Skip to main content

Lieferscheine

In plentymarkets kannst dz Lieferscheine als PDF-Dateien generieren, um diese z.B. zu drucken oder in andere Programme zu importieren. Lieferscheine sind für deine Kunden ein wichtiges Dokument zur Prüfung des Wareneingangs. Stelle deshalb sicher, dass wichtige Angaben wie das Bestelldatum, die Artikelpositionen und die Mengenangaben richtig angezeigt werden.

1. Dokumentenvorlage für Lieferscheine einrichten

Bevor du Lieferscheine generieren kannst, muss eine Dokumentenvorlage eingerichtet werden. Dies geschieht im Menü System » Systemeinstellungen » Mandant » Mandant wählen » Standorte » Standort wählen » Dokumente.
Weitere Informationen und Anleitungen zur Einrichtung der Dokumentenvorlage findest du auf der Handbuchseite Auftragsdokumente.

2. Einzelnen Lieferschein erzeugen

Einen einzelnen Lieferschein kannst du in plentymarkets bei Bedarf manuell am Auftrag erzeugen.

Einzelnen Lieferschein erzeugen:

  1. Öffne das Menü Aufträge » Aufträge bearbeiten.
    → Die Auftragsübersicht öffnet sich.

  2. Wähle durch Klick auf die Auftrag-ID den Auftrag aus, für den ein Lieferschein erzeugt werden soll.

  3. Wechsle in das Tab Belege.

  4. Wähle im Drop-Down-Menü Beleg erstellen das Dokument Lieferschein aus.

  5. Nimm die Einstellungen anhand Tabelle 1 vor.

  6. Speichere die Einstellungen, um den Lieferschein zu erzeugen.
    → Es öffnet sich eine PDF-Datei mit dem soeben erzeugten Lieferschein.

Tabelle 1. Optionen im Menü Beleg erstellen
Einstellung Erläuterung

Datum

Datum wählen, das auf dem Lieferschein angezeigt wird. Standardmäßig ist das aktuelle Datum voreingestellt.

Nummer

Die Nummer des Dokuments wird automatisch vergeben. Hier muss keine Angabe gemacht werden.

Buche Warenausgang

Mit JA oder NEIN auswählen, ob mit dem Erzeugen des Lieferscheins auch der Warenausgang gebucht werden soll.

Lager

ALLE wählen, wenn alle Artikelpositionen angezeigt werden sollen, auch wenn sie aus verschiedenen Lagern geliefert werden. Ein spezielles Lager aus der Liste wählen, um nur Artikelpositionen aus dem ausgewählen Lager auf dem Lieferschein anzuzeigen.

Ändere Auftragsstatus auf Status

Einen Status wählen, in den der Auftrag nach dem Erzeugen des Lieferscheins wechseln soll. Wenn kein Statuswechsel gewünscht ist, die Option Keine Änderung wählen.

Kommentar

Einen Text eingeben, der auf dem Lieferschein unterhalb der Artikelpositionen angezeigt wird. Die Eingabe ist optional.

3. Mehrere Lieferscheine erzeugen

Sollen mehrere Lieferscheine zugleich erzeugt werden, kannst du über einen Suchfilter im Menü Aufträge » Fulfillment festlegen, welche Aufträge berücksichtigt werden. Zudem kannst du in diesem Menü festlegen, ob der Status des Auftrags geändert werden soll, nachdem die Lieferscheine erzeugt wurden.

Lieferscheine erzeugen:

  1. Öffne das Menü Aufträge » Fulfillment » Lieferscheine erzeugen.

  2. Nimm die Einstellungen anhand Tabelle 2 vor.

  3. Klicke auf das Zahnrad, um die Lieferscheine zu erzeugen.
    → Es öffnet sich eine PDF-Datei, in der die zugehörigen Lieferscheine aller von dir durch die Suchfilter bestimmten Aufträge enthalten sind.

Tabelle 2. Optionen im Untermenü Lieferscheine erzeugen
Einstellung Erläuterung

Auftragsstatus

Aus der Liste den Status der Aufträge wählen, die für die Lieferscheine berücksichtigt werden sollen.

Ausdruck

Lege fest, ob nur Lieferscheine für Aufträge generiert werden, für die eine Lieferanschrift vorhanden ist, oder für ALLE Aufträge.

Warenausgangsdatum

Wähle ein Datum aus dem Kalender aus, das als Warenausgangsdatum auf den Lieferscheinen erscheinen soll.

Eigner

Wähle einen Eigner aus, für dessen Aufträge die Lieferscheine erzeugt werden sollen oder die Option ALLE, wenn für alle Eigner die Lieferscheine erzeugt werden sollen.

Standort

Wähle einen Standort aus, für den die Lieferscheine erzeugt werden sollen.

Lager

Wähle ein Lager oder ALLE aus.

Zahlungsart

Wähle eine der Zahlungsarten oder ALLE aus.

Sortierung

Lege fest, wie die erzeugten Lieferscheine sortiert werden sollen. Die Optionen Rechnungsnummer, Auftrags-ID, Kunden-ID und Artikel-ID geben verschiedene Sortierungen aus.

Limit

Lege fest, wie viele Lieferscheine maximal pro Durchgang erzeugt werden. Das Maximum liegt bei 200 Lieferscheinen.

Lieferscheindatum

Wähle ein Datum aus dem Kalender aus, das als Lieferscheindatum auf den Lieferscheinen erscheinen soll.

Ändere Auftragsstatus

Wähle einen Status, in den die Aufträge nach Erzeugung der Lieferscheine wechseln sollen.
Der Statuswechsel ist wichtig, damit für bereits bearbeitete Aufträge ein Prozess nicht noch einmal durchgeführt wird.

Kommentar

Hier kannst du einen Text verfassen, der später auf allen Lieferscheinen unterhalb der Artikelpositionen erscheint. Die Eingabe ist optional.

Zum Seitenanfang