Skip to main content

Changelog 13. Mai 2020

Erfahre, was sich in der Woche vom 07. Mai 2020 bis zum 13. Mai 2020 bei plentymarkets getan hat. Im Folgenden findest du alle Changelog-Einträge der letzten Wochen für stable- und early-Systeme.

Wenn du mehr zu den einzelnen Versionen erfahren oder auf eine andere Version wechseln möchtest, siehe die Handbuchseite Versionszyklus. Um die Informationen, die auf dieser Seite gesammelt sind, in Echtzeit zu erhalten, abonniere die Kategorie Changelog in unserem Forum .

Wähle, welchen Changelog du sehen möchtest.

Neu

Folgende Neuerungen wurden in den letzten 7 Tagen auf stable veröffentlicht.

Artikel

  • Bisher konnten Verkaufspreise, die als Quell- oder Zielpreises einer Preiskalkulation gesetzt waren, einfach gelöscht werden. Dadurch wurde automatisch der Einkaufspreis als Quelle gesetzt, was zu Folgefehlern führte. Durch diese Anpassung lassen sich keine Verkaufspreise mehr löschen, die als Quell- oder Zielpreis angegeben sind, bis ein anderer Preis gewählt wurde.

  • Die Herkunft bol.com wurde bei den Verkaufspreisen ergänzt.

Artikellisten

  • In den E-Mail-Vorlagen sind zwei neue Template-Variablen für das Tab Artikelliste verfügbar:

    • $ItemAvailabilityPhysicalStockId

    • $ItemAvailabilityPhysicalStockLabel

    Der physische Warenbestand gibt den echten Wert aus, nachdem der Artikel in einem Auftrag reserviert wurde.

Aufträge

  • Ab jetzt können abweichende Steuersätze im Ausland über eine Zolltarifnummer genutzt werden.

    To-Do

    Um die neue Funktionalität nutzen zu können, muss Folgendes gewährleistet sein:

    1. Zolltarifnummern müssen an den Varianten eingepflegt sein.

    2. Für ein Land muss ein entsprechender Umsatzsteuersatz existieren.

    3. Für jede Zolltarifnummer und jedes Land, für das ein abweichender Steuersatz existiert, muss ein Eintrag in der neuen Tabelle angelegt werden.

    Weitere Informationen findest du auf der Handbuchseite Buchhaltung.

Nachbestellungen

  • Durch einen Fehler im Release sind die bei der Keynote zum Kongress angekündigten Felder für die Zusatzkosten an der Nachbestellung bereits eine Woche früher als geplant veröffentlicht worden.

OTTO market

  • Vor dem Erhalt der physischen Retoure bietet OTTO Market an der API die Information über angemeldete Retouren an. Wir haben einen Prozess entwickelt, der diese Retouren-Anmeldungen in plentymarkets als Retouren-Aufträge importiert.

    Der Retouren-Import kann über den Grundeinstellungs-Assistenten für OTTO Market aktiviert werden. Beim Import wird der gewählte Auftragsstatus aus dem Assistenten am Auftrag gesetzt. Jede retournierte Auftragsposition wird als einzelner Retouren-Auftrag am Ursprungsauftrag angehangen.

Versandeinstellungen

  • Du kannst ab jetzt im Assistenten Versandeinstellungen alle Berechnungstypen einrichten, die auch in den Versandprofilen zur Verfügung stehen. Ebenso kannst du nun im Assistenten auch die Pauschalen und die Beschränkungen aller Beschränkungstypen einrichten.


Geändert

Folgende Änderungen wurden in den letzten 7 Tagen auf stable veröffentlicht.

OTTO

Unresolved directive in <stdin> - include::changelog/_textblocks/otto-master-file.adoc[]

Versandeinstellungen

  • Der Name, den man im Assistenten Versandeinstellungen beim Erstellen einer neuen Konfiguration wählen konnte, hatte keinen Bezug zum Versandprofil selbst. Dies wurde geändert. Der Name den man künftig eingibt, ist der Name, der im Versandprofil als Backend-Name angegeben wird.

    Beim Namen, der im ersten Schritt des Assistenten konfiguriert wird, handelt es sich nun ebenfalls um den Backend-Namen und nicht mehr um den Frontend-Namen.

    Bezüglich der Regionen konnte bisher im Assistenten gewählt werden, ob man eine bestehende Region verwenden oder eine neue erstellen möchte. Dies wurde in das Overlay beim Erstellen der Konfiguration verschoben. Man wählt dort nun entweder eine bestehende Region aus, oder wählt, dass man eine neue Region erstellen möchte. Wenn man eine neue Region erstellen möchte, kann man diese wie gewohnt dann im Assistenten einrichten.

    Die Informationen auf der Kachel (und der Tabelle) im Assistenten wurden angepasst. Bisher wurde nur ein Name (der keinerlei weiteren Bezug hatte) angezeigt. Künftig wird hier der Backend-Name des Versandprofils sowie die Region angezeigt.


Behoben

Folgende Probleme wurden in den letzten 7 Tagen auf stable behoben.

Aufträge

  • Beim Editieren von Auftragspositionen, z.B. Ändern der Menge, wurde unter seltenen Konstellationen ein anderer nicht korrekter Preis genommen. Das lag daran, dass das Lieferland nicht berücksichtigt wurde und ein falscher Verkaufspreis genommen wurde. Wir haben es gefixt, das Lieferland wird jetzt berücksichtigt.

  • Seit der Einführung der Taric-Tabelle hat sich ein Fehler eingeschlichen, der es nicht erlaubt den Steuersatz an bestehenden Auftragspositionen zu ändern. Dies wurde behoben.

Ceres 5

  • Bei der Anlage von Retouren aus dem MyAccount Bereich bei Ceres 5 wurde nicht das Ereignis Neue Retoure (durch Kunde) bei den Ereignisaktionen ausgelöst, sondern das Ereignis Neue Retoure. Dieser Fehler wurde nun behoben.

Import

  • Die Operatoren Und und Oder funktionieren wieder.

  • Filter werden nicht mehr übersprungen.

Nachbestellungen

  • In der Nachbestellung wird nicht länger AED als Währung angezeigt, wenn am Lieferanten keine Währung hinterlegt ist.

Prozesse

  • Beim Löschen von Versandpaketen über Prozesse kam es nun nicht mehr zu dem Fehler `Type error: Argument 1 passed to ShippingPackageType2OrderDataWriter::getPackageNum() must be of the type int, null given, called in /modules/order/packages/package_type2order/ShippingPackageType2OrderDataWriter.class.php on line 109 `.

  • Wenn aus einem Prozess heraus ein PDF erzeugt werden soll, konnte es unter Umständen passieren, dass die PlentyID des Auftrages nicht gesetzt war, was zum Abbruch der Dokumenterzeugung führte. Dies wird nun abgefangen und das Dokument zu Ende erzeugt.

  • Bei der Bearbeitung einer Pickliste innerhalb eines Prozesses wird die Pickliste automatisch in den Status in Bearbeitung gesetzt. Bei der weiteren Bearbeitung der Pickliste über das Backend wurde eine Fehlermeldung angezeigt, wenn Benutzer erst aus der App und im Folgenden aus den Prozessen auf dieselbe Pickliste zugegriffen haben. Dieses Verhalten wurde behoben.


Gelöscht

Folgende Funktionalität wurde in den letzten 7 Tagen auf stable entfernt.

Dynamischer Import

  • Der dynamische Import wurde abgeschaltet.

Neu

Folgende Neuerungen wurden in den letzten 7 Tagen auf early veröffentlicht.

Aufträge

  • Die Ereignisaktionen wurden um die Ereignisse Externe Rechnung hochgeladen und Externe Gutschrift hochgeladen erweitert.

  • Es wird bei Aufträgen eine Warnung angezeigt, wenn eine Zahlung aber keine Rechnung existiert. Dies ist auch bei Gutschriften ohne Gutschrift-Dokument der Fall.

Import

  • Im Sync des Typs Attribut sind weitere Sprachen für den Import hinzugefügt worden

Kontakte

  • Im Filterbereich in den Menüs CRM » Kontakte und CRM » Schnellsuche wurde im Filter Land die Einstellung Alle außer Deutschland hinzugefügt. Wenn du diese Filtereinstellung wählst, werden Kontakte aus allen Ländern außer Deutschland angezeigt.

  • In den Menüs CRM » Kontakte und CRM » Schnellsuche werden in der Übersicht zusätzlich zu den bisherigen Daten ab sofort auch die Bewertung und die Kundenklasse angezeigt.

Plugins

  • Du kannst ab jetzt Plugins in der neuen Plugin-UI aktualisieren.

    Außerdem wird ab jetzt sowohl vor dem Aktualisieren als auch vor dem Installieren von Plugins geprüft, ob alle anderen Plugins, die für die ausgewählte Version benötigt werden, bereits in dem Plugin-Set vorliegen.

    Meldung

    Um ein Plugin-Set in der neuen UI zu bearbeiten, öffne das Menü Plugins » Plugin-Set-Übersicht (Alpha) und klicke auf die Schaltfläche Plugin-Set bearbeiten.

    Wir freuen uns bereits auf dein Feedback. Wenn du die neue UI erkundest und dir etwas auffällt, das gut, schlecht oder auch total unverständlich ist, freuen wir uns auf eine entsprechende Rückmeldung im zugehörigen Thema im Forum in der Kategorie Plugin-Einrichtung.


Geändert

Folgende Änderungen wurden in den letzten 7 Tagen auf early veröffentlicht.

Aufträge

  • Es ist nicht mehr möglich, einer Gutschrift eine Soll-Zahlung zuzuordnen.


Behoben

Folgende Probleme wurden in den letzten 7 Tagen auf early behoben.

Artikel

  • Es kam zu dem Fehler, dass wenn alle Bildverfügbarkeiten bis auf eine gesetzt werden sollten, trotzdem alle gesetzt wurden. Durch den Fix werden nur genau die Verfügbarkeiten gesetzt, die angegeben sind.

Aufträge

  • In der Auftragssuche wurde ein fehlerhafter Sendungsverfolgungslink generiert mit doppelten Paketnummern. Dieses Problem wurde behoben.

Import

  • Es ist nun wieder möglich, die Vererbung der Felder für die Artikelauflistung per Import zu aktivieren.

Newsletter

  • Beim Löschen von Newsletter Ordnern mit vorhandenen Newsletter Anmeldungen wurde die gespeicherte Ordner-ID am entsprechendem Kontakt nicht mit entfernt. Dieses Fehlverhalten wurde behoben.

OTTO market

  • Unter seltenen Konstellationen konnte das Stornieren eines Auftrages zu einem Fehler führen, so z.B. wenn der Auftrag bereits gelöscht ist oder schon den zu setzenden Storno-Status bereits hat. Dies wurde behoben.

Folgende Plugins wurden in den letzten 7 Tagen in einer neuen Version auf plentyMarketplace veröffentlicht:

Tabelle 1. Plugin-Updates

Plugin-Name

Version

To-do

-

-

-

Wenn du dir weitere neue oder aktualisierte Plugins anschauen möchtest, findest du eine Übersicht direkt auf plentyMarketplace .

Behoben

Folgende Probleme wurden in Version 1.1.10 der plentymarkets App behoben.

  • Vereinzelt wurden während der Erstellung des Tagesabschlussberichts korrupte Daten geladen und der Tagesabschluss konnte nicht erstellt werden. Dieses Verhalten wurde behoben.

Zum Seitenanfang