Skip to main content

Changelog 21. April 2021

Erfahre, was sich in der Woche vom 15. April 2021 bis zum 21. April 2021 bei plentymarkets getan hat. Im Folgenden findest du alle Changelog-Einträge der letzten Woche für stable- und early-Systeme.

Wenn du mehr zu den einzelnen Versionen erfahren oder auf eine andere Version wechseln möchtest, siehe die Handbuchseite Versionszyklus. Um die Informationen, die auf dieser Seite gesammelt sind, in Echtzeit zu erhalten, abonniere die Kategorie Changelog in unserem Forum .

Wähle, welchen Changelog du sehen möchtest.

Neu

Folgende Neuerungen wurden in den letzten 7 Tagen auf stable veröffentlicht.

Aufträge

  • Das Lieferdatum einer Nachbestellung kann nun auch direkt per Klick in das Eingabefeld und anschließende Eingabe eines Datums über die Tastatur gesetzt werden.

  • Der Artikelname ist in der Warenkorbtabelle nun änderbar. Du kannst den Artikelnamen für die Umbuchung/Nachbestellung ändern, indem du in das Eingabefeld klickst.

  • In der Warenkorb- und der Artikeltabelle wurde ein Icon für bearbeitbare Felder hinzugefügt.

  • Die Spalten Auftrags-ID und Erstellt am in der Übersichtstabelle Bestellung sind nun sortierbar. Preise mit Währung werden nun basierend auf der Sprache angezeigt: Währungszeichen und Preis in Englisch, Preis und Währungszeichen in Deutsch.


Geändert

Folgende Änderungen wurden in den letzten 7 Tagen auf stable veröffentlicht.

Aufträge

  • In Nachbestellungen wurden die Icons für die Buttons Lieferdatum ermitteln und Zahlungsziel ermitteln ausgetauscht.

BI

  • Neue angelegte Kennzahlen können direkt in der Konfiguration des Dashboard ausgewählt werden. Bisher musste immer das komplette Backend aktualisiert werden.

OTTO


Behoben

Folgende Probleme wurden in den letzten 7 Tagen auf stable behoben.

Amazon

  • Die in der Portotabelle ausgewählten Werte wurden bei der Versandmeldung an Amazon falsch übertragen. Dies wurde behoben, nun werden die korrekten Werte übertragen.

    To-Do

    Wenn du diese neuen Einstellungen bereits im Einsatz hast, dann kann es sein, dass seit Freitag (16.04.2021) falsche Werte übertragen wurden. Wenn du diese noch nicht manuell im Seller Central korrigiert hast, musst du die Versandmeldungen erneut manuell anstossen. Dies kannst du hier erledigen (bitte achte darauf, für jeden Tag seit Freitag (16.04.2021), an dem ihr Versand an Amazon gemeldet habt, das Datum einmal zu setzen und die Aktion auszuführen):

    Einrichtung » Märkte » Versandbestätigung

Amazon VCS

  • Bei Aufträgen mit Paketartikeln, bei denen es sich bei mehreren Auftragspositionen um den gleichen Paketartikel handelte, kam es beim Abgleich des VCS-Berichts zu Problemen und nur ein Teil der Auftragspositionen wurde korrigiert. Dieses Verhalten wurde behoben.

    To-Do

    Händler:innen, die VCS Lite bzw. VCS plentymarkets nutzen, müssen nichts weiter tun. Die Aufträge werden automatisch auf Basis der aktuellen VCS-Berichte korrigiert, die alle Aufträge beinhalten, zu denen Amazon noch eine Rechnung vermisst.

    Händler:innen, die VCS bzw. VCS Amazon nutzen, müssen für den betroffenen Zeitraum einen neuen Bericht zu den USt.-Berechnungen anfordern. Diese Berichte findet ihr in der Seller Central unter Berichte » Steuerdokumente:

    Berichte » Steuerdokumente

    Dort könnt ihr den Bericht für den entsprechenden Zeitraum anfordern. Der Bericht wird automatisch vom System eingelesen.

    Umsatzsteuerberechnung

  • Bei Aufträgen, bei denen die Rechnungsadresse eine Umsatzsteuernummer hat, aber Amazon trotzdem einen Steuersatz größer 0 % zugeordnet hat, konnte es vorkommen, dass die Rechnungssumme trotzdem dem Nettowert des Auftrags statt dem Bruttowert entsprach.

    To-Do

    Händler:innen, die VCS Lite bzw. VCS plentymarkets nutzen, müssen nichts weiter tun. Die Aufträge werden automatisch auf Basis der aktuellen VCS-Berichte korrigiert, die alle Aufträge beinhalten, zu denen Amazon noch eine Rechnung vermisst.

    Händler:innen, die VCS bzw. VCS Amazon nutzen, müssen für den betroffenen Zeitraum einen neuen Bericht zu den USt.-Berechnungen anfordern. Diese Berichte findet ihr in der Seller Central unter Berichte » Steuerdokumente:

    Dort könnt ihr den Bericht für den entsprechenden Zeitraum anfordern. Der Bericht wird automatisch vom System eingelesen.

  • Bei Aufträgen, die eine B2B-Herkunft haben, konnten bei der Benutzung von VCS Lite für einen gewissen Zeitraum keine Dokumente zu Amazon hochgeladen werden. Dieses Verhalten wird heute behoben.

    Kein To-Do

    Sobald der Fix verteilt wurde, wird das System den Rückstand automatisch nachholen. Es sind hier keine weiteren Schritte notwendig.

Aufträge

  • Bei Änderung der Auftragswährung wurde der offene Betrag im letzten Schritt der Auftragsanlage (Beta) weiterhin in der Systemwährung angezeigt. Dieses Verhalten wurde behoben.

  • Bei Änderung der Auftragswährung in der Auftrangsanlage (Beta) wurden die Preise in der Artikelübersicht, dem Warenkorb und dem seitlich angezeigten Warenkorb nicht in der neuen Währung neu berechnet. Dieses Verhalten wurde behoben.

  • Das Feld Position wurde bei der Sortierung von Attributwerten an Aufträgen in manchen Fällen nicht beachtet.

  • Mit der neuen Auftragslogik wurde ein Gutschein bei netto Aufträgen brutto statt netto eingelöst, sodass Aufträge unter Umständen negativen Rechnungsbetrag hatten. Dies wurde behoben.

  • Beim Erstellen von Kindaufträgen wurde ein Aktionsgutschein nicht in den Preis von Artikelpaketen verrechnet.

  • Es konnte zu einem Fehler kommen, wenn Lieferaufträge gelöscht und erneut angelegt wurde.

  • Das Löschen von Status war nicht möglich. Dies wurde behoben.

Ereignisaktionen

  • In der Aktion Lieferaufträge generieren von Ereignisaktionen konnten Lieferaufträge zu einem bestehendem Lieferauftrag erzeugt werden, sodass der ursprüngliche Lieferauftrag kein valides Lager mehr hatte und man nicht weiter mit ihm arbeiten konnte. Dies wurde behoben, die Aktion bleibt für Lieferaufträge wirkungslos.

plentyShop

  • Beim Anlegen eines B2B-Auftrags oder eines Auftrags mit Ausfuhrlieferung konnte es in Kombination mit dem Zahlungsanbieter PayPal zu einem Rundungsfehler kommen. Dieser führte dazu, dass die Bezahlung an PayPal nicht ausgeführt werden konnte und der Kunde die Zahlung ein zweites Mal veranlassen musste. Dieser Fehler wurde für Ceres-Versionen 5.0.0 und höher behoben. Um zusätzliche Fälle zu vermeiden, muss außerdem das PayPal-Plugin auf die anstehende Version 5.6 aktualisiert werden.

Prozesse

  • In der Aktion Artikelerfassung gab es unter Umständen einen Fehler beim Teilen der Aufträge. Dieser wurde behoben.

  • In der Aktion Artikelerfassung konnte man einen leeren Scan absenden. Dadurch wurde ein zufälliger und damit nicht korrekter Artikel erfasst. Dieser Fehler wurde behoben.

Warenwirtschaft

  • Nachdem man den Artikel zum Neuen Wareneingang hinzugefügt hatte, wurde der Lagerortsname nicht vollkommen angezeigt. Der Fehler wurde jetzt behoben.

Neu

Folgende Neuerungen wurden in den letzten 7 Tagen auf early veröffentlicht.

Aufträge

  • Die Navigation ohne Maus funktioniert nun in der gesamten Benutzeroberfläche der Auftragsanlage (beta) nach den Aktualisierungen der Angular Material Tabellen.

  • Die Standardeinstellung für vorausgewählte Filter in der Artikelsuche eines neuen Auftrags in der Auftragsanlage (beta) wurde entfernt, da die Einstellung aufgrund der neuen Filterkomponente obsolet ist.

  • In allen Tabellen der Auftragsanlage (beta) wird der Textinhalt eines editierbaren Elements beim Anklicken des Textplatzhalters ausgewählt.


Geändert

Folgende Änderungen wurden in den letzten 7 Tagen auf early veröffentlicht.

Aufträge

  • Es wurde das Verhalten beim Gruppieren und Teilen von Aufträgen geändert. Zudem wurde die Validierung, ob gruppiert oder geteilt werden darf, überarbeitet.

    • Gruppieren: Es werden die urspünglichen Aufträge gelöscht und ein neuer Auftrag angelegt. Die Versandkosten werden neu ermittelt.

    • Teilen: Der ursprüngliche Auftrag wird gelöscht und es werden zwei neue Aufträge angelegt. Die Versandkosten der zwei neuen Aufträge werden neu ermittelt.


Behoben

Folgende Probleme wurden in den letzten 7 Tagen auf early behoben.

Aufträge

  • Der Filter für Variantennummern in der Artikelsuche der Auftragsanlage (Beta) hat bisher nur die Eingabe von numerischen Werten erlaubt. Dies wurde behoben, es können nun sowohl numerische als auch Textwerte eingegeben werden.

Folgende Plugins wurden in den letzten 7 Tagen in einer neuen Version auf plentyMarketplace veröffentlicht:

Tabelle 1. Plugin-Updates
Plugin-Name Version To-do

Ceres

5.0.28

Im Zuge des Releases von Ceres 5.0.28 gab es Änderungen an den im Folgenden aufgelisteten Template-Dateien, die für Theme-Entwickler relevant sind. Die Verlinkungen führen direkt zu den umgesetzten Änderungen in den entsprechenden Dateien.

DPD Shipping UK

2.0.5

-

Facebook Pixel

1.0.6

-

Facebook Pixel v.5 mit Tracking Events

2.1.14

-

Feed4Ceres

4.0.2

-

Feed4CeresAccountPackOne

2.0.1

-

Feed4CeresAccountPackTwo

2.0.1

-

Findologic - Search & Navigation Platform

3.5.3

-

FormatDesigner

1.0.42

-

IO

5.0.28

-

ManoMano

1.1.15

-

Metro

1.9.5

-

Mirakl Connector

1.1.31

-

Mollie

2.4.1

-

Multicontent-Widget

4.5.4

-

PayPal

5.6.1

-

plentyBase

1.7.4

-

REWE

1.24.17

-

Schufa Bonitätsprüfung

2.0.4

-

Sofort.

1.3.1

-

Wenn du dir weitere neue oder aktualisierte Plugins anschauen möchtest, findest du eine Übersicht direkt auf plentyMarketplace .

Zum Seitenanfang