Skip to main content

Best Practices: Beispielprozesse

Hier findest du einige Beispielprozesse. Aber auch ein Blick ins plentymarkets Forum lohnt sich: In unserem Prozessbasar findest du weitere Beispielprozesse von engagierten Händlern.

1. Grob-Kommissionierung über Mobile Pickliste inkl. Label, Rechnung, Lieferschein und Warenausgang

Dieser Beispiel-Prozess diente als Vorlage für das folgende Schulungsvideo. Im Video wird die Einrichtung einer Mobilen Pickliste erklärt. Die Grob-Kommissionierung erfolgt hierbei mithilfe der plentymarkets App (iOS & Android). Das Beispiel liefert aktuell nur Aufträge, die aus einer Auftragsposition mit der Artikelmenge 1 bestehen. Wenn du also zuerst solche Aufträge bearbeiten möchtest und danach die komplexeren Aufträge, dann lege einfach zwei unterschiedliche Prozesse an. Importiere dieses Beispiel einfach noch einmal und passe die Filter entsprechend an.

beispielprozess grobkommissionierung
Bild 1. Beispielprozess

1.1. Video-Tutorial zum Prozess

1.2. Importdatei für den Prozess

Nicht vergessen

Nach dem Import müssen die einzelnen Einstellungen geprüft werden (z.B. Auftragsstatus Auswahl, Speicherorte, Lager).

2. Grob-Kommissionierung über Papier, Fein-Kommissionierung über Box-Regal inkl. Label, Rechnung, Lieferschein und Warenausgang

Dieser Prozess ist für Händler geeignet, die die Grob-Kommissionierung mit einer traditionellen Papierliste vornehmen möchten. Die Fein-Kommissionierung erfolgt durch das Scannen von Artikeln, worauf eine Box-Nummer dargestellt wird. Sobald eine Box vollständig kommissioniert wurde, werden die definierten Dokumente (Rechnung, Lieferschein und Label) ausgedruckt und der Warenausgang gebucht.

2.1. Video-Tutorial zum Prozess

2.2. Importdatei für den Prozess

Nicht vergessen

Nach dem Import müssen die einzelnen Einstellungen geprüft werden (z.B. Auftragsstatus Auswahl, Speicherorte, Lager).

3. Grob- & Fein-Kommissionierung über Papier, dann Auftragssuche und Versand

Dieses Beispiel ist eine weitere Alternative zur Versandabwicklung. In diesem Prozess wird zuerst eine Pickliste und dann eine Packliste ausgedruckt. Danach erwartet das System eine Sucheingabe, um dann für den gefundenen Auftrag den weiteren Versandprozess abwickeln lassen zu können.

Die Auftragssuche soll dabei mit einem Barcode-Scanner vorgenommen werden. Auf der Packliste befindet sich dazu der passende Barcode, der die Order-ID enthält und so den gewünschten Auftrag direkt auffindet.

Im Beispiel wird der Vorgang in nur einem zusammenhängenden Prozess bestehend aus zwei Arbeitsschritten dargestellt. Denkbar ist natürlich auch, dass du daraus zwei Prozesse erstellst: Der erste Prozess beinhaltet dann nur den ersten Arbeitsschritt, also den Druck der Pick- und Packliste. Der zweite Prozesse umfasst die Auftragssuche und die weitere Abwicklung. Durch eine Aufteilung kann erreicht werden, dass beispielsweise im Büro ein Stapel Pick- und Packlisten erstellt und dann an die KollegenInnen im Lager verteilt wird. Im Lager wird die Ware gesammelt und am Packtisch wird nur der zweite Prozess, also Auftragssuche etc., ausgeführt.

Das Beispiel enthält auch die Aktion Polling für das Format DHL-Easylog. Dies bedeutet, dass dabei lediglich für den aktuellen Auftrag eine Exportdatei mit den Lieferinformationen im definierten Ordner auf deinem Rechner gespeichert wird. Dieser Ordner sollte von der Software des Packetdienstleisters (z.B. Easylog) überwacht werden, damit neue Dateien direkt importiert (Polling) werden und ein Label erstellt werden kann.

Wenn eine solche Software nicht zum Einsatz kommt, entferne einfach diese Aktion. Füge eine oder mehrere Versand-Center-Aktionen ein, um direkt Label erstellen und drucken lassen zu können.

Ebenfalls besonders an diesem Prozess ist, dass erst nach der Auftragssuche eine Änderung des Auftragsstatus vorgenommen wird. Dadurch kannst du immer live sehen, welche Aufträge sich gerade im Versand befinden.

3.1. Video-Tutorial zum Prozess

3.2. Importdatei für den Prozess

Nicht vergessen

Nach dem Import müssen die einzelnen Einstellungen geprüft werden (z.B. Auftragsstatus Auswahl, Speicherorte, Lager).

4. Verschiedene Versanddienstleister, Seriennummern erfassen, Fein-Kommissionierung über Box-Regal

Die Aktion Filter ist ein mächtiges Werkzeug, da sich damit sehr komplexe Prozesse bauen lassen, die auf unterschiedliche Zustände reagieren können.

4.1. Filter

Aus dem Bereich E-Mail-Vorlagen oder CMS kennt ihr bereits IF-ELSE, also Fallunterscheidungen. Die Aktion Filter ist genau das: Pro Filter können ein oder mehrere Bedingungen definiert werden. Nur wenn diese Bedingungen zutreffen, werden die darauffolgenden Aktionen ausgeführt.

Mehr dazu in diesem Video

4.2. Versand-Center & Fehler

4.3. Prozess & Filter

Im folgenden Video wird der Beispielprozess Unterschiedliche_Versanddienstleister.plentyprocess genauer erklärt.

4.4. Importdatei für den Prozess

Nicht vergessen

Nach dem Import müssen die einzelnen Einstellungen geprüft werden (z.B. Auftragsstatus Auswahl, Speicherorte, Lager).

Zum Seitenanfang