Skip to main content

Variantenanlage

Hast du Produkte, die in plentymarkets importiert werden müssen? Und um die Sache noch komplizierter zu machen: Verkaufst du diese Produkte in verschiedenen Größen und Farben?

Vielleicht weißt du bereits, dass plentymarkets über ein Import-Tool verfügt. Aber vielleicht hast du dich noch nicht an einem realistischen Beispiel versucht. Diese Handbuchseite führt dich Schritt für Schritt durch den Import von neuen Artikeln und Varianten in plentymarkets. Die Seite stützt sich auf einen Beispiel-Sync, den du herunterladen und in dein eigenes System importieren kannst.

Voraussetzungen

Diese Seite setzt voraus, dass du bereits Grundkenntnisse über das Import-Tool hast. Zudem müssen folgende Daten im System vorhanden sein, um wie hier beschrieben Artikel und Varianten zu importieren:

Dieses Video bietet dir eine spielerische Einführung in das Thema:

Artikel und Varianten importieren

1. Beispieldateien herunterladen

Diese Handbuchseite führt dich Schritt für Schritt durch den Import von neuen Artikeln und Varianten in plentymarkets. Die Seite stützt sich auf zwei Beispiel-Dateien, die du herunterladen und in dein eigenes System importieren kannst.

Syncs importieren

Lade den Beispiel-Sync herunter, entpacke die ZIP-Datei und importiere die JSON-Datei in dein plentymarkets System.

Wirf einen Blick auf die CSV-Datei und mache dich mit den Spaltenüberschriften vertraut. Später wirst du deine eigenen Artikel- und Variantendaten in diese Spalten eingeben.

2. Produktdaten in die CSV-Datei eingeben

2.1. Praxisbeispiel: Ausgangssituation

Stell dir mal vor, du verkaufst ein T-Shirt, das in small oder medium und auch in gelb oder rot erhältlich ist. Du möchtest alle vier möglichen Kombinationen importieren: medium rot, small rot, small gelb und medium gelb.

best practice variante ausgangssituation

2.2. Variantennummern

In unserem Beispiel wollen wir eine Hauptvariante mit 4 Untervarianten importieren. Jede Untervariante hat ihre eigene, eindeutige Nummer, und jede Untervariante entspringt derselben Hauptvariante.

Übertrage zunächst die Variantennummern in eine CSV-Datei. In unserem Beispiel würden die Nummern in der CSV-Datei so aussehen:

best practice variante nummern
Bild 1. Eintragung der Nummern bei Hauptvariante und Varianten

Schauen wir uns zuerste die Spalte Variantennummer an:

  • Die Hauptvariante hat eine eindeutige Nummer (haupt123). Diese Nummer wird in die erste Zeile eingegeben wird.

  • Jede Untervariante hat ihre eigene, eindeutige Nummer (var123, var456, var567, var890). Diese Nummern werden ebenfalls in diese Spalte eingetragen.

Schauen wir uns jetzt die Spalte Hauptvariantennummer an:

  • Jede Untervariante entspringt derselben Hauptvariante. Dies wird durch die Eingabe der Hauptvariantennummer neben jeder Untervariante dargestellt.

Hauptvariante vor Untervarianten

Achte darauf, dass du immer zuerst die Hauptvariantennummer und dann die einzelnen Untervarianten einträgst. Warum? plentymarkets geht die Datei Zeile für Zeile durch. Zuerst wird also ein Hauptartikel erstellt. Und dann werden einzelne Untervarianten auf der Grundlage dieses Artikels erstellt.

Würdest du es andersherum machen, dann würdest du plentymarkets sagen, es soll eine Variante zu einem noch nicht existierenden Hauptartikel erstellen. plentymarkets würde nicht verstehen, was du verlangst, und die Daten würden nicht korrekt importiert werden.

Keine Variantennummern? Kein Problem!

Technisch gesehen benötigst du für den Import keine Untervariantennummern (var123, var456, var567, var890). Falls du noch keine eindeutigen Variantennummern hast, dann lass diese Zeilen leer, und plentymarkets generiert automatisch eindeutige Nummern während des Imports.

Variantennummern müssen eindeutig sein

Sowohl die Nummer der Hauptvariante, als auch die Nummer der Untervarianten müssen eindeutig sein. Der Import schlägt fehl, wenn Nummern mehrfach vergeben werden.

2.3. Attribute

Attribute sind Charakteristiken wie Farbe und Größe. Werden diese miteinander kombiniert, entsteht eine verkaufbare Artikelvariante, zum Beispiel ein kleines, rotes T-Shirt. Bevor du deine Artikel in plentymarkets importierst, stelle sicher, dass du alle benötigten Attribute und Attributwerte erstellt hast.

Öffne dann die Zuordnungseinstellungen und entscheide, wie du die Attribute (wie Farbe) und die Werte (wie Rot) formatieren willst. In diesem Beispiel arbeite ich mit dem Zuordnungsfeld Attribute / Attributauswahlkombination und habe das Format Attribut:Wert; gewählt. Gib schließlich die Attribute und Werte in deine CSV-Datei mit genau dieser Formatierung ein.

best practice variante attribute
Bild 2. Erstellen von Varianten via Attributauswahlkombination
Keine Attribute für die Hauptvariante eingeben

In diesem Beispiel habe ich keine Attribute oder Werte für die Hauptvariante, d.h. die erste Zeile der CSV-Datei, eingetragen. Dadurch wird verhindert, dass die Hauptvariante mit Attributen verknüpft wird.

Wir empfehlen dir, mit Varianten zu arbeiten und keine Attribute für die Hauptvariante einzutragen. Dadurch bist du bei der Erstellung von Varianten viel flexibler. Würdest du Attribute mit der Hauptvariante verknüpfen, könntest du dann ausschließlich Varianten mit denselben Attributen erstellen.

2.4. Bilder

Egal, ob du die Produktbilder deines Lieferanten verwendest oder ob du deine eigenen Fotos machst: dein Ziel ist es, die URL des Bildes zu erhalten. Anders gesagt, könnte dein Lieferant Bilder auf einen FTP-Server hochladen oder du könntest deine eigenen Bilder auf den Webspace von plentymarkets hochladen. Egal wie du die URL erhältst, trage sie in deine CSV-Datei ein. In diesem Beispiel arbeite ich mit dem Zuordnungsfeld Artikel Bilder / Multi-Url (Kommasepariert) und gebe daher die Bild-URLs wie folgt in die CSV-Datei ein: image1url;positionImage1,image2url;positionImage2

best practice variante bilder
Bild 3. Gegenüberstellung von Zuordnungsfeld und Spalte in der CSV-Datei

Beachte Folgendes zu den Bild-URLs:

  • Füge ein Semikolon (;) und eine Zahl nach der URL ein, um zu bestimmen, wann dein Kunde dieses Bild sehen soll. Also, ob das Bild als erstes, zweites, drittes usw. dargestellt werden soll.

  • Wenn du mehrere Produktbilder verwenden möchtest, trenne sie mit Kommas voneinander.

  • Du kannst Bilder hochladen, die die Hauptvariante, d.h. den Artikel als Ganzes, zeigen. Du kannst aber auch Bilder hochladen, die jede einzelne Variante zeigen.

2.5. Kategorien

Kategorien helfen dir Produkte übersichtlich zu gruppieren. Sie bestimmen, wie deine Artikel im Webshop strukturiert sind. Bevor du deine Artikel in plentymarkets importierst, stelle sicher, dass du alle benötigten Kategorien erstellt hast.

Jede Kategorie hat eine eigene ID. In deiner CSV-Datei gibst du die ID der Kategorie ein, in der der Artikel erscheinen soll. Wenn der Artikel unter mehreren Kategorien erscheinen soll, dann trenne die Kategorie-IDs durch Kommas. Damit der Import funktioniert, muss jeder Artikel auch eine Standardkategorie haben. Da Artikel in mehreren Kategorien erscheinen können, gibt die Standardkategorie im Grunde nur an, welche Kategorie am passendsten ist.

best practice variante kategorien
Bild 4. Kategorie-IDs und die Standardkategorie-ID
Kategorie-ID oder Kategoriename?

Vielleicht arbeitest du lieber mit dem Namen der Kategorie als mit ihrer ID. Kein Problem! Kategorienamen können genau so gut verwendet werden. Bei den Kategorienamen muss aber darauf geachtet werden, dass der gesamte Kategoriepfad angegeben wird. Die Ebenen werden dabei mit einem Semikolon getrennt.

Achte auch darauf, dass die Werte in der CSV-Datei mit der Zuordnung übereinstimmen. Wenn du z.B. das Feld Standardkategorien / ID der Kategorie in den Zuordnungseinstellungen wählst, dann trage unbedingt die ID in deine CSV-Datei ein. Oder umgekehrt, wenn du das Feld Standardkategorien / Name der Kategorie in den Zuordnungseinstellungen wählst, dann trage unbedingt den Namen in deine CSV-Datei ein.

2.6. Verkaufspreise

Verkaufspreise sind die Bedingungen, unter denen eine Variante zu einem bestimmten Preis verkauft wird. Bevor du deine Artikel in plentymarkets importierst, stelle sicher, dass du alle benötigten Verkaufspreise erstellt hast.

Gib in den Zuordnungseinstellungen an, welchen Verkaufspreis du für den Import verwenden wirst. Und trage die entsprechenden Preise in deine CSV-Datei ein.

best practice variante preise
Bild 5. Gegenüberstellung von Zuordnungsfeld und Spalte in der CSV-Datei

3. Beispiel-Sync importieren

Falls noch nicht bereits getan, lade den Beispiel-Sync herunter, entpacke die ZIP-Datei und importiere die JSON-Datei in dein plentymarkets System.

Prüfe die Voreinstellungen!

Im Beispiel-Sync wurden viele Einstellungen vorausgewählt. Prüfe diese Einstellungen und stelle sicher, dass sie deinen Anforderungen entsprechen.

4. Abgleich-Einstellungen prüfen

Während des Imports prüft plentymarkets, ob die Variante bereits existiert. Dies geschieht mit Hilfe eines sogenannten Abgleichfeldes. Für den Abgleich ist wichtig, dass ein variantenspezifisches Abgleichfeld genutzt wird. Dafür eignet sich z.B. die Variantennummer oder auch die Varianten-ID.

Im Beispiel-Sync wurden die folgenden Einstellungen für den Abgleich vorausgewählt:

Einstellung Erläuterung

Abgleichfeld: Variantennr.

Die Spaltenüberschrift Variantennummer aus der CSV-Datei wurde hier vorausgewählt.

Import Optionen

Die Option Neue Daten importieren, vorhandene aktualisieren wurde hier vorausgewählt.

5. Zuordnung-Einstellungen prüfen

Deine CSV-Datei ist bereits mit einer Menge Artikelinformationen gefüllt. Entscheide als nächstes, wo in plentymarkets jede Information beim Import der Datei erscheinen soll. Siehe diese Seite, während du die Spalten deiner CSV-Datei zu den Feldern in plentymarkets zuordnest. Im Beispiel-Sync wurden viele Zuordnungseinstellungen vorausgewählt. Prüfe diese Einstellungen und stelle sicher, dass sie deinen Anforderungen entsprechen.

Es empfiehlt sich, nur die Felder in die Zuordnung aufzunehmen, die tatsächlich übergeben werden sollen. Überflüssige Felder sollten deaktiviert werden (), da sie sonst Fehler verursachen können.

Pflichtfelder

Für die Artikelanlage mit Varianten gibt es Pflichtfelder, die als Minimum in der Zuordnung enthalten sein müssen, damit der Sync funktioniert. Dabei handelt es sich um folgende Felder:

Was möchtest du importieren? Pflichtfelder

Artikel- und Variantendaten

  • Standardkategorie

  • Hauptvariantennummer

  • Variantennummer

Artikel- und Variantendaten + Bestand

  • Standardkategorie

  • Hauptvariantennummer

  • Variantennummer

  • Lager

  • Menge

  • Lagerort

6. Hat es funktioniert?

Bereit, deine Artikel zu importieren? Führe den Sync aus und kontrolliere, dass die Daten korrekt in plentymarkets importiert wurden.

Sync ausführen und Ergebnis prüfen:

  1. Aktiviere die zu importierenden Zeilen ().

  2. Teste den Sync () oder führe den Sync aus ().
    Hinweis: Dies kann einige Minuten dauern.

  3. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.

  4. Öffne einige Artikeldatensätze und prüfe ihre Einstellungen.

Testlauf nutzen

Wir empfehlen, beim erstmaligen Sync vorab den Testlauf () zu nutzen. Damit werden die ersten 10 Zeilen der Datei ohne Cache importiert. So kann man prüfen, ob der Sync ordnungsgemäß läuft. Sollten sich Fehler eingeschlichen haben, kann man diese vor der kompletten Ausführung noch korrigieren.

Cache zurücksetzen

Direkt im Sync findest du die Schaltfläche Cache löschen (). Mit dieser Schaltfläche kannst du den Cache zurücksetzen, damit du eine Datei ohne vorherige Änderung erneut importieren kannst.

Zum Seitenanfang