Skip to main content

Changelog 28. Juli 2021

Erfahre, was sich in der Woche vom 22. Juli 2021 bis zum 28. Juli 2021 bei plentymarkets getan hat. Im Folgenden findest du alle Changelog-Einträge der letzten Woche für stable- und early-Systeme.

Wenn du mehr zu den einzelnen Versionen erfahren oder auf eine andere Version wechseln möchtest, siehe die Handbuchseite Versionszyklus. Um die Informationen, die auf dieser Seite gesammelt sind, in Echtzeit zu erhalten, abonniere die Kategorie Changelog in unserem Forum .

Wähle, welchen Changelog du sehen möchtest.

Neu

Folgende Neuerungen wurden in den letzten 7 Tagen auf stable veröffentlicht.

Katalog

  • In unserer Entwickler-Dokumentation findet ihr ab sofort Informationen zum Dev cache  - ein Katalog-Feature, das es ermöglicht, die Rohdaten eines Katalogexports zwischenzuspeichern, um diese einfach wiederverwenden zu können.

OTTO

  • Im Zuge der Umstellung auf OTTO Order-v4 wurde nun der Gutschriftenimport erweitert, vereinfacht und verbessert. Mehr Informationen findest du in diesem Forenpost.


Geändert

Folgende Änderungen wurden in den letzten 7 Tagen auf stable veröffentlicht.

Artikel

  • Ab sofort können Preiskalkulationen mit leeren Formeln nicht mehr gespeichert werden.

  • Ab sofort kann das Rundungsverhalten Nicht runden, sondern Nachkommastellen begrenzen ohne Auswahl von Nachkommastelle nicht mehr gespeichert werden.

  • Ab sofort wird die Fehlertabelle der Preiskalkulation auch über den Import geleert.

Plugins

  • Beim Installieren von Plugins wird die Quelle der Plugins in der Plugin-Liste jetzt immer angezeigt, ohne dass gescrollt werden muss, auch wenn die Liste ein Plugin mit einem sehr langen Namen enthält. Bei Plugins mit sehr langen Namen wird der vollständige Name abgeschnitten und ist über einen Tooltip einsichtbar.


Behoben

Folgende Probleme wurden in den letzten 7 Tagen auf stable behoben.

Aufträge

  • Beim Gruppieren oder Teilen von Aufträgen wurden auch die Lagerort-Informationen der ursprünglichen Aufträge übernommen, was zu einem Fehler bei der Erzeugung von Pick- und Packlisten führte, da die Auftrags-IDs nicht mehr gepasst haben. Dies wurde behoben. Bei künftigen gruppierten oder geteilten Aufträgen taucht dieses Verhalten nicht mehr auf. Bei betroffenen Aufträgen von vor dem Fix sollte die Lagerzuordnung gelöst und dann wieder zugewiesen werden, damit diese Aufträge auf den Pick- und Packlisten erscheinen.

  • Bei Netto Aufträgen mit der Herkunft eBay UK konnte es bei der Dokumenterstellung dazu kommen, dass die Netto-Versandkosten durch ihren Bruttobetrag überschrieben wurden. Dies wurde behoben.

  • Bei Änderungen an der Lieferadresse wurden die Steuersätze an den Auftragspositionen neu ermittelt, was zu einer Überschreibung von manuellen Anpassungen führen konnte. Zukünftig wird der Steuersatz nur noch dann neu ermittelt, wenn sich an der Lieferadresse steuerrelevante Informationen ändern.

  • Bei der Auftragsanlage konnte es in Zusammenhang mit Verkaufsgutscheinen und bereits existierenden Gutscheincodes zu Problemen bei dem Abgleich kommen. Dies konnte dazu führen das zusätzlich ein neuer Gutscheincode in der entsprechenden Kampagne generiert wurde. Dies wurde behoben.

Kaufland

  • Durch einen Fehler beim Bestands- und Preisabgleich wurden die Versandgruppen nicht an Kaufland übertragen. Dieses Verhalten wurde behoben.

  • Durch einen Fehler wurden beim Bestands- und Preisabgleich Barcodes verwendet, welche nicht für Kaufland freigegeben waren. Dieses Verhalten wurde behoben. Für den Export wird der Barcode des Typs GTIN13 mit der niedrigsten ID verwendet, der mit der Herkunft Kaufland.de verknüpft ist und über eine gültige EAN verfügt.

  • Aufgrund eines Fehlers wurde die automatisch erzeugte Zahlung bei Kaufland-Aufträgen mit einer falschen Zahlungsart verknüpft. Dieses Verhalten wurde behoben.

  • Durch einen Fehler konnte es in einigen Fällen dazu kommen, dass Kaufland zum Download einer Produktdaten- oder Inventory-CSV aufgefordert wurde, die noch nicht generiert wurde. Dieses Verhalten wurde behoben.

Plugins

  • Wenn das Menü Plugins » Plugin-Set-Übersicht geöffnet wurde bevor das Dashboard fertig geladen war, hat das plentymarkets System nicht mehr reagiert. Dieses Problem wurde behoben.

  • Bei neu bestellten Systemen wurde der Name des Hauptmandanten nicht in den Menüs Plugins » Plugin-Set-Übersicht und Backend-Plugin-Set angezeigt. Dadurch war es nicht offensichtlich, dass der Hauptmandant mit einem Plugin-Set verbunden ist. Dieses Problem wurde behoben.

Geändert

Folgende Änderungen wurden in den letzten 7 Tagen auf early veröffentlicht.

Katalog

  • Es ist jetzt möglich, mehrere benutzerdefinierte Converter für Marktplatz-Exporte zu registrieren. Dabei ist jedoch zu beachten, dass result converters jetzt über die Methode getResultConverterContainer in der template provider-Klasse  registriert werden müssen. Weitere Informationen zu den Änderungen sind in der Result converter-Dokumentation  zu finden.

plentyShop

  • Die neue Warenkorblogik Order Preview wurde aktiviert. Dadurch ändert sich im Hintergrund die Art und Weise, wie Artikelpreise und Summen im Warenkorb berechnet werden. Dadurch werden Rundungsdifferenzen zwischen Warenkorb und Bestellbestätigung vermieden.


Behoben

Folgende Fehler wurden in den letzten 7 Tagen auf early behoben.

Aufträge

  • Wenn ein Artikel zwei verschiedenen Lagern zugeordnet ist, kann man das passende Lager in der Artikelsuche einer Umbuchung auswählen. Wenn eine Transaktion ausgeführt werden sollte, wurde dann aber nicht das richtige Lager zugeordnet. Dies wurde behoben.

  • Wenn die Menge einer Auftragsposition geändert wurde und man danach noch die Menge einer weiteren Auftragsposition änderte, wurde die Menge der ersten geänderten Auftragsposition fälschlicherweise übernommen. Dies wurde behoben.

  • Unter seltenen Umständen wurde bei Auftragsanlage über den Webshop der falsche Steuersatz über die Zolltarifnummer ermittelt und an den Positionen zugewiesen. Dies wurde behoben.

  • Bei Ausfuhrlieferungen, bei denen die Einstellung bzgl. der Anzeige der MwSt. der Versandkosten auf Nur Inland und EU gesetzt ist, wurden die Summen nicht richtig gesetzt, da die Versandkosten keine MwSt. haben. Dadurch kam es beim FiBu-Export bei Gutschriften zu fehlhaften Ausgaben (Aufträge waren auch betroffen, die Summen wurden aber bei Rechnungserzeugung korrigiert, was bei der Gutschrift nicht der Fall ist). Nun werden die Versandkosten ohne MwSt. im Feld OrderAmount.taxlessAmount gespeichert und kommen auch entsprechend im FiBu-Export korrekt raus.

  • Bei der letzten Umstellung der Nachbestellung-UI auf die neue Navigation wurde versehentlich für den Filter Beschränken auf Lieferant eine falsche Übersetzung genutzt. Dies wurde behoben. Die Funktionalität des Filters war nicht betroffen.

  • Das Intervall in einem Abonnement wurde nach einer Änderung nicht gespeichert. Dies ist nun behoben.

Prozesse

  • In den Prozessen wurden die englischen Fehlermeldungen falsch dargestellt. Dieses Verhalten wurde behoben. Zusätzlich wurden einige Fehlermeldungen im Menü Daten » Log überarbeitet.

Folgende Plugins wurden in den letzten 7 Tagen in einer neuen Version auf plentyMarketplace veröffentlicht:

Tabelle 1. Plugin-Updates
Plugin-Name Version To-do

Artikel Verfügbarkeitsbenachrichtigung 5

3.0.7

-

DeliveryShippingSync

1.0.1

-

Dot Slider

1.0.2

-

eBay SDK

1.2.5

-

Endereco Address Autocomplete

2.0.2

-

Etsy

2.0.43

-

Findologic - Search & Navigation Platform

3.7.0

-

FormatDesigner

1.1.4

-

Hermes

1.0.19

-

idealo.de

3.3.6

-

Klarna

2.3.1

-

Metro

2.0.2

-

PAYONE

2.1.2

-

REWE

1.25.4

-

Schufa Bonitätsprüfung

2.0.6

-

Shopify.com

2.9.7

-

webP Bilder-Support

1.0.7

-

woocommerce.com

2.9.0

-

Wenn du dir weitere neue oder aktualisierte Plugins anschauen möchtest, findest du eine Übersicht direkt auf plentyMarketplace .

Zum Seitenanfang