Skip to main content

Artikel

Diese Seite erläutert die Datenfelder, die dir beim Exportieren von Artikel- und Variantendaten zur Verfügung stehen. Diese Seite dient lediglich als Referenz und setzt voraus, dass du bereits Grundkenntnisse über FormatDesigner und den elastischer Export hast.


1. Item

1.1. ageRestriction

Die Altersfreigabe des Artikels.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Altersfreigabe 0

3

Altersfreigabe 3

6

Altersfreigabe 6

9

Altersfreigabe 9

12

Altersfreigabe 12

14

Altersfreigabe 14

16

Altersfreigabe 16

18

Altersfreigabe 18

50

(50) nicht gekennzeichnet

88

(88) Nicht erforderlich

99

(99) noch nicht bekannt

Hinweis: Für den Versand von Artikeln mit Altersfreigabe 18 muss ein Versandprofil verknüpft sein, bei dem die Option PostIdent aktiviert ist.


1.2. amazonFbaPlatform

Gibt den Amazon-Marktplatz des Artikels an, sofern der Artikel über FBA vermarktet wird.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Nicht verwenden

1

AMAZON_EU

2

AMAZON_FE

3

AMAZON_NA

-1

FBA und SellerCentral


1.3. amazonFedas


1.4. amazonProductType

Der Amazon-Produkttyp, der für den Artikel gewählt wurde. Wird durch die Produkttyp-ID angegeben. Der Produkttyp ist sozusagen die Amazon-Kategorie, unter der dieser Artikel erscheinen soll. Wenn du deine Artikel an Amazon überträgst, wirst du immer nur einen Produkttyp, d.h. eine Kategorie, auf einmal übertragen.

Hinweis: Eine Übersicht der Amazon-Produkttypen kannst du hier  herunterladen. Die Tabelle enthält die Produkttypen und ihre entsprechenden IDs.


1.5. conditionApiId

Der API-Zustand des Artikels. Wird durch die Zustand-ID angegeben.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

[0] Neu

1

[1] Gebraucht wie neu

2

[2] Gebraucht sehr gut

3

[3] Gebraucht gut

4

[4] Gebraucht annehmbar

5

[5] B-Ware

Hinweis: Der API-Zustand wird für den Marktplatz Amazon verwendet.


1.6. conditionApiName

Der API-Zustand des Artikels. Wird durch den Zustand-Namen angegeben.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

Neu

[0] Neu

Gebraucht wie neu

[1] Gebraucht wie neu

Gebraucht sehr gut

[2] Gebraucht sehr gut

Gebraucht gut

[3] Gebraucht gut

Gebraucht annehmbar

[4] Gebraucht annehmbar

B-Ware

[5] B-Ware

Hinweis: Der API-Zustand wird für den Marktplatz Amazon verwendet.


1.7. conditionId

Der Zustand des Artikels. Wird durch die Zustand-ID angegeben.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

[0] Neu

1

[1] Gebraucht

2

[2] Neu & OVP

3

[3] Neu mit Etikett

4

[4] B-Ware


1.8. conditionName

Der Zustand des Artikels. Wird durch den Zustand-Namen angegeben.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

Neu

[0] Neu

Gebraucht

[1] Gebraucht

Neu & OVP

[2] Neu & OVP

Neu mit Etikett

[3] Neu mit Etikett

B-Ware

[4] B-Ware


1.9. couponRestriction

Gibt an, ob Aktionsgutscheine für diesen Artikel eingelöst werden können.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Möglich

1

Verboten

2

Nur mit Gutschein kaufbar


1.10. customsTariffNumber

Dieses Feld hat keine Funktion. Verwende stattdessen das Feld Variation.customsTariffNumber.


1.11. ebayCategory

Die eBay-Kategorie-ID für diesen Artikel.

Anwendungsfall: im ersten Schritt erstellst du Listing-Vorlagen, die für alle Kategorien gelten. Dann im zweiten Schritt legst du die Kategorie-ID für jeden Artikel einzeln fest.


1.12. ebayCategory2

Die eBay-Kategorie-ID für diesen Artikel.

Anwendungsfall: im ersten Schritt erstellst du Listing-Vorlagen, die für alle Kategorien gelten. Dann im zweiten Schritt legst du die Kategorie-ID für jeden Artikel einzeln fest.


1.13. ebayPresetId

Die Listing-Vorlage, die mit diesem Artikel verknüpft wurde. Wird durch die Listing-Vorlage-ID angegeben. Die Listing-Vorlage-IDs findest du im Menü Listings » Listings.


1.14. ebayStoreCategory

Die eBay-Shop-Kategorie-ID für diesen Artikel.

Anwendungsfall: im ersten Schritt erstellst du Listing-Vorlagen, die für alle Shop-Kategorien gelten. Dann im zweiten Schritt legst du die Shop-Kategorien für jeden Artikel einzeln fest.


1.15. ebayStoreCategory2

Die eBay-Shop-Kategorie-ID für diesen Artikel.

Anwendungsfall: im ersten Schritt erstellst du Listing-Vorlagen, die für alle Shop-Kategorien gelten. Dann im zweiten Schritt legst du die Shop-Kategorien für jeden Artikel einzeln fest.


1.16. feedback

Dieses Feld hat keine Funktion.


1.17. flagOne

Die erste Markierung des Artikels.

Hinweis: Jeder Artikel kann mit einer oder zwei Markierungen versehen werden. Solche visuellen Unterstützungen helfen dir, die richtigen Artikel auf den ersten Blick zu finden. Du kannst z.B. auch gezielt nach Artikeln suchen, die eine bestimmte Markierung oder Kombination von Markierungen haben.


1.18. flagTwo

Die zweite Markierung des Artikels.

Hinweis: Jeder Artikel kann mit einer oder zwei Markierungen versehen werden. Solche visuellen Unterstützungen helfen dir, die richtigen Artikel auf den ersten Blick zu finden. Du kannst z.B. auch gezielt nach Artikeln suchen, die eine bestimmte Markierung oder Kombination von Markierungen haben.


1.19. free1 - free20

Freitextfelder 1 bis 20


1.20. id

Die ID des Artikels. Die Artikel-ID ist eine eindeutige, fortlaufende Zahl, die plentymarkets zur exklusiven Zuordnung jedes Artikels benötigt.


1.21. isSerialNumber

Gibt an, ob die Seriennummer dieses Artikel während eines Prozesses gescannt werden kann.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Nein

1

Ja


1.22. isShippableByAmazon

Gibt an, ob die FBA-Funktion für diesen Artikel genutzt wird.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.

Hinweis: Dadurch können für diesen Artikel FBA-Bestände in plentymarkets importiert werden und Amazon Multi-Channel-Aufträge, die mit FBA versendet werden, können angemeldet werden.


1.23. isShippingPackage

Gibt an, ob es sich bei dem Artikel um ein Versandpaket handelt.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Nein

1

Ja

Hinweis: Versandpakete haben festgelegte Maße. Falls du Maßangaben für eine Variante einträgst, dann wird das passende Versandpaket automatisch zugeordnet.


1.24. isSubscribable

Gibt an, ob ein Abonnement für den Artikel verfügbar ist.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Nein

1

Ja

Hinweis: Abonnements werden mit dem Scheduler abgebildet. Der Scheduler ist ein eigenes Modul in plentymarkets und ermöglicht das regelmäßige Zusenden von Artikeln. Das Menü für den Scheduler wird erst in plentymarkets sichtbar, wenn du das Modul gebucht  hast.


1.25. itemType

Gibt die Art des Artikels an. Diese Einstellung wurde beim Erstellen des Artikels gewählt und kann nicht mehr geändert werden. In den meisten Fällen hast du wahrscheinlich einen "normalen Artikel" erstellt, d.h. einen Artikel vom Typ Standard.

Die anderen Optionen sind für andere Anwendungsfälle vorgesehen:


1.26. manufacturerId

Der Hersteller des Artikels. Wird durch die Hersteller-ID angegeben. Die Hersteller-IDs findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Hersteller.


1.27. manufacturerLogo

Die URL zum Logo des Herstellers.


1.28. manufacturerName

Der Hersteller des Artikels. Wird durch den Hersteller-Namen angegeben. Die Hersteller-Namen findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Hersteller.


1.29. maximumOrderQuantity

Die Maximale Bestellmenge des Artikels. Der Wert begrenzt die Gesamtzahl aller Variationen des Artikels, die pro Auftrag bestellt werden können.

  • 0 = Pro Variante gilt die maximale Bestellmenge, die im Tab Einstellungen der Variante für die Option Max. Bestellmenge gespeichert wurde.

  • Wert größer 0 = Pro Auftrag kann maximal diese Gesamtmenge aller Varianten des Artikels bestellt werden. Kommawerte sind möglich, um zum Beispiel Bestellungen nach Gewicht oder Länge abzubilden. Dieser Wert hat Priorität gegenüber der maximalen Bestellmenge der einzelnen Varianten des Artikels.


1.30. ownerId

Dieses Feld hat keine Funktion.


1.31. position

Dieses Feld hat keine Funktion. Verwende stattdessen das Feld Variation.position.


1.32. producingCountryId

Das Land, in dem der Artikel hergestellt wurde. Wird durch die Länder-ID angegeben. Eine Liste der Länder-IDs findest du hier.


1.33. producingCountryName

Das Land, in dem der Artikel hergestellt wurde. Wird durch den Länder-Namen angegeben. Eine Liste der Länder-Namen findest du hier.


1.34. rakutenCategoryId

Rakuten.de-Kategorien


1.35. revenueAccount

Das Erlöskonto des Artikels.


1.36. stockType

Der Warentyp des Artikels.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Lagerware

1

Produktionsware

2

Colli

3

Bestellware


1.37. storeSpecialId

Gibt an, ob der Artikel Teil einer Shop-Aktion ist. Wird durch die Shop-Aktion-ID angegeben.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

Keine

1

Sonderangebot

2

Neuheit

3

Top-Artikel


1.38. storeSpecialName

Gibt an, ob der Artikel Teil einer Shop-Aktion ist. Wird durch den Shop-Aktion-Namen angegeben.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

Keine

Sonderangebot

Sonderangebot

Neuheit

Neuheit

Top-Artikel

Top-Artikel


2. ItemCrossSelling

2.1. all

Alle Cross-Selling-Verknüpfungen des Artikels. Genauer gesagt, siehst du die ID und den Beziehungstyp aller hinzugefügten Cross-Selling-Artikel.


3. ItemDescription

3.1. description

Der Artikeltext ist ein detaillierter Text, der in der Artikelansicht im plentyShop angezeigt wird.

Klicke auf und entscheide, welche Sprachversion des Textes exportiert werden soll. Wenn du die Option Vorgabe durch export wählst, dann wird die Sprachversion exportiert, die in den Formateinstellungen festgelegt wurde.

3.2. itemDeepLink

Der vollständige Link zum Artikel einschließlich der Domain. Anders gesagt: die URL des Artikels vom Standardmandanten aus.

Möglicher Anwendungsfall und Alternative: Für den Datenfeed für Facebook wird ein Link zum Artikel auf der Website benötigt. Der itemDeepLink ist eine Möglichkeit dafür. Facebook kommt jedoch auch mit dem GoogleShopping-Exportformat zurecht. Dies könnte alternativ verwendet werden.

Klicke auf und entscheide, welche Sprachversion des Textes exportiert werden soll. Wenn du die Option Vorgabe durch export wählst, dann wird die Sprachversion exportiert, die in den Formateinstellungen festgelegt wurde.

3.3. metaDescription

Die Meta-Beschreibung des Artikels.

Klicke auf und entscheide, welche Sprachversion des Textes exportiert werden soll. Wenn du die Option Vorgabe durch export wählst, dann wird die Sprachversion exportiert, die in den Formateinstellungen festgelegt wurde.

Hinweis: Die Meta-Beschreibung erleichtert die Auffindbarkeit des Artikels durch Suchmaschinen.


3.4. metaKeywords

Die Meta-Keywords des Artikels.

Klicke auf und entscheide, welche Sprachversion des Textes exportiert werden soll. Wenn du die Option Vorgabe durch export wählst, dann wird die Sprachversion exportiert, die in den Formateinstellungen festgelegt wurde.

Hinweis: Die Meta-Keywords erleichtern die Auffindbarkeit des Artikels durch Suchmaschinen.


3.5. name

Der Name 1 des Artikels. Dies ist der Standardname des Artikels, der im plentyShop und auf Marktplätzen verwendet wird.

Klicke auf und entscheide, welche Sprachversion des Textes exportiert werden soll. Wenn du die Option Vorgabe durch export wählst, dann wird die Sprachversion exportiert, die in den Formateinstellungen festgelegt wurde.

Hinweis: Die Länge des Artikelnamens ist auf 240 Zeichen begrenzt. Der Artikelname wird für den Aufbau der Artikel-URL verwendet. Öffne den Ceres-Assistenten und navigiere zum Schritt SEO, wenn du bestimmen willst, ob Name 1, 2 oder 3 für den Meta-Titel und die Artikel-URL verwendet werden soll.


3.6. name2

Der Name 2 des Artikels. Dies ist ein alternativer Artikelname, der zum Beispiel für Marktplätze verwendet werden kann.

Klicke auf und entscheide, welche Sprachversion des Textes exportiert werden soll. Wenn du die Option Vorgabe durch export wählst, dann wird die Sprachversion exportiert, die in den Formateinstellungen festgelegt wurde.

Hinweis: Die Länge des Artikelnamens ist auf 240 Zeichen begrenzt. Der Artikelname wird für den Aufbau der Artikel-URL verwendet. Öffne den Ceres-Assistenten und navigiere zum Schritt SEO, wenn du bestimmen willst, ob Name 1, 2 oder 3 für den Meta-Titel und die Artikel-URL verwendet werden soll.


3.7. name3

Der Name 3 des Artikels. Dies ist ein alternativer Artikelname, der zum Beispiel für Marktplätze verwendet werden kann.

Klicke auf und entscheide, welche Sprachversion des Textes exportiert werden soll. Wenn du die Option Vorgabe durch export wählst, dann wird die Sprachversion exportiert, die in den Formateinstellungen festgelegt wurde.

Hinweis: Die Länge des Artikelnamens ist auf 240 Zeichen begrenzt. Der Artikelname wird für den Aufbau der Artikel-URL verwendet. Öffne den Ceres-Assistenten und navigiere zum Schritt SEO, wenn du bestimmen willst, ob Name 1, 2 oder 3 für den Meta-Titel und die Artikel-URL verwendet werden soll.


3.8. previewDescription

Der Vorschautext des Artikels.

Klicke auf und entscheide, welche Sprachversion des Textes exportiert werden soll. Wenn du die Option Vorgabe durch export wählst, dann wird die Sprachversion exportiert, die in den Formateinstellungen festgelegt wurde.

Hinweis: Der Vorschautext ist ein kurzer Text, der in Artikellisten angezeigt werden kann.


3.9. technicalData

Die technischen Daten des Artikels.

Klicke auf und entscheide, welche Sprachversion des Textes exportiert werden soll. Wenn du die Option Vorgabe durch export wählst, dann wird die Sprachversion exportiert, die in den Formateinstellungen festgelegt wurde.

3.10. urlPath

Der URL-Pfad des Artikels im plentyShop, bestehend aus Kategorien und Artikelnamen.


4. ItemImage

4.1. allImages

URLs aller Artikelbilder mit Position im Format
url;position,url;position,etc.


4.2. createdAt

Zeitstempel der Erstellung


4.3. fileType

Dateiformat des Bilds (JPG, JPEG, PNG, GIF oder SVG)


4.4. height

Höhe des Bilds in Pixeln


4.5. id

ID des Bilds


4.6. md5Checksum

Der MD5-Hashwert der Bilddatei


4.7. md5ChecksumOriginal

Der MD5-Hashwert der Originalbilddatei


4.8. position

Position


4.9. size

Größe des Bilds in Pixeln


4.10. updatedAt

Zeitstempel der letzten Aktualisierung


4.11. url

URL des Bilds


4.12. urlMiddle

URL der mittelgroßen Version des Bilds


4.13. urlPreview

URL der Vorschaubildversion des Bilds


4.14. urlSecondPreview

URL der zweiten Vorschaubildversion des Bilds


4.15. width

Breite des Bilds in Pixeln


5. ItemSerialNumber

5.1. all

Alle Seriennummern


5.2. available

Freie Seriennummern


5.3. used

Vergebene Seriennummern


6. ItemShippingProfile

6.1. allShippingProfileNames

Gibt eine kommaseparierte Liste der Namen der verknüpften Versandprofie aus.


6.2. allShippingProfiles

Gibt eine kommaseparierte Liste der ID der verknüpften Versandprofile aus.


6.3. profileIslinked

Im Format das Versandprofil zuordnen. 0 = Nicht verlinkt, 1 = Verlinkt


7. StockStorageLocation

7.1. allIds

Alle verknüpfte Lagerort-IDs werden kommasepariert in einem Feld exportiert.


7.2. allNames

Alle verknüpfte Lagerort-Namen werden kommasepariert in einem Feld exportiert.


7.3. batch

Charge


7.4. bestBeforeDate

Mindesthaltbarkeitsdatum


7.5. quantity

Menge


7.6. storageLocationId

ID des Lagerorts


7.7. storageLocationName

Name des Lagerorts


7.8. updatedAt

Datum der letzten Aktualisierung


7.9. warehouseId

ID des Lagers


8. Variation


8.1. automaticClientVisibility

Gibt an, ob die Einstellungen für die Mandantenverfügbarkeit ausgegraut sind.

Hintergrund-Info: plentymarkets kann Artikel automatisch aus dem plentyShop entfernen, wenn sie nicht mehr vorrätig sind. Ist dies passiert, dann werden die Einstellungen für die Mandantenverfügbarkeit ausgegraut.

mandant ausgegraut
Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Die Einstellungen sind nicht ausgegraut.

1

Ja. Die Einstellungen sind ausgegraut.


8.2. automaticListVisibility

Gibt die Sichtbarkeit in den Artikellauflistungen an.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

3

Status: ist immer sichtbar

-2

Status: ist immer unsichtbar

1 oder 2

Status: hat positiven Netto-WB, ist automatisch sichtbar

-1

Status: hat keinen Netto-WB, ist automatisch unsichtbar


8.3. availabilityAverageDays

Gibt die Lieferzeit der Variante an. Wird durch die durchschnittliche Lieferzeit in Tagen angegeben.

Hinweis: Die Verfügbarkeitsstufen werden im Menü Einrichtung » Artikel » Verfügbarkeit konfiguriert. Dort findest du die Verfügbarkeits-IDs, Texte, Symbole und durchschnittliche Lieferzeiten in Tagen.

Hinweis: Die Verfügbarkeitsstufe ist eine statische Einstellung. Das heißt, dass sich die gewählte Verfügbarkeitsstufe unabhängig vom tatsächlichen Warenbestand nicht ändert. Die Einstellung ist nur relevant, wenn keine automatische Warenbestandsanzeige eingestellt ist.


8.4. availabilityId

Gibt die Lieferzeit der Variante an. Wird durch die ID der Verfügbarkeitsstufe (1-10) angegeben.

Hinweis: Die Verfügbarkeitsstufen werden im Menü Einrichtung » Artikel » Verfügbarkeit konfiguriert. Dort findest du die Verfügbarkeits-IDs, Texte, Symbole und durchschnittliche Lieferzeiten in Tagen.

Hinweis: Die Verfügbarkeitsstufe ist eine statische Einstellung. Das heißt, dass sich die gewählte Verfügbarkeitsstufe unabhängig vom tatsächlichen Warenbestand nicht ändert. Die Einstellung ist nur relevant, wenn keine automatische Warenbestandsanzeige eingestellt ist.


8.5. availabilityName

Gibt die Lieferzeit der Variante an. Wird durch den Text der Verfügbarkeitsstufe angegeben.

Hinweis: Die Verfügbarkeitsstufen werden im Menü Einrichtung » Artikel » Verfügbarkeit konfiguriert. Dort findest du die Verfügbarkeits-IDs, Texte, Symbole und durchschnittliche Lieferzeiten in Tagen.

Hinweis: Die Verfügbarkeitsstufe ist eine statische Einstellung. Das heißt, dass sich die gewählte Verfügbarkeitsstufe unabhängig vom tatsächlichen Warenbestand nicht ändert. Die Einstellung ist nur relevant, wenn keine automatische Warenbestandsanzeige eingestellt ist.


8.6. availabilityUpdatedAt

Gibt an, wann die Verfügbarkeit zuletzt geändert wurde.


8.7. availableUntil

Gibt an, bis zu welchem Tag die Variante verfügbar ist. Das Datum wird im folgenden Format exportiert: Y-m-d H:i:s

Beispiel: 2022-02-25 00:00:00


8.8. bundleType

Gibt an, ob die Variante ein Artikelpaket oder Bestandteil eines Artikelpakets ist.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

bundle

Die Variante ist ein Artikelpaket.

bundle_item

Die Variante ist ein Bestandteil eines Artikelpakets.

Die Variante ist keines von beiden.


8.9. categoryVariationId

Gibt an, ob Kategorien vererbt werden oder nicht.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

ID der Hauptvariante

Kategorien werden von der Hauptvariante vererbt.

ID der Untervariante

Kategorien werden nicht vererbt.


8.10. clientVariationId

Gibt an, ob Mandanten vererbt werden oder nicht.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

ID der Hauptvariante

Mandanten werden von der Hauptvariante vererbt.

ID der Untervariante

Mandanten werden nicht vererbt.


8.11. createdAt

Der Zeitstempel, der angibt, wann die Variante erstellt wurde.


8.12. customs

Der für die Variante gespeicherte Zollbetrag in Prozent.


8.13. customsTariffNumber

Die Zolltarifnummer der Variante.

Hinweis: In plentymarkets ist es möglich, für jede Variante eine unterschiedliche Zolltarifnummer zu speichern.

Beispiel: In manchen Ländern wird Kinderkleidung je nach Größe unterschiedlich besteuert. In diesem Fall macht es Sinn, die Zolltarifnummer für jede einzelne Variante zu speichern.

Vererbung: Die Zolltarifnummer wird automatisch von der Hauptvariante an die Untervarianten vererbt. Das heißt:

  • du brauchst keine Zolltarifnummern für deine Untervarianten einzugeben, wenn sie dieselbe Zolltarifnummer wie die Hauptvariante haben sollen.

  • gib eine abweichende Zolltarifnummer für alle Untervarianten ein, die sich von der Hauptvariante unterscheiden sollen.


8.14. defaultShippingCosts

Die Standardversandkosten der Variante.


8.15. estimatedAvailableAt

Gibt das voraussichtliche Versanddatum an.


8.16. externalId

Die externe Varianten-ID.

Anwendungsfall: Die externe Varianten-ID erleichtert die Übernahme von Artikeln und Varianten aus einem externen System.


8.17. extraShippingCharge1

Der Portoaufschlag, d.h. eine Gebühr, die zusätzlich zu den normalen Versandkosten erhoben wird. Portoaufschläge bieten sich für größere oder sperrige Artikel an, deren Versand teurer ist.

  • Portoaufschlag 1 gilt für den ersten Artikel.

  • Portoaufschlag 2 gilt für jeden weiteren Artikel.

Zusätzliche Einstellungen: Gib in jedem deiner Versandprofile an, ob die Aufschläge zum Grundporto hinzugefügt werden sollen.

Hinweis: Das Handbuch enthält auch einige Rechenbeispiele für Portoaufschläge.


8.18. extraShippingCharge2

Der Portoaufschlag, d.h. eine Gebühr, die zusätzlich zu den normalen Versandkosten erhoben wird. Portoaufschläge bieten sich für größere oder sperrige Artikel an, deren Versand teurer ist.

  • Portoaufschlag 1 gilt für den ersten Artikel.

  • Portoaufschlag 2 gilt für jeden weiteren Artikel.

Zusätzliche Einstellungen: Gib in jedem deiner Versandprofile an, ob die Aufschläge zum Grundporto hinzugefügt werden sollen.

Hinweis: Das Handbuch enthält auch einige Rechenbeispiele für Portoaufschläge.


8.19. hasCalculatedBundleMovingAveragePrice

Gibt an, ob den gleitenden Nettoeinkaufspreis automatisch anhand der Bestandteile berechnet wird.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

1

Die Berechnungsautomatik ist aktiviert.

Die Berechnungsautomatik ist nicht aktiviert.


8.20. hasCalculatedBundleNetWeight

Gibt an, ob das Nettogewicht automatisch anhand der Bestandteile berechnet wird.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

1

Die Berechnungsautomatik ist aktiviert.

Die Berechnungsautomatik ist nicht aktiviert.


8.21. hasCalculatedBundlePurchasePrice

Gibt an, ob den Nettoeinkaufspreis automatisch anhand der Bestandteile berechnet wird.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

1

Die Berechnungsautomatik ist aktiviert.

Die Berechnungsautomatik ist nicht aktiviert.


8.22. hasCalculatedBundleWeight

Gibt an, ob das Bruttogewicht automatisch anhand der Bestandteile berechnet wird.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

1

Die Berechnungsautomatik ist aktiviert.

Die Berechnungsautomatik ist nicht aktiviert.


8.23. heightMM

Die Maße der Variante in Millimetern.


8.24. id

Die ID der Variante.


8.25. intervalOrderQuantity

Gibt an, in welchen Mengenintervallen die Variante bestellbar ist.

Hinweis: Kommawerte sind möglich, um zum Beispiel Bestellungen nach Gewicht oder Länge abzubilden.


8.26. isActive

Gibt an, ob die Variante aktiviert ist.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.

Hintergrund-Info: Varianten werden erst im plentyShop oder auf Marktplätzen sichtbar, wenn sie aktiviert wurden. Mit anderen Worten, kannst du an inaktiven Varianten arbeiten, ohne dass deine Kunden es merken.

Backend-Suche: inaktive Varianten werden nicht mit den Standard-Sucheinstellungen gefunden. Setze also den Suchfilter Aktiv auf Nein, um inaktive Artikel in die Suchergebnisse mit einzubeziehen.


8.27. isAvailableIfNetStockIsPositive

Gibt an, ob die Variante bei positivem Nettowarenbestand automatisch im plentyShop verfügbar und käuflich ist.

Hinweis: Die beiden "Verfügbarkeit Webshop" Optionen ergänzen sich und greifen nur, wenn die Option Beschränkung auf Auf Netto-WB gestellt ist.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.


8.28. isHiddenInCategoryList

Gibt an, ob die Variante ausschließlich über die direkte URL erreichbar ist. Das heißt, ob die Variante immer in den Kategorien, Suchergebnissen, Shop-Aktionen, Cross-Selling-Listen und Listen der zuletzt gesehenen Artikel unsichtbar ist.

Wechselwirkungen: Die beiden Sichtbarkeit Mandant Optionen haben Priorität über die "Artikelauflistung" Optionen. Wir empfehlen, die Sichtbarkeit entweder über die "Mandant" oder die "Artikelauflistung" Option zu steuern. Sie sollten nicht kombiniert werden.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.


8.29. isInvisibleIfNetStockIsNotPositive

Gibt an, ob die Variante automatisch unsichtbar sein wird, wenn kein Netto-Warenbestand vorhanden ist.

Hinweis: Die beiden "Sichtbarkeit Mandant" Optionen ergänzen sich und greifen nur, wenn die Option Beschränkung auf Auf Netto-WB gestellt ist.

Wechselwirkungen: Die beiden "Sichtbarkeit Mandant" Optionen haben Priorität über die Artikelauflistung Optionen. Wir empfehlen, die Sichtbarkeit entweder über die "Mandant" oder die "Artikelauflistung" Option zu steuern. Sie sollten nicht kombiniert werden.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.


8.30. isInvisibleInListIfNetStockIsNotPositive

Gibt an, ob die Variante bei fehlendem Netto-Warenbestand in den Artikellisten deines Webshops unsichtbar wird.

Hintergrund-Info: Wenn dies passiert, kann die Variante nur noch über die direkte URL aufgerufen werden. Die Variante wird nicht in den Kategorien, Suchergebnissen, Shop-Aktionen, Cross-Selling-Listen und Listen der zuletzt gesehenen Artikel angezeigt.

Hinweis: Die Funktionen Automatisch sichtbar wenn Netto-WB positiv und Automatisch unsichtbar wenn kein Netto-WB ergänzen sich und greifen nur, wenn die Option Beschränkung auf Auf Netto-WB gestellt ist.

Wechselwirkungen: Die beiden Sichtbarkeit Mandant Optionen haben Priorität über die "Artikelauflistung" Optionen. Wir empfehlen, die Sichtbarkeit entweder über die "Mandant" oder die "Artikelauflistung" Option zu steuern. Sie sollten nicht kombiniert werden.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.


8.31. isMain

Gibt an, ob es sich bei der Variante um eine Hauptvariante handelt.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

1

Es handelt sich um eine Hauptvariante.

0

Es handelt sich um eine Untervariante.


8.32. isUnavailableIfNetStockIsNotPositive

Gibt an, ob die Variante automatisch nicht käuflich wird, wenn kein Nettowarenbestand vorhanden ist.

Hinweis: Die beiden "Verfügbarkeit Webshop" Optionen ergänzen sich und greifen nur, wenn die Option Beschränkung auf Auf Netto-WB gestellt ist.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.


8.33. isVisibleIfNetStockIsPositive

Gibt an, ob die Variante bei positivem Netto-Warenbestand automatisch im Webshop sichtbar wird.

Hinweis: Die beiden "Sichtbarkeit Mandant" Optionen ergänzen sich und greifen nur, wenn die Option Beschränkung auf Auf Netto-WB gestellt ist.

Wechselwirkungen: Die beiden "Sichtbarkeit Mandant" Optionen haben Priorität über die Artikelauflistung Optionen. Wir empfehlen, die Sichtbarkeit entweder über die "Mandant" oder die "Artikelauflistung" Option zu steuern. Sie sollten nicht kombiniert werden.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.


8.34. isVisibleInListIfNetStockIsPositive

Gibt an, ob die Variante bei positivem Netto-Warenbestand in der Artikelauflistung sichtbar wird. Das heißt, ob die Variante in den Kategorien, Suchergebnissen, Shop-Aktionen, Cross-Selling-Listen und Listen der zuletzt gesehenen Artikel angezeigt wird.

Hinweis: Die Funktionen Automatisch sichtbar wenn Netto-WB positiv und Automatisch unsichtbar wenn kein Netto-WB ergänzen sich und greifen nur, wenn die Option Beschränkung auf Auf Netto-WB gestellt ist.

Wechselwirkungen: Die beiden Sichtbarkeit Mandant Optionen haben Priorität über die "Artikelauflistung" Optionen. Wir empfehlen, die Sichtbarkeit entweder über die "Mandant" oder die "Artikelauflistung" Option zu steuern. Sie sollten nicht kombiniert werden.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

0

Nein. Häkchen ist nicht gesetzt.

1

Ja. Häkchen ist gesetzt.


8.35. itemId

Die ID des Artikels.


8.36. lengthMM

Die Maße der Variante in Millimetern.


8.37. mainVariationId

Gibt die ID der zugehörigen Hauptvariante an.

Hinweis: Dies setzt voraus, dass es sich um eine Untervariante handelt. Diese Zeile ist leer, wenn es sich um eine Hauptvariante handelt.


8.38. mainWarehouseId

Gibt das Hauptlager der Variante an. Dies wird durch die Lager-ID gekennzeichnet. Die Lager-IDs findest du im Menü Einrichtung » Waren » Lager » [Lager öffnen] » Einstellungen.


8.39. marketVariationId

Gibt an, ob Marktplätze vererbt werden oder nicht.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

ID der Hauptvariante

Marktplätze werden von der Hauptvariante vererbt.

ID der Untervariante

Marktplätze werden nicht vererbt.


8.40. maximumOrderQuantity

Gibt die maximale Menge an, die pro Bestellung möglich ist.

Hinweis: Kommawerte sind möglich, um zum Beispiel Bestellungen nach Gewicht oder Länge abzubilden.

Hinweis: Die maximale Bestellmenge kann zum Beispiel bei Vorbestellungen eingesetzt werden, um zu verhindern, dass Varianten zum günstigen Einführungspreis von der Konkurrenz aufgekauft werden.


8.41. mayShowUnitPrice

Gibt an, ob der Grundpreis im Webshop angezeigt wird.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Nein. Der Grundpreis wird nicht im Webshop angezeigt werden.

1

Ja. Der Grundpreis wird im Webshop angezeigt werden.

Hintergrund-Info: Der Grundpreis gibt die Kosten pro Pfund, Liter oder andere Maßeinheit an. Berechnet wird er auf Grundlage von Einheit, Inhalt und Preis des Artikels. Der Grundpreis wird angegeben, um Verbrauchern einen einfachen Preisvergleich zu ermöglichen. Die deutsche Grundpreisverordnung schreibt vor, dass für Produkte, die nach Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche verkauft werden, der Grundpreis in unmittelbarer Nähe des Endpreises anzugeben ist.


8.42. minimumOrderQuantity

Gibt die minimale Menge an, die pro Bestellung möglich ist.

Hinweis: Kommawerte sind möglich, um zum Beispiel Bestellungen nach Gewicht oder Länge abzubilden.


8.44. movingAveragePrice

Der gleitende Durchschnittseinkaufspreis (GLD EK netto).

Hinweis: Der GLD EK netto wird bei jedem Wareneingang neu aus den Einkaufspreisen aller im Lager verfügbaren Bestände einer Variante berechnet. Bei der Berechung wird nur Wareneingang in die Lager für gleitenden Durchschnittspreis berücksichtigt, die im Menü Einrichtung » Waren » Warenbestand » Wareneingang aktiviert wurden. Wenn keine Lager aktiviert sind, erfolgt keine Berechnung.

Artikelpakete: der gleitende Durchschnittseinkaufspreis lässt sich automatisch anhand der Bestandteile berechnen.


8.47. operatingCosts

Die für die Variante gespeicherten Betriebskosten in Prozent.


8.48. packingUnitTypeId

Gibt die Art der Verpackung an, wenn der Artikel aus mehreren Paketen besteht.

Hinweis: Verwende dieses Exportfeld zusammen mit packingUnits.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Unverpackt

1

Ballen

2

Behälter

3

Bund

4

Rollpalette

5

Colli

6

Container

7

Eimer

8

Fass

9

Flaschen

10

Europool-Flachpalette

11

Gestell

12

Gasflasche

13

Gitterboxpalette

14

Hobbock

15

Halbe Palette

16

Lebensmittelpalette

17

Holzuntersetzer

18

IBC Container

19

Kanne

20

Korbflasche

21

Kiste

22

Kanister

23

Kundenpalette

24

Karton

25

Kombinationsverpackung

26

Paket

27

Ring

28

Rolle

29

Sack

30

Stück

31

Tank

32

Trommel

34

Verschlag

35

Viertelpalette

36

sonstige Paletten

37

Kasten

38

Einwegpalette

39

Folientüte


8.49. packingUnits

Gibt die Anzahl der Packstücke an, wenn der Artikel aus mehreren Paketen besteht.

Hinweis: Verwende dieses Exportfeld zusammen mit packingUnitTypeId.

Hinweis: Der Wert 0 bedeutet, dass ein Artikel immer in einem einzigen Paket verschickt werden soll, unabhängig von der Menge. Diese Einstellung greift auch bei unterschiedlichen Artikeln. Alle Artikel eines Auftrags mit Wert 0 werden in ein Paket verpackt.


8.50. palletTypeId

Gibt das Lademittel der Variante an. Dies wird durch die Lademittel-ID gekennzeichnet. Eine Liste der Lademittel-IDs findest du hier.


8.51. parentVariationID

Dieses Feld hat keine Funktion. Verwende stattdessen das Feld Variation.mainVariationId.


8.52. picking

Die Art der Kommissionierung.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend Erklärung

single_picking

Einzelkommissionierung möglich

Derzeit ohne Funktion.

no_single_picking

Keine Einzelkommissionierung möglich

Derzeit ohne Funktion.

exclude_from_picklist

Von Pickliste ausschließen

Diese Option eignet sich z.B. für Varianten, auf die keine Barcodes geklebt werden können und die deshalb nicht mit den normalen Picklisten verarbeitet werden können.
Wechselwirkungen: Verwendest du das Plugin Filter für versendbare Artikel? Schau dir die Beschreibungen der Plugin-Filter an. Einige Filter gelten nämlich nur für Varianten, die von der Pickliste ausgeschlossen/nicht ausgeschlossen sind.


8.53. position

Die Positionsnummer der Variante.

Varianten können nach der Positionsnummer im Backend und Frontend sortiert werden.

Backend: Suche nach Artikeln im Menü Artikel » Artikel bearbeiten. Führe deinen Mauszeiger über die Spaltenüberschrift Position. Klicke auf das kleine Dreieck (), um die Artikel in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge nach Positionsnummer darzustellen.

Frontend: Wähle die passende Sortieroption im Ceres-Assistenten aus.

Hinweis: Öffne den Ceres-Assistenten und navigiere zu Seitennummerierung und Sortierung » Zusätzliche Sortieroptionen. Wenn die Einstellung Veriantenposition nach monatlichen Verkäufen berechnen auf Ja gesetzt wird, dann werden manuell eingegebene Positionsnummern überschrieben.


8.54. priceCalculationId

Gibt die ID der mit der Variante verknüpften Preiskalkulation an. Die Preiskalkulation-IDs findest du im Menü Einrichtung » Artikel » Preiskalkulation » [Preiskalkulation öffnen].

Hinweis: Diese Zeile ist leer, wenn keine Preiskalkulation mit der Variante verknüpft ist.


8.55. priceCalculationUUID

Gibt die UUID der mit der Variante verknüpften Preiskalkulation an. Die Preiskalkulation-UUIDs findest du im Menü Artikel » Preiskalkulation.

Hinweis: Diese Zeile ist leer, wenn keine Preiskalkulation mit der Variante verknüpft ist.


8.56. propertyVariationId

Gibt an, ob Eigenschaften vererbt werden oder nicht.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

ID der Hauptvariante

Eigenschaften werden von der Hauptvariante vererbt.

ID der Untervariante

Eigenschaften werden nicht vererbt.


8.57. purchasePrice

Der Netto-Einkaufspreis.

Hinweis: Abhängig von den Einstellungen im Menü Einrichtung » Waren » Warenbestand » Wareneingang wird der Einkaufspreis berechnet oder manuell gepflegt.

Artikelpakete: der Nettoeinkaufspreis lässt sich automatisch anhand der Bestandteile berechnen.


8.58. relatedUpdatedAt

Gibt an, wann die verknüpften Daten zuletzt geändert wurden.


8.59. releasedAt

Gibt an, ab welchem Datum die Variante verfügbar ist. Das Datum wird im folgenden Format exportiert: Y-m-d H:i:s

Beispiel: 2022-02-25 00:00:00

Hinweis: Die Variante kann vor diesem Datum bereits im plentyShop sichtbar sein und vorbestellt werden.


8.60. salesPriceVariationId

Gibt an, ob Verkaufspreise vererbt werden oder nicht.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

ID der Hauptvariante

Verkaufspreise werden von der Hauptvariante vererbt.

ID der Untervariante

Verkaufspreise werden nicht vererbt.


8.61. salesRank

Der Verkaufsrang der Variante


8.62. stockLimitation

Gibt an, welche Einstellung zur Bestandsbeschränkung die Variante hat.

Exportwerte in CSV-Datei Optionen in der Dropdown-Liste im Backend

0

Keine = Der Warenbestand wird nicht beschränkt. Die Verfügbarkeit der Variante wird nicht automatisch geprüft.

1

Auf Netto-WB = Der Warenbestand wird auf den Nettowarenbestand beschränkt. Die Verfügbarkeit der Variante wird automatisch geprüft.

2

Keinen WB für diese Variante führen = Wenn diese Einstellung gewählt wird, werden im Tab Bestand der Variante die Tabs Korrektur, Warenbestand, Zulauf und Warenbewegung ausgeblendet.


8.63. storageCosts

Die Netto-Lagerkosten für die Variante.


8.64. supplierVariationId

Gibt an, ob Lieferanten vererbt werden oder nicht.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

ID der Hauptvariante

Lieferanten werden von der Hauptvariante vererbt.

ID der Untervariante

Lieferanten werden nicht vererbt.


8.65. tagVariationId

Gibt an, ob Tags vererbt werden oder nicht.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

ID der Hauptvariante

Tags werden von der Hauptvariante vererbt.

ID der Untervariante

Tags werden nicht vererbt.


8.66. transportationCosts

Die Netto-Transportkosten für die Variante.

Hinweis: Dieser Wert wird für Preiskalkulationen und die Berechnung des Einstandspreises verwendet.


8.67. unit.content

Gibt den numerischen Inhalt der Variante an.

Hinweis: Verwende dieses Exportfeld zusammen mit unit.unitId oder unit.unitName.


8.68. unit.unitId

Die Einheit der Variante. Wird durch die Einheit-ID angegeben. Eine Liste der Einheit-IDs findest du hier. Alternativ findest du die Einheit-IDs im Menü Einrichtung » Artikel » Einheiten.

Hinweis: Verwende dieses Exportfeld zusammen mit unit.content.


8.69. unit.unitName

Die Einheit der Variante. Wird durch den Einheit-Namen angegeben. Eine Liste der Einheit-Namen findest du hier. Alternativ findest du die Einheit-Namen im Menü Einrichtung » Artikel » Einheiten.

Hinweis: Verwende dieses Exportfeld zusammen mit unit.content.


8.70. unitsContained

Die Verpackungseinheit (VPE) ist die Zusammenfassung mehrerer Verkaufseinheiten.

Hinweis: Die VPE hat keinen Einfluss auf die Berechnung eines Grundpreises.


8.71. updatedAt

Der Zeitstempel, der angibt, wann die Variante zuletzt geändert wurde.


8.72. valueAddedTax

Der Umsatzsteuersatz der Variante.

Wird durch die numerische Prozentzahl angegeben.


8.73. vatId

Der Umsatzsteuersatz der Variante. Wird durch eine Zahl angegeben, die Steuersatz A, B, C oder D repräsentiert. Die Steuersätze findest du im Menü Einrichtung » Mandant » [Mandant wählen] » Standorte » [Standort wählen] » Buchhaltung » Tab: Umsatzsteuersätze » [Konfiguration öffnen].

  • 0 = Steuersatz A

  • 1 = Steuersatz B

  • 2 = Steuersatz C

  • 3 = Steuersatz D


8.74. warehouseVariationId

Gibt an, ob Lager vererbt werden oder nicht.

Exportwerte in CSV-Datei Ergebnis im Backend

ID der Hauptvariante

Lager werden von der Hauptvariante vererbt.

ID der Untervariante

Lager werden nicht vererbt.


8.75. weightG

Das Bruttogewicht der Variante in Gramm.

Hintergrund-Info: Bei einzeln verpackten Varianten ist das Bruttogewicht das Gewicht der Variante inklusive Verpackung. Der Wert wird für die Berechnung der Versandpakete und für gewichtsabhängige Einstellungen der Versandkosten verwendet.

Artikelpakete: Das Bruttogewicht lässt sich automatisch anhand der Bestandteile berechnen.


8.76. weightNetG

Das Nettogewicht der Variante in Gramm.

Hintergrund-Info: Das Nettogewicht ist das Gewicht der Variante ohne Verpackung.

Artikelpakete: Das Nettogewicht lässt sich automatisch anhand der Bestandteile berechnen.


8.77. widthMM

Die Maße der Variante in Millimetern.


9. VariationAdditionalSku

Für den Export von zusätzlichen SKUs stehen die in Tabelle 1 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 1. Felder für Export von zusätzlichen SKUs
Feld Erläuterung

additionalSkuList

Eine Liste aller zusätzlichen SKUs im Format:
marketId;marketAccountId;id;sku:marketId;…​

Es ist möglich, mehrere SKUs zum gleichen Markt/Konto zu haben. Dieses Feld ermöglicht es, alle SKUs gleichzeitig zu exportieren, anstatt nur eins davon.

createdAt

Zeitstempel der Erstellung

id

Einzigartige ID der Verknüpfung zwischen der zusätzlichen SKU und der Variante.

marketAccountId

ID des Marktplatzkontos

marketId

ID des Marktplatzes

sku

SKU

updatedAt

Zeitstempel der letzten Aktualisierung


10. VariationAttributeValues

Für den Export von Attributwerten stehen die in Tabelle 2 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 2. Felder für Export von Attributwerten
Feld Erläuterung

attributeValues

Attributwerte


11. VariationBarcode

Für den Export von Barcodes stehen die in Tabelle 3 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 3. Felder für Export von Barcodes
Feld Erläuterung

code

Für den gewählten Barcode gespeicherter Code


12. VariationBundle

Für den Export von Paketen stehen die in Tabelle 4 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 4. Felder für Export von Paketen
Feld Erläuterung

components

Paketbestandteile im Format
Komponente:Menge;Komponente:Menge


13. VariationCategory

Für den Export von mit Varianten verknüpften Kategorien stehen die in Tabelle 5 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 5. Felder für Export von Kategoriedaten
Feld Erläuterung

allCategories

Namen der verknüpften Kategorien (kommasepariert)

allCategoryIds

IDs der verknüpften Kategorien (kommasepariert)


14. VariationClient

Für den Export von Mandantverfügbarkeiten stehen die in Tabelle 6 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 6. Felder für Export von Mandantverfügbarkeiten
Feld Erläuterung

isActive

Verfügbarkeit für den gewählten Mandanten


15. VariationComment

Für den Export von Notizen stehen die in Tabelle 7 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 7. Felder für Export von Notizen
Feld Erläuterung

text

Notiztext


16. VariationDefaultCategory

Für den Export von Standardkategorien stehen die in Tabelle 8 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 8. Felder für Export von Standardkategorien
Feld Erläuterung

branchId

ID der Kategorie

branchName

Name der Kategorie

manually

Zeigt an, ob die Standardkategorie automatisch vergeben wurde.
1 = Ja, die Standardkategorie wurde automatisch vergeben.
0 oder leeres Feld = Nein.


17. VariationEigenschaften

Für den Export von Eigenschaften stehen die in Tabelle 9 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Warum sind die Felder beim Export leer? Warum geben sie mir unerwartete Daten aus?

Das Feld wird nur dann befüllt, wenn die Eigenschaft verknüpft ist. Ist die Eigenschaft nicht verknüpft, bleibt das Feld leer.

Denk außerdem dran, plentymarkets mitzuteilen, über welche Eigenschaft du Informationen haben möchtest. Mit anderen Worten, ordne eine Eigenschaft zu. Klicke dazu auf Zuordnung () und wähle die gewünschte Eigenschaft aus der Dropdown-Liste.

Eine Ausnahme bildet das Feld all. Hier spielt es keine Rolle, welche Eigenschaft du zuordnest, da du Informationen über alle verknüpfte Eigenschaften erhältst.

Tabelle 9. Felder für Export von Eigenschaften
Feld Erläuterung

all

Gibt alle verknüpfte Eigenschaften aus. Die Informationen werden wie folgt formatiert:
name:wert:sprache;name:wert:sprache

Hinweis: Die Sprache wird nur bei sprachspezifischen Eigenschaften genannt, d.h. bei den Typen HTML und Text.

Beispiel: Kabellänge:10;Produkttext:Dies ist ein Beispieltext:de

cast

Gibt den Typen der zugeordneten Eigenschaft aus, wenn diese verknüpft ist. Ist die zugeordnete Eigenschaft nicht verknüpft, ist das Feld leer.

Bezeichnung in Exportdatei Eigenschaftstyp

empty

Kein

int

Ganze Zahl

float

Kommazahl

selection

Auswahl

multiSelection

Mehrfachauswahl

date

Datum

file

Datei

string

Zeichenkette

html

HTML

text

Text

id

Gibt die ID der zugeordneten Eigenschaft aus, wenn sie verknüpft ist.

linked

Gibt eine 1 oder 0 aus.

  • 1 = ist verknüpft

  • 0 = ist nicht verknüpft

value

Gibt den Wert der zugeordneten Eigenschaft an der Variante aus.


18. VariationMarket

Für den Export von Marktplatzverfügbarkeiten stehen die in Tabelle 10 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 10. Felder für Export von Marktplatzverfügbarkeiten
Feld Erläuterung

isActive

Verfügbarkeit für den gewählten Marktplatz


19. VariationMarketIdentNumber

Für den Export von ASIN und ePID stehen die in Tabelle 11 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 11. Felder für Export von ASIN und ePID
Feld Erläuterung

countryId

ID des Landes

id

ID der ASIN. Diese ID brauchst du, wenn du ASINs mit Hilfe des Import-Tools löschen möchtest. Die ID ist im plentymarkets Backend nicht sichtbar.

position

Position der ASIN. Die Position ist im plentymarkets Backend nicht sichtbar.

type

Typ (ASIN oder ePID)

value

Wert


20. VariationProperty

Für den Export von Merkmalen stehen die in Tabelle 12 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 12. Felder für Export von Merkmale
Feld Erläuterung

all

Werte aller Merkmale (semikolonsepariert), bei Merkmalen des Typs Auswahl und Text mit Sprache
Beispiel: 512;"EinText":"de"

allIds

Alle Merkmal-IDs (semikolonsepariert)

value

Merkmalwert


21. VariationSalesPrice

Für den Export von Preisen stehen die in Tabelle 13 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 13. Felder für Export von Preisen
Feld Erläuterung

netPrice

Für den gewählten Verkaufspreis gespeicherte netto Preise

price

Für den gewählten Verkaufspreis gespeicherte brutto Preise


22. VariationSku

Für den Export von SKUs stehen die in Tabelle 14 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 14. Felder für Export von SKU
Feld Erläuterung

accountId

ID des Marktplatzkontos

marketId

ID des Marktplatzes

parentSku

Die Parent-SKU

sku

SKU


23. VariationStock

Für den Export von Bestand stehen die in Tabelle 15 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 15. Felder für Export von Bestand
Feld Erläuterung

deltaReorderLevel

Benötigte nachbestellte Menge, um den Meldebestand zu erreichen

netStock

Netto-Warenbestand

physicalStock

Physischer Warenbestand

purchasePrice

Einkaufspreis

reorderLevel

Netto-Warenbestand + nachbestellte Menge + Reorder Level Delta

reservedBundles

Für Artikelpakete reservierte Menge

reservedListing

Für Listings reservierte Menge

reservedStock

Reservierter Warenbestand

valueOfGoods

Warenwert (Einkaufspreis * Physischer Warenbestand)

virtualPhysicalStock

Gesamter physischer Warenbestand; Warenbestand von allen Lagern mit dem Lager-Typ = 0 (Vertrieb)

warehouseId

ID des Lagers


24. VariationSupplier

Für den Export von Lieferantendaten stehen die in Tabelle 16 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 16. Felder für Export von Lieferantendaten
Feld Erläuterung

all

Alle verknüpfte Lieferanten-IDs, Namen, EKs, Verknüpfungs-IDs und Firmennamen werden kommasepariert in einem Feld exportiert.
ID, Name, EK, Verknüpfungs-ID und Firmenname eines einzigen Lieferantens werden mit Doppelpunkt getrennt. Unterschiedliche Lieferanten werden mit Semikolon getrennt. Beispiel:
id:supplierId:supplierName:purchasePrice:companyName;…​

allCompanyNames

Gibt alle Firmennamen kommasepariert zurück

allIds

Alle verknüpfte Lieferanten-IDs werden kommasepariert in einem Feld exportiert.

allNames

Alle verknüpfte Lieferanten-Namen werden kommasepariert in einem Feld exportiert.

allNamesWithCompany

Gibt alle verknüpfte Lieferanten-Namen mit Firmenname zurück.

companyName

Gibt den zugeordneten Firmennamen zurück. Klicke auf assignment () und wähle den betreffenden Lieferanten.

currencyPurchasePrice

EK in Systemwährung

deliveryTimeInDays

Lieferzeit in Tagen

discount

Rabatt

isDiscountable

Rabattfähigkeit

itemDescription

Lieferanten-Artikel-Bez.

itemNumber

Lieferanten-Artikel-Nr.

lastPriceQuery

Letzte Preisanfrage

lastUpdateTimestamp

Zeitstempel der letzten Aktualisierung

minimumPurchase

Mindestabnahme

packagingUnit

Verpackungseinheit

purchasePrice

EK in Bestellwährung

supplierId

ID des Lieferanten

supplierPriceList

Lieferantenpreisliste im Format
SupplierID:SupplierRowID,PurchasePrice:MinimumPurchase;…​

supplierRowId

Lieferantenverknüpfungs-ID


25. VariationTag

25.1. tagId

Exportiert ein bestimmtes Tag. Falls das Tag mit der Variante verknüpft ist, wird die Tag-ID in der Exportdatei angezeigt. Falls das Tag nicht mit der Variante verknüpft ist, dann bleibt die Zeile leer.

Klicke auf und entscheide, welches Tag exportiert werden soll.

25.2. tagIds

Exportiert die IDs aller Tags, die mit der Variante verknüpft sind. Die Tag-IDs werden durch Kommas getrennt.

Aus technischen Gründen ist es möglich, auf zu klicken und eine Zuordnung zu wählen. Dies hat jedoch keine Auswirkung. Alle verknüpften Tags werden exportiert.

25.3. tagName

Exportiert ein bestimmtes Tag. Falls das Tag mit der Variante verknüpft ist, wird der Tag-Name in der Exportdatei angezeigt. Falls das Tag nicht mit der Variante verknüpft ist, dann bleibt die Zeile leer.

Klicke auf und entscheide, welches Tag exportiert werden soll.

25.4. tagNames

Exportiert die Namen aller Tags, die mit der Variante verknüpft sind. Die Tag-Namen werden durch Kommas getrennt.

Aus technischen Gründen ist es möglich, auf zu klicken und eine Zuordnung zu wählen. Dies hat jedoch keine Auswirkung. Alle verknüpften Tags werden exportiert.

26. VariationWarehouse

Für den Export von Lagerdaten stehen die in Tabelle 17 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 17. Felder für Export von Lagerdaten
Feld Erläuterung

allIds

Alle verknüpfte Lager-IDs werden kommasepariert in einem Feld exportiert.

allNames

Alle verknüpfte Lager-Namen werden kommasepariert in einem Feld exportiert.

isBatch

Chargen aktiviert

isBestBeforeDate

Mindesthaltbarkeitsdatum aktiviert

lastUpdateTimestamp

Zeitstempel der letzten Aktualisierung

maximumStock

Maximalbestand

reorderLevel

Meldebestand

stockBuffer

Bestandspuffer

stockTurnoverInDays

Lagerreichweite in Tagen

storageLocation

Lagerort-Vorschlag

storageLocationType

Lagerort-Typ

warehouseZoneId

ID der Lagerzone


27. custom_value

Für den Export von eigenen Werten stehen die in Tabelle 18 aufgelisteten Felder zur Verfügung.

Tabelle 18. Felder für Export von eigenen Werten
Feld Erläuterung

custom_value

Eigener Wert


28. date

Für den Export des aktuellen Datums steht das in Tabelle 19 aufgeführte Feld zur Verfügung. Für weitere Informationen siehe hier .

Tabelle 19. Feld für Export des aktuellen Datums
Feld Erläuterung

date

Aktuelles Datum

Zum Seitenanfang