Skip to main content

Changelog 24. November 2021

Erfahre, was sich in der Woche vom 18. November 2021 bis zum 24. November 2021 bei plentymarkets getan hat. Im Folgenden findest du alle Changelog-Einträge der letzten Woche für stable- und early-Systeme.

Wenn du mehr zu den einzelnen Versionen erfahren oder auf eine andere Version wechseln möchtest, siehe die Handbuchseite Versionszyklus. Um die Informationen, die auf dieser Seite gesammelt sind, in Echtzeit zu erhalten, abonniere die Kategorie Changelog in unserem Forum .

Wähle, welchen Changelog du sehen möchtest.

Neu

Folgende Neuerungen wurden in den letzten 7 Tagen auf stable veröffentlicht.

CRM

  • Im EmailBuilder wurde die Variable Anzahl der Pakete in der Kategorie Auftrag hinzugefügt.

  • Im Bild-Widget des EmailBuilder wurde eine neue Einstellung hinzugefügt: Bild-Link. Wenn ein Wert ausgefüllt wird, wird dieser Wert als Link für das Bild gesetzt.
    Wichtig: Bitte setze den Link inklusive https (Beispiel: https://www.plentymarkets.com/).

  • Im EmailBuilder wurde ein neues Einstellungsfeld hinzugefügt, mit dem die Breite der E-Mail-Vorlage auf einen bestimmten Wert begrenzt werden kann. Wenn der Wert festgelegt wird, wird die maximale Breite der E-Mail-Vorlage auf diesen Wert begrenzt. Wenn der Wert nicht festgelegt wurde, hat die Vorlage eine Breite von 100%. Der Standardwert des Felds ist 1200px. Dieser Wert wurde automatisch auf alle vorhandenen Vorlagen gesetzt.

  • Im EmailBuilder wurde die Variable Grundpreis in der Kategorie Auftrag / Auftragspositionen (nur für Artikellisten-Widget) hinzugefügt.

  • Im EmailBuilder wurde im Bereich Einstellungen das Feld Benutzerdefiniertes Styling hinzugefügt. In diesem Feld kannst du das CSS-Styling deiner Vorlagen anpassen. Zum Beispiel kannst du hier die Hintergrundfarbe (background-color:) oder die Schriftfarbe (color:) gefolgt von dem jeweiligen HTML-Farbencode anpassen.


Geändert

Folgende Änderungen wurden in den letzten 7 Tagen auf stable veröffentlicht.

Cdiscount

  • Cdiscount plant es zu ermöglichen auch auf anderen Marktplätzen über Cdiscount zu listen. Da wir aber noch keinen Zeitplan für eine Implementierung auf unserer Seite haben, wurde der Auftragsimport so angepasst, dass Aufträge, die nicht von Cdiscount selbst kommen, nicht importiert werden. Damit wollen wir Schwierigkeiten in der Auftragsverarbeitung in unserem System vermeiden, solange die Aufträge nicht unterscheidbar importiert werden können.

eBay

  • eBay OAuth2, das bisher über das eBay OAuth2-Plugin in plentymarkets eingebunden wurde, ist nun fest im plentymarkets System verankert. Das bedeutet, dass du kein Plugin mehr installieren musst, wenn du eBay-Konten für OAuth2 freischalten willst. Stattdessen öffnest du nun das Menü Einrichtung » Märkte » eBay » Konten » OAuth2, um eBay-Konten für OAuth2 zu authentifizieren. Weitere Informationen dazu findest du im plentymarkets Handbuch.

    • Aufgrund einer Umstellung bei eBay wird das Importieren, Erstellen, Bearbeiten und Löschen von eBay-Rahmenbedingungen bald nicht mehr ohne OAuth2 funktionieren. Authentifiziere deine eBay-Konten deshalb bereits jetzt im Menü Einrichtung » Märkte » eBay » Konten » OAuth2 für OAuth2, wenn noch nicht geschehen.

Kaufland.de

  • Die verknüpfbaren Kategorien von real.de unter Einrichtunge » Märkte » real.de » Kategorieverknüpfung wurden aktualisiert.

Plugins

  • Wenn in einem Plugin-Set keine Plugins installiert sind, werden jetzt mehrere Einstiegspunkte zum Installieren von Plugins angezeigt. Du kannst entweder die Installationsansicht oder den Integrationen-Assistenten öffnen. Das bedeutet, dass du nach dem Erstellen eines neuen Plugin-Sets den Integrationen-Assistent mit einem Klick aufrufen kannst.

Zalando

  • Um die API aufgrund der existierenden Limitierung seitens Zalando möglichst effektiv zu nutzen, wurden SKUs als „INACTIVE“ markiert, sobald ein Bestand von 0 erfolgreich übertragen wurde, damit wir erst wieder einen Bestand senden, sobald dieser größer als 0 ist. Dieses Verhalten wurde nun wieder geändert, da es der Internationalisierung im Wege steht. Das Problem wäre, dass es nur eine SKU gibt, aber mehrere Verkaufskanäle auf Zalando, auf denen jeweils ein anderer Bestand gelten kann. Die SKU wird jetzt nur noch als „INACTIVE“ markiert, wenn der Bestand 0 erfolgreich übertragen wurde, nachdem entweder die Varianten deaktiviert wurden oder die Marktplatzverknüpfung für Zalando oder die Web-API. Auch wenn wir insgesamt damit mehr Anfragen an Zalando senden als bisher, gehen wir nicht davon aus, dass wir dadurch Probleme mit der Limitierung von 1.000 Bestandsupdates pro Minute bekommen.


Behoben

Folgende Probleme wurden in den letzten 7 Tagen auf stable behoben.

Aufträge

  • Wenn der Mandant eines Auftrages geändert wird, ohne zugleich das Lager zu ändern, wird der Standard-Standort als neuer Standort genommen, da das Lager des Auftrages nicht korrekt berücksichtigt wird. Dies wurde behoben.

CRM

  • In der Firmenoberfläche auf der Detailseite und der neuen Firmenseite waren in der Standardansicht nicht alle Felder sichtbar. Dieses Verhalten wurde jetzt behoben, alle verfügbaren Felder sind in der Standardansicht enthalten.

  • Beim Versand der E-Mail-Vorlage zum Setzen eines neuen Passworts über die Gruppenfunktion im Menü CRM » Kontakte hat der Link zum Zurücksetzen des Passworts nicht funktioniert. Dieses Verhalten wurde nun behoben.

Katalog

  • Der Katalogexport für Bestellungen wurde mit einer internen Fehlermeldung abgebrochen, wenn ein Barcode der Variante ausgegeben werden sollte. Dies wurde behoben.

Kaufland.de

  • Aufgrund einer Änderung seitens Kaufland (die E-Mails enthalten jetzt einen Klartextteil und einen HTML-Teil, der Klartextteil ist aber leer) wurden die Tickets ohne Inhalt in plentymarkets importiert. Dieses Verhalten wurde behoben. Die Tickets werden nun wieder korrekt importiert.

Prozesse

  • Nach dem Stornieren oder Zurücksetzen eines Versandlabels wurde im selben Prozess kein neues Versandlabel erzeugt. Dieses Verhalten wurde behoben.

Zalando

  • Es konnte dazu kommen, dass ein Auftragsartikel keiner Variante zugeordnet wurde, obwohl eine Variante mit einer passenden SKU für Zalando vorlag. Als Ursache konnte ausgemacht werden, dass es passieren kann, dass die SKU zweimal im System existierte. Eine der SKUs war dabei einer nicht mehr existierenden Variante zugeordnet. Beim Auftragsimport für Zalando wurde dann die nicht existierende Variante dem Auftragsartikel zugeordnet und diese Zuordnung aber bei der tatsächlichen Auftragsanlage wieder entfernt, da die Variante ja nicht existiert. Der Auftragsimport für Zalando wurde jetzt im ersten Schritt angepasst, sodass SKUs ohne existierende Variante nicht für eine Zuordnung in Betracht gezogen werden.

  • Es konnte in einer Konstellation dazu kommen, dass Varianten durch das Bestandsupdate nicht auf 0 gesetzt wurde und ein Überverkauf erzeugt wurde. Dazu müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

    • Der Bestand musste vor Abschaltung der alten Bestands-API durch Zalando am 10.11.2021 einen zu übertragenen Bestand größer 0 haben.

    • Die nächste Bestandsänderung reduzierte den Bestand in einem Intervall von 15 Minuten so weit, dass der übertragene Bestand an Zalando 0 wäre und mindestens ein Auftrag musste von einem anderen Marktplatz als Zalando kommen.

    • Nur wenn diese spezifischen Ereignisse alle genau in dieser Reihenfolge so eintraten, wurde der Bestand nicht übermittelt und es konnte zu einem Überverkauf auf Zalando kommen. Um dies nun komplett auszuschließen, wird durch eine Migration ein Vollupdate bei allen Zalando-Händlern ausgelöst, welches eventuelle Fehlbestände durch die Umstellung auf Zalando bereinigt.

Neu

Folgende Neuerungen wurden in den letzten 7 Tagen auf early veröffentlicht.

Versand-Center

  • Wir haben im Menü Aufträge » Versand-Center 2.0 (Testphase) eine komplett neue Bedienoberfläche auf Basis von Angular entwickelt und gleichzeitig viele Änderungen im Backend vorgenommen. Die neue Bedienoberfläche des Versand-Centers 2.0 folgt damit dem neuen, einheitlichen UI-Konzept. Das Versand-Center 2.0 bringt im Vergleich zum alten Versand-Center die folgenden Neuerungen mit:

    • Bei der Auftragsanmeldung kann nun jeweils ein Auftragsstatus für den Erfolgsfall und für den Fehlerfall gewählt werden, in dem die Aufträge nach der erfolgreichen bzw. fehlgeschlagenen Anmeldungen landen sollen.

    • Es gibt eine Gruppenfunktion zum Zurücksetzen von Aufträgen.

    • Es gibt eine Gruppenfunktion zum Herunterladen von Retourenlabels.

    • Es gibt eine Checkbox zum automatischen Download der Versandlabels beim Anmelden der Aufträge.

    • Eine Spalte mit angemeldeten Retouren kann in der Übersicht angezeigt werden.

    • Die Filter Auftragsdatum von / bis, Auftragstyp und Land wurden hinzugefügt.


Behoben

Folgende Probleme wurden in den letzten 7 Tagen auf early behoben.

Abonnement

  • Der Filter Kontakt-ID hat bisher auch Zeichenketten akzeptiert, wenn in der Abo-Übersicht nach der Kontakt-ID gefiltert wurde. Dies wurde behoben und der Filter akzeptiert jetzt ausschließlich numerische Werte.

  • Der Name des Filters Kontakt wurde in Kontakt-ID geändert.

  • Eine neue Spalte namens Kontakt-ID wurde zur Abo-Übersichtstabelle hinzugefügt.

Aufträge

  • Bei der Auswahl eines neuen Kontaktes für die Erstellung eines neuen Auftrags wurden die voreingetragenen Daten aus diesem Kontakt nicht in den ersten Schritt der Auftragsanlage übernommen. Dies ist nun behoben.

  • Bei der Nutzung einer Auftragsvorlage wurden die Variationen dieser Vorlage nicht dem Warenkorb hinzugefügt, wenn die Variationen nicht in der Artikelliste angezeigt wurden. Dies ist nun behoben, die Variationen der Auftragsvorlage werden über eine separate Route abgerufen.

  • Es konnte vorkommen, dass bei Auftragsdokumenten falsche Namen für Attribute ausgegeben wurden.

Payment

  • Der Button zum Neuladen (im Kontextmenü des Tabs zu finden) hat in der Zahlungen-UI, Abo-UI, Neue Auftrags-UI und Nachbestellungen-UI nicht korrekt funktioniert. Dies wurde behoben.

  • Beim Löschen von Zahlungen über die Gruppenfunktion enthielten die Mitteilungen die falschen Zahlungen. Dies ist behoben, die Mitteilungen listen nun die gelöschten Zahlungen.

  • In der Ansicht Zahlung teilen wurde in der Rechnungsspalte nicht die letzte gültige Rechnungsnummer angezeigt. Dies ist behoben, die richtige Rechnungsnummer wird nun angezeigt.

  • In der Ansicht Zahlung teilen wurde jedes Mal ein Call zum Abrufen der Kontaktinformationen für jeden aufgelisteten Auftrag ausgeführt. Dies ist behoben.

  • In der Zuordnungstabelle einer Zahlung waren die Spalten mit Nummern und Zahlen nicht rechts-, sonder linksbündig angezeigt. Dies wurde behoben.

  • Die alten Terra-Schaltflächen wurden durch die neuen Material-Schaltflächen ersetzt.

  • In der Zuordnungstabelle einer Zahlung ist die Schaltfläche zum Konfigurieren der Tabelle nun rechtsbündig.

  • Alle Tabellen nutzen nun die neuesten Tabellencontainer.

  • Beim Lösen oder Zuordnung einer Zahlung in der Detailansicht enthielt die Tabelle nicht die neuesten benötigten Informationen. Dies ist behoben.

Folgende Plugins wurden in den letzten 7 Tagen in einer neuen Version auf plentyMarketplace veröffentlicht:

Tabelle 1. Plugin-Updates
Plugin-Name Version To-do

Allegro

2.0.7

-

Ceres Fashion Professional

5.0.10

-

DHL Retoure Online

1.1.5

-

DPD Versand Services

1.7.4

-

EBICS

1.1.6

-

idealo.de

3.3.17

-

Mirakl Connector

1.1.55

-

PROCLANE IntegrationMan

2.0.0

-

Wenn du dir weitere neue oder aktualisierte Plugins anschauen möchtest, findest du eine Übersicht direkt auf plentyMarketplace .

Zum Seitenanfang