Skip to main content

Drucker verwalten

Im Menü System » Systemeinstellungen » Einstellungen » Drucker richtest du lokal oder in deinem Netzwerk installierte Drucker in plentymarkets ein. Um plentymarkets mit lokal installierten Endgeräten zu verbinden, muss das Tool plentyBase auf dem Rechner installiert und gestartet sein.

Lerne die Druckereinstellungen spielerisch kennen:

Drucker in plentymarkets einrichten

1. Druckerkonfiguration erstellen

Gehe wie unten beschrieben vor, um eine Druckerkonfiguration zu erstellen.

Druckerkonfiguration erstellen:

  1. Öffne das Menü System » Systemeinstellungen » Einstellungen » Drucker.
    Hinweis: Das Menü ist nur sichtbar, wenn plentyBase auf deinem Rechner installiert und gestartet wurde. Ist das Menü weiterhin nicht sichtbar, prüfe ob ein Update für plentyBase verfügbar ist.

  2. Klicke auf das Kontextmenü im Menübaum.
    → Die Schaltfläche Neuer Drucker wird eingeblendet.

  3. Klicke auf Neuer Drucker.
    → Das Konfigurationsmenü wird geöffnet.

  4. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dazu die Erläuterungen in Tabelle 1.

  5. Speichere die Einstellungen.
    → Der Drucker wird im Menübaum angezeigt.

  6. Drucke vor dem Produktiveinsatz einige Testseiten/-etiketten und experimentiere mit verschiedenen Drucker-Plugins, um das Druckergebnis zu optimieren.

Tabelle 1. Druckerkonfiguration erstellen
Einstellung Erläuterung

Testseite

Druckereinstellungen durch den Ausdruck einer Testseite prüfen.

Name

Name eingeben. Der Name ist frei wählbar. So lassen sich mehrere gleiche Drucker unterschiedlich benennen.

Drucker

Zeigt die Drucker, die lokal oder im Netzwerk verfügbar sind.

Drucker-Dialog

Wählen, ob der Drucker-Dialog vor dem Ausdrucken geöffnet oder nicht geöffnet werden soll.
öffnen = Ausrichtungs- und weitere Einstellungen müssen vor jedem Druck vorgenommen werden.
nicht öffnen = Ausrichtungs- und weitere Einstellungen werden in diesem Menü vorgenommen und für den Druck verwendet.

Papierfach

Ein Papierfach wählen. Die verfügbare Auswahl ist abhängig vom gewählten Drucker.
Hinweis: Option ist nur für Windows verfügbar.
Zur Konfiguration verschiedener Papierformate die Hinweise im nachfolgenden Unterkapitel beachten.

Papierformat

Ein Papierformat wählen. Die Papierformate werden vom Drucker bereitgestellt, daher können die Bezeichnungen abweichen.
Bei Wahl eines benutzerdefinierbaren Papierformats, zum Beispiel Custom, werden Eingabefelder für die Breite und Höhe des Druckmediums eingeblendet.
Wenn mehrere Formate benötigt werden weitere Drucker einrichten und diesen Druckern die unterschiedlichen Formate zuordnen.

Doppelseitiger Druck

Doppelseitiger Druck wird derzeit nicht unterstützt.

Skalierung

Skalierung wählen.
Auf Seitengröße (Proportion nicht berücksichtigen) = Der Ausdruck wird auf die Gesamtgröße des Druckbereichs skaliert. Diese Einstellung kann zu einer verzerrten Darstellung führen.
Auf Seitengröße (Proportion berücksichtigen) = Der Ausdruck wird innerhalb des Druckbereichs auf die größtmögliche Größe skaliert, bei der keine Verzerrung auftritt.
Keine = Der Ausdruck wird nicht skaliert.

Ausrichtung

Ausrichtung wählen, um nur in einer Ausrichtung zu drucken. Die angezeigten Optionen werden vom Drucker bereitgestellt, daher können die Bezeichnungen abweichen.
portrait = Ausrichtung im Hochformat
landscape = Ausrichtung im Querformat
Tipp: Option Automatische Seitenausrichtung markieren, um den Seiteninhalt automatisch auf der Seite auszurichten.

Oben, Unten, Links, Rechts

Optional Abstände in mm eingeben, um die Positionierung des Inhalts auf der Seite zu bestimmen.

Automatische Seitenausrichtung

Aktivieren, um den Seiteninhalt automatisch auf der Seite auszurichten.

Drucker-Plugin

Wählen, über welches Plugin plentymarkets den Drucker ansteuern soll.
Tipp: Vor dem Produktiveinsatz Testseiten/-etiketten drucken, um die Druckqualität verschiedener Drucker-Plugins zu testen.
Standard = Der Standard für das Betriebssystem wird verwendet.
Cups; PDFBox = Wählen, wenn die Druckqualität mit der Option Standard nicht ausreicht.
ZPL (Zebra Programming Language) = Wählen, wenn es sich um einen Zebra-Etikettendrucker handelt.
Hinweis zum ZPL-Plugin: Das ZPL-Plugin ist für eine native Auflösung von 203 dpi optimiert. Bei anderen Auflösungen kann die Größe der Etiketten abweichen. Bei abweichender Etikettengröße 203 dpi wählen oder ein anderes Drucker-Plugin verwenden.
Hinweis zum ZPL-Plugin: Für eine optimale Nutzung des ZPL-Plugins muss der Drucker unter Mac OSX über das CUPS-Webinterface im RAW-Modus hinzugefügt werden.

2. Drucker mit verschiedenen Papierfächern konfigurieren (nur Windows)

Wenn du über einen Drucker mit verschiedenen Papierfächern verfügst und mit verschiedenen Papierformaten arbeiten möchtest, erstelle ein Druckerprofil pro Papierfach.

Beispielkonfiguration für verschiedene Formate

Du möchtest Rechnungen im Format DIN A4 und Etiketten im Format DIN A6 drucken.

Richte ein Druckerprofil mit dem Papierformat DIN A4 und ein weiteres Druckerprofil mit dem Papierformat DIN A6 ein. Wähle dabei den gleichen Drucker und ordne das passende Papierfach zu.

3. Druckerkonfiguration freigeben

Druckerprofile werden benutzerabhängig auf dem Rechner gespeichert. Druckerprofile stehen also nicht für andere Benutzer eines Rechners zur Verfügung. Wenn ein Druckerprofil auch für andere Benutzer zur Verfügung stehen soll, muss das Profil freigegeben werden. Die Freigabe erfolgt auf deinem Rechner und nicht in plentymarkets. Informationen dazu, wie du Drucker auf deinem Rechner freigibst, findest du in der Hilfe für dein Betriebssystem:

  • Für Windows zum Beispiel hier

  • Für Mac zum Beispiel hier

4. Fehlerursachen und Fehler beheben

Tabelle 2 enthält Informationen zu Fehlercodes, die beim Einrichten des Druckers auftreten können.

Tabelle 2. Fehlermeldungen im Menü Drucker
Code Fehler Ursache Fehler beheben

2000

Unter Mac OS X: Kein CUPS Drucker gefunden.

Kein angeschlossener Drucker verfügt über eine Netzwerkfreigabe. Diese Freigabe ist für die Druckerkommunikation über CUPS erforderlich.

Drucker freigeben

2001

Unter Mac OS X: Unbekannter CUPS Drucker.

Unter dem angegebenen Namen konnte kein Drucker im Netzwerk gefunden werden.

Drucker freigeben

2101

Fehler beim Drucken.

Verschiedene Ursachen möglich.

2102

Drucker wurde nicht gefunden.

Der Drucker ist im System nicht mehr vorhanden oder die Konfiguration ist nicht mehr korrekt.

Neuen Drucker hinzufügen oder anderen Drucker verwenden.

5. Etiketten drucken

Zum Drucken von Etiketten werden Etikettendrucker eingesetzt, die ein schnelles Ausdrucken großer Etikettenmengen ermöglichen. Dazu sind diese Drucker mit Etikettenrollen ausgestattet sowie, je nach Modell, mit einer Schneidevorrichtung. In den Einstellungen des Menüs System » Systemeinstellungen » Einstellungen » Drucker legst du über die Option Papierformat die exakte Größe eines Etiketts fest. Du wählst zwischen Standardformaten und einer frei konfigurierbaren Option, über die du benutzerdefinierte Größen hinterlegst. Weitere Informationen findest du in Tabelle 2.

Die Druckfunktionen sind mit üblichen Etikettendruckern kompatibel und wurden für Etikettendruckermodelle des Herstellers Zebra optimiert. Für den Einsatz als Desktop-Drucker empfehlen wir das Modell Zebra GC420d.

5.1. Zebra GC420d auf deinem Rechner installieren

Gehe wie unten beschrieben vor, um das Druckermodell Zebra GC420d unter den Betriebssystemen Windows und Mac OSX zu installieren.

Zebra GC420d installieren:

  1. Lade die Zebra Setup Utilities-Datei auf deinen Rechner herunter.

  2. Installiere diese Datei.

  3. Durchlaufe den Installationsassistenten.
    → Windows: Wähle den Drucker ZDesigner GC420d. Hier ist der Druckertreiber ZPL eingestellt.
    → Mac OSX: Stelle den Druckertreiber ZPL ein. Teste die Treibereinstellung für jede Etikettengröße. Um das Drucker-Plugin ZPL zu nutzen, richte den Drucker für den RAW-Druck ein.

5.2. Zebra-Drucker mit ZPL-Plugin einrichten (nur Mac OSX)

Um das ZPL-Plugin unter Mac OSX optimal zu nutzen, muss der Zebra-Drucker so eingerichtet werden, dass er Druckaufträge im RAW-Format empfängt. Beim Drucken im RAW-Format werden Druckdaten in der nativen Sprache des Druckers gesendet. Dabei bleiben die Druckdaten unverändert, da der Druckertreiber des Betriebssystems umgangen wird.

Den RAW-Druck richtest du über die CUPS-Webschnittstelle ein. Gehe wie unten beschrieben vor, um die CUPS-Webschnittstelle zu aktivieren und die Konfiguration des Druckers vorzunehmen.

ZPL-Plugin - CUPS-Webschnittstelle aktivieren (nur Mac OSX):

  1. Öffne mit der Tastenkombination "cmd" + "Leertaste" die Spotlight-Suche.

  2. Gib den Begriff Terminal ein.

  3. Betätige die Eingabetaste.
    → Das Terminal wird geöffnet.

  4. Gib im Terminal den Befehl sudo cupsctl WebInterface=yes ein.

  5. Betätige die Eingabetaste.
    → Du wirst aufgefordert, dein Passwort einzugeben.

  6. Gib dein Passwort ein.
    → Die CUPS-Webschnittstelle ist aktiviert.

ZPL-Plugin - Raw-Modus für Zebra-Drucker einrichten (nur Mac OSX):

  1. Navigiere in einem Webbrowser zu der Adresse http://localhost:631.
    → Die CUPS-Webschnittstelle wird angezeigt.

  2. Wechsele in das Tab Administration.

  3. Klicke auf Add Printer.
    → Du wirst aufgefordert, deine Zugangsdaten einzugeben.

  4. Gib Benutzername und Passwort ein.
    → Die Seite Add Printer wird angezeigt.

  5. Wähle den Zebra-Drucker aus der Liste.

  6. Klicke auf Continue.

  7. Gib einen Namen, eine Beschreibung und einen Standort für den Drucker ein.

  8. Markiere Share This Printer, um den Drucker mit anderen zu teilen.

  9. Klicke auf Continue.

  10. Wähle in der Liste Make die Option Raw.

  11. Klicke auf Continue.

  12. Klicke auf Add Printer.

  13. Lasse die Einstellungen Starting Banner und Ending Banner auf none.

  14. Klicke auf Set Default Options.
    → Dein Zebra-Drucker kann Druckaufträge im RAW-Format empfangen.
    Hinweis: Der Zebra-Drucker wird nicht in den Systemeinstellungen angezeigt, ist aber eingerichtet und für plentyBase sichtbar.

  15. Wähle im Menü System » Systemeinstellungen » Einstellungen » Drucker das Drucker-Plugin ZPL, um den Drucker hinzuzufügen.

5.3. Etikettendruck konfigurieren

Die Größe und Breite deiner Etiketten konfigurierst du in plentymarkets. Füge hierfür den Etikettendrucker zur Druckerliste hinzu. Gehe dazu wie unten beschrieben vor. Beispielhaft wird das Konfigurieren von Etiketten mit dem Format 104 x 150 beschrieben.

Drucker mit Etikett 104 x 150 hinzufügen:

  1. Öffne das Menü System » Systemeinstellungen » Einstellungen » Drucker.

  2. Klicke auf das Kontextmenü im Menübaum.
    → Die Schaltfläche Neuer Drucker wird eingeblendet.

  3. Klicke auf Neuer Drucker.
    → Das Konfigurationsmenü wird geöffnet.

  4. Gib einen Namen ein.

  5. Wähle aus der Dropdown-Liste Drucker den Etikettendrucker.

  6. Wähle nicht öffnen für den Druckerdialog.

  7. Wähle Ungültige Auswahl für das Papierfach.

  8. Wähle Custom für das Papierformat.

  9. Gib 150 als Papierhöhe ein.

  10. Gib 104 als Papierbreite ein.

  11. Lasse die Option einseitig für doppelseitigen Druck.

  12. Wähle auf Seitengröße (Proportion nicht beachten) für die Skalierung.

  13. Wähle Hochformat für die Ausrichtung.

  14. Speichere die Einstellungen.

Tipp bei verschiedenen Etikettengrößen

Wenn du verschiedene Etikettengrößen verwendest, kannst du entweder die Papierhöhe und Papierbreite beim Wechsel der Etikettengröße anpassen oder pro Etikettengröße einen eigenen Drucker erstellen.

5.4. Fehlerhaften Etikettendruck korrigieren

Wenn der Druck leicht versetzt, der Hauptteil auf dem Label jedoch erkennbar ist, empfehlen wir, die Ausrichtung über die Einstellungen Oben, Links, Unten und Rechts anzupassen.

Wenn nur ein kleiner Teil der Angaben auf dem Etikett gedruckt wird oder dein Etikett komplett leer bleibt, passe den Druckertreiber an. Insbesondere auf Apple-Rechnern hängt der korrekte Druck häufig vom Treiber ab, aber auch bei Windows-Computern kann der Druckertreiber die Fehlerursache sein.
Für Windows empfehlen wir dir, den Drucker ZDesigner GC420d mit dem Treiber ZPL zu installieren. In einigen Fällen kann aber der ZDesigner GC420d (EPL) mit dem Druckertreiber EPL bessere Druckergebnisse liefern.

Wenn das Etikett wieder korrekt gedruckt wird, lege dir einen Drucker mit den korrekten Einstellungen für das Etikett an, sodass du die Einstellungen wiederverwenden kannst. Wir empfehlen dazu, den Drucker mehrfach mit verschiedenen Treibern auf deinem Rechner zu installieren, denn so kannst du den Druck schnell mit einem anderen Treiber noch einmal versuchen, wenn ein Etikett nicht korrekt gedruckt wird.

Eine weitere Ursache für einen fehlerhaften Druck kann sein, dass der Prozess statt auf die Etiketteneinstellungen in plentymarkets auf die Etikettenparameter deines Druckers zugreift. Trage eventuell Etikettenparameter in deinen Druckereinstellungen nach.

Ab plentymarkets 7 stehen außerdem verschiedene Drucker-Plugins zur Auswahl. Wenn du mit der Druckqualität nicht zufrieden bist, experimentiere mit den verschiedenen Drucker-Plugins.

6. Druckaufträge verwalten

Im Druckverlauf werden maximal die Druckaufträge der letzten 14 Tage angezeigt, die vom lokalen Rechner gestartet wurden.

6.1. Druckverlauf anzeigen

Druckverlauf anzeigen:

  1. Öffne das Menü Daten » Druck Historie.
    → Der Druckverlauf wird geöffnet.
    Hinweis: Der Druckverlauf wird lokal gespeichert. Wenn über den lokalen Rechner noch keine Dokumente gedruckt wurden, ist der Druckverlauf leer.
    Tipp: Standardmäßig werden 25 Einträge angezeigt. Über die Dropdown-Liste änderst du die Anzahl der angezeigten Einträge.
    Hinweis: Druckaufträge werden zwischengespeichert, um die Aufträge an den Drucker weiterzuleiten. Sobald der Druckauftrag zwischengespeichert wurde, wird das Dokument im Druckverlauf aufgeführt. Der Druckverlauf kann also Druckaufträge enthalten, die nicht gedruckt wurden.

6.2. Dokumente erneut drucken

Du kannst die im Druckverlauf angezeigten Dokumente erneut drucken. Gehe dazu wie unten beschrieben vor.

Dokumente erneut drucken:

  1. Öffne das Menü Daten » Druck Historie.
    → Der Druckverlauf wird geöffnet.

  2. Aktiviere die Kontrollkästchen der Dokumente, die erneut gedruckt werden sollen.

  3. Klicke auf Erneut drucken.
    → Die Dokumente werden gedruckt.

6.3. Dokumente manuell aus dem Druckverlauf entfernen

Im Druckverlauf werden maximal die Druckaufträge der letzten 14 Tage angezeigt. Nach Ablauf von 14 Tagen werden Druckaufträge automatisch aus dem Verlauf entfernt. Gehe wie unten beschrieben vor, um Dokumente manuell aus dem Druckverlauf zu entfernen.

Dokumente manuell aus dem Druckverlauf entfernen:

  1. Öffne das Menü Daten » Druck Historie.
    → Der Druckverlauf wird geöffnet.

  2. Lösche die Dokumente.
    → Die Dokumente werden gelöscht.

7. Druckerkonfiguration löschen

Gehe wie unten beschrieben vor, um eine Druckerkonfiguration zu löschen.

Druckerkonfiguration löschen:

  1. Öffne das Menü System » Systemeinstellungen » Einstellungen » Drucker.

  2. Klicke auf den Drucker.
    → Das Konfigurationsmenü wird geöffnet.

  3. Klicke auf Löschen.
    → Die Druckerkonfiguration wird gelöscht.

Zum Seitenanfang