Skip to main content

Artikel ist nicht sichtbar

Du hast deinen Artikel angelegt und möchtest jetzt prüfen, wie er in deinem Shop aussieht. Aber wo ist er? Warum ist er nicht sichtbar? Arbeite diese Checkliste durch und vergewissere dich, dass dein Artikel alle Voraussetzungen erfüllt, um im Online-Shop sichtbar zu sein.

Diese Checkliste hilft dir, mögliche Fehlerquellen bei der Artikelsichtbarkeit ausfindig zu machen. Bei unseren Beispiel-Screenshots handelt es sich um Einstellungen aus einem Standardsystem. Abweichungen sind möglich.

1. Hast du die Variante aktiviert?

Varianten werden erst im Webshop sichtbar, wenn sie aktiviert wurden. Mit anderen Worten, kannst du an inaktiven Varianten arbeiten, ohne dass deine Kunden es merken. Du aktivierst die Variante, sobald sie in deinem Shop veröffentlicht werden soll.

Variante aktivieren:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.

  2. Suche und öffne die Variante.

  3. Finde den Bereich Verfügbarkeit im Tab Einstellungen.

  4. Wähle die Option Aktiv ().

  5. Speichere () die Einstellungen.

Checkliste Artikel aktiv

2. Ist ein Verkaufspreis mit der Variante verknüpft?

Hast du einen Preis für die Variante gespeichert? Und hast du auch geprüft, ob der Verkaufspreis richtig konfiguriert wurde? Folgende Parameter müssen passend für den Shop im Menü Einrichtung » Artikel » Verkaufspreise gesetzt sein:

  • Währung

  • kein UVP, Aktionspreis oder Setpreis

  • Mandant

  • Kundenklasse

  • Land

  • Herkunft

3. Ist eine Kategorie mit der Variante verknüpft?

Eine Variante ist nur dann sichtbar, wenn sie mit einer ebenfalls im Webshop sichtbaren Kategorie verknüpft ist.

Variante mit einer Kategorie verknüpfen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.

  2. Suche und öffne die Variante.

  3. Wechsele in das Tab Kategorien.

  4. Klicke auf Kategorie verknüpfen.
    → Das Fenster Kategorie verknüpfen wird geöffnet.

  5. Wähle eine Kategorie oder Unterkategorie.

  6. Klicke auf Kategorie verknüpfen.
    → Die Kategorie wird verknüpft und im Bereich Verknüpfte Kategorien angezeigt.

  7. Speichere () die Einstellungen.

Checkliste Artikel Kategorieverknuepfung

4. Ist der richtige Mandant mit der Variante verknüpft?

Mit plentymarkets kannst du mehrere Webshops, d.h. mehrere Mandanten, mit nur einer Software verwalten. Somit ist es möglich, über ein plentymarkets System mehrere unterschiedliche Geschäftsbereiche zu realisieren. Das ist ein großer Vorteil. Aber es bedeutet auch, dass du plentymarkets immer mitteilen musst, in welchem Webshop die Variante erscheinen soll.

Mandant mit der Variante verknüpfen:

  1. Öffne das Menü Artikel » Artikel bearbeiten.

  2. Suche und öffne die Variante.

  3. Wechsele in das Tab Verfügbarkeit.

  4. Wähle den Webshop (), in dem die Variante erscheinen soll.

  5. Speichere () die Einstellungen.

Mandantenverfügbarkeit
Einstellung ist ausgegraut? Lagerbestand prüfen!

plentymarkets kann Artikel automatisch aus dem Webshop entfernen, wenn sie nicht mehr vorrätig sind. Ist dies passiert, dann wird die Einstellung hier ausgegraut. Prüfe deshalb die Bestandseinstellungen wie weiter unten beschrieben.

5. Hat die Variante positiven Netto-Warenbestand?

Soll eine Variante automatisch aus deinem Webshop verschwinden, wenn sie nicht mehr vorrätig ist? Entscheide selbst mit den Optionen Anzeige im Webshop: Automatisch nicht verfügbar, wenn kein Netto-WB und Mandant: Automatisch unsichtbar, wenn kein Netto-WB!

Hast du eine dieser Optionen aktiviert und ist die Variante nicht mehr vorrätig, dann wird sie nicht mehr in deinem Webshop sichtbar sein. Außerdem werden die Einstellungen für die Mandantenverfügbarkeit ausgegraut. Bestelle die Variante nach, um sie wieder vorrätig zu machen. Klicke alternativ auf das Schloss, wenn du die Variante manuell im Webshop sichtbar machen möchtest, trotz fehlender Lagerbestände.

Diese Einstellung gilt, bis neuer Wareneingang für die Variante gebucht wird. Danach greifen die Einstellungen zur Nettowarenbestandsabhängigkeit erneut.

Was ist, wenn du den Bestand nicht verwaltest?

Die obigen Informationen gelten nur, wenn die Variante auf Nettowarenbestand beschränkt ist. Führst du keinen Bestand oder nutzt du keine Beschränkung, brauchen deine Varianten keinen positiven Netto-Warenbestand.

6. Sind die Verfügbarkeiten für den Shop aktiviert?

In der Regel sind nur zwei Schritte nötig, um die Lieferzeiten der in deinem Webshop angebotenen Artikel anzugeben. Zuerst definierst du die einzelnen Verfügbarkeitsstufen, z.B. Lieferung innerhalb von 48 Stunden, 3-5 Werktage, usw. Dann verknüpfst du die passende Verfügbarkeitsstufe mit jedem deiner Artikel.

Die Verfügbarkeitsstufen sind standardmäßig aktiviert und im Webshop sichtbar. Wurde eine Verfügbarkeit aber aus irgendeinem Grund deaktiviert, sind Produkte mit dieser Verfügbarkeit nicht mehr im Webshop sichtbar. Sollte also ein Artikel nicht in deinem Webshop auftauchen, prüfe, ob die Verfügbarkeit für den Shop aktiviert ist.

Diese Einstellung betrifft nur ältere Systeme

Bei neuen Systemen ist diese Einstellung obsolet und wird nicht mehr angezeigt. Wir empfehlen dir zu prüfen, ob du diese Einstellung in deinem System hast. Falls ja, aktiviere die Einstellung.

Verfügbarkeiten für den Shop aktivieren:

  1. Falls vorhanden, öffne das Menü Einrichtung » Mandant » Mandant wählen » Artikelansichten » Verfügbarkeit.

  2. Aktiviere die Verfügbarkeiten mit gedrückter Strg- oder Cmd-Taste.

  3. Speichere () die Einstellungen.

Verfügbarkeit

7. Könnte es am Cache liegen?

Wenn die Varianten richtig konfiguriert sind, kann es Cache-bedingt dennoch bis zu einer Stunde dauern, bis Artikel im Webshop sichtbar sind.

Zum Seitenanfang