Skip to main content

Kategorien verwalten

Kategorien in plentymarkets sind einerseits das, was Ihnen aus anderen Systemen als Warengruppen oder Artikelkategorien bekannt sind. Andererseits handelt es sich um Ihre Content-Seiten für den Bereich CMS. Die verschiedenen Kategorietypen verfügen generell über eine große Schnittmenge an Einstellungen. Zu diesen Gemeinsamkeiten zählt z.B. die Verwaltung in einer Ordnerstruktur. Dies ist über das Erstellen von Hauptkategorien und bis zu 5 Unterkategorien möglich. Eine weitere Gemeinsamkeit ist, dass üblicherweise Texte wie Beschreibung, Kurzbeschreibung, Meta-Beschreibung sowie grafische Elemente hinterlegt werden. Deshalb werden sie in plentymarkets gemeinsam als Kategorien verwaltet.

Unterscheiden lassen sich Kategorien in plentymarkets einfach anhand des Typs. Hierfür gibt es die Typen Artikel, Content und Container. Die gemeinsame Verwaltung als Kategorien bietet für jeden Typ einige zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten, die sonst üblicherweise entweder für Warengruppen oder für Content-Seiten verwendet werden. In einigen Fällen sind diese jedoch auch praktisch für den jeweils anderen Typ. Zum Beispiel können Sie beim Typ Content per Template-Variable eine Kurzbeschreibung einfügen. Beim Typ Artikel können Sie Tags nutzen.

Tabelle 1. Kategorietypen
Typ Erläuterung Ordnerfarbe im Backend

Artikel

Unterteilung der Artikel im Webshop, z.B. Herren » Oberteile » T-Shirts

Blau

Content

Content-Seiten für den Bereich CMS, z.B. Informationsseiten wie AGBs, Zahlungs- und Versandinformationen.

Gelb

Container

Der Inhalt einer Kategorie des Typs Container kann ähnlich wie der von Freitextfeldern über Template-Funktionen auf anderen Seiten angezeigt werden, z.B. in einer anderen Kategorie. Außerdem werden damit die Bestellschritte des Individuellen Bestellvorgangs realisiert.

Rot

Blog

Aktuell ohne Funktion

Gelb

1. Vorbereitungen

1.1. Kategorieebenen festlegen

Legen Sie zunächst fest, wie viele Kategorieebenen im Webshop angezeigt werden sollen. Diese Einstellung nehmen Sie pro Mandanten (Shop) vor. Wenn Sie z.B. 4 Ebenen wählen, können keine Kategorien auf der 5. Ebene erstellt werden. Diese Einstellung gilt für den gesamten Kategoriebaum, d.h. für alle Kategorietypen.

Kategorieebenen festlegen:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Mandant » Mandant wählen » Kategorien » Einstellungen.

  2. Wählen Sie die maximal mögliche Ebenentiefe in der Kategorienavigation.

  3. Speichern Sie die Einstellung.

1.2. Struktur der Artikelkategorien planen

Erarbeiten Sie wenn möglich eine sinnvolle Kategoriestruktur, bevor Sie mit dem Erstellen der Kategorien beginnen. Überlegen Sie vor dem Erstellen von Artikelkategorien, welche Produkte Ihr Portfolio beinhaltet und leiten Sie daraus Kategorien und Unterkategorien ab. Tabelle 2 zeigt zwei stark vereinfachte Beispiele für verschiedene Artikelstrukturen.

Tabelle 2. Beispiele für verschiedene Artikelkategoriestrukturen
Beispielstruktur 1 Beispielstruktur 2
  • Damen

    • Schuhe

    • Accessoires

    • …​

  • Herren

    • Schuhe

    • Accessoires

    • …​

  • Kinder

    • Schuhe

    • Accessoires

    • …​

  • Schuhe

    • Damen

    • Herren

    • Kinder

  • Accessoires

    • Damen

    • Herren

    • Kinder

  • …​

    • Damen

    • Herren

    • Kinder

2. Kategorie erstellen

Neue Kategorien erstellen Sie entweder als Hauptkategorie oder als Unterkategorie. Hauptkategorien sind Kategorien der ersten Ebene. Unterkategorien sind Kategorien aller weiterer Ebenen des Kategoriebaums. Wie Sie Haupt- und Unterkategorien erstellen, wird nachfolgend getrennt beschrieben.

Standard-Kategorie "Content"

Eine Kategorie mit dem Namen Content ist standardmäßig im System gespeichert. Eigene Kategorien mit dem Namen Content können nicht erstellt werden. Name und URL-Name der Kategorie Content sind nicht änderbar. Nicht namensbezogene Optionen dieser Kategorie, z.B. die Position, sind änderbar.

2.1. Hauptkategorie erstellen

Gehen Sie wie unten beschrieben vor, um eine Hauptkategorie zu erstellen.

Hauptkategorie erstellen:

  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Kategorien.

  2. Klicken Sie links unten auf Neue Kategorie.
    → Das Fenster Neue Kategorie erstellen wird geöffnet.

  3. Geben Sie einen Namen für die Kategorie ein.

  4. Wählen Sie Hauptkategorie als Kategorieebene.

  5. Klicken Sie auf Erstellen.
    → Die Kategorie wird erstellt und im Verzeichnisbaum links angezeigt.
    Tipp: Neue Kategorien haben standardmäßig den Kategorietyp Artikel. Ändern Sie bei Bedarf den Kategorietyp.

2.2. Unterkategorie erstellen

Um eine Unterkategorie zu erstellen, muss eine Hauptkategorie vorhanden sein. Nachfolgend wird beschrieben, wie Sie eine Unterkategorie der zweiten Ebene erstellen. Um eine Unterkategorie der 3. oder 4. Ebene zu erstellen, klicken Sie die Unterkategorien an, bis Sie die Kategorie erreicht haben, zu der Sie eine Unterkategorie erstellen möchten. Sie haben zwei Möglichkeiten, Unterkategorien zu erstellen:

Unterkategorie über Button "Neue Kategorie" erstellen:

  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Kategorien.

  2. Klicken Sie links unten auf Neue Kategorie.
    → Das Fenster Neue Kategorie erstellen wird geöffnet.

  3. Geben Sie einen Namen für die Kategorie ein.

  4. Wählen Sie Unterkategorie als Kategorieebene.
    → Die Kategorieebenen werden auswählbar.

  5. Wählen Sie die Hauptkategorie, der die neue Kategorie untergeordnet werden soll.

  6. Klicken Sie auf Erstellen.
    → Die Kategorie wird erstellt und im Verzeichnisbaum links als Unterkategorie angezeigt.
    Tipp: Neue Kategorien haben standardmäßig den Kategorietyp Artikel. Ändern Sie bei Bedarf den Kategorietyp.

Unterkategorie über das Kontextmenü erstellen:

  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Kategorien.

  2. Öffnen Sie die Kategorie, zu der Sie eine Unterkategorie erstellen möchten.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Kategorie.
    → Das Kontextmenü wird geöffnet.

  4. Klicken Sie auf Unterkategorie erstellen.
    → Das Fenster Neue Unterkategorie erstellen wird geöffnet.

  5. Geben Sie einen Namen für die Unterkategorie ein.

  6. Klicken Sie auf Erstellen.
    → Die Kategorie wird erstellt und im Verzeichnisbaum links als Unterkategorie angezeigt.
    Tipp: Neue Kategorien haben standardmäßig den Kategorietyp Artikel. Ändern Sie bei Bedarf den Kategorietyp.

3. Kategorie bearbeiten

Neue Kategorien werden im Verzeichnisbaum links angezeigt. Öffnen Sie eine Kategorie, indem Sie sie anklicken oder indem Sie mit der rechten Maustaste das Kontextmenü öffnen. Dieses Menü ermöglicht Ihnen den Schnellzugriff auf bestimmte Funktionen, um die Kategorie zu bearbeiten, zu verschieben, zu kopieren oder zu löschen. Sie können außerdem einen neuen Artikel oder eine Unterkategorie erstellen.

Das Bearbeitungsfenster einer Kategorie besteht aus den folgenden Elementen:

  • Symbolleiste

  • Tab Einstellungen

  • Tab Beschreibung 1

  • Tab Beschreibung 2

  • Tab Dokumente

  • Tab Notiz

3.1. Kategorieeinstellungen vornehmen

Das Tab Einstellungen wird automatisch geöffnet, wenn Sie eine Kategorie öffnen.

Kategorieeinstellungen vornehmen:

  1. Öffnen Sie die Kategorie links im Kategorieverzeichnis.

  2. Nehmen Sie die Einstellungen vor. Beachten Sie Tabelle 3.
    Tipp: Die verfügbaren Einstellungen sind von dem Kategorietyp abhängig.

  3. Speichern Sie die Einstellungen.

Tabelle 3. Kategorieeinstellungen
Einstellung Erläuterung

Symbolleiste

Kategoriepfad/ Brotkrumennavigation

Zeigt den Pfad der geöffneten Kategorie an. Auf eine der übergeordneten Kategorien klicken, um sie zu öffnen.

Speichern

Speichert Änderungen an der Kategorie.

ID

Die Kategorie-ID wird automatisch vergeben und ist nicht änderbar.

Vorschau

Öffnet eine Vorschau der Kategorie.

Inline-Edit-Vorschau

Öffnet eine Vorschau, die auch Bearbeitungsmöglichkeiten bietet.

Bilder-Galerie

Öffnet die Bilder-Galerie in einem neuen Tab.

Template-Variablen und -Funktionen

Öffnet eine Übersicht der Template-Variablen und Template-Funktionen, die in die Beschreibung eingefügt werden können.
Beispiele für Funktionen:
{% Link(Kategorie-ID) %} = Verlinkt auf eine andere Kategorieseite
{% Link_ShippingCosts() %} = Verlinkt auf die Informationen zu den Versandkosten

Multilingualität

Öffnet eine zweisprachige Ansicht der Kategorie. Die dargestellten Sprachen sind per Dropdown-Liste wählbar.
Tipp: In der zweisprachigen Ansicht können auch Sprachen angezeigt werden, für die noch keine Inhalte gespeichert wurden. Die Standard-Sprache muss nicht geöffnet sein.

Kategorie-Einstellungen übertragen

Optionen wählen, die von dieser Kategorie auf eine andere Kategorie mit der gleichen Kategorie-ID anderer Mandanten sowie anderer Sprachen kopiert werden sollen.

Link

Die Template-Funktion zum Einfügen dieser Kategorie. Die Funktion enthält immer die Kategorie-ID zur eindeutigen Zuordnung.

Timestamp

Zeigt den Zeitpunkt der letzten Bearbeitung und den Bearbeiter an.

Tab: Einstellungen

Typ

Zwischen Artikel, Content und Container wählen.

Name

Einen Namen für die Kategorie eingeben.
Hinweis: Der gleiche Kategoriename kann in unterschiedlichen Kategorien auf derselben Ebene verwendet werden. Innerhalb einer Kategorie darf der Name jedoch pro Ebene nur einmal verwendet werden.
SEO-Tipp: Für Kategorien des gleichen Namens unterschiedliche Meta-Titel und Meta-Beschreibungen speichern.

Tags

Tags wählen, um der Kategorie Themengebiete zuzuordnen.

URL-Name

Ggf. den Namen ändern, der für die URL verwendet werden soll. Beim Erstellen einer Kategorie wird als URL-Name automatisch der Kategoriename verwendet. Der gleiche URL-Name darf in unterschiedlichen Kategorien auch auf derselben Ebene verwendet werden. Innerhalb einer Kategorie darf der URL-Name jedoch nur einmal pro Ebene verwendet werden.
SEO-Tipp: Da beim Anlegen der Kategorie kein Mandant gewählt ist, wird die automatisch erstellte URL nicht von Suchmaschinen indiziert. SEO-technisch ist es ratsam, den URL-Namen nicht mehr zu ändern, nachdem die Kategorie für einen Mandanten aktiviert wurde.

Wichtig:

  • Der URL-Name darf keine Sonderzeichen enthalten. Verwenden Sie daher ausschließlich ASCII-Code.

  • Folgende Zeichenfolgen dürfen zu Beginn eines URL-Namens nicht verwendet werden:
    a-, b-, c-, f-, fa-, p-, t-
    Diese Anfangszeichen werden automatisch entfernt. Aus "a-klasse" wird z.B. automatisch "klasse". Für eine Kategorie mit dem Namen A-Klasse also z.B. den URL-Namen "aklasse" eingeben.

URL

Die URL der Kategorie. Die URL wird automatisch aus dem vollständigen Pfad der Kategorie erstellt, d.h. aus Domain, Kategorieebenen und URL-Namen.

Canonical

Ggf. die URL einer Kategorie eingeben, die den gleichen Inhalt enthält, um Duplicate Content zu verhindern.

Kurzbeschreibung

Eine Kurzbeschreibung der Kategorie eingeben. Die Kurzbeschreibung wird über Template-Variablen in das Design des Webshops eingebunden.

Position

Zahl eingeben, um die Reihenfolge der Kategorien und Unterkategorien einer Kategorie der gleichen Ebene festzulegen. Die Sortierreihenfolge wird im Menü System » Mandant » Mandant wählen » Artikelansichten » Einstellungen festgelegt. Standardmäßig wird nach aufsteigender Position sortiert.
Tipp: Positionsnummern in Zehnerschritten vergeben, damit neue Kategorien dazwischen eingefügt werden können.

Mandant (Shop)

Einen, mehrere oder alle Mandanten wählen, damit die Kategorie in diesen Mandanten sichtbar ist.
Wenn in einer Unterkategorie ein Mandant gewählt wird und dieser Mandant in den übergeordneten Kategorien nicht gewählt ist, wird die Auswahl auf die übergeordneten Kategorien übertragen. Wenn in übergeordneten Kategorien bereits andere Mandanten gewählt sind, wird der Mandant zusätzlich gewählt. Die Wahl der anderen Mandanten bleibt erhalten.
Sichtbarkeit auf Unterkategorien übertragen
Die Option wird nur angezeigt, wenn Unterkategorien vorhanden sind.
Häkchen setzen, um die Mandantensichtbarkeit auf alle Unterkategorien der Kategorie zu übertragen. Die Funktion bezieht sich nur auf den aktuellen Speichervorgang, d.h., das Häkchen muss für jeden Vorgang neu gesetzt werden.
Wenn eine Sichtbarkeit entfernt wird (Häkchen bei Mandanten entfernen und speichern), wird dies auch auf die Unterkategorien übertragen, wenn die Funktion nicht aktiviert ist.
Beim Hinzufügen einer Sichtbarkeit wird diese Sichtbarkeit automatisch auch für die übergeordneten Kategorien gesetzt.

Meta-Titel

Meta-Titel eintragen. Der Meta-Titel wird als sowohl als Tab-Titel im Webbrowser als auch als Suchergebnis in Suchmaschinen angezeigt. Wird das Feld leer gelassen, wird der Kategoriename als Titel verwendet.
SEO-Tipp: Auf die Länge des Titels achten. Längere Titel werden in Tabs abgekürzt. Aktueller Richtwert: max. 50 Zeichen

Meta-Beschreibung

Eine Meta-Beschreibung eingeben. Die Meta-Beschreibung wird von Suchmaschinen ausgewertet und ist daher besonders bei der Startseite wichtig.
SEO-Tipp: Die Meta-Beschreibung soll den wesentlichen Inhalt in einem Satz enthalten. Aktueller Richtwert: max. 140 Zeichen

Meta-Keywords

Stichwörter eingeben, die potentielle Kunden in Suchmaschinen eingeben und die den Inhalt der Kategorie widerspiegeln.

Sitemap

Zwischen Anzeigen und Nicht anzeigen wählen.
Anzeigen = Kategorie wird in die Sitemap aufgenommen.
Nicht anzeigen = Kategorie wird nicht in die Sitemap aufgenommen.

Robots

Zwischen all, index, nofollow, noindex und nofollow, noindex wählen. Werte des Meta-Elements Robots werden von Suchmaschinen-Crawlern ausgewertet. Dem Crawler wird mithilfe dieser Werte mitgeteilt, wie er mit der Seite und den Links auf dieser Seite verfahren soll.
all = Webseite der Kategorie in den Suchmaschinenindex aufnehmen und Links auf der Seite folgen.
index = In Suchmaschinenindex aufnehmen.
nofollow = Links auf der Seite nicht folgen.
noindex = Nicht in den Suchmaschinenindex aufnehmen.
nofollow, noindex = Den Links nicht folgen und die Webseite der Kategorie nicht in den Suchmaschinenindex aufnehmen.

Template-Seite

Ein Template wählen. Das hier gewählte Template bildet den Rahmen für die Kategorie. Option steht für Kategorien des Typs Container nicht zur Verfügung.

Template-Liste

Ein Template wählen. Das Template bestimmt, wie die Kategorieübersicht der aktuellen Kategorie aussieht. Option steht nur für Kategorien des Typs Artikel zur Verfügung.

Template-Produkt

Ein Template wählen. Das Template bestimmt die Einzelansicht der Artikel dieser Kategorie. Option steht nur für Kategorien des Typs Artikel zur Verfügung.

Volltextsuche

Zwischen Ja und Nein wählen.
Ja = Vollständiger Text wird durchsucht.
Nein = Text wird nicht vollständig durchsucht.

In Linkliste

Zwischen Anzeigen und Nicht anzeigen wählen.
Anzeigen = Kategorie wird in der Navigation im Webshop angezeigt.
Nicht anzeigen = Kategorie wird nicht in der Navigation im Webshop angezeigt.

Sichtbar

Zwischen Öffentlich und Nach Login wählen.
Öffentlich = Kategorie ist für alle Besucher des Webshops sichtbar.
Nach Login = Kategorie samt aller Unterkategorien ist nur für eingeloggte Besucher des Webshops sichtbar. Nicht eingeloggte Besucher werden auf die Login-Seite umgeleitet.

Elmar-Kategorie

Elmar-Kategorie wählen.

Template-Variablen und -Funktionen übersetzen

Zwischen Ja, Nur Link-Template-Variablen und -Funktionen und Nein wählen.
Ja = Alle Template-Variablen und -Funktionen werden übersetzt.
Nur Link-Template-Variablen und -Funktionen = Nur Link-Template-Variablen und -Funktionen werden übersetzt.
Nein = Keine Template-Variablen und -Funktionen werden übersetzt.

3.2. Beschreibung speichern

In den Tabs Beschreibung 1 und Beschreibung2 fügen Sie Text ein und formatieren diesen Text. In das Webdesign Ihres Shops sowie an anderen Stellen fügen Sie diese Beschreibung über Template-Variablen und Template-Funktionen ein. Mit Beschreibung 1 und 2 haben Sie die Möglichkeit, zwei Texte zu einer Kategorie zu verfassen und an unterschiedlichen Stellen einer Webseite anzuzeigen. So können Sie Beschreibung 1 z.B. oberhalb einer Artikelübersicht und Beschreibung 2 darunter anzeigen.

Über die Dropdown-Liste rechts über dem Eingabefeld wählen Sie den Editor, mit dem Sie die Beschreibung bearbeiten möchten. Zur Verfügung stehen der Editor, der HTML-Editor Textfeld und der Syntax-Editor. Für den Typ Container stehen nur der HTML-Editor Textfeld und der Syntax-Editor zur Verfügung.

3.3. Dokumente hochladen

Im Tab Dokumente laden Sie Dokumente hoch, die zu dieser Kategorie gehören.

Zulässig sind Datenformate wie JPEG, PNG, GIF, TIFF, PDF, DOC, ODC, OTH, XLS, XML, HTML, HTM, CSS, JavaScript, ZIP, JSON und GZIP.

Dokumente hochladen

Dokumente fügen Sie entweder über Datei hochladen oder per Drag-and-Drop-Funktion zum Tab hinzu.

Bei einer Kategorie vom Typ Artikel legen Sie bis zu zwei Kategoriebilder fest. Sie können weitere Dokumente und Bilder hochladen und so z.B. das Kategoriebild regelmäßig ändern, ohne das alte Bild zu löschen. Gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um Kategoriebilder festzulegen.

Kategoriebilder für Kategorie des Typs Artikel festlegen:

  1. Öffnen Sie die Kategorie.

  2. Wechseln Sie in das Tab Dokumente.

  3. Zeigen Sie mit der Maus auf das gewünschte Bild.

  4. Setzen Sie ein Häkchen in der Auswahlbox des Bildes.

  5. Klicken Sie auf Bild 1.

  6. Speichern Sie die Einstellungen.
    → Das Bild erhält einen roten Rahmen mit einer 1.

Verfahren Sie für das 2. Kategoriebild genauso und klicken Sie in Schritt 5 auf Bild 2. Die Auswahl eines Kategoriebilds heben Sie auf, indem Sie ein Häkchen in der Auswahlbox des Bildes setzen und erneut auf Bild 1 bzw. Bild 2 klicken.

Die ausgegrauten Buttons der Symbolleiste werden wählbar, sobald ein oder mehrere Bilder durch Setzen eines Häkchens gewählt wurden. Dies ermöglicht es, die Vorschau für mehrere Bilder gleichzeitig zu öffnen, sie gleichzeitig herunterzuladen oder gemeinsam zu löschen.

Anzeige der Kategoriebilder im Webshop

Standardmäßig wird nur Kategoriebild 1 im Webshop angezeigt. Hierfür wurde eine if-Abfrage mit der Template-Variable $CurrentCategoryImageUrl in das Template ItemViewCategoriesList eingefügt. Damit auch Kategoriebild 2 angezeigt wird, fügen Sie eine zweite if-Abfrage in das Template ein.

3.4. Notiz speichern

Im Tab Notiz speichern Sie Anmerkungen zu einer Kategorie. Hier können Sie z.B. festhalten, woher eine Information stammt, oder vermerken, dass bestimmte Abschnitte nicht geändert werden dürfen. Die in diesem Tab gespeicherten Informationen sind nur in plentymarkets sichtbar und werden nicht im Webshop ausgegeben. Notizen können nicht gelöscht werden.

Notiz speichern:

  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Kategorien.

  2. Öffnen Sie die Kategorie.

  3. Geben Sie die Notiz in das Bearbeitungsfeld ein.

  4. Speichern Sie die Notiz.
    → Die Notiz wird gespeichert und in einer gelben Sprechblase angezeigt.
    → Notizen können nicht gelöscht werden.

4. Mehrsprachige Kategorieseiten erstellen

Um Ihren Webshop in mehreren Sprachen verfügbar zu machen, ist es nötig, auch die Kategorien in diesen Sprachen anzulegen. In diesem Kapitel wird daher erläutert, wie Sie mehrsprachige Kategorien des Typs Content, des Typs Artikel und des Typs Container anlegen. Dabei wird davon ausgegangen, dass diese Kategorien bereits in der Standardsprache des Shops vorliegen. Weitere Informationen zu Voraussetzungen für einen mehrsprachigen Webshop finden Sie auf der Handbuchseite Multilingualismus.

Es gibt zwei Vorgehensweisen zum Anlegen von mehrsprachigen Kategorien. Sie wählen zwischen einer mehrsprachigen und einer einsprachigen Bearbeitungsansicht. Bei der einsprachigen Ansicht bearbeiten Sie eine Sprachversion nach der anderen. Bei der mehrsprachigen Ansicht bearbeiten Sie zwei Sprachen parallel. Beide Vorgehensweisen werden nachfolgend beschrieben.

4.1. Mehrsprachige Kategorie über einsprachige Ansicht erstellen

Eine Sprachvariante einer bestehenden Kategorie erstellen Sie wie im Folgenden beschrieben.

Sichtbarkeit der Kategorien im Menü "Artikel » Kategorien"

Damit die Kategorien im Verzeichnisbaum des Menüs Artikel » Kategorien angezeigt werden, müssen sie in der Standardsprache des Systems angelegt werden. Das heißt, die Kategorie muss in der Standardsprache zumindest einen Seitennamen haben.

Sprachvariante einer Kategorie anlegen (einsprachig):

  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Kategorien.

  2. Öffnen Sie die Kategorie, für die Sie eine Sprachvariante anlegen möchten.

  3. Stellen Sie in der Kopfzeile die Option Sprache auf die gewünschte Sprache ein, z. B. Englisch.

  4. Geben Sie unter Name eine Bezeichnung für die Seite ein.

  5. Wählen Sie eine Template-Seite, eine Template-Liste, ein Template-Produkt und eine Option zur Volltextsuche. Beachten Sie dabei die Einstellungen der Kategorie in der Standardsprache.

  6. Speichern Sie die Einstellungen.
    → Der Eintrag wird gespeichert.
    → Der Pfad der Seite wird angelegt und wird in der Zeile URL angezeigt.

  7. Fügen Sie die Inhalte in der gewählten Sprache ein.

  8. Speichern Sie die Einstellungen.

4.2. Mehrsprachige Kategorie über mehrsprachige Ansicht erstellen

Um eine Sprachvariante einer Kategorie in der mehrsprachigen Ansicht hinzuzufügen, gehen Sie wie im Folgenden beschrieben vor.

Sprachvariante einer Kategorie anlegen (mehrsprachig):

  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Kategorien.

  2. Klicken Sie im Verzeichnisbaum auf die gewünschte Kategorie.
    → Die Kategorie wird geöffnet.

  3. Klicken Sie auf das Symbol Multilingualität.
    → Die mehrsprachige Ansicht der Kategorie wird in einem neuen Tab geöffnet.
    Tipp: Standardmäßig wird links die Standardsprache des Webshops und rechts Englisch angezeigt.

  4. Wählen Sie rechts die gewünschte Sprache.

  5. Geben Sie in die Felder Name, URL-Name und Meta-Titel die gewünschten Bezeichnungen ein.

  6. Tragen Sie die fremdsprachigen Texte und Inhalte in das Feld Beschreibung 1 ein.

  7. Speichern Sie die Einstellungen.
    → Die Kategorie wird in der gewählten Sprache angelegt.

Tipp: Zwei neue Sprachen in der zweisprachigen Ansicht öffnen

Sie können in der zweisprachigen Ansicht auch neue Sprachen öffnen, für die noch keine Inhalte gespeichert wurden. Die Standardsprache muss nicht geöffnet sein.

5. Kategorie aktivieren

Kategorien sind erst im Webshop eines Mandanten (Shops) sichtbar, nachdem sie aktiviert wurden. Sie können einzelne Kategorien oder mehrere Kategorien gleichzeitig aktivieren.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit eine Kategorie im Webshop angezeigt wird:

  1. Die Kategorie muss für den Mandanten aktiviert werden.

  2. Für den Mandanten muss mindestens eine Variante mit der Kategorie verknüpft sein.

  3. Im Tab Kategorien einer Variante muss mindestens die Kategorie für den gewünschten Mandanten auf Verfügbar stehen.

  4. Die Variante muss verfügbar sein, d.h., der Warenbestand muss positiv sein und bei der Variante muss im Tab Verfügbarkeit die Option Webshop auf Sichtbar gestellt sein.

5.1. Eine Kategorie aktivieren

Gehen Sie wie unten beschrieben vor, um eine Kategorie zu aktivieren.

Eine Kategorie aktivieren:

  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Kategorien.

  2. Öffnen Sie die Kategorie.
    → Das Tab Einstellungen der Kategorie wird geöffnet.

  3. Wählen Sie im Bereich Mandant (Shop) die Mandanten, in denen die Kategorie aktiv sein soll.

  4. Speichern Sie die Einstellung.
    → Die Kategorie wird für die gewählten Mandanten (Shops) sichtbar gestellt.

5.2. Mehrere Kategorien aktivieren

Das Menü System » Mandant » Mandant wählen » Kategorien » Aktivieren bietet Ihnen die Möglichkeit, mehrere oder alle Kategorien eines Mandanten gleichzeitig zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Mehrere Kategorien für Mandanten gleichzeitig aktivieren:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Mandant » Mandant wählen » Kategorien » Aktivieren.

  2. Markieren Sie die Kategorien, die Sie aktivieren möchten.
    Tipp: Mit Alle auswählen markieren Sie alle Kategorien. Mit Alle abwählen heben Sie die Markierung aller markierten Kategorien auf.

  3. Speichern Sie die Einstellungen.

  4. Prüfen Sie die Anzeige der Kategorien und Artikel im Webshop.
    Tipp: Es kann etwas dauern, bis eine aktivierte Kategorie im Webshop sichtbar ist. Prüfen Sie bei Problemen alle Einstellungen und laden Sie die Anzeige Ihres Webshops neu.

6. Kategorien verwalten

6.1. Kategorien filtern

Kategorien können nach dem Mandanten, der Sprache und dem Typ gefiltert werden. Die Filter befinden sich oberhalb des Kategorieverzeichnisses. Ob eine Kategorie in der gewählten Kombination verfügbar ist, erkennen Sie am Schriftschnitt. Normal dargestellte Kategorien sind in der Kombination verfügbar. Für kursiv dargestellte Kategorien ist für die gewählte Filterkombination aus Mandant, Sprache und Typ keine Konfiguration vorhanden.

6.2. Kategorie suchen

Die Suchfunktion über dem Kategoriebaum hilft Ihnen, eine Kategorie schnell zu finden. Geben Sie den Namen der gesuchten Kategorie in das Textfeld ein. Bereits während der Eingabe werden die Suchergebnisse angezeigt.

6.3. Kategorie kopieren

Die Option Kategorien kopieren bietet die Möglichkeit, die gleiche Kategorie als Unterkategorie zu verschiedenen übergeordneten Kategorien zu erstellen. Dies ist z.B. sinnvoll, wenn Sie bei Bekleidung zwischen Damen, Herren, Kindern unterscheiden, aber bei allen dreien die Kategorie Hosen benötigen. Dazu die Kategorie mit sämtlichen Einstellungen kopieren und anschließend den Namen und die Beschreibung anpassen.

Kategorie kopieren:

  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Kategorien.

  2. Zeigen Sie mit der Maus auf eine Kategorie.

  3. Klicken Sie rechts neben der Kategorie auf das Dreieck nach unten.
    → Ein Kontextmenü wird geöffnet.

  4. Klicken Sie auf Kategorie kopieren.
    → Die Menüübersicht Kategorie kopieren wird geöffnet.

  5. Wählen Sie Hauptkategorie, um die Kopie in der Hauptkategorieebene zu speichern. Wählen Sie Unterkategorie, um die Kopie in einer Unterkategorieebene zu speichern.

  6. Wählen Sie die Kategorie, unter der die Kopie eingeordnet werden soll.

  7. Klicken Sie auf Kopieren.
    → Die Kategorie wird links im Verzeichnisbaum unter der gewählten Kategorie angezeigt.

  8. Passen Sie ggf. die Position der Kategorie an, um sie korrekt einzuordnen.

6.4. Kategorie verschieben

Kategorien werden im Bereich Artikel » Kategorien in der gewählten Struktur dargestellt. Aus der Kategoriestruktur und den Kategorienamen ergibt sich das Navigationsmenü, das im Webshop dargestellt wird. Die Struktur ergibt sich einmal aus den Haupt- und Unterkategorien und der Zuordnung dieser Kategorien zueinander. Das sind die sogenannten Ebenen. Zum anderen ergibt sie sich aus den Positionen. Mit der Position einer Kategorie legen Sie die Reihenfolge innerhalb einer Kategorieebene fest. Um eine Kategorie nachträglich in der Ebene zu verschieben, gibt es die Funktion Kategorie verschieben.

Kategorie in Hauptkategorieebene verschieben:

  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Kategorien.

  2. Zeigen Sie mit der Maus auf eine Kategorie.

  3. Klicken Sie rechts neben der Kategorie auf das Dreieck nach unten.
    → Ein Kontextmenü wird geöffnet.

  4. Klicken Sie auf Kategorie verschieben.
    → Die Menüübersicht Kategorie verschieben wird geöffnet.

  5. Wählen Sie Hauptkategorie.

  6. Klicken Sie auf Verschieben.
    → Die Kategorie wird links im Verzeichnisbaum in der obersten Ebene angezeigt.

  7. Passen Sie ggf. die Position der Kategorie an, um sie korrekt einzuordnen.

Kategorie in Unterkategorieebene verschieben:

  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Kategorien.

  2. Zeigen Sie mit der Maus auf eine Kategorie.

  3. Klicken Sie rechts neben der Kategorie auf das Dreieck nach unten.
    → Ein Kontextmenü wird geöffnet.

  4. Klicken Sie auf Kategorie verschieben.
    → Die Menüübersicht Kategorie verschieben wird geöffnet.

  5. Wählen Sie Unterkategorie.

  6. Wählen Sie die Kategorie, unter der die Kategorie eingeordnet werden soll.

  7. Klicken Sie auf Verschieben.
    → Die Kategorie wird links im Verzeichnisbaum unter der gewählten Kategorie angezeigt.

  8. Passen Sie ggf. die Position der Kategorie an, um sie korrekt einzuordnen.

6.5. Kategorien löschen

Sie können Kategorien entweder vollständig löschen oder eine angezeigte Kombination aus Mandant (Shop) und Sprache. Beide Vorgehensweisen werden nachfolgend beschrieben.

6.5.1. Kategorie vollständig löschen

Kategorien können entweder über das Kontextmenü oder über die Symbolleiste der Kategorie gelöscht werden. Dabei wird die Kategorie in allen Mandanten und Sprachen aus dem System gelöscht.

Kategorie über Kontextmenü löschen:

  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Kategorien.

  2. Zeigen Sie mit der Maus auf eine Kategorie.

  3. Klicken Sie rechts neben der Kategorie auf das Dreieck nach unten.
    → Das Kontextmenü wird geöffnet.

  4. Klicken Sie auf Kategorie löschen.
    → Ein Fenster mit einer Sicherheitsabfrage wird angezeigt.

  5. Klicken Sie auf Löschen.
    → Die Kategorie wird gelöscht.

Kategorie über Symbolleiste löschen:

  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Kategorien.

  2. Wählen Sie in den Filtereinstellungen den Mandanten und die Sprache.
    → Die Kategorien dieser Filterkombination werden angezeigt.

  3. Öffnen Sie die Kategorie.

  4. Klicken Sie in der Symbolleiste der Kategorie auf Löschen.
    → Das Fenster Löschen wird angezeigt.

  5. Klicken Sie auf Kategorie löschen, um die Kategorie vollständig zu löschen.
    → Die Kategorie wird vollständig gelöscht.

6.5.2. Kombination aus Sprache und Mandanten (Shop) löschen

Statt eine Kategorie vollständig zu löschen, kann auch nur Beschreibung und Einstellungen für eine bestimmte Sprache eines Mandanten gelöscht werden. Gehen Sie dazu wie unten beschrieben vor.

Kombination aus Sprache und Mandanten (Shop) löschen:

  1. Öffnen Sie das Menü Artikel » Kategorien.

  2. Wählen Sie in den Filtereinstellungen den Mandanten und die Sprache.
    → Die Kategorien dieser Filterkombination werden angezeigt.

  3. Öffnen Sie die Kategorie.

  4. Klicken Sie in der Symbolleiste der Kategorie auf Löschen.
    → Das Fenster Löschen wird angezeigt.

  5. Klicken Sie auf Sprache für Mandant löschen, um die angezeigte Kombination aus Sprache und Mandant zu löschen.
    → Die Kategorie wird für diese Kombination aus Sprache und Mandant gelöscht.

7. Kategorien in Webshop-Design einbinden

7.1. Kategorie des Typs Content einbinden

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Kategorien des Typs Content in den Webshop einzubinden. Nachfolgend werden beispielhaft zwei dieser Möglichkeiten beschrieben.

7.1.1. Einzelne Kategorie einbinden

Zunächst wird beschrieben, wie Sie eine einzelne Kategorie einbinden.

Einzelne Kategorie in Design einbinden:

  1. Öffnen Sie das Menü CMS » Webdesign » Layout.

  2. Wählen Sie das Layout, in das die Kategorie eingebunden werden soll.

  3. Wechseln Sie in das Tab PageDesignContentMainFrame.

  4. Fügen Sie die Template-Funktion {Link(ID) %} an der gewünschten Stelle im Layout ein.

  5. Ersetzen Sie ID durch die ID der Kategorie.

  6. Speichern Sie die Einstellungen.

7.1.2. Kategorie in anderer Kategorie anzeigen

Um den Inhalt einer Kategorie über eine Template-Funktion in einer anderen Kategorie anzuzeigen, fügen Sie die Template-Funktion {CategoryContentBody(ID) %} an der gewünschten Stelle der Seite ein und ersetzen ID durch die ID der Content-Kategorie, die angezeigt werden soll. So können Sie z.B. die AGBs in einer anderen Kategorie anzeigen.

7.1.3. Alle Kategorien des Typs Content einbinden

Alle Kategorien des Typs Content in Design einbinden:

  1. Öffnen Sie das Menü CMS » Webdesign » Layout.

  2. Wählen Sie die Vorlage, in die die Kategorien eingebunden werden sollen.

  3. Wechseln Sie in das Tab PageDesignContentMainFrame.

  4. Fügen Sie die Template-Funktion {Container_NavigationCategories() %} an der gewünschten Stelle im Layout ein.

  5. Fügen Sie die Template-Funktion der Navigation ein, die Sie für Kategorien des Typs Content eingestellt haben.

  6. Speichern Sie die Einstellungen.

Kategorietyp für die Navigation einstellen

Im Menü CMS » Webdesign » Layout » Navigation stehen verschiedene Designs für die Kategorienavigation zur Verfügung. Stellen Sie bei dem Design, das Sie für die Kategorien des Typs Content verwenden, unbedingt im Tab Einstellungen auch den Typ Content ein.
Wenn Sie ein plentymarkets Standard-Design verwenden, ist NavigationCategories4 für Kategorien des Typs Content vorgesehen. Diese Einstellung können Sie jederzeit ändern.

7.2. Kategorie des Typs Container in Webshop-Design einbinden

Kategorien des Typs Container werden über Template-Funktionen in den Webshop eingebunden.

7.2.1. Kategorie anzeigen

Um den Inhalt einer Kategorie des Typs Container über Template-Funktionen anzuzeigen, z.B. in einer anderen Kategorie, fügen Sie die Template-Funktion {CategoryContentBody(ID) %} an der gewünschten Stelle der Seite ein und ersetzen ID durch die ID der Kategorie des Typs Container, die angezeigt werden soll.

7.2.2. Kategorie verknüpfen

Für die Bestellschritte des Individuellen Bestellvorgangs werden die Kategorien des Typs Container in den Design-Einstellungen im Tab Bestellvorgang verknüpft.

8. Kategorierabatte speichern

Im Menü System » Mandant » Mandant wählen » Kategorien » Rabatte hinterlegen Sie Mengenrabatte für einzelne Artikelkategorien. Pro Kategorie sind bis zu drei Mengenrabatte möglich. Die gespeicherten Rabatte werden automatisch angewendet, wenn Kunden die rabattfähige Menge an Produkten aus einer Kategorie erreichen oder überschreiten. Die eingegebenen Rabatte gelten jedoch nur für die Standardkategorie einer Variante.

Kategorierabatte speichern:

  1. Öffnen Sie das Menü System » Mandant » Mandant wählen » Kategorien » Rabatte.

  2. Nehmen Sie die Einstellungen vor. Beachten Sie Tabelle 4.

  3. Speichern Sie die Einstellungen.
    → Der Rabatt wird automatisch im Webshop angewendet, wenn Kunden die rabattfähige Menge bestellen.
    Hinweis: Die Rabatte gelten nur für die Standardkategorie einer Variante.

Tabelle 4. Kategorierabatte speichern
Einstellung Erläuterung

Rabatt 1 (%);
Rabatt 2 (%);
Rabatt 3 (%)

Rabatt in Prozent eingeben, der angewendet werden soll, wenn die eingegebene Menge an Varianten erreicht wird.

ab Menge

Menge der Varianten eingeben, die Kunden aus dieser Kategorie bestellen müssen, damit der Rabatt angewendet wird.

Zum Seitenanfang