Skip to main content

Mandantenverknüpfung

1. Mandantenverknüpfung exportieren und importieren

In diesem Beitrag wird beschrieben, wie du Mandantenverknüpfungen exportierst und importierst.

Für dieses Best Practice solltest du mit der generellen Funktionsweise von Elastic Sync vertraut sein. Allgemeine Infos dazu findest du auf der Handbuchseite Daten mit ElasticSync importieren.

1.1. Export der Mandantenverknüpfung

1.1.1. Erstellen des Formats im FormatDesigner

Die derzeit mit Varianten verknüpften, also aktivierten Mandanten können mit Hilfe des FormatDesigners exportiert werden. Dafür erstellt Ihr im Menü Daten » FormatDesigner ein neues Format vom Typ Artikel.

Anschließend wählt Ihr die Datenfelder:

  • Für die Zuordnung beim späteren Import aus dem Bereich Variation die ID oder Number der Variante.

  • Die eigentliche Mandantenverfügbarkeit wird dann im Bereich VariationClient hinzugefügt. Das Feld heißt isActive.

Zuordnung bei mehreren Mandanten

Wenn mehrere Mandanten vorhanden sind, muss das Feld isActive auch mehrfach hinzugefügt werden und immer einem bestimmten Mandanten zugeordnet werden.

Im Export gibt das Feld bei aktiviertem Mandanten eine 1 aus. Ist der Mandant nicht aktiv, wird ein leeres Feld exportiert.

Nach dem Speichern des Formates kann der Export im Elastischen Export eingerichtet werden.

1.1.2. Einrichten des Exports im Elastischen Export

Den Export des angelegten Formats richtet man im Menü Daten » Elastischer Export ein.

Dafür klickt Ihr auf Neuer Export und hinterlegt einen Namen, den Typ Artikel, das angelegte Format, ein Limit und einen Dateinamen.

Datei als CSV exportieren

Wenn die Datei direkt als CSV heruntergeladen werden soll, muss beim Dateinamen das Suffix .csv angegeben werden.

Nach dem Speichern des Formats ist die Einrichtung abgeschlossen.

1.1.3. Daten exportieren

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Daten zu exportieren:

  • Im Export auf Herunterladen klicken.

  • Die im Export angegebene URL im Browser öffnen.

  • In der Übersicht der Exporte auf Herunterladen klicken.

1.2. Import der Mandantenverfügbarkeit

1.2.1. Erstellen des Syncs in ElasticSync

Für den Import der Mandantenverfügbarkeit könnt Ihr unter Daten » ElasticSync einen eigenen Sync vom Typ Artikel anlegen oder auch die Felder in einen bestehenden Sync einbauen.

Der Abgleich muss über ein variantenspezifisches Feld wie die Variantennummer erfolgen

In der Zuordnung des Syncs wählt Ihr im Bereich Mandant (Shop) das Feld Aktiv. Anschließend fügt Ihr über das grüne Plus die gewünschten Mandanten hinzu und drückt zum Zuordnen der Spalte aus der CSV-Datei auf das Stift-Symbol.

Zum Aktivieren wird in der Datei der Wert 1 benötigt, zum Deaktivieren eine 0.

Mit eigenem Wert arbeiten

Ihr könnt in der Zuordnung statt einer Spalte in der Datei auch den eigenen Wert nutzen und dort yes oder no für alle Zeilen aus der Datei nutzen.

Mehr benötigt Ihr für die Verknüpfung nicht. Der Sync ist damit einsatzbereit und die Mandanten können aktiviert oder deaktiviert werden.

Zum Seitenanfang