Skip to main content

Amazon Prime-Aufträge bearbeiten

Mit Filtern in den Bereichen Auftragssuche und Ereignisaktionen werden Aufträge mit den Versandbedingungen von Amazon Prime gesondert in plentymarkets behandelt. Versandetiketten für Amazon Prime-Aufträge werden über die Amazon Merchant Fulfillment API generiert.

Pflichtfelder für die Anmeldung von Amazon Prime-Aufträgen

Damit Amazon Prime-Aufträge bearbeitet werden können, müssen bestimmte Informationen im Menü Einrichtung » Aufträge » Versand » Dienstleister » Einstellungen gespeichert sein. Amazon definiert folgende Pflichtfelder: Firma, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land, Telefon und E-Mail. Diese Pflichtfelder müssen gefüllt sein, damit die Anmeldung deiner Amazon Prime-Aufträge ausgeführt werden kann.

1. Amazon Prime-Aufträge filtern

Im Menü Aufträge » Aufträge bearbeiten werden alle deine Aufträge angezeigt. Diese Aufträge kannst du über Filter eingrenzen und z.B. nur Amazon Prime-Aufträge anzeigen lassen.

Innerhalb des Filters Amazon stehen dir zehn Optionen zur Auswahl:

  • ALLE filtert alle Amazon-Aufträge.

  • Prime filtert alle Amazon Prime-Aufträge, außer Prime SameDay, Prime NextDay und Prime SecondDay.

  • Prime (alle) filtert alle Amazon Prime-Aufträge, auch Prime SameDay, Prime NextDay und Prime SecondDay.

  • Nein = Amazon Prime-Aufträge werden nicht berücksichtigt.

  • Prime SameDay nur Prime SameDay-Aufträge werden in der Auftragsübersicht gelistet.

  • Prime NextDay nur Prime NextDay-Aufträge werden in der Auftragsübersicht gelistet.

  • Prime SecondDay nur Prime SecondDay-Aufträge werden in der Auftragsübersicht gelistet.

  • SameDay Amazon-Aufträge werden in der Auftragsübersicht gelistet, die nicht zu Amazon-Prime gehören, aber bei denen die Zustellung dennoch am gleichen Tag erfolgen muss.

  • NextDay Amazon-Aufträge werden in der Auftragsübersicht gelistet, die nicht zu Amazon-Prime gehören, aber bei denen die Zustellung dennoch am nächsten Tag erfolgen muss.

  • SecondDay Amazon-Aufträge werden in der Auftragsübersicht gelistet, die nicht zu Amazon-Prime gehören, aber bei denen die Zustellung dennoch am übernächsten Tag erfolgen muss.

2. Versandetikett für Amazon Prime-Aufträge generieren

Amazon schreibt vor, dass du Versandetiketten für Amazon Prime-Aufträge über die Amazon Merchant Fulfillment API generierst. Dafür stellt Amazon Versanddienstleister mit vergünstigten Konditionen zur Verfügung. Im Folgenden wird beschrieben, wie du zunächst die Versandprofile mit Amazon Prime verknüpfst.

Versandprofile mit Amazon Prime verknüpfen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Versand » Optionen » Tab: Versandprofile.

  2. Wähle das Versandprofil, das du mit Amazon Prime verknüpfen möchtest.

  3. Wähle den Filter Amazon Prime im Bereich Treueprogramm.

  4. Wechsele in das Tab Portotabelle.

  5. Wähle bei der Option Amazon Prime Service im Bereich Amazon Prime die Versandart.

  6. Speichere () die Einstellungen.

Tipp: Versandpaket beachten

Beachte das am Versandprofil gespeicherte Versandpaket, damit keine überteuerten Labels generiert werden.

Anschließend meldest du im Menü Aufträge » Versand-Center » Tab: Anmelden deine Amazon Prime-Aufträge bei dem von dir gewählten Amazon-Versanddienstleister an. Voraussetzung für die Anmeldung ist, dass du zuvor im Tab Suche Amazon Prime-Aufträge gesucht hast, die jetzt hier angezeigt werden.

Tipp: Versanddienstleister beachten

Beachte, dass der passende Versanddienstleister eingestellt ist, da sonst die korrekten Amazon Services in den Portotabellen nicht eingestellt werden können.

Amazon Prime-Aufträge anmelden:

  1. Öffne das Menü Aufträge » Versand-Center » Tab: Suchen.

  2. Suche den Amazon Prime-Auftrag, den du anmelden möchtest.

  3. Wechsele in das Tab Anmelden.

  4. Wähle aus der Dropdown-Liste Versanddienstleister die Option Amazon Prime.

  5. Klicke auf Anmelden.

  6. Öffne den Auftrag.
    → Nach erfolgreicher Anmeldung wird im Bereich Übersicht ein PDF-Symbol angezeigt, über das du das Versandetikett herunterladen kannst.

Zum Seitenanfang