Skip to main content

Check24

Auf dieser Handbuchseite findest du Informationen zur Einrichtung des Marktplatzes Check24 in plentymarkets. Du erfährst, wie du die Schnittstelle einrichtest, deine Artikel zu Check24 exportierst und Verkaufspreise festlegst.

1. Bei Check24 registrieren

Bevor du Check24 in plentymarkets einrichtest, musst du dich bei Check24 registrieren.

2. Check24 in plentymarkets einrichten

Nimm die folgenden Einstellungen in plentymarkets vor, um die Schnittstelle zu Check24 einzurichten.

Check24 einrichten:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Märkte » Check24.

  2. Aktiviere den automatischen Datenaustausch.

  3. Gib als Benutzernamen deinen Partnerlogin für den FTP-Zugang ein.

  4. Gib dein Passwort für den FTP-Zugang ein.

  5. Speichere () die Einstellungen.

Die Anbindung des Marktplatzes stellt folgende automatisierte Prozesse bereit:

  • stündlicher Auftragsabgleich

2.1. Auftragsherkunft aktivieren

Damit du Artikel, Merkmale etc. mit Check24 verknüpfen kannst, muss im Menü Einrichtung » Aufträge » Auftragsherkunft die Auftragsherkunft Check24 aktiviert werden.

Auftragsherkunft für Check24 aktivieren:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Auftragsherkunft.

  2. Setze bei Check24 ein Häkchen.

  3. Speichere () die Einstellungen.

2.2. Artikelverfügbarkeit einstellen

Artikel, die du auf Check24 verkaufen möchtest, müssen im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » Artikel öffnen » Tab: Varianten-ID im Tab Verfügbarkeit aktiviert werden.

Artikelverfügbarkeit für Check24 einstellen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten » Artikel öffnen » Tab: Varianten-ID » Tab: Einstellungen.

  2. Aktiviere die Hauptvariante im Bereich Verfügbarkeit.

  3. Wechsele in das Tab Verfügbarkeit.

  4. Klicke im Bereich Märkte in das Auswahlfeld.
    → Eine Liste mit allen verfügbaren Märkten wird angezeigt.

  5. Aktiviere die Option Check24.

  6. Aktiviere die Option Web-API.

  7. Klicke auf Hinzufügen ().
    → Der Marktplatz wird hinzugefügt.

  8. Speichere () die Einstellungen.

Die Verfügbarkeit für Varianten kann im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » Artikel öffnen » Tab: Varianten » Variante öffnen » Tab: Varianten-ID » Tab: Verfügbarkeit angepasst werden.

2.3. SKU festlegen

Im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » Artikel öffnen » Tab: Varianten-ID im Tab Verfügbarkeit fügst du, wenn nötig, marktplatzspezifische SKUs hinzu.

SKU hinzufügen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten » Artikel öffnen » Tab: Varianten-ID » Tab: Einstellungen.

  2. Wechsele in das Tab Verfügbarkeit.

  3. Klicke im Bereich SKU auf Hinzufügen ().
    → Das Bearbeitungsfenster Neue SKU wird angezeigt.

  4. Wähle die Herkunft Check24.

  5. Wähle das dazugehörige Marktplatzkonto.

  6. Gib die SKU ein.

  7. Klicke auf Hinzufügen ().
    → Die SKU wird gespeichert und angezeigt.

2.4. Artikelexport einrichten

In diesem Kapitel wird beschrieben, wie du deine Artikel zu Check24 überträgst. Artikel werden über den elastischen Export mit dem Datenformat Check24DE zu Check24 exportiert. Dafür müssen zuvor die Plugins ElasticExport und ElasticExportCheck24DE installiert worden sein. Lege zunächst das Datenformat Check24DE an und übermittele im Anschluss die URL zu Check24.

Artikelexport einrichten:

  1. Öffne das Menü Daten » Elastischer Export.

  2. Klicke auf Neuer Export.

  3. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 1.

  4. Nimm weitere Einstellungen für Artikelfilter und Formateinstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 2 auf der Handbuchseite Elastischer Export.
    Tipp: Damit nur Artikel zu Check24 übertragen werden, die für Check24 aktiviert und im Tab Verfügbarkeit eines Artikels für den Marktplatz verfügbar sind, wähle den Artikelfilter Aktiv und den Artikelfilter Märkte » Check24.

  5. Speichere () die Einstellungen.
    → Eine ID für das Exportformat wird vergeben und das Exportformat erscheint in der Übersicht Exporte.

Tabelle 1. Einstellungen für Artikelexport
Einstellung Erläuterung

Einstellungen

Name

Name eingeben. Unter diesem Namen erscheint das Exportformat in der Übersicht im Tab Exporte.

Typ

Typ Artikel aus der Dropdown-Liste wählen.

Format

Format Check24DE aus der Dropdown-Liste wählen.

Limit

Zahl eingeben. Wenn mehr als 10000 Datensätze an Check24 übertragen werden sollen, wird die Ausgabedatei für 24 Stunden nicht noch einmal neu generiert, um Ressourcen zu sparen.

Bereitstellung

URL wählen.

Token,
URL

Wenn unter Bereitstellung die Option URL gewählt wurde, auf Token generieren klicken. Der Token wird dann automatisch eingetragen. Die URL wird automatisch eingetragen, wenn unter Token der Token generiert wurde. Diese URL an Check24 übergeben, damit die Artikel exportiert werden.

Exportinformationen

Wenn du eine oder mehrere Einstellungen änderst, musst du den neuen Link an Check24 übergeben.

Pro Export werden maximal 4000 Artikel exportiert. Wenn du mehr Artikel exportierst, wird automatisch ein zweiter Export ausgeführt. Um den zweiten Export anzuzeigen, setze den Parameter &Page = im Export-Link auf 2.

Technische Daten werden in der letzten Spalte der Exportdatei an Check24 übergeben.

2.5. Verkaufspreis festlegen

Gehe wie im Folgenden beschrieben vor, um für die Auftragsherkunft Check24 einen Verkaufspreis festzulegen. Dieser Preis wird auf Check24 angezeigt.

Verkaufspreis für Check24 festlegen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Artikel » Verkaufspreise » Verkaufspreis öffnen » Tab: Einstellungen.

  2. Setze ein Häkchen bei der Herkunft Check24.

  3. Speichere () die Einstellungen.

2.6. Zahlungsart aktivieren

Aktiviere die Zahlungsart Check24, wie im Folgenden beschrieben.

Zahlungsart Check24 aktivieren:

  1. Öffne das Menü System » Systemeinstellungen » Aufträge » Zahlung » Zahlungsarten.

  2. Aktiviere die Einstellung Auch inaktive anzeigen.

  3. Klicke auf den Ordner DE > Check24.
    → Die Einstellungen für die Check24-Zahlungsart werden angezeigt.

  4. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 2.

  5. Setze ein Häkchen bei der Option Aktiv.

  6. Speichere () die Einstellungen.

Tabelle 2. Einstellungen der Zahlungsart
Einstellung Erläuterung

Sprache

Folgende Optionen werden sprachabhängig gespeichert: Name, Infoseite, Infoseite (Intern), Logo und Logo hochladen. Damit hast du die Möglichkeit, die Werte für diese Optionen in mehreren Sprachen einzugeben. Die Werte einer Sprache werden aktiviert, wenn Käufer*innen im Webshop die Sprache wählen.

Name

Name eingeben, der im Webshop und auf Rechnungen etc. angezeigt werden soll.

Infoseite

Als Information zur Zahlungsart eine Kategorieseite vom Typ Content oder die URL einer Webseite eingeben.

Infoseite (Extern)

Wenn unter Infoseite die Einstellung Infoseite (Extern) gewählt wurde, hier die URL der Infoseite eingeben.

Lieferländer

Kein Lieferland wählen.
Du kannst die Zahlungsart nicht in deinem Webshop verwenden. Deshalb wird diese Zahlungsart in plentymarkets nur aktiviert, aber nicht vollständig eingerichtet.

Logo

Eine der folgenden Optionen für die Anzeige eines Logos wählen:
Standardlogo anzeigen = Das in plentymarkets für die Zahlungsart eingestellte Logo wird angezeigt.
Kein Logo anzeigen = Das in plentymarkets für die Zahlungsart eingestellte Logo wird nicht angezeigt.
Upload-Logo anzeigen = Blendet die Optionen Logoansicht und Logo hochladen ein.

Logoansicht

Wenn unter Logo die Option Upload-Logo anzeigen gewählt wurde, wird das hochgeladene Logo hier angezeigt.

Logo hochladen

Wenn unter Logo die Option Upload-Logo anzeigen gewählt wurde, hier ein externes Logo hochladen.
Auf Dateien hochladen klicken und das Logo wählen, das für die Zahlungsart hochgeladen werden soll. Erlaubte Datenformate: GIF, PNG und JPG.

Priorität

Priorität für die Anzeige der Zahlungsart im Webshop wählen.

Kosten: Pauschal oder Prozentual

Wenn bei der Zahlungsart zusätzliche Kosten berechnet werden, den Prozentwert oder Pauschalwert gemäß der Vertragskonditionen eingeben. Wichtig: Nicht in beide Felder einen Wert eingeben.
Weitere Informationen findest du auf der Handbuchseite Statistiken verwalten. Ein Beispiel für pauschale und prozentuale Kosten findest du auf der Handbuchseite Zahlungsarten verwalten.

3. Auftragsimport

Beim stündlichen Auftragsimport wird der Auftrag automatisch in Status [5] Freigabe Versand gesetzt. Als Rechnungsadresse wird immer Check24 übermittelt. Die Adresse vom Kunden dient lediglich als Lieferadresse.

4. Versandbestätigungen senden

Zurzeit ist es über die Schnittstelle noch nicht möglich, Versandbestätigungen automatisch zu senden. Kontaktiere Check24, um automatische Versandbestätigungen einzurichten.

5. API-Log abrufen

Im Menü Daten » API-Log findest du eine Historie über Vorgänge, die über die Check24-Schnittstelle ausgeführt wurden. Das Format Check24OrderImportAdapter steht dir für Check24 zur Verfügung.

API-Log abrufen:

  1. Öffne das Menü Daten » API-Log » Tab: API-Log.

  2. Wähle das Format Check24OrderImportAdapter aus der Dropdown-Liste Vorgang.

  3. Wähle ggf. ein Datum, um nur Einträge eines bestimmten Tages zu erhalten.

  4. Wähle die Anzahl der Ergebnisse pro Seite.

  5. Klicke auf Suchen, um die Ergebnisse anzuzeigen.

Zum Seitenanfang