Skip to main content

Netto Marken-Discount

Netto Marken-Discount  bietet Produkte aus den Kategorien Lebensmittel, Drogerie, Wohnen, Haushalt, Garten und Freizeit an (Quelle: https://netto-online.de).

1. Bei Netto eStores registrieren

Bevor du Netto eStores in deinem plentymarkets System einrichtest, musst du dich zunächst bei Netto eStores registrieren. Ansprechpartner:innen für die Registrierung:
florian.lang@netto-online.de
cedric.schauer@netto-online.de

2. Marktplatz in plentymarkets einrichten

Um Artikel auf Netto Marken-Discount verkaufen zu können, nimm zuerst die Grundeinstellungen in plentymarkets vor.

Netto Marken-Discount in plentymarkets einrichten:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Märkte » Netto eStores.
    → Das Tab Einstellungen wird geöffnet.

  2. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 1.

  3. Speichere () die Einstellungen.

Tabelle 1. Einstellungen für Netto Marken-Discount
Einstellung Erläuterung

Automatischen Datenaustausch aktivieren

Ja wählen, um den automatischen Datenaustausch zu aktivieren oder Nein, um den Datenaustausch zu deaktivieren.
Wenn du Ja wählst, werden der Bestandsabgleich, der Artikelexport und der Auftragsimport aktiviert.

Testmodus aktivieren

Sollen Testdaten oder echte Daten mit Netto ausgetauscht werden, wenn die Option Automatischen Datenaustausch aktivieren aktiv ist?

Empfehlung: Aktiviere die Option nur, wenn Du von Netto dazu aufgefordert wirst.

Nein
(Standard)

  • Deine Produkte werden auf dem Marktplatz Netto veröffentlicht und die Bestände aktualisiert, wenn die Option Automatischen Datenaustausch aktivieren aktiv ist.

  • Echte Auftragsdaten werden in dein plentymarkets System importiert.

Ja

  • Exportierte Produktdaten werden nicht auf dem Marktplatz Netto veröffentlicht. Stattdessen werden Produktdaten und Bestandsdaten in einen Testordner des SFTP-Servers von Netto exportiert.

  • Statt echten Auftragsdaten werden Testdaten in plentymarkets importiert. Diese Daten kommen von einem Testordner des SFTP-Servers von Netto.

Empfehlung: Aktiviere die Option nur, wenn Du von Netto dazu aufgefordert wirst.

Artikelexport aktivieren

Ja wählen, um den automatischen Artikelexport zu aktivieren oder Nein, um den automatischen Artikelexport zu deaktivieren.

Bestandsabgleich aktivieren

Ja wählen, um den automatischen Bestandsabgleich zu aktivieren oder Nein, um den automatischen Bestandsabgleich zu deaktivieren.

Vertriebspartner-Information

Lieferantennummer

Lieferantennummer eingeben, wie von Netto eStores erhalten.

Artikeleinstellungen

Artikelname

Artikelnamen wählen, der an Netto eStores übertragen wird.

Variantenname

Variantennamen wählen, der an Netto eStores übertragen wird.

  • Variantenname = Der Variantenname wird übertragen.

  • Attributswerte der Variante anhängen = Die Attributswerte werden durch Leerzeichen getrennt an den Variantennamen angehängt (Beispiel: "T-Shirt rot XL").

Artikelkurzbeschreibung

Artikelkurzbeschreibung wählen, die an Netto eStores übertragen wird.

Artikelbeschreibung

Artikelbeschreibung wählen, die an Netto eStores übertragen wird.

Bildposition für das Energieetikett

Ziffer der Bildposition des Artikelbildes eingeben, wenn das Energieetikett nicht als Merkmal, sondern als Artikelbild erstellt wurde. Weitere Informationen zum Energieetikett findest du im Kapitel Energieeffizienz-Merkmale erstellen.

Menge für Artikel ohne Bestandsbindung

Bei Artikeln mit der Einstellung keine Beschränkung wird der Maximalwert aus realem Bestand und der hier definierten Menge übermittelt.
Beispiel: Einstellung 0, Nettowarenbestand 8. plentymarkets übermittelt 8.
Artikel mit der Einstellung Beschränkung auf Nettowarenbestand werden hier nicht berücksichtigt.

Menge für Artikel ohne Bestandsbeschränkung, falls der Bestand 0 ist

Zahl eingeben, die als Bestand für Artikel ohne Bestandsbeschränkung, bei denen der Bestand 0 ist, übertragen werden soll.

Standardlieferzeiten

Durchschnittliche Lieferzeit in Tagen eingeben.

Artikel-Lieferzeit 1 - 10

Durchschnittliche Lieferzeiten in Tagen für die Artikelverfügbarkeiten 1 - 10 eingeben.
Wichtig: Nur eindeutige Angaben sind möglich (d.h. keine Zeiträume wie 2-3).

Standardprovision in Prozent

Provisionswert eingeben, der mit Netto eStores vereinbart wurde.
Hinweis: Diese Einstellung wird von dem Prozentsatz überschrieben, den du über das Katalogformat an Netto Marken-Discount exportierst.

Standardversandkosten

Versandkosten in Euro eingeben. Der eingegebene Wert wird als Standardversandkosten für alle Artikel übertragen.

Preis für EK/VK-Modell

Preis für das EK/VK-Modell wählen. In der Dropdown-Liste können alle Preise gewählt werden, die für Plus freigegeben sind. Wenn der gewählte Preis an allen Varianten eines Artikels gespeichert ist, wird der Preis als Einkaufspreis für Plus übertragen. Sonst wird der unter Standardprovision in Prozent eingestellte Provisionssatz übertragen.
Wichtig: Der hier gewählte Preis darf nicht der Verkaufspreis sein, sonst wird kein Preis für das EK/VK-Modell übertragen.
Wichtig: Ändere die Einstellungen zum Preis für EK/VK-Modell nur in Absprache mit dem Verkaufskanal.

Bestelleinstellungen

Mindestbestellmenge

Artikelanzahl eingeben, wenn eine Mindestbestellmenge gewünscht ist.

Maximale Bestellmenge

Artikelanzahl eingeben, wenn eine maximale Bestellmenge gewünscht ist.

Artikelnamen in Auftragspositionen

Wählen, ob der Artikelname in den Auftragspositionen von Netto eStores oder aus dem Shop übernommen werden soll.

SFTP-Einstellungen

Benutzername

Benutzername eingeben, wie von Netto eStores erhalten.

2.1. Auftragsherkunft aktivieren

Die Auftragsherkunft dient dazu, zu kennzeichnen, über welchen Verkaufskanal ein Auftrag generiert wurde. Außerdem musst du die Auftragsherkunft aktivieren, um Artikel, Merkmale etc. mit Netto Marken-Discount verknüpfen zu können. Aktiviere die Auftragsherkunft im Menü Einrichtung » Aufträge » Auftragsherkunft.

Auftragsherkunft für Netto Marken-Discount aktivieren:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Auftragsherkunft.

  2. Aktiviere die Optionen Netto und plus.de.

  3. Speichere () die Einstellungen.

2.2. Verkaufspreis festlegen

Gehe wie im Folgenden beschrieben vor, um für die Auftragsherkunft Netto einen Verkaufspreis zu wählen.

Verkaufspreis für Netto Marken-Discount festlegen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Artikel » Verkaufspreise » [Verkaufspreis öffnen] » Tab: Einstellungen.

  2. Aktiviere die Herkünfte Plus.de und Netto.

  3. Speichere () die Einstellungen.

2.3. Herkunft in Versandprofilen aktivieren

Aktiviere nun Netto Marken-Discount in den Versandprofilen, die du für den Marktplatz anbieten möchtest.

Herkunft bol.com im Versandprofil aktivieren:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Versand » Optionen.

  2. Wechsele in das Tab Versandprofile.

  3. Klicke auf das Versandprofil.
    Tipp: Du hast noch keine Versandprofile? Wie du Versandprofile erstellst, erfährst du hier.

  4. Aktiviere für die Einstellung Auftragsherkunft die Option bol.com.

  5. Speichere () die Einstellungen.
    → Das Versandprofil ist für Aufträge der Herkunft bol.com verfügbar.

  6. Aktiviere die Herkunft wenn nötig in weiteren Versandprofilen.

2.4. Zahlungsart aktivieren

Sobald ein aktives Konto für Netto Marken-Discount existiert, ist die Zahlungsart Netto automatisch im System verfügbar. Es sind keine eigenen Konfigurationen dafür notwendig. Du muss nur noch die Zahlungsart in einer oder mehreren Kundenklassen erlauben.

Zahlungsart in Kundenklasse erlauben:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » CRM » Kundenklassen.

  2. Öffne die Kundenklasse, in der die Zahlungsart erlaubt werden soll.

  3. Aktiviere für die Einstellung Erlaubte Zahlungsarten die Option Netto.

  4. Speichere () die Einstellungen.

3. Varianten vorbereiten

3.1. Pflichtangaben an den Varianten ergänzen

Bevor du Artikel auf Netto Marken-Discount einstellst, beachte die Checkliste zur Produktpflege von Netto eStores. Diese Checkliste wird von Netto eStores bereitgestellt und bezieht sich auf Produktdatenbezeichnungen von Netto.

Die Checkliste kannst du hier als PDF-Datei herunterladen: Checkliste Produktpflege 

3.2. Varianten für Marktplatz freigeben

Varianten, die du auf Netto verkaufen möchtest, müssen im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] im Tab Verfügbarkeit aktiviert werden.

Eine Variante für Netto verfügbar machen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen].
    → Das Tab Einstellungen der Variante wird geöffnet.
    Tipp: Um alle Varianten eines Artikels auf Netto zu verkaufen, nimm die Einstellungen an der Hauptvariante vor. Die Verfügbarkeit wird dann für alle Varianten des Artikels aktiviert.

  2. Aktiviere im Bereich Verfügbarkeit die Option Aktiv.

  3. Wechsele in das Tab Verfügbarkeit.

  4. Klicke im Bereich Märkte in das Auswahlfeld.
    → Eine Liste mit allen verfügbaren Märkten wird angezeigt.

  5. Aktiviere die Option Netto.

  6. Aktiviere die Option Web-API.

  7. Klicke auf Hinzufügen ().
    → Der Marktplatz wird hinzugefügt.

  8. Speichere () die Einstellungen.
    → Die Variante ist für Netto verfügbar.

Mit der Varianten-Gruppenfunktion bearbeitest du mehrere Varianten gleichzeitig. Dabei wählst du die zu bearbeitenden Varianten direkt aus.

Mehrere Varianten per Varianten-Gruppenfunktion für Netto verfügbar machen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.

  2. Setze links den Filter Tabellentyp auf Varianten.

  3. Wähle ggf. weitere Filter in der Spalte links und klicke auf Suchen ().

  4. Wähle () die zu bearbeitenden Varianten in der Übersicht rechts.

  5. Klicke auf Varianten-Gruppenfunktion.
    → Das Fenster Varianten-Gruppenfunktion wird geöffnet.

  6. Navigiere zum Bereich Marktplatz-Verfügbarkeit.

  7. Aktiviere das Kontrollkästchen links neben der Option Netto.

  8. Aktiviere das Kontrollkästchen rechts neben der Option Netto.

  9. Aktiviere das Kontrollkästchen links neben der Option Web-API.

  10. Aktiviere das Kontrollkästchen rechts neben der Option Web-API.

  11. Navigiere zum Bereich Verfügbarkeit.

  12. Aktiviere das Kontrollkästchen links neben der Option Aktiv.

  13. Aktiviere das Kontrollkästchen rechts neben der Option Aktiv.

  14. Klicke auf Ausführen, um die Einstellungen vorzunehmen.

Mit der Stapelverarbeitung bearbeitest du mehrere Varianten gleichzeitig. Du verwendest Filter, um die zu bearbeitenden Varianten einzuschränken.

Mehrere Varianten per Stapelverarbeitung für Netto verfügbar machen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Stapelverarbeitung.

  2. Klicke oben links auf das Tab Varianten.

  3. Bestimme mit den Filtern links, welche Varianten verarbeitet werden sollen.

  4. Navigiere zum Bereich Marktplatz-Verfügbarkeit.

  5. Aktiviere das Kontrollkästchen links neben der Option Netto.

  6. Aktiviere das Kontrollkästchen rechts neben der Option Netto.

  7. Aktiviere das Kontrollkästchen links neben der Option Web-API.

  8. Aktiviere das Kontrollkästchen rechts neben der Option Web-API.

  9. Navigiere zum Bereich Verfügbarkeit.

  10. Aktiviere das Kontrollkästchen links neben der Option Aktiv.

  11. Aktiviere das Kontrollkästchen rechts neben der Option Aktiv.

  12. Klicke auf Anwenden, um die Einstellungen an den Varianten vorzunehmen.


3.3. Optional: SKU speichern

Beim Export der Varianten wird automatisch eine SKU generiert. Optional hast du aber auch die Möglichkeit, marktplatzspezifische SKUs an den Varianten zu speichern, die du auf dem Marktplatz verkaufen möchtest.

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Varianten-Tab: Einstellungen.

  2. Wechsele in das Tab Verfügbarkeit.

  3. Klicke im Bereich SKU auf Hinzufügen ().
    → Das Bearbeitungsfenster Neue SKU wird angezeigt.

  4. Wähle die Herkunft Plus.de.
    Tipp: Die Herkunft Plus.de gilt auch für den Marktplatz Netto Marken-Discount.

  5. Gib die SKU ein.

  6. Klicke auf Hinzufügen ().
    → Die SKU wird gespeichert und angezeigt.

Hier werden nur die wichtigsten Einstellungen für den Import beschrieben. Du arbeitest zum ersten Mal mit dem Import-Tool? Dann mache dich zuerst mit dem Prinzip des Datenimports in plentymarkets vertraut.
  • Erstelle eine CSV-Datei mit mindestens den in Tabelle 2 beschriebenen Spalten.

  • Erstelle einen Import mit den folgenden Einstellungen:

    • Wähle den Typ Artikel.

    • Wähle als Abgleichfeld die Varianten-ID.

    • Ordne die plentymarkets Datenfelder wie in Tabelle 2 beschrieben zu.

Tabelle 2. Empfohlene Spalten der Importdatei
Spalte in CSV-Datei Erläuterung plentymarkets Datenfeld für die Zuordnung

Varianten-ID

Gib in dieser Spalte die Varianten-ID ein.

Varianten-ID

Marktplatz-ID

Gib in dieser Spalte die Herkunft-ID 131 ein.

SKU > Marktplatz-ID

Account-ID

Für diesen Marktplatz gibt es keine Marktplatzkonten. Gib deshalb in diese Spalte die Zahl 0 ein.

SKU > Marktplatz-ID

SKU

Gib in dieser Spalte die SKU ein, die du für den Marktplatz an der Variante speichern möchtest.

SKU > SKU


3.4. Grundpreisanzeige aktivieren

Für Produkte, die du auf Netto verkaufst, muss angegeben werden, ob die Variante einen Grundpreis hat. Im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Varianten-Tab: Einstellungen gibst du mit der Option Grundpreisanzeige an, ob eine Variante einen Grundpreis benötigt. Wenn du die Option Grundpreisanzeige nicht aktivierst, wird nein übertragen. Die Variante wird also als nicht grundpreispflichtig gekennzeichnet.

Grundpreisanzeige an Variante aktivieren:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] » Varianten-Tab: Einstellungen.

  2. Aktiviere im Bereich Maße die Option Grundpreisanzeige.

  3. Speichere () die Einstellungen.
    → Beim Export wird das Filterattribut Grundpreispflicht auf ja gesetzt.

4. Artikeldaten exportieren

4.1. Möglichkeit 1: Alter Artikeldatenexport

In diesem Kapitel wird beschrieben, wie du deine Artikeldaten über den alten Export zu Netto Marken-Discount exportierst.

4.1.1. Kategorien verknüpfen

Damit deine Artikel auf Netto Marken-Discount zum Verkauf angezeigt werden, musst du Kategorieverknüpfungen erstellen. Die dafür erforderlichen Kategorie-IDs für Netto Marken-Discount erhältst du von Netto eStores. Erstelle wie im Folgenden beschrieben Verknüpfungen, damit deine Artikel in den Kategorien auf Netto angezeigt werden.

Kategorien verknüpfen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Märkte » Netto eStores.

  2. Wechsele in das Tab Kategorien aktivieren.

  3. Gib in der Spalte Netto-Kategorienverknüpfung die IDs der Kategorien ein, die am besten zu deinen plentymarkets Kategorien passen.
    Tipp: Die Kategorie-IDs der Marktplätze entnimmst du den Kategoriedateien, die du von Netto eStores erhalten hast.

  4. Aktiviere die Kategorien.

  5. Speichere () die Einstellungen.

4.1.2. Merkmale erstellen

Mit Merkmalen verknüpfst du bestimmte Artikelinformationen, die du für die Einrichtung von Netto Marken-Discount benötigst, mit deinen Artikeln. Du trägst bei Bedarf von den Standardeinstellungen abweichende Provisionen und Kategorieverknüpfungen auf Artikelebene ein. Über Merkmalfilter übermittelst du außerdem Artikelinformationen und legst Filter für die Artikelsuche auf den Marktplätzen fest.

Wie im Kapitel Kategorien verknüpfen beschrieben, gibst du im Menü Einrichtung » Märkte » Netto eStores im Tab Kategorien aktivieren die Standardkategorieverknüpfungen ein. Um bestimmten Artikeln bei Bedarf eine andere Kategorie zuzuweisen, verwende das Merkmal Artikel-Kategorieverknüpfung für Netto.

Merkmal erstellen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Artikel » Merkmale.

  2. Wechsele in das Tab Neues Merkmal.

  3. Gib einen Namen unter Name (intern) ein.

  4. Wähle den Merkmaltyp Text.

  5. Wähle aus der Dropdown-Liste Netto eStores-Merkmal das Merkmal Artikel-Kategorieverknüpfung für Netto.

  6. Speichere () die Einstellungen.

4.1.3. Provisionssätze auf Artikelebene einstellen

Im Menü Einrichtung » Märkte » Netto eStores gibst du für den Marktplatz einen Standardprovisionssatz ein. Da für bestimmte Netto eStores-Warengruppen jedoch andere Provisionen gelten können, hast du die Möglichkeit, auf Artikelebene einen abweichenden Provisionssatz einzugeben. Einen abweichenden Provisionssatz gibst du mit dem Merkmal Provision in Prozent an. Diese Einstellung hat Priorität gegenüber der eingegebenen Standardprovision. Beachte, dass du diesen Prozentsatz im Vorfeld mit Netto eStores abstimmen musst.

Merkmal erstellen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Artikel » Merkmale.

  2. Wechsele in das Tab Neues Merkmal.

  3. Gib einen Namen unter Name (intern) ein.

  4. Wähle den Merkmaltyp Text.

  5. Wähle das Netto eStores-Merkmal Provision in Prozent aus der Dropdown-Liste.

  6. Speichere () die Einstellungen.

Merkmale: Filter

Filter haben bei Netto eStores zwei Funktionen: Du übermittelst damit Artikelinformationen an Netto eStores und kannst den Artikel bei Netto eStores über diesen Filter finden. Nach Auswahl eines Filters wird eine weitere Dropdown-Liste angezeigt. Wähle hier das Filtermerkmal, das einem Artikel zugeordnet werden soll.
Hinweis: Das Merkmal Energieeffizienz ist nur für den Marktplatz Netto eStores verfügbar.

4.1.4. Energieeffizienz-Merkmale erstellen

Für die Auszeichnung deiner Artikel für Netto Marken-Discount gemäß der neuen Verordnung der EU zur Energieeffizienzrichtlinie sind seit 1.1.2015 Angaben zur Energieeffizienz sowie die Bereitstellung von Produktdatenblättern vorgeschrieben. Erstelle dazu die folgenden Merkmale und verknüpfe sie mit den Artikeln, die du auf Netto Marken-Discount verkaufen möchtest:

  • Energieeffizienzklasse
    Merkmal-Typ: Kein
    Hinweis: Du benötigst ein Merkmal pro Energieeffizienzklasse.

  • Energieetikett
    Merkmal-Typ: Datei
    Dateiformat: zum Beispiel JPG oder PNG (Bildformat)

  • Produktdatenblatt
    Merkmal-Typ: Datei
    Dateiformat: PDF

Merkmal für Energieeffizienzklasse erstellen und verknüpfen

Merkmal für Energieeffizienzklasse erstellen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Artikel » Merkmale.

  2. Wechsele in das Tab Neues Merkmal.

  3. Gib einen Namen unter Name (intern) ein.

  4. Wähle den Merkmaltyp Kein.

  5. Wähle aus der Dropdown-Liste Netto eStores-Merkmal die Option Energieeffizienz.
    → Eine weitere Dropdown-Liste wird geöffnet.

  6. Wähle eine Energieeffizienzklasse.

  7. Speichere () die Einstellungen.
    Hinweis: Du benötigst ein Merkmal pro Energieeffizienzklasse.

Merkmal für Energieeffizienzklasse mit Artikel verknüpfen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.

  2. Öffne den Artikel.

  3. Wechsele in das Tab Merkmale.

  4. Aktiviere das Merkmal mit der richtigen Energieeffizienzklasse für den Artikel.

  5. Speichere () die Einstellungen.
    → Das Merkmal wird in der Liste angezeigt.

Merkmal für Energieetikett erstellen und verknüpfen

Merkmal für Energieetikett erstellen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Artikel » Merkmale.

  2. Wechsele in das Tab Neues Merkmal.

  3. Gib einen Namen unter Name (intern) ein.

  4. Wähle den Merkmaltyp Datei.

  5. Wähle aus der Dropdown-Liste Netto eStores-Merkmal die Option Energieetikett.

  6. Speichere () die Einstellungen.

Merkmal für Energieetikett mit Artikel verknüpfen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.

  2. Öffne den Artikel.

  3. Wechsele in das Tab Merkmale.

  4. Aktiviere das eben erstellte Merkmal Energieetikett.

  5. Speichere () die Einstellungen.
    → Das Merkmal wird in der Liste angezeigt.

  6. Klicke auf Dateien hochladen.

  7. Navigiere zum Speicherort der Datei für das Energieetikett.
    Tipp: Das Energieetikett muss als Bilddatei (zum Beispiel JPG oder PNG) hochgeladen werden.

  8. Doppelklicke auf die Datei für das Energieetikett.
    → Das Energieetikett wird hochgeladen.

  9. Speichere () die Einstellungen.

Oder: Statt die Datei am Merkmal hochzuladen, speichere das Energieetikett im Tab Bilder des Artikels.

Energieetikett als Bild speichern:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.

  2. Öffne den Artikel.

  3. Wechsele in das Tab Bilder.

  4. Füge die Bilddatei des Energieetiketts entweder über Dateien auswählen oder per Drag-and-drop hinzu.

  5. Entscheide dich für eine einheitliche Bildposition für alle Energieetiketten.

  6. Gib diese Bildposition für das Bild ein.

  7. Speichere () die Einstellungen.

  8. Öffne das Menü Einrichtung » Märkte » Netto eStores.

  9. Gib die Positionsnummer des Bildes im Tab Einstellungen bei der Option Bildposition für das Energieetikett ein.

  10. Speichere () die Einstellungen.

Merkmal für Produktdatenblatt erstellen und verknüpfen

Merkmal für Produktdatenblatt erstellen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Artikel » Merkmale.

  2. Wechsele in das Tab Neues Merkmal.

  3. Gib einen Namen unter Name (intern) ein.

  4. Wähle den Merkmaltyp Datei.

  5. Wähle aus der Dropdown-Liste Netto eStores-Merkmal die Option Produktdatenblatt.

  6. Speichere () die Einstellungen.

Merkmal für Produktdatenblatt mit Artikel verknüpfen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.

  2. Öffne den Artikel.

  3. Wechsele in das Tab Merkmale.

  4. Aktiviere das eben erstellte Merkmal Produktdatenblatt.

  5. Speichere () die Einstellungen.
    → Das Merkmal wird in der Liste angezeigt.

  6. Klicke auf Dateien hochladen.

  7. Navigiere zum Speicherort der Datei für das Produktdatenblatt.
    Tipp: Das Produktdatenblatt muss als PDF-Datei hochgeladen werden.

  8. Doppelklicke auf die Datei für das Produktdatenblatt.
    → Das Produktdatenblatt wird hochgeladen.

  9. Speichere () die Einstellungen.

4.1.5. Merkmal für Elektroprodukte erstellen

Ab dem 01. Januar 2022 sind Händler:innen gesetzlich verpflichtet, Kund:innen bei der Lieferung eines Elektroproduktes die kostenlose Abholung eines gleichwertigen Altelektrogeräts anzubieten. Deswegen ist es zwingend erforderlich, bei jedem Artikel anzugeben, ob es sich um ein Elektroprodukt handelt.

Kennzeichnung als Elektroprodukt zwingend erforderlich

Die Kennzeichnung eines Artikels als Elektroprodukt ist zwingend erforderlich. Artikel, bei denen nicht angegeben ist, ob es sich um ein Elektroprodukt handelt oder nicht, können ab dem 01. Januar 2022 nicht mehr bei Netto eStores verkauft werden.

In plentymarkets wird die Kennzeichnung eines Artikels als Elektroprodukt über ein Merkmal umgesetzt. Ein Merkmal für Elektroprodukte erstellst du im Menü Einrichtung » Artikel » Merkmale.

Merkmal für Elektroprodukt erstellen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Artikel » Merkmale.

  2. Wechsele in das Tab Neues Merkmal.

  3. Gib einen Namen unter Name (intern) ein.

  4. Wähle den Merkmaltyp Auswahl.

  5. Wähle Freitext aus der Dropdown-Liste Netto eStores-Merkmal.
    → Ein Eingabefeld wird angezeigt.

  6. Gib Elektroprodukt im Eingabefeld ein.

  7. Speichere () die Einstellungen.

  8. Füge im Bereich Auswahl nacheinander die Auswahlwerte ja und nein hinzu.

  9. Speichere () die Einstellungen.

Das Merkmal Elektroprodukt verknüpfst du dann wie im Folgenden beschrieben im Tab: Merkmale eines Netto eStores-Artikels.

Elektroprodukt-Merkmal mit Netto eStores-Artikel verknüpfen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.

  2. Öffne den Artikel.

  3. Wechsele in das Tab Merkmale.

  4. Aktiviere das eben erstellte Merkmal Elektroprodukt.

  5. Speichere () die Einstellungen.
    → Das Merkmal wird mit dem Artikel verknüpft und ist im Bereich Merkmale sichtbar.

  6. Wähle aus der Dropdown-Liste Auswahl die Option Ja oder die Option Nein, je nachdem, ob es sich bei dem Artikel um ein Elektroprodukt handelt.

  7. Speichere () die Einstellungen.

Wenn du Artikel in plentymarkets nicht mit dem Merkmal für Elektroprodukte verknüpfst, wird für die entsprechenden Artikel der Wert nein übertragen.

4.1.6. Merkmal für Grundpreispflicht erstellen

Wenn du grundpreispflichtige Artikel nicht über die Option Grundpreisanzeige kennzeichnest (siehe Kapitel Grundpreisanzeige einstellen), kannst du als Alternative die Grundpreispflicht mit einem Merkmal angeben. Das Merkmal überschreibt die Einstellung für die Option Grundpreisanzeige.

Ein Merkmal für die Grundpreisflicht erstellst du im Menü Einrichtung » Artikel » Merkmale.

Merkmal für Grundpreispflicht erstellen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Artikel » Merkmale.

  2. Wechsele in das Tab Neues Merkmal.

  3. Gib einen Namen unter Name (intern) ein.

  4. Wähle den Merkmaltyp Auswahl.

  5. Wähle Freitext aus der Dropdown-Liste Netto eStores-Merkmal.
    → Ein Eingabefeld wird angezeigt.

  6. Gib Grundpreispflicht im Eingabefeld ein.

  7. Speichere () die Einstellungen.

  8. Füge im Bereich Auswahl nacheinander die Auswahlwerte ja und nein hinzu und Speichere () die Einstellungen.

Das Merkmal Grundpreispflicht verknüpfst du dann wie im Folgenden beschrieben im Tab: Merkmale eines Netto eStores-Artikels.

Grundpreispflicht-Merkmal mit Netto eStores-Artikel verknüpfen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.

  2. Öffne den Artikel.

  3. Wechsele in das Tab Merkmale.

  4. Aktiviere das eben erstellte Merkmal Grundpreispflicht.

  5. Speichere () die Einstellungen.
    → Das Merkmal wird mit dem Artikel verknüpft und ist im Bereich Merkmale sichtbar.

  6. Wähle aus der Dropdown-Liste Auswahl die Option Ja oder die Option Nein, je nachdem, ob der Artikel grundpreispflichtig ist.

  7. Speichere () die Einstellungen.

4.2. Möglichkeit 2: Katalogexport (noch nicht aktiv)

Artikeldaten können bald über Kataloge zu Netto Marken-Discount exportiert werden. Du kannst den Katalog schon jetzt erstellen. Die Katalogdaten werden aber zurzeit noch nicht zu Netto exportiert.

  • Du arbeitest zum ersten Mal mit den Katalogen? Dann mache dich zuerst mit dem Prinzip der Kataloge vertraut.

  • Informationen zu den plentymarkets Datenfeldern, die du in diesem Katalog zuordnen kannst, findest du in den Erläuterungen zum Standardformat Artikel.

4.2.1. Katalog erstellen

Artikeldaten werden über ein Marktplatz-Format zu Netto Marken-Discount exportiert. Um deine Artikel zu Netto Marken-Discount zu exportieren, erstellst du im Menü Daten » Kataloge einen Katalog. Verknüpfe dann im Marktplatz-Format die von Netto Marken-Discount vorgegebenen Felder mit in plentymarkets gespeicherten Artikeldaten. Wenn du den Katalog aktivierst hast, werden die Katalogdaten in regelmäßigen Abständen automatisch zu Netto Marken-Discount exportiert.

  • Du arbeitest zum ersten Mal mit den Katalogen? Dann mache dich zuerst mit dem Prinzip der Kataloge vertraut.

  • Informationen zu den plentymarkets Datenfeldern, die du in diesem Katalog zuordnen kannst, findest du in den Erläuterungen zum Standardformat Artikel.

Katalog erstellen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.

  2. Klicke auf Katalog erstellen ().

  3. Gib einen Namen für den Katalog ein.

  4. Wähle in der Dropdown-Liste Export-Typ die Option Netto.

  5. Wähle in der Dropdown-Liste Format-Typ die Option Artikel.

  6. Wähle in der Dropdown-Liste Format die Option Netto.
    Tipp: Für diesen Marktplatz kannst du nur einen Katalog erstellen. Deshalb ist als Format nur der Name des Marktplatzes wählbar.

  7. Speichere () die Einstellungen.
    → Der Katalog wird erstellt.
    → Der Katalog wird zur weiteren Bearbeitung geöffnet.

Weitere Katalogeinstellungen sind optional

Kataloge mit Marktplatz-Formaten werden automatisch zum Marktplatz exportiert, wenn du alle erforderlichen Einstellungen vorgenommen hast. Du kannst also die Einstellungen für Formateinstellungen, Exporteinstellungen und Download-Einstellungen in den Katalogeinstellungen ignorieren.

Mit diesen Einstellungen kannst du festlegen, dass in regelmäßigen Abständen eine Datei mit den Artikeldaten erstellt wird, die an den Marktplatz exportiert wurden. Wenn eine solche Datei nicht benötigst, kannst du die Einstellungen ignorieren.

4.2.2. Datenfelder im Katalog zuordnen

Nachdem du einen Katalog erstellt hast, ordnest du die Datenfelder des Marktplatzes den in plentymarkets gespeicherten Artikeldaten zu. In diesem Kapitel erfährst du, wie du Datenfelder zuordnest und welche Besonderheiten es bei Netto Marken-Discount gibt.

Eigenschaften verwenden

Verwende Eigenschaften, um Werte für Marktplatz-Datenfelder zu übergeben, für die es keine Entsprechung in plentymarkets gibt.

Katalogmenü für Marktplatz-Formate kennenlernen
catalogue menu colours

Menüaufbau eines Katalogs mit Marktplatz-Format

  • Navigation Standardmäßig wird die Ansicht Zuordnung angezeigt, wenn du einen Katalog öffnest. Über die Navigation wechselst du zu anderen Ansichten des Katalogs. Rufe die Katalogeinstellungen auf oder setze Filter, um nur bestimmte Daten zu exportieren. Außerdem kannst du zurück zur Katalogübersicht wechseln oder einen neuen Katalog erstellen.

  • Toolbar In der Toolbar kannst du für den Katalog relevante Aktionen durchführen. Speichere zum Beispiel die Zuordnungen der Datenfelder, stelle eine ältere Version des Katalogs wieder her oder blende optionale Marktplatz-Datenfelder ein oder aus.

  • Marktplatz-Datenfelder Rechts neben der Navigation sind alle für den Marktplatz verfügbaren Datenfelder aufgelistet. Pflichtfelder sind mit einem Sternchen (✱) gekennzeichnet.
    Tipp: In der Toolbar blendest du über die weiteren Aktionen () optionale Felder ein und aus.

  • plentymarkets Datenfelder Im linken Bereich des Katalogs ordnest du den Marktplatz-Datenfeldern passende plentymarkets Datenfelder zu. Im Screenshot wurden schon einige Felder zugeordnet.

Eigenschaften statt Freitextfelder und Merkmale

Über Kataloge kannst du keine Freitextfelder und Merkmale mehr exportieren. Verwende stattdessen Eigenschaften.

Katalogzuordnungen erstellen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.

  2. Klicke auf den Katalog.
    → Das Tab Zuordnung wird geöffnet.
    → In der linken Spalte werden die Datenfelder des Marktplatzes angezeigt.
    Tipp: Pflichtfelder sind mit Sternchen () gekennzeichnet.
    → In der rechten Spalte ordnest du die plentymarkets Datenfelder zu. Bereits zugeordnete plentymarkets Datenfelder werden ebenfalls in der rechten Spalte angezeigt.
    *Tipp:
    Du brauchst mehr Informationen zu den plentymarkets Datenfeldern? Alle Datenfelder sind auf der Handbuchseite für das Standardformat Artikel (neu) beschrieben.

  3. Nun ordnest du den Marktplatz-Datenfeldern passende plentymarkets Datenfelder zu.
    Für jedes Marktplatz-Datenfeld hast du die folgenden Zuordnungsmöglichkeiten, die in den Info-Boxen unten näher beschrieben werden:

    • Einfache 1:1-Zuordnung

    • Komplexe 1:1-Zuordnung

    • 1:1-Zuordnung mit Ausweich-Datenfeld

    • 1:n-Zuordnung

    • Eigener-Wert-Zuordnung

  4. Speichere () den Katalog.
    → Die Zuordnungen werden gespeichert.

Informationen zu den Datenfeldern
  • Datenfelder des Marktplatzes:

    • Informationen zu den Marktplatz-Datenfeldern erhältst du in der Dokumentation des Verkaufskanals.

  • Datenfelder in plentymarkets:

    • Informationen zu den plentymarkets Datenfeldern, die du in diesem Katalog zuordnen kannst, findest du in den Erläuterungen zum Standardformat Artikel.

Einfache 1:1-Zuordnung: 1 Marktplatz-Datenfeld, 1 plentymarkets Datenfeld

Bei einer einfachen 1:1-Zuordnung ordnest du dem Markplatz-Datenfeld eine Einstellung in plentymarkets zu. Wenn es keine passende Einstellung in plentymarkets gibt, kannst du stattdessen eine Eigenschaft erstellen und zuordnen.

Bei einer einfachen 1:1-Zuordnung legst du also fest:

  • Ich möchte, dass dieses Marktplatz-Datenfeld mit den Daten aus dieser plentymarkets Einstellung befüllt wird.

  • Wenn das Datenfeld für eine Variante leer ist, wird kein Wert für die Variante exportiert.

Einfache 1:1-Zuordnung erstellen:

  1. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  2. Klicke auf die gewünschte Gruppe, um die plentymarkets Datenfelder anzuzeigen.
    → Die plentymarkets Datenfelder werden angezeigt.

  3. Klicke neben dem gewünschten plentymarkets Datenfeld auf das Plus.
    → Das plentymarkets Datenfeld wird in das Feld rechts eingefügt.

  4. Klicke auf Bestätigen.

Beispiel: Verkaufspreis und UVP

Hier siehst du, wie du den Marktplatz-Datenfeldern Verkaufspreis und UVP von Otto Market passende plentymarkets Datenfelder zuordnest:

gif catalogue mapping simple de
Komplexe 1:1-Zuordnung: 1 Marktplatz-Datenfeld, 1 plentymarkets Datenfeld

Wie bei den einfachen 1:1-Zuordnungen ordnest du auch hier einem Markplatz-Datenfeld eine Einstellung in plentymarkets oder eine Eigenschaft zu. Komplexe Zuordnungen sind aber immer dann nötig, wenn es für ein Marktplatz-Datenfeld verschiedene mögliche Werte gibt. Statt Datenfelder zuzuordnen, ordnest du bei komplexen Zuordnungen also die Werte dieser Datenfelder zu. Zum Beispiel kannst du dem Marktplatz-Datenfeld Versandart nicht einfach das plentymarkets Datenfeld Versandprofil zuordnen. Warum? Der Marktplatz kann nicht wissen, welches deiner Versandprofile in plentymarkets welchem Versandprofil des Marktplatzes entspricht.

Gib bei komplexen Zuordnungen keine eigenen Werte ein. Alle Werte, die du eingibst, müssen an den Varianten gespeichert sein, entweder in einer Einstellung oder als Eigenschaftswert. Das gilt auch, wenn das Feld Comparative value angezeigt wird. Auch hier musst du genau den Wert aus der zugeordneten Einstellung oder Eigenschaft eingeben.

Beispiele für komplexe 1:1-Zuordnungen:

  • Kategorien

  • Marken

  • Versandart

Komplexe Zuordnungen erkennst du daran, dass sich unterhalb des Namens des Marktplatz-Datenfelds ein Eingabefeld befindet. Wenn du in das Eingabefeld klickst, werden die Werte angezeigt, die es für das Marktplatz-Datenfeld gibt.

catalogue complex mappings
Ordne bei komplexen Zuordnungen keine eigenen Werte und keine Eigenschaften des Typs Kein zu.

Komplexe 1:1-Zuordnung erstellen:

  1. Klicke in das Feld für das Marktplatz-Datenfeld.
    → Eine Liste der verfügbaren Werte wird angezeigt.

  2. Wähle den Wert, dem du ein plentymarkets Datenfeld zuordnen möchtest.
    → Der Wert wird übernommen.

  3. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links werden die verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  4. Klicke auf eine Gruppe.
    → Die plentymarkets Datenfelder werden angezeigt.

  5. Klicke auf das plentymarkets Datenfeld, für das du Werte zuordnen möchtest.
    Wichtig: Ordne keinen eigenen Wert und keine Eigenschaft des Typs Kein zu.
    → Je nachdem, welches plentymarkets Datenfeld du gewählt hast, gehst du ab jetzt unterschiedlich vor:

    • Möglichkeit 1: Die verfügbaren Werte des plentymarkets Datenfelds werden links angezeigt.

      • Klicke neben dem gewünschten Wert auf das Plus.
        → Der Wert wird in das Feld rechts eingefügt.

      • Klicke auf Bestätigen.

    • Möglichkeit 2: Das plentymarkets Datenfeld wird eingefügt und das Feld Comparative value wird angezeigt.

      • Gib in das Feld Comparative value einen Wert ein, der für das gewählte plentymarkets Datenfeld in der Einstellung oder der Eigenschaft gespeichert ist.

      • Klicke auf Bestätigen.

    • Möglichkeit 3: Das plentymarkets Datenfeld wird eingefügt und eine Dropdown-Liste wird angezeigt.

      • Wähle einen Wert aus der Dropdown-Liste.

      • Klicke auf Bestätigen.

Hier siehst du, wie du den Werten des Marktplatz-Datenfelds Lieferzeit in Tagen von Otto Market passende plentymarkets Werte zuordnest:

gif catalogue mapping complex de
1:1-Zuordnung mit Ausweich-Datenfeld: 1 Marktplatz-Datenfeld, 1 plentymarkets Datenfeld mit Alternative

Bei einer 1:1-Zuordnung mit Ausweich-Datenfeld ordnest du dem Markplatz-Datenfeld eine Einstellung in plentymarkets zu. Zusätzlich gibst du ein oder mehrere Ausweich-Datenfelden an, damit das System weitersucht, wenn das erste plentymarkets-Datenfeld leer ist oder einen ungültigen Wert enthält.

Du legst also fest:

  • Ich möchte, dass dieses Marktplatz-Datenfeld mit den Daten aus dieser plentymarkets Einstellung befüllt wird.

  • Wenn dieses Datenfeld für eine Variante leer oder ungültig ist, wird das erste Ausweich-Datenfeld geprüft und stattdessen dieser Wert für die Variante exportiert.

  • Wenn auch das erste Ausweich-Datenfeld für eine Variante leer oder ungültig ist, wird das zweite Ausweich-Datenfeld geprüft und stattdessen dieser Wert für die Variante exportiert usw.

1:1-Zuordnung mit Ausweich-Datenfeld erstellen:

  1. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  2. Klicke auf die gewünschte Gruppe, um die plentymarkets Datenfelder anzuzeigen.
    → Die plentymarkets Datenfelder werden angezeigt.

  3. Klicke neben dem gewünschten plentymarkets Datenfeld auf das Plus.
    → Das plentymarkets Datenfeld wird in das Feld rechts eingefügt.

  4. Klicke in der Liste der plentymarkets Datenfelder neben dem gewünschten plentymarkets Datenfeld auf das Plus.
    → Das Ausweich-Datenfeld wird exportiert, wenn das erste Datenfeld nicht vorhanden oder leer ist.
    Hinweis: Auch wenn du ein oder mehrere Ausweich-Datenfelder zuordnest, wird für jede Variante nur ein Wert übertragen. Für jede Variante werden die zugeordneten plentymarkets Datenfelder in der Reihenfolge geprüft, in der sie zugeordnet wurden. Wenn also das erste Datenfeld keinen Wert für die Variante liefert, wird das erste Ausweich-Datenfeld übertragen usw.

  5. Klicke auf Bestätigen.

Hier siehst du, wie du dem Marktplatz-Datenfeld SKU von Otto Market das plentymarkets Datenfeld SKU und das plentymarkets Datenfeld Varianten-ID als Ausweich-Datenfeld zuordnest:

gif catalogue mapping fallback de
1:n-Zuordnung: 1 Marktplatz-Datenfeld, mehrere plentymarkets Datenfelder

Bei einer 1:n-Zuordnung ordnest du dem Markplatz-Datenfeld mehrere plentymarkets Datenfelder zu. Diese Datenfelder kannst du durch ein Trennzeichen miteinander verbinden.

Du legst also fest:

  • Ich möchte, dass diese plentymarkets Datenfelder beim Export kombiniert werden und das Marktplatz-Datenfeld mit den Daten aus diesen zwei oder mehr plentymarkets Einstellungen befüllt wird.

1:n-Zuordnung erstellen:

  1. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  2. Klicke auf die gewünschte Gruppe, um die plentymarkets Datenfelder anzuzeigen.
    → Die plentymarkets Datenfelder werden angezeigt.

  3. Klicke neben dem gewünschten plentymarkets Datenfeld auf das Plus.
    → Das plentymarkets Datenfeld wird in das Feld rechts eingefügt.

  4. Klicke auf Bestätigen.

  5. Klicke rechts neben dem zugeordneten plentymarkets Datenfeld auf Datenfeld hinzufügen ().
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder wieder als Gruppen angezeigt.

  6. Ordne dem Marktplatz-Datenfeld wie oben beschrieben ein oder mehrere weitere plentymarkets Datenfelder zu.

  7. Klicke auf Bestätigen.

  8. Klicke ganz rechts in der Zeile des Marktplatz-Datenfelds auf Einstellungen ().

  9. Wähle aus der Dropdown-Liste Trennzeichen ein Trennzeichen oder bestimme ein eigenes Trennzeichen.

  10. Klicke auf Speichern.

  11. Speichere () den Katalog.
    → Die Zuordnungen werden gespeichert.
    → Beim Export wird der Inhalt der plentymarkets Datenfelder kombiniert exportiert.

Eigener-Wert-Zuordnung: 1 Marktplatz-Datenfeld, derselbe Wert für alle Varianten

Du bist dir sicher, dass du für ein Marktplatz-Datenfeld für alle Varianten des Katalogs denselben Wert übertragen möchtest? Dann kannst du einen eigenen Wert angeben. Dieser feste Wert wird dann für alle Varianten exportiert.

Du legst also fest:

  • Ich möchte, dass für dieses Marktplatz-Datenfeld für alle Varianten dieses Katalogs der Wert exportiert wird, den ich in das Feld Eigener Wert eingeben habe.

Eigener-Wert-Zuordnung erstellen:

  1. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  2. Klicke ganz oben neben Eigener Wert auf das Plus.
    → Das Feld für den eigenen Wert wird in der Ansicht hinzugefügt.

  3. Gib einen Wert in das Eingabefeld darunter ein.
    → Dieser Wert wird für alle Varianten exportiert.

Beispiel: Durchmesserangaben

Du möchtest für einige deiner Varianten den Durchmesser an Marktplätze exportieren. Den Durchmesser hast du für alle Varianten in Zentimetern gespeichert. Statt eine Eigenschaft für die Einheit zu erstellen und diese Eigenschaft mit allen Varianten zu verknüpfen, kannst du also als eigenen Wert cm eingeben.

Hier siehst du, wie du einen eigenen Wert für die Durchmesser-Einheit zuordnest:

gif catalogue own value de

4.2.3. Empfehlungen für Datenfeld-Zuordnungen

Um dich beim Erstellen eines Katalogs zu unterstützen, haben wir eine Liste mit empfohlenen Datenfeld-Zuordnungen zusammengestellt. Beachte, dass es sich nur um Empfehlungen handelt. Je nachdem, wie du deine Artikeldaten pflegst, können andere Zuordnungen sinnvoller sein als diese Empfehlungen.

  • Du brauchst mehr Informationen zu den plentymarkets Datenfeldern, die wir in dieser Liste empfehlen? Alle Datenfelder sind auf der Handbuchseite für das Standardformat Artikel (neu) beschrieben.

Liste mit empfohlenen Datenfeld-Zuordnungen

4.2.4. Katalogexport aktivieren

Du hast Netto Marken-Discount eingerichtet und den Katalog für den Export deiner Artikeldaten erstellt? Dann starte jetzt den Export deiner Artikeldaten.

Katalogexport zu Netto Marken-Discount aktivieren:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Eine Liste der Kataloge wird angezeigt.

  2. Scrolle zu dem Netto Marken-Discount-Katalog.

  3. Schiebe in der Spalte Aktiv/Inaktiv die Umschaltfläche nach rechts ().
    → Der Katalog wird aktiviert.
    → Die Daten des Katalogs werden einmal täglich nachts an Netto Marken-Discount exportiert.

5. Auftragsabwicklung automatisieren

Für die automatische Auftragsabwicklung stehen die folgenden Ereignisaktionen zur Verfügung:

  • Versandbestätigung an Netto eStores senden (Wie?)

  • Stornierung an Netto eStores senden (Wie?)

  • Retoure an Netto eStores senden (Wie?)

Über den Aktionsmanager kannst du außerdem unbezahlte Aufträge nach 30 Tagen automatisch stornieren. (Wie?)

5.1. Versandbestätigungen automatisch senden

Richte eine Ereignisaktion ein, um Versandbestätigungen automatisch an Netto eStores zu senden, nachdem ein Warenausgang gebucht wurde. Die Versandbestätigung wird automatisch an Netto eStores gesendet, wenn der Auftrag in Status [7] Warenausgang gebucht wechselt. Käufer:innen werden durch Netto eStores über den Versand benachrichtigt.

Ereignisaktionen für GartenXXL

Die Marktplätze GartenXXL.de und GartenXXL.at sind seit 28. November 2019 geschlossen, es können aber weiterhin Ereignisaktionen mit den Auftragsherkünften GartenXXL.de und GartenXXL.at eingerichtet werden, um Änderungen am Auftragsstatus zu übermitteln.

Ereignisaktion einrichten
  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Ereignisse.

  2. Klicke auf Ereignisaktion hinzufügen ().
    → Das Fenster Neue Ereignisaktion erstellen wird geöffnet.

  3. Gib einen eindeutigen Namen für die Ereignisaktion ein.

  4. Wähle das Ereignis gemäß Tabelle 3.

  5. Speichere () die Einstellungen.

  6. Nimm die weiteren Einstellungen gemäß Tabelle 3 vor.

  7. Aktiviere die Einstellung Aktiv ().

  8. Speichere () die Einstellungen.

Tabelle 3. Ereignisaktion zum automatischen Senden von Versandbestätigungen an Netto eStores
Einstellung Option Auswahl

Ereignis

Auftragsänderung: Warenausgang gebucht

Filter 1

Auftrag > Auftragstyp

Auftrag

Filter 2

Auftrag > Herkunft

Netto, GartenXXL.de und GartenXXL.at

Aktion

Versand > Versandbestätigung an Netto eStores senden

5.2. Stornierungen automatisch senden

Richte eine Ereignisaktion ein, um Stornierungen automatisch an Netto eStores zu senden.

Ereignisaktionen für GartenXXL

Die Marktplätze GartenXXL.de und GartenXXL.at sind seit 28. November 2019 geschlossen, es können aber weiterhin Ereignisaktionen mit den Auftragsherkünften GartenXXL.de und GartenXXL.at eingerichtet werden, um Änderungen am Auftragsstatus zu übermitteln.

Ereignisaktion einrichten
  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Ereignisse.

  2. Klicke auf Ereignisaktion hinzufügen ().
    → Das Fenster Neue Ereignisaktion erstellen wird geöffnet.

  3. Gib einen eindeutigen Namen für die Ereignisaktion ein.

  4. Wähle das Ereignis gemäß Tabelle 4.

  5. Speichere () die Einstellungen.

  6. Nimm die weiteren Einstellungen gemäß Tabelle 4 vor.

  7. Aktiviere die Einstellung Aktiv ().

  8. Speichere () die Einstellungen.

Tabelle 4. Ereignisaktion zum automatischen Senden von Stornierungen an Netto eStores
Einstellung Option Auswahl

Ereignis

Auftragsänderung: Statuswechsel > [8] Storniert

Filter 1

Auftrag > Auftragstyp

Auftrag

Filter 2

Auftrag > Herkunft

Netto, GartenXXL.de und GartenXXL.at

Aktion

Zahlungsarten > Stornierung an Netto eStores senden

5.3. Retouren automatisch senden

Richte eine Ereignisaktion ein, um Retouren automatisch an Netto eStores zu senden.

Ereignisaktionen für GartenXXL

Die Marktplätze GartenXXL.de und GartenXXL.at sind seit 28. November 2019 geschlossen, es können aber weiterhin Ereignisaktionen mit den Auftragsherkünften GartenXXL.de und GartenXXL.at eingerichtet werden, um Änderungen am Auftragsstatus zu übermitteln.

Ereignisaktion einrichten
  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Ereignisse.

  2. Klicke auf Ereignisaktion hinzufügen ().
    → Das Fenster Neue Ereignisaktion erstellen wird geöffnet.

  3. Gib einen eindeutigen Namen für die Ereignisaktion ein.

  4. Wähle das Ereignis gemäß Tabelle 5.

  5. Speichere () die Einstellungen.

  6. Nimm die weiteren Einstellungen gemäß Tabelle 5 vor.

  7. Aktiviere die Einstellung Aktiv ().

  8. Speichere () die Einstellungen.

Tabelle 5. Ereignisaktion zum automatischen Senden von Retouren an Netto eStores
Einstellung Option Auswahl

Ereignis

Auftragsanlage: Neue Retoure

Filter 1

Auftrag > Auftragstyp

Retoure

Filter 2

Auftrag > Herkunft

Netto, GartenXXL.de und GartenXXL.at

Aktion

Retoure > Retoure an Netto eStores senden

5.4. Unbezahlte Aufträge nach 30 Tagen automatisch stornieren

Aufträge, die nicht bezahlt wurden, werden bei Netto Marken-Discount automatisch nach 30 Tagen storniert. Richte eine Aktion im Aktionsmanager ein, um unbezahlte Aufträge von Netto Marken-Discount in deinem plentymarkets System nach 30 Tagen automatisch zu stornieren, damit die reservierten Bestände wieder freigegeben werden.

Aktion einrichten

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Aktionen » Tab: Neue Aktion.

  2. Öffne das Tab Einstellungen.

  3. Setze ein Häkchen bei Aktiv.

  4. Wähle aus der Dropdown-Liste Täglich ausführen um eine Uhrzeit, zu der die Aktion ausgeführt werden soll.
    Tipp: Wir empfehlen, für diese Aktion die Uhrzeit 24:00 Uhr zu wählen.

  5. Gib einen Namen ein.

  6. Wechsele in das Tab Filter.

  7. Wähle die Filter gemäß Tabelle 6.

  8. Wechsele in das Tab Aktion.

  9. Wähle aus der Dropdown-Liste Ändere Auftragsstatus einen Status, zum Beispiel [8.1] Storniert durch Kunden.
    Tipp: Wähle für die Aktion Ändere Auftragsstatus einen Status, den du unter Einrichtung » Aufträge » Einstellungen für die Option Status stornierter Aufträge (Keine Reservierung von Beständen) gespeichert hast, um Reservierungen aufzuheben. Wähle hier außerdem keinen Status, der eine Ereignisaktion auslöst, die eine Stornierung an Netto eStores meldet.

  10. Speichere () die Einstellungen.
    → Die Aktion wird erstellt und im Tab Aktionen angezeigt.

Tabelle 6. Filter für die Aktion zum automatischen Stornieren von unbezahlten Aufträgen nach 30 Tagen
Filter Auswahl

Status

[3] Warten auf Zahlung

Auftragstyp

Auftrag

Auftragseingang

vor 30 Tagen

Auftragsherkunft

Netto

6. Auftragsdokumente einrichten

Die folgenden Informationen gelten nur für Lieferscheine und Rücksendescheine bei Netto Marken-Discount. Sie sind für andere Marktplätze nicht gültig.

  • Rechnungen werden von Netto versendet:

    • Netto Marken-Discount versendet die Rechnung an die Kund:innen. Deshalb erhältst du von Netto die Lieferadresse, aber nicht die Rechnungsadresse von Kund:innen. Die von Netto Marken-Discount übertragene Lieferadresse wird in plentymarkets als Liefer- und Rechnungsadresse gespeichert. Du schickst die Ware an diese Adresse.

  • Externe Auftragsnummer und externe Kundennummer werden immer angezeigt:

    • Die externe Auftragsnummer und die externe Kundennummer sind Pflichtangaben auf Dokumenten, die zu einem Auftrag der Herkunft Netto gehören. Normalerweise kannst du diese Angaben im Menü Einrichtung » Mandant » [Mandant wählen] » Standorte » Germany (Standard) » Dokumente » Lieferschein bzw. Rücksendeschein im Tab Vorlage im Bereich Optionale Elemente unter Artikelpositionstabelle ausblenden, indem du die Option NEIN wählst.
      Bei Netto Marken-Discount werden die externe Auftragsnummer und die externe Kundennummer jedoch auch eingeblendet, wenn hier die Option NEIN gewählt wurde.

  • Hinweistext wird ausgeblendet:

    • Den Hinweistext, den du im Menü Einrichtung » Mandant » [Mandant wählen] » Standorte » Germany (Standard) » Dokumente » Lieferschein bzw. Rücksendeschein im Tab Vorlage im Bereich Optionale Elemente unter Artikelpositionstabelle im Feld Hinweis eingeben kannst, wird auf Dokumenten mit der Auftragsherkunft Netto ausgeblendet. Das Ausblenden des Hinweistextes ist von Netto eStores so gewünscht.

Für Netto Marken-Discount benötigst du eigene Lieferscheine und Rücksendescheine. In diesem Kapitel wird beschrieben, wie du die PDF-Vorlagen für Lieferscheine und Rücksendescheine einrichtest. Die Informationen sind wie folgt aufgebaut:

6.1. Lieferscheine vorbereiten

Für Lieferscheine für Netto Marken-Discount-Aufträge muss die PFD-Vorlage von Netto Marken-Discount verwendet werden. Wie du die Layout-Vorlagen in plentymarkets nachbaust, wird im Handbuchbereich Aufträge beschrieben. Hier auf dieser Seite erfährst du, wie du die PDF-Vorlage hochlädst. Klappe den Screenshot aus um zu sehen, wie Lieferscheine für Netto Marken-Discount aussehen müssen.

Screenshot des Layouts für Lieferscheine
Lieferschein

6.2. PDF-Vorlage für Lieferscheine hochladen

Für Lieferscheine für Netto Marken-Discount-Aufträge muss die PFD-Vorlage von Netto Marken-Discount verwendet werden. Gehe wie unten beschrieben vor, um eine PDF-Vorlage für Lieferscheine in plentymarkets hochzuladen.

PDF-Vorlage für Lieferscheine hochladen:

  1. Lade die PDF-Vorlage für Lieferscheine von Netto Marken-Discount herunter und speichere sie auf deinem Rechner:

  2. Öffne das Menü Einrichtung » Mandant » [Mandant wählen] » Standorte » Standort: Deutschland » Dokumente » Lieferschein.

  3. Wechsele in das Tab PDF-Vorlage.

  4. Klicke auf Vorlage hinzufügen.
    → Das Bearbeitungsfenster Neue PDF-Vorlage hochladen wird geöffnet.

  5. Wähle aus der Dropdown-Liste Zahlungsart die Option Netto.de.

  6. Optional: Die Zahlungsart Netto.de wird nicht in der Dropdown-Liste angezeigt?

    1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Einstellungen.

    2. Wähle für die Einstellung Inaktive Plugin-Zahlungsarten anzeigen die Option Ja.

    3. Speichere () die Einstellung.

  7. Wähle in der Dropdown-Liste Sprache die Option de.

  8. Klicke in der Zeile Vorlage auf Vorlage auswählen.

  9. Wähle die PDF-Vorlage für Lieferscheine von Netto Marken-Discount.

  10. Klicke auf Vorlage hochladen ().
    → Die Vorlage wird hochgeladen.

  11. Passe das Layout der Lieferscheine gemäß den Vorgaben von Netto Marken-Discount an. Wie das geht, erfährst du im Handbuchbereich Aufträge.

6.3. Rücksendescheine vorbereiten

Für Rücksendescheine für Netto Marken-Discount-Aufträge muss die PFD-Vorlage von Netto Marken-Discount verwendet werden. Außerdem muss ein von Netto Marken-Discount vorgegebener Retourenhinweis auf dem Dokument erscheinen.

Wie du die Layout-Vorlagen in plentymarkets nachbaust, ist im Handbuchbereich Aufträge beschrieben. Hier auf dieser Seite erfährst du, wie du die PDF-Vorlage hochlädst und den Retourenhinweis einfügst. Klappe den Screenshot aus um zu sehen, wie Rücksendescheine für Netto Marken-Discount aussehen müssen.

Screenshot des Layouts für Rücksendescheine
Rücksendeschein

Rücksendescheine bereitest du in zwei Schritten vor:

Der Ablauf ist unten genauer beschrieben.

6.4. PDF-Vorlage für Rücksendescheine hochladen

Für Rücksendescheine für Netto Marken-Discount-Aufträge muss die PFD-Vorlage von Netto Marken-Discount verwendet werden. Gehe wie unten beschrieben vor, um eine PDF-Vorlage für Rücksendescheine in plentymarkets hochzuladen.

PDF-Vorlage für Rücksendescheine hochladen:

  1. Lade die PDF-Vorlage für Rücksendescheine von Netto Marken-Discount herunter und speichere sie auf deinem Rechner.

  2. Öffne das Menü Einrichtung » Mandant » [Mandant wählen] » Standorte » Standort: Deutschland » Dokumente » Rücksendeschein.

  3. Wechsele in das Tab PDF-Vorlage.

  4. Klicke auf Vorlage hinzufügen.
    → Das Bearbeitungsfenster Neue PDF-Vorlage hochladen wird geöffnet.

  5. Wähle aus der Dropdown-Liste Zahlungsart die Option Netto.de.

  6. Optional: Die Zahlungsart Netto.de wird nicht in der Dropdown-Liste angezeigt?

    1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Einstellungen.

    2. Wähle für die Einstellung Inaktive Plugin-Zahlungsarten anzeigen die Option Ja.

    3. Speichere () die Einstellung.

  7. Wähle in der Dropdown-Liste Sprache die Option de.

  8. Klicke in der Zeile Vorlage auf Vorlage auswählen.

  9. Wähle die PDF-Vorlage für Rücksendescheine von Netto Marken-Discount.

  10. Klicke auf Vorlage hochladen ().
    → Die Vorlage wird hochgeladen.

  11. Passe das Layout der Rücksendescheine gemäß den Vorgaben von Netto Marken-Discount an. Wie das geht, erfährst du im Handbuchbereich Aufträge.

6.5. Retourenhinweis für Rücksendescheine eingeben

Auf allen Rücksendescheine von Netto Marken-Discount muss ein von Netto vorgegebener Retourenhinweis erscheinen. Gehe wie unten beschrieben vor, um diesen Retourenhinweis auf Rücksendescheine einzugeben.

Hinweis für Rücksendescheine eingeben:

  1. Klappe die Info-Box "Textvorlage: Retourenhinweis für Rücksendescheine" unten auf.

  2. Kopiere den Text in die Zwischenablage.

  3. Öffne das Menü Einrichtung » Mandant » Standard » Standorte » Deutschland » Dokumente » Rücksendeschein » Tab: Vorlage.

  4. Scrolle im Bereich Optionale Elemente unter Artikelpositionstabelle zur Einstellung Zahlungshinweis.

  5. Gehe zu einem Eingabefeld, das noch keine Zahlungshinweise enthält.

  6. Wähle aus der Dropdown-Liste Zahlungsart: bitte wählen dieses Eingabefelds die Option Netto.de.

  7. Kopiere den Retourenhinweis in das Eingabefeld.

  8. Ersetze bei Rücksendeadresse die Beispieldaten durch deine Unternehmensdaten.

  9. Nimm ggf. erforderliche Layout-Anpassungen vor.

  10. Speichere () die Einstellungen.

Textvorlage: Retourenhinweis für Rücksendescheine

Wenn Sie Ware an uns zurücksenden möchten, füllen Sie bitte diesen Rücksendeschein aus und legen ihn dem Paket bei. Senden Sie Ihre Retoure an die angegebene Rücksende-Adresse.

Retourengrund:

Sonstiges …​.09
Gefällt nicht …​.10
Falscher Artikel …​.11
Falsche Größe …​.12
Falsche Farbe …​.13
Zu spät geliefert …​.14
Artikel defekt …​.20
Qualitätsmangel …​.21

Kundenwunsch:

Neulieferung des Artikels …​.A
Widerruf: Ausgleich Kundenkonto …​.B
Reparatur erwünscht …​.C

Rücksende-Adresse:

NeS GmbH - Netto Digital Retouren
c/o Testlieferant für Testzwecke
Straße Hnr.
PLZ Ort

Zum Seitenanfang