohl Firma als auch Vor- und Nachname abgefragt.

  2. Sind die Felder Firma und Ansprechpartner aktiviert, werden diese beide Felder abgefragt. Vor- und Nachname wird dabei ausgeblendet.

  3. Ist zusätzlich zum Feld Firma das Feld Anrede aktiv, reagiert die Adresseingabe im Webshop dynamisch auf die gewählte Anrede und blendet entsprechend weitere Felder ein oder aus.

  4. Ist das Feld Ansprechpartner inaktiv, aber als Pflichtfeld deklariert, wird Ansprechpartner nicht in der Adresseingabe angezeigt. Stattdessen wird Vor- und Nachname verwendet.

  5. Ist das Feld Firma inaktiv und das Feld Ansprechpartner aktiv, wird Ansprechpartner nicht ausgegeben.

Wenn du mit dem Design deines Checkouts zufrieden bist, aktiviere den Inhalt in der Content-Manager-Ansicht, indem du auf der Kachel auf das Auge-Symbol klickst.

3.4. Mein Konto-Bereich im ShopBuilder einrichten

Du kannst den Mein Konto-Bereich, also den Kundenbereich deines Webshops, direkt mit dem ShopBuilder bearbeiten. Dafür erstellst du zuerst eine neue Kategorie, verknüpfst diese mit dem Ceres-Plugin und legst danach einen neuen Inhalt für den Mein Konto-Bereich an.

3.4.1. Mein Konto-Kategorie erstellen

Erstelle im ersten Schritt eine neue Kategorie, in der du Mein Konto-Inhalte anlegen kannst.

Mein Konto-Kategorie anlegen:

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilder wird geöffnet.

  2. Klicke links auf Neue Kategorie erstellen.
    → Das Fenster Neue Kategorie erstellen wird geöffnet.

  3. Gib einen Namen für die Kategorie ein, z.B. "Kundenbereich".
    → Die Option Hauptseite ist vorausgewählt.

  4. Klicke Erstellen.
    → Die neue Kategorie wird erstellt und das Fenster *Kategorie "Kategoriename" wird geöffnet.

  5. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 10.

  6. Speichere die Einstellungen.

3.4.2. Mein Konto-Kategorie verknüpfen

Du hast nun erfolgreich eine neue Kategorie angelegt, um darin Inhalte für deinen Mein Konto-Bereich zu erstellen. Damit der Mein Konto-Bereich in deinem Webshop korrekt funktioniert, musst du diese Kategorie mit dem Ceres-Plugin verknüpfen:

Mein Konto-Kategorie verknüpfen

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilder wird geöffnet.

  2. Klicke links oben in der Werkzeugleiste auf Einstellungen öffnen.
    → Die Ansicht für Kategorieverknüpfungen wird geöffnet.

  3. Klicke in die Zeile Kategorie für "Mein Konto".
    → Die Kategorieauswahl wird geöffnet.

  4. Wähle die neu erstellte Kategorie für den Mein Konto-Bereich aus.
    → Die Zeile der Kategorie wird blau hinterlegt.

  5. Klicke am unteren Ende der Kategorieauswahl auf Auswählen.
    → Die Kategorieauswahl wird geschlossen.

  6. Speichere die Einstellungen.

Damit hast du die Mein Konto-Kategorie erfolgreich mit dem Ceres-Plugin verknüpft.

3.4.3. Inhalte für den Mein Konto-Bereich erstellen

Wie bei der Startseite und dem Checkout, erstellst du nun einen Inhalt für den Mein Konto-Bereich:

Inhalt für deinen Mein Konto-Bereich anlegen:

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilder wird geöffnet.

  2. Klicke links im Kategoriebaum auf die zuvor erstellte Mein Konto-Kategorie.
    → Die Kategorie wird geöffnet.

  3. Klicke unter Inhalt für KategorieName auf Neu.
    → Das Fenster Neue Seite erstellen wird geöffnet.

  4. Wähle den Typ Mein Konto.

  5. Gib einen Namen für deinen Mein Konto-Bereich ein und wähle die Standard-Mein Konto (Ceres) als Vorlage.

  6. Klicke auf Speichern.

Nachdem du einen neuen Inhalt angelegt hast, kannst du diesen nun in der Editor-Ansicht öffnen, indem du auf die neue Kachel klickst, und ihn nach deinen Wünschen gestalten. Im Mein Konto-Bereich stehen dir Widgets zur Verfügung, die nicht für andere Seiten genutzt werden können. Diese sind im Folgenden erklärt:

Tabelle 12. Widgets für den Mein-Konto-Bereich
Widget Erläuterung

Kundendaten

Begrüßung

Stellt eine Textbox zur Verfügung, mit der deine Kunden und Kundinnen begrüßt werden. Klicke auf Bearbeiten, um den Stil der Anrede zu wählen.

. Vorname und Nachname: Gibt den Text "Hallo, Max Mustermann" aus.
. Vorname: Gibt den Text "Hallo, Max" aus.
. Anrede und Nachname: Gibt den Text "Hallo, Herr/Frau/Person Mustermann" aus.
. E-Mail: Gibt den Text "Hallo, Max@Mustermann.de" aus.

Mein Konto

Kontoeinstellungen

Stellt ein Widget zur Verfügung, über welches Kunden und Kundinnen ihre E-Mail-Adresse und ihr Passwort ändern können. Klicke auf Bearbeiten, um die Farbe der Schaltfläche Einstellungen ändern zu ändern und einen Hinweistext einzugeben, der zwischen Widget-Überschrift und Kontoeinstellungen angezeigt wird.

Bankdaten

Stellt ein Widget zur Verfügung, über welches Kunden und Kundinnen ihre Bankdaten hinzufügen und ändern können. Klicke auf Bearbeiten, um die Farbe der Schaltfläche Bankdaten hinzufügen zu ändern und einen Hinweistext einzugeben, der zwischen Widget-Überschrift und Bankdaten angezeigt wird.

Auftragshistorie

Stellt deinen Kunden und Kundinnen eine Auflistung ihrer früheren Bestellungen zur Verfügung. Die Auftragshistorie beinhaltet Informationen über Auftrags-ID, Summe, Auftragsdatum, Versanddatum und Status. Klicke auf Bearbeiten, um die Farbe des Widgets zu ändern und einen Hinweistext einzugeben, der zwischen Widget-Überschrift und Auftragshistorie angezeigt wird. Weiterhin kannst du angeben, wie viele Aufträge pro Seite angezeigt werden, ob du das Ändern der Zahlungsart durch Kunden zulassen willst und ob du Retouren erlauben willst. Dieses Widget ist auf 1 pro Seite limitiert.

Retourenhistorie

Stellt deinen Kunden und Kundinnen eine Auflistung ihrer früheren Retouren zur Verfügung. Die Retourenhistorie beinhaltet Informationen über Retouren-ID, Auftrags-ID, Retourendatum und Zahlungsart. Über das Icon in der Spalte Retorendokumente können Kunden und Kundinnen relevante Dokumente, z.B. die Auftragsbestätigung, runterladen. Klicke auf Bearbeiten, um die Farbe des Widgets zu ändern und einen Hinweistext einzugeben, der zwischen Widget-Überschrift und Retourenhistorie angezeigt wird. Dieses Widget ist auf 1 pro Seite limitiert.

Ausloggen

Stellt die Schaltfläche zur Verfügung, über die sich deine Kunden aus dem Webshop ausloggen können. Klicke auf Bearbeiten, um die Farbe der Schaltfläche Ausloggen zu ändern und die Button-Größe zu wählen.

3.5. Kategorie zur Anzeige von Versandkosteninformationen im ShopBuilder einrichten

Damit du deine Kunden über anfallende Versandkosten informieren kannst, legst du im Content-Manager eine neue Kategorie an und gestaltest darin deinen Inhalt. Dieser wird in deinem Webshop beispielsweise auf den Artikelkacheln der Kategorie oder in der Artikeleinzelansicht verlinkt. Wenn deine Kunden darauf klicken, öffnet sich ein Pop-up mit dem von dir gestalteten Inhalt.

3.5.1. Kategorie für Versandkosteninformationen erstellen

Erstelle im zunächst eine neue Kategorie, in der du einen Inhalt zur Anzeige von Versandkosteninformationen anlegen kannst.

Versandkosten-Kategorie anlegen:

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilder wird geöffnet.

  2. Klicke links auf Neue Kategorie erstellen.
    → Das Fenster Neue Kategorie erstellen wird geöffnet.

  3. Gib einen Namen für die Kategorie ein, z.B. "Versandkosten". → Die Option Hauptseite ist vorausgewählt.

  4. Klicke Erstellen.
    → Die neue Kategorie wird erstellt und das Fenster *Kategorie "Kategoriename" wird geöffnet.

  5. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 10.

  6. Speichere die Einstellungen.

3.5.2. Versandkosten-Kategorie verknüpfen

Du hast nun erfolgreich eine neue Kategorie angelegt, um darin Inhalte für deine Versandkosten zu erstellen. Damit diese Inhalte in deinem Webshop korrekt angezeigt werden, musst du diese Kategorie mit dem Ceres-Plugin verknüpfen:

Versandkosten-Kategorie verknüpfen

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilder wird geöffnet.

  2. Klicke links oben in der Werkzeugleiste auf Einstellungen öffnen.
    → Die Ansicht für Kategorieverknüpfungen wird geöffnet.

  3. Klicke in die Zeile Kategorie zur Anzeige von Versandkosteninformationen
    → Die Kategorieauswahl wird geöffnet.

  4. Wähle die neu erstellte Kategorie für deine Versandkosten aus.
    → Die Zeile der Kategorie wird blau hinterlegt.

  5. Klicke am unteren Ende der Kategorieauswahl auf Auswählen.
    → Die Kategorieauswahl wird geschlossen.

  6. Speichere die Einstellungen.

Damit hast du die Versandkosten-Kategorie erfolgreich mit dem Ceres-Plugin verknüpft.

3.5.3. Inhalte zur Anzeige von Versandkosteninformationen erstellen

Wie bei der Startseite, dem Checkout und dem mein Konto-Bereich, erstellst du nun einen Inhalt für deine Versandkosteninformationen:

Inhalt für deine Versandkosteninformationen anlegen:

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilder wird geöffnet.

  2. Klicke links im Kategoriebaum auf die zuvor erstellte Versandkosten-Kategorie.
    → Die Kategorie wird geöffnet.

  3. Klicke unter Inhalt für KategorieName auf Neu.
    → Das Fenster Neue Seite erstellen wird geöffnet.

  4. Wähle den Typ Content.

  5. Gib einen Namen für deine Versandkosteninformationen ein. Für diesen Inhalt gibt es keine Vorlage.

  6. Klicke auf Speichern.

Klicke nun auf den Inhalt und gestalte die Seite so, wie du sie deinen Kunden im Webshop anzeigen lassen willst. Dir stehen dabei die gleichen Widgets wie für die Bearbeitung der Startseite zur Verfügung. Wir empfehlen dir, ein Text- oder Listenwidget für deine Versandkosteninformationen zu verwenden.

Du kannst auf die gleiche Weise weitere Content-Kategorien anlegen, um beispielsweise eine Über uns-Seite anzulegen. Diese werden allerdings nicht mit dem Ceres-Plugin verknüpft. Stattdessen kannst du über Bilder-Widgets oder Listen-Widgets auf diese Kategorien verlinken.

3.6. Design-Einstellungen vornehmen

Du kannst im ShopBuilder-Editor verschiedene Einstellungen vornehmen, die die Farbgebung und die Schriftarten in deinem Webshop betreffen. Diese Einstellungen sind global wirksam, betreffen also deinen gesamten Webshop. Im ShopBuilder stehen dir 6 verschiedene Farbfelder zur Verfügung, die von Widgets benutzt werden können. Bitte beachte, dass Farbänderungen erst nach erneutem speichern & bereitstellen des Plugin-Sets im Webshop angezeigt werden.

Farben im ShopBuilder bearbeiten:

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilders wird geöffnet.

  2. Öffne eine beliebige Kategorie, z.B. Startseite.

  3. Klicke auf einen von dir angelegten Inhalt.
    → Die Editor-Anicht des ShopBuilders wird geöffnet.

  4. Klicke oben in der Werkzeugleiste auf Design.
    → Das Menü Design wird geöffnet.

  5. Ändere die Farben über die Farbauswahl oder gib einen Hex-Wert für die jeweilige Farbe ein.

  6. Speichere die Einstellungen.

Der ShopBuilder bietet ebenfalls die Möglichkeit, eine beliebige Schriftart einzubinden. Dazu kannst du entweder eine Schrift-URL eingefügen oder eine Schrift-Datei hochladen.

Schriftart bearbeiten:

  1. Öffne das Menü CMS » ShopBuilder.
    → Die Content-Manager-Ansicht des ShopBuilders wird geöffnet.

  2. Öffne eine beliebige Kategorie, z.B. Startseite.

  3. Klicke auf einen von dir angelegten Inhalt.
    → Die Editor-Anicht des ShopBuilders wird geöffnet.

  4. Klicke oben in der Werkzeugleiste auf Design.
    → Das Menü Design wird geöffnet.

  5. Nimm die Einstellungen im Bereich Schriften vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 13.

  6. Speichere die Einstellungen.

Tabelle 13. Schriftart im ShopBuilder bearbeiten
Option Erläuterung

Schrift-URL einfügen

Wähle eine URL und füge die URL in die entsprechende Zeile (regulär, bold, italic oder bold-italic) ein.

Schrift hochladen

Hierzu musst du bereits eine Schriftart auf deinem Rechner gespeichert haben. Wähle in der entsprechenden Zeile (regulär, bold, italic oder bold-italic) die gewünschte Datei aus.

4. Plugin-Set bereitstellen

Wenn du alle Einstellungen vorgenommen hast und die Seiten deines Webshops mit dem ShopBuilder so eingerichtet hast, dass du damit zufrieden bist, ist es an der Zeit, das Plugin-Set zu speichern und bereitzustellen.
Dein Webshop geht erst in den Live-Betrieb, wenn du dein Plugin-Set mit einem Mandanten verknüpfst.

Plugin-Set speichern & bereitstellen:

  1. Öffne das Menü Plugins » Plugin-Übersicht.
    → Die Plugin-Übersicht wird geöffnet.

  2. Stelle sicher, dass das Plugin-Set, in dem du deine Änderungen gemacht hast, ausgewählt (blau hinterlegt) ist.

  3. Klicke auf Plugin-Set speichern & bereitstellen. → Die Meldung Plugin-Set wird bereitgestellt…​ wird eingeblendet. → Anhand des Fortschrittbalkens kannst du sehen, wann der Bereitstellungsprozess fertiggestellt ist.

Überprüfe nochmal, ob dir dein Webshop gefällt, indem du in der Werkzeugleiste auf Plugin-Set-Vorschau klickst. Wenn du so weit bist, ist der letzte Schritt die Verknüpfung mit deinem Mandanten:

Plugin-Set mit Mandanten verknüpfen:

  1. Öffne das Menü Plugins » Plugin-Übersicht.
    → Die Plugin-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke links in der Werkzeugleiste auf Plugin-Sets verknüpfen → Das Fenster Plugin-Sets verknüpfen wird geöffnet.

  3. Wähle auf der rechten Seite das Plugin-Set, in dem du deine Anpassungen vorgenommen hast, aus.

  4. Klicke auf Speichern. → Das verknüpfte Plugin-Set wird mit einem grünen Punkt gekennzeichnet.

5. Final Check

Arbeite die Checkliste durch, um deine Einstellungen zum Thema Webshop zu prüfen.

  • Hast du die Plugins Ceres, IO, CategoryTemplates und Vorkasse in einem Plugin-Set gespeichert und bereitgestellt?

  • Hast du ein Standardlieferland, eine Standardversandart und ein Standartversandprofil eingestellt?

  • Hast du Vorkasse als Standardzahlungsart hinterlegt?

  • Hast du deine Rechtstexte hinterlegt?

  • Sind die Inhalte deiner Content-Kategorien (bspw. für die Anzeige von Versandkosteninformationen) im Tab Template der Kategorie hinterlegt?

  • Ist die Ceres Standardstartseite deaktiviert und die ShopBuilder Startseite aktiviert?

  • Hast du dir eine Startseite mit dem ShopBuilder gebaut?

  • Hast du die Einstellungen für die einzelnen Tabs der Ceres Konfiguration durchgeführt?

  • Hast du nach deinen Änderungen an den Einstellungen der Ceres Konfiguration das Plugin-Set erneut gespeichert und bereitgestellt?

6. Mehr zum Thema Webshop

Wenn du weitere Informationen rund um das Thema Ceres-Webshop benötigst, findest du auf den folgenden Seiten detaillierte Informationen:

Zum Seitenanfang