Skip to main content

Domains

Willst du neue Domains oder Subdomains einrichten? Musst du ein neues SSL-Zertifikat bestellen? Soll der Cache vorübergehend deaktiviert werden? Solche Aufgaben werden normalerweise von einem Systemadministrator durchgeführt. Diese Handbuchseite dient als Referenz für Systemadministratoren und hilft ihnen, ihre Administratoraufgaben in plentymarkets zu erledigen.

1. Domains

plentymarkets enthält einen Assistenten, der dir bei der Verwaltung deiner Domains unterstützt. Mit dem Assistenten kannst du z.B. neue Domains oder Subdomains einrichten und bereits bestehende Domains umziehen.

Domain-Assistent aufrufen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Assistenten » Grundeinrichtung.

  2. Klicke auf den Domains-Assistenten.
    → Falls du bereits bestehende Domain-Konfigurationen hast, werden sie hier angezeigt.

  3. Klicke auf eine der vorhandenen Domain-Konfigurationen, um ihre Einstellungen zu öffnen. Oder klicke auf Neue Konfiguration ().

  4. Die Domain-Einstellungen variieren je nachdem, mit welchem Domain-Typ du arbeitest. Mit anderen Worten, während du die Domain in deinem plentymarkets System konfigurierst, siehst du möglicherweise nicht jede einzelne Einstellung, die auf dieser Seite erklärt wird.

Service-Center wird schrittweise abgebaut

Vielleicht kannst du dich daran erinnern, deine Domains früher mal im Menü plentymarkets Logo (Start) » Service-Center verwaltet zu haben. Das Service-Center wird nach und nach aufgelöst. Deshalb empfehlen wir dir, stattdessen den Assistenten zu verwenden.

Verfügbarkeit nach Ersteinrichtung oder Änderungen

Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis alle Einstellungen auf allen Systemen zur Verfügung stehen. Grund ist, dass die Server in Zeitabständen neu gestartet werden und die Daten nicht sofort in der Cloud verteilt werden.

Tabelle 1 enthält grundlegende Erläuterungen zu den verschiedenen Domain-Typen.

Tabelle 1. Beispiele für Domains
Art Zusatz Beispielname TLD Erklärung

Domain

 — 

deinwebshop

.de

Der Begriff "Domain" bezeichnet eine Internetadresse in Form eines Namens sowie einer Erweiterung, der Top-Level-Domain. Der Name ist frei wählbar. Eine Domain ist einmalig und darf weltweit nicht doppelt vorkommen. Bei der Registrierung der Domain, zum Beispiel bei einem Hosting-Dienstleister, wird daher geprüft, ob eine gewünschte Domain noch nicht vergeben ist.

Subdomain

info.

deinwebshop

.de

Zu einer Domain sind beliebig viele Subdomains möglich. Subdomains müssen nicht registriert werden. Für eine Subdomain werden Varianten des Namens verwendet, die dem Domain-Namen durch einen Punkt getrennt vorangestellt oder angefügt werden.

Weitere Domains

 — 

dein-webshop
dein_webshop

.de

Weitere Domains werden zum Beispiel mit alternativen Namen der Hauptdomain angelegt. Weitere Domains zeigen auf die Hauptdomain, damit die Domain möglichst auch bei anderen Schreibweisen gefunden wird. Für die Beispiel-Domain ist zum Beispiel die weitere Domain dein-webshop.de sinnvoll, damit die Hauptdomain deinwebshop.de auch bei Schreibweise mit Bindestrich erreicht wird. Für weitere Domains sind die Namen und Top-Level-Domains frei wählbar. Jede weitere Domain erhält die IP-Adresse der Hauptdomain.

1.1. Domain-Typ festlegen

  1. Rufe den Domain-Assistenten auf und navigiere zum Schritt Domain Typ.

  2. Wähle den gewünschten Domain-Typ aus. Je nachdem, welchen Domain-Typ du wählst, ändern sich die nachfolgenden Schritte und Einstellungen des Assistenten. Klappe die Info-Box unten auf (), wenn du zusätzliche Informationen zu einer der Optionen benötigst.

  3. Bereit, fortzufahren? Klicke auf Weiter

Weitere Informationen über die einzelne Optionen
Ich möchte eine…​ Zusätzliche Hinweise

Neue, über plentysystems gehostete, Domain bestellen

Bei Registrierungen einer .com-Domain erhältst du eine E-Mail, in der du die eingegebenen WHOIS-Daten bestätigen musst. Diese E-Mail wird an die E-Mail-Adresse verschickt, die in den Handle-Daten (WHOIS) unter ADMIN-C eingetragen ist. Wenn du keine E-Mail erhalten hast, prüfe, ob die E-Mail-Adresse vorhanden und funktional ist.

Neue, extern gehostete, Domain hinterlegen

Über diese Option verknüpfst du eine bestehende externe Domain mit dem plentymarkets System. Die IP-Adresse der Domain wird dann in der Domain-Übersicht angezeigt. Speichere dann die DNS-Daten, im DNS-Zonenbereich deines Hosting-Dienstleisters. Sollte eine IPv6-A-Record in deiner extern verwalteten Domain vorhanden sein, entferne dieses IPv6-A-Record.

Neue Subdomain zu vorhandener Domain anlegen

Du kannst zu einer Domain beliebig viele Subdomains erstellen. Eine Registrierung dieser Subdomains ist nicht erforderlich. Du kannst zum Beispiel zur Domain deinshop.de die Subdomain info.deinshop.de erstellen, um über diese Domain Informationen zu deinem Webshop zur Verfügung zu stellen. Die Verknüpfung erfolgt über die Wahl der Hauptdomain in der Dropdown-Liste. Darüber hinaus muss das plentymarkets System zugeordnet werden.

Vorhandene Domain zu plentysystems transferieren

Die Bearbeitungszeiten können je nach Top-Level-Domain unterschiedlich sein:

  • Bei .de-Domains: bis zu 24 Stunden

  • Bei .com- und .net-Domains: 3 bis 7 Tage

  • Bei .eu-Domains: bis zu 5 Tage

  • Bei Domaintransfer einer .com- oder .net-Domain erhältst du eine E-Mail, in der du dem Transfer zustimmen musst. Diese E-Mail wird an die E-Mail-Adresse verschickt, die in den Handle-Daten (WHOIS) unter ADMIN-C eingetragen ist. Wenn du keine E-Mail erhalten hast, prüfe, ob die E-Mail-Adresse vorhanden und funktional ist. Wenn es die E-Mail-Adresse nicht mehr gibt, kontaktiere deinen aktuellen Domainprovider, um die E-Mail-Adresse ändern zu lassen.

1.2. Domain benennen

  1. Rufe den Domain-Assistenten auf und navigiere zum Schritt Domain benennen.

  2. Gib den gewünschten Domain-Namen ein.

  3. Wähle die passenden Domainoptionen aus. Klappe die Info-Box unten auf (), wenn du zusätzliche Informationen zu einer der Optionen benötigst.

  4. Bereit, fortzufahren? Klicke auf Weiter

Weitere Informationen über die einzelne Optionen

Welche Einstellungen hier angezeigt werden, hängt davon ab, welche Domain-Typ du im vorherigen Schritt ausgewählt hast.

Einstellung Erläuterung

Domain

Gib den gewünschten Domain-Namen ein.

Top Level Domain

Wähle die Top-Level-Domain (TLD) aus der Dropdown-Liste, zum Beispiel de oder com. Es werden Informationen über die monatlichen Kosten der Nutzung eingeblendet.

Kostenpflichtig bestellen

Aktiviere den Schalter (), um die Domain kostenpflichtig zu bestellen.

Hauptdomain

Wenn du eine neue Subdomain für eine bestehende Hauptdomain erstellst, dann wähle hier die Hauptdomain aus dieser Liste aus.

Authcode

Gib den Auth-Code deines bisherigen Providers ein.

1.3. Mandanten auswählen

Hier kannst du die Domain mit einem plentymarkets System verknüpfen oder eine Systemverknüpfung ändern. Pro plentymarkets Mandant kannst du, wenn du mehrere Domains eingerichtet hast, eine davon als Hauptdomain festlegen. Die URL wird dann auch bei den anderen Domains in der Adresszeile des Browsers angezeigt. Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis alle Einstellungen auf allen Systemen zur Verfügung stehen.

Umstellung der Hauptdomain

Wenn du die Hauptdomain umstellst, muss die URL auf allen Plattformen und in den Einstellungen der Schnittstellen deines plentymarkets Systems, zum Beispiel bei Zahlungsanbietern, angepasst werden.
Speichere außerdem im Menü Einrichtung » Aufträge » Zahlung » EBICS die dort bereits hinterlegten Daten erneut, um die Grundeinstellungen zu aktualisieren.

Externe Systemverknüpfung

Du kannst ein plentymarkets System nicht mit einem externen Server verknüpfen, wenn es sich bei der Domain um eine Hauptdomain handelt. Hinterlege in diesem Fall eine andere Domain als Hauptdomain, bevor du das System verknüpfst.

plentymarkets System verknüpfen:

  1. Rufe den Domain-Assistenten auf und navigiere zum Schritt Auswahl des Mandanten.

  2. Wähle in der Dropdown-Liste das plentymarkets System, mit dem du die Domain verknüpfen möchtest. Wenn du einen eigenen Server verwendest, wähle die Einstellung externer Server.

  3. Optional: Gib die IP-Adresse (A-Record) des externen Servers ein.

  4. Optional: Aktiviere den Schalter (), wenn diese Domain die primäre Domain dieses Mandanten sein soll.

1.4. Domain-Handle speichern

  1. Rufe den Domain-Assistenten auf und navigiere zum Schritt Domain-Handle.
    Hinweis: Dieser Schritt erscheint nur, wenn du im Schritt Domain Typ die Option Neue, über plentysystems gehostete, Domain bestellen gewählt hast.

  2. Gib die Kontaktdaten des Domain-Inhabers ein.

  3. Bereit, fortzufahren? Klicke auf Weiter

1.5. Aktuelle DNS Einstellungen

Hier werden die DNS-Einstellungen deiner Domain angezeigt. DNS steht für Domain Name System. DNS sorgt dafür, dass zum Aufrufen deines Webshops nicht die numerische IP-Adresse deines Webshops eingeben werden muss, sondern auch der Domain-Name der richtigen IP-Adresse zugeordnet wird.

Praxisbeispiel: DNS-Einstellungen prüfen und anpassen

Weitere Informationen zu DNS-Einstellungen findest du in diesem praktischen Beispiel. Die Seite führt dich Schritt für Schritt durch den Prozess, deine aktuell gespeicherten DNS-Einträge zu finden und sie bei Bedarf zu ändern.

DNS-Einstellungen bei externem Domain-Provider speichern

Wenn deine Domain von einem externen Provider gehostet wird, musst du die DNS-Einstellungen deines plentymarkets Systems bei diesem externen Domain-Provider speichern.

Hier kannst du die DNS-Einstellungen abrufen und sie dann beim externen Provider speichern.

DNS-Einstellungen abrufen:

  1. Rufe den Domain-Assistenten auf und navigiere zum Schritt Aktuelle DNS Einstellungen.
    Hinweis: Dieser Schritt erscheint nur, wenn du im Schritt Domain Typ die Option Neue, extern gehostete, Domain hinterlegen gewählt hast.

  2. Wirf einen Blick auf die DNS-Einstellungen. Diese Einstellungen werden in der Tabelle erläutert.

  3. Logge dich in den Service-Bereich deines Domain-Providers ein.

  4. Kopiere die im plentymarkets angezeigten DNS-Einstellungen in die vorgesehenen Felder des Domain-Providers.
    → Informationen zur Vorgehensweise findest du in der Dokumentation des Domain-Providers.

Hinweis: Es kann bis zu 72 Stunden dauern, bis die Änderungen wirksam werden. Hierauf hat plentymarkets keinen Einfluss.

Eintrag Erläuterung

Quelle

DNS-Quelle

Typ

Typ des DNS-Eintrags
A = Zuweisung einer IPv4-Adresse
CNAME = Zuweisung eines anderen Hosts

Ziel

Das Ziel, auf das der Eintrag verweist.
IP-Adresse = Die IP-Adresse, unter der das plentymarkets System erreichbar ist.
CNAME = Die Adresse des AWS-Loadbalancer-Endpunkts, der Elastic Load Balancing, also AutoScaling, bereitstellt.

Externe Domain: DNS-Einstellungen für AutoScaling aktualisieren

Wenn deine Domain von einem externen Provider gehostet wird, musst du die DNS-Einstellungen des plentymarkets Systems beim Domain-Provider anpassen, um von AutoScaling zu profitieren. Gehe wie unten beschrieben vor, um die DNS-Einstellungen der externen Domain anzupassen.

DNS-Einstellungen anpassen:

  1. Rufe den Domain-Assistenten auf und navigiere zum Schritt Aktuelle DNS Einstellungen.
    Hinweis: Dieser Schritt erscheint nur, wenn du im Schritt Domain Typ die Option Neue, extern gehostete, Domain hinterlegen gewählt hast.

  2. Wirf einen Blick auf die DNS-Einstellungen. Diese Einstellungen werden in der Tabelle erläutert.

  3. Prüfe, ob ein CNAME-Eintrag mit dem Alias xxxx.eu-central-1.elb.amazonaws.com vorhanden ist.
    → Wenn der CNAME-Eintrag vorhanden ist, wurde das System auf AutoScaling vorbereitet. Fahre mit dem nächsten Schritt fort.

  4. Logge dich in den Service-Bereich deines Domain-Providers ein.

  5. Kopiere die im plentymarkets angezeigten DNS-Einstellungen in die vorgesehenen Felder des Domain-Providers.
    → Informationen zur Vorgehensweise findest du in der Dokumentation des Domain-Providers.

Hinweis: Es kann bis zu 72 Stunden dauern, bis die Änderungen wirksam werden. Hierauf hat plentymarkets keinen Einfluss.

Eintrag Erläuterung

Quelle

DNS-Quelle

Typ

Typ des DNS-Eintrags
A = Zuweisung einer IPv4-Adresse
CNAME = Zuweisung eines anderen Hosts

Ziel

Das Ziel, auf das der Eintrag verweist.
IP-Adresse = Die IP-Adresse, unter der das plentymarkets System erreichbar ist.
CNAME = Die Adresse des AWS-Loadbalancer-Endpunkts, der Elastic Load Balancing, also AutoScaling, bereitstellt.

1.6. Erweiterte Einstellungen auswählen

  1. Rufe den Domain-Assistenten auf und navigiere zum Schritt Auswahl der erweiterten Einstellungen.
    Hinweis: Welche erweiterten Einstellungen angezeigt werden, hängt davon ab, wie du die bisherigen Einstellungen im Assistenten konfiguriert hast.

  2. Aktiviere bei Bedarf die erweiterte Einstellungen ().
    → Es erscheint jeweils ein zusätzlicher Konfigurationsschritt.

  3. Klappe die Info-Boxen unten auf (), wenn du zusätzliche Informationen zu einer der Optionen benötigst.

  4. Bereit, fortzufahren? Klicke auf Weiter

Einstellungen externer Mailserver

Hier sind die Mailserver hinterlegt, die für den Empfang und den Versand von E-Mails zur Verfügung stehen. Bei Verwendung des mailbox.org-Mailservers sind keine weiteren Einstellungen erforderlich. Für einen eigenen Server speicherst du die Werte für die IP-Adresse und bei Bedarf MX10 bis MX40.

Einstellung Erläuterung

spf

Trage den SPF-Record für deinen E-Mail-Provider ein.

ip

IP-Adresse des Posteingangsservers eingeben. Der Zugriff erfolgt über die Adresse mail.[deinedomain].de.
Hinweis: [deinedomain].de durch eigene Domain ersetzen.

mx10;
mx20;
mx30;
mx40

Mailserver für den E-Mail-Empfang eingeben. Der Server MX10 hat höchste Priorität, also E-Mails werden zuerst an den Mailserver MX10 geschickt. Erst wenn dieser Mailserver nicht verfügbar ist, werden E-Mails an Mailserver MX20 geschickt. Je niedriger der MX-Zahlenwert ist, desto höher die Priorität.
Tipp: Für eine optimale Verfügbarkeit sollten mindestens zwei Mailserver hinterlegt sein, damit E-Mails auch bei Ausfall oder Wartung eines Mailservers empfangen werden.

Generierung eines AuthCode

Bei einem Wechsel zu einem anderen Domain-Provider benötigst du einen Authentifizierungscode (Auth-Code) für die Domain. Dieser Auth-Code weist dich als Eigner der Domain aus.

Klicke auf Generieren. Der Code wird generiert und im Feld Domain Authcode angezeigt.
Hinweis: Ein Domain Auth-Code ist 30 Tage gültig. Danach musst du einen neuen Code generieren, wenn du den Code nicht verwendet hast.

Weiterführende Infos

Wenn du deinen Webhosting-Provider wechseln möchtest, wird das KK-Verfahren oder das Auth-Code-Verfahren (Auth-Info) durchgeführt. KK bedeutet Konnektivitäts-Koordination. Mit einem KK-Antrag wird der Provider-Wechsel geregelt. Inzwischen wird zunehmend das Auth-Info-Verfahren verwendet.

Beachte folgende Punkte, um Probleme bei deinem Webhosting-Provider-Wechsel zu vermeiden:

  • Erzeuge einen Auth-Code.

  • Lösche die Registrierung deiner bisherigen Domain bei deinem aktuellen Provider nicht.

  • Informiere deinen aktuellen Provider über den geplanten Wechsel und dass du in Kürze einen KK-Antrag stellen wirst.

  • Wende dich bezüglich des Wechsels mit allen damit verbundenen Vorgängen an den neuen Provider. Dein neuer Provider benötigt u.a. deine Unterschrift zur Bestätigung, dass du wechseln möchtest.

In der Regel ist ein Provider-Wechsel problemlos und kurzfristig möglich. Wenn es jedoch bei der Abwicklung zu Problemen kommt, zum Beispiel weil Daten unvollständig oder unklar sind, kann der Wechsel vom alten Provider zunächst abgelehnt werden. Nimm in diesem Fall umgehend Kontakt zum alten Provider auf. Der aktuelle Provider kann den Wechsel erst freigeben, wenn keine Unklarheiten mehr bestehen.

IPS-Tag: Bei einem Domaintransfer von einer .uk- oder .co.uk-Domain eines anderen Domainproviders zu plentymarkets musst du vorher den IPS-Tag durch deinen aktuellen Domainprovider anpassen lassen. Der IPS-Tag unseres Domainproviders lautet:

UNITEDDOMAINS-DE

Konfiguration von CNAME Records

CNAME bezeichnet eine Subdomain, die namensbasiert auf eine Domain oder eine Subdomain weitergeleitet wird. Du kannst damit zum Beispiel über den Anbieter Shopgate eine mobile Variante deiner Website zur Verfügung stellen oder die Nutzung eines externen E-Mail-Dienstes einrichten.

Dies geschieht durch Eingabe einer Quelle und eines Ziels. In dem Beispiel im Bild unten ist die Quelle mobile.ihrshop.de die mobile Variante der Domain ihrshop.de. Als Ziel verwendest du die Shopgate-Subdomain cname.shopgate.com. Durch diesen CNAME-Eintrag wird gewährleistet, dass die Auflösung des Shops seitens Shopgate korrekt durchgeführt wird.

CNAME Konfiguration
Konfiguration von TXT Records

Mit einem TXT Resource Record kann ein frei definierbarer Text in einer DNS-Zone abgelegt werden, sowohl für die Hauptdomain als auch für Subdomains des Webshops. Solche Einträge werden zum Beispiel von E-Mail-Service-Anbietern oder Newsletter-Dienstleistern benötigt. Die einzutragenden Daten erhältst du direkt von deinem Dienstleister.

Dies geschieht durch Eingabe der Daten, die du vom Dienstanbieter erhalten hast.

Konfiguration von eigenen Nameservern für Subdomains

Hier gibst du einen oder mehrere Nameserver an, auf die eine Subdomain zeigen soll. Dies geschieht durch Eingabe der Subdomain und den Domain-Namen der Zielserver. Bitte beachte:

  • Du kannst Nameserver nur für Subdomains einer Hauptdomain speichern.

  • Du kannst mehrere Nameserver pro Subdomain eingeben. Klicke einfach erneut auf das Plus-Symbol.

  • Gib den Domain-Namen des Nameservers ein.

URL Weiterleitungen

Hier definierst du kostenpflichtige Weiterleitungen. Dies geschieht durch Eingabe der gewünschten Weiterleitungen in das vorgesehene Feld ein. Pro Zeile kann eine Umleitung definiert werden. Beachte bei der Eingabe die nachfolgende Informationen zum Syntax. Änderungen werden spätestens nach 24 Stunden auf den Webservern veröffentlicht.

Aufbau

Eine Umleitung besteht immer aus vier Angaben, die mit einem Semikolon getrennt eingegeben werden:

  • Quelle;Ziel;HTTP-Code;Option

Angabe Erläuterung

Quelle

Der Quell-Pfad von welchem weitergeleitet werden soll (z.B. /kontakt/). Verwende ein Sternchen * am Ende der Quelle, um alle Unterseiten auf das Ziel umzuleiten (z.B. /kontakt/*).

Ziel

Der Ziel-Pfad oder die Ziel-URL auf welche weitergeleitet werden soll (z.B. /unternehmen/kontakt/ oder http://www.externe-domain.com/kontakt/).

HTTP-Code

Die folgenden HTTP-Codes werden unterstützt und von Suchmaschinen interpretiert:

  • 301: Die angeforderte Quelle steht ab sofort unter dem definierten Ziel bereit (auch Redirect genannt). Die alte Adresse (Quelle) ist nicht länger gültig.

  • 304: Der Inhalt der angeforderten Ressource hat sich seit der letzten Abfrage des Clients nicht verändert und wird deshalb nicht übertragen.

Option

Die Angabe einer Option ist nicht in jedem Fall erforderlich.

  • L: Wenn du diese Option angibst, wird nach dieser RewriteRule keine weitere mehr ausgeführt.

Beispiele

Weiterleitung Erläuterung

/herren/*;/mode/herren/;301;L

Alle URLs, welche mit /herren/ beginnen werden auf die URL /mode/herren/ weitergeleitet.

/herren/hosen/;/mode/herren/hosen/;301;L

Die URL /herren/hosen/ wird auf die URL /mode/herren/hosen/ weitergeleitet.

/herren/basics-*;/mode/herren/*;301;L

Alle URLs, welche mit /herren/basic beginnen, werden auf die URL /mode/herren/…​ weitergeleitet.
Hinweis: hierbei der Teil der Quell-URL, welcher in diesem Beispiel mit basics- beginnt, an die Ziel-URL angehängt.

/;https://www.externer-blog.com/;301;L

Die Startseite wird auf die URL https://www.externer-blog.com/ weitergeleitet.

/*;https://www.externer-blog.com/;301;L

Alle URLs, inkl. der Startseite, werden auf die URL https://www.externer-blog.com/ weitergeleitet.
Hinweis: Bitte setze diese Weiterleitung niemals für deinen Hauptshop, da sonst der plentymarkets Admin nicht mehr erreichbar ist. Der Einsatz dieser Weiterleitung für einen zusätzlichen Mandantshop ist jedoch problemlos möglich.

/blog/*;https://www.externer-blog.com/;301;L

Alle URLs, welche mit /blog/ beginnen werden auf die URL https://www.externer-blog.com/ weitergeleitet.

^/mode/hosen/$;/mode/herren/hosen/;301;L

Diese Regel gilt nur für die Adresse ihre-domain.de/mode/herren/ ohne etwas davor oder danach. Der Zirkumflex ^ ist hierbei das Symbol für Stringanfang und das Dollarzeichen $ das Symbol für das Stringende. Durch diese Syntax vermeidest du, dass es zu unerwünschten Weiterleitungen oder Endlosweiterleitungen kommt, wenn du mehrere Zeilen an Weiterleitungen nutzt die z.B. /mode/hosen/ als Quell-URL enthalten.

1.7. Domains löschen oder kündigen

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Assistenten » Grundeinrichtung.

  2. Klicke auf den Domains-Assistenten.

  3. Klicke oben rechts im Kästchen auf Löschen ().

Kündigung der Hauptdomain

Kündige deine Hauptdomain nur, wenn du auch deinen plentymarkets Systemvertrag kündigen möchtest. Hinterlege sonst immer eine neue Hauptdomain.
Beachte im Falle einer Kündigung des Systemvertrags die Kündigungsfristen. Wenn du die Hauptdomain zu früh kündigst, kann der Vertrag der Domain unter Umständen früher auslaufen als der Systemvertrag. Das System ist dann nicht mehr erreichbar, obwohl der Systemvertrag noch läuft.

Kündigung eines Mandanten

Bei Kündigung eines Mandanten werden die zugehörigen Domains ebenfalls gekündigt. Ordne über die Systemverknüpfung bei Bedarf einen anderen Mandanten zu.

2. SSL-Zertifikat

In diesem Kapitel erhältst du Informationen zu SSL-Zertifikaten. Du erfährst, wie du die Restlaufzeit deines SSL-Zertifikats prüfst, ein neues SSL-Zertifikat bestellst und dein aktives SSL-Zertifikat deaktivierst.

2.1. Was ist ein SSL-Zertifikat?

Ein SSL-Zertifikat dient dazu, deine Website zu verschlüsseln und gewährleistet eine sichere Verbindung zu deiner Website und deinem Onlineshop. Du benötigst ein SSL-Zertifikat für bestimmte Marktplätze und zum Beispiel für die Zertifizierung mit Trusted Shops. Dass du ein SSL-Zertifikat verwendest, ist daran erkennbar, dass deine Website über https erreichbar ist.

SSL-Zertifikate werden von unabhängigen Zertifizierungsstellen ausgestellt. plentymarkets bietet 2 verschiedene Arten von SSL-Zertifikaten an:

  • Kostenpflichtige SSL-Zertifikate mit einer Laufzeit von mindestens einem Jahr ohne Verlängerung. Nach Ablauf der Laufzeit muss ein neues SSL-Zertifikat erworben werden.

  • Kostenloses SSL-Zertifikat von Let’s Encrypt mit automatischer Verlängerung, monatlich kündbar.

Du bestellst das SSL-Zertifikat für deine Primärdomain, also die Domain, die im Menü Einrichtung » Assistenten » Grundeinrichtung » Domains-Assistenten als Primärdomain eingestellt ist. Kleiner Tipp: Schaue dir deine Domains mit der Tabellenansicht an, um zu erkennen, welche die Primärdomain ist.

Wenn du ein SSL-Zertifikat für eine andere Domain einrichten möchtest, musst du diese Domain zunächst als Hauptdomain festlegen.

hauptdomain
Bild 1. Domain-Assistent in Tabellenansicht
Keine SSL-Zertifikate für gekündigte Domains und Testdomains

Für gekündigte Domains sowie für Start-up-Domains und Testdomains, also Domains mit den Bestandteilen plenty-testdrive.eu, plentymarkets-x1.com usw., können keine SSL-Zertifikate bestellt werden. Daher wird die Schaltfläche SSL-Zertifikat bestellen für diese Domains nicht angezeigt.

2.2. SSL-Zertifikat für externe Domains

Eine externe Domain kannst du beim externen Hoster belassen und die DNS-Einstellungen bei diesem externen Hoster speichern. Das SSL-Zertifikat muss jedoch systemnah liegen, also auch wenn die Domain bei einem anderen Hoster liegt, erfolgt die Verschlüsselung erst nach der Weiterleitung über die IP-Adresse bei plentymarkets im System. Daher muss das SSL-Zertifikat bei plentymarkets gebucht werden, da plentymarkets aus Sicherheitsgründen keine externen Zertifikate zulässt.

2.3. Voraussetzungen für das Buchen eines SSL-Zertifikats

Bevor du ein SSL-Zertifikat buchst, stelle sicher, dass dein System die folgenden Voraussetzungen erfüllt:

2.3.1. Domain

  • Die Domain, für die das SSL-Zertifikat bestellt werden soll, muss eine Primärdomain sein.
    → Prüfe die Einstellungen im Domain-Assistenten.

2.3.2. Aktiviertes Autoscaling

Vereinzelt gibt es Systeme, die nicht auf Autoscaling (AS) umgestellt wurden. In den meisten Fällen liegt das daran, dass die Domain nicht bei plentymarkets gehostet wird. Aus diesem Grund muss die Person, der die Domain gehört, die DNS-Einstellungen der Domain manuell anpassen. Eine weitere mögliche Ursache ist, dass eine Domain erstmalig zu einem Mandanten hinzugeführt wurde. Diese Mandanten werden dann nicht automatisch auf Autoscaling umgestellt. Der plentymarkets Support muss Autoscaling manuell aktivieren.

Gehe wie unten beschreiben vor, um zu prüfen, ob für das System Autoscaling aktiviert ist.

Autoscaling-Status prüfen:

  1. Rufe den Domain-Assistenten auf und navigiere zum Schritt Aktuelle DNS Einstellungen.
    Hinweis: Dieser Schritt erscheint nur, wenn du im Schritt Domain Typ die Option Neue, extern gehostete, Domain hinterlegen gewählt hast.

  2. Prüfe in der Spalte DNS Record Type, ob für die Domain ein CNAME-Eintrag vorhanden ist.
    → Wenn ein CNAME-Eintrag vorhanden ist, ist Autoscaling aktiviert. Ein SSL-Zertifikat kann bestellt werden.
    → Wenn kein CNAME-Eintrag vorhanden ist, sondern nur zwei A-Records, ist Autoscaling nicht aktiviert.

  3. Wenn Autoscaling nicht aktiviert ist, bitte den plentymarkets Support über das plentymarkets Forum, Autoscaling zu aktivieren.

2.3.3. Bei Subdomains: Vorhandene Parent-Domain

Wenn du ein SSL-Zertifikat für eine Subdomain bestellen möchtest, muss auch die Parent-Domain im Assistenten existieren. Auch die Beziehung zwischen Domain und Subdomain muss im Assistenten korrekt eingetragen sein.
→ Prüfe die Einstellungen im Assistenten.
→ Wenn die Parent-Domain aus dem Assistenten entfernt wurde, legst du die Parent-Domain neu an. Wenn diese Parent-Domain nicht auf plentymarkets zeigen soll, sondern z.B. auf Shopware, versehe die Parent-Domain mit einem externen A-Record, indem du eine Systemverknüpfung erstellst.

2.3.4. Bei externen Domains: DNS-Einstellungen

  • Die beim externen Provider gespeicherten DNS-Einstellungen müssen mit den DNS-Einstellungen im Assistenten identisch sein.
    → Prüfe die Einstellungen im Service-Bereich deines Domain-Providers.

  • Für die Domain, für die das SSL-Zertifikat bestellt werden soll, darf kein IPv6-Eintrag (AAAA-Record) existieren.
    → Prüfe die Einstellungen im Service-Bereich deines Domain-Providers.

  • Für die Domain, für die das SSL-Zertifikat bestellt werden soll, müssen eventuell vorhandene CAA-Records die Bestellung des gewünschten Zertifikats zulassen.
    → Prüfe die Einstellungen im Service-Bereich deines Domain-Providers.

2.4. Kostenpflichtige SSL-Zertifikate verwalten

Bei kostenpflichtigen SSL-Zertifikaten musst du vor Ende der Laufzeit ein neues SSL-Zertifikat bestellen. Unabhängig davon, ob du bereits ein SSL-Zertifikat hast, musst du ein neues Zertifikat bestellen. Du wählst also Zertifizierungsstelle und Laufzeit bei jeder Bestellung neu. Die Bestellung bei der Zertifizierungsstelle führt plentymarkets in deinem Auftrag durch und stellt dir den Kaufbetrag und die monatlichen Bereitstellungskosten in Rechnung.

2.4.1. Restlaufzeit eines SSL-Zertifikats anzeigen

Gehe wie unten beschrieben vor, um die Restlaufzeit eines SSL-Zertifikats anzuzeigen.

Restlaufzeit eines SSL-Zertifikats anzeigen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Mandant » Mandant wählen » SSL.
    → Eine Tabelle mit den Zertifikaten der Domain wird angezeigt.
    → In der Spalte Ablaufdatum findest du das Datum, an dem das Zertifikat abläuft.

2.4.2. Kostenpflichtiges SSL-Zertifikat bestellen

Gehe wie unten beschrieben vor, um ein kostenpflichtiges SSL-Zertifikat zu bestellen.

Kostenpflichtiges SSL-Zertifikat bestellen:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Mandant » Mandant wählen » SSL.
    → Die Zertifikate der Domain werden angezeigt.

  2. Klicke in der Zeile Neues SSL bestellen für Domain: [Domain-Name] rechts auf den Pfeil nach unten.
    → Die für die Domain buchbaren SSL-Zertifikate werden angezeigt.

  3. Prüfe die buchbaren SSL-Zertifikate.

  4. Klicke in der Zeile des SSL-Zertifikats, das du buchen möchtest, auf SSL bestellen.
    → Das SSL-Zertifikat wird bestellt.
    Hinweis: Es kann bis zu 2 Stunden dauern, bis das SSL-Zertifikat aktiviert ist.

  5. Lösche den Browser-Cache.

  6. Optional: Lösche den DNS-Cache.

    1. Klicke die Tastenkombination Windows-Taste + R.

    2. Gib CMD ein und drücke Enter.

    3. Gib den Befehl ipconfig /flushdns ein.
      → Der DNS-Cache wird gelöscht.

2.4.3. Kostenpflichtiges SSL-Zertifikat deaktivieren

Du kannst ein aktives SSL-Zertifikat vorübergehend oder dauerhaft deaktivieren. Gehe dazu wie unten beschrieben vor.

Laufzeit bleibt gleich

Bei einer vorübergehenden Deaktivierung des SSL-Zertifikats verlängert sich die Gesamtlaufzeit des Zertifikats nicht.

Kostenpflichtiges SSL-Zertifikat deaktivieren:

  1. Öffne das Menü plentymarkets Logo (Start) » Service-Center.
    Tipp: Zeige dazu mit der Maus auf das plentymarkets Logo oben links.
    → Das Service-Center wird in einem neuen Browser-Tab geöffnet.

  2. Klicke auf das blaue Plus des Systems.
    → Die verfügbaren Tabs werden eingeblendet.

  3. Wechsele in das Tab Domain.

  4. Klicke auf das blaue Plus der Hauptdomain.
    → Die Restlaufzeit des SSL-Zertifikats wird im Bereich SSL-Zertifikat in der Spalte Gültigkeit Ende angezeigt.

  5. Klicke auf SSL-Zertifikat deaktivieren.
    → Dein SSL-Zertifikat wird deaktiviert.

  6. Durch Klicken auf SSL-Zertifikat aktivieren kannst du das Zertifikat erneut aktivieren.
    Hinweis: Es kann bis zu 4 Stunden dauern, bis das SSL-Zertifikat deaktiviert oder aktiviert wird.

2.5. Kostenloses SSL-Zertifikat von Let’s Encrypt verwalten

Als Alternative zu kostenpflichtigen SSL-Zertifikaten bietet plentymarkets die Möglichkeit, SSL-Zertifikate der Zertifizierungsstelle Let’s Encrypt zu nutzen. Die Zertifikate verlängern sich automatisch und sind monatlich kündbar. Gehe wie unten beschrieben vor, um ein SSL-Zertifikat von Let’s Encrypt zu aktivieren.

Bereitstellungsgebühr beachten

SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt sind kostenlos. Für dich fällt bei der Nutzung eines SSL-Zertifikats von Let’s Encrypt lediglich eine geringe monatliche Gebühr an, die plentymarkets für die Bereitstellung erhebt.

2.5.1. Kostenloses Let’s Encrypt-SSL-Zertifikat aktivieren

Gehe wie unten beschrieben vor, um ein kostenloses SSL-Zertifikat von Let’s Encrypt zu aktivieren.

Kostenloses SSL-Zertifikat aktivieren:

  1. Öffne das Menü plentymarkets Logo (Start) » Service-Center.
    Tipp: Zeige dazu mit der Maus auf das plentymarkets Logo oben links.
    → Das Service-Center wird in einem neuen Browser-Tab geöffnet.

  2. Klicke auf das blaue Plus des Systems.
    → Die verfügbaren Tabs werden eingeblendet.

  3. Wechsele in das Tab Domain.

  4. Klicke auf das blaue Plus der Hauptdomain.

  5. Aktiviere im Bereich SSL-Zertifikat das Kontrollkästchen LetsEncypt.
    → Das SSL-Zertifikat wird aktiviert.
    Hinweis: Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis die Aktivierung abgeschlossen ist.
    → Die Bereitstellungsgebühr wird von plentymarkets monatlich in Rechnung gestellt.

3. Cache

Um statische Inhalte deines Webshops, wie zum Beispiel Artikelbilder, jederzeit möglichst schnell anzeigen zu können, werden diese Inhalte für eine gewisse Zeit im Cache vorgehalten. Aus diesem Grund sind Änderungen, zum Beispiel eines Bildes, nach dem Upload nicht sofort sichtbar, sondern erst nach einer Verzögerung von bis zu 1 Stunde. Beachte auch unseren Blog-Beitrag zu diesem Thema.

3.1. Cache temporär deaktivieren

Du kannst den Cache des Systems für einen begrenzten Zeitraum deaktivieren. Gehe dazu wie unten beschrieben vor.

Cache temporär deaktivieren:

  1. Öffne das Menü plentymarkets Logo (Start) » Service-Center.
    Tipp: Zeige dazu mit der Maus auf das plentymarkets Logo oben links.
    → Das Service-Center wird in einem neuen Browser-Tab geöffnet.

  2. Klicke auf das blaue Plus des Systems.
    → Die verfügbaren Tabs werden eingeblendet.

  3. Wechsele in das Tab Cache.

  4. Wähle in der Dropdown-Liste Von den Zeitpunkt, zu dem der Cache deaktiviert wird.

  5. Wähle in der Dropdown-Liste Bis den Zeitpunkt, zu dem der Cache reaktiviert wird.

  6. Klicke auf Cache temporär deaktivieren.
    → Der Cache des Systems wird im gewählten Zeitraum deaktiviert.

3.2. Permanente SSL-Umleitung

Wenn du ein SSL-Zertifikat gebucht hast, wird deine Website vollständig verschlüsselt ausgeliefert. Die dabei eingesetzte Technologie SNI/TLS ist seit vielen Jahren ein gängiger Standard, der von allen aktuellen Browsern unterstützt wird. Allerdings verwenden einige der Besucher deines Webshops unter Umständen noch ältere Browser, die diesen Standard nicht unterstützen. Wenn du die SSL-Umleitung deaktivierst, können auch Besucher mit älteren Browsern deinen Webshop durchstöbern. Allerdings ist auch dann eine Bestellung nur mit aktuellen Browsern möglich, da auch bei einer Deaktivierung der Umleitung der Bestellvorgang weiterhin verschlüsselt wird. Hier kannst du den Besucher vor dem Bestellvorgang darauf hinweisen, dass eine Bestellung nur mit einem aktuellen Browser möglich ist.

Permanente SSL-Umleitung deaktivieren:

  1. Öffne das Menü plentymarkets Logo (Start) » Service-Center.
    Tipp: Zeige dazu mit der Maus auf das plentymarkets Logo oben links.
    → Das Service-Center wird in einem neuen Browser-Tab geöffnet.

  2. Klicke auf das blaue Plus des Systems.
    → Die verfügbaren Tabs werden eingeblendet.

  3. Wechsele in das Tab Cache.

  4. Wähle aus der Dropdown-Liste die Option < IE 9 inaktiv.

  5. Klicke auf Permanente SSL-Umleitung speichern.
    → Die SSL-Umleitung des Systems wird deaktiviert.

4. Hosting-Daten

Das Datenvolumen und der zulässige Traffic sind je nach Vertrag limitiert. Überschreitungen werden separat in Rechnung gestellt. plentymarkets bietet dir daher die Möglichkeit, deinen Verbrauch jederzeit nachzuvollziehen.

Die Verbrauchsdaten werden im Menü plentymarkets Logo (Start) » Hosting angezeigt. Klicke auf eines der Untermenüs links, um die entsprechenden Daten aufzurufen.

4.1. Wissenswertes zum Thema Traffic

Traffic entsteht, wenn Personen deinen Webshop besuchen und dort zum Beispiel Artikel anklicken, Bilder vergrößern oder Dateien herunterladen.

Zusätzlicher Traffic entsteht außerdem in den folgenden Fällen:

  • Beim Austausch von Daten mit Marktplätzen.

  • Bei REST-Abfragen, da bei diesen Abfragen Verbindungen zum Server aufgebaut werden.
    Tipp: Je nach Art der Abfrage ist das Datenvolumen beträchtlich. Optimiere daher deine Calls, indem du zum Beispiel nicht ständig alle Bestände abfragen, sondern die Abfrage auf Änderungen beschränkst.

  • Beim Scannen deiner Website durch Bots. Diese Bots speichern deine Seiten, wodurch Traffic entsteht. Wenn zum Beispiel der Google-Bot deine Seite erfasst hat, werden bei einer Google-Suche Artikel aus deinem Shop mit Beschreibung etc. angezeigt. Wann solche Bots deine Seite besuchen, ist nicht vorhersehbar, da Bots nach proprietären Algorithmen gesteuert werden.
    Tipp: Um dieses Verhalten von Bots zumindest teilweise zu steuern, kannst du die Sperrung von Bots per robots.txt-Datei veranlassen.

  • Bei Erweiterungen deines Sortiments und damit einer Vergrößerung des Bild- und Datenaufkommens. Dadurch werden mehr Bots auf deine Seite aufmerksam.

5. Umzug des Systems

Im Menü plentymarkets Logo (Start) » Umzug beauftragst du einen kostenlosen Umzug deines Systems in eine andere Cloud. Im Menü Umzug werden außerdem der Status eines bereits geplanten Umzugs und Informationen zum zuletzt durchgeführten Umzug aufgeführt. Weitere Informationen zu den Cloud-Lösungen von plentymarkets findest du auf unserer Website.

5.1. Voraussetzungen für einen Systemumzug

Stelle sicher, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind, bevor du einen Umzug deines Systems in eine andere Cloud planst:

  • Du verfügst über einen aktuellen plentymarkets Cloud Vertrag. Wenn du keinen plentymarkets Cloud Vertrag hast, passe deinen Vertrag an.

  • Der Termin für den Start des Systemumzugs liegt mindestens 2 Tage in der Zukunft.

Dateien auf FTP-Server werden nicht migriert

Beim Umzug in eine andere Cloud ändert sich auch die FTP-Host-Adresse des plentymarkets Systems. Die Daten auf dem alten FTP-Host werden beim Umzug nicht zur neuen FTP-Hostadresse kopiert. Du musst die FTP-Dateien selbst umziehen.

IP-Adresse bei externem Domain-Provider anpassen

Durch den Umzug ändert sich die IP-Adresse des Systems. Wenn du deine Domain durch einen externen Provider verwalten lässt, musst du nach dem Umzug die neue IP-Adresse bei deinem externen Domain-Provider speichern, damit dein Webshop weiterhin erreichbar ist. plentymarkets hat keinen Zugriff auf die Daten deiner externen Domain und kann diese Änderung daher nicht für dich vornehmen. Informationen dazu, wie du die neue IP-Adresse beim Domain-Provider speicherst, findest du in der Dokumentation des Providers.

5.2. Umzug planen

Gehe wie unten beschrieben vor, um einen Umzug deines Systems in eine andere Cloud zu planen. Beachte, dass pro Cloud nicht mehr als ein Systemumzug zeitgleich stattfindet. Der tatsächliche Zeitpunkt, zu dem dein Umzug gestartet wird, kann sich daher verzögern.

Umzug planen:

  1. Öffne das Menü plentymarkets Logo (Start) » Umzug.
    Tipp: Zeige dazu mit der Maus auf das plentymarkets Logo oben links.

  2. Wechsele in das Tab Umzug.

  3. Wähle die Ziel-Cloud, also die Cloud, in die du dein System umziehen möchtest.
    → Die Kosten für die Ziel-Cloud werden angezeigt.

  4. Wähle das Datum, an dem der Systemumzug starten soll.

  5. Wähle die Uhrzeit, zu der der Systemumzug starten soll.
    Hinweis: Der Termin für den Start des Systemumzugs muss mindestens 2 Tage in der Zukunft liegen.

  6. Klicke auf Umzug starten, um den Umzug in Auftrag zu geben.
    → Der geplante Umzug wird im Tab Geplanter Umzug angezeigt und zu diesem Zeitpunkt gestartet.
    Hinweis: Pro Cloud findet nicht mehr als ein Systemumzug zeitgleich statt. Der tatsächliche Zeitpunkt, zu dem dein Umzug gestartet wird, kann sich daher verzögern.

Shop-Verfügbarkeit

Bei mittelgroßen Systemen dauert ein Umzug erfahrungsgemäß ca. 20 Minuten. Die tatsächliche Dauer ist jedoch immer von der zu übertragenden Datenmenge des Systems abhängig. Während dieser Zeit ist dein plentymarkets System verfügbar, du kannst jedoch keine Änderungen im System speichern. Auch der Bestellvorgang in deinem Webshop ist deaktiviert, während der Umzug durchgeführt wird. Wähle daher eine Uhrzeit, zu der mit wenig Traffic zu rechnen ist. Wir empfehlen dir, den Umzug für die Nachtstunden zu planen.

5.3. Geplanten Umzug abbrechen

Du kannst einen geplanten Umzug so lange abbrechen, bis alle Vorgänge, die im Menü plentymarkets Logo (Start) » Umzug » Tab: Geplanter Umzug angezeigt werden, vollständig abgeschlossen sind. Dabei wird der Umzug zum nächstmöglichen Zeitpunkt abgebrochen, also unter Umständen nicht sofort. Gehe wie unten beschrieben vor, um einen geplanten Umzug abzubrechen.

Umzug abbrechen:

  1. Öffne das Menü plentymarkets Logo (Start) » Umzug.
    Tipp: Zeige dazu mit der Maus auf das plentymarkets Logo oben links.

  2. Wechsele in das Tab Geplanter Umzug.

  3. Klicke auf Umzug abbrechen.
    → Der Umzug wird zum nächsten möglichen Zeitpunkt abgebrochen. Bereits abgeschlossene Vorgänge werden zurück in die bisherige Cloud gezogen.

Wenn alle Vorgänge bereits abgeschlossen, also das System komplett umgezogen wurde, musst du einen neuen Umzug beauftragen, um dein System zurück in die bisherige Cloud zu ziehen.

Last modified at

Last modified at

Zum Seitenanfang