Skip to main content

Artikel

Diese Seite erläutert die Abgleich- und Zuordnungsfelder, die dir beim Importieren von Artikel- und Variantendaten zur Verfügung stehen. Diese Seite dient lediglich als Referenz und setzt voraus, dass du bereits Grundkenntnisse über das Import-Tool hast.

Voraussetzungen

Um Artikeldaten zu importieren, müssen die folgenden Datensätze in plentymarkets vorhanden sein:

  • Kategorien (Menü Artikel » Kategorien)

  • Verkaufspreise (Menü Einrichtung » Artikel » Verkaufspreise)

Um Variantendaten mit Attributen zu importieren, müssen die folgenden Datensätze in plentymarkets vorhanden sein:

  • Attribute und Attributwerte (Menü Einrichtung » Artikel » Attribute)

Praxisbeispiel: Neue Artikel importieren

Stell dir mal vor, du bist ganz neu bei plentymarkets und möchtest alle deine Artikel und Varianten auf einmal importieren. Wie geht so etwas? Wirf einen Blick auf dieses praktische Beispiel, welches dich Schritt für Schritt durch den Prozess führt.

1. Abgleichfelder

In Tabelle 1 werden Felder erläutert, die für den Abgleich von Artikeldaten zur Verfügung stehen. Anhand des gewählten Abgleichfelds wird geprüft, ob der importierte Datensatz in plentymarkets vorhanden ist.

Tabelle 1. Abgleichfelder für Artikelimport
Abgleichfeld Erläuterung

Varianten-ID

Variantennr.

Externe Varianten-ID

Barcode

Aus der zweiten Dropdown-Liste den Barcode-Typ wählen.

Artikel-ID

Bei Varianten mit Attributen dieses Feld nur in Kombination mit Attributauswahlkombination nutzen.

Attributauswahlkombination

Bei Varianten mit Attributen dieses Feld nur in Kombination mit Artikel-ID nutzen. Aus der zweiten Dropdown-Liste das Format wählen, in dem die Daten in der Datei vorliegen.

Lieferanten-Artikel-Nr.

2. Zuordnungsfelder

In diesem Kapitel werden Felder erläutert, die für die Zuordnung von Artikel- und Variantendaten zur Verfügung stehen. Mithilfe dieser Felder legst du fest, welche Spalte deiner Datei welchem Datenfeld in deinem System entspricht.

Grundlegende Vorgehensweise:

  1. In deiner CSV-Datei: Gib einen zulässigen Importwert in eine Spalte ein.

  2. In plentymarkets: Ordne diese Spalte dem passenden Zuordnungsfeld zu.

  3. Nach dem Import: Prüfe das Ergebnis im Backend.

Kein Zuordnungsfeld? Standardwert greift!

Wenn du eine bestimmte Information nicht in deine CSV-Datei aufnimmst, d.h. wenn du ein bestimmtes Zuordnungsfeld nicht verwendest, dann erhält dein Artikel bzw. deine Variante den Standardwert.

2.1. Artikel

2.1.1. Warentyp

Gib deinen gewünschten Warentyp in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Lagerware

1

Produktionsware

2

Colli

3

Bestellware


2.1.2. Shop-Aktion

Soll dieser Artikel mit einer Shop-Aktion hervorgehoben werden? Falls ja, dann gib die gewünschte Art der Shop-Aktion in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Keine

1

Sonderangebot

2

Neuheit

3

Top-Artikel


2.1.3. Hersteller-ID

Wer stellt diesen Artikel her? Gib die Hersteller-ID in die CSV-Datei ein. Du kannst nur Herstellerdatensätze angeben, die bereits in plentymarkets angelegt wurden. Die Hersteller-IDs findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Hersteller.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.1.4. Herstellungsland

In welchem Land wurde der Artikel hergestellt? Gib die Länder-ID in die CSV-Datei ein. Eine Liste der Länder-IDs findest du hier.

Standardwert: 1 (Deutschland)

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.1.5. Erlöskonto

Gib bis zu 11 Ziffern für das Erlöskonto in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.1.6. Aktionsgutschein

Soll es möglich sein, Aktionsgutscheine für diesen Artikel einzulösen? Gib deine Wahl in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Möglich

1

Verboten

2

Nur mit Gutschein kaufbar


2.1.7. Zustand

Gib den Zustand des Artikels in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

[0] Neu

1

[1] Gebraucht

2

[2] Neu & OVP

3

[3] Neu mit Etikett

4

[4] B-Ware


2.1.8. Zustand API

Gib den API-Zustand des Artikels in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

[0] Neu

1

[1] Gebraucht wie neu

2

[2] Gebraucht sehr gut

3

[3] Gebraucht gut

4

[4] Gebraucht annehmbar

5

[5] B-Ware

Hinweis: Der API-Zustand wird für den Marktplatz Amazon verwendet.


2.1.9. Abonnement (Ja/Nein)

Ist ein Abonnement für den Artikel verfügbar? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Nein

1

Ja

Hinweis: Abonnements werden mit dem Scheduler abgebildet. Der Scheduler ist ein eigenes Modul in plentymarkets und ermöglicht das regelmäßige Zusenden von Artikeln. Das Menü für den Scheduler wird erst in plentymarkets sichtbar, wenn du das Modul gebucht  hast.


2.1.10. Seriennummer (Ja/Nein)

Sollte es möglich sein, die Seriennummer dieses Artikels während eines Prozesses zu scannen? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Nein

1

Ja


2.1.11. Versandpaket (Ja/Nein)

Willst du Versandpakete für diesen Artikel verwenden? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Nein

1

Ja

Hinweis: Versandpakete haben festgelegte Maße. Falls du Maßangaben für eine Variante einträgst, dann wird das passende Versandpaket automatisch zugeordnet.


2.1.12. Amazon-Abwicklung (FBA)

Soll der Artikel über FBA vermarktet werden? Falls ja, dann gib den passenden Amazon-Marktplatz in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Nicht verwenden

1

AMAZON_EU

2

AMAZON_FE

3

AMAZON_NA

-1

FBA und SellerCentral


2.1.13. Versand durch Amazon (FBA)

Gib an, ob du die FBA-Funktion für diesen Artikel nutzen willst.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.

Hinweis: Dadurch können für diesen Artikel FBA-Bestände in plentymarkets importiert werden und Amazon Multi-Channel-Aufträge, die mit FBA versendet werden, können angemeldet werden.


2.1.14. Amazon-Produkttyp

Gib die ID des Amazon-Produkttyps in die CSV-Datei ein. Der Produkttyp ist sozusagen die Amazon-Kategorie, unter der dieser Artikel erscheinen soll. Später, wenn du deine Artikel an Amazon überträgst, wirst du immer nur einen Produkttyp, d.h. eine Kategorie, auf einmal übertragen.

Standardwert: 0 (Unbekannt)

Zulässige Importwerte: Numerisch (Amazon Produkttyp-IDs)

Hinweis: Eine Übersicht der Amazon-Produkttypen kannst du hier  herunterladen. Die Tabelle enthält die Produkttypen und ihre entsprechenden IDs.


2.1.15. Amazon-FEDAS

FEDAS-Warengruppenschlüssel

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein.

1

Ja.


2.1.16. Listing-Vorlage

Gib die ID einer bereits erstellten Listing-Vorlage in die CSV-Datei ein. Dadurch wird die Listing-Vorlage mit dem Artikel verknüpft. Die Listing-Vorlage-IDs findest du im Menü Listings » Listings.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.1.17. Listing Kategorie 1 - 2

Gib die eBay-Kategorie-IDs für diesen Artikel in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch

Anwendungsfall: im ersten Schritt erstellst du Listing-Vorlagen, die für alle Kategorien gelten. Dann im zweiten Schritt legst du die Kategorie-ID für jeden Artikel einzeln fest.


2.1.18. Listing Shop-Kategorie 1 - 2

Gib die eBay-Shop-Kategorie für diesen Artikel in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch

Anwendungsfall: im ersten Schritt erstellst du Listing-Vorlagen, die für alle Shop-Kategorien gelten. Dann im zweiten Schritt legst du die Shop-Kategorien für jeden Artikel einzeln fest.


2.1.19. Rakuten.de-Kategorien

Diese Einstellung ist nur relevant, wenn du auf Rakuten verkaufst. Hier verknüpfst du den Artikel mit einer Rakuten-Kategorie. Gib die Kategorie-ID in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.1.20. Markierung 1 - 2

Willst du den Artikel mit einer Markierung versehen? Gib die ID einer bereits erstellten Markierung in die CSV-Datei ein. Die Markierung-IDs findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Makierungen » Tab: Markierung 1 bzw. Markierung 2

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.1.21. Altersfreigabe

Gib die Altersfreigabe für den Artikel in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Altersfreigabe 0

3

Altersfreigabe 3

6

Altersfreigabe 6

9

Altersfreigabe 9

12

Altersfreigabe 12

14

Altersfreigabe 14

16

Altersfreigabe 16

18

Altersfreigabe 18

50

(50) nicht gekennzeichnet

88

(88) Nicht erforderlich

99

(99) noch nicht bekannt

Hinweis: Für den Versand von Artikeln mit Altersfreigabe 18 muss ein Versandprofil verknüpft sein, bei dem die Option PostIdent aktiviert ist.


2.1.22. Artikelbewertung

Gib eine Erstbewertung für den Artikel in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: Wenn du Artikelbewertungen verwendest, wird der eingegebene Wert als Erstbewertung des Artikels angezeigt. Der Wert wird nach jeder Bewertung automatisch auf einen Durchschnittswert angepasst. Den Bewertungsbereich legst du im Menü Einrichtung » Mandant » Global » Feedback » Tab: Artikel unter Maximale Bewertungspunkte fest.


2.1.23. Feld 1 - 20

Aktiviert bereits erstellte Freitextfelder für den Artikel.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Felder


2.1.24. Max. Artikelbestellmenge

Gib einen Wert in die CSV-Datei ein, um die Gesamtanzahl aller Varianten des Artikels zu begrenzen, die pro Auftrag bestellt werden können.

  • 0 = Pro Variante gilt die maximale Bestellmenge, die im Tab Einstellungen der Variante für die Option Max. Bestellmenge gespeichert wurde.

  • Wert größer 0 = Pro Auftrag kann maximal diese Gesamtmenge aller Varianten des Artikels bestellt werden. Kommawerte sind möglich, um zum Beispiel Bestellungen nach Gewicht oder Länge abzubilden. Dieser Wert hat Priorität gegenüber der maximalen Bestellmenge der einzelnen Varianten des Artikels.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.1.25. Typ

Nur bei der Erstellung von neuen Artikeln relevant

Welche Art von Artikel willst du erstellen? Gib den gewünschten Artikeltyp in die CSV-Datei ein. Diese Einstellung kann nach der Artikelanlage nicht mehr geändert werden.

Standardwert: standard

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

standard

Es wird ein "normaler Artikel" oder ein Artikelpaket erstellt.

multipack

Es wird ein Multipack-Artikel erstellt.

set

Es wird ein Artikelset erstellt.


2.1.26. Herstellername

Wer stellt diesen Artikel her?

Gib den Herstellernamen in die CSV-Datei ein. Falls der Herstellerdatensatz noch nicht in plentymarkets existiert, dann wird ein neuer Herstellerdatensatz angelegt.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.1.27. Artikel löschen

Möchtest du den Artikel löschen?

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Artikel wird nicht gelöscht

1

Artikel wird gelöscht


2.2. Artikelsets

2.2.1. Bestandteile hinzufügen (IDs, kommasepariert)

Willst du Bestandteile zu einem Set hinzufügen? Gib die IDs und Anzahl der Artikel, die zum Set hinzugefügt werden sollen, in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: artikelID:menge,artikelID:menge

Beispiel: 1234:1,1235:1,1236:1


2.2.2. Bestandteile entfernen (IDs, kommasepariert)

Willst du Bestandteile aus einem Set entfernen? Gib die IDs der Artikel, die aus dem Set entfernt werden sollen, in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: artikelID,artikelID

Beispiel: 1234,1235,1236


2.2.3. Rabatt

Standardmäßig ergibt sich der Preis eines Artikelsets aus der Summe der Einzelpreise der Setbestandteile. Du hast jedoch die Möglichkeit, einen Rabatt auf den Gesamtpreis des Sets zu gewähren. Gib in deiner CSV-Datei den Rabatt in % ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Dezimalzahl


2.3. Cross-Selling

2.3.1. Alle Cross-Selling-Verknüpfungen löschen

Möchtest du alle Cross-Selling-Verbindungen aus dem Artikeldatensatz löschen? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Cross-Selling-Verbindungen werden nicht gelöscht.

1

Ja. Alle Cross-Selling-Verbindungen werden gelöscht.


2.3.2. Cross-Selling-Verknüpfungen hinzufügen

Möchtest du neue Cross-Selling-Verbindungen erstellen? Gib Informationen über die Verbindung in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: Artikel-ID:Beziehungstyp;Artikel-ID:Beziehungstyp;etc.

Beispiel: 1234:Accessory;1235:ReplacementPart;1236:Similar

Verfügbare Beziehungstypen:

Beziehungstyp in CSV-Datei Ergebnis im Backend

Accessory

Zubehör

ReplacementPart

Ersatzteil

Similar

Ähnlich

Bundle

Artikelpaket


2.3.3. Cross-Selling-Verknüpfungen löschen

Möchtest du einige der Cross-Selling-Verbindungen aus dem Artikeldatensatz löschen? Gib die zu löschende Cross-Selling-Verknüpfungen in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch

Eingabeformat: Artikel-ID;Artikel-ID;etc.

Beispiel: 1234;1235;1236


2.4. Artikel Ebay Titel

2.4.1. Titel (kommasepariert)

Gib alle neun eBay-Listing-Titel kommasepariert in die CSV-Datei ein. Dadurch werden die Listing-Titel mit dem Artikel verknüpft.

Hintergrund-Info: Listings werden stündlich abgerufen. Beim Abrufen wird das Listing einem Artikel zugeordnet. Die Zuordnung von Listing und Artikel funktioniert reibungslos, wenn das Listing mit plentymarkets eingestellt wurde bzw. wenn der Artikel den gleichen Namen wie der Listing-Titel hat.

Bei abweichendem Artikelnamen kannst du den Listing-Titel eingeben. Dies verbessert die Zuordnung. Durch diese Verknüpfung ist es also möglich, Listings, die du mit anderen Tools einstellst, in plentymarkets zu importieren und diese automatisch dem richtigen Artikel zuordnen zu lassen.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Hinweis: Es ist nicht möglich, nur einige der neun Titel zu importieren. Der Grund dafür ist, dass beim Import alle neun Titel gelöscht und neu hinzugefügt werden.

Hinweis: Der Import ist auf maximal neun Titel beschränkt. Falls deine CSV-Datei mehr als neun Titel enthält, werden alle Titel über dieses Limit ignoriert.


2.5. Artikelbeschreibung

2.5.1. Name

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib einen Namen für den Artikel in deine CSV-Datei ein. Dies ist der Standardname des Artikels, der im plentyShop und auf Marktplätzen verwendet wird.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch die Sprache ein.

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Texte » Eingabefeld: Name 1

Hinweis: Die Länge des Artikelnamens ist auf 240 Zeichen begrenzt. Der Artikelname wird für den Aufbau der Artikel-URL verwendet. Öffne den Ceres-Assistenten und navigiere zum Schritt SEO, wenn du bestimmen willst, ob Name 1, 2 oder 3 für den Meta-Titel und die Artikel-URL verwendet werden soll.


2.5.2. Name 2

Gib einen Namen für den Artikel in deine CSV-Datei ein. Dies ist ein alternativer Artikelname, der zum Beispiel für Marktplätze verwendet werden kann.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch die Sprache ein.

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Texte » Eingabefeld: Name 2

Hinweis: Die Länge des Artikelnamens ist auf 240 Zeichen begrenzt. Der Artikelname wird für den Aufbau der Artikel-URL verwendet. Öffne den Ceres-Assistenten und navigiere zum Schritt SEO, wenn du bestimmen willst, ob Name 1, 2 oder 3 für den Meta-Titel und die Artikel-URL verwendet werden soll.


2.5.3. Name 3

Gib einen Namen für den Artikel in deine CSV-Datei ein. Dies ist ein alternativer Artikelname, der zum Beispiel für Marktplätze verwendet werden kann.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch die Sprache ein.

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Texte » Eingabefeld: Name 3

Hinweis: Die Länge des Artikelnamens ist auf 240 Zeichen begrenzt. Der Artikelname wird für den Aufbau der Artikel-URL verwendet. Öffne den Ceres-Assistenten und navigiere zum Schritt SEO, wenn du bestimmen willst, ob Name 1, 2 oder 3 für den Meta-Titel und die Artikel-URL verwendet werden soll.


2.5.4. Vorschautext

Gib einen Vorschautext für den Artikel in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch die Sprache ein.

Hinweis: Der Vorschautext ist ein kurzer Text, der in Artikellisten angezeigt werden kann.


2.5.5. Meta-Beschreibung

Gib eine Meta-Beschreibung für den Artikel in deine CSV-Datei ein (max. 350 Zeichen).

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch die Sprache ein.

Hinweis: Die Meta-Beschreibung erleichtert die Auffindbarkeit des Artikels durch Suchmaschinen.


2.5.6. Artikeltext

Gib einen Artikeltext in deine CSV-Datei ein. Der Artikeltext ist ein detaillierter Text, der in der Artikelansicht im Webshop angezeigt werden kann.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch die Sprache ein.

2.5.7. Technische Daten

Gib technische Daten für den Artikel in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch die Sprache ein.

2.5.8. URL-Pfad

Gib einen URL-Pfad für den Artikel in deine CSV-Datei ein. Der URL-Pfad setzt sich standardmäßig aus Kategorien und Artikelname zusammen. Der Pfad wird beim Erstellen des Artikels automatisch von plentymarkets vergeben und als Teil der Artikel-URL angezeigt, wenn der Artikel im Webshop aufgerufen wird.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch die Sprache ein.

2.5.9. Meta-Keywords

Gib Schlüsselwörter für den Artikel in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch die Sprache ein.

Hinweis: Die Meta-Keywords erleichtern die Auffindbarkeit des Artikels durch Suchmaschinen.


2.6. Versandprofil

2.6.1. Versandprofil-ID

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Wie soll dieser Artikel versendet werden? Gib die Versandprofil-ID in die CSV-Datei ein. Dadurch wird das Versandprofil mit dem Artikel verknüpft. Du kannst nur Versandprofile angeben, die bereits in plentymarkets angelegt wurden. Die Versandprofil-IDs findest du im Menü Einrichtung » Aufträge » Versand » Optionen » Tab: Versandprofile.

Hintergrund-Info: Jeder Artikel muss mindestens einem Versandprofil zugewiesen werden. Andernfalls könnten die Versandkosten falsch berechnet werden.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.6.2. Versandprofile (kommasepariert)

Wie soll dieser Artikel versendet werden? Gib mehrere Versandprofil-IDs kommasepariert in die CSV-Datei ein. Dadurch werden die Versandprofile mit dem Artikel verknüpft. Du kannst nur Versandprofile angeben, die bereits in plentymarkets angelegt wurden. Die Versandprofil-IDs findest du im Menü Einrichtung » Aufträge » Versand » Optionen » Tab: Versandprofile.

Hintergrund-Info: Jeder Artikel muss mindestens einem Versandprofil zugewiesen werden. Andernfalls könnten die Versandkosten falsch berechnet werden.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Eingabeformat: Profil-ID1,Profil-ID2,etc.

Beispiel: 2,13,7


2.6.3. Versandprofilverknüpfungen löschen (Profil-IDs, kommasepariert)

Möchtest du einige Verknüpfungen löschen? Gib die IDs aller Versandprofile ein, die nicht mehr mit dem Artikel verknüpft werden sollen. Die Versandprofil-IDs findest du im Menü Einrichtung » Aufträge » Versand » Optionen » Tab: Versandprofile.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Eingabeformat: Profil-ID1,Profil-ID2,etc.

Beispiel: 2,13,7


2.7. Varianten

2.7.1. ID

Entspricht der ID der Variante.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.7.2. Artikel-ID

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Entspricht der ID des Artikels.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.7.3. Position

Gib eine Positionsnummer für die Variante in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch

Varianten können nach der Positionsnummer im Backend und Frontend sortiert werden.

Backend: Suche nach Artikeln im Menü Artikel » Artikel bearbeiten. Führe deinen Mauszeiger über die Spaltenüberschrift Position. Klicke auf das kleine Dreieck (), um die Artikel in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge nach Positionsnummer darzustellen.

Frontend: Wähle die passende Sortieroption im Ceres-Assistenten aus.

Hinweis: Öffne den Ceres-Assistenten und navigiere zu Seitennummerierung und Sortierung » Zusätzliche Sortieroptionen. Wenn die Einstellung Veriantenposition nach monatlichen Verkäufen berechnen auf Ja gesetzt wird, dann werden manuell eingegebene Positionsnummern überschrieben.


2.7.4. Aktiv

Soll die Variante aktiviert werden? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.

Hintergrund-Info: Varianten werden erst im plentyShop oder auf Marktplätzen sichtbar, wenn sie aktiviert wurden. Mit anderen Worten, kannst du an inaktiven Varianten arbeiten, ohne dass deine Kunden es merken.

Backend-Suche: inaktive Varianten werden nicht mit den Standard-Sucheinstellungen gefunden. Setze also den Suchfilter Aktiv auf Nein, um inaktive Artikel in die Suchergebnisse mit einzubeziehen.


2.7.5. Variantennr.

Gib eine Nummer für die Variante in die CSV-Datei ein. Siehe das Feld in einem praktischen Beispiel. Wenn du dieses Feld leer lässt, vergibt plentymarkets automatisch die nächste verfügbare Variantennummer. Die Nummer wird nach dem im Menü Einrichtung » Artikel » Einstellungen festgelegten Muster vergeben.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.7.6. Modell

Gib einen Modellnamen für die Variante in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.7.7. Externe Varianten-ID

Gib eine externe Varianten-ID in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Anwendungsfall: Die externe Varianten-ID erleichtert die Übernahme von Artikeln und Varianten aus einem externen System.


2.7.8. Verfügbarkeit

Wie lang ist die Lieferzeit der Variante? Gib die passende Verfügbarkeitsstufe (1-10) in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 1

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Hinweis: Die Verfügbarkeitsstufen werden im Menü Einrichtung » Artikel » Verfügbarkeit konfiguriert. Dort findest du die Verfügbarkeits-IDs, Texte, Symbole und durchschnittliche Lieferzeiten in Tagen.

Hinweis: Die Verfügbarkeitsstufe ist eine statische Einstellung. Das heißt, dass sich die gewählte Verfügbarkeitsstufe unabhängig vom tatsächlichen Warenbestand nicht ändert. Die Einstellung ist nur relevant, wenn keine automatische Warenbestandsanzeige eingestellt ist.


2.7.9. EK netto

Gib den Netto-Einkaufspreis in die CSV-Datei ein. Verwende die gleiche Dezimal-Schreibweise wie in den Importoptionen.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: Abhängig von den Einstellungen im Menü Einrichtung » Waren » Warenbestand » Wareneingang wird der Einkaufspreis berechnet oder manuell gepflegt.

Artikelpakete: der Nettoeinkaufspreis lässt sich automatisch anhand der Bestandteile berechnen.


2.7.10. GLD EK netto

Gib den gleitenden Durchschnittseinkaufspreis (GLD EK netto) in die CSV-Datei ein. Verwende die gleiche Dezimal-Schreibweise wie in den Importoptionen.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: Der GLD EK netto wird bei jedem Wareneingang neu aus den Einkaufspreisen aller im Lager verfügbaren Bestände einer Variante berechnet. Bei der Berechung wird nur Wareneingang in die Lager für gleitenden Durchschnittspreis berücksichtigt, die im Menü Einrichtung » Waren » Warenbestand » Wareneingang aktiviert wurden. Wenn keine Lager aktiviert sind, erfolgt keine Berechnung.

Artikelpakete: der gleitende Durchschnittseinkaufspreis lässt sich automatisch anhand der Bestandteile berechnen.


2.7.11. Preiskalkulation

Gib die ID einer Preiskalkulation in die CSV-Datei ein. Dadurch wird die Preiskalkulation auf die für die Variante gespeicherten Preise angewendet. Die Preiskalkulation-ID findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Preiskalkulation » [Preiskalkulation öffnen].

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.7.12. Preiskalkulation UUID

Gib die UUID einer Preiskalkulation in die CSV-Datei ein. Dadurch wird die Preiskalkulation auf die für die Variante gespeicherten Preise angewendet.

Tipp: Die Preiskalkulation-UUID kannst du kopieren. Öffne dazu das Menü Artikel » Preiskalkulation » [Preiskalkulation öffnen]. Klicke auf die UUID unten links. Die UUID wird in die Zwischenablage kopiert.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Importiere die Preiskalkulation-UUID zum Schluss: Stell dir vor, deine Preise werden nach der folgenden Formel berechnet: (EK + Transport) * 1.07. In diesem Fall musst du zuerst den Einkaufspreis und die Transportkosten importieren und danach die Preiskalkulation. Sonst verfügt plentymarkets nicht über alle nötigen Informationen, um den Preis korrekt zu berechnen.

  1. Erstelle eine Zuordnung, die die Preisbestandteile Einkaufspreis und Transportkosten importiert.

  2. Erstelle eine weitere Zuordnung im selben Import, die die Preiskalkulation-UUID importiert.
    → Die Zuordnungen werden nacheinander abgearbeitet.


2.7.13. WB-Beschränkung

Soll plentymarkets den Lagerbestand dieses Produkts überwachen? Gib die passende Einstellung zur Bestandsbeschränkung in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 1

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Keine = Der Warenbestand wird nicht beschränkt. Die Verfügbarkeit der Variante wird nicht automatisch geprüft.

1

Auf Netto-WB = Der Warenbestand wird auf den Nettowarenbestand beschränkt. Die Verfügbarkeit der Variante wird automatisch geprüft.

2

Keinen WB für diese Variante führen = Wenn diese Einstellung gewählt wird, werden im Tab Bestand der Variante die Tabs Korrektur, Warenbestand, Zulauf und Warenbewegung ausgeblendet.


2.7.14. Sichtbarkeit Mandant: Automatisch sichtbar, wenn Netto-WB positiv

Soll die Variante bei positivem Netto-Warenbestand automatisch im Webshop sichtbar sein? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Hinweis: Die beiden "Sichtbarkeit Mandant" Optionen ergänzen sich und greifen nur, wenn die Option Beschränkung auf Auf Netto-WB gestellt ist.

Wechselwirkungen: Die beiden "Sichtbarkeit Mandant" Optionen haben Priorität über die Artikelauflistung Optionen. Wir empfehlen, die Sichtbarkeit entweder über die "Mandant" oder die "Artikelauflistung" Option zu steuern. Sie sollten nicht kombiniert werden.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.


2.7.15. Sichtbarkeit Mandant: Automatisch unsichtbar, wenn kein Netto-WB

Soll die Variante automatisch unsichtbar sein, wenn kein Netto-Warenbestand vorhanden ist? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Hinweis: Die beiden "Sichtbarkeit Mandant" Optionen ergänzen sich und greifen nur, wenn die Option Beschränkung auf Auf Netto-WB gestellt ist.

Wechselwirkungen: Die beiden "Sichtbarkeit Mandant" Optionen haben Priorität über die Artikelauflistung Optionen. Wir empfehlen, die Sichtbarkeit entweder über die "Mandant" oder die "Artikelauflistung" Option zu steuern. Sie sollten nicht kombiniert werden.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.


2.7.16. Verfügbarkeit Webshop: Automatisch verfügbar, wenn Netto-WB positiv

Soll die Variante bei positivem Nettowarenbestand automatisch im plentyShop verfügbar und käuflich sein? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Hinweis: Die beiden "Verfügbarkeit Webshop" Optionen ergänzen sich und greifen nur, wenn die Option Beschränkung auf Auf Netto-WB gestellt ist.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.


2.7.17. Verfügbarkeit Webshop: Automatisch nicht verfügbar, wenn kein Netto-WB

Soll die Variante automatisch nicht käuflich sein, wenn kein Nettowarenbestand vorhanden ist? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Hinweis: Die beiden "Verfügbarkeit Webshop" Optionen ergänzen sich und greifen nur, wenn die Option Beschränkung auf Auf Netto-WB gestellt ist.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.


2.7.18. Sichtbarkeit Artikelauflistung: Automatisch sichtbar, wenn Netto-WB positiv

Soll die Variante bei positivem Netto-Warenbestand in den Artikellisten deines Webshops sichtbar sein? Das heißt, soll die Variante in den Kategorien, Suchergebnissen, Shop-Aktionen, Cross-Selling-Listen und Listen der zuletzt gesehenen Artikel angezeigt werden? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Hinweis: Die Funktionen Automatisch sichtbar wenn Netto-WB positiv und Automatisch unsichtbar wenn kein Netto-WB ergänzen sich und greifen nur, wenn die Option Beschränkung auf Auf Netto-WB gestellt ist.

Wechselwirkungen: Die beiden Sichtbarkeit Mandant Optionen haben Priorität über die "Artikelauflistung" Optionen. Wir empfehlen, die Sichtbarkeit entweder über die "Mandant" oder die "Artikelauflistung" Option zu steuern. Sie sollten nicht kombiniert werden.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.


2.7.19. Sichtbarkeit Artikelauflistung: Automatisch unsichtbar, wenn kein Netto-WB

Soll die Variante bei fehlendem Netto-Warenbestand in den Artikellisten deines Webshops unsichtbar sein? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Hintergrund-Info: Wenn dies passiert, kann die Variante nur noch über die direkte URL aufgerufen werden. Die Variante wird nicht in den Kategorien, Suchergebnissen, Shop-Aktionen, Cross-Selling-Listen und Listen der zuletzt gesehenen Artikel angezeigt.

Hinweis: Die Funktionen Automatisch sichtbar wenn Netto-WB positiv und Automatisch unsichtbar wenn kein Netto-WB ergänzen sich und greifen nur, wenn die Option Beschränkung auf Auf Netto-WB gestellt ist.

Wechselwirkungen: Die beiden Sichtbarkeit Mandant Optionen haben Priorität über die "Artikelauflistung" Optionen. Wir empfehlen, die Sichtbarkeit entweder über die "Mandant" oder die "Artikelauflistung" Option zu steuern. Sie sollten nicht kombiniert werden.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.


2.7.20. Hauptlager

Gib die ID des Hauptlagers der Variante in die CSV-Datei ein. Die Lager-IDs findest du im Menü Einrichtung » Waren » Lager » [Lager öffnen] » Einstellungen.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.7.21. Max. Bestellmenge

Gib eine Zahl in die CSV-Datei ein. Dies ist die maximale Menge, die pro Bestellung möglich ist.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: Kommawerte sind möglich, um zum Beispiel Bestellungen nach Gewicht oder Länge abzubilden.

Hinweis: Die maximale Bestellmenge kann zum Beispiel bei Vorbestellungen eingesetzt werden, um zu verhindern, dass Varianten zum günstigen Einführungspreis von der Konkurrenz aufgekauft werden.


2.7.22. Min.-Bestellmenge

Gib eine Zahl in die CSV-Datei ein. Dies ist die minimale Menge, die pro Bestellung möglich ist.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: Kommawerte sind möglich, um zum Beispiel Bestellungen nach Gewicht oder Länge abzubilden.


2.7.23. Intervallbestellmenge

Gib eine Zahl in die CSV-Datei ein. Dies bestimmt, in welchen Mengenintervallen die Variante bestellbar ist.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: Kommawerte sind möglich, um zum Beispiel Bestellungen nach Gewicht oder Länge abzubilden.


2.7.24. Verfügbar bis

Wann ist der letzte Tag, an dem die Variante verfügbar sein soll? Gib das Datum in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Datum

Eingabeformat: DD.MM.YYYY

Beispiel: 25.02.2021


2.7.25. Erscheinungsdatum

Ab wann soll die Variante verfügbar sein? Gib das Datum in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Datum

Eingabeformat: DD.MM.YYYY

Beispiel: 25.02.2021

Hinweis: Die Variante kann vor diesem Datum bereits im plentyShop sichtbar sein und vorbestellt werden.


2.7.26. Name

Gib einen Namen für die Variante in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.7.27. Gewicht brutto g

Gib das Bruttogewicht der Variante in die CSV-Datei ein. Achte darauf, dass du das Gewicht in Gramm anstatt in Kilogramm angibst. Verwende die gleiche Dezimal-Schreibweise wie in den Importoptionen.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hintergrund-Info: Bei einzeln verpackten Varianten ist das Bruttogewicht das Gewicht der Variante inklusive Verpackung. Der Wert wird für die Berechnung der Versandpakete und für gewichtsabhängige Einstellungen der Versandkosten verwendet.

Artikelpakete: Das Bruttogewicht lässt sich automatisch anhand der Bestandteile berechnen.


2.7.28. Gewicht netto g

Gib das Nettogewicht der Variante in die CSV-Datei ein. Achte darauf, dass du das Gewicht in Gramm anstatt in Kilogramm angibst. Verwende die gleiche Dezimal-Schreibweise wie in den Importoptionen.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hintergrund-Info: Das Nettogewicht ist das Gewicht der Variante ohne Verpackung.

Artikelpakete: Das Nettogewicht lässt sich automatisch anhand der Bestandteile berechnen.


2.7.29. Breite mm

Gib die Maße der Variante in die CSV-Datei ein. Achte darauf, dass du die Maße in Millimetern angibst.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: Verwende die gleiche Dezimal-Schreibweise wie in den Importoptionen.


2.7.30. Länge mm

Gib die Maße der Variante in die CSV-Datei ein. Achte darauf, dass du die Maße in Millimetern angibst.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: Verwende die gleiche Dezimal-Schreibweise wie in den Importoptionen.


2.7.31. Höhe mm

Gib die Maße der Variante in die CSV-Datei ein. Achte darauf, dass du die Maße in Millimetern angibst.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: Verwende die gleiche Dezimal-Schreibweise wie in den Importoptionen.


2.7.32. Portoaufschlag 1

Gib eine Gebühr in die CSV-Datei ein, die zusätzlich zu den normalen Versandkosten erhoben werden soll. Solche Portoaufschläge bieten sich für größere oder sperrige Artikel an, deren Versand teurer ist.

  • Portoaufschlag 1 gilt für den ersten Artikel.

  • Portoaufschlag 2 gilt für jeden weiteren Artikel.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch

Zusätzliche Einstellungen: Gib in jedem deiner Versandprofile an, ob die Aufschläge zum Grundporto hinzugefügt werden sollen.

Hinweis: Das Handbuch enthält auch einige Rechenbeispiele für Portoaufschläge.


2.7.33. Portoaufschlag 2

Gib eine Gebühr in die CSV-Datei ein, die zusätzlich zu den normalen Versandkosten erhoben werden soll. Solche Portoaufschläge bieten sich für größere oder sperrige Artikel an, deren Versand teurer ist.

  • Portoaufschlag 1 gilt für den ersten Artikel.

  • Portoaufschlag 2 gilt für jeden weiteren Artikel.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch

Zusätzliche Einstellungen: Gib in jedem deiner Versandprofile an, ob die Aufschläge zum Grundporto hinzugefügt werden sollen.

Hinweis: Das Handbuch enthält auch einige Rechenbeispiele für Portoaufschläge.


2.7.34. VPE

Die Verpackungseinheit (VPE) ist die Zusammenfassung mehrerer Verkaufseinheiten.

Standardwert: 1

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: Die VPE hat keinen Einfluss auf die Berechnung eines Grundpreises.


2.7.35. Anzahl der Packstücke

Gib die Anzahl der Packstücke in die CSV-Datei ein, wenn der Artikel aus mehreren Paketen besteht.

Hinweis: Verwende dieses Zuordnungsfeld zusammen mit Einheit der Packstücke.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (eine Zahl zwischen 0 und 20)

Hinweis: Der Wert 0 bedeutet, dass ein Artikel immer in einem einzigen Paket verschickt werden soll, unabhängig von der Menge. Diese Einstellung greift auch bei unterschiedlichen Artikeln. Alle Artikel eines Auftrags mit Wert 0 werden in ein Paket verpackt.


2.7.36. Einheit der Packstücke

Gib die Art der Verpackung in die CSV-Datei ein, wenn der Artikel aus mehreren Paketen besteht.

Hinweis: Verwende dieses Zuordnungsfeld zusammen mit Anzahl der Packstücke.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Unverpackt

1

Ballen

2

Behälter

3

Bund

4

Rollpalette

5

Colli

6

Container

7

Eimer

8

Fass

9

Flaschen

10

Europool-Flachpalette

11

Gestell

12

Gasflasche

13

Gitterboxpalette

14

Hobbock

15

Halbe Palette

16

Lebensmittelpalette

17

Holzuntersetzer

18

IBC Container

19

Kanne

20

Korbflasche

21

Kiste

22

Kanister

23

Kundenpalette

24

Karton

25

Kombinationsverpackung

26

Paket

27

Ring

28

Rolle

29

Sack

30

Stück

31

Tank

32

Trommel

34

Verschlag

35

Viertelpalette

36

sonstige Paletten

37

Kasten

38

Einwegpalette

39

Folientüte


2.7.37. Transportkosten netto

Gib die Netto-Transportkosten für die Variante in die CSV-Datei ein. Verwende die gleiche Dezimal-Schreibweise wie in den Importoptionen.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: Dieser Wert wird für Preiskalkulationen und die Berechnung des Einstandspreises verwendet.


2.7.38. Lagerkosten netto

Gib die Netto-Lagerkosten für die Variante in die CSV-Datei ein. Verwende die gleiche Dezimal-Schreibweise wie in den Importoptionen.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.7.39. Zoll

Gib einen Zollbetrag als Prozentsatz in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (Prozentwert)


2.7.40. Zolltarifnummer

Gib die Zolltarifnummer in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: In plentymarkets ist es möglich, für jede Variante eine unterschiedliche Zolltarifnummer zu speichern.

Beispiel: In manchen Ländern wird Kinderkleidung je nach Größe unterschiedlich besteuert. In diesem Fall macht es Sinn, die Zolltarifnummer für jede einzelne Variante zu speichern.

Vererbung: Die Zolltarifnummer wird automatisch von der Hauptvariante an die Untervarianten vererbt. Das heißt:

  • du brauchst keine Zolltarifnummern für deine Untervarianten einzugeben, wenn sie dieselbe Zolltarifnummer wie die Hauptvariante haben sollen.

  • gib eine abweichende Zolltarifnummer für alle Untervarianten ein, die sich von der Hauptvariante unterscheiden sollen.


2.7.41. Betriebskosten

Gib die Betriebskosten als Prozentsatz in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (Prozentwert)


2.7.42. Umsatzsteuer

Gib den Umsatzsteuersatz der Variante in die CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Numerisch (Prozentwert)


2.7.43. Paketart

Ist die Variante ein Artikelpaket? Ist die Variante Bestandteil eines Artikelpakets? Falls ja, gib dies in der CSV-Datei an.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

bundle

Die Variante ist ein Artikelpaket.

bundle_item

Die Variante ist ein Bestandteil eines Artikelpakets.

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Paket


2.7.44. Sichtbarkeit Artikelauflistung: Immer unsichtbar

Soll die Variante immer in den Artikellisten deines Webshops unsichtbar sein? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Hintergrund-Info: Dadurch wird es nur möglich sein, die Variante über die direkte URL aufzurufen. Die Variante wird nicht in den Kategorien, Suchergebnissen, Shop-Aktionen, Cross-Selling-Listen und Listen der zuletzt gesehenen Artikel angezeigt.

Wechselwirkungen: Die beiden Sichtbarkeit Mandant Optionen haben Priorität über die "Artikelauflistung" Optionen. Wir empfehlen, die Sichtbarkeit entweder über die "Mandant" oder die "Artikelauflistung" Option zu steuern. Sie sollten nicht kombiniert werden.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die Variante soll nicht unsichtbar sein.

1

Ja. Die Variante soll unsichtbar sein.


2.7.45. Grundpreis anzeigen

Soll der Grundpreis im Webshop angezeigt werden? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Der Grundpreis wird nicht im Webshop angezeigt werden.

1

Ja. Der Grundpreis wird im Webshop angezeigt werden.

Hintergrund-Info: Der Grundpreis gibt die Kosten pro Pfund, Liter oder andere Maßeinheit an. Berechnet wird er auf Grundlage von Einheit, Inhalt und Preis des Artikels. Der Grundpreis wird angegeben, um Verbrauchern einen einfachen Preisvergleich zu ermöglichen. Die deutsche Grundpreisverordnung schreibt vor, dass für Produkte, die nach Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche verkauft werden, der Grundpreis in unmittelbarer Nähe des Endpreises anzugeben ist.


2.7.46. Gewicht brutto aus Paketbestandteilen berechnen

Soll das Bruttogewicht des Artikelpakets automatisch anhand der Paket-Bestandteile berechnet werden? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Hinweis: Diese Option ist nur für Artikelpakete relevant.

Hintergrund-Info: Ein Artikelpaket ist eine Zusammenstellung mehrerer Bestandteile. Jeder Bestandteil verfügt über wichtige Kennzahlen, wie Gewicht und Einkaufspreis (EK). Entweder kannst du das Gewicht und den EK für das gesamte Artikelpaket manuell eintragen, oder du kannst diese Kennzahlen automatisch anhand der Bestandteile berechnen lassen.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen wird nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen wird gesetzt.


2.7.47. Gewicht netto aus Paketbestandteilen berechnen

Soll das Nettogewicht des Artikelpakets automatisch anhand der Paket-Bestandteile berechnet werden? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Hinweis: Diese Option ist nur für Artikelpakete relevant.

Hintergrund-Info: Ein Artikelpaket ist eine Zusammenstellung mehrerer Bestandteile. Jeder Bestandteil verfügt über wichtige Kennzahlen, wie Gewicht und Einkaufspreis (EK). Entweder kannst du das Gewicht und den EK für das gesamte Artikelpaket manuell eintragen, oder du kannst diese Kennzahlen automatisch anhand der Bestandteile berechnen lassen.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen wird nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen wird gesetzt.


2.7.48. EK netto aus Paketbestandteilen berechnen

Soll der Netto-Einkaufspreis des Artikelpakets automatisch anhand der Paket-Bestandteile berechnet werden? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Hinweis: Diese Option ist nur für Artikelpakete relevant.

Hintergrund-Info: Ein Artikelpaket ist eine Zusammenstellung mehrerer Bestandteile. Jeder Bestandteil verfügt über wichtige Kennzahlen, wie Gewicht und Einkaufspreis (EK). Entweder kannst du das Gewicht und den EK für das gesamte Artikelpaket manuell eintragen, oder du kannst diese Kennzahlen automatisch anhand der Bestandteile berechnen lassen.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen wird nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen wird gesetzt.


2.7.49. GLD EK netto aus Paketbestandteilen berechnen

Soll der gleitende Netto-Einkaufspreis des Artikelpakets automatisch anhand der Paket-Bestandteile berechnet werden? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Hinweis: Diese Option ist nur für Artikelpakete relevant.

Hintergrund-Info: Ein Artikelpaket ist eine Zusammenstellung mehrerer Bestandteile. Jeder Bestandteil verfügt über wichtige Kennzahlen, wie Gewicht und Einkaufspreis (EK). Entweder kannst du das Gewicht und den EK für das gesamte Artikelpaket manuell eintragen, oder du kannst diese Kennzahlen automatisch anhand der Bestandteile berechnen lassen.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen wird nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen wird gesetzt.


2.7.50. Kommissionierung

Gib die Art der Kommissionierung in die CSV-Datei ein.

Standardwert: no_single_picking

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend Erklärung

single_picking

Einzelkommissionierung möglich

Derzeit ohne Funktion.

no_single_picking

Keine Einzelkommissionierung möglich

Derzeit ohne Funktion.

exclude_from_picklist

Von Pickliste ausschließen

Diese Option eignet sich z.B. für Varianten, auf die keine Barcodes geklebt werden können und die deshalb nicht mit den normalen Picklisten verarbeitet werden können.
Wechselwirkungen: Verwendest du das Plugin Filter für versendbare Artikel? Schau dir die Beschreibungen der Plugin-Filter an. Einige Filter gelten nämlich nur für Varianten, die von der Pickliste ausgeschlossen/nicht ausgeschlossen sind.


2.7.51. Variante löschen

Möchtest du die Variante löschen? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die Variante wird nicht gelöscht.

1

Ja. Die Variante wird gelöscht.


2.7.52. Nummer der Hauptvariante

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Stell dir zum Beispiel vor, du willst eine Hauptvariante mit 4 Untervarianten importieren. Mit Hilfe dieses Feldes gibst du an, dass jede Untervariante derselben Hauptvariante entspringt. Dies wird durch die Eingabe der Hauptvariantennummer in deiner CSV-Datei erreicht. Siehe das Feld in einem praktischen Beispiel.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.7.53. Trotz negativem Nettowarenbestand für Mandanten verfügbar machen

Willst du die Variante manuell im Webshop sichtbar machen, trotz fehlender Lagerbestände? Willst du also auf das Schloss-Symbol () klicken im Tab: Verfügbarkeit » Bereich: Mandant (Shop)? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Hintergund-Info: plentymarkets kann Varianten automatisch aus dem Webshop entfernen, wenn sie nicht mehr vorrätig sind. Dieser Automatismus wird durch die Einstellungen im Tab: Einstellungen » Bereich: Verfügbarkeit gesteuert. Diese Einstellung gilt, bis neuer Wareneingang für die Variante gebucht wird. Danach greifen die Einstellungen zur Nettowarenbestandsabhängigkeit erneut.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die Variante wird nicht manuell sichtbar gemacht.

1

Ja. Die Variante wird manuell sichtbar gemacht.


2.8. Barcodes

2.8.1. Code

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib den alphanumerischen Code in deine CSV-Datei ein. Dadurch wird das Produkt mit dem Barcode versehen.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch den Barcode-Typ ein.

2.8.2. Barcode löschen

Möchtest du den Barcode vom Produkt entfernen? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Der Barcode wird nicht aus dem Artikeldatensatz gelöscht.

1

Ja. Der Barcode wird aus dem Artikeldatensatz gelöscht.

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch den Barcode-Typ ein.

2.9. Variantenpreise

2.9.1. Preis

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Wie viel soll die Variante kosten? Gib den Geldbetrag in deine CSV-Datei ein. Siehe das Feld in einem praktischen Beispiel.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: Verwende die gleiche Dezimal-Schreibweise wie in den Importoptionen.

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch den Verkaufspreis ein.

2.9.2. Preis löschen

Möchtest du den Preis aus dem Artikeldatensatz löschen? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Der Preis wird nicht aus dem Artikeldatensatz gelöscht.

1

Ja. Der Preis wird aus dem Artikeldatensatz gelöscht.

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch den zu löschenden Verkaufspreis ein.

2.9.3. Nettopreis (Ja/Nein)

Ist der Geldbetrag als Nettopreis zu verstehen? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Es handelt sich um einen Bruttopreis

1

Ja. Es handelt sich um einen Nettopreis

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch den Verkaufspreis ein.

Hinweis: plentymarkets arbeitet mit Brutto-Preisen. Beim Import werden Nettopreise also intern in Brutto umgerechnet und als solche gespeichert.


2.10. Kategorien

2.10.1. ID der Kategorie

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib eine Kategorie-ID in die CSV-Datei ein. Dadurch wird eine Kategorie mit der Variante verknüpft. Die Kategorie-IDs findest du im Menü Artikel » Kategorien (ID wird beim Mouseover eingeblendet).

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.10.2. Position

Derzeit ohne Funktion

Gib die Positionsnummer in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.10.3. Ist Neckermann.de Hauptkategorie

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein.

1

Ja.


2.10.4. Name der Kategorie

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib den vollständigen Kategoriepfad in die CSV-Datei ein. Dadurch wird eine Kategorie mit der Variante verknüpft. Trenne die Kategorieebenen mit Semikolon.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: Ebene1;Ebene2;Ebene3

Beispiel: Bekleidung;Damen;Hosen;Jeans


2.10.5. Alle Kategorieverknüpfungen löschen

Willst du alle Kategorieverknüpfungen aus dem Artikeldatensatz löschen? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Hinweis: Die Kategorien selbst werden nicht gelöscht. Die Verknüpfungen werden lediglich von der Variante entfernt.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die Verknüpfungen werden nicht gelöscht.

1

Ja. Die Verknüpfungen werden gelöscht.


2.10.6. Kategorie-IDs (kommasepariert)

Gib mehrere Kategorie-IDs in die CSV-Datei ein. Dadurch werden mehrere Kategorien mit der Variante verknüpft. Trenne die IDs durch Kommas. Die Kategorie-IDs findest du im Menü Artikel » Kategorien (ID wird beim Mouseover eingeblendet). Siehe das Feld in einem praktischen Beispiel.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: ID,ID,ID

Beispiel: 14,7,32,12


2.10.7. Kategorienamen (kommasepariert)

Gib mehrere vollständige Kategoriepfade in die CSV-Datei ein. Dadurch werden mehrere Kategorien mit der Variante verknüpft. Trenne die Kategorieebenen eines Pfades mit Semikolon. Trenne mehrere Kategoriepfade durch Kommas.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: Pfad1Ebene1;Pfad1Ebene2,Pfad2Ebene1;Pfad2Ebene2

Beispiel: Kinderbücher;Malbücher,Basteln;Zeichnen;Malbücher


2.10.8. Verknüpfungen löschen (Kategorie-IDs, kommasepariert)

Willst du einige Kategorieverknüpfungen aus dem Artikeldatensatz löschen? Gib die IDs der zu löschenden Kategorien in deine CSV-Datei ein. Trenne die IDs durch Kommas. Die Kategorie-IDs findest du im Menü Artikel » Kategorien (ID wird beim Mouseover eingeblendet).

Hinweis: Die Kategorien selbst werden nicht gelöscht. Die Verknüpfungen werden lediglich von der Variante entfernt.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: ID,ID,ID

Beispiel: 14,7,32,12


2.10.9. Verknüpfungen löschen (Kategorienamen, kommasepariert)

Willst du einige Kategorieverknüpfungen aus dem Artikeldatensatz löschen? Gib die Namen der zu löschenden Kategorien in deine CSV-Datei ein. Trenne die Kategorieebenen eines Pfades mit Semikolon. Trenne mehrere Kategoriepfade durch Kommas.

Hinweis: Die Kategorien selbst werden nicht gelöscht. Die Verknüpfungen werden lediglich von der Variante entfernt.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: Pfad1Ebene1;Pfad1Ebene2,Pfad2Ebene1;Pfad2Ebene2

Beispiel: Kinderbücher;Malbücher,Basteln;Zeichnen;Malbücher


2.10.10. Nicht gefundene Kategorien anlegen

Möchtest du die Kategorie erstellen, falls sie noch nicht existiert? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die Kategorie wird nicht erstellt.

1

Ja. Die Kategorie wird erstellt.


2.11. Standardkategorien

2.11.1. ID der Kategorie

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Welche Kategorie ist für die Variante am passendsten? Gib eine Kategorie-ID in die CSV-Datei ein. Dadurch wird diese Kategorie zur Standardkategorie der Variante. Die Kategorie-IDs findest du im Menü Artikel » Kategorien (ID wird beim Mouseover eingeblendet). Siehe das Feld in einem praktischen Beispiel.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch den Webstore ein.

2.11.2. Name der Kategorie

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Welche Kategorie ist für die Variante am passendsten? Gib den vollständigen Kategoriepfad in die CSV-Datei ein. Dadurch wird diese Kategorie zur Standardkategorie der Variante. Trenne die Kategorieebenen mit Semikolon.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: Ebene1;Ebene2;Ebene3

Beispiel: Bekleidung;Damen;Hosen;Jeans

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch den Webstore ein.

2.11.3. Nicht gefundene Kategorien anlegen

Möchtest du die Standardkategorie erstellen, falls sie noch nicht existiert? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die Standardkategorie wird nicht erstellt.

1

Ja. Die Standardkategorie wird erstellt.


2.12. Bestand

2.12.1. Lager

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib eine Lager-ID in die CSV-Datei ein. Die Lager-IDs findest du im Menü Einrichtung » Waren » Lager » [Lager öffnen] » Einstellungen.

Hinweis: Kann nur in Kombination mit Menge und Lagerort übergeben werden.

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.12.2. Menge

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib die Menge in die CSV-Datei ein.

Hinweis: Kann nur in Kombination mit Lager und Lagerort übergeben werden.

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.12.3. Lagerort

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib eine Lagerort-ID in die CSV-Datei ein. Die Lagerort-IDs findest du im Menü Einrichtung » Waren » Lager » [Lager öffnen] » Lagerorte.

Hinweis: Kann nur in Kombination mit Lager und Menge übergeben werden.

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.13. Mandant (Shop)

2.13.1. Aktiv

Willst du die Variante für einen bestimmten Mandanten (Shop) verfügbar machen? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen wird nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen wird gesetzt.

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch den zu aktivierenden Webshop ein.

2.14. Märkte

2.14.1. Aktiv

Willst du die Variante für bestimmte Märkte verfügbar machen? Gib deine Antwort in die CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die Variante wird nicht für den Markt verfügbar sein.

1

Ja. Die Variante wird für den Markt verfügbar sein.

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch den zu aktivierenden Marktplatz ein.

2.15. Attribute

2.15.1. Attributauswahlkombination

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib den internen Attributnamen und den internen Attributwertnamen in deine CSV-Datei ein. Die Namen findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Attribute. Wie du die Informationen formatieren musst, hängt davon ab, welches Format du aus der Dropdown-Liste wählst. Siehe das Feld in einem praktischen Beispiel.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Hinweis: Jede Attributauswahlkombination muss pro Variante einzigartig sein.

Eingabeformat Beispiel

Attributname:Wertname;

Farbe:rot;Größe:M

Attributname<>Wertname<||>

Farbe<>rot<||>Größe<>M

Attributname:Wertname,

Farbe:rot,Größe:M

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste das passende Eingabeformat ein.

2.15.2. Attribute ID

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib die Attribut-ID in die CSV-Datei ein. Die Attribut-IDs findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Attribute.

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Tipp: Du kannst bis zu zwei Attributverknüpfungen importieren. Bei zwei Verknüpfungen müssen die IDs in verschiedenen Spalten vorliegen. Eine Zuordnung im Format Attributname:Wertname; und eine weitere im Format Attributname<>Wertname<||> erstellen und die separaten Spalten zuordnen.

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste das passende Eingabeformat ein.

2.15.3. Attribute Name

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib den internen Attributnamen in die CSV-Datei ein. Die Attributnamen findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Attribute.

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Tipp: Du kannst bis zu zwei Attributverknüpfungen importieren. Bei zwei Verknüpfungen müssen die Namen in verschiedenen Spalten vorliegen. Eine Zuordnung im Format Attributname:Wertname; und eine weitere im Format Attributname<>Wertname<||> erstellen und die separaten Spalten zuordnen.

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste das passende Eingabeformat ein.

2.15.4. Wert Name

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib den internen Attributwertnamen in die CSV-Datei ein. Die Attributwertnamen findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Attribute » [Attribut öffnen] » Tab: Werte.

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Tipp: Du kannst bis zu zwei Attributverknüpfungen importieren. Bei zwei Verknüpfungen müssen die Namen in verschiedenen Spalten vorliegen. Eine Zuordnung im Format Attributname:Wertname; und eine weitere im Format Attributname<>Wertname<||> erstellen und die separaten Spalten zuordnen.

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste das passende Eingabeformat ein.

2.15.5. Wert ID

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib die Attributwert-ID in die CSV-Datei ein. Die Attributwert-IDs findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Attribute » [Attribut öffnen] » Tab: Werte.

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Tipp: Du kannst bis zu zwei Attributverknüpfungen importieren. Bei zwei Verknüpfungen müssen die IDs in verschiedenen Spalten vorliegen. Eine Zuordnung im Format Attributname:Wertname; und eine weitere im Format Attributname<>Wertname<||> erstellen und die separaten Spalten zuordnen.

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste das passende Eingabeformat ein.

2.15.6. Erstell nicht existierende Werte

Möchtest du die Attributwerte erstellen, falls sie noch nicht existieren? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein. Welchen Wert du wählst, bestimmt, ob die Werte erstellt werden sollen.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Attributwerte werden nicht erstellt.

1

Ja. Attributwerte werden erstellt, falls sie noch nicht existieren.

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste das passende Eingabeformat ein.

2.16. Artikelbilder

2.16.1. ID des Bildes

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Möchtest du ein Bild für den Artikel speichern? Gib die interne ID des Bildes in die CSV-Datei ein. Bilder-IDs kannst du z.B. nachschlagen, indem du deine Artikelbilder exportierst.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.16.2. Position

Möchtest du bestimmen, wie die Bilder im Webshop sortiert werden? Gib die Positionsnummer in die CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.16.3. Dateiname

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib die Dateiname in die CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.16.4. Base64 Data

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.16.5. URL

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib die URL in die CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Bilder » URL


2.16.6. Multi-URL (kommasepariert)

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib mehrere Bild-URLs und Positionsnummern in die CSV-Datei ein. Siehe das Feld in einem praktischen Beispiel.

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: image1url;positionImage1,image2url;positionImage2

Hinweis: Wenn keine Position übergeben wird, entspricht die Position der Reihenfolge der URLs.

Hinweis: Wenn du dieses Zuordnungsfeld verwendest, wirst du die Verfügbarkeiten nicht individuell steuern können. Das heißt, die Bilder werden automatisch für alle Mandanten, Herkünfte und Listings verfügbar sein. Willst du selbst steuern, für welche Mandanten, Herkünfte und Listings das Bild verfügbar ist, dann verwende stattdessen das Zuordnungsfeld URL.

Hinweis: Es ist nicht möglich, dieses Feld in Zusammenhang mit dem Zuordnungsfeld Artikelbilder / Namen zu verwenden.

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Bilder » URL


2.16.7. Bilder löschen

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Möchtest du alle Bilder des Artikels löschen? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein. Welchen Wert du wählst, bestimmt, ob die Bilder gelöscht werden sollen.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Bilder werden nicht gelöscht

1

Bilder werden gelöscht


2.16.8. Bilder löschen (IDs, kommasepariert)

Möchtest du einige Bilder des Artikels löschen? Gib die IDs aller zu löschenden Bilder in deine CSV-Datei ein. Verwende Kommas, um die IDs zu trennen. Bilder-IDs kannst du z.B. nachschlagen, indem du deine Artikelbilder exportierst.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne IDs)


2.16.9. Bilder löschen (Urls, kommasepariert)

Möchtest du einige Bilder des Artikels löschen? Gib die URLs aller zu löschenden Bilder in deine CSV-Datei ein. Verwende Kommas, um die URLs zu trennen.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.16.10. Mit Variante verknüpfen

Möchtest du das Bild mit der Variante verknüpfen? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Löscht eine vorhandene Verknüpfung

1

Verknüpft das Bild mit der Variante


2.16.11. Verfügbarkeit Mandant (Shop)

Auf welchen Vertriebskanälen soll dieses Bild erscheinen?

Das Bild für Mandanten verfügbar machen:

  • Gib die plenty-IDs aller zu aktivierenden Mandanten in deine CSV-Datei ein. Trenne die IDs durch Kommas. Die plenty-IDs findest du im Menü Einrichtung » Mandant » [Mandant wählen] » Einstellungen » Option: Plenty ID

  • Gib alternativ -1 ein, um alle Mandanten zu aktivieren.

Das Bild für Mandanten nicht verfügbar machen:

  • Gib 0 in deine CSV-Datei ein.

  • Lass alternativ die Zeile in die CSV-Datei leer.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Hinweis: Dieses Zuordnungsfeld ist nicht mit dem Zuordnungsfeld Multi-URL (kommasepariert) kombinierbar. Verwende stattdessen das Feld URL.


2.16.12. Verfügbarkeit Herkünfte

Auf welchen Vertriebskanälen soll dieses Bild erscheinen?

Das Bild für Herkünfte verfügbar machen:

  • Gib die IDs aller zu aktivierenden Herkünfte ein. Trenne die IDs durch Kommas. Die Herkunft-IDs findest du im Menü Einrichtung » Aufträge » Auftragsherkunft

  • Gib alternativ -1 ein, um alle Herkünfte zu aktivieren.

Das Bild für Herkünfte nicht verfügbar machen:

  • Gib 0 in deine CSV-Datei ein.

  • Lass alternativ die Zeile in die CSV-Datei leer.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Hinweis: Dieses Zuordnungsfeld ist nicht mit dem Zuordnungsfeld Multi-URL (kommasepariert) kombinierbar. Verwende stattdessen das Feld URL.


2.16.13. Verfügbarkeit Listings

Auf welchen Vertriebskanälen soll dieses Bild erscheinen?

Das Bild für Listings verfügbar machen:

  • Gib die IDs aller zu aktivierenden Listing-Herkünfte ein. Trenne die IDs durch Kommas. Die Listing-Herkunft-IDs findest du im Menü Einrichtung » Aufträge » Auftragsherkunft

  • Gib alternativ -1 ein, um alle Listings zu aktivieren.

Das Bild für Listings nicht verfügbar machen:

  • Gib 0 in deine CSV-Datei ein.

  • Lass alternativ die Zeile in die CSV-Datei leer.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Hinweis: Dieses Zuordnungsfeld ist nicht mit dem Zuordnungsfeld Multi-URL (kommasepariert) kombinierbar. Verwende stattdessen das Feld URL.


2.16.14. Namen

Gib den Namen des Artikelbilds in die CSV-Datei ein. Die Angabe eines Bildnamens verbessert die Indizierung durch Suchmaschinen für die Artikel. Passende Keywords in den Bildnamen verwenden, um die Bilder SEO-technisch aufzubereiten. Dadurch wird auch der Traffic der Seite erhöht, wenn das Bild zum Beispiel über die Google-Bildersuche gefunden wird.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: Name1:Sprache1:Alternativtext1,Name2:Sprache2:Alternativtext2

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Bilder » Eingabefeld: Name

Hinweis: Diese Namen brauchen eine Zuordnung zum Bild. Das heißt, du musst zusätzlich angeben, für welches Bild die Namen gelten. Dies geschieht:

  • entweder durch Angabe der Bild-ID (Zuordnungsfeld Artikelbilder / ID des Bildes).

  • Oder beim Initialimport mit Hilfe des Zuordnungsfeldes Artikelbilder / URL. Es ist nicht möglich, dieses Feld in Zusammenhang mit dem Zuordnungsfeld Artikelbilder / Multi-URL (kommasepariert) zu verwenden.


2.16.15. Alternative Namen

Gib den Alternativtext des Artikelbilds in die CSV-Datei ein. Die Angabe eines Alternativtextes verbessert die Indizierung durch Suchmaschinen für die Artikel. Passende Keywords in den Bildnamen verwenden, um die Bilder SEO-technisch aufzubereiten. Dadurch wird auch der Traffic der Seite erhöht, wenn das Bild zum Beispiel über die Google-Bildersuche gefunden wird.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: Alternativtext1:Sprache1,Alternativtext2:Sprache2

Hinweis: Diese Namen brauchen eine Zuordnung zum Bild. Das heißt, du musst zusätzlich angeben, für welches Bild die Namen gelten. Dies geschieht:

  • entweder durch Angabe der Bild-ID (Zuordnungsfeld Artikelbilder / ID des Bildes).

  • Oder beim Initialimport mit Hilfe des Zuordnungsfeldes Artikelbilder / URL. Es ist nicht möglich, dieses Feld in Zusammenhang mit dem Zuordnungsfeld Artikelbilder / Multi-URL (kommasepariert) zu verwenden.


2.16.16. Marktplatzattributverknüpfung (Attibutwert-ID)

Gib die ID eines Attributwerts in die CSV-Datei ein, um das Artikelbild für Marktplätze mit diesem Attributwert zu verknüpfen. Das Bild wird nur für Artikelvarianten mit diesem Attributwert an Marktplätze übertragen. Die Attributwert-IDs findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Attribute » [Attribut öffnen] » Tab: Werte.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.16.17. Alle Verfügbarkeiten entfernen

Möchtest du alle Verfügbarkeiten entfernen? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Verfügbarkeiten werden nicht entfernt.

1

Ja. Verfügbarkeiten werden entfernt.


2.17. Merkmale

2.17.1. ID

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib eine Merkmal-ID in die CSV-Datei ein, um das Merkmal mit dem Artikel zu verknüpfen. Die Merkmal-IDs findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Merkmale.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Merkmale


2.17.2. Merkmalkombination

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib die Kombination aus Backend-Name, Wert und Sprache in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: Name1:Wert1:Sprache1;Name2:Wert2:Sprache2

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Merkmale

Hinweis: Nutze dieses Zuordnungsfeld nicht, wenn z.B. dein Wert eine URL mit Doppelpunkt ist. Da Doppelpunkte zur Trennung von Name, Wert und Sprache verwendet werden, würde der Doppelpunkt innerhalb einer URL nicht richtig verstanden werden. Importiere solche Merkmale stattdessen mit drei separaten Feldern:

  • Merkmal / ID

  • Merkmal / Wert

  • Merkmal / Sprache


2.17.3. Interner Name

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib den internen Namen in die CSV-Datei ein, um das Merkmal mit dem Artikel zu verknüpfen. Die internen Namen findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Merkmale.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Merkmale


2.17.4. Wert

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib den Wert des Markmals in die CSV-Datei ein. Je nach Markmal-Typ kann der Wert z.B. ein Text oder eine Zahl sein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Merkmale


2.17.5. Auswahl-ID

Nur bei Merkmalen des Typs Auswahl.

Gib eine Auswahl-ID in die CSV-Datei ein. Dadurch wird der Auswahlwert des Merkmals mit dem Artikel verknüpft. Die Auswahl-IDs findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Merkmale » [Merkmal vom Typ Auswahl öffnen].

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Merkmale


2.17.6. Sprache

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Nur bei Merkmalen des Typs Text.

Gib einen Sprachcode in die CSV-Datei ein. Der Code gibt an, in welcher Sprache der Text vorliegt.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Buchstaben


2.17.7. Löschen (Ja/Nein)

Möchtest du das Merkmal aus dem Artikeldatensatz entfernen? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Hinweis: Das Merkmal selbst wird nicht gelöscht. Das Merkmal wird lediglich vom Artikeldatensatz entfernt.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Das Merkmal wird nicht aus dem Artikeldatensatz entfernt.

1

Ja. Das Merkmal wird aus dem Artikeldatensatz entfernt.


2.18. Eigenschaften

2.18.1. ID

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib eine Eigenschaft-ID in die CSV-Datei ein, um die Eigenschaft mit der Variante zu verknüpfen. Die Eigenschaft-IDs findest du im Menü Einrichtung » Einstellungen » Eigenschaften » Konfiguration.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Eigenschaften oder Texte


2.18.2. Sprache

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Nur bei Eigenschaften des Typs Text oder Kurztext.

Gib einen Sprachcode in die CSV-Datei ein. Der Code gibt an, in welcher Sprache der Text vorliegt.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Buchstaben


2.18.3. Wert

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Nur bei Eigenschaften des Typs Kein, Datum, Datei, Ganze Zahl, Kommazahl, Text oder Kurztext.

Gib den Wert der Eigenschaft in die CSV-Datei ein. Je nach Eigenschaft-Typ kann der Wert z.B. ein Text oder eine Zahl sein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Hinweis: Dieses Feld soll nicht für Eigenschaften des Typs Auswahl oder Mehrfachauswahl verwendet werden. Stattdessen werden Auswahlwerte mit dem Feld Auswahl-ID verknüpft. Mehrfachauswahlwerte werden mit dem Feld Mehrfachauswahl-IDs (kommasepariert) verknüpft.

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Eigenschaften oder Texte


2.18.4. Beschreibung

Gib eine Beschreibung in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.18.5. Interner Name

Gib den internen Namen in die CSV-Datei ein, um die Eigenschaft mit der Variante zu verknüpfen. Die internen Namen findest du im Menü Einrichtung » Einstellungen » Eigenschaften » Konfiguration.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Eigenschaften oder Texte


2.18.6. Eigenschaftenkombination

Gib die Kombination aus Backend-Name, Wert und Sprache in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: Name1:Wert1:Sprache1;Name2:Wert2:Sprache2

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Eigenschaften oder Texte

Hinweis: Nutze dieses Zuordnungsfeld nicht, wenn z.B. dein Wert eine URL mit Doppelpunkt ist. Da Doppelpunkte zur Trennung von Name, Wert und Sprache verwendet werden, würde der Doppelpunkt innerhalb einer URL nicht richtig verstanden werden. Importiere solche Eigenschaften stattdessen mit drei separaten Feldern:

  • Eigenschaften / ID

  • Eigenschaften / Wert

  • Eigenschaften / Sprache


2.18.7. Auswahleigenschaftkombination (Namen)

Nur bei Eigenschaften des Typs Auswahl.

Gib die Kombination aus Eigenschaft-Name, Auswahlwert-Name und Sprache in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: EigenschaftName1:AuswahlwertName1:Sprache1;EigenschaftName2:AuswahlwertName2:Sprache2


2.18.8. Auswahleigenschaftkombination (IDs)

Nur bei Eigenschaften des Typs Auswahl.

Gib die Kombination aus Eigenschaft-ID, Auswahlwert-ID und Sprache in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: EigenschaftID1:AuswahlwertID1:Sprache1;EigenschaftID2:AuswahlwertID2:Sprache2


2.18.9. Auswahl-ID

Nur bei Eigenschaften des Typs Auswahl.

Gib eine Auswahl-ID in die CSV-Datei ein. Dadurch wird der Auswahlwert der Eigenschaft mit der Variante verknüpft. Die Auswahl-IDs findest du im Menü Einrichtung » Einstellungen » Eigenschaften » Konfiguration » [Eigenschaft öffnen] » Werte.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Eigenschaften oder Texte


2.18.10. Mehrfachauswahl-IDs (kommasepariert)

Nur bei Eigenschaften des Typs Mehrfachauswahl.

Gib die Auswahl-IDs kommasepariert in die CSV-Datei ein. Dadurch werden die Auswahlwerte der Eigenschaft mit der Variante verknüpft. Die Auswahl-IDs findest du im Menü Einrichtung » Einstellungen » Eigenschaften » Konfiguration » [Eigenschaft öffnen] » Werte.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Eigenschaften oder Texte


2.18.11. Löschen (Ja/Nein)

Möchtest du die Eigenschaft aus dem Variantendatensatz entfernen? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Hinweis: Die Eigenschaft selbst wird nicht gelöscht. Die Eigenschaft wird lediglich vom Variantendatensatz entfernt.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die Eigenschaft wird nicht aus dem Variantendatensatz entfernt.

1

Ja. Die Eigenschaft wird aus dem Variantendatensatz entfernt.


2.19. Varianten-Tags

2.19.1. Tag-ID

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib eine Tag-ID in die CSV-Datei ein. Dadurch wird das Tag mit der Variante verknüpft. Die Tag-IDs findest du im Menü Einrichtung » Einstellungen » Tags » [Tag öffnen].

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.19.2. Tag-Name

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib einen Namen für das Tag in die CSV-Datei ein. Dadurch wird das Tag mit der Variante verknüpft. Die Tag-Namen findest du im Menü Einrichtung » Einstellungen » Tags » [Tag öffnen].

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.19.3. Tag-Namen (kommasepariert)

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib die Namen von mehreren Tags in die CSV-Datei ein. Verwende Kommas, um die Tag-Namen zu trennen. Dadurch werden die Tags mit der Variante verknüpft. Die Tag-Namen findest du im Menü Einrichtung » Einstellungen » Tags » [Tag öffnen].

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: name1,name2,name3,name4

Beispiel: Sammlerstück,Rarität,Erstausgabe


2.19.4. Alle Tag-Verknüpfungen löschen

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Möchtest du alle Tags von einer Variante entfernen? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Hinweis: Die Tags selbst werden nicht gelöscht. Die Tags werden lediglich von der Variante entfernt.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die Tags werden nicht aus dem Artikeldatensatz entfernt.

1

Ja. Die Tags werden aus dem Artikeldatensatz entfernt.


2.19.5. Tag-Verknüpfung löschen (Name, kommasepariert)

Möchtest du einige der Tags von einer Variante entfernen? Gib die Namen der zu entfernenden Tags in die CSV-Datei ein. Verwende Kommas, um die Namen zu trennen. Die Tag-Namen findest du im Menü Einrichtung » Einstellungen » Tags » [Tag öffnen].

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: name1,name2,name3,name4

Beispiel: Sammlerstück,Rarität,Erstausgabe

Hinweis: Die Tags selbst werden nicht gelöscht. Die Tags werden lediglich von der Variante entfernt.


2.19.6. Tag-Verknüpfung löschen (ID, kommasepariert)

Möchtest du einige der Tags von einer Variante entfernen? Gib die IDs der zu entfernenden Tags in die CSV-Datei ein. Verwende Kommas, um die IDs zu trennen. Die Tag-IDs findest du im Menü Einrichtung » Einstellungen » Tags » [Tag öffnen].

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Eingabeformat: id1,id2,id3,id4

Beispiel: 12,4,18

Hinweis: Die Tags selbst werden nicht gelöscht. Die Tags werden lediglich von der Variante entfernt.


2.20. Vererbung

2.20.1. Kategorie

Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein. Welchen Wert du wählst, bestimmt, ob die Vererbung aktiviert werden soll.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Deaktiviert

1

Aktiviert


2.20.2. Märkte

Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein. Welchen Wert du wählst, bestimmt, ob die Vererbung aktiviert werden soll.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Deaktiviert

1

Aktiviert


2.20.3. Mandant

Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein. Welchen Wert du wählst, bestimmt, ob die Vererbung aktiviert werden soll.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Deaktiviert

1

Aktiviert


2.20.4. Verkaufspreis

Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein. Welchen Wert du wählst, bestimmt, ob die Vererbung aktiviert werden soll.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Deaktiviert

1

Aktiviert


2.20.5. Lieferant

Sollte die Vererbung aktiviert oder deaktiviert sein unter:
Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Lieferant

Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein. Welchen Wert du wählst, bestimmt, ob die Vererbung aktiviert werden soll.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Deaktiviert

1

Aktiviert


2.20.6. Lager

Sollte die Vererbung aktiviert oder deaktiviert sein unter:
Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Lager

Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein. Welchen Wert du wählst, bestimmt, ob die Vererbung aktiviert werden soll.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Deaktiviert

1

Aktiviert


2.20.7. Verfügbarkeit

Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein. Welchen Wert du wählst, bestimmt, ob die Vererbung aktiviert werden soll.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Deaktiviert

1

Aktiviert


2.20.8. Eigenschaften

Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein. Welchen Wert du wählst, bestimmt, ob die Vererbung aktiviert werden soll.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Deaktiviert

1

Aktiviert


2.20.9. Tags

Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein. Welchen Wert du wählst, bestimmt, ob die Vererbung aktiviert werden soll.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Deaktiviert

1

Aktiviert


2.21. Inhalt

2.21.1. Inhalt Einheit

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib die ID der Einheit in die CSV-Datei ein. Dadurch wird die Einheit der Variante angegeben. Eine Liste der Einheit-IDs findest du hier. Alternativ findest du die Einheit-IDs im Menü Einrichtung » Artikel » Einheiten.

Standardwert: Stück

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Hinweis: Verwende dieses Zuordnungsfeld in Kombination mit Inhalt Menge.


2.21.2. Inhalt Menge

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib eine Zahl in die CSV-Datei ein. Dadurch wird der numerische Inhalt der Variante angegeben.

Standardwert: 1

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: Verwende dieses Zuordnungsfeld in Kombination mit Inhalt Einheit oder Inhalt Maßeinheit (ISO).

Hinweis: Verwende die gleiche Dezimal-Schreibweise wie in den Importoptionen.


2.21.3. Inhalt Maßeinheit (ISO)

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib den ISO-Code für die Einheit in die CSV-Datei ein. Dadurch wird die Einheit der Variante angegeben. Eine Liste der ISO-Codes findest du hier. Alternativ findest du die ISO-Codes im Menü Einrichtung » Artikel » Einheiten.

Standardwert: Stück

Zulässige Importwerte: Alphanumerischer ISO-Code

Hinweis: Verwende dieses Zuordnungsfeld in Kombination mit Inhalt Menge.


2.22. ASIN/ePID

2.22.1. Land

Dieses Feld entspricht der Länderplattform, z.B. Amazon Deutschland, eBay Frankreich, eBay UK, usw. Gib die Länder-ID in deine CSV-Datei ein. Die Länder-IDs findest du als Liste im Handbuch oder im Menü Einrichtung » Aufträge » Versand » Optionen » Tab: Lieferländer.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.22.2. Typ

Dieses Feld bestimmt, ob es sich um eine ASIN oder ePID handelt. Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

ASIN

ASIN

ePID

ePID


2.22.3. Position

Gib eine Positionsnummer in die CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.22.4. Wert

Gib die ASIN oder ePID in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.22.5. Löschen (IDs, kommasepariert)

Möchtest du einige ASINs oder ePIDs von einer Variante entfernen? Gib die IDs der zu entfernenden ASINs oder ePIDs in die CSV-Datei ein. Verwende Kommas, um die IDs zu trennen.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Eingabeformat: id1,id2,id3,id4

Beispiel: 12,4,18


2.23. Lager

2.23.1. Zone

Dieses Feld gibt an, in welcher Zone die Variante gelagert ist. Gib die Zonen-ID in die CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch das betreffende Lager ein.

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Lager » Spalte: Zone


2.23.2. Lagerorttyp

Dieses Feld bestimmt, ob der Lagerort der Variante klein, mittel oder groß ist. Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

none

Kein Typ ausgewählt

small

Klein

medium

Mittel

large

Groß

europallet

Europalette

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch das betreffende Lager ein.

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Lager » Spalte: Lagerorttyp


2.23.3. Meldebestand

Gib den Meldebestand in die CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Numerisch

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch das betreffende Lager ein.

2.23.4. Maximalbestand

Gib den Maximalbestand in die CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Numerisch

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch das betreffende Lager ein.

2.23.5. Lagerreichweite (in Tagen)

Gib die Lagerreichweite in die CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Numerisch

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch das betreffende Lager ein.

2.23.6. Lagerort

Gib die Lagerort-ID in die CSV-Datei ein. Die Lagerort-IDs findest du im Menü Einrichtung » Waren » Lager » [Lager öffnen] » Lagerorte.

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch das betreffende Lager ein.

2.23.7. Bestandspuffer

Gib den Bestandspuffer in die CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Numerisch

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch das betreffende Lager ein.

2.23.8. Charge (ja/nein)

Soll für die Variante und das Lager die Charge der Produkte erfasst werden? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch das betreffende Lager ein.

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Lager » Spalte: Charge


2.23.9. Mindeshaltbarkeitsdatum (ja/nein)

Soll für die Variante und das Lager das Mindesthaltbarkeitsdatum der Produkte erfasst werden? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch das betreffende Lager ein.

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Lager » Spalte: MHD


2.23.10. Lagerverknüpfung löschen

Möchtest du das Lager von einer Variante entfernen? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Das Lager wird nicht aus dem Variantendatensatz entfernt.

1

Ja. Das Lager wird aus dem Variantendatensatz entfernt.

Stelle mithilfe der Dropdown-Liste auch das betreffende Lager ein.

Hinweis: Das Lager selbst wird nicht gelöscht. Das Lager wird lediglich von der Variante entfernt.


2.24. Lieferant

2.24.1. Lieferantenverknüpfungs-ID

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Die ID der Verknüpfung zwischen Variante und Lieferant. Diese ID wird automatisch von plentymarkets erzeugt. Die ID ist nicht im plentymarkets Backend sichtbar, sondern wird lediglich im Hintergrund gespeichert. Möchtest du die ID sehen, musst du diese Information zunächst aus deinem plentymarkets-System exportieren. Verwende dazu das Exportformat VariationSupplier in FormatDesigner.

Zulässige Importwerte: Numerisch

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Lieferant


2.24.2. EK in Systemwährung

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib den Einkaufspreis der Variante in deine eigene Währung in die CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Kommazahl


2.24.3. Mindestabnahme

Gib die Menge in deine CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.24.4. Lieferanten-Artikel-Nr.

Gib die externe Artikelnummer in deine CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.24.5. Letzte Preisanfrage

Gib das Datum der letzten Preisverhandlung in deine CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Datum

Eingabeformat: Y-m-d H:i:s

Beispiel: 2021-04-24 00:00:00

Hinweis: Wenn du lieber ein anderes Datumsformat verwenden möchtest, gib dieses Format in den Importoptionen an.


2.24.6. Lieferzeit in Tagen

Gib die Anzahl an Tagen in deine CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.24.7. Rabatt

Gib den prozentualen Rabatt in deine CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Numerisch

Hinweis: Der Rabatt wird in Nachbestellungen nur berücksichtigt, wenn auch die Rabattfähigkeit aktiviert wurde.

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Lieferant » Spalte: Rabatt


2.24.8. Rabattfähigkeit

Soll der Rabatt bei Nachbestellungen berücksichtigt werden? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Es wird kein Häkchen gesetzt.

1

Ja. Es wird ein Häkchen gesetzt.


2.24.9. Verpackungseinheit

Gib den numerischen Wert in deine CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.24.10. EK in Bestellwährung

Ist dein Lieferant aus einem anderen Land tätig und verwendet eine andere Währung? Gib den Einkaufspreis der Variante in die Währung deines Lieferantens in die CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Kommazahl


2.24.11. Lieferanten-Artikel-Bezeichnung

Gib den externen Namen in deine CSV-Datei ein.

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.24.12. Lieferanten-ID

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib die ID des Lieferanten in deine CSV-Datei ein. Die Lieferanten-IDs findest du im Menü CRM » Kontakte. Setze dort den Filter Typ auf Lieferant, um nur Kontakte des Typs Lieferant anzuzeigen.

Zulässige Importwerte: Numerisch

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Lieferant


2.24.13. Lieferantenname

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib den Namen des Lieferanten in deine CSV-Datei ein. Die Lieferanten-Namen findest du im Menü CRM » Kontakte. Setze dort den Filter Typ auf Lieferant, um nur Kontakte des Typs Lieferant anzuzeigen.

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Das Ergebnis des Imports findest du im Backend im Menü: Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Lieferant


2.24.14. Lieferantenverknüpfung löschen

Möchtest du die Verknüpfung zwischen Lieferant und Variante aufheben? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die Verknüpfung wird nicht gelöscht.

1

Ja. Die Verknüpfung wird gelöscht.


2.25. SKU

2.25.1. Marktplatz-ID

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Dieses Feld entspricht der Herkunft, z.B. Amazon, Idealo, Zalando, usw. Gib die Herkunft-ID in deine CSV-Datei ein. Die Herkunft-IDs findest du als Liste im Handbuch oder im Menü Einrichtung » Aufträge » Auftragsherkunft.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.25.2. Account-ID

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Dieses Feld entspricht dem Marktplatzkonto. Gib die Marktplatzkonto-ID in deine CSV-Datei ein. Die Konto-IDs findest du zum Beispiel in den folgenden Menüs:

Amazon

Einrichtung » Märkte » Amazon » Einstellungen

eBay

Einrichtung » Märkte » eBay » Einstellungen » Kontoeinstellungen

Hinweis: Nicht jeder Marktplatz hat eine eigene Konto-ID. Beispielsweise hat Check24 keine Marktplatzkonto-ID. Gib in solchen Fällen 0 als die Konto-ID ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.25.3. SKU

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Gib die SKU in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.25.4. Parent-SKU

Gib die Parent-SKU in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.25.5. SKU löschen

Möchtest du die SKU von einer Variante entfernen? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die SKU wird nicht aus dem Artikeldatensatz entfernt.

1

Ja. Die SKU wird aus dem Artikeldatensatz entfernt.


2.26. Zusätzliche SKU

2.26.1. ID

Eine existierende SKU ID

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.26.2. Marktplatz-ID

Dieses Feld entspricht der Herkunft, z.B. Amazon, Idealo, Zalando, usw. Gib die Herkunft-ID in deine CSV-Datei ein. Die Herkunft-IDs findest du als Liste im Handbuch oder im Menü Einrichtung » Aufträge » Auftragsherkunft.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.26.3. Account-ID

Dieses Feld entspricht dem Marktplatzkonto. Gib die Marktplatzkonto-ID in deine CSV-Datei ein. Die Konto-IDs findest du zum Beispiel in den folgenden Menüs:

Amazon

Einrichtung » Märkte » Amazon » Einstellungen

eBay

Einrichtung » Märkte » eBay » Einstellungen » Kontoeinstellungen

Hinweis: Nicht jeder Marktplatz hat eine eigene Konto-ID. Beispielsweise hat Check24 keine Marktplatzkonto-ID. Gib in solchen Fällen 0 als die Konto-ID ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.26.4. SKU

Gib die SKU in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch


2.26.5. Existierende SKU

Der aktuelle Wert einer SKU

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.26.6. Abgleich anhand von ID oder existierender SKU

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein.

1

Ja.


2.26.7. Zusätzliche SKU löschen

Möchtest du die zusätzliche SKU von einer Variante entfernen? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die zusätzliche SKU wird nicht aus dem Artikeldatensatz entfernt.

1

Ja. Die zusätzliche SKU wird aus dem Artikeldatensatz entfernt.


2.27. Paket

2.27.1. Paketbestandteile

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Fügt Bestandteile zu einem Artikelpaket hinzu. Gib die Varianten-ID und Menge des Paketbestandteils in deine CSV-Datei ein. Trenne die Varianten-ID und Menge durch einen Doppelpunkt. Trenne mehrere Bestandteile durch einen Semikolon.

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: Varianten-ID:Menge;Varianten-ID:Menge

Beispiel: 12345:1;87763:2;39865:1


2.27.2. Paketbestandteile (Variantennummer)

Fügt Bestandteile zu einem Artikelpaket hinzu. Gib die Variantennummer und Menge des Paketbestandteils in deine CSV-Datei ein. Trenne die Variantennummer und Menge durch einen Doppelpunkt. Trenne mehrere Bestandteile durch einen Semikolon.

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: Variantennummer:Menge;Variantennummer:Menge

Beispiel: ABC123:1;87DE63:2;3954:1


2.27.3. Paketbestandteile löschen

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Löscht Bestandteile aus einem Artikelpaket. Gib die Varianten-ID des zu löschenden Paketbestandteils in deine CSV-Datei ein. Trenne mehrere Varianten-IDs durch einen Semikolon. Die Varianten-IDs findest du im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Paket » Tab: Paket-Bestandteile.

Zulässige Importwerte: Alphanumerisch

Eingabeformat: Varianten-ID;Varianten-ID

Beispiel: 12345;87763;39865


2.27.4. Paket löschen

Dieses Feld ist je nach Anwendungsfall eine Pflichtangabe.

Möchtest du alle Bestandteile aus einem Artikelpaket löschen? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Hinweis: Die Varianten-IDs der einzelne Bestandteile müssen nicht angegeben werden, da alle Paketbestandteile gleichzeitig gelöscht werden.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die Bestandteile werden nicht aus dem Paket entfernt.

1

Ja. Es werden alle Bestandteile aus dem Paket entfernt.


2.28. Seriennummer

2.28.1. ID

Nutze dieses Feld, um eine bereits vorhandene Seriennummer zu bearbeiten. Die ID gibt an, welche Seriennummer du bearbeiten willst. Gib die ID der Seriennummer in deine CSV-Datei ein. Die Seriennummer-IDs findest du im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Seriennummern-Symbol in die obere Leiste () » Bereich: Seriennummern » Option: ID.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch (interne ID)


2.28.2. Nummer

Gib die Seriennummer in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: Kein Standardwert

Zulässige Importwerte: Numerisch


2.28.3. Seriennummer löschen

Möchtest du die Seriennummer von einer Variante entfernen? Gib einen der zulässigen Importwerte in deine CSV-Datei ein.

Standardwert: 0

Zulässige Importwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die Seriennummer wird nicht gelöscht.

1

Ja. Die Seriennummer wird gelöscht.


3. Pflichtwerte für spezifische Aktionen

Der Importtyp Artikel ist sehr vielseitig. Je nachdem, was du bewirken willst, musst du unterschiedliche Zuordnungsfelder verwenden. In diesem Kapitel findest du eine Liste möglicher Aktionen und die Werte, die zum Ausführen dieser Aktionen angegeben werden müssen.

Barcode ändern
Beschreibung eines Artikels aktualisieren
Bestand aktualisieren
Bilder: Aktualisieren
Bilder: Speichern

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

Möglichkeit Erforderliche Werte

1

2

3

Bilder: Verknüpfen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

Möglichkeit Erforderliche Werte

1

2

Bilder: Vor dem Hochladen alle Bilder löschen
Eigenschaft verknüpfen
Inhalt einer Variante aktualisieren

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

Möglichkeit Erforderliche Werte

1

2

Kategorie: Standardkategorie aktualisieren

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

Möglichkeit Erforderliche Werte

1

2

Kategorie: Standardkategorie verknüpfen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

Möglichkeit Erforderliche Werte

1

2

Kategorie: Verknüpfen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

Möglichkeit Erforderliche Werte

1

2

Tipp: Erstelle zusätzliche Mappings für weitere Kategorien.

Kategorie: Verknüpfung aktualisieren

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

Möglichkeit Erforderliche Werte

1

2

Lieferant: Aktualisieren

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

Möglichkeit Erforderliche Werte

1

2

Lieferant: Verknüpfen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

Möglichkeit Erforderliche Werte

1

2

Merkmale: Aktualisieren

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

Möglichkeit Erforderliche Werte

1

2

3

Merkmale: Speichern

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

Möglichkeit Erforderliche Werte

1

2

3

Paket: Bestandteile löschen
Paket: Erstellen
Paket: Löschen
Preis ändern
SKU: Aktualisieren
SKU: Hinzufügen
Tags: Alle Verknüpfungen lösen
Tags: Ein Tag verknüpfen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

Möglichkeit Erforderliche Werte

1

2

Tags: Mehrere Tags verknüpfen
Variante: Erstellen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

Möglichkeit Erforderliche Werte

1

2

Variante: zu Artikel hinzufügen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

Möglichkeit Erforderliche Werte

1

2

3

4

Bei Varianten mit Attributen außerdem:

Methode Erforderliche Werte

1

2

Versandprofil aktualisieren
Zum Seitenanfang