Skip to main content

Basic Price Search Engine

Mit dem Format Basic Price Search Engine kannst du Artikeldaten exportieren, um sie für eine beliebige Preissuchmaschine zu exportieren. Du kannst darin Artikeldaten zuordnen, die die meisten Preissuchmaschinen erwarten.

Bevor du den Export einrichtest, prüfe im plentyMarketplace , ob plentymarkets oder ein Drittunternehmen eine direkte Schnittstelle zu der Preissuchmaschine anbietet, auf der du deine Produkte verkaufen möchtest.

1. Möglichkeit 1: Exportformat BasicPriceSearchEngine-Plugin (veraltet)

Der Elastische Export und die Exportformate werden für den Marktplatz-Export nicht mehr weiterentwickelt. Wir empfehlen dir deshalb, schon jetzt Kataloge zu erstellen.

Für den Export zu Preissuchmaschinen stand bisher das Exportformat BasicPriceSearchEngine für den Elastischen Export zur Verfügung. Diese Exportmethode ist veraltet und wurde vom Katalogexport abgelöst. Im Moment kannst du das Exportformat BasicPriceSearchEngine immer noch nutzen. Beachte aber, dass die Technologie nicht mehr weiterentwickelt wird und der Support bald ausläuft.

1.1. BasicPriceSearchEngine-Plugin installieren und einrichten

Um Artikeldaten zu Preisportalen exportieren zu können, benötigst du die folgenden Plugins:

Diese Plugins kannst du im plentyMarketplace  herunterladen.

Plugin Elastischer Export zum System hinzufügen und installieren

Plugin zum System hinzufügen:

  1. Öffne das Menü Plugins » plentyMarketplace.
    → Der Marktplatz wird in einem neuen Tab geöffnet.

  2. Navigiere zum Plugin Elastischer Export.
    Tipp: Nutze entweder die Suchfunktion oder öffne die Kategorie Plugins » Sales » Marktplätze.

  3. Öffne die Detailansicht des Plugins.

  4. Klicke in der Spalte rechts auf Zur Kasse.
    → Das Fenster Kasse wird geöffnet.

  5. Lese und akzeptiere die AGB.

  6. Klicke auf Kaufen.
    → Warte einige Minuten, bevor du das Plugin installierst.

Plugin installieren:

  1. Öffne das Menü Plugins » Plugin-Set-Übersicht.

  2. Klicke auf das Plugin-Set, in dem du das Plugin installieren möchtest.
    → Das Plugin-Set wird geöffnet.

  3. Klicke auf Plugin hinzufügen.

  4. Wähle das Plugin Elastischer Export aus der Liste.

  5. Klicke auf Installieren.
    → Das Plugin wird installiert.
    → Das Plugin-Set wird angezeigt.

  6. Ändere den Zustand des Plugins zu aktiv ().

  7. Speichere () das Plugin-Set.
    Tipp: Probleme beim Speichern? Klicke auf Details öffnen, um weitere Informationen anzuzeigen.

Plugin Basic Price Search Engine zum System hinzufügen und installieren

Plugin zum System hinzufügen:

  1. Öffne das Menü Plugins » plentyMarketplace.
    → Der Marktplatz wird in einem neuen Tab geöffnet.

  2. Navigiere zum Plugin Basic Price Search Engine.
    Tipp: Nutze entweder die Suchfunktion oder öffne die Kategorie Plugins » Sales » Marktplätze.

  3. Öffne die Detailansicht des Plugins.

  4. Klicke in der Spalte rechts auf Zur Kasse.
    → Das Fenster Kasse wird geöffnet.

  5. Lese und akzeptiere die AGB.

  6. Klicke auf Kaufen.
    → Warte einige Minuten, bevor du das Plugin installierst.

Plugin installieren:

  1. Öffne das Menü Plugins » Plugin-Set-Übersicht.

  2. Klicke auf das Plugin-Set, in dem du das Plugin installieren möchtest.
    → Das Plugin-Set wird geöffnet.

  3. Klicke auf Plugin hinzufügen.

  4. Wähle das Plugin Basic Price Search Engine aus der Liste.

  5. Klicke auf Installieren.
    → Das Plugin wird installiert.
    → Das Plugin-Set wird angezeigt.

  6. Ändere den Zustand des Plugins zu aktiv ().

  7. Speichere () das Plugin-Set.
    Tipp: Probleme beim Speichern? Klicke auf Details öffnen, um weitere Informationen anzuzeigen.

1.2. Format BasicPriceSearchEngine-Plugin in plentymarkets einrichten

Mit der Installation dieses Plugins erhältst du das Exportformat BasicPriceSearchEngine-Plugin. Mit diesem Exportformat können Artikeldaten über den elastischen Export zu Preisportalen übertragen werden. Um dieses Format für den elastischen Export nutzen zu können, installiere zunächst das Plugin Elastischer Export aus dem plentyMarketplace, wenn noch nicht geschehen.

Sobald beide Plugins im deinem System installiert sind, kann das Exportformat BasicPriceSearchEngine-Plugin erstellt werden. Weitere Informationen findest du auf der Handbuchseite Elastischer Export.

Neues Exportformat erstellen:

  1. Öffne das Menü Daten » Elastischer Export.

  2. Klicke auf Neuer Export ().

  3. Nimm die gewünschten Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 1.

  4. Speichere () die Einstellungen.
    → Eine ID für das Exportformat BasicPriceSearchEngine-Plugin wird vergeben.
    → Das Exportformat wird in der Übersicht Exporte angezeigt.

In Tabelle 1 findest du spezifische Hinweise zu den Einstellungen, Formateinstellungen und empfohlenen Artikelfiltern für das Exportformat BasicPriceSearchEngine-Plugin.

Tabelle 1. Formateinstellungen für BasicPriceSearchEngine-Plugin
Einstellung Erläuterung

Einstellungen

Format

BasicPriceSearchEngine-Plugin wählen.

Bereitstellung

URL wählen.

Dateiname

Der Dateiname muss auf .csv oder .txt enden, damit ein Preisportal oder eine vergleichbare Schnittstelle die Datei erfolgreich importieren kann.

Artikelfilter

Artikelfilter hinzufügen

Artikelfilter aus der Dropdown-Liste wählen und auf Hinzufügen klicken. Standardmäßig sind keine Filter voreingestellt. Es ist möglich, alle Artikelfilter aus der Dropdown-Liste nacheinander hinzuzufügen.

  • Aktiv = Aktiv wählen.

  • Märkte = Eine oder mehrere Auftragsherkünfte wählen. Die gewählten Auftragsherkünfte müssen an der Variante aktiviert sein, damit der Artikel exportiert wird.

Formateinstellungen

Auftragsherkunft

Die Auftragsherkunft wählen, die beim Auftragsimport zugeordnet werden soll.

MwSt.-Hinweis

Diese Einstellung ist für dieses Format nicht relevant.

1.3. Verfügbare Spalten der Exportdatei

Öffne das Exportformat BasicPriceSearchEngine-Plugin im Menü Daten » Elastischer Export, um die Exportdatei herunterzuladen und bei Bedarf anzupassen.

Exportdatei herunterladen:

  1. Öffne das Menü Daten » Elastischer Export.

  2. Klicke in der Zeile des Formats BasicPriceSearchEngine-Plugin auf Herunterladen ().
    → Die Datei wird heruntergeladen und auf deinem Rechner gespeichert.

  3. Öffne die Exportdatei mit einem geeigneten Programm.

Tabelle 2. Verfügbare Spalten der Exportdatei für das Exportformat BasicPriceSearchEngine-Plugin
Spaltenbezeichnung Erläuterung

article_id

Die ID des Artikels.

deeplink

Der URL-Pfad des Artikels abhängig von den Formateinstellungen Mandant, Produkt-URL und Auftragsherkunft.

name

Entsprechend der Formateinstellung Artikelname.

short_description

Entsprechend der Formateinstellung Vorschautext.

description

Entsprechend der Formateinstellung Beschreibung.

article_no

Die Variantennummer.

producer

Der Hersteller des Artikels. Der Externe Name unter Einrichtung » Artikel » Hersteller wird bevorzugt, wenn vorhanden.

model

Das Modell unter Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Einstellungen » Grundeinstellungen.

availability

Der Name der Artikelverfügbarkeit unter Einrichtung » Artikel » Artikelverfügbarkeit oder die Übersetzung gemäß der Formateinstellung Artikelverfügbarkeit überschreiben.

ean

Entsprechend der Formateinstellung Barcode.

isbn

Entsprechend der Formateinstellung Barcode.

unit

Die Einheit aus den berechneten Grundpreisinformationen.

price

Der Verkaufspreis der Variante, abhängig der Formateinstellung Auftragsherkunft.

price_old

Der Angebotspreis der Variante, abhängig der Formateinstellung Auftragsherkunft.

weight

Das Gewicht der Variante.

category1

Die erste Kategorieebene der Standardkategorie für den in den Formateinstellungen definierten Mandanten.

category2

Die zweite Kategorieebene der Standardkategorie für den in den Formateinstellungen definierten Mandanten.

category3

Die dritte Kategorieebene der Standardkategorie für den in den Formateinstellungen definierten Mandanten.

category4

Die vierte Kategorieebene der Standardkategorie für den in den Formateinstellungen definierten Mandanten.

category5

Die fünfte Kategorieebene der Standardkategorie für den in den Formateinstellungen definierten Mandanten.

category6

Die sechste Kategorieebene der Standardkategorie für den in den Formateinstellungen definierten Mandanten.

category_concat

Der Kategoriepfad der Standardkategorie für den in den Formateinstellungen definierten Mandanten.

image_url_preview

Das Vorschaubild des ersten Bildes der Variante.

image_url

Das Bild des ersten Bildes der Variante.

shipment_and_handling

Die am Artikel gespeicherten Versandkosten.

unit_price

Die Grundpreisinformation im Format "Preis / Einheit" (Beispiel: 10.00 EUR / Kilogramm)

unit_price_value

Der Preis aus den berechneten Grundpreisinformationen.

unit_price_lot

Der Inhalt aus den berechneten Grundpreisinformationen.

variation_id

Die Varianten-ID.

2. Möglichkeit 2: Katalogexport (empfohlen)

Mit dem Export über Kataloge machst du deinen Export für Preissuchmaschinen zukunftssicher und flexibel. Du erstellst einen Katalog pro Preissuchmaschine. Du kannst Exportdateien im CSV-Format oder im TXT-Format erstellen. Um deine Artikeldaten an eine Preissuchmaschine zu exportieren, übermittelst du die URL des Katalog-Downloads an die Preissuchmaschine.

2.1. Katalog erstellen

Artikeldaten werden über ein Marktplatz-Format exportiert. Um deine Artikel zu einem Preisportal zu exportieren, erstellst du im Menü Daten » Kataloge einen Katalog. Ordne dann im Marktplatz-Format die vom Katalog vorgegebenen Marktplatz-Datenfelder den in plentymarkets gespeicherten Artikeldaten zu.

  • Du arbeitest zum ersten Mal mit den Katalogen? Dann mache dich zuerst mit dem Prinzip der Kataloge vertraut.

  • Informationen zu den plentymarkets Datenfeldern, die du in diesem Katalog zuordnen kannst, findest du in den Erläuterungen zum Standardformat Artikel.

Katalog erstellen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.

  2. Klicke auf Katalog erstellen ().

  3. Gib einen Namen für den Katalog ein.

  4. Wähle in der Dropdown-Liste Export-Typ die Option Basic Price Search Engine.

  5. Wähle in der Dropdown-Liste Format-Typ die Option Artikel (neu).

  6. Wähle in der Dropdown-Liste Format die Option Basic Price Search Engine.
    Tipp: Für diesen Marktplatz kannst du nur einen Katalog erstellen. Deshalb ist als Format nur der Name des Marktplatzes wählbar.

  7. Speichere () die Einstellungen.
    → Der Katalog wird erstellt.
    → Der Katalog wird zur weiteren Bearbeitung geöffnet.

2.2. Formateinstellungen vornehmen

Nimm nun die Formateinstellungen vor. Mit diesem Marktplatz-Format kannst du Artikeldaten entweder im CSV-Format oder im TXT-Format exportieren. Die weiteren Formateinstellungen, zum Beispiel Feldtrennzeichen und Textbegrenzer, wählst du abhängig von den Anforderungen der Preissuchmaschine.

  • Wie du die Formateinstellungen vornimmst, erfährst du auf der Seite Kataloge verwalten.

2.3. Datenfelder im Katalog zuordnen

Ordne nun die Marktplatz-Datenfelder im Katalog den in plentymarkets gespeicherten Artikeldaten zu.

Katalogmenü für Marktplatz-Formate kennenlernen
catalogue menu colours

Menüaufbau eines Katalogs mit Marktplatz-Format

  • Navigation Standardmäßig wird die Ansicht Zuordnung angezeigt, wenn du einen Katalog öffnest. Über die Navigation wechselst du zu anderen Ansichten des Katalogs. Rufe die Katalogeinstellungen auf oder setze Filter, um nur bestimmte Daten zu exportieren. Außerdem kannst du zurück zur Katalogübersicht wechseln oder einen neuen Katalog erstellen.

  • Toolbar In der Toolbar kannst du für den Katalog relevante Aktionen durchführen. Speichere zum Beispiel die Zuordnungen der Datenfelder, stelle eine ältere Version des Katalogs wieder her oder blende optionale Marktplatz-Datenfelder ein oder aus.

  • Marktplatz-Datenfelder Rechts neben der Navigation sind alle für den Marktplatz verfügbaren Datenfelder aufgelistet. Pflichtfelder sind mit einem Sternchen (✱) gekennzeichnet.
    Tipp: In der Toolbar blendest du über die weiteren Aktionen () optionale Felder ein und aus.

  • plentymarkets Datenfelder Im linken Bereich des Katalogs ordnest du den Marktplatz-Datenfeldern passende plentymarkets Datenfelder zu. Im Screenshot wurden schon einige Felder zugeordnet.

Eigenschaften statt Freitextfelder und Merkmale

Über Kataloge kannst du keine Freitextfelder und Merkmale mehr exportieren. Verwende stattdessen Eigenschaften.

Katalogzuordnungen erstellen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.

  2. Klicke auf den Katalog.
    → Das Tab Zuordnung wird geöffnet.
    → In der linken Spalte werden die Datenfelder des Marktplatzes angezeigt.
    Tipp: Pflichtfelder sind mit Sternchen () gekennzeichnet.
    → In der rechten Spalte ordnest du die plentymarkets Datenfelder zu. Bereits zugeordnete plentymarkets Datenfelder werden ebenfalls in der rechten Spalte angezeigt.
    *Tipp:
    Du brauchst mehr Informationen zu den plentymarkets Datenfeldern? Alle Datenfelder sind auf der Handbuchseite für das Standardformat Artikel (neu) beschrieben.

  3. Nun ordnest du den Marktplatz-Datenfeldern passende plentymarkets Datenfelder zu.
    Für jedes Marktplatz-Datenfeld hast du die folgenden Zuordnungsmöglichkeiten, die in den Info-Boxen unten näher beschrieben werden:

    • Einfache 1:1-Zuordnung

    • Komplexe 1:1-Zuordnung

    • 1:1-Zuordnung mit Ausweich-Datenfeld

    • 1:n-Zuordnung

    • Eigener-Wert-Zuordnung

  4. Speichere () den Katalog.
    → Die Zuordnungen werden gespeichert.

Informationen zu den Datenfeldern
  • Datenfelder des Marktplatzes:

    • Informationen zu den Marktplatz-Datenfeldern erhältst du in der Dokumentation des Verkaufskanals.

  • Datenfelder in plentymarkets:

    • Informationen zu den plentymarkets Datenfeldern, die du in diesem Katalog zuordnen kannst, findest du in den Erläuterungen zum Standardformat Artikel.

Einfache 1:1-Zuordnung: 1 Marktplatz-Datenfeld, 1 plentymarkets Datenfeld

Bei einer einfachen 1:1-Zuordnung ordnest du dem Markplatz-Datenfeld eine Einstellung in plentymarkets zu. Wenn es keine passende Einstellung in plentymarkets gibt, kannst du stattdessen eine Eigenschaft erstellen und zuordnen.

Bei einer einfachen 1:1-Zuordnung legst du also fest:

  • Ich möchte, dass dieses Marktplatz-Datenfeld mit den Daten aus dieser plentymarkets Einstellung befüllt wird.

  • Wenn das Datenfeld für eine Variante leer ist, wird kein Wert für die Variante exportiert.

Einfache 1:1-Zuordnung erstellen:

  1. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  2. Klicke auf die gewünschte Gruppe, um die plentymarkets Datenfelder anzuzeigen.
    → Die plentymarkets Datenfelder werden angezeigt.

  3. Klicke neben dem gewünschten plentymarkets Datenfeld auf das Plus.
    → Das plentymarkets Datenfeld wird in das Feld rechts eingefügt.

  4. Klicke auf Bestätigen.

Beispiel: Verkaufspreis und UVP

Hier siehst du, wie du den Marktplatz-Datenfeldern Verkaufspreis und UVP von Otto Market passende plentymarkets Datenfelder zuordnest:

gif catalogue mapping simple de
Komplexe 1:1-Zuordnung: 1 Marktplatz-Datenfeld, 1 plentymarkets Datenfeld

Wie bei den einfachen 1:1-Zuordnungen ordnest du auch hier einem Markplatz-Datenfeld eine Einstellung in plentymarkets oder eine Eigenschaft zu. Komplexe Zuordnungen sind aber immer dann nötig, wenn es für ein Datenfeld verschiedene mögliche Werte gibt. Statt Datenfelder zuzuordnen, ordnest du bei komplexen Zuordnungen also die Werte dieser Datenfelder zu. Zum Beispiel kannst du dem Marktplatz-Datenfeld Versandart nicht einfach das plentymarkets Datenfeld Versandprofil zuordnen. Grund ist, dass der Marktplatz nicht wissen kann, welches deiner Versandprofile in plentymarkets welchem Versandprofil des Marktplatzes entspricht.

Gib bei komplexen Zuordnungen keine eigenen Werte ein. Alle Werte, die du eingibst, müssen an den Varianten gespeichert sein, entweder in einer Einstellung oder als Eigenschaftswert. Das gilt auch, wenn das Feld Comparative value angezeigt wird. Auch hier musst du genau den Wert aus der zugeordneten Einstellung oder Eigenschaft eingeben.

Beispiele für komplexe 1:1-Zuordnungen:

  • Kategorien

  • Marken

  • Versandart

Komplexe Zuordnungen erkennst du daran, dass sich unterhalb des Namens des Marktplatz-Datenfelds ein Eingabefeld befindet. Wenn du in das Eingabefeld klickst, werden die Werte angezeigt, die es für das Marktplatz-Datenfeld gibt.

catalogue complex mappings
Ordne bei komplexen Zuordnungen keine eigenen Werte und keine Eigenschaften des Typs Kein zu.

Komplexe 1:1-Zuordnung erstellen:

  1. Klicke in das Feld für das Marktplatz-Datenfeld.
    → Eine Liste der verfügbaren Werte wird angezeigt.

  2. Wähle den Wert, dem du ein plentymarkets Datenfeld zuordnen möchtest.
    → Der Wert wird übernommen.

  3. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links werden die verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  4. Klicke auf eine Gruppe.
    → Die plentymarkets Datenfelder werden angezeigt.

  5. Klicke auf das plentymarkets Datenfeld, für das du Werte zuordnen möchtest.
    Wichtig: Ordne keinen eigenen Wert und keine Eigenschaft des Typs Kein zu.
    → Je nachdem, welches plentymarkets Datenfeld du gewählt hast, gehst du ab jetzt unterschiedlich vor:

    • Möglichkeit 1: Die verfügbaren Werte des plentymarkets Datenfelds werden links angezeigt.

      • Klicke neben dem gewünschten Wert auf das Plus.
        → Der Wert wird in das Feld rechts eingefügt.

      • Klicke auf Bestätigen.

    • Möglichkeit 2: Das plentymarkets Datenfeld wird eingefügt und das Feld Comparative value wird angezeigt.

      • Gib in das Feld Comparative value einen Wert ein, der für das gewählte plentymarkets Datenfeld in der Einstellung oder der Eigenschaft gespeichert ist.

      • Klicke auf Bestätigen.

    • Möglichkeit 3: Das plentymarkets Datenfeld wird eingefügt und eine Dropdown-Liste wird angezeigt.

      • Wähle einen Wert aus der Dropdown-Liste.

      • Klicke auf Bestätigen.

Hier siehst du, wie du den Werten des Marktplatz-Datenfelds Lieferzeit in Tagen von Otto Market passende plentymarkets Werte zuordnest:

gif catalogue mapping complex de
1:1-Zuordnung mit Ausweich-Datenfeld: 1 Marktplatz-Datenfeld, 1 plentymarkets Datenfeld mit Alternative

Bei einer 1:1-Zuordnung mit Ausweich-Datenfeld ordnest du dem Markplatz-Datenfeld eine Einstellung in plentymarkets zu. Zusätzlich gibst du ein oder mehrere Ausweich-Datenfelden an, damit das System weitersucht, wenn das erste plentymarkets-Datenfeld leer ist oder einen ungültigen Wert enthält.

Du legst also fest:

  • Ich möchte, dass dieses Marktplatz-Datenfeld mit den Daten aus dieser plentymarkets Einstellung befüllt wird.

  • Wenn dieses Datenfeld für eine Variante leer oder ungültig ist, wird das erste Ausweich-Datenfeld geprüft und stattdessen dieser Wert für die Variante exportiert.

  • Wenn auch das erste Ausweich-Datenfeld für eine Variante leer oder ungültig ist, wird das zweite Ausweich-Datenfeld geprüft und stattdessen dieser Wert für die Variante exportiert usw.

1:1-Zuordnung mit Ausweich-Datenfeld erstellen:

  1. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  2. Klicke auf die gewünschte Gruppe, um die plentymarkets Datenfelder anzuzeigen.
    → Die plentymarkets Datenfelder werden angezeigt.

  3. Klicke neben dem gewünschten plentymarkets Datenfeld auf das Plus.
    → Das plentymarkets Datenfeld wird in das Feld rechts eingefügt.

  4. Klicke in der Liste der plentymarkets Datenfelder neben dem gewünschten plentymarkets Datenfeld auf das Plus.
    → Das Ausweich-Datenfeld wird exportiert, wenn das erste Datenfeld nicht vorhanden oder leer ist.
    Hinweis: Auch wenn du ein oder mehrere Ausweich-Datenfelder zuordnest, wird für jede Variante nur ein Wert übertragen. Für jede Variante werden die zugeordneten plentymarkets Datenfelder in der Reihenfolge geprüft, in der sie zugeordnet wurden. Wenn also das erste Datenfeld keinen Wert für die Variante liefert, wird das erste Ausweich-Datenfeld übertragen usw.

  5. Klicke auf Bestätigen.

Hier siehst du, wie du dem Marktplatz-Datenfeld SKU von Otto Market das plentymarkets Datenfeld SKU und das plentymarkets Datenfeld Varianten-ID als Ausweich-Datenfeld zuordnest:

gif catalogue mapping fallback de
1:n-Zuordnung: 1 Marktplatz-Datenfeld, mehrere plentymarkets Datenfelder

Bei einer 1:n-Zuordnung ordnest du dem Markplatz-Datenfeld mehrere plentymarkets Datenfelder zu. Diese Datenfelder kannst du durch ein Trennzeichen miteinander verbinden.

Du legst also fest:

  • Ich möchte, dass diese plentymarkets Datenfelder beim Export kombiniert werden und das Marktplatz-Datenfeld mit den Daten aus diesen zwei oder mehr plentymarkets Einstellungen befüllt wird.

1:n-Zuordnung erstellen:

  1. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  2. Klicke auf die gewünschte Gruppe, um die plentymarkets Datenfelder anzuzeigen.
    → Die plentymarkets Datenfelder werden angezeigt.

  3. Klicke neben dem gewünschten plentymarkets Datenfeld auf das Plus.
    → Das plentymarkets Datenfeld wird in das Feld rechts eingefügt.

  4. Klicke auf Bestätigen.

  5. Klicke rechts neben dem zugeordneten plentymarkets Datenfeld auf Datenfeld hinzufügen ().
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder wieder als Gruppen angezeigt.

  6. Ordne dem Marktplatz-Datenfeld wie oben beschrieben ein oder mehrere weitere plentymarkets Datenfelder zu.

  7. Klicke auf Bestätigen.

  8. Klicke ganz rechts in der Zeile des Marktplatz-Datenfelds auf Einstellungen ().

  9. Wähle aus der Dropdown-Liste Trennzeichen ein Trennzeichen oder bestimme ein eigenes Trennzeichen.

  10. Klicke auf Speichern.

  11. Speichere () den Katalog.
    → Die Zuordnungen werden gespeichert.
    → Beim Export wird der Inhalt der plentymarkets Datenfelder kombiniert exportiert.

Eigener-Wert-Zuordnung: 1 Marktplatz-Datenfeld, derselbe Wert für alle Varianten

Du bist dir sicher, dass du für ein Marktplatz-Datenfeld für alle Varianten des Katalogs denselben Wert übertragen möchtest? Dann kannst du einen eigenen Wert angeben. Dieser feste Wert wird dann für alle Varianten exportiert.

Du legst also fest:

  • Ich möchte, dass für dieses Marktplatz-Datenfeld für alle Varianten dieses Katalogs der Wert exportiert wird, den ich in das Feld Eigener Wert eingeben habe.

Eigener-Wert-Zuordnung erstellen:

  1. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  2. Klicke ganz oben neben Eigener Wert auf das Plus.
    → Das Feld für den eigenen Wert wird in der Ansicht hinzugefügt.

  3. Gib einen Wert in das Eingabefeld darunter ein.
    → Dieser Wert wird für alle Varianten exportiert.

Beispiel: Durchmesserangaben

Du möchtest für einige deiner Varianten den Durchmesser an Marktplätze exportieren. Den Durchmesser hast du für alle Varianten in Zentimetern gespeichert. Statt eine Eigenschaft für die Einheit zu erstellen und diese Eigenschaft mit allen Varianten zu verknüpfen, kannst du also als eigenen Wert cm eingeben.

Hier siehst du, wie du einen eigenen Wert für die Durchmesser-Einheit zuordnest:

gif catalogue own value de

Um dich beim Erstellen eines Katalogs zu unterstützen, haben wir eine Liste mit empfohlenen Datenfeld-Zuordnungen zusammengestellt. Beachte, dass es sich nur um Empfehlungen handelt. Je nachdem, wie du deine Artikeldaten pflegst, können andere Zuordnungen sinnvoller sein als diese Empfehlungen.

  • Du brauchst mehr Informationen zu den plentymarkets Datenfeldern, die wir in dieser Liste empfehlen? Alle Datenfelder sind auf der Handbuchseite für das Standardformat Artikel (neu) beschrieben.

Liste mit empfohlenen Datenfeld-Zuordnungen

2.5. Optional: Nur bestimmte Artikel exportieren

Setze nun Filter, um nur bestimmte Artikel zu exportieren. Die Filter findest du im Menü Daten » Kataloge » [Katalog öffnen] » Filter.

Für Kataloge mit Marktplatz-Formaten sind sowohl benutzerdefinierte Filter als auch Template-Filter verfügbar. Template-Filter greifen automatisch und können nicht abgewählt werden. Benutzerdefinierte Filter können bei Bedarf gesetzt werden, um nur bestimmte Artikel zu exportieren.

Filter hinzufügen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Wähle einen Katalog.
    → Die Übersicht wird geöffnet.

  3. Klicke links in der Seitennavigation auf das Tab Filter ().
    → Die Filter-Übersicht wird geöffnet.

  4. Wähle einen Filter aus der Dropdown-Liste Filter hinzufügen.

  5. Klicke rechts auf Filter hinzufügen ().
    → Der Filter wird hinzugefügt.
    → Abhängig vom Filter wird entweder eine Dropdown-Liste oder ein Eingabefeld angezeigt.

  6. Wähle einen Wert aus der Dropdown-Liste.
    Oder: Gib den gewünschten Wert in das Feld des hinzugefügten Filters ein.

  7. Speichere () die Einstellungen.
    → Der Filter wird gespeichert.

  8. Füge bei Bedarf weitere Filter hinzu.
    → Nur die Daten, auf die alle hinzugefügten Filter zutreffen, werden exportiert.

Für das Format Basic Price Search Engine sind die in Tabelle 3 aufgeführten Filter verfügbar.

Tabelle 3. Verfügbare Katalog-Filter
Benutzerdefinierte Filter

Hat eine SKU

Filter hinzufügen und Konto-ID, Auftragsherkuft und Status wählen.
Nur Varianten werden exportiert, für die im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Varianten-Tab: Verfügbarkeit im Bereich SKU eine SKU gespeichert ist.

Artikel-IDs

Ein oder mehrere Artikel-IDs durch Komma getrennt eingeben. Nur Varianten mit diesen Artikel-IDs werden exportiert.

Variante ist aktiv

Filter hinzufügen und Aktiv oder Inaktiv wählen.
Aktiv = Nur Varianten werden exportiert, die im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Varianten-Tab: Einstellungen im Bereich Verfügbarkeit aktiviert sind.
Inaktiv = Nur inaktive Varianten werden exportiert.

Für mindestens einen Marktplatz sichtbar

Filter hinzufügen und einen oder mehrere Marktplätze wählen.
Nur Varianten werden exportiert, für die im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Varianten-Tab: Verfügbarkeit im Bereich Märkte mindestens einer der gewählten Marktplätze hinzugefügt wurde.

Hat Tags

Filter hinzufügen und einen oder mehrere Tags wählen.
Nur Varianten werden exportiert, die im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Varianten-Tab: Einstellungen im Bereich Tags mit allen gewählten Tags verknüpft sind.

Mit mindestens einem Auswahleigenschaftswert verknüpft

Filter hinzufügen und einen oder mehrere Werte einer Auswahleigenschaft eingeben. Hinweis: IDs der Auswahlwerte eingeben.
Nur Varianten werden exportiert, die im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Varianten-Tab: Eigenschaften mit mindestens einer der gewählten Eigenschaften verknüpft sind.

Mindestens eine Verfügbarkeit

Filter hinzufügen und eine oder mehrere Verfügbarkeiten wählen.
Nur Varianten werden exportiert, für die im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Varianten-Tab: Einstellungen im Bereich Verfügbarkeit die gewählten Verfügbarkeiten aktiviert sind.

Hat Markierung 1

Filter hinzufügen und eine oder mehrere Markierungen wählen.
Nur Varianten von Artikeln, die die gewählten Markierungen haben, werden exportiert.

Hat Markierung 2

Filter hinzufügen und eine oder mehrere Markierungen wählen.
Nur Varianten von Artikeln, die die gewählten Markierungen haben, werden exportiert.

Artikel Erstellungsdatum

Filter hinzufügen, Wert wählen und ggf. Datum oder Zeitraum wählen.
Heute = Nur Artikel, die heute erstellt wurden, werden exportiert.
Letzte = Zahl eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die in den letzten Tagen erstellt wurden.
Zeitraum = Zeitraum eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die in diesem Zeitraum erstellt wurden.
= = Datum eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die an diesem Tag erstellt wurden.
!= = Datum eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die nicht an diesem Tag erstellt wurden.
> = Datum eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die nach diesem Tag erstellt wurden.
>= = Datum eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die an und nach diesem Tag erstellt wurden.
< = Datum eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die vor diesem Tag erstellt wurden.
= Datum eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die vor und an diesem Tag erstellt wurden.

Artikel Änderungsdatum

Filter hinzufügen, Wert wählen und ggf. Datum oder Zeitraum wählen.
Heute = Nur Artikel, die heute geändert wurden, werden exportiert.
Letzte = Zahl eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die in den letzten Tagen geändert wurden.
Zeitraum = Zeitraum eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die in diesem Zeitraum geändert wurden.
= = Datum eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die an diesem Tag geändert wurden.
!= = Datum eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die nicht an diesem Tag geändert wurden.
> = Datum eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die nach diesem Tag geändert wurden.
>= = Datum eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die an und nach diesem Tag geändert wurden.
< = Datum eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die vor diesem Tag geändert wurden.
= Datum eingeben, um nur Artikel zu exportieren, die vor und an diesem Tag geändert wurden.

Variante Erstellungsdatum

Filter hinzufügen, Wert wählen und ggf. Datum oder Zeitraum wählen.
Heute = Nur Varianten, die heute erstellt wurden, werden exportiert.
Letzte = Zahl eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die in den letzten Tagen erstellt wurden.
Zeitraum = Zeitraum eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die in diesem Zeitraum erstellt wurden.
= = Datum eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die an diesem Tag erstellt wurden.
!= = Datum eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die nicht an diesem Tag erstellt wurden.
> = Datum eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die nach diesem Tag erstellt wurden.
>= = Datum eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die an und nach diesem Tag erstellt wurden.
< = Datum eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die vor diesem Tag erstellt wurden.
= Datum eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die vor und an diesem Tag erstellt wurden.

Variante Änderungsdatum

Filter hinzufügen, Wert wählen und ggf. Datum oder Zeitraum wählen.
Heute = Nur Varianten, die heute geändert wurden, werden exportiert.
Letzte = Zahl eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die in den letzten Tagen geändert wurden.
Zeitraum = Zeitraum eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die in diesem Zeitraum geändert wurden.
= = Datum eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die an diesem Tag geändert wurden.
!= = Datum eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die nicht an diesem Tag geändert wurden.
> = Datum eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die nach diesem Tag geändert wurden.
>= = Datum eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die an und nach diesem Tag geändert wurden.
< = Datum eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die vor diesem Tag geändert wurden.
= Datum eingeben, um nur Varianten zu exportieren, die vor und an diesem Tag geändert wurden.

Gehört zu mindestens einer Amazon-Produktkategorie

Filter hinzufügen und eine oder mehrere Amazon-Produktkategorien wählen.
Nur Varianten werden exportiert, für die im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Multi-Channel im Bereich Amazon die gewählten Amazon-Produktkategorien zugeordnet sind.

Artikel-Typ

Filter hinzufügen und Standard, Set oder Multipack wählen.
Nur Varianten von Artikeln des gewählten Artikel-Typs werden exportiert.

Variante ist Hauptvariante

Ist Hauptvariante = Nur Hauptvarianten werden exportiert.
Ist keine Hauptvariante = Nur Varianten, die keine Hauptvarianten sind, werden exportiert.

Variante hat ein Bild

Hat ein Bild = Nur Varianten mit Bildern werden exportiert.
Hat kein Bild = Nur Varianten ohne Bilder werden exportiert.

Variante ist in Kategorien

Filter hinzufügen und eine oder mehrere Kategorien eingeben. Hinweis: Kategorie-IDs eingeben.
Nur Varianten werden exportiert, die im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Varianten-Tab: Kategorien mit allen gewählten Kategorien verknüpft sind.

Variante ist in einer dieser Kategorien

Filter hinzufügen und eine oder mehrere Kategorien eingeben. Hinweis: Kategorie-IDs eingeben.
Nur Varianten werden exportiert, die im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Varianten-Tab: Kategorien mit einer oder mehreren der gewählten Kategorien verknüpft sind.

Artikel hat Hersteller

Filter hinzufügen und einen oder mehrere Hersteller wählen.
Nur Varianten von Artikeln werden exportiert, für die im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Global im Bereich Grundeinstellungen einer der gewählten Hersteller gespeichert ist.

Für Marktplätze sichtbar

Filter hinzufügen und einen oder mehrere Marktplätze hinzufügen.
Nur Varianten werden exportiert, für die im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Varianten-Tab: Verfügbarkeit im Bereich Märkte alle gewählten Marktplätze hinzugefügt wurden.

Paket-Typ

Filter hinzufügen und Paket-Typ wählen.
Nicht Teil eines Pakets = Nur Varianten von Artikeln werden exportiert, die weder Hauptartikel noch Bestandteil eines Artikelpakets sind.
Paket = Nur Artikel, die Hauptartikel eines Artikelpakets sind, werden exportiert.
Teil eines Pakets = Nur Artikel, die Bestandteil eines Artikelpakets sind, werden exportiert.

Für einen Mandanten sichtbar

Filter hinzufügen und einen oder mehrere Mandanten wählen.
Nur Varianten, die für einen oder mehrere der gewählten Mandanten sichtbar sind, werden exportiert.

Für Mandanten sichtbar

Filter hinzufügen und einen oder mehrere Mandanten wählen.
Nur Varianten, die für alle gewählten Mandanten sichtbar sind, werden exportiert.

Mit Auswahleigenschaftswerten verknüpft

Filter hinzufügen und einen oder mehrere Werte einer Auswahleigenschaft eingeben. Hinweis: IDs der Auswahlwerte eingeben.
Nur Varianten werden exportiert, die im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Varianten-Tab: Eigenschaften mit allen gewählten Eigenschaften verknüpft sind.

Hat mindestens einen Tag

Filter hinzufügen und einen oder mehrere Tags wählen.
Nur Varianten werden exportiert, die im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Varianten-Tab: Einstellungen im Bereich Tags mit mindestens einem der gewählten Tags verknüpft sind.

Variante hat Kindvarianten

Hat Kindvarianten = Nur Artikel mit mehreren Varianten werden exportiert.
Hat keine Kindvarianten = Nur Varianten werden exportiert, die außer der Hauptvariante keine weiteren Varianten haben.

2.6. Katalogeinstellungen für Export vornehmen

Katalogeinstellungen für Export vornehmen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf den Katalog für das Format Basic Price Search Engine.
    → Der Katalog wird geöffnet.

  3. Öffne in der Navigation links das Tab Einstellungen ().

  4. Nimm die in Tabelle 4 beschriebenen Einstellungen vor.

  5. Speichere die Einstellungen.

Tabelle 4. Katalogeinstellungen vornehmen
Einstellung Erläuterung

Grundeinstellungen

Katalogname;
Export-Typ;
Format-Typ;
Format

Einstellungen werden beim Erstellen des Katalogs automatisch gespeichert.

Formateinstellungen

Dateiname

Gib einen Namen für die Datei ein.

Format

Wähle die Option, die das Format Basic Price Search Engine erwartet.

Feldtrennzeichen

Wähle die Option, die das Format Basic Price Search Engine erwartet.

Textbegrenzer

Wähle die Option, die das Format Basic Price Search Engine erwartet.

Dezimaltrennzeichen

Wähle die Option, die das Format Basic Price Search Engine erwartet.

Zeilenumbruch

Wähle die Option, die das Format Basic Price Search Engine erwartet.

Kopfzeile enthalten

Einstellung ist für Preisportale nicht erforderlich.

Exporteinstellungen

Limit

Gib eine Zahl ein, um eine maximale Anzahl an Zeilen für den Export festzulegen.

Bereitstellung

Für Preisportale ist keine Einstellung erforderlich.

Übertragung

Für Preisportale ist keine Einstellung erforderlich.

Download-Einstellungen

Shop-URL

Wähle den Mandanten, dessen Domain-Name für die URL verwendet werden soll.

Optionen aktivieren

Aktiviere die Option, damit ein öffentlicher Link geniert wird.

Hash verwenden

Wenn du diese Option aktivierst, wird bei jeder Änderung an dem Katalog ein neuer öffentlicher Link erzeugt. Du musst die neue URL dann bei das Format Basic Price Search Engine speichern.

Token verwenden

Aktiviere die Option, um die Download-URL mit einem Token zu versehen. Die Datei ist dann nur erreichbar, wenn der aktuelle Token bekannt ist.

Sicherheits-Token generieren

Auf das Symbol rechts () klicken, um einen Token zu generieren.
Tipp: Der Token wird als Bestandteil der URL zum öffentlichen Link hinzugefügt. Wenn du die URL bei das Format Basic Price Search Engine speicherst, speicherst du also gleichzeitig den Token. Wenn du einen neuen Token generierst, musst du aber die neue URL bei das Format Basic Price Search Engine speichern.

2.7. Katalog aktivieren

Du hast das Format Basic Price Search Engine eingerichtet und den Katalog für den Export deiner Artikeldaten erstellt? Dann starte jetzt den Export deiner Artikeldaten.

Katalogexport zu das Format Basic Price Search Engine aktivieren:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Eine Liste der Kataloge wird angezeigt.

  2. Scrolle zu dem das Format Basic Price Search Engine-Katalog.

  3. Schiebe in der Spalte Aktiv/Inaktiv die Umschaltfläche nach rechts ().
    → Der Katalog wird aktiviert.

2.8. Katalogdaten an Preissuchmaschine übergeben

das Format Basic Price Search Engine ruft Artikeldaten über eine URL ab. Die über die URL verfügbaren Daten werden alle 24 Stunden aktualisiert.

URL für Download kopieren:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf den Katalog für das Format Basic Price Search Engine.
    → Der Katalog wird geöffnet.

  3. Öffne in der Navigation links das Tab Einstellungen ().

  4. Klicke auf den Bereich Download-Einstellungen.
    → Die Einstellungen für das Generieren der URL werden angezeigt.

  5. Klicke neben der Option Öffentlicher Link auf das Symbol ganz rechts ().
    → Die URL wird in die Zwischenablage kopiert.

  6. Speichere die URL im Backend von das Format Basic Price Search Engine.

3. Möglichkeit 3: Wechsel von elastischem Export zu Katalog

Du exportierst schon Artikeldaten mit dem elastischen Export an das Format Basic Price Search Engine und möchtest zum Katalogexport wechseln? Dazu erstellst du wie im Kapitel Katalogexport beschrieben einen Katalog.

Elastischen Export exakt nachstellen

Damit der Artikelexport beim Wechsel vom elastischen Export auf den Katalog weiterhin funktioniert, musst du deinen vorherigen elastischen Export im Katalog exakt nachstellen. Das bedeutet, dass du im Katalog genau die gleichen Datenfelder zuordnen musst, die im elastischen Export an das Preisportal übertragen wurden. Wenn du andere Datenfelder als im elastischen Export zuordnest, kann es passieren, dass beim Export neue Artikel erstellt werden.

Um einen reibungslosen Übergang zu schaffen, empfehlen wir die folgende Vorgehensweise:

  1. Prüfe, welche Merkmale du aktuell für das Format Basic Price Search Engine verwendest. Merkmale und Freitextfelder können für den Katalogexport nicht mehr verwendet werden. Erstelle deshalb Eigenschaften für alle Merkmale, die du weiterhin benötigst.
    Wichtig: Die Werte der neuen Eigenschaften müssen mit den Werten der alten Merkmale identisch sein. Sonst kann es passieren, dass beim Export zu das Format Basic Price Search Engine neue Artikel erstellt werden.

  2. Erstelle einen Katalog für das Format Basic Price Search Engine. (Wie?)

  3. Ordne den Marktplatz-Datenfeldern von das Format Basic Price Search Engine dieselben plentymarkets Datenfelder zu, die zurzeit auch über den elastischen Export an das Format Basic Price Search Engine exportiert werden. (Wie?)
    Tipp: Tabelle 5 zeigt, welche Spalten im elastischen Export welchen Datenfeldern des Katalogs entsprechen.

  4. Hast du im elastischen Export Artikeldaten gefiltert? Dann verwende dieselben Filter auch im Katalog. (Wie?)

  5. Nimm die Exporteinstellungen vor. Damit erstellst du eine URL für das Format Basic Price Search Engine. (Wie?)

  6. Aktiviere den Katalog (Wie?)

  7. Speichere die URL des Katalogs bei das Format Basic Price Search Engine. (Wie?)

Tabelle 5 zeigt, welche Spalten im elastischen Export welchen Datenfeldern des Katalogs entsprechen.

Tabelle 5. Spalten und Datenfelder
Spalte im elastischen Export Datenfeld im Katalog

article_id

Artikel-ID

Deep-Link

Der URL-Pfad des Artikels abhängig von den Formateinstellungen Mandant, Produkt-URL und Auftragsherkunft.

name

Name

short_description

Vorschautext

description

Beschreibung

article_no

Variantennummer

producer

Hersteller

model

Modell

availability

Verfügbarkeit

ean

EAN

isbn

ISBN

unit

Einheit

price

Preis

price_old

UVP

weight

Gewicht

category1

Kategorie 1

category2

Kategorie 2

category3

Kategorie 3

category4

Kategorie 4

category5

Kategorie 5

category6

Kategorie 6

category_concat

Kategoriepfad

image_url_preview

Vorschaubild-URL

image_url

Bild-URL

shipment_and_handling

Versand & Abwicklung

unit_price

Grundpreis: Verkaufspreis

unit_price_value

Grundpreis: Einheit

unit_price_lot

Grundpreis: Menge

variation_id

Varianten-ID

Zum Seitenanfang