Skip to main content

Lagerorte anpassen

Hier findest du Best Practices zum Thema Import und Export von Daten. Bevor du diese Best Practices nutzt, um Daten auszutauschen, solltest du dich mit der generellen Funktionsweise des FormatDesigners, des Elastischen Exports und ElasticSync vertraut machen. Lies dazu zunächst die Handbuchseiten Datenformate mit FormatDesigner erstellen, Elastischer Export und Daten mit ElasticSync importieren.

1. Daten exportieren

Im ersten Abschnitt der Best Practices steht der Datenexport im Mittelpunkt. Zunächst zeigen wir dir, wie man mit Hilfe des FormatDesigners Datenfelder erstellt und entsprechend zuweist.

1.1. Datenfelder mit dem FormatDesigner erstellen und zuweisen

Im Menü unter Daten » FormatDesigner lassen sich Datenformate für den Export erstellen. Zur Nutzung muss das FormatDesigner-Plugin installiert sein. Im folgenden Abschnitt legen wir beispielhaft eine Vorlage für Lagerort und somit für das Datenformat WarehouseLocation an. In WarehouseLocation sind alle Datenfelder hinterlegt, die den Lagerort bzw. die StorageLocation (SL) direkt betreffen.

Tabelle 1. Datenfelder WarehouseLocation
Einstellung Erläuterung

ID

Die ID eines Lagerortes ist einzigartig, denn sie wird für jeden Lagerort neu vergeben.

LevelID

ID der Ebene, auf der sich der Lagerort befindet.

Lagerort-Label

Hier kann ein Name für das Lagerort-Label gewählt werden.

Zweck

Verwendungszweck des Lagerorts, z.B. Entnahme

Status

Status des Lagerorts, z.B. aktiv, inaktiv

Position

Position des Lagerorts (Laufweg)

Name

Name des Lagerorts

Typ

Typ des Lagerorts, z.B. klein, mittel, groß

Notizen

Hier können Notizen zum Lagerort vermerkt werden.

datenfelder in der lagerstruktur
Bild 1. Datenfelder in der Lagerstruktur
datenfelder im strukturmanager
Bild 2. Datenfelder im Strukturmanager
storagelocation datenfelder strukturmanager
Bild 3. StorageLocation Datenfelder im Strukturmanager

In unserem Beispiel legen wir im FormatDesigner einen Sync vom Typ Warehouse an und vergeben als Namen warehouseLocation.

neue vorlage
Bild 4. Neue Vorlage

Datenfelder WarehouseLocation

datenfelder warehouselocation
Bild 5. Datenfelder WarehouseLocation

Durch Anklicken werden die Datenfelder zur Vorlage hinzugefügt.
Speichere () die Einstellungen.

Daraus ergibt sich im FormatDesigner die folgende Zuweisung.

zuweisung der datenfelder
Bild 6. Zuweisung der Datenfelder

1.2. Daten mit dem Elastischen Export exportieren

Mit Hilfe des Elastischen Exports können die im FormatDesigner erstellten Vorlagen in das CSV-Format exportiert werden. Kann im Menü kein Elastischer Export angezeigt werden, muss das Plugin im plentyMarketplace zuerst installiert werden.

1.2.1. Neuen Export anlegen

Im Menü unter Daten » Elastischer Export kann ein neuer Export erstellt werden.

  1. Öffne das Menü Daten » Elastischer Export.
    → Die Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf + Neuer Export.

  3. Nehme die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 2.

  4. Speichere () die Einstellungen.

  5. Aktualisiere das Token erneut.

  6. Klicke anschließend auf Datei herunterladen ().
    → Die erstellte CSV-Datei kann mit einem Tabellenkalkulationsprogramm bearbeitet werden.

  7. Nachdem die Daten bearbeitet wurden, muss die Datei unter einem neuen Namen abgespeichert werden.

Tabelle 2. Neuen Export anlegen
Einstellung Erläuterung

Name

Namen eingeben. Unter diesem Namen erscheint das Exportformat in der Übersicht im Tab Exporte.

Typ

Typ der Daten aus der Dropdown-Liste wählen, die exportiert werden sollen. Hier wählen wir den Typ Lager.

Format

Format für den Export aus der Dropdown-Liste wählen. Es stehen nur aus dem plentyMarketplace installierte Formate zur Verfügung.

Limit

Zahl eingeben. Als Limit gelten 10.000 Datensätze.

Bereitstellung

URL, FTP oder Admin-Bereich wählen. Je nach gewählter Option erscheinen unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten. Wir wählen hier die Option URL.

Token

Wenn unter Bereitstellung die Option URL gewählt wurde, auf Token generieren klicken. Das Token wird dann automatisch eingetragen.

Filter

Für den Filter wird hier die Option Lager gewählt.

das formular
Bild 7. Das Formular

In der Tabelle sehen die Daten aus wie folgt.

die daten
Bild 8. Die Daten

2. Datenbearbeitung

In einem nächsten Schritt werden die Daten bearbeitet. Die per Elastischem Export erstellte CSV-Datei kann in einem Tabellenkalkulationsprogramm geöffnet werden.

daten csv datei unbearbeitet
Bild 9. Daten CSV-Datei unbearbeitet

Dort können die Datenfelder Level, Label, Verwendungszweck, Status, Position, Typ und Notizen importiert werden.

In dem hier aufgeführten Beispiel wurden die Werte der Position und der Notizen verändert.

daten csv datei bearbeitet
Bild 10. Daten CSV-Datei bearbeitet

3. Datenimport mit ElasticSync

Nun kommen wir zum Datenimport mit ElasticSync. Im folgenden Abschnitt legen wir beispielhaft einen Sync vom Typ Lager an.

  1. Öffne das Menü Daten » ElasticSync New.
    → Die Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf Sync hinzufügen ().
    → Die Übersicht wird geöffnet.

  3. Nehme die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 3.

  4. Speichere () die Einstellungen.
    → Der Sync wurde gespeichert.

Tabelle 3. Sync anlegen
Einstellung Erläuterung

Name

Name des Syncs

Typ

Wähle, welche Datenfelder den Importdaten zugewiesen werden können. In diesem Beispiel wird der Typ Lager verwendet.

Datentyp

Bisher steht hier nur der Datentyp CSV zur Verfügung.

Trennzeichen

Das Trennzeichen trennt die verschiedenen Datentypen voneinander ab. In diesem Beispiel wird das Trennzeichen Semikolon verwendet.

Quelle

In der Quelle wird die CSV-Datei hinterlegt. In diesem Beispiel wird der Datei-Upload verwendet, der bald als eigenes Optionsfeld vorhanden sein wird.

auswahl des typs
Bild 11. Auswahl des Typs
trennzeichen
Bild 12. Trennzeichen
quelle
Bild 13. Quelle
grunddaten im überblick
Bild 14. Grunddaten im Überblick

Anschließend folgt der Datei-Upload. Für den Datei-Upload verwenden wir eine lokale CSV-Datei. In diesem Fall wird als Quelle HTTP und als HTTP-Option der Datei-Upload gewählt.

  1. Um den Datei-Manager zu öffnen, klicke auf Datei wählen.

  2. Um eine neue Datei zur Verfügung zu stellen, klicke auf Datei hochladen ().

  3. Wähle aus dem Datei-Manager die CSV-Datei aus.

  4. Klicke auf Öffnen.
    → Die Datei wird unter Meine Dateien in der Liste gespeichert.

  5. Setze das Häkchen und wähle die Datei.
    → Die Datei wird in das Quellverzeichnis geladen.

  6. Speichere () die Einstellungen.

datei upload
Bild 15. Datei-Upload
datei wählen
Bild 16. Datei wählen
datei wird in das quellverzeichnis geladen
Bild 17. Datei wird in das Quellverzeichnis geladen

3.1. Abgleich

Für den Abgleich müssen die Daten festgelegt und zugeordnet werden, um festzustellen, welche Daten der Datei welchen Daten in plentymarkets entsprechen.

abgleich
Bild 18. Abgleich

Mit dem Abgleich legst du fest, anhand welcher Daten untersucht werden soll, ob bereits ein Datensatz besteht oder nicht.
In diesem Beispiel wird die Warehouse Location ID für den Abgleich verwendet.

abgleich wählen
Bild 19. Abgleich wählen

3.2. Importoptionen

Hier wird festgelegt, ob nur neue, nur bestehende oder sowohl neue als auch bestehende Daten importiert werden sollen.

importoptionen
Bild 20. Importoptionen

Speichere () anschließend die Einstellungen.

3.3. Zuordnung erstellen

Bei der Zuordnung werden die importierten Daten den plentymarkets Datenfelder zugewiesen.

zuordnung
Bild 21. Zuordnung

Zuerst muss eine Zuordnung erstellt werden.

  1. Klicke auf das Feld Zuordnung.
    → Die Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf Zuordnung hinzufügen ().

  3. Wähle einen Namen.

  4. Speichere () die Einstellungen.
    → Die Zuordnung wurde erstellt.

3.4. Datenfelder zuweisen

Die zu importierenden Daten müssen den Datenfeldern in plentymarkets zugewiesen werden.

  1. Klicke auf +Feld.
    → Die Übersicht der Importdaten und der plentymarkets Datenfelder wird geöffnet.

  2. Klicke in das Feld Ziel und wähle das entsprechende Datenfeld aus.

  3. Klicke auf Zeile aktivieren, um die Importdaten zu aktivieren.

  4. Speichere () die Einstellungen.

datenfelder zuweisen
Bild 22. Datenfelder zuweisen

Klicke auf Vorschau (), um die Änderungen der ersten Zeilen anzuzeigen.

vorschau
Bild 23. Vorschau

3.5. Sync testen und ausführen

Mit Klick auf Sync testen wird geprüft, ob die Eingaben zu einem erfolgreichen Ablauf des Syncs führen.

sync testen
Bild 24. Sync testen

Mit Klick auf Sync ausführen wird der Sync gestartet und in die Queue geladen.

sync ausführen
Bild 25. Sync ausführen

3.6. Das Ergebnis im Struktur-Manager

Im Struktur-Manager wird das Ergebnis wie folgt angezeigt.

anzeige im struktur manager
Bild 26. Anzeige im Struktur-Manager
Zum Seitenanfang