Skip to main content

Picklisten

In plentymarkets generierst du Picklisten als PDF- oder CSV-Dateien, um diese z.B. zu drucken oder in andere Programme zu importieren. Wenn du Barcodes auf deiner Pickliste abbildest, kannst du die Artikel auf der Pickliste direkt scannen, um nach der Kommissionierung den anschließenden Warenausgang zu buchen.

1. Artikeldaten darstellen

Im Menü System » Systemeinstellungen » Aufträge » Dokumente » Pickliste bestimmst du, welche Artikeldaten auf deinen Picklisten angezeigt werden, z.B. Artikel-ID, Hersteller oder Artikelpreis.

Für die meisten der in Tabelle 1 beschriebenen Felder kannst du eine individuelle Breite, Schriftgröße und Schriftstärke einstellen, mit der diese Felder auf der erzeugten Pickliste erscheinen. Nutze die Funktion Vorschau, um die Ergebnisse deiner Einstellungen zu kontrollieren, während du die Dokumentenvorlage einrichtest. Weise den Feldern die Positionsnummern 1 bis 14 aus dem jeweiligen Drop-Down-Menü zu, um sie in der Reihenfolge deiner Wahl auf der Pickliste auszugeben. Soll ein Feld nicht angezeigt werden, wähle die Option Pos.

Artikeldaten darstellen:

  1. Öffne das Menü System » Systemeinstellungen » Aufträge » Dokumente » Pickliste.

  2. Nimm die Einstellungen vor. Beachte dabei die Erläuterungen in Tabelle 1.

  3. Speichere die Einstellungen.

Tabelle 1. Optionen im Menü Pickliste
Einstellung Erläuterung

Seitenrand oben

Einen Wert (in mm) für den oberen Seitenrand eintragen. Den Wert bei Bedarf anpassen, wenn z.B. eine PDF-Vorlage verwendet wird, die oben im "Briefpapier" die Firmenangaben und ein Logo enthält und dieser "Header" oberhalb der Lager-Pickliste positioniert werden soll.

Zeichensatz

Festlegen, in welchem Zeichensatz deine Pickliste codiert wird.

ID-Barcode

Zeigt die Auftrags-ID in Form eines Barcodes an. Mithilfe der Variablen X und Y bestimmen, an welcher Position der ID-Barcode angezeigt werden soll. Gibst du beispielsweise für beide Variablen den Wert 0 an, wird der ID-Barcode in der linken oberen Ecke der Pickliste angezeigt. Weitere Informationen zum Positionieren von Elementen über die Eingabe von Koordinaten findest du auf der entsprechenden Handbuchseite.

Menge

Festlegen, wie die Artikelmenge auf der Pickliste dargestellt wird.

Artikel-ID

Festlegen, wie die Artikel-ID auf der Pickliste dargestellt wird.

Externe Varianten-ID

Festlegen, wie die externe Varianten-ID, die beispielsweise dein Lieferant vergibt, auf der Pickliste dargestellt wird.

Varianten-ID

Festlegen, wie die Varianten-ID auf der Pickliste dargestellt wird.

Varianten-Nr.

Festlegen, wie die Variantennummer auf der Pickliste dargestellt wird.

GTIN

Gibt die erste GTIN einer Variante aus. GTINs legst du als Barcodes an und trägst sie dann beim Artikel ein. Der GTIN-Barcode, den du als erstes angelegt hast und der somit die niedrigste ID hat, wird hier ausgegeben.

GTIN-Barcode
Wir empfehlen, die Option Barcode zu nutzen

Gibt die erste GTIN einer Variante als Barcode aus. GTINs legst du als Barcodes an und trägst sie dann beim Artikel ein. Der GTIN-Barcode, den du als erstes angelegt hast und der somit die niedrigste ID hat, wird hier ausgegeben.

Barcode

Festlegen, wie der Barcode auf der Pickliste dargestellt wird. Zur Wahl steht die Variantennummer sowie alle von dir angelegten Barcodes der folgenden Typen:
Variantennummer, GTIN13, GTIN128 und UPC.

Netto-Bestand

Festlegen, wie der Netto-Warenbestand auf der Pickliste dargestellt wird.

Brutto-Bestand

Festlegen, wie der Brutto-Warenbestand auf der Pickliste dargestellt wird.

Lagerort

Festlegen, wie der Lagerortname auf der Pickliste dargestellt wird. Es kann z.B. nur der Lagerortname angezeigt werden oder verschiede Kombinationen aus Lager-Informationen, wie Dimensionen / Lagerortname.
Standardmäßig werden auch Angaben zur Menge am Lagerort angezeigt. Wenn dies nicht gewünscht ist, die Option Menge am Lagerort ausblenden aktivieren.

MHD

Festlegen, wie das Mindesthaltbarkeitsdatum einer Variante dargestellt wird.

Charge

Festlegen, wie die Chargennummer einer Variante dargestellt wird.

Freitext

Ein Freitextfeld wählen, dessen Inhalt auf der Pickliste dargestellt wird.
Freitextfelder zuerst im Menü System » Systemeinstellungen » Artikel » Freitextfelder anlegen. Danach die angelegten Freitextfelder mit Artikeln verknüpfen und Werte für die Felder eintragen. Dies erfolgt im Tab Felder eines Artikels.
Siehe dazu die Handbuchseite Artikel verwalten.

Artikelbeschreibung

Wähle durch Setzen des Häkchens, welche Informationen die Artikelbeschreibung in der Pickliste enthalten soll. Der Artikelname wird immer mit diesem Feld angezeigt. Zusätzlich können noch weitere Angaben ausgewählt werden, z.B. Artikel-ID, Externe Artikel-ID, Varianten-Nr. und GTIN.
Sollen Parameter in der Pickliste nicht angezeigt werden, Häkchen jeweils entfernen. Die Auswahl gilt auch für Varianten.

Hersteller

Festlegen, wie der Name des Herstellers auf der Pickliste dargestellt wird.

Artikelpreis

Festlegen, wie der Artikelpreis auf der Pickliste dargestellt wird.

Artikelbild

Festlegen, wie das Artikelbild auf der Pickliste dargestellt wird.

Auftragsliste

Festlegen, ob eine Auftragsliste angezeigt werden soll. Die Auftragsliste gibt die Auftrags-ID des Auftrages an, zu dem ein Artikel gehört. Ist ein Artikel in mehreren Aufträgen enthalten, werden die IDs dieser Aufträge aufgelistet.

Mit den in Bild 1 angezeigten Einstellungen sieht eine Pickliste beispielsweise so aus:

DE Einstellungen Auftraege Dokumente Pickliste 02
Bild 1. Beispiel einer Pickliste

2. PDF-Vorlage hochladen

Eine Vorlage wird für das "Briefpapier" deines Shops benötigt, also eine Seite, die deine Firmendaten, Layoutelemente gemäß dem Corporate Design deines Unternehmens sowie dein Logo enthält. Diese Vorlage wird für das System im PDF-Format benötigt. Mit plentymarkets kannst du eine Dokumenten-Vorlage im PDF-Format für die Pickliste verwenden. Gehe wie nachfolgend beschrieben vor, um eine PDF-Vorlage hochzuladen.

PDF-Vorlage hochladen:

  1. Öffne das Menü System » Systemeinstellungen » Aufträge » Dokumente » Pickliste.

  2. Öffne das Tab PDF-Vorlage.

  3. Öffne das Tab Neue Vorlage.

  4. Klicke auf Durchsuchen und wähle die PDF-Dokumenten-Vorlage aus.

  5. Speichere die Einstellungen.
    → Die PDF-Vorlage erscheint nun im Tab Vorlagen. Du kannst dort eine Vorschau sehen oder die PDF-Vorlage wieder löschen.

Wenn deine Vorlage einen Header enthält, ist es sinnvoll, den Header oberhalb der Pickliste zu positionen. Achte deshalb darauf, dass der obere Rand groß genug für deinen Header ist und passe den Wert falls nötig an (siehe Tabelle 1).

3. Pickliste erzeugen

Nachdem du die Einstellungen anhand Tabelle 1 vorgenommen hast, kannst du im Bereich Aufträge » Fulfillment festlegen, welche Aufträge die Pickliste beinhalten soll. Über einen Suchfilter kannst du festlegen, welche Aufträge berücksichtigt werden und wie diese auf der Pickliste sortiert werden.

Gehe wie nachfolgend beschrieben vor, um eine Pickliste zu erzeugen.

Pickliste erzeugen:

  1. Öffne das Menü Aufträge » Fulfillment » Pickliste.

  2. Nimm die Einstellungen anhand Tabelle 2 vor.

  3. Klicke auf das Zahnrad, um die Pickliste zu erzeugen.

Tabelle 2. Optionen im Untermenü Pickliste
Einstellung Erläuterung

Auftragsstatus

Aus der Liste den Status der Aufträge wählen, die für die Pickliste berücksichtigt werden sollen.

Eigner

Aus dem Dropdown-Menü einen Eigner wählen, für dessen Aufträge die Dokumente erzeugt werden sollen oder die Option ALLE, wenn für alle Eigner die Dokumente erzeugt werden sollen.

Mandant (Shop)

Standard = nur Standard-Webshop
ALLE = Webshop und Mandanten

Lager

Aus dem Dropdown-Menü ein Lager oder die Option ALLE wählen.

Sortierung

Aus dem Dropdown-Menü wählen, wie die Posten auf der Pickliste sortiert werden. Die Optionen Artikel-ID, Artikelnummer, Position Lagerort und Kategoriename der Standardkategorie aus dem Hauptshop (nur erste Ebene) geben verschiedene Sortierungen aus.

Auftragslimit

Aus dem Dropdown-Menü wählen, wie viele Aufträge pro Durchgang bearbeitet werden. Einstellbar ist ein Wert zwischen 5 und 300.
Es kann pro Durchgang höchstens das maximal einstellbare Limit an Aufträgen bearbeitet werden. Wenn die Anzahl der Aufträge, die bearbeitet werden sollen, größer ist als das höchste einstellbare Limit, muss der Prozess entsprechend oft wiederholt werden. Je geringer das eingestellte Limit, desto optimaler ist die Systemleistung.

Ausgabeformat

Aus dem Dropdown-Menü wählen, in welchem Dateiformat die Pickliste exportiert werden soll. Zur Auswahl stehen die Formate PDF und CSV.

Ändere Auftragsstatus

Wähle einen Status, in den die Aufträge nach dem Erzeugen der Pickliste wechseln sollen.
Der Statuswechsel ist wichtig, damit für bereits bearbeitete Aufträge ein Prozess nicht noch einmal durchgeführt wird.

Der Link PDF-Pickliste ändern führt zu den Einstellungen im Menü System » Systemeinstellungen » Aufträge » Dokumente » Pickliste, in dem die Vorlage für das Dokument und die PDF-Vorlage eingerichtet werden. Über den Link CSV-Pickliste ändern gelangst du in ein separates Menü, in dem du die Spalten einstellen kannst, wenn die Pickliste im CSV-Format ausgegeben werden soll.

4. Abgeschlossene Picklisten löschen

Du kannst entweder bis zu 50 abgeschlossene Picklisten wählen und gemeinsam löschen, oder du löschst alle abgeschlossenen Picklisten auf einmal. Picklisten, die noch nicht abgeschlossen sind, können nicht gelöscht werden.

4.1. Abgeschlossene Picklisten wählen und löschen

Wenn du die Picklisten explizit auswählst und anschließend löschst, hast du noch einmal die Möglichkeit zu überblicken, was du löschst. Die abgeschlossenen Picklisten werden absteigend nach Datum sortiert. Somit werden die neuesten abgeschlossenen Picklisten zuerst angezeigt.

Picklisten auswählen und löschen:

  1. Öffne das Menü Aufträge » Fulfillment » Pickliste.

  2. Wechsle in das Tab Löschen.

  3. Wähle bis zu 50 Picklisten aus der Liste.

  4. Klicke auf Picklisten löschen.

Anschließend kannst du erneut bis zu 50 Picklisten auswählen und löschen.

4.2. Alle abgeschlossenen Picklisten auf einmal löschen

Wenn du alle abgeschlossenen Picklisten auf einmal löschst, bleibt dir keine Möglichkeit, die Picklisten noch einmal zu überblicken.

Alle abgeschlossenenen Picklisten löschen:

  1. Öffne das Menü Aufträge » Fulfillment » Pickliste.

  2. Wechsle in das Tab Löschen.

  3. Klicke auf Alle abgeschlossenen Picklisten löschen.

  4. Klicke auf OK, um die Sicherheitsabfrage zu bestätigen.

Zum Seitenanfang