Skip to main content

Prohandel-Anbindung

Prohandel und plentymarkets – eine unschlagbare Kombination. Nutzt du bereits Prohandel als Warenwirtschaftslösung für den Mode-Einzelhandel? Und bist du bereit, mit plentymarkets im Online-Handel durchzustarten? Das Prohandel-Plugin stellt die Verbindung zwischen deinem Prohandel-System und plentymarkets her.

  • Nutze Prohandel weiterhin für deine Offline-Verkäufe.

  • Übertrage deine in Prohandel gespeicherten Artikeldaten an plentymarkets.

  • Ergänze bei Bedarf die Artikeldaten in plentymarkets und vertreibe sie anschließend auf verschiedenen Marktplätzen, Vertriebskanälen und Webshops.

1. Voraussetzungen

Diese Seite geht davon aus, dass du bereits Kunde von Prohandel  und plentymarkets  bist. Halte deine Zugangsdaten für beide Systeme bereit. Während du die Schnittstelle einrichtest, musst du deine Zugangsdaten eingeben, um die Verbindung herzustellen.

Ferner wirst du deine Prohandel Barcodes, Verkaufspreise, Kategorien usw. denen in plentymarkets zuordnen. Das heißt, falls du dein plentymarkets System noch nicht eingerichtet hast, solltest du folgende Daten anlegen, bevor du fortfährst:

2. Plugin herunterladen und installieren

Das Prohandel-Plugin  steht kostenpflichtig auf plentyMarketplace zur Verfügung. Es stellt die Verbindung zwischen deinem Prohandel-System und plentymarkets her.

Das Prohandel-Plugin kann:

  • Artikel importieren: Artikeldaten werden von Prohandel nach plentymarkets übertragen. Du entscheidest, welche Artikeldaten an plentymarkets gesendet und wie die Artikel dort strukturiert werden sollen.

  • Aufträge exportieren: Auftragsdaten werden von plentymarkets nach Prohandel übertragen. plentymarkets meldet den Umsatz an Prohandel und bucht den Umsatz automatisch in die richtige Prohandel-Umsatzfiliale.

  • Bestände und Preise aktualisieren: Wenn in Prohandel Bestände oder Preise aktualisiert werden, dann wird diese Information an plentymarkets übermittelt.

Schritt-für-Schritt-Anleitung
  1. Lade das Prohandel-Plugin  von plentyMarketplace herunter.
    → Falls aufgefordert, melde dich bei plentyMarketplace an. Verwende die gleichen Zugangsdaten wie für den Bereich "Mein Konto".

  2. Öffne das Menü Plugins » Plugin-Set-Übersicht. Plugins können nur als Teil eines Plugin-Sets genutzt werden. Daher:

    1. Option A: Erstelle ein komplett neues Plugin-Set. Klicke dazu auf Plugin-Set hinzufügen und gib einen Namen ein.

    2. Option B: Erstelle eine Kopie eines vorhandenen Plugin-Sets. Klicke dazu in der Spalte Aktionen auf die Schaltfläche Plugin-Set kopieren ().

    3. Option C: Entscheide, in welches bestehende Plugin-Set du das Prohandel-Plugin installieren willst.

  3. Öffne das Plugin-Set, indem du auf die Zeile in der Tabelle klickst.
    → Das Plugin-Set wird geöffnet.

  4. Klicke auf Plugin hinzufügen.

  5. Wähle das Prohandel-Plugin aus der Liste.
    → Es werden Informationen zu dem Plugin angezeigt.

  6. Wähle aus der Dropdown-Liste Version auswählen die Version des Plugins, die du installieren möchtest. Standardmäßig ist die neuste Version vorausgewählt.

  7. Um das Plugin zu installieren, klicke auf Installieren.
    → Das Plugin wird installiert.
    → Nachdem das Installieren abgeschlossen ist, wird das Plugin-Set angezeigt.

  8. Ändere den Zustand des Plugins zu aktiv ().

  9. Speichere () das Plugin-Set.
    → Wenn es beim Speichern ein Problem gibt, klicke auf Details öffnen, um weitere Informationen zu erhalten.

Ist das Thema Plugins neu für dich? Im Plugins-Kapitel des Handbuchs erfährst du mehr über Plugins und wie sie in plentymarkets funktionieren.

Konfiguration erfolgt im Assistenten

Du musst keine Einstellungen direkt im Plugin vornehmen. Durchlaufe stattdessen den Assistenten. Er führt dich durch den Einrichtungsprozess.

3. Assistent durchlaufen

Mit Hilfe des Assistenten legst du fest, wie plentymarkets und Prohandel miteinander kommunizieren sollen. Im Assistenten entscheidest du zum Beispiel, welche Artikeldaten an plentymarkets gesendet und wie die Artikel dort strukturiert werden sollen.

Einstellungen im Assistenten konfigurieren:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Assistenten » Plugins » [Plugin-Set öffnen].

  2. Klicke auf Prohandel-Assistent.

  3. Folge den Anweisungen auf dem Bildschirm. Informationen zu den einzelnen Schritten findest du weiter unten auf dieser Seite.

  4. Prüfe im Schritt Zusammenfassung deine Einstellungen noch einmal auf mögliche Fehler.

  5. Wenn alle Einstellungen korrekt vorgenommen wurden, klicke auf Abschließen.
    → Die Einstellungen werden gespeichert.

3.1. Verbindung

In diesem Schritt stellst du die Verbindung zwischen plentymarkets und Prohandel her. Das heißt, du gibst deine Zugangsdaten ein, damit plentymarkets und Prohandel miteinander kommunizieren können.

Tabelle 1. Verbindung
Einstellung Erläuterung

URL

Gib die URL ein, die du von Prohandel erhalten hast. Beispiel: dein-shop.prohandel.de

Benutzername

Gib den Benutzernamen deines Prohandel-Kontos ein. Der Benutzername ist eine E-Mail-Adresse.

Passwort

Gib das Passwort deines Prohandel-Kontos ein.

3.2. Zuordnung der Bestandsfilialen

In diesem Schritt ordnest du deine bestandsführenden Prohandel-Filialen deinen plentymarkets Lagern zu. So werden deine Bestände in Prohandel und plentymarkets miteinander abgeglichen und aktualisiert. Sinkt zum Beispiel der Bestand in Prohandel, dann wird plentymarkets auch über diese Änderung informiert.

Tabelle 2. Zuordnung der bestandsführenden Filialen
Einstellung Erläuterung

Prohandel-Filiale

Dies sind die bestandsführenden Filialen in Prohandel. Wähle die passende Filiale aus der Dropdown-Liste aus.

plentymarkets Lager

Dies sind die Lager, die du in plentymarkets eingerichtet hast. Wähle das passende Lager aus der Dropdown-Liste aus.

Voraussetzung: Hast du bereits Lager in plentymarkets angelegt? Diese Dropdown-Liste enthält nur die Lager, die bereits in plentymarkets vorhanden sind.

Fügt eine weitere Zeile hinzu. Auf diese Weise kannst du mehrere Filialen und Lager zuordnen.

Löscht eine Zeile. Auf diese Weise kannst du eine nicht mehr benötigte Zuordnung löschen.

Eine 1:1-Zuordnung ist am besten
  • Im Idealfall solltest du ein 1:1-Zuordnung erstellen.

  • Es macht keinen Sinn, mehrere plentymarkets Lager mit ein und derselben Prohandel-Filiale zu verknüpfen. In diesem Fall würden deine Daten mehrfach von Prohandel nach plentymarkets übertragen werden. Die Daten werden nicht aufgesplittet.

3.3. Zuordnung der Umsatzfilialen

In diesem Schritt ordnest du deine plentymarkets Verkaufskanäle den passenden Prohandel-Umsatzfilialen zu. Stell dir vor, du hast gerade ein Produkt auf einem Markt wie eBay, Amazon oder Check24 verkauft. In welcher Filiale sollen die Umsätze gebucht und die Auftragsdaten übermittelt werden?

Tabelle 3. Zuordnung der Umsatzfilialen
Einstellung Erläuterung

Prohandel-Filiale

Dies sind die Umsatzfilialen in Prohandel. Wähle die passende Filiale aus der Dropdown-Liste aus.

Mandant (Shop)

Dies sind die Mandanten, die du mit plentymarkets betreibst. Wähle den passenden Mandanten aus der Dropdown-Liste aus.

Wenn ein Auftrag an Prohandel übertragen wird, enthält er Informationen darüber, auf welchen Mandanten er sich bezieht.

Auftragsherkünfte

Dies sind die Auftragsherkünfte, die du in plentymarkets nutzt. Wähle die passenden Herkünfte aus ().

Wenn ein Auftrag an Prohandel übertragen wird, enthält er Informationen darüber, aus welchem Verkaufskanal er stammt. So kannst du auf Prohandel-Seite statistisch festhalten, welche Vertriebskanäle besonders gewinnbringend sind oder welche die meisten Retouren verursachen.

Voraussetzung: Hast du bereits die passenden Herkünfte in plentymarkets aktiviert? Diese Dropdown-Liste enthält nur die aktivierten Herkünfte.

Fügt eine weitere Zeile hinzu. Auf diese Weise kannst du mehrere Filialen und Verkaufskanäle zuordnen.

Löscht eine Zeile. Auf diese Weise kannst du eine nicht mehr benötigte Zuordnung löschen.

3.4. Optionen für den Artikelimport

In diesem Schritt legst du fest, welche Artikeldaten von Prohandel an plentymarkets übertragen werden sollen und wie die Artikel dort strukturiert werden sollen.

Tabelle 4. Optionen für den Artikelimport
Einstellung Erläuterung

Importtyp

Vollständiger Import

Willst du alle Artikel oder nur kürzlich geänderten Artikel importieren?

  • = Es werden alle Artikel importiert.

  • = Es werden nur die Artikel importiert, die gestern geändert wurden.

Empfehlung: Aktiviere zunächst die Umschalttaste (), damit alle Artikel erstmalig von Prohandel nach plentymarkets übertragen werden. Deaktiviere die Umschalttaste () nach dem ersten Import. Dadurch werden bei zukünftigen Importen nur noch neue Datensätze berücksichtigt. Ein solcher Arbeitsablauf schont Ressourcen.

Hinweis: Bei Deaktivierung verschwindet automatisch das Feld Ab Datum weiter unten.

Artikelfilter

Filtergrundlage;
Ab Datum

Welche Artikel sollen in plentymarkets importiert werden?

  1. Wähle eine Grundlage aus der Dropdown-Liste aus.

  2. Gib ein Datum in das Feld ein.

Grundlage Erläuterung

Erstes Wareneingangsdatum

Dies ist ein Zeitstempel für Artikel in Prohandel. Der Zeitstempel wird erzeugt, wenn der Artikel erstmalig in Prohandel angelegt wird. Dieser Zeitstempel ändert sich nie.

Hinweis: Dieser Zeitstempel ist nicht zu verwechseln mit dem zweiten Wareneingangsdatum, welcher sich aktualisiert, sobald neuer Wareneingang auf den Artikel gebucht wird.

Zweites Verkaufsdatum

Dies ist ein Zeitstempel für Artikel in Prohandel. Der Zeitstempel gibt an, wann der Artikel zuletzt verkauft wurde. Dieser Zeitstempel wird fortlaufend in Prohandel aktualisiert, wenn ein neuer Verkauf getätigt wird.

Beispiel: Stell dir vor, du verwendest das erste Wareneingangsdatum als Filtergrundlage und du gibst das Datum 01.01.2020 ein. In diesem Fall werden nur die Artikel importiert, die am oder nach dem 1. Januar 2020 erstmalig bezogen wurden.

Gruppierungsschema

Gruppierungsschema

Artikel sind unterschiedlich strukturiert in Prohandel und in plentymarkets.

  • Prohandel: In Prohandel kann man einen Artikel als eine Farbvariante verstehen. Ein Artikel ist zum Beispiel ein T-Shirt in der Farbe Blau. Ein zweiter Artikel ist das T-Shirt in der Farbe Rot. Beide Artikel haben Größenvariationen. Zum Beispiel Blau S, Blau M, Blau L und Rot S, Rot M, Rot L.

  • plentymarkets: In plentymarkets kann man einen Artikel als ein Datencontainer verstehen. Ein Artikel beinhaltet immer eine oder mehrere Varianten, d.h. eine oder mehrere verkaufbare Ausführungen des Produkts. Wird zum Beispiel ein T-Shirt in den Farben Blau und Rot und den Größen S, M, L angeboten, dann bilden alle Farben und Größen zusammen den Artikel. Jede einzelne Kombination (Blau S, Blau M, Blau L, Rot S, Rot M, Rot L) ist eine Variante dieses Artikels.

In diesem Schritt legst du ein Gruppierungsschema fest, damit deine Prohandel-Artikel beim Import in plentymarkets korrekt strukturiert werden. Dies ist ein Textfeld, d. h. du kannst jedes beliebige Gruppierungsschema eingeben.

Beispiel: Wenn du das Gruppierungsschema supplierNumber-categoryNumber-supplierArticleNumber eingibst, werden alle Prohandel-Artikel, die dieselbe Lieferantennummer, Kategorienummer und Lieferantenartikelnummer haben, in einem einzigen plentymarkets Artikel zusammengefasst.

Tag für importierte Artikel

plentymarkets Tag

Möchtest du alle neu importierten Artikel mit einem bestimmten Tag versehen? Falls ja, dann wähle den passenden Tag aus der Dropdown-Liste aus. Indem du die Artikel mit einem Tag versiehst, kannst du leicht erkennen, welche Artikel vor Kurzem importiert wurden, die Datensätze öffnen und die in plentymarkets gespeicherten Artikeldaten ergänzen.

Voraussetzung: Hast du bereits die nötigen Tags in plentymarkets angelegt? Diese Dropdown-Liste enthält nur Tags, die bereits erstellt und für den Bereich "Variante" aktiviert wurden.

Verhalten von Artikeln mit einem bestimmten Wert

Feldname;
Feldwert;
Importverhalten

Möchtest du nur bestimmte Artikel importieren? Oder möchtest du bestimmte Artikel vom Import ausschließen?

  1. Um welche Artikel geht es? Wähle den Feldnamen und Feldwert.

  2. Entscheide, was mit diesen Artikeln passieren soll. Wähle dazu das Importverhalten.

Verhalten Erläuterung

Nur Artikel mit angegebenem Wert importieren

Es werden nur die Artikel importiert, die den angegebenen Feldwert und Feldnamen enthalten. Alle anderen Artikel werden ignoriert.

Alle Artikel mit angegebenem Wert überspringen

Die Artikel, die den angegebenen Feldwert und Feldnamen enthalten, werden übersprungen. Das heißt, sie werden nicht importiert.

Beispiel: Stell dir vor, du verkaufst Kleidung in vielen verschiedenen Mustern. Auf Prohandel wird jedes Muster durch eine eindeutige ID gekennzeichnet. Du willst nur die Produkte mit Musternummer 5 in plentymarkets importieren. Dazu wählst du den Feldnamen patternNumber, den Feldwert 5 und das Importverhalten Nur Artikel mit angegebenem Wert importieren.

Hinweis: Derzeit ist es nur möglich, patternNumber als Feldnamen zu wählen. Soll ein anderes Feld für den Import berücksichtigt werden? Nimm Kontakt mit uns auf! Wir besprechen gerne deine Anforderungen und machen einen Kostenvoranschlag für die Implementierung.

3.5. Zuordnung der Artikeldatenfelder

In diesem Schritt entscheidest du, wie die Daten, die aus Prohandel kommen, in plentymarkets aussehen sollen. Das heißt, wo die Daten in plentymarkets gespeichert werden sollen.

Tabelle 5. Zuordnung der Artikeldatenfelder
Einstellung Erläuterung

Zuordnung des Barcodes

EAN

Welcher plentymarkets Barcode-Typ passt zu deiner Prohandel-EAN? Wähle den Barcode-Typ aus der Dropdown-Liste aus.

Voraussetzung: Hast du bereits Barcode-Typen in plentymarkets konfiguriert? Diese Dropdown-Liste enthält nur die Barcode-Typen, die bereits in plentymarkets vorhanden sind.

Nummer

Welcher plentymarkets Barcode-Typ passt zu deiner internen Nummer zur Identifikation der Größe in Prohandel? Wähle den Barcode-Typ aus der Dropdown-Liste aus.

Voraussetzung: Hast du bereits Barcode-Typen in plentymarkets konfiguriert? Diese Dropdown-Liste enthält nur die Barcode-Typen, die bereits in plentymarkets vorhanden sind.

Artikelnummer

Welcher plentymarkets Barcode-Typ passt zu deiner Prohandel-Artikelnummer? Wähle den Barcode-Typ aus der Dropdown-Liste aus.

Voraussetzung: Hast du bereits Barcode-Typen in plentymarkets konfiguriert? Diese Dropdown-Liste enthält nur die Barcode-Typen, die bereits in plentymarkets vorhanden sind.

Zuordnung der Attribute

Lief.-Farbe

Welches plentymarkets Attribut passt zu deiner Prohandel-Lieferantenfarbe? Wähle das Attribut aus der Dropdown-Liste aus.

Voraussetzung: Hast du bereits Attribute in plentymarkets konfiguriert? Diese Dropdown-Liste enthält nur die Attribute, die bereits in plentymarkets vorhanden sind.

Größe

Welches plentymarkets Attribut passt zu deiner Prohandel-Größe? Wähle das Attribut aus der Dropdown-Liste aus.

Voraussetzung: Hast du bereits Attribute in plentymarkets konfiguriert? Diese Dropdown-Liste enthält nur die Attribute, die bereits in plentymarkets vorhanden sind.

Zuordnung der Eigenschaften

Eigene Artikel-Nr.

Welches plentymarkets Datenfeld passt zu deiner eigenen Artikel-Nummer in Prohandel? Wähle die passende Option aus der Dropdown-Liste aus.

Option Erläuterung

Keine

Die eigene Artikel-Nummer wird nicht übertragen.

Name 1

Eigenschaft der Variante

Eine zweite Dropdown-Liste wird angezeigt. Sie enthält eine Liste von Eigenschaften, die in plentymarkets vorhanden sind. Wähle eine Eigenschaft aus dieser Liste aus, wenn du die Prohandel-eigene Artikelnummer als diese Eigenschaft in plentymarkets speichern willst.

Voraussetzung: Hast du bereits Eigenschaften in plentymarkets konfiguriert? Diese Dropdown-Liste enthält nur die Eigenschaften, die bereits in plentymarkets vorhanden sind.

Lief.-Art-Nr.

Welches plentymarkets Datenfeld passt zu deiner Prohandel-Lieferanten-Artikelnummer? Wähle die passende Option aus der Dropdown-Liste aus.

Option Erläuterung

Keine

Die Lieferanten-Artikelnummer wird nicht übertragen.

Externe Varianten-ID

Eigenschaft der Variante

Eine zweite Dropdown-Liste wird angezeigt. Sie enthält eine Liste von Eigenschaften, die in plentymarkets vorhanden sind. Wähle eine Eigenschaft aus dieser Liste aus, wenn du die Prohandel-Lieferanten-Artikelnummer als diese Eigenschaft in plentymarkets speichern willst.

Voraussetzung: Hast du bereits Eigenschaften in plentymarkets konfiguriert? Diese Dropdown-Liste enthält nur die Eigenschaften, die bereits in plentymarkets vorhanden sind.

Saison-Nr.;
Erstes Wareneingangsdatum;
Zweites Wareneingangsdatum;
NOS;
Ident-Nr.;
Erstes Verkaufsdatum;
Zweites Verkaufsdatum

Welche plentymarkets Eigenschaft passt zu dem Prohandel-Datenfeld? Wähle die passende Option aus der Dropdown-Liste aus.

Option Erläuterung

Keine

Das Prohandel-Datenfeld wird nicht übertragen.

Eigenschaft der Variante

Eine zweite Dropdown-Liste wird angezeigt. Sie enthält eine Liste von Eigenschaften, die in plentymarkets vorhanden sind. Wähle eine Eigenschaft aus dieser Liste aus, wenn du das Prohandel-Datenfeld als diese Eigenschaft in plentymarkets speichern willst.

Voraussetzung: Hast du bereits Eigenschaften in plentymarkets konfiguriert? Diese Dropdown-Liste enthält nur die Eigenschaften, die bereits in plentymarkets vorhanden sind.

Besonderheiten

Prohandel-Lieferanten als plentymarkets Hersteller importieren

Soll der Prohandel-Lieferant als Hersteller in plentymarkets hinterlegt werden? In plentymarkets findest du den Hersteller eines Artikels im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Artikel öffnen] » Tab: Global » Dropdown-Liste: Hersteller.

Prohandel-Muster als plentymarkets Tags importieren

Soll das Prohandel-Muster als Tag in plentymarkets hinterlegt werden? In plentymarkets findest du die Tags eines Artikels im Menü Artikel » Artikel bearbeiten » [Variante öffnen] » Tab: Einstellungen » Bereich: Tags.

3.6. Zuordnung der Verkaufspreise

In diesem Schritt ordnest du deine in Prohandel verwendeten Verkaufspreise den Verkaufspreisen in plentymarkets zu.

Tabelle 6. Zuordnung der Verkaufspreise
Einstellung Erläuterung

VK-Preis

Welchen plentymarkets Verkaufspreis möchtest du für den VK-Preis in Prohandel verwenden? Wähle den passenden plentymarkets Verkaufspreis aus der Dropdown-Liste aus.

Voraussetzung: Hast du bereits Verkaufspreise in plentymarkets eingerichtet? Diese Dropdown-Liste enthält nur die Verkaufspreise, die bereits in plentymarkets vorhanden sind.

VK-Preis (Etikett)

Welchen plentymarkets Verkaufspreis möchtest du für den VK-Preis (Etikett) in Prohandel verwenden? Wähle den passenden plentymarkets Verkaufspreis aus der Dropdown-Liste aus.

Voraussetzung: Hast du bereits Verkaufspreise in plentymarkets eingerichtet? Diese Dropdown-Liste enthält nur die Verkaufspreise, die bereits in plentymarkets vorhanden sind.

Keine Zuordnung für EK nötig

Der Prohandel-Einkaufspreis wird statisch dem plentymarkets Netto-Einkaufspreis zugeordnet. Das bedeutet, dass du den Prohandel-EK nicht mit dem plentymarkets EK verknüpfen musst. Er ist bereits zugeordnet.

3.7. Zuordnung der Kategorien

In diesem Schritt ordnest du deine in Prohandel verwendeten Warengruppen den Kategorien in plentymarkets zu. So werden deine Artikel bereits in die richtigen plentymarkets Kategorien einsortiert, wenn sie von Prohandel importiert werden.

Tabelle 7. Zuordnung der Kategorien
Einstellung Erläuterung

Standard Artikelkategorie

Stell dir vor, du hast eine neue Prohandel-Warengruppe erstellt. Du hast aber vergessen, die Warengruppe einer Kategorie in plentymarkets zuzuordnen. Wenn Artikel aus der nicht zugeordneten Warengruppe importiert werden, landen sie in der Standardkategorie.

Prohandel-Warengruppe

Dies sind deine Warengruppen in Prohandel. Wähle die passende Warengruppe aus der Dropdown-Liste aus.

plentymarkets Kategorie

Dies sind die Kategorien, die du in plentymarkets eingerichtet hast. Wähle die passende Kategorie aus der Dropdown-Liste aus.

Voraussetzung: Hast du bereits Kategorien in plentymarkets angelegt? Diese Dropdown-Liste enthält nur die Kategorien, die bereits in plentymarkets vorhanden sind.

Fügt eine weitere Zeile hinzu. Auf diese Weise kannst du mehrere Kategorien zuordnen.

Löscht eine Zeile. Auf diese Weise kannst du eine nicht mehr benötigte Zuordnung löschen.

Alternativer Ablauf ohne Kategoriezuordnung

Technisch gesehen könntest du nur eine Standard-Artikelkategorie wählen und den Rest der Kategoriezuordnung überspringen. Als Folge würden deine Artikel beim Import immer nur in der Standardkategorie landen. Bei Bedarf müsstest du dann manuell Artikel in andere plentymarkets Kategorien verschieben.

3.8. Cron-Einstellungen

Der Datenaustausch zwischen Prohandel und plentymarkets erfolgt mit Hilfe von so genannten "Crons". In diesem Schritt aktivierst du die Cron-Jobs, die automatisch ausgeführt werden sollen ().

Tabelle 8. Wann werden die Crons ausgeführt?
Cron Intervall Erläuterung

Artikelimport

Täglich

Der Import basiert auf den zuvor gewählten Importeinstellungen. Es werden nur neue Artikel importiert und neue Varianten zu bestehenden Artikeln. Bestehende Artikel werden nicht über diesen Cron aktualisiert.

Artikelaktualisierung

Stündlich

Bestehende Artikel und Varianten werden aktualisiert. Folgende Daten werden über diesen Cron aktualisiert:

  • Verknüpfte Varianteneigenschaften

  • Tags (sofern das Prohandel-Muster als Tag importiert wird)

  • Hersteller (sofern der Hersteller importiert wird)

  • EAN

Preisaktualisierung

Stündlich

Bestandsaktualisierung

Alle 15 Minuten

4. Neu importierte Artikeldaten öffnen und ergänzen

Deine Artikeldaten werden bei der nächsten Ausführung des Cron-Jobs von Prohandel nach plentymarkets übertragen. Dies setzt voraus, dass du:

  • den Cron Artikelimport aktiviert hast ().

  • den Assistenten abgeschlossen hast.

  • das Plugin im Set aktiviert hast.

4.1. Neu importierte Artikel öffnen

Öffne einige Artikeldatensätze und prüfe stichprobenartig, ob deine Artikeldaten korrekt importiert wurden.

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.

  2. Lege mit den Suchfiltern in der linken Spalte fest, welche Artikel du abrufen willst. Zum Beispiel:

    1. Setze den Filter Aktiv auf ALLE oder Nein, da Artikel beim Import inaktiv sind.

    2. Setze den Filter Tag auf den im Assistant gewählten Tag für neu importierte Artikel.

  3. Klicke auf Suchen ().
    → Die Suchergebnisse werden in der Übersicht rechts angezeigt.

  4. Klicke auf einen Artikel in der Übersicht, um den Artikeldatensatz zu öffnen.

Hauptvariante vs. Untervariante

Prüfe die übertragenen Daten sowohl für die Hauptvariante als auch für die Untervarianten:

  • Die erste Variante eines Artikels wird als Hauptvariante bezeichnet. Sie steht nicht zum Verkauf, sondern ist rein virtuell und dient dazu, die weiteren Untervarianten des Artikels anhand von Vererbung zu verwalten. Wenn du einen Artikeldatensatz öffnest, öffnet sich automatisch auch die Hauptvariante.

  • Die Untervarianten sind die verkaufbaren Ausführungen des Produkts. Wird zum Beispiel ein T-Shirt in den Farben Blau und Rot und den Größen S, M, L angeboten, dann ist jede einzelne Kombination (Blau S, Blau M, Blau L, Rot S, Rot M, Rot L) eine Untervariante. Um eine Untervariante zu öffnen, klicke auf den Tab Varianten und dann auf Suchen (). Klicke anschließend in der Übersicht auf eine Untervariante.

4.2. Artikeldaten ergänzen

Wenn du mit den übertragenen Artikeldaten zufrieden bist, dann kannst du deine Artikel für den Online-Verkauf vorbereiten. Zum Beispiel kannst du:

Eine vollständige Liste aller Artikeldatenfelder in plentymarkets findest du auf der Handbuchseite Verzeichnis der Datenfelder.

5. Aufträge und Ereignisaktionen

Wenn ein Produkt verkauft wird, landen die Auftragsdaten zunächst im plentymarkets Menü Aufträge » Aufträge bearbeiten. Hier kann der Auftrag abgewickelt werden und sein Fortschritt mit Hilfe eines Status verfolgt werden.

Weitere Informationen zur Auftragsbearbeitung in plentymarkets findest du auf der Handbuchseite Aufträge verwalten.

5.1. Ereignisaktionen einrichten

Natürlich sollen die Auftragsdaten nicht nur in plentymarkets bleiben, sondern auch nach Prohandel übertragen werden. Dazu musst du vier sogenannte Ereignisaktionen einrichten. Diese müssen nur einmalig im Voraus eingerichtet werden, damit der Auftragsexport korrekt funktioniert.

Ereignisaktion einrichten:

  1. Öffne das Menü Einrichtung » Aufträge » Ereignisse.

  2. Klicke auf Ereignisaktion hinzufügen ().
    → Das Fenster Neue Ereignisaktion erstellen wird geöffnet.

  3. Gib einen eindeutigen Namen für die Ereignisaktion ein.

  4. Wähle das Ereignis gemäß den folgenden Tabellen.

  5. Klicke auf Speichern.
    → Die Ereignisaktion wird angelegt und kann weiter bearbeitet werden.

  6. Klicke auf Aktion hinzufügen () und wähle die Aktion gemäß den folgenden Tabellen.

  7. Optional: Klicke auf Filter hinzufügen () und wähle Filter, wenn die Ereignisaktion nur in bestimmten Szenarien gelten soll. Beispielsweise wenn die Ereignisaktion nur für bestimmte Verkaufskanäle oder Mandanten gelten soll.

  8. Aktiviere die Ereignisaktion (), sobald sie in Kraft treten soll. Ab dem Zeitpunkt der Aktivierung greift die Ereignisaktion mit den von dir gewählten Einstellungen.

  9. Speichere () die Einstellungen.

Weitere Informationen zur allgemeinen Verwendung von Ereignisaktionen findest du auf der Handbuchseite Ereignisaktionen.

5.1.1. Prohandel über neue Aufträge benachrichtigen

Sobald ein neuer Auftrag in plentymarkets landet, soll Prohandel über den Auftrag informiert werden. So wird der nötige Bestand in Prohandel reserviert, damit es nicht zu einem Überverkauf kommt.

Ereignis

Neuer Auftrag

Filter (optional)

Auftrag > Herkunft
Auftrag > Mandant (Shop)

Aktion

Plugins > Prohandel: Bestand reservieren

5.1.2. Prohandel über Zahlung und Versand benachrichtigen

Fertig abgewickelte Aufträge befinden sich im Status 7. Dieser Status bedeutet, dass die Zahlung eingegangen ist und der Warenausgang gebucht wurde. Zu diesem Zeitpunkt soll Prohandel auch über die Änderungen am Auftrag informiert werden.

Ereignis

Warenausgang gebucht

Filter (optional)

Auftrag > Herkunft
Auftrag > Mandant (Shop)

Aktion

Plugins > Prohandel: Versand und Zahlung an Prohandel melden

5.1.3. Prohandel über Stornierungen benachrichtigen

Eine Stornierung:

  • bedeutet, dass der:die Kund:in es sich anders überlegt hat und den gekauften Artikel doch nicht haben möchte.

  • erfolgt, bevor du die Zahlung erhalten und die Ware verschickt hast.

Um einen Auftrag zu stornieren, änderst du seinen Status auf 8. Zu diesem Zeitpunkt soll Prohandel auch über die Stornierung informiert werden, damit der Bestand nicht länger reserviert wird.

Ereignis

Statuswechsel auf 8

Filter (optional)

Auftrag > Herkunft
Auftrag > Mandant (Shop)

Aktion

Plugins > Prohandel: Auftragsstornierung an Prohandel melden

5.1.4. Prohandel über Retouren benachrichtigen

Eine Retoure:

  • bedeutet, dass der:die Kund:in es sich anders überlegt hat und den gekauften Artikel doch nicht haben möchte.

  • erfolgt, nachdem du die Zahlung erhalten und die Ware verschickt hast.

Da die Zahlung bereits eingegangen ist, muss in diesem Fall eine Rückzahlung erfolgen. Das bedeutet, dass du Prohandel über die Retoure informieren musst, damit die Umsätze wieder aus der Umsatzfiliale ausgebucht werden können.

Ereignis

Neue Retoure

Filter (optional)

Auftrag > Herkunft
Auftrag > Mandant (Shop)

Aktion

Plugins > Prohandel: Retoure an Prohandel melden

Zum Seitenanfang