Skip to main content

Changelog 26. August 2020

Erfahre, was sich in der Woche vom 20. August 2020 bis zum 26. August 2020 bei plentymarkets getan hat. Im Folgenden findest du alle Changelog-Einträge der letzten Wochen für stable- und early-Systeme.

Wenn du mehr zu den einzelnen Versionen erfahren oder auf eine andere Version wechseln möchtest, siehe die Handbuchseite Versionszyklus. Um die Informationen, die auf dieser Seite gesammelt sind, in Echtzeit zu erhalten, abonniere die Kategorie Changelog in unserem Forum .

Wähle, welchen Changelog du sehen möchtest.

Neu

Folgende Neuerungen wurden in den letzten 7 Tagen auf stable veröffentlicht.

Aufträge

  • Wir haben auf Basis der neuen Backendkomponenten eine neue geführte Auftragsanlage veröffentlicht. Ziel war es, wie bei allen vorangegangenen Releases auch, die Komplexität des Systems für Nutzer deutlich zu reduzieren. Weitere Informationen findest du im Forum.

Hood

  • Du kannst ab jetzt das Energielabel und das Produktdatenblatt für deine Produkte zu Hood übertragen. Dafür lassen sich die Eigenschaften benutzen. Das Energielabel lässt sich im Format JPG oder PDF hochladen, wohingegen das Produktdatenblatt nur im Format PDF hochgeladen werden kann.

    To-Do

    Damit die Übertragung klappt, musst du folgende Schritte durchführen:

    1. Erstelle eine Artikeleigenschaft vom Eigenschaftstyp Datei.

    2. Verwende folgende Namen in Abhängigkeit der Datei, die du hochladen möchtest:

      • energy_label für das Energielabel

      • product_data_sheet für das Produktdatenblatt

    3. Gehe nach der Erstellung des Merkmals in den Tab Sichtbarkeit und schalte es für die Herkunft Hood frei.

    4. Hinterlege das Merkmal an der Hauptvariante deines Artikels und lade das entsprechende Label oder Datenblatt als Datei hoch.

    5. Aktualisiere das aktive Listing mit der Option Produktdetails, um die Dateien an Hood zu übertragen.

Plugins

  • Ab jetzt wird beim Installieren, Aktualisieren, Deaktivieren und Löschen von Plugins geprüft, ob es andere Plugins gibt, die das Plugin voraussetzen. Besteht eine Abhängigkeit, wird ein entsprechender Warnhinweis angezeigt.

    Beim Installieren und Aktualisieren wird die Version des Plugins geprüft, die für die Installation bzw. das Update ausgewählt ist.

    Eine Warnung wird angezeigt


Geändert

Folgende Änderungen wurden in den letzten 7 Tagen auf stable veröffentlicht.

CRM

  • Die Reihenfolge der auswählbaren Kundenklassen ist jetzt in der Auswahl nach festgelegter Position sortiert und nicht mehr nach ID.

OTTO

Unresolved directive in <stdin> - include::changelog/_textblocks/otto-master-file.adoc[]

SSL-Zertifikate

  • Es ist nicht mehr möglich, SSL-Zertifikate zu bestellen, die eine Gültigkeit von 1 Jahr überschreiten. Mit anderen Worten: Das SSL-Zertifikat mit einer Laufzeit von 2 Jahren wurde heute aus dem Backend entfernt und kann damit nicht mehr bestellt werden. Die Bestellung des SSL Zertifikat Comodo PositiveSSL / Einzeldomain / Laufzeit: 1 Jahr wird weiterhin möglich sein.

    Wichtig: Alle bereits bestellten SSL-Zertifikate mit einer Laufzeit von 2 Jahren behalten ihre Gültigkeit.


Behoben

Folgende Probleme wurden in den letzten 7 Tagen auf stable behoben.

Artikel

  • Wenn eine Eigenschaft mehr als eine Sprache hatte, dann wurde der Name im Verknüpfungsbaum nicht angezeigt, dies wurde behoben.

Aufträge

  • Wenn ein Standard-Sender oder ein Standard-Empfänger für die Umbuchung sowie die Nachbestellung gesetzt wurde, bleiben die Pflichtfelder Sender und Empfänger dennoch leer. Dies wurde nun behoben, wenn Standardwerte gesetzt wurden, werden diese korrekt übernommen.

CRM

  • Die Werte der Kundenklassen wurden in den Dropdown, der Kontaktübersicht und der Schnellsuche als Objekte und nicht mit dem korrekten Namen angezeigt.

  • Das Anlegen und aktualisieren von Bankdaten zu einem Kontakt war auf Grund einer fehlerhaften Route nicht möglich. Dieser Fehler wurde behoben.

Netto

  • Versandbestätigungen für Netto eStores Aufträge mit Lieferaufträgen wurden bisher isoliert voneinander an Netto gesendet. Der Marktplatz erwartet jedoch pro Versandbestätigung eine aufsummierte Menge der bisherigen Versandsbestätigungen eines bestimmten Auftrags. Dieser Forumsbeitrag enthält einige Beispiele.

Zahlungsarten

  • Die Einstellung Lastschrift erlauben am Kontakt hatte nicht für das Lastschrift-Plugin funktioniert. Das wurde behoben.

Zalando

  • Beim Import und der Zuordnung von PayPal Zahlungen, über die alte PayPal Integration, konnte es zu einer ungünstigen Zuordnung der Lieferanschrift kommen.Dies trat aufgrund von Adressprüfungen bei der Zuordnung der Zahlung auf, so dass eine ähnliche bereits vorhandene Anschrift eines anderen Kontaktes mit der gleichen Adresse, dem Auftrag zugeordnet wurde. Dieses Verhalten wurde behoben.

Neu

Folgende Neuerungen wurden in den letzten 7 Tagen auf early veröffentlicht.

Plugins

  • Ab jetzt wird beim Hochladen von Plugins auf plentyMarketplace geprüft, ob bei den Plugin-Abhängigkeiten für jedes Plugin eine Version angegeben wurde und ob diese Angaben die Regeln von semantischer Versionierung erfüllen. Wenn du Plugins entwickelst, die Abhängigkeiten zu anderen Plugins haben, bedeutet das für dich, dass du folgende Regeln beachten musst:

    • Jede Plugin-Abhängigkeit muss eine Version beinhalten, z.B. "IO" : "~1.6.0".

    • Die Version muss in dem Format MAJOR.MINOR.PATCH angegeben sein.

    • Erlaubt sind die Operatoren >, >=, <, , != und ~.

    Alle diese Regeln findest du auch nochmal auf unserer Entwicklerseite.

Versanddienstleister

  • Ab sofort kannst du im Menü Einrichtung » Aufträge » Versand » Optionen » Tab: Versanddienstleister entscheiden, ob du eine URL für alle Tracking-Nummern verwenden möchtest (hierbei kannst du auch das gewünschte Trennzeichen festlegen) oder ob du für jede Tracking-Nummer eine separate URL verwenden möchtest.


Geändert

Folgende Änderungen wurden in den letzten 7 Tagen auf early veröffentlicht.

Aufträge

  • Die Trackingurl kann nun für jedes Paket einzeln angezeigt werden in der Auftrags-UI.

Kataloge

  • Wir haben die Kataloge von allen Systemen, die in Frankfurt liegen auf eine andere Datenbank migriert.


Behoben

Folgende Probleme wurden in den letzten 7 Tagen auf early behoben.

Aufträge

  • Es konnte vorkommen, dass beim Bearbeiten einer Position der falsche Steuersatz angezeigt wurde. Es wurde aber mit dem richtigen Steuersatz gerechnet. Der Anzeigefehler wurde behoben.

  • Bei Auftragsanlage oder beim Hinzufügen von Artikeln zu einem Auftrag wurde bei bestehenden Maßen diese teilweise nicht mehr an den Artikeltext angehangen. Das wurde behoben.

Benutzerrechte

  • Es war nicht möglich das Benutzerrecht Benutzer zu vergeben und zu speichern. Diesen Fehler haben wir behoben.

eBay

  • Einige eBay-API-Anbindungen nutzen OAuth2 Credentials. Beim Erstellen und Aktualisieren von OAuth2 Credentials kam es gelegentlich zu der folgenden Fehlermeldung: {"error":{"message":"Invalid state data","code":1}}.

    Bei dieser Fehlermeldung handelte es sich um ein Problem, das von eBay selbst verursacht wurde. Mit diesem Update wird die genannte Fehlermeldung abgefangen und behandelt, sodass die Prozesse des Systems davon nicht mehr beeinträchtigt werden.

Versandprofile

  • Der Fehler der Versandprofil-Ermittlung, der von der Einstellung der Kategorien verursacht wurde, wurde behoben. Es trat auf, weil die Versandprofile erst nach Kategorie aussortiert wurden. Wenn das zugeordnete Versandprofil wegen eines Filters oder einer Beschränkung nicht gepasst hat, konnten keine weiteren Versandprofile mit einer höheren Kategorie ermittelt werden.

Folgende Plugins wurden in den letzten 7 Tagen in einer neuen Version auf plentyMarketplace veröffentlicht:

Tabelle 1. Plugin-Updates

Plugin-Name

Version

To-do

Informatica AddressDoctor

1.2.11

-

Wenn du dir weitere neue oder aktualisierte Plugins anschauen möchtest, findest du eine Übersicht direkt auf plentyMarketplace .

Geändert

Folgende Änderungen wurden in Version 1.10.3 der plentymarkets App veröffentlicht.

  • Artikel, die einen negativen Preis haben, sind nun von der Retoure ausgeschlossen.

  • Bei Retouren wird der ausgezahlte Betrag jetzt positiv auf dem Beleg und in der Kassieransicht dargestellt.

  • Es ist nicht mehr möglich Gutscheine einzulösen, wenn sich Artikel mit negativen Preis im Warenkorb befinden. Ebenso lassen sich keine Artikel mit negativen Preis in den Warenkorb legen, wenn bereits ein Gutschein eingelöst wurde.

Behoben

Folgende Probleme wurden in Version 1.10.3 der plentymarkets App behoben.

  • Bei der Suche nach einem bestehenden Auftrag über die App wurden unter Umständen auch Retourenaufträge angezeigt. Somit konnten fälschlicherweise erneute Retourenaufträge zu bestehenden Retouren angelegt werden. Dieses Verhalten wurde behoben.

  • Aufträge mit einem negativem Gesamtbetrag haben nicht den Barbestand verändert. Dieses Verhalten wurde behoben.

  • Der Dialog TSE-Einheit koppeln konnte durch Tippen auf den App-Hintergrund geschlossen werden. Dieses Verhalten wurde behoben.

  • Wenn ein Auftrag vollständig mit Karte bezahlt wurde und die TSE im Anschluss einen Fehler verursacht hat, konnte der Auftrag nicht korrekt abgeschlossen werden. Dieses Verhalten wurde korrigiert.

  • Fehler, die von der TSE verursacht werden, werden nun besser abgefangen und behandelt, sodass ein Auftragsabschluss möglich ist und Aufträge korrekt angelegt werden.

  • Bei schlechter Internetverbindung konnte es vorkommen, dass Umbuchungen in der App doppelt ausgeführt wurden. Dieses Verhalten wurde behoben.

Zum Seitenanfang