Skip to main content

bol.com

Der niederländische Online-Marktplatz bol.com hat sich zum führenden Online-Marktplatz der Benelux entwickelt und vertreibt eine breite Angebotspalette inklusive Elektronik, Multimedia, Spielzeug etc.

1. Bei bol.com registrieren

Bevor Sie bol.com in plentymarkets einrichten, müssen Sie sich auf bol.com. registrieren

2. bol.com in plentymarkets einrichten

Um Artikel auf bol.com anzubieten, richten Sie bol.com in plentymarkets ein. Gehen Sie dazu wie im Folgenden beschrieben vor.

bol.com in plentymarkets einrichten:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Märkte » bol.com » Einstellungen.

  2. Nehmen Sie die Einstellungen vor. Beachten Sie dazu die Erläuterungen in Tabelle 1.

  3. Speichern Sie die Einstellungen.

Tabelle 1. Grundeinstellungen des Marktplatzes bol.com
Einstellung Erläuterung

Automatischen Datenaustausch aktivieren

Ist der Datenaustausch aktiviert, findet ein täglicher Artikelexport, ein stündlicher Bestandsabgleich und ein stündlicher Auftragsimport statt.

öffentlicher API-Schlüssel

API-Schlüssel eintragen, wie von bol.com erhalten.

privater API-Schlüssel

API-Schlüssel eintragen, wie von bol.com erhalten.

Mandant

Mandanten wählen. Aufträge werden beim Auftragsimport mit diesem Mandanten verknüpft.

Lagerauswahl

Bestandsmenge für den Angebotsexport wählen. Eine der folgenden Optionen wählen:
Summe der Bestandsmengen aller Vertriebslager verwenden
Hauptlager des Artikels verwenden
Lager auswählen = Ein oder mehrere Lager wählen.
Wichtig: Die Option Lagerauswahl beeinflusst den Artikelexport. Wenn ein Artikel nicht mit den hier gewählten Lagern verknüpft ist, wird dieser Artikel nicht exportiert.

Die Anbindung des Marktplatzes stellt folgende automatisierte Prozesse bereit:

  • Auftragsimport stündlich

3. Auftragsherkunft aktivieren

Damit Sie Artikel, Merkmale etc. mit bol.com verknüpfen können, muss im Menü System » Aufträge » Auftragsherkunft die Auftragsherkunft bol.com aktiviert werden.

Auftragsherkunft für bol.com aktivieren:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Aufträge » Auftragsherkunft.

  2. Setzen Sie bei bol.com ein Häkchen.

  3. Speichern Sie die Einstellungen.

4. Artikelverfügbarkeit einstellen

Artikel, die Sie auf bol.com verkaufen möchten, müssen im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » Artikel öffnen » Tab: Varianten-ID im Tab Verfügbarkeit aktiviert werden.

Artikelverfügbarkeit für bol.com einstellen:

  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Artikel bearbeiten » Artikel öffnen » Tab: Varianten-ID » Tab: Einstellungen.

  2. Aktivieren Sie die Hauptvariante im Bereich Verfügbarkeit.

  3. Wechseln Sie in das Tab Verfügbarkeit.

  4. Klicken Sie im Bereich Märkte in das Auswahlfeld.
    → Eine Liste mit allen verfügbaren Märkten wird angezeigt.

  5. Aktivieren Sie die Option bol.com.

  6. Klicken Sie auf Hinzufügen.
    → Der Marktplatz wird hinzugefügt.

  7. Speichern Sie die Einstellungen.
    → Der Artikel ist auf bol.com verfügbar.

Die Verfügbarkeit für Varianten kann im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » Artikel öffnen » Tab: Varianten » Variante öffnen » Tab: Varianten-ID » Tab: Verfügbarkeit individuell angepasst werden.

Beachten Sie, dass alle Artikeldaten in niederländisch zu bol.com exportiert werden müssen.

5. Kategorien verknüpfen

Verknüpfen Sie Ihre Webshop-Kategorien mit den Kategorien von bol.com, damit Ihre Artikel in diesen bol.com-Kategorien angezeigt werden. Weitere Artikel der verknüpften Kategorien werden dann automatisch zugewiesen.

Kategorien verknüpfen:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Märkte » bol.com » Kategorieverknüpfung.

  2. Klicken Sie auf Suchen.
    → Das Fenster Kategorie wählen wird geöffnet.

  3. Wählen Sie die bol.com-Kategorie, die am besten zu Ihrer Webshop-Kategorie passt.

  4. Klicken Sie auf Übernehmen.
    → Die Bezeichnung der bol.com-Kategorie und der Kategoriepfad werden angezeigt.

  5. Wenn Sie die Bezeichnung der bol.com-Kategorie bereits kennen, geben Sie sie in das Feld Marktplatzkategorie ein, um sie mit Ihrer Webshop-Kategorie zu verknüpfen.

  6. Speichern Sie die Einstellungen.

6. Merkmale erstellen

Als nächstes erstellen Sie Merkmale und verknüpfen diese mit den bol.com-Merkmalen. Die passenden Merkmale zu einer bol.com-Kategorie entnehmen Sie der bol.com-Datei Datamodel. Die bol.com Datamodel-Datei können Sie hier herunterladen.

Merkmal erstellen:

  1. Öffnen Sie in das Menü System » Artikel » Merkmale.

  2. Öffnen Sie das Tab Neues Merkmal.

  3. Geben Sie unter Name (intern) einen Namen für das Merkmal ein.

  4. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Sprache für Niederländisch nl.

  5. Geben Sie in das Feld Name den niederländischen Namen des Merkmals ein.

  6. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste im Feld Merkmaltyp die Option Text.

  7. Tragen Sie in der Zeile bol.com-Merkmal das bol.com-Merkmal ein, wie aus der Datamodel-Datei in der Spalte Attribute name entnommen.

  8. Speichern Sie die Einstellungen.

bol_fulfillment ist ein Pflichtfeld für den Angebotsexport. Dabei geben Sie an, ob der Artikel direkt von Ihnen oder von bol.com versendet wird. Tragen Sie dazu in der Zeile bol.com-Merkmal das bol.com-Merkmal bol_filfillment ein.

Wenn Sie gebrauchte Artikel über bol.com verkaufen möchten, müssen Sie den gebrauchten Zustand der Artikel über das Merkmal bol_used angeben. Tragen Sie dazu in der Zeile bol.com-Merkmal das bol.com-Merkmal bol_used ein.

7. Verkaufspreis festlegen

Gehen Sie wie im Folgenden beschrieben vor, um für die Auftragsherkunft bol.com einen Verkaufspreis festzulegen. Dieser Preis wird auf bol.com angezeigt.

Verkaufspreis für bol.com festlegen:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Artikel » Verkaufspreise » Verkaufspreis öffnen » Tab: Einstellungen.

  2. Setzen Sie ein Häkchen bei der Herkunft bol.com.

  3. Speichern Sie die Einstellungen.

8. Artikel- und Angebotsexport einrichten

In diesem Kapitel wird beschrieben, wie Sie Ihre Artikel und Angebote zu bol.com übertragen. Artikel und Angebote werden über den elastischen Export zu bol.com übertragen. Zunächst legen Sie das Datenformat BolItemExport und BolOfferExport an und übermitteln im Anschluss die Dateien zu bol.com. Beide Dateien müssen an bol.com übergeben werden, damit Ihre Artikel bei bol.com verkauft werden können.

Folgende Pflichtfelder müssen für den Artikelexport mitgegeben werden:

  • EAN

  • SKU

  • Name

  • Kategorien

  • Artikelbeschreibung

  • Bild

  • Hersteller

Folgende Pflichtfelder müssen für den Angebotsexport mitgegeben werden:

  • EAN

  • SKU

  • Bestand

  • Preis

  • Artikelzustand

  • Versandverfügbarkeit

  • Versand durch

Export einrichten:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » Elastischer Export.

  2. Klicken Sie auf Neuer Export.

  3. Nehmen Sie die Einstellungen vor. Beachten Sie dazu die Erläuterungen in Tabelle 2.

  4. Nehmen Sie weitere Einstellungen für Artikelfilter und Formateinstellungen vor. Beachten Sie dazu die Erläuterungen in Tabelle 5 auf der Handbuchseite Daten über dynamischen Export exportieren.

  5. Speichern Sie die Einstellungen.
    → Eine ID für das Exportformat wird vergeben und das Exportformat erscheint in der Übersicht Exporte.

Tabelle 2. Einstellungen für Artikelexport
Einstellung Erläuterung

Einstellungen

Name

Name eingeben. Unter diesem Namen erscheint das Exportformat in der Übersicht im Tab Exporte.

Typ

Typ Artikel aus der Dropdown-Liste wählen.

Format

Format BolItemExport für den Artkelexport wählen oder BolOfferExport für den Angebotsexport aus der Dropdown-Liste wählen.

Limit

Zahl eingeben. Wenn mehr als 10000 Datensätze an bol.com übertragen werden sollen, wird die Ausgabedatei für 24 Stunden nicht noch einmal neu generiert, um Ressourcen zu sparen.

Bereitstellung

SFTP wählen.

Dateiname,
Server,
Port,
Benutzername,
Passwort,
Pfad

Parameter eingeben. Die Zugangsdaten für den Server inklusive Passwort und Benutzername werden von bol.com zur Verfügung gestellt. Der Standard-FTP-Port ist 21. Der Dateiname beim BolOfferExport hat den Aufbau <SellerID>.csv. Der Dateiname beim BolItemExport hat den Aufbau <SellerID>.txt. Die Datei muss im Ordner /SQUARE/feed gespeichert werden.

Übertragung

Täglich für den Artikelexport wählen, da bol.com nur maximal 4 Exporte pro Tag zulässt. Stündlich für den Angebotsexport.

9. Zahlungsart aktivieren

Aktivieren Sie die Zahlungsart BOL.com, wie im Folgenden beschrieben.

bol.com-Zahlungsart aktivieren:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Aufträge » Zahlung » Zahlungsarten.

  2. Aktivieren Sie die Einstellung Auch inaktive zeigen.

  3. Öffnen Sie den Ordner International.

  4. Klicken Sie auf BOL.com.
    → Das Tab Einstellungen wird geöffnet.

  5. Nehmen Sie die Einstellungen vor. Beachten Sie dazu die Erläuterungen in Tabelle 3.

  6. Setzen Sie ein Häkchen bei der Option Aktiv.

  7. Speichern Sie die Einstellungen.

Tabelle 3. Einstellungen der Zahlungsart
Einstellung Erläuterung

Sprache

Folgende Optionen werden sprachabhängig gespeichert: Name, Infoseite, Infoseite (Intern), Logo und Logo hochladen. Damit haben Sie die Möglichkeit, die Werte für diese Optionen in mehreren Sprachen einzugeben. Die Werte einer Sprache werden aktiviert, wenn ein Käufer im Webshop die Sprache wählt.

Name

Name eingeben, der im Webshop und auf Rechnungen etc. angezeigt werden soll.

Infoseite

Als Information zur Zahlungsart eine Kategorieseite vom Typ Content oder die URL einer Webseite eingeben.

Infoseite (Extern)

Wenn unter Infoseite die Einstellung Infoseite (Extern) gewählt wurde, hier die URL der Infoseite eingeben.

Lieferländer

Kein Lieferland wählen.
Sie können die Zahlungsart nicht in Ihrem Webshop verwenden. Deshalb wird diese Zahlungsart in plentymarkets nur aktiviert, aber nicht vollständig konfiguriert.

Logo

Eine der folgenden Optionen für die Anzeige eines Logos wählen:
Standardlogo anzeigen = Das in plentymarkets für die Zahlungsart eingestellte Logo wird angezeigt.
Kein Logo anzeigen = Das in plentymarkets für die Zahlungsart eingestellte Logo wird nicht angezeigt.
Upload-Logo anzeigen = Blendet die Optionen Logoansicht und Logo hochladen ein.

Logoansicht

Wenn unter Logo die Option Upload-Logo anzeigen gewählt wurde, wird das hochgeladene Logo hier angezeigt.

Logo hochladen

Wenn unter Logo die Option Upload-Logo anzeigen gewählt wurde, hier ein externes Logo hochladen.
Auf Dateien hochladen klicken und das Logo wählen, das für die Zahlungsart hochgeladen werden soll. Erlaubte Datenformate: GIF, PNG und JPG.

Priorität

Priorität für die Anzeige der Zahlungsart im Webshop wählen.

Kosten: Pauschal oder Prozentual

Wenn bei der Zahlungsart zusätzliche Kosten berechnet werden, den Prozentwert oder Pauschalwert gemäß der Vertragskonditionen eingeben. Wichtig: Nicht in beide Felder einen Wert eingeben.
Weitere Informationen finden Sie auf der Handbuchseite Statistiken verwalten. Ein Beispiel für pauschale und prozentuale Kosten finden Sie auf der Handbuchseite Zahlungsarten verwalten.

Zahlungsart in Kundenklassen erlauben

Im Menü System » CRM » Kundenklassen aktivieren oder deaktivieren Sie erlaubte Zahlungsarten.
Weitere Informationen finden Sie im Kapitel Zahlungsart in Kundenklasse erlauben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Handbuchseite Zahlungsarten verwalten.

10. Versandbestätigungen automatisch senden

Richten Sie eine Ereignisaktion ein, um Versandbestätigungen automatisch an bol.com zu senden, nachdem ein Warenausgang gebucht wurde.

Ereignisaktion einrichten
  1. Öffnen Sie das Menü System » Aufträge » Ereignisse.

  2. Klicken Sie auf Ereignisaktion hinzufügen.
    → Das Fenster Neue Ereignisaktion erstellen wird geöffnet.

  3. Geben Sie einen Namen ein.

  4. Wählen Sie das Ereignis gemäß Tabelle 4.

  5. Speichern Sie die Einstellungen.

  6. Nehmen Sie die Einstellungen gemäß Tabelle 4 vor.

  7. Setzen Sie ein Häkchen bei Aktiv.

  8. Speichern Sie die Einstellungen.

Tabelle 4. Ereignisaktion zum automatischen Senden von Versandbestätigungen an bol.com
Einstellung Option Auswahl

Ereignis

Auftragsänderung: Warenausgang gebucht

Filter 1

Auftrag > Auftragstyp

Auftrag

Filter 2

Auftrag > Herkunft

bol.com

Aktion

Versand > Versandbestätigung an bol.com senden

11. Retourenstatus automatisch senden

Richten Sie eine Ereignisaktion ein, um bol.com automatisch über den Status einer Retoure zu informieren. Bei Retouren muss ein Status an bol.com übertragen werden. Folgende Stornierungsgründe können an bol.com übertragen werden:

  • Retoure erhalten

  • Repariert oder ersetzt

  • Retoure unvollständig

  • Rückerstattung ohne Rücksendung

Ereignisaktion einrichten
  1. Öffnen Sie das Menü System » Aufträge » Ereignisse.

  2. Klicken Sie auf Ereignisaktion hinzufügen.
    → Das Fenster Neue Ereignisaktion erstellen wird geöffnet.

  3. Geben Sie einen Namen ein.

  4. Wählen Sie das Ereignis gemäß Tabelle 5.

  5. Speichern Sie die Einstellungen.

  6. Nehmen Sie die Einstellungen gemäß Tabelle 5 vor.

  7. Setzen Sie ein Häkchen bei Aktiv.

  8. Speichern Sie die Einstellungen.

Tabelle 5. Ereignisaktion zum automatischen Senden von Retourenstatus an bol.com
Einstellung Option Auswahl

Ereignis

Neue Retoure

Filter 1

Auftrag > Auftragstyp

Retoure

Filter 2

Auftrag > Herkunft

bol.com

Aktion

Auftrag > Retourenstatus an bol.com senden

Status wählen

12. Stornierungen automatisch senden

Richten Sie eine Ereignisaktion ein, um bol.com automatisch über Stornierungen zu informieren. Bei Stornierungen muss ein Grund für die Stornierung an bol.com übertragen werden. Erstellen Sie im Menü System » Aufträge » Auftragsstatus ggf. zusätzliche Auftragsstatus. Folgende Stornierungsgründe können an bol.com übertragen werden:

  • Artikel nicht vorrätig

  • Stornierung durch Kunden

Ereignisaktion einrichten
  1. Öffnen Sie das Menü System » Aufträge » Ereignisse.

  2. Klicken Sie auf Ereignisaktion hinzufügen.
    → Das Fenster Neue Ereignisaktion erstellen wird geöffnet.

  3. Geben Sie einen Namen ein.

  4. Wählen Sie das Ereignis gemäß Tabelle 6.

  5. Speichern Sie die Einstellungen.

  6. Nehmen Sie die Einstellungen gemäß Tabelle 6 vor.

  7. Setzen Sie ein Häkchen bei Aktiv.

  8. Speichern Sie die Einstellungen.

Tabelle 6. Ereignisaktion zum automatischen Senden von Stornierungen an bol.com
Einstellung Option Auswahl

Ereignis

Statuswechsel: [8.1] Storniert durch Kunden

Filter 1

Auftrag > Auftragstyp

Auftrag

Filter 2

Auftrag > Herkunft

bol.com

Aktion

Auftrag > Stornierung an bol.com senden

Stornierung durch Kunden

13. API-Log abrufen

Im Menü Daten » API-Log finden Sie eine Historie über Vorgänge, die über die bol.com-Schnittstelle ausgeführt wurden.

API-Log abrufen:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » API-Log » Tab: API-Log.

  2. Wählen Sie das Format bol.com aus der Dropdown-Liste Vorgang.

  3. Wählen Sie ggf. ein Datum, um nur Einträge eines bestimmten Tages zu erhalten.

  4. Klicken Sie auf Suchen, um die Suche auszuführen.
    → Die Vorgänge werden angezeigt.

Zum Seitenanfang