Skip to main content

Kataloge: Standardformate

Mit den Standardformaten des Katalogs exportierst du Daten aus deinem plentymarkets System. Du kannst Daten als CSV-, JSON, TXT- oder XML-Datei exportieren.

Diese Seite ist neu und wird weiter ergänzt. Vermisst du Informationen oder ist etwas unklar? Dann sende uns gern eine freundliche Nachricht über die Feedback-Funktion.

Für den Export verschiedener Daten stehen dir verschiedene Standardformate zur Verfügung:

  • Um zum Beispiel deine Warenbestände zu exportieren, nutzt du das Standardformat Warenbestände.

  • Zum Export von Artikeldaten steht das Standardformat Artikel zur Verfügung.

Bisher kannst du noch nicht alle Arten von Daten über Kataloge exportieren. Bis Standardformate für alle Datenarten verfügbar sind, kannst du weiterhin den Formatdesigner nutzen.

1. Erstes Kennenlernen: Menüaufbau

menüaufbau standardformat

Menüaufbau Katalog mit Standardformat

Navigation

Standardmäßig wird die Ansicht Zuordnung angezeigt, wenn du einen Katalog öffnest. Über die Navigation wechselst du zu anderen Ansichten des Katalogs.

Übersicht

Wechsele zurück zur Katalogübersicht, also zu der Liste der Kataloge.

Katalog erstellen

Erstelle einen neuen Katalog.

Liste geöffneter Kataloge

In der Navigation werden alle Kataloge gelistet, die du in deiner aktuellen Sitzung geöffnet hast. So kannst du schnell zwischen den Katalogen wechseln, die du aktuell bearbeitest. Der gerade angezeigt Katalog wird blau dargestellt, die anderen Kataloge in grau.
Tipp: Falls dich die Liste nervt oder sie zu lang wird, zeige mit der Maus auf den Eintrag in der Liste. Dadurch wird ein X eingeblendet. Klicke auf dieses X, um den Katalog zu schließen.

Einstellungen

Rufe die Katalogeinstellungen auf.

  • Grundeinstellungen = Name und Formattyp des Katalogs. Diese Daten gibst du beim Erstellen des Katalogs an.

  • Formateinstellungen = Einstellungen zum Aufbau der Exportdatei

  • Exporteinstellungen = Einstellungen für automatischen Export

  • Download-Einstellungen = Einstellungen für die URL, über die die Exportdatei aufgerufen werden kann

Datenfelder

Wird beim Öffnen des Katalogs angezeigt. Hier wählst du die Datenfelder, die du exportieren möchtest.

Filter

Setze Filter, um nur bestimmte Daten zu exportieren.

() Eigene Datenfelder

Eigene Datenfelder sind für die meisten Exporte noch nicht verfügbar.

Symbolleiste

In der Symbolleiste kannst du für den Katalog relevante Aktionen durchführen.

Speichert die Einstellungen des Katalogs.

Erstellt eine Vorschau der Exportdaten. Die Vorschau enthält die ersten 5 Datenzeilen der Exportdatei.

Startet den manuellen Download der Katalogdaten.

Blende weitere Aktionen ein.

  • = Stellt eine ältere Version des Katalogs wieder her.

  • = Löscht den Katalog.

plentymarkets Datenfelder

Rechts neben der Navigation sind alle plentymarkets Datenfelder in Gruppen sortiert aufgelistet, die du exportieren kannst. Klicke auf das Plus rechts neben einem Datenfeld, um dieses Datenfeld zum Export hinzuzufügen.

Tipps:

  • Über das Feld Datenfeld suchen kannst du schnell Datenfelder finden und hinzufügen.

  • Zusätzlich zu den Datenfeldern kannst du auch eigene Werte zum Export hinzufügen. Für jeden Datensatz wird dann derselbe Wert exportiert.

  • Nutze die Option Formel, um bestimmte Daten während des Exports zu aktualisieren. So kannst du zum Beispiel alle exportierten Artikelpreise schon beim Export bearbeiten.

Gewählte Datenfelder

Rechts werden die Datenfelder angezeigt, die du zum Export hinzugefügt hast. Solange du noch keine Felder gewählt hast, steht hier "Es wurden keine Datenfelder ausgewählt". Im Screenshot wurden schon ein paar Felder gewählt.

Tipps:

  • Du kannst die Datenfelder per Drag-and-drop verschieben, um die Reihenfolge der Daten im Export anzupassen.

  • Du kannst den Export key anpassen. Die "Export Keys" sind die Namen der Spaltenüberschriften, die in deiner Exportdatei erscheinen werden. Jeder "Export Key" muss eindeutig sein.

  • Du kannst Ausweich-Datenfelder hinzufügen. Wenn das Datenfeld leer oder ungültig ist, wird das erste Ausweich-Datenfeld geprüft und stattdessen dieser Wert exportiert.

2. Katalog erstellen

Du hast dir einen ersten Eindruck vom Katalogmenü gemacht. Jetzt kann es losgehen: Du erstellst deinen ersten Katalog!

Katalog erstellen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf Katalog erstellen ().
    → Eine neue Ansicht wird geöffnet.

  3. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 1.

  4. Speichere () die Einstellungen.
    → Der Katalog wird erstellt.
    → Das Tab Einstellungen () wird geöffnet.

Tabelle 1. Katalog erstellen
Einstellung Erläuterung

Name
(Pflichtfeld)

Gib einen Namen für den Katalog ein.

Export-Typ
(Pflichtfeld)

Wähle die Option Standardformat.

Format-Typ
(Pflichtfeld)

Wähle einen Format-Typ aus der Dropdown-Liste. Mit dem Format-Typ legst du fest, welche Arten von Daten exportiert werden.
Hinweis: Zurzeit sind die Formate Hersteller, Newsletter-Empfänger, Auftrag, Bestellung, Artikel (Neu), Warenbewegungen und Warenbestände verfügbar.

Format
(Pflichtfeld)

Wähle ein Format aus der Dropdown-Liste.
Hinweis: Zurzeit gibt es pro Format-Typ nur ein Format. Wähle also einfach die Option aus der Dropdown-Liste, die angezeigt wird.

3. Katalogeinstellungen vornehmen

Jetzt passt du den Katalog an deine Anforderungen an. Die Informationen in diesem Kapitel sind so aufgebaut:

3.1. Formateinstellungen vornehmen

Mit den Formateinstellungen legst du fest, in welches Dateiformat die Daten exportiert werden und wie die Exportdatei aufgebaut sein soll.

Einstellungen vornehmen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf den Katalog.
    → Der Katalog wird geöffnet.

  3. Klicke in der Navigation links auf das Tab Einstellungen ().
    → Die Einstellungsmöglichkeiten werden angezeigt.

  4. Navigiere zum Bereich Formateinstellungen.

  5. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 2.

  6. Speichere () die Einstellungen.

Tabelle 2. Formateinstellungen vornehmen
Einstellung Erläuterung

Dateiname

Gib einen Dateinamen ein. Mit diesem Namen wird die exportierte Datei gespeichert.
Tipp: Die Dateiendung wird beim Export automatisch ergänzt. Gib deshalb den Dateinamen ohne eine Dateiendung an. Dateiendungen sind zum Beispiel .csv oder .txt.

Tipp: Verwende Platzhalter, um beim Export automatisch weitere Informationen zum Dateinamen hinzuzufügen.

Liste der verfügbaren Platzhalter

Die folgenden Platzhalter sind verfügbar:

$$name

Der Katalogname wird in den Dateinamen eingefügt.

$type

Der Export-Typ wird in den Dateinamen eingefügt.

$format

Der Format-Typ wird in den Dateinamen eingefügt.

$timestamp

Zeitstempel des Exports wird in den Dateinamen eingefügt.

$datetime

Datum und Uhrzeit des Exports wird in den Dateinamen eingefügt.

$year

Jahr des Exports wird in den Dateinamen eingefügt.

$month

Monat des Exports wird in den Dateinamen eingefügt.

$day

Tag des Exports wird in den Dateinamen eingefügt.

$hour

Stunde des Exports wird in den Dateinamen eingefügt.

$minute

Minute des Exports wird in den Dateinamen eingefügt.

$second

Sekunde des Exports wird in den Dateinamen eingefügt.

Beispiele für die Verwendung von Platzhaltern:

  • Eingabe 1: artikel-export_$year_$month_$day

  • Ergebnis 1: artikel-export_2022_01_02.csv


  • Eingabe 2: $type_$format_$year_$month_$day

  • Ergebnis 2:

    • bestellung_bestellung_2022_01_02.csv

    • rewe_fashion_2020_10_25.csv

Format

In welchem Dateiformat sollen die Daten exportiert werden?

Mögliche Werte:

  • CSV

  • TXT

  • JSON

  • XML

Feldtrennzeichen

Welches Feldtrennzeichen soll verwendet werden, um die einzelnen Datensätze voneinander zu trennen?

Mögliche Werte:

  • Komma = ,

  • Semikolon = ;

  • Pipe = |

  • Tabulator = ␉

Textbegrenzer

Welcher Textbegrenzer soll verwendet werden, um die einzelnen Datensätze voneinander zu trennen?

Mögliche Werte:

  • "

  • '

Dezimaltrennzeichen

Welches Zeichen soll verwendet werden, um Dezimalwerte darzustellen?

Mögliche Werte:

  • Komma = Standard im deutschsprachigen Raum, zum Beispiel 20,00 Euro

  • Punkt = Standard im englischsprachigen Raum, zum Beispiel 20.00 Euro

Zeilenumbruch

Wie sollen Zeilenumbrüche in den Dateien abgebildet werden?

Mögliche Werte:

  • Wagenrücklauf

  • Zeilenvorschub

  • Wagenrücklauf und Zeilenvorschub

Kopfzeile enthalten

Aktiviere die Option, wenn die Exportdatei eine Kopfzeile enthalten soll. Als Überschrift werden die Export Keys verwendet.

3.2. Exporteinstellungen vornehmen

Mit den Exporteinstellungen legst du fest, wo deine Exportdatei gespeichert wird.

Exporteinstellungen vornehmen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf den Katalog, für den du die Exporteinstellungen vornehmen möchtest.
    → Der Katalog wird geöffnet.

  3. Klicke in der Navigation links auf das Tab Einstellungen ().
    → Die Einstellungsmöglichkeiten werden angezeigt.

  4. Navigiere zum Bereich Exporteinstellungen.

  5. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 3.

  6. Speichere () die Einstellungen.

Tabelle 3. Exporteinstellungen vornehmen
Einstellung Erläuterung

Limit

Wie viele Datensätze sollen pro Datei maximal exportiert werden?

Bereitstellung

Wo soll der Export gespeichert werden?
Wichtig: Mit dieser Einstellung werden keine Daten an Marktplätze exportiert.

Keine

Der Export wird nicht gespeichert.

FTP

Der Export wird auf einem FTP-Server gespeichert.

SFTP

Der Export wird auf einem SFTP-Server gespeichert.

FTPS

Der Export wird auf einem FTPS-Server gespeichert.

Admin-Bereich
(coming soon)

Es bleibt spannend.

Server
(bei FTP, SFTP, FTPS)

Gib den Server ein, auf dem der Export gespeichert werden soll.
Empfehlung: Gib kein Protokoll-Präfix an. Protokoll-Präfixe sind zum Beispiel ftp:// und ftps://.

Port
(bei FTP, SFTP, FTPS)

Gib einen Port ein oder verwende die Standardeinstellung.

Empfohlene Port-Einstellungen:

  • Für FTP und FTPS = Port 21

  • Für SFTP = Port 22

Benutzername
(bei FTP, SFTP, FTPS)

Gib den Benutzernamen für den Server ein.

Passwort
(bei FTP, SFTP, FTPS)

Gib das Passwort für den Server ein.

Pfad
(bei FTP, SFTP, FTPS)

Gib den Pfad zu dem Speicherort ein, an dem der Export gespeichert werden soll.
Hinweis: Wenn du SFTP verwendest, gib den vollständigen Pfad an.

Übertragung

Wann soll ein Export gestartet werden?

Nie

Es werden keine Daten exportiert.

Alle 20 Minuten;
Stündlich;
Täglich

Der aktuelle Stand wird im gewählten Intervall exportiert.

Zeitplan

Die Option Zeitplan wird eingeblendet.

Zeitplan
(bei Option Zeitplan)

Klicke in das Feld. Wähle in der eingeblendeten Dropdown-Liste einen oder mehrere Zeitpunkte, zu denen ein Export gestartet werden soll.

3.3. Download-Einstellungen vornehmen

In den Download-Einstellungen des Katalogs kannst du eine URL generieren. Über diese URL kannst du direkt auf die Exportdatei zugreifen.

  • Über den Admin-Link kannst du nur auf die exportierte Datei zugegriffen, wenn du gerade als Admin im plentymarkets System eingeloggt bist.

  • Bei öffentlichen Links kannst du die Datei durch ein Hash und/oder einen Token vor unlauterem Zugriff schützen.

Die Exportdatei ist erst nach dem ersten Export unter der URL erreichbar. Außerdem muss der Katalog aktiv sein, damit eine Exportdatei erstellt wird.

Download-Einstellungen vornehmen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Wähle den Katalog.
    → Der Katalog wird geöffnet.

  3. Klicke in der Navigation links auf Einstellungen ().

  4. Navigiere zum Bereich Download-Einstellungen.

  5. Nimm die Einstellungen vor. Beachte die Erläuterungen in Tabelle 4.

  6. Speichere die Einstellungen.
    → Die URL für den Download der Datei wird angezeigt. Über diese URL ist der Export verfügbar, nachdem der erste Export abgeschlossen ist.
    → Im Menü wird immer die URL der zuletzt exportierten Datei angezeigt.

  7. Klicke auf die URL oder kopiere die URL (), um sie zu verwenden.

Tabelle 4. URL generieren
Einstellung Erläuterung

Shop-URL

Wähle den Mandanten, dessen Domain-Name für die URL verwendet werden soll.

Benachrichtigungen erhalten

Aktivieren, um rechts oben im System eine Benachrichtigung anzuzeigen, wenn der Export abgeschlossen ist.

katalog export

Optionen für Admin-Link

Hash verwenden

Wählen, ob ein Hash verwendet werden soll.

Es wird kein Hash verwendet.

Bei jeder Änderung am Katalog wird eine neue URL mit Hash-Schlüssel erstellt. Das Hash steht also für die für den Katalogexport relevanten Einstellungen. Wenn diese Einstellungen geändert werden, ändert sich das Hash und alle zukünftigen URL enthalten das neue Hash. Ältere URL sind ab dem letzten Export mit diesem Hash für 15 Tage gültig.
Tipp: Aktiviere die Option nicht, wenn die aktuellste Exportdatei immer über dieselbe URL verfügbar sein soll.

Optionen für Admin-Link

Admin-Link

Für jede Datei wird automatisch ein Admin-Link erstellt. Über diesen Admin-Link ist die exportierte Datei aber nur erreichbar, wenn du gerade als Admin im plentymarkets System eingeloggt bist.

Tipp: Klicke auf das Symbol rechts (), um die URL in deine Zwischenablage zu kopieren.

Optionen für öffentlichen Link

Optionen aktivieren

Es wird kein öffentlicher Link erstellt. Die Optionen Hash verwenden und Token verwenden sind nicht wählbar.

Es wird ein öffentlicher Link erstellt. Nach dem ersten Export ist die Datei über diesen Link für alle verfügbar, die den Link kennen.

Tipp: Klicke in der Zeile Öffentlicher Link auf das Symbol ganz rechts (), um die URL in deine Zwischenablage zu kopieren.

Hash verwenden

Wählen, ob ein Hash verwendet werden soll.

Es wird kein Hash verwendet.

Bei jeder Änderung am Katalog wird eine neue URL mit Hash-Schlüssel erstellt. Das Hash steht also für die für den Katalogexport relevanten Einstellungen. Wenn diese Einstellungen geändert werden, ändert sich das Hash und alle zukünftigen URL enthalten das neue Hash. Ältere URL sind ab dem letzten Export mit diesem Hash für 15 Tage gültig.
Tipp: Aktiviere die Option nicht, wenn die aktuellste Exportdatei immer über dieselbe URL verfügbar sein soll.

Token verwenden

Es wird kein Token generiert.

Die Download-URL wird mit einem Token versehen. Die Datei ist dann nur erreichbar, wenn der aktuelle Token bekannt ist.

Sicherheits-Token generieren

Auf das Symbol rechts () klicken, um einen neuen Token zu generieren.

Tipp: Der Token wird als Bestandteil der URL zum öffentlichen Link hinzugefügt. Wenn du die URL kopierst, kopierst du also gleichzeitig den Token. Wenn du einen neuen Token generierst, ändert sich auch die URL.

Öffentlicher Link

Zeigt den öffentlichen Link an. Ab dem ersten Export ist die Datei über diesen Link für alle verfügbar, die den Link kennen.

Tipp: Klicke in der Zeile Öffentlicher Link auf das Symbol ganz rechts (), um die URL in deine Zwischenablage zu kopieren.

4. Daten für Export zusammenstellen

Lege nun fest, welche plentymarkets Daten mit diesem Katalog exportiert werden sollen.

Die Informationen in diesem Kapitel sind so aufgebaut:

4.1. Datenfelder zu Export hinzufügen

Nun entscheidest du, welche Datenfelder aus plentymarkets mit dem Katalog exportiert werden sollen. Optional kannst du für jedes Datenfeld auch ein oder mehrere Ausweich-Datenfelder wählen. Ist ein Wert im System nicht vorhanden, wird dann stattdessen der Wert des Ausweich-Datenfelds exportiert.

Datenfelder zum Export hinzufügen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf den Katalog.
    → Das Tab Datenfelder () wird geöffnet.
    → Die verfügbaren plentymarkets Datenfelder werden in Gruppen angezeigt.

  3. Klappe eine Gruppe auf, um die verfügbaren Datenfelder anzuzeigen.
    → Die Datenfelder werden angezeigt.

  4. Klicke neben dem gewünschten Datenfeld auf das Plus.
    Tipp: Gib alternativ den Namen des Datenfelds in das Suchfeld ein. Wähle das Datenfeld aus den Suchergebnissen.
    → Das Datenfeld wird zum Export hinzugefügt.

  5. Prüfe, ob der Export Key deinen Anforderungen entspricht.

    • Was ist ein Export Key?
      Der "Export Key" ist der Name der Spaltenüberschrift, der in deiner Exportdatei erscheinen wird. Jeder "Export Key" muss eindeutig sein. Export Keys dürfen keine Leerzeichen enthalten.
      Wichtig: Wenn mehrere Datenfelder denselben Export Key haben, wird nur eines der Datenfelder exportiert.

  6. Füge alle gewünschten Datenfelder hinzu.

  7. Speichere () die Einstellungen.
    → Die Datenfelder werden exportiert.
    Tipp: In den Info-Boxen unter dieser Beschreibung findest du Informationen zu komplexeren Exportmöglichkeiten.

Optional: Ausweich-Datenfelder hinzufügen

Mit Ausweich-Datenfeldern legst du fest:

  • Ich möchte, dass das gewählte plentymarkets Datenfeld exportiert wird.

  • Wenn dieses Datenfeld für einen Datensatz leer oder ungültig ist, wird das erste Ausweich-Datenfeld geprüft und stattdessen dieser Wert exportiert.

  • Wenn auch das erste Ausweich-Datenfeld leer oder ungültig ist, wird das zweite Ausweich-Datenfeld geprüft und stattdessen dieser Wert exportiert usw.

Ausweich-Datenfeld hinzufügen:

  • Ausgangssituation:
    Du hast ein Datenfeld zum Export hinzugefügt. Für dieses Datenfeld möchtest du eine Alternative angeben für den Fall, dass das Datenfeld für einen Datensatz leer oder ungültig ist.

    1. Klicke unterhalb des Datenfelds auf + Ausweich-Datenfeld hinzufügen.
      → Der Bearbeitungsmodus wird geöffnet.

    2. Klicke rechts auf die gewünschte Gruppe, um die plentymarkets Datenfelder auszuklappen.
      → Die plentymarkets Datenfelder werden angezeigt.

    3. Klicke neben dem gewünschten plentymarkets Datenfeld auf das Plus.
      → Das plentymarkets Datenfeld wird als Ausweich-Datenfeld in das Feld rechts eingefügt.
      → Das Ausweich-Datenfeld wird exportiert, wenn das erste Datenfeld nicht vorhanden oder leer ist.

Beachte die folgende Logik für Ausweich-Datenfelder:

  • Auch wenn du ein oder mehrere Ausweich-Datenfelder zuordnest, wird für jeden Datensatz nur ein Wert exportiert.

  • Für jeden Datensatz werden die Datenfelder in der Reihenfolge geprüft, in der sie zugeordnet wurden. Wenn also das erste Datenfeld keinen Wert liefert, wird das erste Ausweich-Datenfeld exportiert usw.

  • Tipp: Du kannst auch Eigener Wert als Ausweich-Datenfeld hinzufügen.

Im folgenden GIF ist das Standardformat Hersteller zu sehen. Das Datenfeld Hersteller > Externer Name soll exportiert werden. Falls aber für einen Hersteller kein externer Name gespeichert ist, soll stattdessen der Interne Name exportiert werden.

gif standardformate ausweich
Optional: Eigenen Wert exportieren

Mit einem Datenfeld Eigener Wert legst du fest:

  • Für eine Spalte deiner Exportdatei wird für alle Datensätze des Katalogs derselbe Wert exportiert.

Eigenen Wert exportieren:

  1. Klicke in der Liste der Datenfelder auf Eigener Wert.
    → Das Datenfeld für den eigenen Wert wird zum Export hinzugefügt.

  2. Prüfe den Export Key. Eigene Werte erhalten immer den Export Key own-value. Gerade wenn du mehrere eigene Werte exportieren willst, solltest du deshalb den Export Key anpassen.
    Wichtig: Wenn mehrere Datenfelder denselben Export Key haben, wird nur ein Datenfeld exportiert.

  3. Gib einen Wert in das Eingabefeld Wert ein.
    → Dieser Wert wird für alle Datensätze exportiert.

Im folgenden GIF ist das Standardformat Warenbestände zu sehen.

  • Du möchtest in der Exportdatei auch eine Spalte mit deinem Firmennamen exportieren.

gif standardformate own value

Ergebnis in der Exportdatei:

  • Jeder exportierte Datensatz hat eine Zelle, in dem dein Firmenname steht:

ergebnis export companyname
Optional: Mehrere Datenfelder kombinieren

Wenn du Datenfelder kombinierst, legst du fest:

  • Die Datenfelder sollen beim Export kombiniert werden.

  • Die Werte der Datenfelder werden in dieselbe Spalte der Exportdatei eingefügt.

  • Welches Zeichen zwischen den Werten eingefügt wird, legst du mit der Option Trennzeichen fest.

Mehrere Datenfelder kombinieren:

  • Ausgangssituation:
    Du hast schon ein Datenfeld zum Export hinzugefügt. Dieses Datenfeld möchtest du mit einem weiteren Datenfeld kombinieren.

    1. Klicke neben dem Marktplatz-Datenfeld auf + Datenfeld hinzufügen ().
      → Der Bearbeitungsmodus wird geöffnet.

    2. Klicke in der Liste der Datenfelder neben dem gewünschten Datenfeld auf das Plus.
      → Das Datenfeld wird rechts neben dem ersten Datenfeld hinzugefügt.

    3. Klicke auf Bestätigen.

    4. Klicke ganz rechts in der Zeile auf Einstellungen ().

    5. Wähle aus der Dropdown-Liste Trennzeichen ein Trennzeichen oder lege ein eigenes Trennzeichen fest.

    6. Klicke auf Speichern.

    7. Speichere () den Katalog.
      → Die Einstellungen werden gespeichert.
      → Der Inhalt der Datenfelder wird kombiniert in dieselbe Spalte exportiert.

Im folgenden GIF ist das Standardformat Hersteller zu sehen.

  • Statt die Datenfelder Strasse und Hausnummer in zwei verschiedenen Spalten zu exportieren, werden die Datenfelder hier kombiniert Felder.

  • Als Trennzeichen wählst du ein Leerzeichen.

gif standardformate combination

Ergebnis in der Exportdatei:

ergebnis export street
Optional: Reihenfolge der Datenfelder ändern

In der Exportdatei werden die Datenfelder in derselben Reihenfolge angezeigt wie in der Katalogliste. Die erste Spalte der Datei enthält also die Daten, die auch ganz oben im Katalog stehen und so weiter.

Um die Reihenfolge der Datenfelder zu ändern, kannst du einzelne Datenfelder oder ganze Zeilen verschieben und so die Reihenfolge der Spalten der Exportdatei anpassen:

  • Um ein einzelnes Datenfeld zu verschieben, zeige mit der Maus auf das Datenfeld und ziehe es mit gedrückter Maustaste an die gewünschte Postion.

  • Um eine ganze Zeile zu verschieben, klicke auf das Symbol () am linken Rand und ziehe die Zeile mit gedrückter Maustaste an die neue Position.

Optional: Zahlenwerte beim Export neu berechnen

Mit mathematischen Berechnungen passt du Werte während des Exports automatisch an.

  • Diese Funktion funktioniert nur bei Datenfeldern, die Zahlenwerte enthalten.

  • Diese Funktion ist neu und wurde noch nicht für alle Formate implementiert.

Zahlenwerte beim Export neu berechnen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Öffne den Katalog.
    → Das Tab Datenfelder wird geöffnet.

  3. Klicke in der Liste der Datenfelder rechts neben Formel () auf das Plus.
    → Das Feld Formel wird zur Ansicht rechts hinzugefügt.

  4. Klicke auf das Feld Formel.
    → Das Fenster Wert ändern wird geöffnet.

  5. Wähle ein Dezimaltrennzeichen aus der Dropdown-Liste.

  6. Wähle unten rechts ein Datenfeld, um es zur Berechnung hinzuzufügen ().
    Tipp: Nutze die Suche, um Datenfelder schnell zu finden.
    → Das Datenfeld wird zur Formel hinzugefügt.

  7. Optional: Wenn im Datenfeld das Symbol angezeigt wird, wähle die korrekte Zuweisung für das Datenfeld.
    Tipp: Eine Zahl zeigt an, wie viele Zuweisungen für das Datenfeld vorgenommen werden müssen.

    1. Klicke auf das Symbol .

    2. Wähle im angezeigten Fenster die gewünschten Zuweisungen aus den Dropdown-Listen.

    3. Speichere die Einstellungen.

  8. Gib Zahlen und mathematische Operatoren entweder mit dem angezeigten Taschenrechner oder über die Tastatur ein.

  9. Speichere die Einstellungen.
    → Die eingefügte Formel wird in der Ansicht angezeigt.
    Tipp: Wenn für das Format eine Vorschau verfügbar ist, prüfe das Ergebnis über die Vorschaufunktion ().
    → Die Berechnung wird beim nächsten Export durchgeführt.

4.2. Datenfelder aus Export entfernen

Im Tab Datenfelder eines Katalogs mit Standardformat kannst du einzelne oder auch mehrere Datenfelder gleichzeitig entfernen.

Datenfelder aus Export entfernen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Öffne einen Katalog mit Standardformat.
    → Das Tab Datenfelder () mit allen verfügbaren Datenfeldern wird geöffnet.

  3. Klicke rechts neben dem Datenfeld, das du entfernen möchtest, auf die weiteren Aktionen ().

  4. Klicke auf Datenfeld löschen ().
    → Das Datenfeld wird entfernt.
    Oder: Möchtest du eine komplette Zeile entfernen, klicke rechts in der Zeile auf Datenzeile löschen ().
    → Die komplette Zeile wird entfernt.
    Oder: Setze links einen Haken für alle mit Datenfeldern gefüllten Zeilen, die du entfernen möchtest. Klicke dann rechts oben auf Gewählte Datenfelder löschen ().
    → Alle gewählten Datenfelder werden entfernen.

4.3. Exportdaten filtern

Mit Filtern kannst du die Daten eingrenzen, die exportiert werden sollen.

  • Je nach Standardformat sind unterschiedliche Filter verfügbar. Die verfügbaren Filter sind auf den Handbuchseiten der einzelnen Standardformate erklärt.

Filter hinzufügen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Öffne den Katalog.

  3. Klicke in der Navigation links auf Filter ().
    → Die Filter-Übersicht wird geöffnet.

  4. Wähle einen Filter aus der Dropdown-Liste.
    Tipp: Je nach Standardformat sind unterschiedliche Filter verfügbar.

  5. Klicke rechts auf Filter hinzufügen ().
    → Der Filter wird hinzugefügt.

  6. Wenn für den Filter ein Operator verfügbar ist:

    • Wähle einen Operator aus der Dropdown-Liste.

    • Gibt einen Wert in das Feld daneben ein.

  7. Speichere () die Einstellungen.
    → Der Filter wird gespeichert.

  8. Füge bei Bedarf weitere Filter hinzu.
    → Nur die Daten werden exportiert, auf die die Filter zutreffen.

5. Katalogdaten exportieren

Du hast mehrere Möglichkeiten, die Katalogdaten zu exportieren:

5.1. Exportvorschau erstellen

Nachdem du Datenfelder für den Export gewählt hast, kannst du den Katalogexport über die Vorschaufunktion testen. Mit dieser Vorschaufunktion lädst du die ersten 5 Datenzeilen der Datei herunter.

  • Die Vorschaufunktion ist nicht für alle Katalog-Formate verfügbar.

Vorschau im Katalog erstellen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Öffne den Katalog.

  3. Klicke oben in der Symbolleiste auf Vorschau ().
    → Im Fenster Vorschau wird eine Vorschau der ersten 5 Datenzeilen des Exports angezeigt.

  4. Optional: Klicke auf Daten herunterladen ().
    → Eine CSV-Datei mit den ersten 5 Datenzeilen kann auf deinem Rechner gespeichert werden.


Du kannst die Vorschau auch über die Liste der Kataloge erstellen.

Vorschau in Katalogübersicht erstellen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Navigiere zur Zeile des Katalogs.

  3. Öffne die weiteren Aktionen () in der Zeile des Katalogs.

  4. Klicke auf Vorschau ().
    → Im Fenster Vorschau wird eine Vorschau der ersten 5 Datenzeilen des Exports angezeigt.

  5. Optional: Klicke auf Daten herunterladen ().
    → Eine CSV-Datei mit den ersten 5 Datenzeilen kann auf deinem Rechner gespeichert werden.


5.2. Automatischen Katalogexport aktivieren

Du hast alle Datenfelder hinzugefügt, die deine Exportdatei enthalten soll? Dann aktiviere jetzt den Export.

  • Stelle sicher, dass du alle nötigen Exporteinstellungen vorgenommen hast. Sonst werden keine Daten exportiert.

Automatischen Katalogexport aktivieren:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Eine Liste der Kataloge wird angezeigt.

  2. Scrolle zum Katalog.

  3. Schiebe in der Spalte Aktiv/Inaktiv die Umschaltfläche nach rechts ().
    → Der Katalog wird aktiviert.
    → Die Daten werden zu dem Speicherort und in dem Intervall exportiert, die du in den Katalogeinstellungen festgelegt hast.

5.3. Manuellen Export in Katalog starten

Du hast mindestens ein Datenfeld für den Export hinzugefügt? Dann kannst du einen manuellen Export des Katalogs starten. Sobald der Export abgeschlossen ist, kannst du die Exportdatei über die Notifications herunterladen.

In welchem Format die Daten exportiert werden, legst du in den Formateinstellungen des Katalogs fest. Zurzeit kannst du Daten in den Formaten CSV, TXT, JSON und XML herunterladen.

Wenn du auf Daten herunterladen klickst, wird der Exportvorgang gestartet. Es wird aber kein Fenster angezeigt, über das du die Datei sofort herunterladen kannst. Erst wenn der Exportvorgang abgeschlossen ist, kannst du die Exportdatei über die Notifications herunterladen.
  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Öffne den Katalog.

  3. Klicke in der Symbolleiste oben auf Daten herunterladen ().
    → Der Export wird gestartet.
    Wichtig: Der Export läuft im Hintergrund. Es wird kein Fenster angezeigt, über das du die Datei sofort herunterladen kannst. Auch der Export kleiner Datenmengen dauert ca. 30 Minuten.

  4. Wenn der Export abgeschlossen ist, wirst in den Notifications () angezeigt, dass die Exportdatei heruntergeladen werden kann.

  5. Klicke in der Notification auf Herunterladen.

  6. Speichere die Datei auf deinem Rechner.

katalog export
katalog export

6. Fragen und Antworten

Was bedeutet "Export Key"?

Die "Export Keys" sind die Namen der Spaltenüberschriften, die in deiner Exportdatei erscheinen werden. Jeder "Export Key" muss eindeutig sein.

  • Negatives Beispiel: Du verwendest die Datenfelder Artikel-ID und Varianten-ID. Du gibst beiden "Export Keys" den Namen "id". Dies führt dazu, dass die Exportdatei nur eine der beiden IDs enthält. In der Exportdatei fehlt eine Spalte.

  • Positives Beispiel: Du verwendest die Datenfelder Artikel-ID und Varianten-ID. Du gibst einem "Export Key" den Namen "VariationID" und einem den Namen "ItemID".

katalog export keys
In meiner Exportdatei fehlt eine Spalte. Warum?

Möglicherweise hast du mehrere Datenfelder mit demselben "Export Key". Jeder "Export Key" muss eindeutig sein.

  • Negatives Beispiel: Du verwendest die Datenfelder Artikel-ID und Varianten-ID. Du gibst beiden "Export Keys" den Namen "id". Dies führt dazu, dass die Exportdatei nur eine der beiden IDs enthält. In der Exportdatei fehlt eine Spalte.

  • Positives Beispiel: Du verwendest die Datenfelder Artikel-ID und Varianten-ID. Du gibst einem "Export Key" den Namen "VariationID" und einem den Namen "ItemID".

katalog export keys
Es wird nur das Wort "Array" exportiert. Warum?

Wenn du eine Datei im CSV- oder TXT-Format exportierst, kann es passieren, dass du nur das Wort "Array" siehst, anstelle der tatsächlichen Exportwerte. Dies geschieht z.B. beim Export mehrerer Bilder oder beim Export von Eigenschaften des Typs Mehrfachauswahl. Dies ist ein bekanntes Problem, das in Zukunft noch behoben wird.

Möglicher Workaround 1: Würde es für dich in Frage kommen, stattdessen eine JSON- oder XML-Datei herunterzuladen? Bei diesen Dateitypen siehst du die eigentlichen Exportwerte.

  1. Klicke auf Einstellungen.

  2. Scrolle runter zum Abschnitt Formateinstellungen.

  3. Wähle JSON oder XML aus der Dropdown-Liste Format.

  4. Speichere () die Einstellungen und lade die Datei herunter ().

    • Vorsicht: Falls du die Datei überarbeiten und dann wieder importieren willst. Beachte, dass das Import-Tool nur die Dateitypen CSV und TXT akzeptiert.

Möglicher Workaround 2: Exportiere die Daten stattdessen mit den Tools FormatDesigner und Elastischer Export.

Kann ich die Datei überarbeiten und dann wieder importieren?

Ja. Exportiere die Datei im CSV- oder TXT-Format. Dann bearbeite die Datei und importiere sie erneut. Beachte, dass das Import-Tool nur die Dateitypen CSV und TXT akzeptiert.

Unter der Download-URL des Katalogs gibt es keine Datei. Warum?
  1. Ist der Katalog aktiv?

  2. Wurde schon ein Export durchgeführt? Prüfe die Exporteinstellungen.

  3. Hast du die richtige URL verwendet?

Unter der Download-URL des Katalogs wird statt einer Datei "Unauthenticated." angezeigt. Warum?

Du hast die Admin-URL verwendet. Du bist aber nicht als Admin im plentymarkets System angemeldet.

  1. Melde dich als Admin an.

  2. Generiere eine öffentliche URL. Über diese URL ist die Datei immer erreichbar.

Warum sehe ich die Kataloge nicht?

Personen mit Backend-Zugriffsrechten sehen Kataloge nur, wenn ein Admin ihnen Zugriffsrechte gegeben hat.

  1. Wende dich an eine Person mit Administratorrechten für das plentymarkets-System.

  2. Diese Person öffnet das Menü Einrichtung » Einstellungen » Benutzer » Rechte » Benutzer.

  3. Sie öffnet dein Benutzerkonto und schaltet die Rechte frei:

    • Daten > Datenaustausch > Export > Katalog > Anzeigen

  4. Speichere () die Einstellungen.

  5. Wenn das Problem weiterhin besteht, wende dich an unser Support-Team im Forum .

7. Kataloge verwalten: löschen, kopieren etc.

Lerne in den folgenden Kapiteln, wie du vorhandene Kataloge verwaltest. Diese Informationen gelten für Marktplatz-Formate und für Standardformate.

7.1. Rechte für Backend-Benutzer:innen vergeben

Personen mit Backend-Zugriffsrechten können nur bestimmte Bereiche und Menüs in plentymarkets sehen. Sie können also nur eingeschränkt im System arbeiten. Sollen Mitarbeiter:innen mit dem Zugang Backend Kataloge sehen können, benötigen sie mindestens die folgenden Rechte:

  • Daten > Datenaustausch > Export > Katalog > Anzeigen

Tipp: So vergibst du Rechte

Beachte, dass nur Admins Rechte vergeben können.

Rechte vergeben:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Einstellungen » Benutzer » Rechte » Benutzer.
    → Die Benutzerkonten werden in einer Übersicht angezeigt.

  2. Klicke auf ein Benutzerkonto.
    → Der Menüpunkt Rechte mit den Sichtbarkeiten wird geöffnet.

  3. Vergib die Rechte für den jeweiligen Bereich durch Anklicken der Checkboxen, die oben angegeben sind.
    Hinweis: Du kannst entweder Rechte für einen kompletten Bereich vergeben oder dem Konto nur eingeschränkt Rechte gewähren. Klappe für diese Option den Bereich auf.

  4. Speichere () die Einstellungen.

Die Bereiche Berechtigungen und Menü-Sichtbarkeiten sind verknüpft. Wenn du also Rechte in einem der beiden Bereiche aktivierst, sind sie automatisch auch für den anderen Bereich aktiv.

7.2. Spalten der Katalog-Übersicht anpassen

Du kannst selbst entscheiden, welche Informationen in den Tabellenspalten angezeigt werden. Gehe dafür folgendermaßen vor:

Spalten der Katalog-Übersicht anpassen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke oben rechts auf Spalten konfigurieren ().
    → Das Fenster Spalten konfigurieren wird geöffnet.

  3. Wähle, welche Spalten angezeigt werden sollen.

  4. Verschiebe () die Spalten, sodass sie in der gewünschten Reihenfolge angezeigt werden.

  5. Klicke auf Bestätigen, um deine Einstellungen zu speichern.

7.3. Kataloge kopieren

Du möchtest einen gut konfigurierten Katalog nutzen, um schnell einen neuen Katalog zu erstellen? Geht! Beim Kopieren werden zugeordnete Datenfelder übernommen - auch, wenn du das Format wechselst. Du kannst sogar eine andere Sprache für die Kopie wählen.

Katalog kopieren:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke in der Zeile des Katalogs auf die weiteren Aktionen ().

  3. Klicke auf Kopieren ().
    Oder: Hake den Katalog an, den du kopieren möchtest.

  4. Klicke oben in der Katalog-Übersicht auf Kataloge kopieren ().
    → Ein Fenster wird geöffnet.

  5. Wenn gewünscht, passe den automatisch vergebenen Namen für die Kopie an.

  6. Optional: Wähle ein anderes Format aus der Dropdown-Liste. Bereits zugeordnete Datenfelder werden dabei übernommen.

  7. Optional: Wähle eine andere Sprache aus der Dropdown-Liste.

  8. Klicke auf Kopieren.
    → Der Katalog wird kopiert und in der Katalog-Übersicht angezeigt.


Du kannst auch mehrere Kataloge gleichzeitig kopieren. Allerdings ist es in diesem Fall nicht möglich, eine Formatänderung an den Katalogen vorzunehmen oder eine andere Sprache zu wählen.

Mehrere Kataloge kopieren:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Wähle die Kataloge, die du kopieren möchtest.

  3. Klicke auf Kataloge kopieren ().
    → Alle gewählten Kataloge werden kopiert und in der Katalog-Übersicht angezeigt.

  4. Optional: Um die automatisch vergebenen Namen für die kopierten Kataloge zu ändern, öffne die Kataloge einzeln und passe den Namen in den Grundeinstellungen an.


7.4. Kataloge löschen

Du kannst einen Katalog oder mehrere Kataloge gleichzeitig löschen.

Kataloge löschen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke in der Zeile des Katalogs, den du löschen möchtest, auf die weiteren Aktionen ().

  3. Klicke auf Löschen ().
    → Eine Sicherheitsabfrage wird eingeblendet.

  4. Bestätige den Löschvorgang.
    → Der Katalog wird gelöscht.
    Oder: Öffne einen Katalog.

  5. Klicke oben auf die weiteren Aktionen ().

  6. Klicke auf Katalog löschen ().
    → Eine Sicherheitsabfrage wird eingeblendet.

  7. Bestätige den Löschvorgang.
    → Der Katalog wird gelöscht.


Gehe wie unten beschrieben vor, um mehrere Kataloge gleichzeitig zu löschen.

Mehrere Kataloge löschen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Wähle die Kataloge, die du löschen möchtest.

  3. Klicke oben rechts auf Ausgewählte Kataloge löschen ().
    → Eine Sicherheitsabfrage wird eingeblendet.

  4. Bestätige den Löschvorgang.
    → Die Kataloge werden gelöscht.


7.5. Gelöschten Katalog wiederherstellen

In der Katalog-Übersicht kannst du den letzten Stand eines gelöschten Katalogs wiederherstellen.

Gelöschten Katalog wiederherstellen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke auf Gelöschten Katalog wiederherstellen ().
    → Ein Fenster wird geöffnet.

  3. Wähle einen Katalog aus der Dropdown-Liste.

  4. Klicke auf Wiederherstellen.
    → Der Katalog wird wiederhergestellt und in der Übersicht angezeigt.

7.6. Andere Katalog-Version wiederherstellen

Über die weiteren Aktionen und auch in der Ansicht eines Katalogs kannst du vorherige Versionen eines Katalogs wiederherstellen.

Katalog-Version wiederherstellen:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Öffne in der Zeile des Katalogs die weiteren Aktionen ().

  3. Klicke auf Katalog-Version wiederherstellen ().
    Oder: Öffne einen Katalog und klicke oben auf die weiteren Aktionen ().

  4. Klicke auf Katalog-Version wiederherstellen ().
    → Ein Fenster wird geöffnet.

  5. Wähle die Version, die du wiederherstellen möchtest.

  6. Klicke auf Wiederherstellen.
    → Die Version des Katalogs wird wiederhergestellt und in der Übersicht angezeigt.

7.7. Kataloge exportieren

Exportiere Kataloge, um sie anschließend in andere plentymarkets Systeme importieren zu können. Gleichzeitig dient der Export als Daten-Backup.

Mit diesen Einstellungen exportierst du den Katalog selbst. Du exportierst also die Informationen, welche Datenfelder der Katalog enthält, und nicht die Daten, die für diese Datenfelder in plentymarkets gespeichert sind.

Kataloge exportieren:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Setze ein Häkchen für den Katalog, den du exportieren möchtest. Du kannst auch mehrere Kataloge auf einmal wählen.

  3. Klicke oben auf Katalog exportieren ().
    → Ein Fenster wird geöffnet.

  4. Wähle einen Speicherort.
    → Die gewählten Kataloge werden exportiert und an dem gewünschten Ort gespeichert.

7.8. Kataloge importieren

Nutze die Importfunktion, um Kataloge aus anderen plentymarkets Systemen oder zuvor als Backup gesicherte Kataloge wieder zu importieren.

Mit diesen Einstellungen importierst du den Katalog selbst. Du importierst also die Informationen, welche Datenfelder der Katalog enthält, und nicht die Daten, die für diese Datenfelder in plentymarkets gespeichert sind.

Kataloge importieren:

  1. Öffne das Menü Daten » Kataloge.
    → Die Katalog-Übersicht wird geöffnet.

  2. Klicke oben auf Katalog importieren ().
    → Ein Fenster wird geöffnet.

  3. Wähle die Katalog-Datei, die du importieren möchtest.
    Wichtig: Du kannst immer nur einen Katalog importieren.
    → Der Katalog wird importiert und in der Übersicht angezeigt.
    → Der Name des importierten Kataloges enthält den Zusatz (1).
    Stammt der Katalog aus einem anderen System, wird der Name beibehalten.

Zum Seitenanfang