Skip to main content

Mollie

Mit dem Mollie-Plugin bindest du die Mollie-Zahlungsarten in deinen Webshop ein und stellst sie so deinen Kund:innen zur Auswahl. Lade dafür das Mollie-Plugin im plentyMarketplace  herunter. Die Einrichtung der Zahlungsarten erfolgt über einen Assistenten. Zudem musst du einige grundlegende Einstellungen in deinem plentymarkets System ausführen, damit die Zahlungsarten auch in deinem System aktiviert sind.
Die Erklärungen auf dieser Seite finden nach dem Hinzufügen des Plugins Anwendung. Allgemeine Informationen zum Hinzufügen und Installieren von Plugins findest du im Abschnitt Plugins des Handbuchs.

1. Voraussetzung: Registrierung bei Mollie

Für die Nutzung von Mollie benötigst du einen Account und die Zugangsdaten von Mollie. Liegen diese nicht vor, kannst du das Plugin nicht einrichten und somit nicht nutzen. Solltest du noch keinen Account bei Mollie haben, registriere  dich zunächst dort.

2. Ausführung des Assistenten

Nachdem du das Plugin installiert hast, ist der dazugehörige Assistent im Menü Einrichtung » Assistenten » Plugins verfügbar. Gehe nun wie folgt vor, um den Assistenten zu durchlaufen und somit die Zahlungsart einzurichten.

Zahlungsart einrichten:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Assistenten » Plugins » [Plugin-Set wählen].

  2. Wähle den Assistenten Mollie.

  3. Schließe den Assistenten vollständig ab.
    → Mollie ist in deinem Webshop verfügbar.

Assistent muss erneut durchlaufen werden

Es kann vorkommen, dass du den Assistenten erneut durchlaufen musst. Wenn du eine Mollie-Zahlungsart, die in deinem plentymarkets System aktiviert ist, nach Abschluss des Assistenten über das Dashboard direkt in deinem Mollie-Account deaktivierst, muss der Assistent erneut abgeschlossen werden. Durchläufst du ihn erneut, stimmen die Einstellungen überein und können nicht zu einer Fehlkonfiguration führen.

Ein-Click-Zahlungen

Mit der Funktion Ein-Klick-Zahlungen können deine Kund:innen ihre Kreditkartendaten durch Anlegen eines Kundenkontos bei Mollie direkt speichern. So müssen sie ihre Daten nicht bei jedem Einkauf erneut eingeben und die Zahlungsabwicklung kann schneller erfolgen. Wenn du deinen Kund:innen diese Funktion zur Verfügung stellen möchtest, musst du sie im Assistenten aktivieren.
Hast du Ein-Klick-Zahlungen aktiviert kannst du sehen, welche deiner Kund:innen diese Funktion nutzen. In diesem Fall wird im entsprechenden Kontaktdatensatz in plentymarkets eine eindeutige, von Mollie vergebene ID hinterlegt. Zudem sind in deinem Mollie-Account die Kund:innen aufgelistet, die Ein-Klick-Zahlungen nutzen.

3. Template Container verknüpfen

Gehe wie folgt vor, um die Container-Verknüpfungen einzustellen:

  1. Öffne das Menü Plugins » Plugin-Set-Übersicht.

  2. Öffne das Plugin-Set, das du bearbeiten möchtest.

  3. Öffne das Plugin Mollie.

  4. Öffne die Container-Verknüpfungen.

  5. Wähle einen oder mehrere Container, in denen der zuvor gewählte Content dargestellt werden soll.
    → Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 1.

  6. Speichere () die Einstellungen.
    → Die Contents sind mit den Containern verknüpft.

Tabelle 1. Template-Container verknüpfen
Content Erläuterung

Payment button (Mollie)

Die Container Order confirmation: Additional payment information und My account: Additional payment information müssen verknüpft sein, um den Mollie Zahlen-Button im Checkout darzustellen.

4. Kundenklassen und Versandprofile

Stelle sicher, dass die Zahlungsart in den Kundenklassen erlaubt ist und auch in den Versandprofilen nicht gesperrt ist. Überlege dir hierfür, für welche Kundenklassen und Versandprofile die Zahlungsart gelten soll. Dies ist individuell einstellbar.

Zahlungsart in Kundenklasse erlauben:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » CRM » Kundenklassen.

  2. Öffne die Kundenklasse, in der die Zahlungsart erlaubt werden soll.

  3. Wähle die Zahlungsart aus der Liste im Bereich Erlaubte Zahlungsarten durch Anklicken aus.

  4. Speichere (]) die Einstellungen.

Wiederhole dies ggf. für weitere Kundenklassen.

Zahlungsart in bestehenden Versandprofilen überprüfen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Versand » Optionen.

  2. Wechsel in das Tab Versandprofile.

  3. Öffne das Versandprofil, in dem die Zahlungsart erlaubt sein soll.

  4. Überprüfe, ob die Zahlungsart im Bereich Gesperrte Zahlungsarten ausgewählt ist.

  5. Entferne die Auswahl der Zahlungsart, wenn sie für dieses Versandprofil erlaubt sein soll.

  6. Speichere () die Einstellungen.

Wiederhole dies ggf. für weitere Versandprofile.

5. Ereignisaktionen einrichten

3 separate Ereignisaktionen sind notwendig, damit alle benötigten Daten direkt an Mollie gesendet werden. Die Ereignisse sind der Versand der Artikelpositionen eines Auftrags, Stornierung und Gutschrift. Mollie muss informiert werden, wenn etwas davon eingeleitet wird. Gehe wie im Folgenden beschrieben vor, um diese 3 Ereignisaktionen einzurichten.

Ereignisaktion einrichten

Einrichtung einer Ereignisaktion:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Ereignisse.

  2. Klicke auf Ereignisaktion hinzufügen.
    → Das Fenster Neue Ereignisaktion erstellen wird geöffnet.

  3. Gib einen Namen ein.

  4. Wähle das Ereignis gemäß Tabellen 2-4.

  5. Speichere () die Einstellungen.

  6. Nimm die Einstellungen gemäß Tabellen 2-4 vor.

  7. Aktiviere die Option Aktiv.

  8. Speichere () die Einstellungen.

5.1. Versand bei Mollie anmelden

Tabelle 2. Ereignisaktion "Mollie | Versand anmelden"
Einstellung Option Auswahl

Ereignis

Das Ereignis wählen, nach dem der Versand angemeldet werden soll.

Filter 1

Auftrag > Zahlungsart

Plugin: Mollie:*

Aktion

Plugin > Mollie

Versand anmelden

Diese Ereignisaktion kann auch für Lieferaufträge verwendet werden. Der Lieferauftrag wird dann bei Mollie als Teilsendung angemeldet.

5.2. Storno bei Mollie anmelden

Tabelle 3. Ereignisaktion "Mollie | Storno anmelden"
Einstellung Option Auswahl

Ereignis

Das Ereignis wählen, nach dem der Versand angemeldet werden soll.

Filter 1

Auftrag > Zahlungsart

Plugin: Mollie:*

Aktion

Plugin > Mollie

Storno anmelden

Beachte, dass ein Auftrag nicht storniert werden kann, solange eine Zahlung noch im Status "pending" ist. Die Ablaufzeit für die jeweiligen Zahlungsarten werden von Mollie vorgegeben und sind auf dieser Seite  aufgeführt.

5.3. Gutschrift bei Mollie anmelden

Achte beim Anlegen der Gutschrift darauf, dass die Auftragspositionen, die gutgeschrieben werden sollen, auch in der Gutschrift enthalten sind. Mehr Informationen über Gutschriften allgemein findest du im Kapitel Auftragstyp Gutschrift nutzen im Handbuch.

Tabelle 4. Ereignisaktion "Mollie | Gutschrift anmelden"
Einstellung Option Auswahl

Ereignis

Das Ereignis wählen, nach dem der Versand angemeldet werden soll.

Filter 1

Auftrag > Zahlungsart

Plugin: Mollie:*

Aktion

Plugin > Mollie

Gutschrift anmelden

Im Anschluss an die Aktion Mollie | Gutschrift anmelden stehen dir zwei weitere zusätzliche Ereignisse zur Verfügung, um den weiteren Verlauf des Auftrages abzubilden: Mollie Rückzahlung gescheitert und Mollie Rückzahlung erfolgreich. Richte optional Ereignisaktionen mit diesen Ereignissen wie oben beschrieben ein.

6. Sprachelemente anpassen

Du kannst Benennungen, die das Mollie-Plugin mitbringt, im Menü CMS » Mehrsprachigkeit nach deinen Bedürfnissen in allen verfügbaren Systemsprachen anpassen. Gehe dazu wie im Folgenden beschrieben vor.

Sprachdateien anpassen:

  1. Öffne das Menü CMS » Mehrsprachigkeit.

  2. Wähle auf der linken Seite die Ausgangssprache aus der Dropdown-Liste.

  3. Wähle auf der rechten Seite die Zielsprache aus der Dropdown-Liste.

  4. Klappe im Bereich Mollie die Sektionen Messages und Payment methods aus.

  5. Gib im Bereich der Zielsprache die gewünschten Texte für die einzelnen Sprachelemente ein.

  6. Speichere () die Einstellungen.

Weitere Informationen zum Bearbeiten von im Webshop angezeigten Texten findest du auf der Handbuchseite Webshop-Texte bearbeiten.

Zum Seitenanfang