Skip to main content

Versandoptionen einrichten

Hast du schon ein Lager eingerichtet und einen Lieferanten erstellt? Noch nicht? Dann geht’s hier zurück zum Thema Lager und Lieferant einrichten.

Auf dieser Seite erklären wir dir, wie du dein System für den Versand fit machst: Du legst fest, in welche Länder du deine Artikel versenden möchtest und teilst diese Länder dann wiederum in Regionen ein. Die Einteilung in Regionen ist notwendig für das Speichern der Versandkosten, da die Versandkosten nicht für einzelne Lieferländer, sondern nur für Regionen angegeben werden. Außerdem richtest du den Versanddienstleister und das Versandprofil inklusive der Versandkosten ein.

1. Bereits vorbereitete Einstellungen

In deinem System sind bereits einige Einstellungen für dich vorbereitet, damit du noch schneller mit dem Verkauf deiner Artikel starten kannst:

  • die Lieferländer Deutschland und United Kingdom sind aktiv

  • die Region Germany mit dem Lieferland Deutschland ist erstellt

  • der Versanddienstleister DHL ist erstellt
    → hier musst du noch weitere Einstellungen vornehmen

  • das Versandprofil für DHL ist erstellt
    → hier musst du noch weitere Einstellungen vornehmen

Wie du die hier genannten voreingestellten Optionen anpasst und weitere Einstellungen vornimmst, ist in in den folgenden Kapiteln beschrieben.

2. Lieferländer aktivieren

Standardmäßig sind in deinem System bereits die Lieferländer Deutschland und United Kingdom aktiviert. Gehe wie im Folgenden beschrieben vor, um weitere Lieferländer einzurichten.

Lieferländer aktivieren:

  1. Öffne das Menü System » Systemeinstellungen » Aufträge » Versand » Optionen.
    → Das Tab Lieferländer wird geöffnet.

  2. Wähle für die gewünschten Lieferländer in der Spalte Aktiv die Option Aktiv aus der Dropdown-Liste.

  3. Wähle in der Spalte Lager das Lager, das bei Bestellungen aus diesen Ländern als Standardlager gewählt werden soll.

  4. Speichere die Einstellungen.

3. Lieferländer in Regionen einteilen

Aktivierte Lieferländer müssen in Regionen eingeteilt werden. Das Erstellen von Regionen ist notwendig, da du Versandkosten nur für Regionen und nicht für Länder angeben kannst. Ordne alle Lieferländer mit den gleichen Versandkosten und den gleichen versanddienstleisterspezifischen Services einer Region zu.

Beispiel: Lieferländer Deutschland und Spanien

Die Lieferländer Deutschland und Spanien können nicht einer Region zugeordnet werden, da Pakete innerhalb Deutschlands mit DHL Paket national versendet werden, Pakete von Deutschland nach Spanien hingegen mit DHL Paket international.

Es ist es daher wichtig, dass du dir im Vorfeld genau überlegst, wie du die Lieferländer gruppieren möchtest. Ein sinnvolles Beispiel für Händler in Deutschland ist z.B. die Einteilung in die Regionen Inland, Europa, Welt.

Standardmäßig ist in deinem System bereits die Region Germany mit dem Lieferland Deutschland eingerichtet.

Gehe wie im Folgenden beschrieben vor, um weitere Regionen zu erstellen.

Lieferländer in Regionen einteilen:

  1. Öffne das Menü System » Systemeinstellungen » Aufträge » Versand » Optionen.

  2. Wechsele in das Tab Regionen » Neue Region.

  3. Gib einen Namen für die Region ein, z.B. Europa.

  4. Wähle unter Verfügbare Länder die eben aktivierten Länder für diese Region.
    → Die Länder werden unter Ausgewählte Länder verschoben.

  5. Speichere die Einstellungen.
    → Die neue Region ist im Tab Übersicht verfügbar.

4. Versanddienstleister einrichten

Jetzt erfährst du, wie du den Versanddienstleister DHL Shipping (Versenden) einrichtest. Voraussetzung ist, dass du dich bei dem Versanddienstleister vorab registriert hast.

Versanddienstleister einrichten:

  1. Öffne das Menü System » Systemeinstellungen » Aufträge » Versand » Optionen.

  2. Wechsele in das Tab Versanddienstleister.
    → Der Versanddienstleister DHL ist bereits vorhanden.

  3. Passe ggf. den Namen des Versanddienstleisters in den Feldern Name (de) und Name (Backend) an.
    → Der Name (de) ist für deine Kunden im Webshop sowie auf Rechnungen sichtbar. Der Name (Backend) ist für die Kunden nicht sichtbar und dient der internen Unterscheidung für dich und deine Mitarbeiter.

  4. Wähle den Versanddienstleister DHL Shipping (Versenden) aus der Dropdown-Liste Versanddienstleister.

  5. Die Tracking-URL von DHL ist bereits eingetragen. Beachte die Informationen zur Tracking-URL in der grünen Box.

  6. Gib die Adresse des Versanddienstleisters ein.
    → Dies ist notwendig, um DSGVO-konform arbeiten zu können. Weitere Informationen dazu erhältst du auf der Handbuchseite Versand vorbereiten.

  7. Speichere die Einstellungen.

Gehe wie im Kapitel Versanddienstleister erstellen des Handbuchs beschrieben vor, um weitere Versanddienstleister analog zu erstellen.

Tracking-URL

Die Tracking-URL dient der Sendungsverfolgung der Pakete. Wenn du die URL im Menü System » Systemeinstellungen » Aufträge » Versand » Optionen » Tab: Versanddienstleister speicherst und die Template-Variable $TrackingURL in der E-Mail-Vorlage für deine Versandbestätigung hinzufügst, kann dein Kunde mit einem Klick auf die URL verfolgen, wann die Lieferung bei ihm eintrifft.

Die Tracking-URL für DHL ist bereits in deinem System gespeichert.

5. Versandprofil einrichten

Ein Versandprofil wird in plentymarkets benötigt, damit dem Auftrag deines Kunden von Anfang an die korrekten Versandbedingungen zur Verfügung stehen und der Versand sauber abgewickelt werden kann.

Versandprofile einfach halten

Gestalte die Versandprofile so einfach wie möglich. Je komplexer die Einstellungen sind, desto eher kann es zu Fehlern kommen. Außerdem könntest du deine Kunden durch zu komplizierte Versandkostenmodelle verwirren und damit letztlich vom Kauf abhalten.

Versandprofil einrichten:

  1. Öffne das Menü System » Systemeinstellungen » Aufträge » Versand » Optionen.

  2. Wechsele in das Tab Versandprofile.

  3. Klicke auf das DHL-Versandprofil.
    → Das Tab Base wird geöffnet.

  4. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 1.

  5. Speichere die Einstellungen.

Tabelle 1. Versandprofil einrichten
Einstellung Erläuterung

ID

Jedes Versandprofil erhält nach dem Speichern automatisch eine ID. Diese ID ist nicht änderbar.

Versanddienstleister

Versanddienstleister DHL Shipping (Versenden) für dieses Versandprofil wählen.

Name

Name eingeben, der dem Kunden im Webshop angezeigt wird.

Name (Backend)

Name eingeben, der im plentymarkets Backend verwendet wird und dem Kunden nicht angezeigt wird.

Markierung

Standardmäßig ist die Markierung 1 für DHL gewählt. Die Markierung wird z.B. in der Auftragsübersicht angezeigt.

Priorität

Standardmäßig ist die höchste Priorität gewählt. Die Priorität legt die Reihenfolge der Versandprofile in der Kaufabwicklung im Webshop fest.

Kategorie

Standardmäßig ist die niedrigste Kategorie gewählt. Die Kategorie legt fest, wann ein Versandprofil in der Kaufabwicklung angezeigt wird.
Hinweis: Tipps und Tricks zu den Kategorieeinstellungen findest du in unserem Handbuch.

Bei neuen Artikeln aktivieren

Aktivieren, um das Versandprofil automatisch für jeden neuen Artikel einzustellen.
Wähle bei mindestens einem Versandprofil die Option Bei neuen Artikeln aktivieren, damit neuen Artikeln immer automatisch mindestens dieses Profil zugeordnet wird. Ist ein Artikel nicht mit mindestens einem Versandprofil verknüpft, kann dieser auch nicht versendet werden.

Mandanten (Shops)

Standardmäßig sind alle Mandanten aktiviert.

Auftragsherkunft

Standardmäßig sind alle Auftragsherkünfte gewählt. Auftragsherkünfte deaktivieren, wenn das Versandprofil ausschließlich für bestimmte Aufträge gelten soll. Mindestens ein Versandprofil sollte die Auftragsherkunft ALLE beinhalten, damit tatsächlich für alle Aufträge mindestens ein Versandprofil zur Verfügung steht.

Gesperrte Zahlungsarten, Gesperrte Kundenklassen

Zahlungsarten und Kundenklassen wählen, für die das Versandprofil nicht gelten soll.

6. Portotabelle einrichten

Nachdem du das Versandprofil erstellt hast, kannst du dich nun um die Versandkosten kümmern. Für jede erstellte Region muss eine eigene Portotabelle eingerichtet werden.

Bevor du Werte eingibst, musst du dich pro Region für einen Berechnungstyp entscheiden. Standardmäßig ist der Berechnungstyp Pauschal eingestellt.

Portotabelle einrichten:

  1. Öffne das Menü System » Systemeinstellungen » Aufträge » Versand » Optionen.

  2. Wechsele in das Tab Versandprofile.

  3. Öffne das DHL-Versandprofil.
    → Das Tab Base wird geöffnet.

  4. Wechsele in das Tab Portotabelle.

  5. Klappe die Region Germany auf.

  6. Der Berechnungstyp Pauschal ist standardmäßig ist in deinem System gewählt.

  7. Ändere ggf. den Betrag im Feld Pauschales Porto. Standardmäßig sind 5,99 Euro eingestellt.

  8. Ändere ggf. im Feld Versandkostenfrei ab Warenwert den Betrag für den Warenwert, ab dem die Versandkosten entfallen. Standardmäßig sind 250,00 Euro eingestellt.

  9. Ändere ggf. auch die Werte in den Feldern Ab Warenwert…​ und …​pauschale Versandkosten von.

  10. Speichere die Einstellungen.

7. DHL Shipping (Versenden)-Plugin einrichten

Das DHL Shipping (Versenden)-Plugin ist in deinem plentymarkets System im Menü Plugins » Plugin-Übersicht bereits installiert und aktiviert und dadurch im Menü System » Systemeinstellungen » Aufträge » Versand » DHL Shipping sichtbar. Du musst jetzt noch ein paar Einstellungen in diesem Menü vornehmen:

  • Grundeinstellungen vornehmen

  • DHL-Abrechnungsnummer speichern

  • Absenderdaten speichern

  • Versandeinstellungen vornehmen

  • Produktivmodus aktivieren

Bitte schaue dir dazu den User Guide des DHL Shipping (Versenden)-Plugins im plentyMarketplace an. Dort sind alle Einstellungen beschrieben, die du vornehmen musst, um deine Artikel über die Schnittstelle für DHL Shipping zu versenden.

8. Versand anmelden

Sobald sich ein neuer Auftrag in deinem System befindet, meldest du den Versand beim Versanddienstleister an – entweder manuell oder automatisiert über einen Prozess.

Prozesse kannst du nur nutzen, wenn du das Tool plentyBase installiert hast und richtet sich an fortgeschrittene plentymarkets Nutzer. Daher werden Prozesse im Schnelleinstieg nicht näher beschrieben. Beachte die weiterführenden Links am Ende dieser Seite, um weitere Informationen zum Einrichten von Prozessen zu erhalten.

Versand anmelden:

  1. Öffne das Menü Aufträge » Versand-Center.

  2. Wähle aus der Dropdown-Liste Versandstatus die Option offen.

  3. Wähle aus der Dropdown-Liste Versanddienstleister die Option DHL Shipping.

  4. Klicke auf die Lupe.
    → Die offenen Versandaufträge für DHL Shipping werden angezeigt.

  5. Wechsele in das Tab Anmelden.

  6. Wähle aus der Dropdown-Liste Versanddienstleister die Option DHL Shipping (Versenden).

  7. Wähle aus der Dropdown-Liste Ändere Auftragsstatus den Auftragsstatus, den die Aufträge nach der erfolgreichen Anmeldung erhalten sollen.
    Tipp: Das Ändern des Auftragsstatus kann mit einer Ereignisaktion, die z.B. automatisch den Warenausgang bucht, kombiniert werden.

  8. Setze ein Häkchen bei den Aufträgen, die du anmelden möchtest.

  9. Klicke auf Anmelden.

Nach der erfolgreichen Anmeldung steht dir das Versandlabel im angemeldeten Auftrag zur Verfügung. Drucke dieses Label aus und klebe es auf das Paket.

Beachte die weiterführenden Links am Ende dieser Seite, um weitere Informationen zur Versandanmeldung zu erhalten.

9. Checkliste

Arbeite die Checkliste durch, um deine Einstellungen zum Thema Versandoptionen zu prüfen.

  • Lieferländer: Hast du alle Länder, in die du deine Artikel liefern möchtest, aktiviert und einem Lager zugewiesen?

  • Lieferländer: Hast du alle Lieferländer mit gleichen Versandkosten in eine Region eingeteilt?

  • Versanddienstleister: Hast du den Versanddienstleister erstellt?

  • Portotabelle: Hast du Portotabellen für alle Regionen erstellt?

  • Artikel: Hast du deinen Artikel mit dem Versandprofil verknüpft?

  • Versandprofil: Hast du für mindestens ein Versandprofil die Option Bei neuen Artikeln aktivieren gewählt?

  • DHL-Plugin: Hast du alle Einstellungen im Menü System » Systemeinstellungen » Aufträge » Versand » DHL Shipping vorgenommen?

Zum Seitenanfang