Skip to main content

Daten importieren

Diese Handbuchseite befasst sich mit den verschiedenen Möglichkeiten des Datenimports in plentymarkets. Insbesondere die Möglichkeiten des ElasticSync-Plugins werden erläutert. ElasticSync erlaubt sowohl einmalige manuelle Importe als auch regelmäßige automatisierte Importe. Außerdem werden die Möglichkeiten des manuellen Datenimport per dynamischen Import beschrieben. Ein Import von Daten ist ratsam, wenn Sie z.B. neue Artikel, Kundendaten oder Lagerbestände in Ihr plentymarkets System einpflegen möchten und die Daten bereits digital vorliegen.

1. Daten per ElasticSync importieren

ElasticSync ermöglicht es über das Erstellen von sogenannten Syncs, Datenimporte auszuführen. Ein Import kann manuell oder automatisiert erfolgen. Das ElasticSync-Plugin steht Ihnen kostenlos im plentyMarketplace zur Verfügung.

1.1. Allgemeine Beschreibung: Daten per Sync importieren

Die grundsätzliche Funktionsweise zum Erstellen und Importieren eines Syncs ist für alle Sync-Typen gleich und wird hier einmal übergreifend beschrieben. Anschließend folgt für jeden Sync-Typ zusätzlich eine detaillierte Beschreibung.

1.1.1. Sync erstellen

Syncs erstellen, bearbeiten und verwalten Sie im Menü Daten » ElasticSync. Hier sehen Sie eine Übersicht aller Syncs. Ein Sync dient dazu, die Daten einer per FTP oder HTTP zugänglichen Datei Daten in plentymarkets zuzuordnen und zu importieren. Beim Erstellen des Syncs speichern Sie Informationen zur Datenquelle. Wichtig für einen Sync ist außerdem, dass Sie Daten für den Abgleich festlegen und zuordnen, welche Daten Ihrer Datei welchen Daten in plentymarkets entsprechen. Mit dem Abgleich bestimmen Sie, anhand welcher Daten versucht wird zu identifizieren, ob bereits ein Datensatz besteht oder nicht. Mit der Zuordnung legen Sie fest, welche Spalte Ihrer Datei welchem Datenfeld in plentymarkets entspricht. Am Ende legen Sie ein Importintervall fest. Gehen Sie wie im Folgenden beschrieben vor, um einen Sync zu erstellen.

Importintervall am Ende einstellen, damit nicht vorzeitig ein Sync ausgeführt wird

Stellen Sie das Importintervall am Ende ein, damit nicht schon ein Sync ausgeführt wird, während Sie noch Abgleich- oder Zuordnungseinstellungen vornehmen.

Sync erstellen:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » ElasticSync.

  2. Klicken Sie auf Sync hinzufügen.
    → Der Bearbeitungsbereich Neuer Sync wird angezeigt.

  3. Nehmen Sie Einstellungen vor. Beachten Sie dazu die Erläuterungen in Tabelle 1.

  4. Speichern Sie die Einstellungen.
    → Der Sync wird erstellt und die Abgleicheinstellungen des Syncs werden geöffnet.

Tabelle 1. Sync erstellen
Einstellung Erläuterung

Grunddaten

Name

Name eingeben. Dieser Name wird in der Übersicht angezeigt und kann für die Suche genutzt werden.

Typ

Typ aus Dropdown-Liste wählen.

  • Kontakte, Firmen und Adressen = Wählen, um Kontakt-, Firmen- und Adressdaten zu importieren.

  • Artikel = Wählen, um Artikeldaten und Variantendaten zu importieren.

  • Kategorien = Wählen, um Kategoriedaten zu importieren.

  • Attribute = Wählen, um Attributdaten zu importieren.

  • Merkmale = Wählen, um Merkmaldaten zu importieren.

  • Notizen = Wählen, um Notizdaten zu importieren.

  • Auftrag = Wählen, um Auftragsdaten zu importieren.

  • Warehouse = Wählen, um Lagerorte zu importieren.

  • Eigenschaften = Wählen, um Eigenschaften zu importieren.

Import

Datentyp

Dateiformat der Importdatei wählen.
Aktuell ist jedoch nur die Auswahl CSV verfügbar, da nur CSV-Dateien importiert werden können.

Zeichensatz

Zeichensatz der Datei oder die Option Automatisch erkennen wählen.

Beginne ab Zeile

Wählen, ab welcher Zeile der Datei Daten importiert werden sollen.

Kopfzeile enthalten

Wählen, ob die Importdatei eine Kopfzeile enthält.

Trennzeichen

Trennzeichen

Trennzeichen wählen, das in der Importdatei verwendet wird, um die Datenfelder (Spalten) eines Datensatzes voneinander zu trennen.

Feldbegrenzungszeichen

Begrenzungszeichen innerhalb von Feldern wählen, die mehrere Werte enthalten können.

  • " = einzelne Werte innerhalb eines Feldes sind durch doppelte Anführungszeichen voneinander getrennt.

  • ' = einzelne Werte innerhalb eines Feldes sind durch einfache Anführungszeichen voneinander getrennt.

Quelle

Quelle

FTP oder HTTP wählen.
Je Option werden weitere Einstellungen sichtbar:

FTP = Host, Port, Benutzername, Passwort und Dateiname werden als Einstellungen sichtbar.

  • Host = Host des FTP-Servers eingeben.
    Tipp: plentymarkets FTP-Zugang nutzen.

  • Port = Port des FTP-Servers. Wenn kein Port eingetragen ist, wird der Standard-Port (22) verwendet.

  • Benutzername = Benutzer für FTP-Zugang eingeben.

  • Passwort = Passwort für FTP-Zugang eingeben.

  • Dateiname = Pfad und Name der Datei eingeben, aus der Daten importiert werden sollen.

  • Datei nach erfolgreichem Import in Archiv verschieben = Wenn diese Option aktiv ist, wird nach erfolgreichem Import die Importdatei automatisch in einen neuen Ordner Archiv auf dem FTP-Verzeichnis verschoben.

Wildcards im Dateinamen nutzen

Sie können Wildcards in dem Feld Dateiname verwenden, indem Sie z.B. einen Teil des Dateinamens durch ein * ersetzen. Verwenden Sie Wildcards mit der Option Datei nach erfolgreichem Import in Archiv verschieben.

HTTP = Externe URL oder Dateiupload aus der Dropdown-Liste HTTP-Optionen wählen.

  • Externe URL = URL eingeben, unter der die Importdatei erreichbar ist.
    Tipp: Datei auf plentymarkets Webspace speichern.

  • Authentifizierung: Wählen, ob für den Zugriff auf die Datei eine Authentifizierung erforderlich ist oder nicht.

    • keine = keine Authentifizierung erforderlich

    • HTTP-Authentifizierung = Authentifizierung per Benutzer und Passwort erforderlich

  • Dateiupload: lokale Datei hochladen
    Wichtig: Die Datei wird auf einem öffentlichen Bucket auf S3 gespeichert. Jeder, der die URL zu der Datei kennt, kann somit auf die Datei zugreifen.

1.1.2. Importoptionen festlegen

Die Importoptionen befinden sich im Bereich Abgleich. Die Importoptionen gelten sowohl für den Abgleich als auch für die Zuordnung.

Importoptionen festlegen:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » ElasticSync.

  2. Klicken Sie in der Sync-Übersicht auf den Sync.

  3. Klicken Sie auf Abgleich.

  4. Legen Sie die Importoptionen fest. Beachten Sie dazu die Erläuterungen in Tabelle 2.

  5. Speichern Sie die Einstellungen.

Tabelle 2. Importoptionen für Syncs
Importoption Erläuterung

Wenn keine Daten gefunden wurden

Überspringen oder Erstellen wählen.

  • Überspringen = Wenn anhand der Abgleichfelder keine übereinstimmenden Daten gefunden werden, wird der Datensatz nicht importiert.

  • Erstellen = Wenn anhand der Abgleichfelder keine übereinstimmenden Daten gefunden werden, wird ein neuer Datensatz, z.B. ein neuer Artikel oder ein neuer Auftrag, hinzugefügt.

Dezimalzahl

Deutsche Schreibweise oder Englische Schreibweise wählen.

  • Deutsche Schreibweise = Dezimalzahlen werden kommasepariert angegeben und ein Punkt dient als Tausendertrennzeichen.

  • Englische Schreibweise = Dezimalzahlen werden punktsepariert angegeben und ein Komma dient als Tausendertrennzeichen.

Datumsformat

Datumsformat eingeben. Wenn die Datumsangaben in der Datei dem Standardformat Y-m-d H:i:s entsprechen, müssen Sie nichts eingeben. Andere Formate müssen eingetragen werden. Zulässig sind alle php-konformen Datumsformate.

1.1.3. Abgleich festlegen

Nachdem Sie einen Sync erstellt haben, öffnen Sie diesen, um weitere Einstellungen vorzunehmen. Zunächst wählen Sie die Felder, die zum Abgleichen der Daten verwendet werden sollen. Legen Sie außerdem fest, was passieren soll, wenn durch den Abgleich keine bestehenden Daten gefunden werden.

Abgleich ist optional

Bei den Abgleichfeldern handelt es sich um optionale Einstellungen. Wenn Sie kein Abgleichfeld wählen, können die Daten Ihrer Datei keinen bestehenden Daten in Ihrem System zugeordnet werden. Sie können eins, mehrere oder alle Abgleichfelder festlegen. Die angezeigten Abgleichfelder unterscheiden sich für jeden Sync-Typ.

Abgleich festlegen:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » ElasticSync.

  2. Klicken Sie in der Sync-Übersicht auf den Sync.

  3. Klicken Sie auf Abgleich.

  4. Nehmen Sie die Einstellungen vor.

  5. Speichern Sie die Einstellungen.

1.1.4. Zuordnung erstellen

Mithilfe einer Zuordnung legen Sie fest, welche Spalte Ihrer Datei welchem Datenfeld in Ihrem System entspricht. Ohne Zuordnung können keine Daten importiert werden.

Zuordnung festlegen:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » ElasticSync.

  2. Klicken Sie in der Sync-Übersicht auf den Sync.

  3. Klicken Sie auf Zuordnung.

  4. Klicken Sie auf Zuordnung hinzufügen.

  5. Geben Sie einen Namen für die Zuordnung ein.

  6. Geben Sie optional eine Position für die Zuordnung ein.

  7. Speichern Sie die Einstellungen.
    → Die verfügbaren Zuordnungsfelder unterscheiden sich je nach Sync-Typ.

  8. Wählen Sie Datenfelder für die Zuordnung aus, indem Sie Häkchen bei diesen Feldern setzen.
    → Die gewählten Datenfelder werden zur Zuordnung hinzugefügt.

  9. Wählen Sie für jedes Datenfeld eine Spalte aus Ihrer Datei oder die Option Eigener Wert.

  10. Speichern Sie die Einstellungen.

Eigener Wert

Die Option Eigener Wert erlaubt Ihnen für ein Datenfeld einen festen Wert zu importieren. Dieser feste Wert ist somit für jeden Datensatz, der durch diesen Sync importiert wird, gleich.

1.1.5. Importdaten filtern

Mithilfe von Filtern können Sie die Daten eingrenzen, die importiert werden. Die Filter finden Sie im Bereich Zuordnung.

Mehrere Filter sind durch Und verknüpft

Wenn Sie mehrere Filter verwenden, werden nur Datensätze importiert, auf die alle Filter zutreffen. Es handelt sich also um eine Und-Verknüpfung der Filter.

Filter hinzufügen:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » ElasticSync.

  2. Klicken Sie in der Sync-Übersicht auf den Sync.

  3. Klicken Sie auf Zuordnung.
    → Eine Übersicht der Zuordnung wird angezeigt.

  4. Öffnen Sie eine Zuordnung.

  5. Klicken Sie in der Symbolleiste auf Filter.

  6. Wählen Sie die Spalte aus Ihrer Datei, die Sie filtern möchten.

  7. Wählen Sie einen Operator.

  8. Geben Sie einen Wert ein.

  9. Klicken Sie auf Filter hinzufügen.
    → Der Filter wird gespeichert und Sie können weitere Filter hinzufügen.

1.2. Sync-Logs einsehen

Für jeden ausgeführten Sync werden Log-Einträge angelegt, die Sie einsehen können.

Sync-Logs einsehen:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » ElasticSync.

  2. Klicken Sie auf Verlauf.
    → Die Logs der Syncs werden angezeigt.

1.3. Sync kopieren

Sie können Syncs einzeln oder mehrere gleichzeitig kopieren. So können Sie bereits gut konfigurierte Syncs nutzen, um schnell einen neuen Sync anzulegen.

Sync kopieren:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » ElasticSync.

  2. Markieren Sie ein oder mehrere Syncs.

  3. Klicken Sie auf Sync kopieren.
    → Der Sync wurde kopiert. Einem kopierten Sync wird (copy) hinzugefügt.

1.4. Sync exportieren und importieren

Syncs können importiert und exportiert werden. So können Sie sowohl Syncs lokal sichern als auch Syncs von anderen Nutzern importieren.

Sync exportieren und importieren:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » ElasticSync.

  2. Markieren Sie ein oder mehrere Syncs.

  3. Klicken Sie auf Sync exportieren.
    → Der Sync wird automatisch heruntergeladen.

  4. Klicken Sie auf Sync importieren.
    → Die Option Sync importieren wird unterhalb des Menü aufgeklappt.

  5. Klicken Sie auf Datei wählen.
    → Das Datei-Browser wird geöffnet.

  6. Klicken Sie auf Datei hochladen und wählen Sie die Datei aus.

  7. Markieren Sie die Datei im Datei-Browser und klicken Sie auf wählen.
    → Die Datei wird hinzugefügt.

  8. Klicken Sie auf Import.
    → Der Sync wird importiert.

Syncs aus einem anderen plentymarkets System importieren

Wenn Sie Syncs aus einem anderen plentymarkets System importieren, müssen Sie Ihren Abgleich und die Zuordnung anpassen. Es können nur .json Dateien importiert werden.

1.5. Sync testen und Daten importieren

Sie können einen Sync testen und ausführen. Das Testen erlaubt es Ihnen schnell festzustellen, ob Ihre Datei korrekt importiert werden kann.

Syncs testen

Wenn Sie Sync testen wählen, werden nur die ersten zehn Zeilen der Importdatei importiert.

1.6. REST-API

Um ElasticSync per REST-API anzusprechen, stehen Ihnen die folgenden REST-Calls zur Verfügung:

  • Sync erstellen: POST - /rest/elasticsync/sync/{syncId}/import

  • Alle Syncs abrufen: GET - /rest/elasticsync/all_syncs

1.7. Sync vom Typ Artikel einrichten

Mit Syncs des Typs Artikel importieren Sie Artikel- und Variantendaten.

Erfahren Sie mehr zum Importieren neuer Artikel im folgenden Videotutorial:

Artikel per ElasticSync importieren

Um Artikeldaten per ElasticSync zu importieren, müssen die folgenden Datensätze in plentymarkets vorhanden sein:

  • Kategorien (Menü Artikel » Kategorien)

  • Verkaufspreise (Menü System » Artikel » Verkaufspreise)

Um Variantendaten mit Attributen per ElasticSync zu importieren, müssen die folgenden Datensätze in plentymarkets vorhanden sein:

  • Attribute und Attributwerte (Menü System » Artikel » Attribute)

1.7.1. Felder für den Artikelabgleich

In Tabelle 3 werden Felder erläutert, die für den Abgleich von Artikeldaten zur Verfügung stehen. Anhand des gewählten Feldes wird geprüft, ob der importierte Datensatz in plentymarkets vorhanden ist.

Tabelle 3. Abgleichfelder für Artikelimport
Abgleichfeld Erläuterung

Varianten-ID

Variantennr.

Externe Varianten-ID

Barcode

Aus der zweiten Dropdown-Liste den Barcode-Typ des Barcodes wählen.

Artikel-ID

Bei Varianten mit Attributen dieses Feld nur in Kombination mit Attributauswahlkombination nutzen.

Attributauswahlkombination

Bei Varianten mit Attributen dieses Feld nur in Kombination mit Artikel-ID nutzen. Aus der zweiten Dropdown-Liste das Format wählen, in dem die Daten in der Datei vorliegen.

Lieferanten-Artikel-Nr.

1.7.2. Felder für die Artikelzuordnung

In Tabelle 4 werden Felder erläutert, die für die Zuordnung von Artikeldaten zur Verfügung stehen. Anhand des gewählten Feldes wird geprüft, ob der importierte Datensatz in plentymarkets vorhanden ist.

Tabelle 4. Abgleichfelder für Artikelimport
Zuordnungsfeld Zulässige Importwerte Erläuterung

Artikel

Typ

0 = Lagerware
1 = Produktionsware
2 = Colli
3 = Bestellware

Shop-Aktion

0 = keine
1 = Sonderangebot
2 = Neuheit
3 = Top-Artikel

Eigner

Nummerisch (interne User-ID)

Hersteller-ID

Nummerisch (interne ID)

Herstellerland

Nummerisch (interne ID);
0 = unbekannt

Zolltarifnummer

Nummerisch

Erlöskonto

Aktionsgutschein

0 = Möglich
1 = Verboten
2 = Nur mit Gutschein kaufbar

Zustand

0 = Neu
1 = Gebraucht
2 = Neu und originalverpackt
3 = Neu mit Etikett
4 = B-Ware

Artikelzustand

Zustand API

0 = Neu
1 = Gebraucht wie neu
2 = Gebraucht sehr gut
3 = Gebraucht gut
4 = Gebraucht annehmbar
5 = B-Ware

Zustand des Artikels; Übertragung über API an andere Marktplätze

Abonnement (ja/nein)

0 = Nein
1 = Ja

Kann Artikel als Abo bestellt werden?

Seriennummer (ja/nein)

0 = Nein
1 = Ja

Seriennummer zuweisen?

Versandpaket (ja/nein)

0 = Nein
1 = Ja

Versandpaket verwenden?

Amazon-Abwicklung (FBA)

0 = Nicht verwenden
1 = AMAZON EU
2 = AMAZON FE
3 = AMAZON NA
-1 = FBA und SellerCentral

Versand durch Amazon (FBA)

0 = Nein
1 = Ja

FBA-Versand?

Amazon-Produkttyp

Nummerisch

Amazon-FEDAS

FEDAS-Warengruppenschlüssel

Listing-Vorlage

Nummerisch (interne ID)

Listing Kategorie 1;
Listing Kategorie 2

Nummerisch

Listing Shop-Kategorie 1;
Listing Shop-Kategorie 2

Nummerisch

Rakuten.de-Kategorien

Nummerisch (interne ID)

Markierung 1;
Markierung 2

Altersfreigabe

0 = Keine verfügbar
3 = FSK 3
6 = FSK 6
12 = FSK 12
16 = FSK 16
18 = FSK 18
50 = Nicht gekennzeichnet
88 = Nicht erforderlich
99 = Noch nicht bekannt

FSK

Artikelbewertung

Nummerisch

Erstbewertung von 1 bis 5 bzw. 1 bis 10

Herstellername

Alphanummerisch

Wenn nicht im System, wird neuer Hersteller angelegt.

Artikel löschen

0 = Nein
1 = Ja

Artikelbeschreibung (Zuordnung pro Sprache)

Name

Alphanummerisch

Name 2;
Name 3

Alphanummerisch

Vorschautext

Alphanummerisch

Meta-Beschreibung

Alphanummerisch

Artikeltext

Alphanummerisch

Technische Daten

Alphanummerisch

URL-Pfad

Link

Meta-Keywords

Alphanummerisch

Versandprofil

Versandprofil-ID

Nummerisch

Artikel-Tags

Tag-ID

Nummerisch

Tag-Name

Alphanummerisch

Tag-Namen
(kommasepariert)

Alphanummerisch

Tag-Liste

Alle verknüpften Tags löschen

0 = Nein
1 = Ja

Alle Verknüpfungen aufheben?

Varianten

ID

Nummerisch

Artikel-ID

Nummerisch

Position

Nummerisch

Aktiv

0 = Nein
1 = Ja

Ist Variante aktiv, d.h. wird sie im Webshop und ggf. auf Marktplätzen angeboten?

Variantennr.

Alphanummerisch

Modell

Alphanummerisch

Modellbezeichnung

Externe Varianten-ID

Alphanummerisch

Verfügbarkeit

Nummerisch (interne ID)

EK netto

Nummerisch

Einkaufspreis

Preiskalkulation

Nummerisch (interne ID)

VPE

Nummerisch

Verpackungseinheit; Standard = 1

Anzahl der Packstücke

Nummerisch

Einheit der Packstücke

Nummerisch
0 = unverpackt
1 = Ballen
2 = Behälter
3 = Bund
4 = Rollpalette
5 = Colli
6 = Container
7 = Eimer
8 = Fass
9 = Flaschen
10 = Euro Pool Flachpalette
11 = Gestell
12 = Gasflasche
13 = Gitterboxpalette
14 = Hobbock
15 = Halbe Palette
16 = Lebensmittelpalette
17 = Holzuntersetzer
18 = IBC Container
19 = Kanne
20 = Korbflasche
21 = Kiste
22 = Kanister
23 = Kundenpalette
24 = Karton
25 = Kombinationsverpackung
26 = Pack
27 = Ring
28 = Rolle
29 = Sack
30 = Stück
31 = Tank
32 = Trommel
34 = Verschlag
35 = Viertelpalette
36 = sonstige Paletten
37 = Kasten
38 = Einwegpalette
39 = Folientüte

Transportkosten netto

Nummerisch

Lagerkosten netto

Nummerisch

Zoll

Nummerisch

Prozentwert

Betriebskosten

Nummerisch

Prozent

Umsatzsteuer

Nummerisch (%)

Paketart

bundle = Variante ist Paket
bundle_item = Variante ist Paketbestandteil

Unsichtbar in Artikellisten

0 = Nein
1 = Ja

Kommissionierung

single_picking = Einzelkommissionierung möglich
no_single_picking = Keine Einzelkommissionierung möglich
exclude_from_picklist = Von Pickliste ausschließen

WB-Beschränkung

0 = Keine Beschränkung
1 = Auf Netto-WB
2 = Keinen Bestand führen

Webshop: Sichtbar wenn Netto-WB positiv

0 = Nein
1 = Ja

Webshop: Unsichtbar wenn kein Netto-WB

0 = Nein
1 = Ja

Verfügbar wenn Netto-WB positiv

0 = Nein
1 = Ja

Nicht verfügbar wenn kein Netto-WB

0 = Nein
1 = Ja

Hauptlager

Nummerisch (interne ID)

Max. Bestellmenge

Nummerisch

Min.-Bestellmenge

Nummerisch

Intervallbestellmenge

Nummerisch

Grundpreis anzeigen

0 = Nein
1 = Ja

Variante löschen

0 = Nein
1 = Ja

Nummer der Hauptvariante

Alphanummerisch

Verfügbar bis

Datum

Datum des letzten Tages der Verfügbarkeit

Erscheinungsdatum

Datum

Datum, ab dem die Variante verfügbar ist

Name

Alphanummerisch

Name der Variante

Gewicht brutto g

Nummerisch

Gewicht netto g

Nummerisch

Breite mm

Nummerisch

Länge mm

Nummerisch

Höhe mm

Nummerisch

Portoaufschlag 1;
Portoaufschlag 2

Nummerisch

Cross-Selling

Alle Cross-Selling-Verknüpfungen löschen

0 = Nein
1 = Ja

Cross-Selling-Verknüpfungen hinzufügen

Alphanummerisch im Format
Artikel-ID:Beziehungstyp;Artikel-ID:Beziehungstyp;etc.
Accessory = Zubehör
ReplacementPart = Ersatzteil
Similar = Ähnlich
Bundle = Artikelpaket

Cross-Selling-Verknüpfungen löschen

Nummerisch im Format
Artikel-ID;Artikel-ID;etc.

Barcodes (Zuordnung pro Barcode-Typ)

Code

Alphanummerisch

Variantenpreis (Zuordnung pro Verkaufspreis)

Preis

Nummerisch

Kategorien

ID der Kategorie

Nummerisch (interne ID)

Alternativ Name der Kategorie übergeben.

Position

Nummerisch

Ist Neckermann.de Hauptkategorie

0 = Nein
1 = Ja

Name der Kategorie

Alphanummerisch

Kompletten Kategoriepfad semikolongetrennt angeben (z.B. Schuhe;Unisex). Alternativ ID der Kategorie übergeben.

Standardkategorien

ID der Kategorie

Nummerisch (interne ID)

Automatisch ausgewählt

N = Nein
Y = Ja

Name der Kategorie

Alphanummerisch

Bestand

Lager

Nummerisch (interne ID)

Kann nur in Kombination mit Menge und Lagerort übergeben werden.

Menge

Nummerisch

Kann nur in Kombination mit Lager und Lagerort übergeben werden.

Lagerort

Nummerisch (interne ID)

Kann nur in Kombination mit Lager und Menge übergeben werden.

Mandant (Shop) (Zuordnung pro Mandant)

Aktiv

0 = Nein
1 = Ja

Märkte (Zuordnung pro Marktplatz)

Aktiv

0 = Nein
1 = Ja

Attribute (Zuordnung pro Format)

Attributauswahlkombination

Alphanummerisch im Format
Attributname:Wertname; oder Attributname<>Wertname<||>

Import von mehr als zwei Attributverknüpfungen.
Hinweis: Jede Attributkombination muss pro Variante einzigartig sein.

Attribute ID

Nummerisch

Import von bis zu zwei Attributverknüpfungen.
Tipp: Bei zwei Verknüpfungen müssen die IDs in verschiedenen Spalten vorliegen. Eine Zuordnung im Format Attributname:Wertname; und eine im Format Attributname<>Wertname<||> erstellen und die separaten Spalten zuordnen.

Attribute Name

Alphanummerisch

Import von bis zu zwei Attributverknüpfungen.
Tipp: Bei zwei Verknüpfungen müssen die Namen in verschiedenen Spalten vorliegen. Eine Zuordnung im Format Attributname:Wertname; und eine im Format Attributname<>Wertname<||> erstellen und die separaten Spalten zuordnen.

Wert Name

Alphanummerisch

Import von bis zu zwei Attributverknüpfungen.
Tipp: Bei zwei Verknüpfungen müssen die Namen in verschiedenen Spalten vorliegen. Eine Zuordnung im Format Attributname:Wertname; und eine im Format Attributname<>Wertname<||> erstellen und die separaten Spalten zuordnen.

Wert ID

Nummerisch

Import von bis zu zwei Attributverknüpfungen.
Tipp: Bei zwei Verknüpfungen müssen die IDs in verschiedenen Spalten vorliegen. Eine Zuordnung im Format Attributname:Wertname; und eine im Format Attributname<>Wertname<||> erstellen und die separaten Spalten zuordnen.

Artikel-Bilder

ID des Bilds

Nummerisch (interne ID)

Position

Nummerisch

Dateiname

Alphanummerisch

Base64 Data

Alphanummerisch

Verfügbarkeit Mandant (Shop)

Nummerisch (interne ID)

-1 aktiviert alle Mandanten

Verfügbarkeit Herkünfte

Nummerisch (interne ID)

-1 aktiviert alle Herkünfte

Verfügbarkeit Listings

Nummerisch (interne ID)

-1 aktiviert alle Listings

URL

Link

Name

Alphanummerisch im Format
Name:Sprache1,Name:Sprache2

Multi-URL (kommasepariert)

Alphanummerisch im Format
image1url;positionImage1,
image2url;positionImage2

Wenn keine Position übergeben wird, entspricht die Position der Reihenfolge der URLs.

Bilder löschen

0 = Nein
1 = Ja

1 löscht alle Bilder des Artikels. Bilder, die erhalten bleiben sollen, müssen als URL im Sync angegeben werden.

Mit Variante verknüpfen

0 = Nein
1 = Ja

1 verknüpft das Bild mit der Variante.
0 löscht eine vorhandene Verknüpfung.

Merkmale

ID

Nummerisch (interne ID)

Wert

Alphanummerisch

Sprache

Buchstaben

Nur bei Text

Merkmalkombination

Alphanummerisch

Kombination aus Backend-Name, Wert und Sprache im Format
Name1:Wert1:Sprache1;Name2:Wert2:Sprache2 etc.

Inhalt

Inhalt Einheit

Nummerisch (interne ID)

Alternativ Inhalt Maßeinheit (ISO) übergeben

Inhalt Menge

Nummerisch

Kann nur in Kombination mit Inhalt Einheit oder Inhalt Maßeinheit (ISO) übergeben werden.

Inhalt Maßeinheit (ISO)

Alphanummerischer ISO-Code

Alternativ Inhalt Einheit übergeben

ASIN/ePID

Land

Nummerisch (interne ID)

Typ

ASIN; ePID

Wert

Alphanummerisch

Lager (Zuordnung pro Lager)

Zone

Nummerisch

Lagerorttyp

none = kein
small = klein
medium = mittel
large = groß
europallet = Europalette

Meldebestand

Nummerisch

Maximalbestand

Nummerisch

Lagerort

Nummerisch (interne ID)

Bestandspuffer

Nummerisch

Lieferant

EK

Nummerisch

Mindestabnahme

Nummerisch

Lieferanten-Artikel-Nr.

Alphanummerisch

Letzte Preisabfrage

Datum

Lieferzeit in Tagen

Nummerisch

Rabatt

Nummerisch

Prozent

Rabattfähigkeit

0 = Nein
1 = Ja

Verpackungseinheit

Nummerisch

Lieferanten-ID

Nummerisch

Lieferanten-Name

Alphanummerisch

SKU

Marktplatz-ID

Nummerisch

Account-ID

Nummerisch

SKU

Alphanummerisch

Parent-SKU

Alphanummerisch

Paket

Paketbestandteile

Alphanummerisch

Varianten-ID:Menge;Varianten-ID:Menge;etc.

Paketbestandteile löschen

Alphanummerisch

Varianten-ID des Paketbestandteils

Paket löschen

0 = Nein
1 = Ja

1.7.3. Pflichtwerte für Artikel-Sync-Aktionen

Tabelle 5 listet mögliche Aktionen für Syncs des Typs Artikel und erläutert die Werte, die zum Ausführen dieser Aktionen unbedingt angegeben werden müssen.

Tabelle 5. Aktionen für Artikel-Sync
Aktion Erforderliche Werte

Artikelbeschreibung

Artikelbeschreibung aktualisieren

  • Name

Versandprofil

Versandprofil aktualisieren

  • Versandprofil-ID

Artikel-Tags

Alle Tag-Verknüpfungen lösen

  • Alle verknüpften Tags löschen = 1

Tag verknüpfen

Ein Tag:

  • Tag-ID
    oder

  • Tag-Name

Mehrere Tags:

  • Tag-Namen (kommasepariert)

Varianten

Variante erstellen

  • ID der Standardkategorie
    oder

  • Name der Standardkategorie

Variante zu Artikel hinzufügen

  • Inhalt Menge

  • Inhalt Einheit
    oder

  • Inhalt Menge

  • Inhalt Maßeinheit (ISO)

und

  • Artikel-ID
    oder

  • Nummer der Hauptvariante

Bei Varianten mit Attributen außerdem:

  • Attributauswahlkombination
    oder

  • Attribute (Name oder ID)

  • Wert (Name oder ID)

Inhalt aktualisieren

  • Inhalt Menge

  • Inhalt Einheit
    oder

  • Inhalt Menge

  • Inhalt Maßeinheit (ISO)

Barcodes

Barcode ändern

  • Code über Barcode-Zuordnung

Kategorien

Kategorie verknüpfen

  • ID der Kategorie
    oder

  • Name der Kategorie

Verknüpfung aktualisieren

  • ID der Kategorie
    oder

  • Name der Kategorie

Variantenpreise

Preis ändern

  • Preis über Verkaufspreiszuordnung

Standardkategorien

Standardkategorie verknüpfen

  • ID der Kategorie
    oder

  • Name der Kategorie

Standardkategorie aktualisieren

  • ID der Kategorie
    oder

  • Name der Kategorie

Bestand

Bestand aktualisieren

  • Lager

  • Menge

  • Lagerort

Artikel-Bilder

Vor dem Hochladen alle Bilder löschen

  • Bilder löschen = 1

Bilder speichern

  • Multi-URL
    oder

  • URL
    oder

  • Dateiname

  • Base64 Data

Bilder aktualisieren

  • ID des Bildes

Bild mit Variante verknüpfen

  • Multi-URL
    oder

  • URL

Merkmale

Merkmale speichern

  • Merkmalkombination
    oder

  • Interner Name

  • Sprache

  • Wert
    oder

  • ID

  • Sprache

  • Wert

Merkmale aktualisieren

  • Merkmalkombination
    oder

  • Interner Name

  • Sprache

  • Wert
    oder

  • ID

  • Sprache

  • Wert

Lieferant

Lieferant verknüpfen

  • EK

und

  • Lieferanten-ID
    oder

  • Lieferanten-Name

Lieferant aktualisieren

  • EK

und

  • Lieferanten-ID
    oder

  • Lieferanten-Name

SKU

SKU hinzufügen

  • Marktplatz-ID

  • SKU

Bei eBay/Amazon außerdem:

  • Account-ID

SKU aktualisieren

  • Marktplatz-ID

  • SKU

Bei eBay/Amazon außerdem:

  • Account-ID

Paket

Paket erstellen

  • Paketbestandteile

Paketbestandteile löschen

  • Paketbestandteile löschen

Paket löschen

  • Paket löschen = 1

1.8. Sync vom Typ Aufträge einrichten

Mit Syncs des Typs Auftrag importieren Sie Auftragsdaten.

1.8.1. Felder für den Auftragsabgleich

Es gibt derzeit nur ein Abgleichfeld für die Identifizierung von Aufträgen. Das folgende Abgleichfeld steht Ihnen zur Verfügung:

  • Auftrags-ID

1.8.2. Felder für die Auftragszuordnung

In Tabelle 6 werden Felder erläutert, die für die Zuordnung von Auftragsdaten zur Verfügung stehen. Anhand des gewählten Feldes wird geprüft, ob der importierte Datensatz in plentymarkets vorhanden ist.

Tabelle 6. Zuordnungsfelder für Auftragsimport
Zuordnungsfeld Zulässige Importwerte Erläuterung

Auftrag

Typ-ID

Nummerisch

Auftragstypen bilden verschiedene Geschäftsvorfälle ab. Folgende Typen stehen zur Verfügung:

  • Auftrag = 1

  • Lieferauftrag = 2

  • Retoure = 3

  • Gutschrift = 4

  • Garantie = 5

  • Reparaturauftrag = 6

  • Angebot = 7

  • Vorbestellung = 8

  • Sammelauftrag = 9

  • Sammelgutschrift = 10

Status-ID

Nummerisch

ID des Status. Die IDs vergeben Sie selbst im Bereich von 1,0000 bis 18,9999. Die Status finden Sie im Menü System » Aufträge » Status.

Eigner-ID

Nummerisch

ID des Eigners. Ein Eigner ist ein Benutzer, der als Eigner zugeordnet wurde. Die ID des Eigners entspricht also der ID des Benutzers. Die Benutzer-ID finden Sie im Menü System » Einstellungen » Benutzer » Konten. Aufträge können einem Eigner zugeordnet werden, müssen aber nicht.

PlentyID

Nummerisch

ID des Mandanten. Die PlentyID finden Sie im Menü System » Mandant » Mandant wählen » Einstellungen.

Standort-ID

Nummerisch

ID des Standorts. Standorte finden Sie im Menü System » Mandant » Mandant wählen » Standorte.

Auftragsposition

Typ

Nummerisch

Die Auftragspositionstypen bilden verschiedene Kostenposten eines Auftrags ab. Die mit den Posten verbundenen Kosten können sowohl negativ als auch positiv sein. Standardmäßig wird hier die ID des Auftragspositionstyps erwartet. Die Typen, die zur Verfügung stehen, sind hier mit Typ-ID aufgelistet. Wenn Ihre Spalte nicht die IDs enthält, nehmen Sie eine eigene Zuordnung vor.

  • Variante = 1

  • Artikelpaket = 2

  • Paketbestandteil = 3

  • Aktionsgutschein = 4

  • Geschenkgutschein = 5

  • Versandkosten = 6

  • Zahlungsaufschlag = 7

  • Geschenkverpackung = 8

  • Unzugeordnete Variante = 9

  • Pfand = 10

  • Auftrag = 11

Der Typ Auftrag kommt z.B. in Sammelaufträgen vor.

Herkunft

Nummerisch

Standardmäßig wird hier die ID der Herkunft erwartet. Die IDs finden Sie im Menü System » Aufträge » Auftragsherkunft. Wenn Ihre Spalte nicht die IDs enthält, nehmen Sie eine eigene Zuordnung vor.

Name

Alphanummerisch

Spalte wählen, die den Namen der Auftragsposition enthält. Standardmäßig wird davon ausgegangen, dass die Namen in der Systemsprache angegeben sind.

Attributwert

Alphanummerisch

Spalte wählen, die den Namen des Attributwertes enthält. Der Name wird in Systemsprache erwartet.

Umsatzsteuersatz

Nummerisch

Standardmäßig wird hier der Prozentwert des Steuersatzes erwartet. Ob die Zahl kommasepariert oder punktsepariert erwartet wird, hängt von Ihren Importoptionen ab. Die Importoptionen stellen Sie im Bereich Abgleich ein.

Umsatzsteuerbetrag

Nummerisch

Spalte wählen, die den Steuerbetrag enthält. Standardmäßig wird der Umsatzsteuerbetrag für die Menge 1 der Auftragsposition erwartet. Ob die Zahl kommasepariert oder punktsepariert erwartet wird, hängt von Ihren Importoptionen ab. Die Importoptionen stellen Sie im Bereich Abgleich ein.

Menge

Nummerisch

Spalte wählen, die die Anzahl einer Auftragsposition enthält.

Varianten-ID

Nummerisch

Standardmäßig wird hier die ID der Variante erwartet. Die IDs finden Sie im Menü Artikel » Artikel bearbeiten. Wenn Ihre Spalte nicht die IDs enthält, nehmen Sie eine eigene Zuordnung vor.

Position

Nummerisch

Spalte wählen, die die Position der Auftragspositionen enthält. Die Position dient der Sortierung innerhalb des Auftrages. Sie wird jedoch bisher noch nicht beachtet.

Währung

Alphanummerisch

Standardmäßig wird der ISO-Code einer Währung erwartet, z.B. EUR für Euro.

Wechselkurs

Nummerisch

Spalte wählen, die den Wechselkurs enthält. Der Wechselkurs muss den Umrechnungskurs von der Auftragswährung in die Systemwährung enthalten. Ihre Systemwährung finden Sie im Menü System » Aufträge » Zahlung » Währungen. Ob die Zahl kommasepariert oder punktsepariert erwartet wird, hängt von Ihren Importoptionen ab. Die Importoptionen stellen Sie im Bereich Abgleich ein.

Einkaufspreis

Nummerisch

Spalte wählen, die den Einkaufspreis enthält. Standardmäßig wird der Einkaufspreis für die Menge 1 der Auftragsposition erwartet. Der Einkaufspreis wird im Auftrag nicht direkt angezeigt. Er ermöglicht aber das Errechnen und Anzeigen der Gewinnspanne. Ob die Zahl kommasepariert oder punktsepariert erwartet wird, hängt von Ihren Importoptionen ab. Die Importoptionen stellen Sie im Bereich Abgleich ein.

Bruttopreis

Nummerisch

Spalte wählen, die den Bruttopreis enthält. Standardmäßig wird der Bruttopreis für die Menge 1 der Auftragsposition erwartet. Ob die Zahl kommasepariert oder punktsepariert erwartet wird, hängt von Ihren Importoptionen ab. Die Importoptionen stellen Sie im Bereich Abgleich ein.

Nettopreis

Nummerisch

Spalte wählen, die den Nettopreis enthält. Standardmäßig wird der Nettopreis für die Menge 1 der Auftragsposition erwartet. Ob die Zahl kommasepariert oder punktsepariert erwartet wird, hängt von Ihren Importoptionen ab. Die Importoptionen stellen Sie im Bereich Abgleich ein.

Preisaufschlag

Nummerisch

Spalte wählen, die den Preisaufschlag enthält. Standardmäßig wird der Preisaufschlag für die Menge 1 der Auftragsposition erwartet. Ob die Zahl kommasepariert oder punktsepariert erwartet wird, hängt von Ihren Importoptionen ab. Die Importoptionen stellen Sie im Bereich Abgleich ein.

Rabatt

Nummerisch

Spalte wählen, die den Rabatt enthält. Standardmäßig wird der Rabatt für die Menge 1 der Auftragsposition erwartet. Ob die Zahl kommasepariert oder punktsepariert erwartet wird, hängt von Ihren Importoptionen ab. Die Importoptionen stellen Sie im Bereich Abgleich ein.

Prozentualer Rabatt

Nummerisch

Spalte wählen, die den Prozentsatz für den Rabatt enthält. Ob die Zahl kommasepariert oder punktsepariert erwartet wird, hängt von Ihren Importoptionen ab. Die Importoptionen stellen Sie im Bereich Abgleich ein.

Auftragspositionseigenschaften

Wert

Alphanummerisch

Eigenschaftstyp wählen und anschließend die Spalte wählen, in der die Eigenschaft enthalten ist. Standardmäßig stehen folgende Eigenschaften für Auftragspositionen zur Verfügung:

  • Lager

  • Gewicht

  • Breite

  • Länge

  • Höhe

  • Externe Token ID

  • Externe Artikel-ID

  • Gutscheincode

  • Gutscheintyp

  • Einheit

  • Externe Versandartikel-ID

  • Retourengrund

  • Artikelstatus

  • Externe Auftragspositions-ID

Eigene Eigenschaftstypen für Auftragspositionen können per Interface oder per REST erstellt werden. Sie werden jedoch nicht in der UI angezeigt.

Adressrelation

Adress-ID

Nummerisch

Wählen, ob die Adresse die Rechnungsadresse oder die Lieferadresse des Auftrages ist. Anschließend Spalte wählen, die die ID der Adresse enthält. Die Adress-ID dient der Zuordnung zu bereits existierenden Adressen von Kontakten. Wenn es sich um eine neue Adresse handelt, nutzen Sie die Adresszuordnungsfelder.

Auftragseigenschaft

Wert

Alphanummerisch

Eigenschaftstyp wählen und anschließend die Spalte wählen, in der die Eigenschaft enthalten ist. Standardmäßig stehen folgende Eigenschaften für Aufträge zur Verfügung:

  • Lager

  • Versandprofil

  • Zahlungsart

  • Zahlungsstatus

  • Externes Versandprofil

  • Sprache in Dokumenten

  • Externe Auftrags-ID

  • Kundenzeichen

  • Mahnstufe

  • Verkäuferkonto

  • Markierung

  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Eigene Eigenschaftstypen für Aufträge können per Interface oder per REST erstellt werden.

Auftragsdatum

Datum

Datumstyp wählen und anschließend die Spalte wählen, in der das Datum enthalten ist. Das Datumsformat in der Spalte muss in dem Datumsformat angegeben sein, dass Sie in den Importoptionen definiert haben.

Auftragsrelation

Referenz-ID

Auftragsrelation wählen und anschließend die Spalte wählen, in der die Referenz-ID enthalten ist. Folgende Relationen stehen zur Verfügung:

  • Kontakt - Sender: Die Referenz-ID ist die ID eines bestehenden Kontakts und dieser Kontakt ist Sender des Auftrags

  • Kontakt - Empfänger: Die Referenz-ID ist die ID eines bestehenden Kontakts und dieser Kontakt ist Empfänger des Auftrags

  • Konto - Sender: Die Referenz-ID ist die ID eines bestehenden Kontos und dieses Konto ist Sender des Auftrags

  • Konto - Empfänger: Die Referenz-ID ist die ID eines bestehenden Kontos und dieser Kontos ist Empfänger des Auftrags

  • Lager - Sender: Die Referenz-ID ist die ID eines bestehenden Lagers und dieses Lager ist Sender des Auftrags

  • Lager - Empfänger: Die Referenz-ID ist die ID eines bestehenden Lagers und dieses Lager ist Empfänger des Auftrags

Adresse

Egal, welches Adressfeld gewählt wird, müssen Sie zunächst wählen, ob es zu einer Lieferadresse oder einer Rechnungsadresse gehört.

Name 1 (Firma)

Rechnungsadresse oder Lieferadresse wählen und anschließend die Spalte wählen, die den Firmennamen enthält.

Name 2 (Vorname)

Rechnungsadresse oder Lieferadresse wählen und anschließend die Spalte wählen, die den Vornamen enthält.

Name 3 (Nachname)

Rechnungsadresse oder Lieferadresse wählen und anschließend die Spalte wählen, die den Nachnamen enthält.

Name 4 (Zusatz)

Rechnungsadresse oder Lieferadresse wählen und anschließend die Spalte wählen, die den Namenszusatz enthält.

Adresse 1 (Straße)

Rechnungsadresse oder Lieferadresse wählen und anschließend die Spalte wählen, die den Straßennamen enthält.

Adresse 2 (Hausnummer)

Rechnungsadresse oder Lieferadresse wählen und anschließend die Spalte wählen, die die Hausnummer enthält.

Adresse 3 (Zusatz)

Rechnungsadresse oder Lieferadresse wählen und anschließend die Spalte wählen, die den Adresszusatz enthält.

Adresse 4 (Frei)

Rechnungsadresse oder Lieferadresse wählen und anschließend die Spalte wählen, die freie Adressinformationen enthält.

Postleitzahl

Rechnungsadresse oder Lieferadresse wählen und anschließend die Spalte wählen, die die Postleitzahl enthält.

Stadt

Rechnungsadresse oder Lieferadresse wählen und anschließend die Spalte wählen, die den Städtenamen enthält.

Landes-ID

Nummerisch

Rechnungsadresse oder Lieferadresse wählen und anschließend die Spalte wählen, die die ID des Landes enthält. Standardmäßig werden hier die IDs der Lieferländer erwartet. Diese IDs finden Sie im Menü System » Aufträge » Versand » Optionen.

Bundesland-ID

Nummerisch

Liste aller Länder, für die Bundesländer verfügbar sind mit den IDs der Bundesländer: Bundesländer

USt-IdNr.

Alphanummerisch

Umsatzsteueridentifikationsnummer eines Kunden angeben

Telefon

Nummerisch

Rechnungsadresse oder Lieferadresse wählen und anschließend die Spalte wählen, die die Telefonnummer enthält.

E-Mail

Rechnungsadresse oder Lieferadresse wählen und anschließend die Spalte wählen, die die E-Mail-Adresse enthält.

Versandpaket

Egal, welche Paketinformationen gewählt werden, zunächst müssen Sie ein Versandpaket wählen, mit dem diese Informationen abgestimmt werden. Versandpakete richten Sie im Menü System » Aufträge » Versand » Versandpakete ein.

Gewicht

Versandpaket wählen und anschließend die Spalte wählen, die das Gewicht des Paketes enthält.

Paketnummer

Versandpaket wählen und anschließend die Spalte wählen, die die Paketnummer enthält. Mehrere Paketnummern können kommasepariert in einer Zeile oder über mehrere Zeilen mit je einer Paketnummer pro Zeile angegeben werden.

Packstückart

Versandpaket wählen und anschließend die Spalte wählen, die die Packstückart enthält. Standardmäßig wird hier die ID der Packstückart erwartet:

  • 0 = unverpackt

  • 1 = Ballen

  • 2 = Behälter

  • 3 = Bund

  • 4 = Rollpalette

  • 5 = Colli

  • 6 = Container

  • 7 = Eimer

  • 8 = Fass

  • 9 = Flaschen

  • 10 = Euro-Pool-Flachpalette

  • 11 = Gestell

  • 12 = Gasflasche

  • 13 = Gitterboxpalette

  • 14 = Hobbock

  • 15 = Halbe Palette

  • 16 = Lebensmittelpalette

  • 17 = Holzuntersetzer

  • 18 = IBC Container

  • 19 = Kanne

  • 20 = Korbflasche

  • 21 = Kiste

  • 22 = Kanister

  • 23 = Kundenpalette

  • 24 = Karton

  • 25 = Kombinationsverpackung

  • 26 = Pack

  • 27 = Ring

  • 28 = Rolle

  • 29 = Sack

  • 30 = Stück

  • 31 = Tank

  • 32 = Trommel

  • 34 = Verschlag

  • 35 = Viertelpalette

  • 36 = sonstige Paletten

  • 37 = Kasten

  • 38 = Einwegpalette

  • 39 = Folientüte

1.9. Sync vom Typ Kategorie einrichten

Mit Syncs des Typs Kategorie importieren Sie Kategoriedaten.

1.9.1. Felder für den Kategorieabgleich

In Tabelle 7 werden Felder erläutert, die für den Abgleich von Kategoriedaten zur Verfügung stehen. Anhand des gewählten Feldes wird geprüft, ob der importierte Datensatz in plentymarkets vorhanden ist.

Tabelle 7. Abgleichfelder für Kategorieimport
Einstellung Erläuterung

KategorieId

Kategoriename Kombiniert

Aus der zweiten Dropdown-Liste das Trennzeichen wählen.

Kategoriename Ebene 1 - 6

1.9.2. Felder für die Kategoriezuordnung

In Tabelle 8 werden Felder erläutert, die für die Zuordnung von Kategoriedaten zur Verfügung stehen. Anhand des gewählten Feldes wird geprüft, ob der importierte Datensatz in plentymarkets vorhanden ist.

Tabelle 8. Zuordnungsfelder für Kategorieimport
Zuordnungsfeld Zulässige Importwerte Erläuterung

Kategorie

Elternkategorie ID

Nummerisch (interne ID)

Elternkategorie Name

Alphanummerisch

Typ

item = Artikel
container = Container
content = Content
blog = Blog (nicht in Verwendung)

In Linkliste anzeigen

0 = Nein
1 = Ja

right

all = Kategorie und alle Unterkategorien sind öffentlich sichtbar
customer = Kategorie und alle Unterkategorien sind nur für eingeloggte Webshop-Besucher sichtbar

Entspricht Backend-Einstellung Sichtbar

Sichtbar (Sitemap)

0 = Nein
1 = Ja

Entspricht Backend-Einstellung Sitemap

Kategorie löschen

0 = Nein
1 = Ja

Details (Zuordnung pro Kombination aus Sprache und Mandant (Shop))

Name

Alphanummerisch

Pflichtwert

Beschreibung 1

Alphanummerisch

Beschreibung 2

Alphanummerisch

Kurzbeschreibung

Alphanummerisch

Meta-Keywords

Alphanummerisch

Meta-Beschreibung

Alphanummerisch

Meta-Titel

Alphanummerisch

URL-Name

Alphanummerisch

Position

Nummerisch

Template-Liste

Alphanummerisch

Template-Produkt

Alphanummerisch

Template-Seite

Alphanummerisch

Volltextsuche

Beispiel 1: Preis- und Bestandsabgleich einer Variante

Mithilfe eines einfachen Syncs können Preise und Bestand einer Variante aktuell gehalten werden. Nachdem zunächst die Zuordnung im Sync vorgenommen wurde, muss ein Mapping erstellt werden. Dafür werden im Bereich Werte bestimmen des Mappings die plentymarkets Felder VariationSalesPrice und VariationStock gewählt. Nachdem die Werte bestimmt wurden, muss für VariationSalesPrice zunächst der zu aktualisierende Verkaufspreis (Preis, UVP) bestimmt werden. Es können auch mehrere Verkaufspreise mit nur einem Sync aktualisiert werden. Im nächsten Schritt wird die tatsächliche Verknüpfung mit einem Feld der Datenquelle vorgenommen. Beim Bestand kann neben dem Lager auch der Lagerort gewählt werden. Für VariationStock wird das Lager gewählt, für welches Bestand gebucht werden soll. Optional kann hier auch der Lagerort bestimmt werden. Um die Menge aus der Datenquelle zu übernehmen, muss noch das plentymarkets Feld quantity und das zugehörige Feld der Datenquelle verknüpft werden. Dabei wird immer eine Bestandskorrektur vorgenommen.

Beispiel 2: Artikelbeschreibungen importieren

Für einen Artikel sollen Name, technische Daten und Meta-Keywords importiert werden. Dafür müssen zunächst diese plentymarkets Felder im Bereich Werte bestimmen des Mappings ausgewählt und übernommen werden. Für Artikelbeschreibungen wird im nächsten Schritt die Sprache gewählt. Eine Mehrfachauswahl ist möglich. Die Felder Name, Technische Daten und Meta-Keywords werden nun mit den gewünschten Feldern der Datenquelle verknüpft. Das heißt, dass die in den Datensätzen der Datenquelle vorhandenen Einträge für die zuvor gewählten plentymarkets Felder importiert werden. Zusätzlich kann der Import durch Filter weiter bestimmt oder eingegrenzt werden. So kann zum Beispiel eigestellt werden, dass die Artikelbeschreibungen nur importiert werden sollen, wenn der Artikel einer bestimmten Marke entspricht.

1.10. Sync vom Typ Kontakte, Firmen und Adressen einrichten

Voraussetzung für die Nutzung des Plugins:

  • Das Plugin Elastischer Export muss installiert und in Productive bereitgestellt sein.

  • Damit die neu importierten oder aktualisierten Lieferländer in einem Kontaktdatensatz in der Kontaktübersicht angezeigt werden, müssen diese Lieferländer im Menü System » Aufträge » Versand » Optionen » Tab: Lieferländer aktiviert sein.

Mit Syncs des Typs Kontakte, Firmen und Adressen importieren Sie Kontaktdaten oder aktualisieren bestehende Datensätze. Diese Daten sind z.B. Daten der Lieferadresse und Rechnungsadresse, das Geburtsdatum des Kontakts, der Kundentyp, Kontaktoptionen wie die private oder geschäftliche E-Mail-Adresse sowie die Firmendaten.

Um Kontaktdaten per ElasticSync zu aktualisieren, müssen die folgenden Datensätze in plentymarkets vorhanden sein:

  • Kontakte (Menü CRM » Kontakte)

  • ggf. Kontaktoptionen wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse

  • ggf. Adressdaten (Rechnungsadresse, Lieferadresse)

  • ggf. Firmendaten wie USt-IdNr. und Zahlungsziel

1.10.1. Felder für den Abgleich von Kontakten, Firmen und Adressen

Über die folgenden Links finden Sie die Listen der Felder, die für den Abgleich von Kontaktdaten, Adressdaten und Firmendaten zur Verfügung stehen:

Anhand der Identifikatoren Kontakt-ID, E-Mail, Rechnungsadress-ID und Lieferadress-ID im Bereich Abgleich wird geprüft, ob der importierte Datensatz in plentymarkets vorhanden ist.

1.10.2. Pflichtwerte für Sync-Aktionen von Kontakten, Firmen und Adressen

Tabelle 9. Pflichtwerte für Sync-Aktionen von Kontakten, Firmen und Adressen
Aktion Erforderliche Werte

Kontakte

Kontakt erstellen

  • Herkunft

  • Typ

Kontaktoption

Kontaktoption erstellen

  • Wert

Kontaktoption aktualisieren

  • Kontakt-ID

  • zu ändernde Felder

Adresse

Adresse erstellen

  • Kontakt-ID

  • mindestens eine der folgenden Optionen: Name1, Name2, Name3

  • mindestens eine der folgenden Optionen: Adresse1, Adresse2, Adresse3

  • mindestens eine der folgenden Optionen: Länder-ID oder Länder-ISO-Code

  • Ort

Adresse aktualisieren

  • mindestens eine der folgenden Optionen: Name1, Name2, Name3

  • Kontakt-ID

  • zu ändernde Felder

Adressoption

Adressoption erstellen

  • Wert

Adressoption aktualisieren

  • Adress-ID

  • Kontakt-ID

  • zu ändernde Felder

Firma

Firma erstellen

  • Firmenname

Firma aktualisieren

  • Firmenname

1.11. Sync vom Typ Lager einrichten

Mit Syncs des Typs Warehouse importieren Sie neue Lagerorte oder aktualisieren bestehende.

Um Lagerorte per ElasticSync zu erstellen oder zu aktualisieren, müssen Sie ein Lager angelegt haben.

1.11.1. Felder für den Lagerortabgleich

In Tabelle 10 werden Felder erläutert, die für den Abgleich von Lagerorten zur Verfügung stehen. Anhand des gewählten Feldes wird geprüft, ob der importierte Datensatz in plentymarkets vorhanden ist.

Weitere Informationen zu den Begrifflichkeiten Dimensionen, Ebenen und Lagerorten finden Sie auf der Handbuchseite Lager einrichten.

Tabelle 10. Abgleichfelder für Lagerortimport
Abgleichfeld Erläuterung

Warehouse ID

ID des Lagers

Level Name

Name der Ebene, z.B. R01

Level ID

ID der Ebene

WarehouseLocationId

ID des Lagerorts

WarehouseLocationName

Name des Lagerorts ohne Pfad

1.11.2. Felder für die Lagerortzuordnung

In Tabelle 11 werden Felder erläutert, die für die Zuordnung von Lagerortdaten zur Verfügung stehen. Anhand des gewählten Feldes wird geprüft, ob der importierte Datensatz in plentymarkets vorhanden ist.

Weitere Informationen zu den Begrifflichkeiten Dimensionen, Ebenen und Lagerorten finden Sie auf der Handbuchseite Lager einrichten.

Tabelle 11. Zuordnungsfelder für Lagerortimport
Zuordnungsfeld Erläuterung

Lagerorte

Storage location Id

ID des Lagerorts

Level ID

ID der Ebene

Storage location name

Name des Lagerorts ohne Pfad

Purpose

Verwedungszweck des Lagerorts, z.B. Entnahme

Status

Status des Lagerorts, z.B. aktiv, inaktiv

Position

Position des Lagerorts (Laufweg)

Storage location type

Typ des Lagerorts, z.B. klein, mittel, groß

Ebenen der Lagerorte

Level Parent ID

Parent-ID der Ebene

Dimension ID

ID der Dimension, z.B. Regal

Level Position

Position der Ebene

Level Name

Name der Ebene, z.B. R01, R02 usw.

1.11.3. Lagerort anpassen

Sie können mit ElasticSync Lagerorte anpassen und z.B. den Namen oder die Position des Lagerortes ändern.

Lagerort anpassen:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » ElasticSync.

  2. Klicken Sie in der Sync-Übersicht auf den Sync.

  3. Klicken Sie auf Abgleich.

  4. Aktivieren Sie die Felder WarehouseID und Storage location ID.

  5. Wählen Sie Überspringen als Importoption.

  6. Speichern Sie die Einstellungen.

  7. Klicken Sie auf Zuordnung.

  8. Öffnen Sie die Zuordnung aus der Übersicht.

  9. Klappen Sie auf der rechten Seite den Bereich Lagerorte auf.

  10. Aktivieren Sie die Felder Storage Location ID, Storage location name und Position.

  11. Speichern Sie die Einstellungen.

1.11.4. Lagerort erstellen

Sie können mit ElasticSync neue Lagerorte erstellen.

Lagerort erstellen:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » ElasticSync.

  2. Klicken Sie in der Sync-Übersicht auf den Sync.

  3. Klicken Sie auf Abgleich.

  4. Wählen Sie die Felder WarehouseID und Storage location ID.

  5. Wählen Sie bei Importoption erstellen.

  6. Speichern Sie die Einstellungen.

  7. Klicken Sie auf Zuordnung.

  8. Öffnen Sie die Zuordnung aus der Übersicht.

  9. Klappen Sie auf der rechten Seite den Bereich Lagerorte auf.

  10. Aktivieren Sie die Felder Level ID, Storage Location ID, Storage location name, Purpose, Status, Position und Storage location type.

  11. Klappen Sie auf der rechten Seite den Bereich Ebene der Lagerorte auf.

  12. Aktivieren Sie die Felder Dimension ID, Level Position und Level name.

  13. Speichern Sie die Einstellungen.

2. Daten per dynamischen Import importieren

Beachten Sie, dass pro Import maximal 6000 Datensätze möglich sind.
In den letzten Kapiteln auf dieser Handbuchseite werden Anwendungsbeispiele beschrieben.

Eine Einführung zum dynamischen Import erhalten Sie im folgenden Videotutorial:

3. Datenformat erstellen

Das Datenformat, das Sie importieren, muss der Konfiguration des Datenformats in plentymarkets entsprechen, damit die Daten zugeordnet werden. Hierzu gehört auch, dass die Schreibweise der Datenfelder der Schreibweise in plentymarkets entspricht. Auf der Handbuchseite eines Datenformats finden Sie die Namen der Datenfelder aufgelistet. Beachten Sie auch die Hinweise zur Angabe von Pflichtfeldern und Abgleichfeldern. Sie haben die Möglichkeit, mit Hilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms selbst eine Datei für den Import zu erstellen.

Sie können sich diese Arbeit erheblich erleichtern, indem Sie das Datenformat vorab in eine Datei exportieren, Ihre Daten in der Datei bearbeiten und diese dann wieder importieren. Diese Vorgehensweise ist nur bei Datenformaten möglich, die sowohl einen Import als auch einen Export erlauben. Weitere Informationen zum Umgang mit Export- und Importdateien finden Sie im Kapitel Datei für den Datenaustausch anpassen auf der Handbuchseite Daten exportieren. Gehen Sie wie im Folgenden beschrieben vor, um Ihre Daten in eine Datei zu exportieren:

Datenformat erstellen:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » Dynamischer Export.

  2. Wechseln Sie in das Tab Neues Datenformat.

  3. Wählen Sie einen Datenformat-Typ aus der Dropdown-Liste.

  4. Ändern Sie ggf. den automatisch vergebenen Datenformatsname.

  5. Aktivieren Sie die Datenfelder, die in der Exportdatei vorhanden sein sollen.

  6. Wählen Sie eine Importaktion pro Datenfeld.
    → Beachten Sie die Hinweise zu Abgleichfeldern auf den Unterseiten der Handbuchseite Datenformate.

  7. Wählen Sie ggf. Filter oder Aktionen.

  8. Speichern Sie das Datenformat.
    → Die Reihenfolge der Datenfelder wird anhand der Werte in der Spalte Position gespeichert.

Abgleich und Import

Bei einem Datenformat stehen für die Datenfelder die Importaktionen Abgleich und Import zur Verfügung.
Mit der Einstellung Import werden die Daten, importiert - unabhängig davon, ob bereits Daten vorhanden sind oder nicht. Das bedeutet, dass die Daten bei einem Import eventuell überschrieben werden. Mit der Einstellung Abgleich wird das Datenfeld vor einem Import mit bereits im System vorhandenen Daten abgeglichen. Die Daten werden nur importiert, wenn noch keine Daten vorhanden sind.

4. Dynamischen Import nutzen

Der dynamische Datenimport erfolgt im Menü Daten » Dynamischer Import. Sie können hier selbst erstellte Dateien oder die Datenformate, die Sie im Menü Daten » Dynamischer Export erstellt haben (sog. Kundenformate), wieder importieren. Im Menü Daten » Dynamischer Import stehen Ihnen neben den Kundenformaten in der Dropdown-Liste Format zwei Spezialformate zur Verfügung:

  • das Spezialformat ItemParcelServicePreset, mit dem Sie Versandprofile importieren

  • das Spezialformat IncomingItems, mit dem sie Wareneingangsdaten importieren

Die Spezialformate sind reine Importformate und stehen daher nur im Menü Daten » Dynamischer Import zur Verfügung. Der Import der Spezialformate funktioniert auf die gleiche Weise, wie Sie auch die anderen Datenformate importieren. Die Vorgehensweise wird im Folgenden beschrieben.

Spaltenkopfbezeichnungen prüfen und anpassen

Wenn Daten aus einem externen System importiert werden sollen oder Sie Datei selbst erstellt haben, müssen die Spaltenkopfbezeichnungen in der Datei mit der von plentymarkets vorgegebenen Schreibweise der Datenfelder (Feldnamen) exakt übereinstimmen.
Kann plentymarkets beim Import keine Zuordnung zu einer gewählten Exportvariante herstellen, wird der Import mit einer Fehlermeldung abgebrochen. Die Fehlermeldung finden Sie im Bereich Bearbeitungsstatus. Prüfen Sie die Spaltenkopfbezeichnungen der zu importierenden Datei und passen Sie diese bei Bedarf an.

Daten per dynamischen Import importieren:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » Dynamischer Import.

  2. Nehmen Sie die Einstellungen vor. Beachten Sie dazu die Erläuterungen in Tabelle 12.

  3. Klicken Sie auf Import.

  4. Prüfen Sie, ob die importierten Daten im System angelegt wurden.

Bearbeitungsstatus

Nachdem Sie die Datei importiert haben, erhalten Sie eine Meldung im Bereich Bearbeitungsstatus. Wenn Datenzeilen erfolgreich importiert wurden, wird die Anzahl der importierten Zeilen angegeben. Im Fehlerfall steht dort der Eintrag 0 und eine Fehlermeldung wird angezeigt. Prüfen Sie das Feldtrennzeichen oder die Codierung der Datei. Die Datei sollte immer UTF-8-codiert sein.

Beachten Sie, dass die Einstellungen, die Ihnen angezeigt werden, abhängig sind von dem Datenformat, das Sie für den Import gewählt haben. Für das Datenformat Stock z.B. wählen Sie statt einer Abgleichoption das Lager und den Barcode. Die Einstellungen, die in Tabelle 12 beschrieben sind, gelten für die Mehrheit der Datenformate.

Tabelle 12. Einstellungen im Menü Daten » Dynamischer Import
Einstellung Erläuterung

Feldtrennzeichen

Feldtrennzeichen wählen, das in der Importdatei eingestellt ist.

Format

Datenformat wählen, das Sie für den Datenimport vorbereitet haben.
Hinweis: Je nachdem, welches Datenformat Sie hier wählen, ändern sich die folgenden Einstellungen.

Wenn beim Abgleich keine Übereinstimmung

Eine der folgenden Optionen wählen:
Neuen Datensatz anlegen = Wenn die zu importierenden Daten noch nicht im System vorhanden sind.
Vorhandenen Datensatz überspringen = Wenn beim Abgleich vorhandene Daten nicht überschrieben werden sollen.

Datei

Importdatei vom Speicherort wählen.

Erfahren Sie mehr über die Informationen im Bereich Bearbeitungsstatus, mögliche Fehlermeldungen und deren Ursachen im folgenden Videotutorial:

5. eBay-Listings importieren

Im Menü Daten » eBay-Listings importieren Sie eBay-Listings. Es wird sowohl ein Artikelstammdatensatz als auch ein Listing in plentymarkets erstellt. Im Bereich Bearbeitungsstatus haben Sie während des Importprozesses Einsicht in den aktuellen Verlauf des Imports. Wie Sie die Listings importieren, ist auf der Handbuchseite von eBay im Kapitel eBay-Listings importieren beschrieben.

6. Anwendungsbeispiel: Artikel erstellen und Artikeldaten anpassen

Im Menü Daten erstellen Sie Artikel oder ändern bestehende Artikeldaten. Diese Funktion bietet sich an, wenn Sie z.B. Artikellisten von Ihrem Lieferanten in plentymarkets importieren möchten oder den Preis Ihrer Artikeln anpassen möchten. Erstellen Sie zunächst das Datenformat Item im Menü Daten » Dynamischer Export. Exportieren Sie dann die Daten in eine Datei und bearbeiten Sie die Daten in der Datei. Abschließend importieren Sie diese Datei im Menü Daten » Dynamischer Import.

Erfahren Sie mehr über das Erstellen und Aktualisieren von Artikeldaten im folgenden Videotutorial:

7. Anwendungsbeispiel: Warenbestand importieren

Sie haben auch die Möglichkeit, den kompletten Warenbestand zu importieren, bei dem aktuelle physische Warenbestände in Ihrem plentymarkets System überschrieben werden. Nutzen Sie dazu das Datenformat Stock.

Warenbestand wird gelöscht

Bei diesem Vorgang werden die aktuellen physischen Warenbestände durch den Import ersetzt, d.h. Ihr gesamter Warenbestand wird gelöscht. Reservierte Warenbestände bleiben dabei erhalten.

Wenn Sie nicht den kompletten Warenbestand importieren möchten, sondern nur Wareneingänge per Datenimport hinzufügen möchten, verwenden Sie das Spezialformat IncomingItems.

Wenn Sie die Importdatei vor dem Import bearbeiten möchten, beachten Sie die folgenden Erläuterungen zu den Datenfeldern. Tabelle 13 erläutert eine Auswahl der in der exportierten Datei enthaltenen Datenfelder.

Tabelle 13. Dynamischer Import; Datenfelder des Datenformats Stock
Feldname Erläuterung

ItemID

Artikel-ID

VariationEAN

EAN-Code der Variante

PurchasePrice

Einkaufspreis

VariationNo

Variantennummer

LocationID

Lagerort-ID
Jeweils die Ziffer 0 eingeben, wenn kein Lagerort vorhanden ist oder keine Zuordnung erfolgen soll.

Stock

Warenbestand

WarehouseID

ID des Lagers

VariationString

Systemnamen-Hash der Attribute und Werte.
Beispiel: "Farbe:Blau;Größe:XXL"
Die Namen bzw. Bezeichnungen der Attribute und Werte werden verwendet.

Datenimport durchführen:

  1. Öffnen Sie das Menü Daten » Dynamischer Import.

  2. Nehmen Sie die Einstellungen vor. Beachten Sie dazu die Erläuterungen in Tabelle 14.

  3. Klicken Sie auf Import.

Tabelle 14. Dynamischer Import; Importoptionen des Datenformats Stock
Einstellung Erläuterung

Feldtrennzeichen

Trennzeichen wählen.

Format

Datenformat Stock für den Import wählen.

Lager

Lager für den Import wählen.

Barcode

Barcode für den Import wählen.

Datei

Datei für den Import wählen.

Sie erhalten im Menü Daten » Dynamischer Import im Bereich Bearbeitungsstatus eine detaillierte Meldung des Datenimports. Unter anderem werden das Format, der Dateiname, der Benutzer und das Datum des Imports in diesem Bereich angezeigt.

Zum Seitenanfang