Skip to main content

bol.com

Artikelexport jetzt auf Kataloge umstellen!

Die API v3 von bol.com wird deaktiviert. Erstelle daher umgehend Kataloge für deinen Artikelexport. (Wie?)

Der niederländische Online-Marktplatz bol.com  hat sich zum führenden Online-Marktplatz der Benelux entwickelt und vertreibt eine breite Angebotspalette inklusive Elektronik, Multimedia, Spielzeug etc. Auf bol.com kannst du deine Artikel in den Niederlanden und Belgien verkaufen.

1. Informationen zur Häufigkeit des Datenaustauschs

Nachdem du die Schnittstelle zu bol.com in plentymarkets eingerichtet hast, stehen die in Tabelle 1 gelisteten automatisierten Abläufe bereit.

Tabelle 1. Häufigkeit des Datenaustauschs
Daten Intervall

Artikelexport

einmal täglich

Bestandsabgleich

viertelstündlich

Preisabgleich

stündlich

Aktualisieren von Lieferzeiten, Sichtbarkeit der Angebote etc.

stündlich

Löschen von Angeboten für gelöschte oder deaktivierte Varianten

täglich

Auftragsimport

viertelstündlich

Import von auf bol.com angemeldeten Retouren

stündlich
Hinweis: Retouren werden automatisch mit dem Status [9.00] importiert.

2. Bei bol.com registrieren

Bevor du bol.com in plentymarkets einrichtest, musst du dich auf bol.com  als Händler:in registrieren.

3. Marktplatz in plentymarkets einrichten

3.1. Grundeinstellungen für Marktplatz vornehmen

Du hast zwei Möglichkeiten, die Grundeinstellungen für den Marktplatz vorzunehmen:

  • Mit dem Assistenten Grundeinstellungen - bol.com (Wie?)

  • Im Menü Einrichtung » Märkte » bol.com » Einstellungen (Wie?)
    Hinweis: Im Einrichtungsmenü kannst du keine bol.com-Lieferzeiten verknüpfen. Lieferzeiten müssen deshalb immer im bol.com-Assistenten mit plentymarkets verknüpft werden.

3.1.1. Möglichkeit 1: Grundeinstellungen mit dem Assistenten vornehmen

Die Grundeinstellungen für bol.com nimmst du im Menü Einrichtung » Assistenten » Omni-Channel mit dem Assistenten Grundeinstellungen - bol.com vor. Mit diesem Assistenten richtest du dein bol.com-Konto in plentymarkets ein. Außerdem nimmst du Einstellungen zu Lagern vor und verknüpfst plentymarkets Lieferzeiten mit Lieferzeiten von bol.com.

Einstellungen im Assistenten vornehmen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Assistenten » Omni-Channel.

  2. Klicke auf den Assistenten Grundeinstellungen - bol.com.

  3. Folge den Anweisungen auf dem Bildschirm. Wenn du zusätzliche Informationen zu einer der Optionen benötigst, klappe die Info-Box unter dieser Beschreibung auf ().

  4. Prüfe im Schritt Zusammenfassung deine Einstellungen noch einmal auf mögliche Fehler.
    Tipp: Klicke im Schritt Zusammenfassung auf den Pfeil nach unten (), um die Einstellungen auszuklappen.

  5. Wenn alles passt, klicke auf Abschließen.
    → Die Einstellungen werden gespeichert.

Erläuterungen zu den Optionen des Assistenten
Einstellung Erläuterung

Schritt Einstellungen

Unter welchem Mandanten möchtest du deine Artikel verkaufen?

Wähle aus der Dropdown-Liste Mandant den Mandanten, der genutzt werden soll, um die Artikel-URL im Katalog zu erzeugen und dem bol.com-Aufträge zugeordnet werden sollen.

Möchtest du dein bol.com-Benutzerkonto aktivieren?

Konto nicht aktiviert = Die Einstellungen werden gespeichert, der Datenaustausch mit bol.com wird aber noch nicht gestartet.
Konto aktiviert = Der Datenaustausch mit bol.com wird nach Abschluss des Assistenten gestartet.
Empfehlung: Aktiviere das Benutzerkonto erst, nachdem du alle Einstellungen geprüft hast.

Schritt Zugangsdaten

Wie lauten die API-Zugangsdaten?

Die API-Zugangsdaten erzeugst du im Händlerbereich bei bol.com.

  • Client-ID (Pflichtangabe) = Gib die Benutzer-ID für die API-Schnittstelle ein, die du von bol.com erhalten hast.

  • Client Secret (Pflichtangabe) = Gib das Passwort für die API-Schnittstelle ein, das du von bol.com erhalten hast.

Schritt Lager

Wie sollen die Bestände berechnet werden, welche an bol.com übertragen werden?

Bestandsmenge für den Angebotsexport wählen. Eine der folgenden Optionen wählen:

  • Summe der Bestandsmengen aller Vertriebslager verwenden

  • Hauptlager des Artikels verwenden

  • Lager auswählen = Ein oder mehrere Lager wählen.
    → Die unter Lager aufgelisteten Lager können gewählt werden. Häkchen setzen, um ein Lager zu wählen.
    Wichtig: Die Option Lagerauswahl beeinflusst den Artikelexport. Wenn ein Artikel nicht mit den hier gewählten Lagern verknüpft ist, wird dieser Artikel nicht exportiert.

Schritt Lieferzeiten

bol.com-Lieferzeiten verknüpfen

Einer oder mehreren bol.com-Lieferzeiten in plentymarkets gespeicherte Lieferzeiten zuordnen. Die zugeordneten Lieferzeiten werden an deinen Artikeln auf bol.com angezeigt.

3.1.2. Möglichkeit 2: Grundeinstellungen im Menü Einrichtung vornehmen

Im Menü Einrichtung » Märkte » bol.com » Einstellungen kannst du Grundeinstellungen für bol.com vornehmen. Beachte jedoch, dass du in diesem Menü keine bol.com-Lieferzeiten verknüpfen kannst. Lieferzeiten müssen im bol.com-Assistenten mit plentymarkets verknüpft werden.

bol.com im Menü Einrichtung einrichten:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Märkte » bol.com » Einstellungen.

  2. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 2.

  3. Speichere () die Einstellungen.
    → Die Einstellungen werden gespeichert.

  4. Öffne das Menü Einrichtung » Assistenten » Omni-Channel.

  5. Klicke auf den Assistenten Grundeinstellungen - bol.com.

  6. Navigiere zum Schritt Lieferzeiten.

  7. Ordne einer oder mehreren bol.com-Lieferzeiten in plentymarkets gespeicherte Lieferzeiten zu.

  8. Schließe den Assistenten wie gewohnt ab.

Tabelle 2. Grundeinstellungen des Marktplatzes bol.com
Einstellung Erläuterung

Automatischen Datenaustausch aktivieren

Ist der Datenaustausch aktiviert, werden Daten zu Angeboten und Aufträgen mit bol.com ausgetauscht. Informationen dazu, in welchen Intervallen Daten ausgetauscht werden, findest du unter Automatisierte Prozesse.

Client ID

Client ID eingeben. Die Zugangsdaten erzeugst du bei bol.com im Händlerbereich.

Client Secret

Cient Secret eingeben. Die Zugangsdaten erzeugst du bei bol.com im Händlerbereich.

Mandant

Mandanten wählen. Aufträge werden beim Auftragsimport mit diesem Mandanten verknüpft.

Lagerauswahl

Bestandsmenge für den Angebotsexport wählen. Eine der folgenden Optionen wählen:

  • Summe der Bestandsmengen aller Vertriebslager verwenden

  • Hauptlager des Artikels verwenden

  • Lager auswählen = Ein oder mehrere Lager wählen.
    → Die unter Lager aufgelisteten Lager können ausgewählt werden. Häkchen setzen, um ein Lager zu wählen.
    Wichtig: Die Option Lagerauswahl beeinflusst den Artikelexport. Wenn ein Artikel nicht mit den hier gewählten Lagern verknüpft ist, wird dieser Artikel nicht exportiert.

3.2. Auftragsherkunft aktivieren

Die Auftragsherkunft dient dazu, zu kennzeichnen, über welchen Verkaufskanal ein Auftrag generiert wurde. Außerdem musst du die Auftragsherkunft aktivieren, um Artikel, Merkmale etc. mit bol.com verknüpfen zu können. Aktiviere die Auftragsherkunft im Menü Einrichtung » Aufträge » Auftragsherkunft.

Auftragsherkunft für bol.com aktivieren:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Auftragsherkunft.

  2. Aktiviere die Option bol.com.

  3. Speichere () die Einstellungen.

3.3. Verkaufspreis wählen

Mit Verkaufspreisen definierst du die Bedingungen, unter denen eine Variante zu einem bestimmten Preis und über einen bestimmten Verkaufskanal verkauft wird. Um Varianten auf bol.com zu verkaufen, benötigst du deshalb einen Verkaufspreis, bei dem die Auftragsherkunft bol.com aktiviert ist. Der Preis, den du für diesen Verkaufspreis an deinen Varianten speicherst, wird auf bol.com angezeigt.

Verkaufspreis für bol.com festlegen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Artikel » Verkaufspreise » [Verkaufspreis öffnen].
    Tipp: Du hast noch keine Verkaufspreise? Dann erstelle zuerst einen neuen Verkaufspreis.

  2. Wechsele in das Tab Einstellungen.

  3. Aktiviere die Herkunft bol.com.

  4. Speichere () die Einstellungen.

3.4. Zahlungsart aktivieren

Sobald ein aktives Konto für bol.com existiert, ist die Zahlungsart Bol.com automatisch im System verfügbar. Es sind keine eigenen Konfigurationen dafür notwendig. Du muss nur noch die Zahlungsart in einer oder mehreren Kundenklassen erlauben.

Zahlungsart in Kundenklasse erlauben:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » CRM » Kundenklassen.

  2. Öffne die Kundenklasse, in der die Zahlungsart erlaubt werden soll.

  3. Aktiviere für die Einstellung Erlaubte Zahlungsarten die Option Bol.com.

  4. Speichere () die Einstellungen.

3.5. Einstellungen zum Versand vornehmen

Als Nächstes nimmst du Versandeinstellungen für bol.com vor. Dazu speicherst du die Namen der Versanddienstleister für bol.com auf Niederländisch und aktivierst die Auftragsherkunft bol.com in den Versandprofilen, die du für bol.com nutzen möchtest.

3.5.1. Namen für Versanddienstleister auf Niederländisch hinterlegen

Bei bol.com muss als Name des Versanddienstleisters ein von bol.com vorgegebener API transporter code  eingegeben werden. Außerdem muss der Name des Versanddienstleisters auf Niederländisch gespeichert werden. Diese Einstellungen nimmst du im Menü Einrichtung » Aufträge » Versand » Optionen vor.

Namen für Versanddienstleister hinterlegen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Versand » Optionen.

  2. Wechsele in das Tab: Versanddienstleister.

  3. Wähle im Bereich Filter aus der Dropdown-Liste Sprache die Sprache nl.

  4. Klicke auf Suchen ().
    → Die Versanddienstleister werden angezeigt.

  5. Gib im Eingabefeld Name (nl) den API transporter code für alle Versanddienstleister ein, die du für bol.com verwenden möchtest.
    Tipp: Die API transporter codes für die Versanddienstleister findest du in der Entwicklerdokumentation von bol.com .

  6. Speichere () die Einstellungen.
    → Die niederländischen Namen der Versanddienstleister für bol.com wurden hinterlegt.

3.5.2. Herkunft in Versandprofilen aktivieren

Aktiviere nun bol.com in den Versandprofilen, die du für den Marktplatz anbieten möchtest.

Herkunft bol.com im Versandprofil aktivieren:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Versand » Optionen.

  2. Wechsele in das Tab Versandprofile.

  3. Klicke auf das Versandprofil.
    Tipp: Du hast noch keine Versandprofile? Wie du Versandprofile erstellst, erfährst du hier.

  4. Aktiviere für die Einstellung Auftragsherkunft die Option bol.com.

  5. Speichere () die Einstellungen.
    → Das Versandprofil ist für Aufträge der Herkunft bol.com verfügbar.

  6. Aktiviere die Herkunft wenn nötig in weiteren Versandprofilen.

Versanddienstleister auf Niederländisch hinterlegen

Achte darauf, dass die Namen der Versanddienstleister in den Versandprofilen für bol.com auf Niederländisch mit den von bol.com vorgegebenen API transporter codes  gespeichert sind.

3.6. Kategorien verknüpfen

Diese Verknüpfungen benötigst du nicht mehr, wenn du deine Artikeldaten über Kataloge zu bol.com exportierst.

Verknüpfe deine plentymarkets Kategorien mit den Kategorien von bol.com, damit deine Artikel in diesen bol.com-Kategorien angezeigt werden. Weitere Artikel der verknüpften Kategorien werden automatisch zugewiesen.

Kategorien verknüpfen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Märkte » bol.com » Kategorieverknüpfung.

  2. Klicke auf Suchen ().
    → Das Fenster Kategorie wählen wird geöffnet.

  3. Wähle die bol.com-Kategorie, die am besten zu deiner plentymarkets Kategorie passt.

  4. Klicke auf Übernehmen.
    → Die Bezeichnung der bol.com-Kategorie und der Kategoriepfad werden angezeigt.

  5. Wenn du die Bezeichnung der bol.com-Kategorie bereits kennst, gib sie in das Feld Marktplatzkategorie ein, um sie mit deiner plentymarkets Kategorie zu verknüpfen.

  6. Speichere () die Einstellungen.

4. Artikelexport einrichten

Artikeldaten werden über Kataloge zu bol.com exportiert. Mit dem Assistenten Kataloge erstellen - bol.com erstellst du ein Marktplatz-Format pro bol.com-Kategorie.

  • Du arbeitest zum ersten Mal mit den Katalogen? Dann mache dich zuerst mit dem Prinzip der Kataloge vertraut.

  • Informationen zu den plentymarkets Datenfeldern, die du in diesem Katalog zuordnen kannst, findest du in den Erläuterungen zum Standardformat Artikel.

4.1. Katalog mit dem Assistenten erstellen

Pro Kombination aus bol.com-Kategorie und Sprache benötigst du einen eigenen Katalog.

Katalog mit dem Assistenten erstellen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Assistenten » Omni-Channel.

  2. Klicke auf den Assistenten Kataloge erstellen - bol.com.

  3. Folge den Anweisungen auf dem Bildschirm. Wenn du zusätzliche Informationen zu einer der Optionen benötigst, klappe die Info-Box unter dieser Beschreibung auf ().

  4. Prüfe im Schritt Zusammenfassung deine Einstellungen noch einmal auf mögliche Fehler.
    Tipp: Klicke im Schritt Zusammenfassung auf den Pfeil nach unten (), um die Einstellungen auszuklappen.

  5. Wenn alles passt, klicke auf Abschließen.
    → Der Katalog wird erstellt.

  6. Öffne den Katalog im Menü Daten » Kataloge, um die Marktplatz-Datenfelder mit plentymarkets Datenfeldern Felder zu verknüpfen.
    Hinweis: Pro Kombination aus bol.com-Kategorie und Sprache benötigst du einen eigenen Katalog.

Einstellungen im Assistenten
Einstellung Erläuterung

Wähle eine Kategorie für deinen Katalog aus.

Eine Produktkategorie aus der Dropdown-Liste wählen.
→ Im Menü Daten » Kataloge wird der Katalog unter dem Namen der Kategorie angezeigt.
→ Eine Eigenschaft mit dem Namen der bol.com-Kategorie wird erstellt. Verlinke diese Eigenschaft mit den Varianten, die du in dieser Kategorie auf bol.com verkaufen möchtest.
Tipp: Gib ein paar Buchstaben des Kategorienamens ein, um Vorschläge zu erhalten.
Hinweis: Für jede Kombination aus bol.com-Kategorie und Sprache benötigst du einen eigenen Katalog.

4.2. Datenfelder im Katalog zuordnen

Nachdem du einen Katalog erstellt hast, ordnest du die Datenfelder des Marktplatzes den in plentymarkets gespeicherten Artikeldaten zu. Informationen dazu, welche Daten für welches Datenfeld des Marktplatzes übertragen werden müssen, findest du in der Dokumentation des Marktplatzes.

Eigenschaften verwenden

Verwende Eigenschaften, um Werte für Marktplatz-Datenfelder zu übergeben, für die es keine Entsprechung in plentymarkets gibt.

Katalogmenü für Marktplatz-Formate kennenlernen
catalogue menu colours

Menüaufbau eines Katalogs mit Marktplatz-Format

  • Navigation Standardmäßig wird die Ansicht Zuordnung angezeigt, wenn du einen Katalog öffnest. Über die Navigation wechselst du zu anderen Ansichten des Katalogs. Rufe die Katalogeinstellungen auf oder setze Filter, um nur bestimmte Daten zu exportieren. Außerdem kannst du zurück zur Katalogübersicht wechseln oder einen neuen Katalog erstellen.

  • Toolbar In der Toolbar kannst du für den Katalog relevante Aktionen durchführen. Speichere zum Beispiel die Zuordnungen der Datenfelder, stelle eine ältere Version des Katalogs wieder her oder blende optionale Marktplatz-Datenfelder ein oder aus.

  • Marktplatz-Datenfelder Rechts neben der Navigation sind alle für den Marktplatz verfügbaren Datenfelder aufgelistet. Pflichtfelder sind mit einem Sternchen (✱) gekennzeichnet.
    Tipp: In der Toolbar blendest du über die weiteren Aktionen () optionale Felder ein und aus.

  • plentymarkets Datenfelder Im linken Bereich des Katalogs ordnest du den Marktplatz-Datenfeldern passende plentymarkets Datenfelder zu. Im Screenshot wurden schon einige Felder zugeordnet.

Eigenschaften statt Freitextfelder und Merkmale

Über Kataloge kannst du keine Freitextfelder und Merkmale mehr exportieren. Verwende stattdessen Eigenschaften.

Katalogzuordnungen erstellen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.

  2. Klicke auf den Katalog.
    → Das Tab Zuordnung wird geöffnet.
    → In der linken Spalte werden die Datenfelder des Marktplatzes angezeigt.
    Tipp: Pflichtfelder sind mit Sternchen () gekennzeichnet.
    → In der rechten Spalte ordnest du die plentymarkets Datenfelder zu. Bereits zugeordnete plentymarkets Datenfelder werden ebenfalls in der rechten Spalte angezeigt.
    *Tipp:
    Du brauchst mehr Informationen zu den plentymarkets Datenfeldern? Alle Datenfelder sind auf der Handbuchseite für das Standardformat Artikel (neu) beschrieben.

  3. Nun ordnest du den Marktplatz-Datenfeldern passende plentymarkets Datenfelder zu.
    Für jedes Marktplatz-Datenfeld hast du die folgenden Zuordnungsmöglichkeiten, die in den Info-Boxen unten näher beschrieben werden:

    • Einfache 1:1-Zuordnung

    • Komplexe 1:1-Zuordnung

    • 1:1-Zuordnung mit Ausweich-Datenfeld

    • 1:n-Zuordnung

    • Eigener-Wert-Zuordnung

  4. Speichere () den Katalog.
    → Die Zuordnungen werden gespeichert.

Informationen zu den Datenfeldern
  • Datenfelder des Marktplatzes:

    • Informationen zu den Marktplatz-Datenfeldern erhältst du in der Dokumentation des Verkaufskanals.

  • Datenfelder in plentymarkets:

    • Informationen zu den plentymarkets Datenfeldern, die du in diesem Katalog zuordnen kannst, findest du in den Erläuterungen zum Standardformat Artikel.

Einfache 1:1-Zuordnung: 1 Marktplatz-Datenfeld, 1 plentymarkets Datenfeld

Bei einer einfachen 1:1-Zuordnung ordnest du dem Markplatz-Datenfeld eine Einstellung in plentymarkets zu. Wenn es keine passende Einstellung in plentymarkets gibt, kannst du stattdessen eine Eigenschaft erstellen und zuordnen.

Bei einer einfachen 1:1-Zuordnung legst du also fest:

  • Ich möchte, dass dieses Marktplatz-Datenfeld mit den Daten aus dieser plentymarkets Einstellung befüllt wird.

  • Wenn das Datenfeld für eine Variante leer ist, wird kein Wert für die Variante exportiert.

Einfache 1:1-Zuordnung erstellen:

  1. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  2. Klicke auf die gewünschte Gruppe, um die plentymarkets Datenfelder anzuzeigen.
    → Die plentymarkets Datenfelder werden angezeigt.

  3. Klicke neben dem gewünschten plentymarkets Datenfeld auf das Plus.
    → Das plentymarkets Datenfeld wird in das Feld rechts eingefügt.

  4. Klicke auf Bestätigen.

Beispiel: Verkaufspreis und UVP

Hier siehst du, wie du den Marktplatz-Datenfeldern Verkaufspreis und UVP von Otto Market passende plentymarkets Datenfelder zuordnest:

gif catalogue mapping simple de
Komplexe 1:1-Zuordnung: 1 Marktplatz-Datenfeld, 1 plentymarkets Datenfeld

Wie bei den einfachen 1:1-Zuordnungen ordnest du auch hier einem Markplatz-Datenfeld eine Einstellung in plentymarkets oder eine Eigenschaft zu. Komplexe Zuordnungen sind aber immer dann nötig, wenn es für ein Datenfeld verschiedene mögliche Werte gibt. Statt Datenfelder zuzuordnen, ordnest du bei komplexen Zuordnungen also die Werte dieser Datenfelder zu. Zum Beispiel kannst du dem Marktplatz-Datenfeld Versandart nicht einfach das plentymarkets Datenfeld Versandprofil zuordnen. Grund ist, dass der Marktplatz nicht wissen kann, welches deiner Versandprofile in plentymarkets welchem Versandprofil des Marktplatzes entspricht.

Gib bei komplexen Zuordnungen keine eigenen Werte ein. Alle Werte, die du eingibst, müssen an den Varianten gespeichert sein, entweder in einer Einstellung oder als Eigenschaftswert. Das gilt auch, wenn das Feld Comparative value angezeigt wird. Auch hier musst du genau den Wert aus der zugeordneten Einstellung oder Eigenschaft eingeben.

Beispiele für komplexe 1:1-Zuordnungen:

  • Kategorien

  • Marken

  • Versandart

Komplexe Zuordnungen erkennst du daran, dass sich unterhalb des Namens des Marktplatz-Datenfelds ein Eingabefeld befindet. Wenn du in das Eingabefeld klickst, werden die Werte angezeigt, die es für das Marktplatz-Datenfeld gibt.

catalogue complex mappings
Ordne bei komplexen Zuordnungen keine eigenen Werte und keine Eigenschaften des Typs Kein zu.

Komplexe 1:1-Zuordnung erstellen:

  1. Klicke in das Feld für das Marktplatz-Datenfeld.
    → Eine Liste der verfügbaren Werte wird angezeigt.

  2. Wähle den Wert, dem du ein plentymarkets Datenfeld zuordnen möchtest.
    → Der Wert wird übernommen.

  3. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links werden die verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  4. Klicke auf eine Gruppe.
    → Die plentymarkets Datenfelder werden angezeigt.

  5. Klicke auf das plentymarkets Datenfeld, für das du Werte zuordnen möchtest.
    Wichtig: Ordne keinen eigenen Wert und keine Eigenschaft des Typs Kein zu.
    → Je nachdem, welches plentymarkets Datenfeld du gewählt hast, gehst du ab jetzt unterschiedlich vor:

    • Möglichkeit 1: Die verfügbaren Werte des plentymarkets Datenfelds werden links angezeigt.

      • Klicke neben dem gewünschten Wert auf das Plus.
        → Der Wert wird in das Feld rechts eingefügt.

      • Klicke auf Bestätigen.

    • Möglichkeit 2: Das plentymarkets Datenfeld wird eingefügt und das Feld Comparative value wird angezeigt.

      • Gib in das Feld Comparative value einen Wert ein, der für das gewählte plentymarkets Datenfeld in der Einstellung oder der Eigenschaft gespeichert ist.

      • Klicke auf Bestätigen.

    • Möglichkeit 3: Das plentymarkets Datenfeld wird eingefügt und eine Dropdown-Liste wird angezeigt.

      • Wähle einen Wert aus der Dropdown-Liste.

      • Klicke auf Bestätigen.

Hier siehst du, wie du den Werten des Marktplatz-Datenfelds Lieferzeit in Tagen von Otto Market passende plentymarkets Werte zuordnest:

gif catalogue mapping complex de
1:1-Zuordnung mit Ausweich-Datenfeld: 1 Marktplatz-Datenfeld, 1 plentymarkets Datenfeld mit Alternative

Bei einer 1:1-Zuordnung mit Ausweich-Datenfeld ordnest du dem Markplatz-Datenfeld eine Einstellung in plentymarkets zu. Zusätzlich gibst du ein oder mehrere Ausweich-Datenfelden an, damit das System weitersucht, wenn das erste plentymarkets-Datenfeld leer ist oder einen ungültigen Wert enthält.

Du legst also fest:

  • Ich möchte, dass dieses Marktplatz-Datenfeld mit den Daten aus dieser plentymarkets Einstellung befüllt wird.

  • Wenn dieses Datenfeld für eine Variante leer oder ungültig ist, wird das erste Ausweich-Datenfeld geprüft und stattdessen dieser Wert für die Variante exportiert.

  • Wenn auch das erste Ausweich-Datenfeld für eine Variante leer oder ungültig ist, wird das zweite Ausweich-Datenfeld geprüft und stattdessen dieser Wert für die Variante exportiert usw.

1:1-Zuordnung mit Ausweich-Datenfeld erstellen:

  1. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  2. Klicke auf die gewünschte Gruppe, um die plentymarkets Datenfelder anzuzeigen.
    → Die plentymarkets Datenfelder werden angezeigt.

  3. Klicke neben dem gewünschten plentymarkets Datenfeld auf das Plus.
    → Das plentymarkets Datenfeld wird in das Feld rechts eingefügt.

  4. Klicke in der Liste der plentymarkets Datenfelder neben dem gewünschten plentymarkets Datenfeld auf das Plus.
    → Das Ausweich-Datenfeld wird exportiert, wenn das erste Datenfeld nicht vorhanden oder leer ist.
    Hinweis: Auch wenn du ein oder mehrere Ausweich-Datenfelder zuordnest, wird für jede Variante nur ein Wert übertragen. Für jede Variante werden die zugeordneten plentymarkets Datenfelder in der Reihenfolge geprüft, in der sie zugeordnet wurden. Wenn also das erste Datenfeld keinen Wert für die Variante liefert, wird das erste Ausweich-Datenfeld übertragen usw.

  5. Klicke auf Bestätigen.

Hier siehst du, wie du dem Marktplatz-Datenfeld SKU von Otto Market das plentymarkets Datenfeld SKU und das plentymarkets Datenfeld Varianten-ID als Ausweich-Datenfeld zuordnest:

gif catalogue mapping fallback de
1:n-Zuordnung: 1 Marktplatz-Datenfeld, mehrere plentymarkets Datenfelder

Bei einer 1:n-Zuordnung ordnest du dem Markplatz-Datenfeld mehrere plentymarkets Datenfelder zu. Diese Datenfelder kannst du durch ein Trennzeichen miteinander verbinden.

Du legst also fest:

  • Ich möchte, dass diese plentymarkets Datenfelder beim Export kombiniert werden und das Marktplatz-Datenfeld mit den Daten aus diesen zwei oder mehr plentymarkets Einstellungen befüllt wird.

1:n-Zuordnung erstellen:

  1. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  2. Klicke auf die gewünschte Gruppe, um die plentymarkets Datenfelder anzuzeigen.
    → Die plentymarkets Datenfelder werden angezeigt.

  3. Klicke neben dem gewünschten plentymarkets Datenfeld auf das Plus.
    → Das plentymarkets Datenfeld wird in das Feld rechts eingefügt.

  4. Klicke auf Bestätigen.

  5. Klicke rechts neben dem zugeordneten plentymarkets Datenfeld auf Datenfeld hinzufügen ().
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder wieder als Gruppen angezeigt.

  6. Ordne dem Marktplatz-Datenfeld wie oben beschrieben ein oder mehrere weitere plentymarkets Datenfelder zu.

  7. Klicke auf Bestätigen.

  8. Klicke ganz rechts in der Zeile des Marktplatz-Datenfelds auf Einstellungen ().

  9. Wähle aus der Dropdown-Liste Trennzeichen ein Trennzeichen oder bestimme ein eigenes Trennzeichen.

  10. Klicke auf Speichern.

  11. Speichere () den Katalog.
    → Die Zuordnungen werden gespeichert.
    → Beim Export wird der Inhalt der plentymarkets Datenfelder kombiniert exportiert.

Eigener-Wert-Zuordnung: 1 Marktplatz-Datenfeld, derselbe Wert für alle Varianten

Du bist dir sicher, dass du für ein Marktplatz-Datenfeld für alle Varianten des Katalogs denselben Wert übertragen möchtest? Dann kannst du einen eigenen Wert angeben. Dieser feste Wert wird dann für alle Varianten exportiert.

Du legst also fest:

  • Ich möchte, dass für dieses Marktplatz-Datenfeld für alle Varianten dieses Katalogs der Wert exportiert wird, den ich in das Feld Eigener Wert eingeben habe.

Eigener-Wert-Zuordnung erstellen:

  1. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen.
    → Links wird die Liste der verfügbaren plentymarkets Datenfelder als Gruppen angezeigt.

  2. Klicke ganz oben neben Eigener Wert auf das Plus.
    → Das Feld für den eigenen Wert wird in der Ansicht hinzugefügt.

  3. Gib einen Wert in das Eingabefeld darunter ein.
    → Dieser Wert wird für alle Varianten exportiert.

Beispiel: Durchmesserangaben

Du möchtest für einige deiner Varianten den Durchmesser an Marktplätze exportieren. Den Durchmesser hast du für alle Varianten in Zentimetern gespeichert. Statt eine Eigenschaft für die Einheit zu erstellen und diese Eigenschaft mit allen Varianten zu verknüpfen, kannst du also als eigenen Wert cm eingeben.

Hier siehst du, wie du einen eigenen Wert für die Durchmesser-Einheit zuordnest:

gif catalogue own value de

5. Varianten vorbereiten

Bereite nun deine Varianten vor.

5.1. Pflichtangaben ergänzen

Damit deine Varianten als Angebote auf bol.com gelistet werden können, musst du mindestens die in Tabelle 3 beschriebenen Einstellungen an den Varianten pflegen.

Tabelle 3. Pflichtfelder an der Variante
Pflichtdaten Erläuterung

EAN oder ISBN

Für die Variante muss eine EAN oder eine ISBN gespeichert sein.

  • Im Menü Einrichtung » Artikel » Barcode muss eine EAN oder ISBN eingerichtet und mit der Herkunft bol.com verknüpft sein.

  • Die EAN/ISBN muss im Tab Einstellungen der Variante im Bereich Barcode hinzugefügt und ein Barcode-Code eingegeben werden.

Preis

Für die Variante muss ein Preis gespeichert sein.

  • Der Verkaufspreis muss im Menü Einrichtung » Artikel » Verkaufspreise für die Herkunft bol.com aktiviert sein.

  • Der Verkaufspreis muss im Tab Einstellungen einer Variante im Bereich Verkaufspreise hinzugefügt werden.

  • Für den Verkaufspreis muss im Tab Einstellungen einer Variante im Bereich Verkaufspreise ein Preis gespeichert sein.

Name

An der Variante muss ein Name in der Sprache des Ziellandes gespeichert sein.
Beispiel: Wenn du deine Artikel in den Niederlanden verkaufen möchtest, muss ein Name in der Sprache Niederländisch gespeichert sein.

  • Für die Variante muss ein Name in dem plentymarkets Datenfeld gespeichert sein, das du dem Marktplatz-Datenfeld für den Namen zugeordnet hast.

Artikelbeschreibung

An der Variante muss eine Beschreibung in der Sprache des Ziellandes gespeichert sein.
Beispiel: Wenn du deine Artikel in den Niederlanden verkaufen möchtest, muss eine Beschreibung in der Sprache Niederländisch gespeichert sein.

  • Für die Variante muss eine Beschreibung in dem plentymarkets Datenfeld gespeichert sein, das du dem Marktplatz-Datenfeld für die Beschreibung zugeordnet hast.

Hersteller

An der Variante muss ein Hersteller gespeichert sein.

  • Für die Variante muss ein Hersteller in dem plentymarkets Datenfeld gespeichert sein, das du dem Marktplatz-Datenfeld für den Hersteller zugeordnet hast.

Bild

Die Variante muss mindestens ein Bild haben.

  • Im Tab Bilder der Variante muss mindestens ein Bild verknüpft sein.

  • Im Tab Bilder des Artikels muss in der Dropdown-Liste Verfügbarkeit die Option bol.com aktiviert sein.

Eigenschaftswert für bol.com-Kategorie

Die Variante muss mit dem Eigenschaftswert für die bol.com-Kategorie verknüpft sein. Die Eigenschaft bol.com-Kategorie wird automatisch erstellt, wenn du den Assistenten abschließt.

  • Im Tab Eigenschaften der Variante muss im Bereich Varianteneigenschaften der Eigenschaftswert für die bol.com-Kategorie verknüpft sein. Der Eigenschaftswert hat denselben Namen wie die bol.com-Kategorie und der Katalog.

Verfügbarkeit

Die Variante muss für den Marktplatz freigegeben sein.

  • Im Tab Verfügbarkeit der Variante muss im Bereich Märkte die Marktplatzverfügbarkeiten bol.com oder bol.com FBB aktiviert werden.

    • Herkunft bol.com = Du versendest deine Artikel selbst.

    • Herkunft bol.com FBB = Der Versand erfolgt durch bol.com.

Nachdem du mit dem Assistenten das erste Marktplatz-Format für bol.com erstellt hast, wird in deinem plentymarkets System die Eigenschaft bol.com-Kategorie erstellt. Für jede bol.com-Kategorie, für die du einen Katalog erstellst, wird ein neuer Auswahlwert zu dieser Eigenschaft bol.com-Kategorie hinzugefügt. Dieser Auswahlwert hat denselben Namen wie die bol.com-Kategorie und der Katalog.

Damit deine Varianten im gewünschten Katalog exportiert werden, müssen sie im Tab: Eigenschaften einer Variante mit der Eigenschaft bol.com-Kategorie verknüpft werden.

Variante mit bol.com-Kategorie verknüpfen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen].

  2. Wechsele in das Tab: Varianten.

  3. Öffne die Variante, die du verknüpfen möchtest.

  4. Wechsele in das Tab: Eigenschaften.

  5. Wähle im Bereich Varianteneigenschaften aus der Dropdown-Liste Eigenschaften die Eigenschaft bol.com-Kategorie und klicke auf Hinzufügen ().
    → Die Eigenschaft wird hinzugefügt.

  6. Wähle für die Eigenschaft bol.com-Kategorie aus der Dropdown-Liste Wert die gewünschte Kategorie.
    → Die Variante wird im zugehörigen Katalog exportiert.

  7. Speichere () die Einstellungen.

5.3. Varianten für Marktplatz freigeben

Varianten, die du auf bol.com verkaufen möchtest, müssen im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen] im Tab Verfügbarkeit aktiviert werden.

Eine Variante für bol.com verfügbar machen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen].
    → Das Tab Einstellungen der Variante wird geöffnet.
    Tipp: Um alle Varianten eines Artikels auf bol.com zu verkaufen, nimm die Einstellungen an der Hauptvariante vor. Die Verfügbarkeit wird dann für alle Varianten des Artikels aktiviert.

  2. Aktiviere im Bereich Verfügbarkeit die Option Aktiv.

  3. Wechsele in das Tab Verfügbarkeit.

  4. Klicke im Bereich Märkte in das Auswahlfeld.
    → Eine Liste mit allen verfügbaren Märkten wird angezeigt.

  5. Aktiviere die Option bol.com.

  6. Klicke auf Hinzufügen ().
    → Der Marktplatz wird hinzugefügt.

  7. Speichere () die Einstellungen.
    → Die Variante ist für bol.com verfügbar.

Mit der Varianten-Gruppenfunktion bearbeitest du mehrere Varianten gleichzeitig. Dabei wählst du die zu bearbeitenden Varianten direkt aus.

Mehrere Varianten per Varianten-Gruppenfunktion für bol.com verfügbar machen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.

  2. Setze links den Filter Tabellentyp auf Varianten.

  3. Wähle ggf. weitere Filter in der Spalte links und klicke auf Suchen ().

  4. Wähle () die zu bearbeitenden Varianten in der Übersicht rechts.

  5. Klicke auf Varianten-Gruppenfunktion.
    → Das Fenster Varianten-Gruppenfunktion wird geöffnet.

  6. Navigiere zum Bereich Marktplatz-Verfügbarkeit.

  7. Aktiviere das Kontrollkästchen links neben der Option bol.com.

  8. Aktiviere das Kontrollkästchen rechts neben der Option bol.com.

  9. Navigiere zum Bereich Verfügbarkeit.

  10. Aktiviere das Kontrollkästchen links neben der Option Aktiv.

  11. Aktiviere das Kontrollkästchen rechts neben der Option Aktiv.

  12. Klicke auf Ausführen, um die Einstellungen vorzunehmen.

Mit der Stapelverarbeitung bearbeitest du mehrere Varianten gleichzeitig. Du verwendest Filter, um die zu bearbeitenden Varianten einzuschränken.

Mehrere Varianten per Stapelverarbeitung für bol.com verfügbar machen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Stapelverarbeitung.

  2. Klicke oben links auf das Tab Varianten.

  3. Bestimme mit den Filtern links, welche Varianten verarbeitet werden sollen.

  4. Navigiere zum Bereich Marktplatz-Verfügbarkeit.

  5. Aktiviere das Kontrollkästchen links neben der Option bol.com.

  6. Aktiviere das Kontrollkästchen rechts neben der Option bol.com.

  7. Navigiere zum Bereich Verfügbarkeit.

  8. Aktiviere das Kontrollkästchen links neben der Option Aktiv.

  9. Aktiviere das Kontrollkästchen rechts neben der Option Aktiv.

  10. Klicke auf Anwenden, um die Einstellungen an den Varianten vorzunehmen.


5.4. Optional: Varianten für Fulfillment by bol.com (FBB/LVB) freigeben

Das Fulfillment kann für Bestellungen auf bol.com auf zwei Arten abgewickelt werden:

  • Fullfilment by Retailer (FBR) = Du versendest deine Ware selbst.

  • Fullfilment by bol.com (FBB/LVB) = bol.com versendet deine Ware.

Beachte, dass plentymarkets Fullfilment by bol.com nur eingeschränkt unterstützt. Du kannst deine Artikeldaten zwar für Fullfilment by bol.com zu dem Marktplatz exportieren. FBB-Aufträge und FBB-Retouren werden aber nicht in plentymarkets importiert. Auch ein Bestandsableich zwischen dem bol.com-Fulfillment-Lager und plentymarkets ist nicht möglich.

Um eine Variante über Fullfilment by bol.com (FBB oder LVB) zu verkaufen, muss die Marktplatzverfügbarkeit bol.com FBB an der Variante aktiviert sein.

Marktplatzverfügbarkeit bol.com FBB an der Variante aktivieren
  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen].
    → Das Tab Einstellungen der Variante wird geöffnet.

  2. Wechsele in das Tab Verfügbarkeit.

  3. Klicke im Bereich Märkte in das Auswahlfeld.
    → Eine Liste mit allen verfügbaren Märkten wird angezeigt.

  4. Aktiviere die Option bol.com FBB.

  5. Speichere () die Einstellungen.

6. Auftragsabwicklung automatisieren

Richte Ereignisaktionen ein, um bol.com automatisch über Änderungen des Auftragsstatus zu informieren. Folgende Ereignisaktionen stehen für bol.com zur Verfügung:

  • Versandbestätigungen an bol.com senden (Wie?)

  • Stornierung an bol.com senden (Wie?)

  • Retourenstatus an bol.com senden (Wie?)

  • Retoure bei bol.com anlegen (Wie?)

6.1. Versandbestätigungen automatisch senden

Richte eine Ereignisaktion ein, um Versandbestätigungen automatisch an bol.com zu senden, nachdem ein Warenausgang gebucht wurde.

Ereignisaktion einrichten
  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Ereignisse.

  2. Klicke auf Ereignisaktion hinzufügen ().
    → Das Fenster Neue Ereignisaktion erstellen wird geöffnet.

  3. Gib einen eindeutigen Namen für die Ereignisaktion ein.

  4. Wähle das Ereignis gemäß Tabelle 4.

  5. Speichere () die Einstellungen.

  6. Nimm die weiteren Einstellungen gemäß Tabelle 4 vor.

  7. Aktiviere die Einstellung Aktiv ().

  8. Speichere () die Einstellungen.

Tabelle 4. Ereignisaktion zum automatischen Senden von Versandbestätigungen an bol.com
Einstellung Option Auswahl

Ereignis

Auftragsänderung: Warenausgang gebucht

Filter 1

Auftrag > Auftragstyp

Auftrag

Filter 2

Auftrag > Herkunft

bol.com

Aktion

Versand > Versandbestätigung an bol.com senden

6.2. Stornierungen automatisch senden

Richte eine Ereignisaktion ein, um bol.com automatisch über Stornierungen zu informieren. Bei Stornierungen muss ein Grund für die Stornierung an bol.com übertragen werden. Erstelle im Menü Einrichtung » Aufträge » Auftragsstatus bei Bedarf zusätzliche Auftragsstatus. Folgende Stornierungsgründe können an bol.com übertragen werden:

  • Nicht vorrätig

  • Stornierung von Kunde angefragt

  • Artikel in schlechtem Zustand

  • Höhere Versandkosten

  • Falscher Preis

  • Nicht rechtzeitig lieferbar

  • Keine Garantie durch bol.com

  • Artikel doppelt bestellt

  • Artikel züruckbehalten

  • Technisches Problem

  • Artikel nicht auffindbar

  • Sonstiges

Ereignisaktion einrichten
  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Ereignisse.

  2. Klicke auf Ereignisaktion hinzufügen ().
    → Das Fenster Neue Ereignisaktion erstellen wird geöffnet.

  3. Gib einen eindeutigen Namen für die Ereignisaktion ein.

  4. Wähle das Ereignis gemäß Tabelle 5.

  5. Speichere () die Einstellungen.

  6. Nimm die weiteren Einstellungen gemäß Tabelle 5 vor.

  7. Aktiviere die Einstellung Aktiv ().

  8. Speichere () die Einstellungen.

Tabelle 5. Ereignisaktion zum automatischen Senden von Stornierungen an bol.com
Einstellung Option Auswahl

Ereignis

Statuswechsel: [8.1] Storniert durch Kunden

Filter 1

Auftrag > Auftragstyp

Auftrag

Filter 2

Auftrag > Herkunft

bol.com

Aktion

Auftrag > Stornierung an bol.com senden

Stornierung durch Kunden

6.3. Retourenstatus automatisch senden

Richte eine Ereignisaktion ein, um bol.com automatisch über den Status einer Retoure zu informieren. Bei Retouren muss ein Status an bol.com übertragen werden. Folgende Retourenstatus können an bol.com übertragen werden:

  • Retoure erhalten

  • Artikel wird umgetauscht

  • Retoure entspricht nicht den Anforderungen

  • Artikel muss repariert werden

  • Kunde behält Ware

  • Retoure in Rücksprache mit Kunde angenommen

Ereignisaktion einrichten
  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Ereignisse.

  2. Klicke auf Ereignisaktion hinzufügen ().
    → Das Fenster Neue Ereignisaktion erstellen wird geöffnet.

  3. Gib einen eindeutigen Namen für die Ereignisaktion ein.

  4. Wähle das Ereignis gemäß Tabelle 6.

  5. Speichere () die Einstellungen.

  6. Nimm die weiteren Einstellungen gemäß Tabelle 6 vor.

  7. Aktiviere die Einstellung Aktiv ().

  8. Speichere () die Einstellungen.
    Hinweis: Die Daten werden nicht live beim Auslösen der Ereignisaktion übermittelt, sondern in einer Warteschlange registriert. Daher kann es zu Verzögerungen im Sekunden- bis Minutenbereich kommen, wenn viele Jobs vorhanden sind. Dafür können bei fehlender Erreichbarkeit oder Drosselung des Zielservers mehrere Übermittlungsversuche unternommen werden.

Tabelle 6. Ereignisaktion zum automatischen Senden von Retourenstatus an bol.com
Einstellung Option Auswahl

Ereignis

Neue Retoure

Filter 1

Auftrag > Auftragstyp

Retoure

Filter 2

Auftrag > Herkunft

bol.com

Aktion

Auftrag > Retourenstatus an bol.com senden

Wähle einen Status.

6.4. bol.com über direkte Retouren informieren

Richte zusätzlich eine Ereignisaktion ein, um bol.com automatisch über Retouren zu informieren, die Kund:innen direkt an dich zurückgesendet haben, ohne die Retoure vorher bei bol.com angemeldet zu haben. Bei Retouren muss ein Status an bol.com übertragen werden. Folgende Retourenstatus können an bol.com übertragen werden:

  • Retoure erhalten

  • Artikel wird umgetauscht

  • Retoure entspricht nicht den Anforderungen

  • Artikel muss repariert werden

  • Kunde behält Ware

  • Retoure in Rücksprache mit Kunde angenommen

Ereignisaktion einrichten
  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Ereignisse.

  2. Klicke auf Ereignisaktion hinzufügen ().
    → Das Fenster Neue Ereignisaktion erstellen wird geöffnet.

  3. Gib einen eindeutigen Namen für die Ereignisaktion ein.

  4. Wähle das Ereignis gemäß Tabelle 7.

  5. Speichere () die Einstellungen.

  6. Nimm die weiteren Einstellungen gemäß Tabelle 7 vor.

  7. Aktiviere die Einstellung Aktiv ().

  8. Speichere () die Einstellungen.

Tabelle 7. Ereignisaktion, um bol.com über Retouren zu informieren
Einstellung Option Auswahl

Ereignis

Statuswechsel: [9.5] Gutschrift angelegt

Filter 1

Auftrag > Auftragstyp

Retoure

Filter 2

Auftrag > Herkunft

bol.com

Aktion

Auftrag > Retoure bei bol.com anlegen

Wähle einen Status.

7. Artikelexport starten: Katalogexport aktivieren

Du hast bol.com eingerichtet und den Katalog für den Export deiner Artikeldaten erstellt? Dann starte jetzt den Export deiner Artikeldaten.

Katalogexport zu bol.com aktivieren:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Eine Liste der Kataloge wird angezeigt.

  2. Scrolle zu dem bol.com-Katalog.

  3. Schiebe in der Spalte Aktiv/Inaktiv die Umschaltfläche nach rechts ().
    → Der Katalog wird aktiviert.
    → Die Daten des Katalogs werden einmal täglich nachts an bol.com exportiert.

8. Fehlersuche

8.1. Checkliste: Warum wird meine Variante nicht exportiert?

Damit eine Variante zu bol.com exportiert werden kann, muss die Variante die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

Ist die Variante aktiviert?
  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen].
    → Das Tab Einstellungen der Variante wird geöffnet.

  2. Aktiviere im Bereich Verfügbarkeit die Option Aktiv.

  3. Speichere () die Einstellungen.

Ist die Marktplatzverfügbarkeit aktiviert?

Die Variante muss für den Marktplatz freigegeben sein.

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen].
    → Das Tab Einstellungen der Variante wird geöffnet.

  2. Wechsele in das Tab Verfügbarkeit.

  3. Klicke im Bereich Märkte in das Auswahlfeld.
    → Eine Liste mit allen verfügbaren Märkten wird angezeigt.

  4. Aktiviere die Option bol.com.

  5. Speichere () die Einstellungen.

Hat die Variante positiven Nettowarenbestand?
  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen].
    → Das Tab Einstellungen der Variante wird geöffnet.

  2. Wechsele in das Tab Warenbestand.
    → Der Nettowarenbestand pro Lager wird in der Spalte Netto angezeigt.

Stimmen die Einstellungen für Verkaufspreis und Preis?

Verkaufspreis prüfen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Artikel » Verkaufspreise.

  2. Stelle den Filter Herkunft auf bol.com.

  3. Klicke auf Suchen ().
    → Der Verkaufspreis wird angezeigt, der für die Herkunft aktiviert ist.

  4. Prüfe die Einstellungen des Verkaufspreises.

  5. Nimm bei Bedarf Anpassungen vor.

Preis an der Variante prüfen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen].
    → Im Tab Einstellungen werden die Verkaufspreise angezeigt.

  2. Überprüfe die folgenden Einstellungen:

    • Ist der Verkaufspreis für die Herkunft verknüpft?

    • Ist ein Preis für die Herkunft gespeichert?

  3. Nimm bei Bedarf Anpassungen vor.

Sind im Katalog allen Pflichtfeldern des Marktplatzes plentymarkets Datenfelder zugeordnet?

Mindestens alle Pflichtfelder des Marktplatzes müssen plentymarkets Datenfeldern zugeordnet sein. Diese Pflichtfelder unterscheiden sich je nach Marktplatz-Kategorie. Im Katalog sind Pflichtfelder mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

Ist die Variante mit der Eigenschaft der bol.com-Kategorie verknüpft?
  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » [Variante öffnen].
    → Das Tab Einstellungen der Variante wird geöffnet.

  2. Wechsele in das Tab Eigenschaften.

  3. Wähle im Bereich Varianteneigenschaften aus der Dropdown-Liste Eigenschaften die Eigenschaft BOL-Kategoriegruppe und klicke auf Hinzufügen ().
    → Die Eigenschaft wird hinzugefügt.

  4. Wähle für die Eigenschaft BOL-Kategoriegruppe aus der Dropdown-Liste Wert die gewünschte Kategoriegruppe.
    → Die Variante wird im zugehörigen Katalog exportiert.

  5. Speichere () die Einstellungen.

Ist der Katalog aktiviert?

Der Katalog, dem die Variante zugeordnet ist, muss aktiviert sein.

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Eine Liste der Kataloge wird angezeigt.

  2. Scrolle zu dem bol.com-Katalog.

  3. Schiebe in der Spalte Aktiv/Inaktiv die Toggle-Schaltfläche nach rechts ().

Keine Fehler gefunden?

Alles stimmt und die Variante wird trotzdem nicht exportiert? Dann prüfe das Daten-Log.

  1. Öffne das Menü Daten » Log.

  2. Verwende die folgenden Filter:

    • bol.com

    • Plenty\Modules\bol.com\Item\Services\ItemExportService

  3. Klicke auf Suchen ().

  4. Prüfe alle Einträge mit den Levels warning und error.

  5. Öffne die Logs mit der Nachricht Variante ungültig.
    → Die Varianten-ID und der Grund für die Ablehnung bzw. das fehlende Merkmal werden angezeigt.

  6. Korrigiere die Variantendaten.

8.2. Log-Einträge abrufen

Im Menü Daten » Log findest du eine Historie über Vorgänge, die über die Schnittstelle zu bol.com ausgeführt wurden. Beachte, dass Integrationen und Identifikatoren erst in den Dropdown-Listen als Filter verfügbar sind, wenn der Vorgang mindestens einmal ausgeführt wurde.

Für bol.com eignen sich die folgenden Filter:

  • Identifikator » bol.com

Log-Einträge filtern und prüfen
  1. Öffne das Menü Daten » Log.

  2. Wähle in der Spalte links geeignete Filtereinstellungen aus den Dropdown-Listen.

  3. Optional: Wähle Filter für Datum und/oder Uhrzeit, um nur Einträge anzuzeigen, die in einem bestimmten Zeitraum erstellt wurden.
    Tipp: Weitere Informationen zu den Filtern findest du auf der Handbuchseite Daten-Log.

  4. Klicke auf Suchen ().
    → Die Ergebnisse werden angezeigt.

  5. Prüfe Einträge mit den Levels warning und error.
    Tipp: Klicke auf eine Meldung, um Details einzublenden.

Nutze optional die in Tabelle 8 aufgeführten Referenztypen und Referenzwerte, um die Suchergebnisse weiter einzugrenzen:

Tabelle 8. Referenztypen und Referenzwerte für bol.com
Referenztyp Erläuterung Referenzwerte

action

Filtert nach Ereignissen.

Wähle einen Referenzwert, um nach bestimmten Ereignissen zu suchen.

  • orderImport = Auftragsimport

  • CreateOffer = Angebotserstellung

  • CheckOfferStatus = Prüfung des erfolgreichen Erstellens von Angeboten

  • DeleteOffer = Löschung von Angeboten

  • UpdateOffer = Aktualisierungen der Lieferzeit, des Liefertyps (FBB, FBR), der SKU und des Aktivitätsstatus von Angeboten

  • UpdateOfferPrices = Aktualisierungen von Preisen der Angebote

  • UpdateOfferStock = Aktualisierungen von Beständen der Angebote

  • CancelOrder = Stornierung des Auftrags

  • ShipOrder = Versand des Auftrags

  • HandleReturn = Eingang einer auf bol.com gemeldeten Retoure bestätigen

  • CreateReturn = Eingang einer nicht auf bol.com gemeldeten Retoure melden

orderId

Filtert nach der Auftrags-ID des Auftrags in plentymarkets.

externalOrderId

Filtert nach der Auftragsnummer des Auftrags bei bol.com.

externalOrderItemId

Filtert nach der ID der Auftragsposition bei bol.com.

Zum Seitenanfang