Skip to main content

Changelog 09. September 2020

Erfahre, was sich in der Woche vom 03. September 2020 bis zum 09. September 2020 bei plentymarkets getan hat. Im Folgenden findest du alle Changelog-Einträge der letzten Wochen für stable- und early-Systeme.

Wenn du mehr zu den einzelnen Versionen erfahren oder auf eine andere Version wechseln möchtest, siehe die Handbuchseite Versionszyklus. Um die Informationen, die auf dieser Seite gesammelt sind, in Echtzeit zu erhalten, abonniere die Kategorie Changelog in unserem Forum .

Wähle, welchen Changelog du sehen möchtest.

Neu

Folgende Neuerungen wurden in den letzten 7 Tagen auf stable veröffentlicht.

Aufträge

  • Wir haben eine neue Währung in das System aufgenommen. Kenia-Schilling (KES) steht dir ab jetzt in deinem System zur Verfügung.


Geändert

Folgende Änderungen wurden in den letzten 7 Tagen auf stable veröffentlicht.

Import

  • Zukünftig wird es nicht mehr möglich sein Lieferaufträge, Reparaturen oder Gewährleistungen ohne Zuordnung zu einem Hauptauftrag zu importieren.

    To-Do

    Du solltest prüfen, ob die entsprechende Zuordnung in allen Importen, für die genannten Auftragstypen, eingerichtet ist. Weitere Informationen findest du im Forumsbeitrag ID des Elternauftrags importieren.

OTTO

Unresolved directive in <stdin> - include::changelog/_textblocks/otto-master-file.adoc[]

Plugins

  • Um ein Plugin-Set oder die Einstellungen eines Plugins zu öffnen, musst du jetzt auf die entsprechende Zeile der Tabelle klicken. Die Schaltflächen Plugin-Set bearbeiten und Einstellungen wurden in diesem Zuge entfernt.


Behoben

Folgende Probleme wurden in den letzten 7 Tagen auf stable behoben.

Amazon.nl

  • Ein Problem wurde behoben, durch dies das von Amazon benötigte Exportfeld condition_type für sämtliche Exporte für Amazon.nl nicht automatisch, anhand der Einstellungen im Artikel » Tab: Global übersetzt und befüllt wurde (Wert Nieuw).

Amazon.se

  • Ein Problem wurde behoben, durch dies der Preisabgleich zu Amazon.se nicht möglich war. Der Artikeldatenexport war von dieser Problematik nicht betroffen.

Amazon VCS

  • Bei der Generierung der Rechnungs- oder Gutschriftdokumente wurde bisher immer ein Datum aus dem VCS-Bericht von Amazon übernommen. Wenn ein Dokument beim Abgleich storniert und neu erzeugt werden musste, konnte dies dazu führen, dass das neue Dokument ein Datum vor der dem Datum des Stornobelegs hatte, was so nicht richtig ist. Beispiel:

    • Rechnung 1 - Datum 01.07.2020

    • Stornobeleg 1 zu Rechnung 1 - Datum 05.07.2020

    • Rechnung 2 - Datum 01.07.2020

    Bei der neu erzeugten Rechnung wird in diesem Fällen nun das aktuelle Datum herangezogen.

Aufträge

  • Aufträge mit Lieferaufträgen, die noch einen Teil der Bestandsreservierung selber halten, wurden auf dem Dashboard nicht angezeigt, sodass die Anzahl nicht mit der Anzahl Aufträge in der Suche übereinstimmte. Dies wurde behoben.

  • Wenn ein neuer Auftrag über die neue Benutzeroberfläche angelegt wurde, wurde die Auftragsübersicht im Kontakt nicht aktualisiert. Dies wurde behoben, neue Aufträge werden nun in dieser Auftragsübersicht angezeigt.

  • Es gibt zwei verschiedene Namen für Versandprofile, einen für das Frontend und einen für das Backend. In der neuen Benutzeroberfläche für Aufträge wurden die Namen fürs Frontend angezeigt. Dies wurde nun behoben, die Backend-Namen der Versandprofile werden nun in der Benutzeroberfläche angezeigt.

  • In der neuen Auftrags-UI wird die Zahlungsart aus den Kundendaten übernommen, wenn dort eine hinterlegt ist. Falls nicht, wurde keine Zahlungsart vorausgewählt. Dies wurde behoben, wenn keine Zahlungsart aus den Kundendaten zur Verfügung steht, wird die Standardzahlungsart, die im Menü Einrichtung » Mandant » Mandant wählen » Aufträge definiert ist, genommen.

  • enn ein neues Angebot angelegt wurde, wurden die bereits eingefügten Daten bei einem Tabwechsel nicht gespeichert. Dies wurde behoben, die Daten werden nun auch bei einem Tabwechsel gespeichert.

  • In der Vergangenheit erschien oben rechts eine Fehlermeldung, wenn du versucht hast, einen Auftrag zu speichern, aber nicht alle erforderlichen Felder ausgefüllt hast. Jetzt haben wir die neue Auftrags-UI so geändert, dass Fehlermeldungen unterhalb der Pflichtfelder erscheinen.

    Fehlende Pflichtangaben werden direkt am Feld hervorgehoben.

  • Bei dem automatischen Teilen in Lieferaufträge, mit der Option „Lager- und Netto-Warenbestand“, konnte es dazu kommen, dass Aufträge bei denen alle Artikel das gleiche Lager hatten nicht automatisch geteilt werden konnten. Dies wurde behoben.

Ereignisaktionen

  • Es wurden in den Ereignisaktionen beim Filter die Herkunft alle existierenden Herkünfte angezeigt. Jetzt werden nur noch die filterbaren Herkünfte angezeigt.

Import

  • Bei Angabe eines Versandprofil beim Importieren von Aufträgen kam es dazu, dass dieses nicht korrekt gesetzt wurde, wenn für den Auftrag nur eine Position importiert wurde. Dies wurde behoben.

Kataloge

  • Im Data Picker konnten keine Eigenschaften vom Typ Mehrfachauswahl ausgewählt werden. Diesen Fehler haben wir behoben.

  • In ganz selten Fällen kam es vor, dass bereits gemappte Felder nicht übertragen worden sind. Dieses Fehlverhalten haben wir behoben.

Prozesse

  • Aufträge, die Artikel mit Bestellmerkmalen enthalten, können nun wieder bearbeitet werden.

  • Die Option Zurückbuchen-Button anzeigen im Menü Retoure anlegen/bearbeiten funktioniert nun wieder korrekt.

Zahlungen

  • Bei der Suche nach unzugeordneten Zahlungen wurden auch nicht verbuchbare Zahlungen ausgegeben, die durch das Splitten entstanden sind oder anderweitig den Status erhalten haben. Die nicht verbuchbaren Zahlungen können weiterhin über die allgemeine Suche gefunden werden.

Neu

Folgende Neuerungen wurden in den letzten 7 Tagen auf early veröffentlicht.

Aufträge

  • Die Texte der Statushistorie wurden um die Information erweitert, von wo bzw. wodurch eine Statusänderung verursacht wurde. So wäre die Information ersichtlich, ob die Änderung z.B. durch ein Plugin (Ereignisaktion) oder durch ElasticSync ausgelöst wurde.


Geändert

Folgende Änderungen wurden in den letzten 7 Tagen auf early veröffentlicht.

Plugins

  • Assistenten von Plugins werden jetzt auf einzelne Plugin-Sets bezogen ausgeführt. Das bedeutet du musst nicht mehr dein Backend-Plugin-Set ändern, um die richtige Version des Assistenten zu durchlaufen. Dadurch ist auch gewährleistet, dass Konfigurationen des Plugins in anderen Plugin-Sets nicht durch den Assistenten überschrieben werden.

    Im Zuge dieser Anpassung haben wir auch die Ladezeiten verbessert.

Zahlungen

  • Im Format Zahlungsbelege unter Daten » Spezialexport wurden nur die MwSt. ausgegeben, die im Standard Umsatzsteuersatz definiert sind. Dies wurde geändert, die MwSt. wird nun immer angezeigt.


Behoben

Folgende Probleme wurden in den letzten 7 Tagen auf early behoben.

Aufträge

  • In der Vergangenheit wurden die Einstellungen nicht korrekt gespeichert, wenn Tabellenspalten in der neuen Auftrags-UI konfiguriert wurden. Dies wurde behoben. Jetzt wird die Spaltenkonfiguration korrekt gespeichert und übernommen.

  • In der Vergangenheit wurde keine Fehlermeldung angezeigt, wenn du das Eigner-Feld in der neuen Auftrags-UI leer gelassen hast. Dies wurde behoben. Da das Eigner-Feld eine Pflichteingabe ist, wird nun eine Fehlermeldung angezeigt, wenn du das Eigner-Feld leer lässt.

Folgende Plugins wurden in den letzten 7 Tagen in einer neuen Version auf plentyMarketplace veröffentlicht:

Tabelle 1. Plugin-Updates

Plugin-Name

Version

To-do

Produktwand Widget 5

2.0.0

-

Pulpo WMS

1.0.7

-

Spring GDS Versand

1.1.4

-

Wenn du dir weitere neue oder aktualisierte Plugins anschauen möchtest, findest du eine Übersicht direkt auf plentyMarketplace .

Behoben

Folgende Probleme wurden in Version 1.10.4 der plentymarkets App behoben.

  • Die im Menü Einrichtung » Einstellungen » Benutzer » Rechte » Benutzer » Benutzer wählen » Ressourcen aktivierten Auftragsherkünfte wurden im Menü Auftrag stornieren in der App nicht korrekt berücksichtigt. So konnten trotz passender Rechtevergabe für den Benutzer keine Aufträge dieser Herkünfte geladen werden. Dieses Verhalten wurde behoben.

Zum Seitenanfang